Login Anmelden

Select your language

Suggested languages for you:
StudySmarter - Die all-in-one Lernapp.
4.8 • +11k Ratings
Mehr als 5 Millionen Downloads
Free
|
|

LGS Grafisch lösen

LGS Grafisch lösen

Du feierst heute Deinen 12ten Geburtstag und fragst Dich, wie lange es noch dauert, bis Du volljährig wirst. Schon bist Du mitten in einer Matheaufgabe, bei welcher ein grundlegendes Wissen zum Thema Gleichungen benötigt wird.

Gleichungen – Grundlagen

Zunächst einmal sollte Dir klar sein, was eine Gleichung überhaupt ist.

Gleichung – Definition & Aufbau

Eine Gleichung ist per Definition folgendermaßen aufgebaut:

Gleichungen Aufbau einer Gleichung StudySmarterAbbildung 1: Aufbau einer Gleichung

Eine Gleichung besteht immer aus zwei Termen, welche durch ein Gleichzeichen '=' voneinander getrennt werden.

Gleichung einfach erklärt

Aber, ein Schritt zurück: Was soll denn eine Gleichung überhaupt darstellen? Schaue Dir dazu Abbildung 2 an, welche die StudySmarter Waage darstellt.

Gleichungen Waage im Gleichgewicht StudySmarterAbbildung 2: Waage im Gleichgewicht

Genau diese Abbildung beschreibt den Kern hinter Gleichungen. Gleichungen verbinden zwei Objekte miteinander, indem sie Dir mitteilen: Links und rechts steht genau dasselbe.

Bedeutung des Gleichheitszeichen | Linke & Rechte Seite einer Gleichung

Das Gewicht auf der linken Seite soll mit dem Buchstaben L und das auf der rechten Seite mit R bezeichnet werden.

Die Beobachtung, dass sich die Waage im Gleichgewicht befindet, kannst Du mit dem Ausdruck Gleichungen Grundlagen Gleichung zwischen zwei Ausdrücken A und B StudySmarternotieren.

Der Ausdruck "" steht also für eine Gleichung, bei welcher linke Seite und R die rechte Seite gleich groß sind.

Doch wie kannst Du nun mit einer solchen Gleichung umgehen?

Gleichungen – Anwendung

Gleichungen können Dir in der Mathematik enorm weiterhelfen. Dazu musst Du lernen, sie aufzustellen und zu lösen.

1. Gleichungen aufstellen

Um das Gleichgewicht zu erhalten, musst Du auf beiden Seiten immer genau dasselbe machen. Das heißt, Du entfernst beispielsweise auf beiden Seite den türkisfarbenen Block. Würde dieser nur auf einer Seite entfernt werden, gäbe es ein Ungleichgewicht.

Gleichungen Waage ins Gleichgewicht bringen StudySmarterAbbildung 3: Waage ins Gleichgewicht bringen

Wie Gleichungen korrekt definiert, erkannt, aufgestellt und gelöst werden, wird im Beitrag Gleichungen Grundlagen auf StudySmarter erklärt. Neugierig? Dann sieh Dir diesen unbedingt noch an!

Eine einfache mathematische Gleichung für dieses grafische Beispiel sieht wie folgt aus:

Aufgabe 1

Stelle eine Gleichung für Abbildung 2 auf, wobei die Bausteine folgendes Gewicht aufweisen:

Rot =

Türkis =

Orange =

Entferne anschließend in der Gleichung den türkisfarbenen Baustein, wie Abbildung 2 aufzeigt.

Lösung

Es ergibt sich folgende Gleichung:

Als nächsten Schritt wird das Gewicht anstelle der Begriffe eingesetzt.

Um den türkisfarbenen Baustein zu entfernen, werden auf beiden Seiten die abgezogen, um die Lösung zu erhalten. Es ergibt sich somit folgende Gleichung:

In der Mathematik beinhalten Gleichungen meistens sogenannte Variablen, welche mit x, y, z bezeichnet werden und stellvertretend für einen beliebigen Wert stehen.

Beispielsweise bei unserem einführenden Beispiel, bei welchem Du berechnen möchtest, wie lange Du warten musst, bis Du 18 Jahre alt wirst. Es muss also eine Zahl gefunden werden, welche, wenn man 12 addiert, genau 18 ergibt.

Wie folgende Gleichung gelöst werden kann, erfährst Du im nächsten Abschnitt.

2. Gleichungen lösen

Du kannst Gleichungen auf verschiedene Arten lösen.

Gleichungen rechnerisch Lösen

Möchtest Du eine Gleichung rechnerisch lösen, musst Du sie zunächst mithilfe von Äquivalenzumformungen nach der Variable auflösen und sie dann vereinfachen.

Die Äquivalenzumformung ist dazu da, die Gleichung so umzustellen, dass die Variable sich allein auf einer Seite befindet.

Äquivalenzumformungen sind Umformungen, welche die Lösungsmenge einer Gleichung unverändert lassen.

Du nimmst also auf beiden Seiten der Gleichung die genau gleiche Rechenoperation vor, um verschiedene Terme von einer Seite der Gleichung auf die andere zu schieben.

Möchtest Du mehr zum Thema der Äquivalenzumformung erfahren, dann sieh Dir unbedingt den Beitrag hierzu auf StudySmarter an!

Folgendes Beispiel soll versuchen, die Gleichung aus der Einführung korrekt umzustellen:

Aufgabe 1

Wende die Äquivalenzumformung für folgende Gleichung an:

Lösung

Um diese Gleichung so umzustellen, dass die Variable x allein auf der linken Seite steht, muss die auf die andere Seite geschoben werden. Dazu wird die gegensätzliche Rechenoperation () auf beiden Seiten angewendet:

Nun ist die Gleichung mithilfe der Äquivalenzumformung nach x aufgelöst, das heißt das x steht allein auf einer Seite der Gleichung.

Ist das der Fall, so muss die andere Seite der Gleichung mithilfe von Rechnungen nur noch vereinfacht werden.

Mithilfe der Vereinfachung der Gleichung, kannst Du jetzt also bestimmen, wie viele Jahre es noch zu Deinem 18. Geburtstag sind.

Du musst also noch genau 6 Jahre warten, bis Du volljährig wirst.

Gleichungen können nicht nur rechnerisch, sondern auch grafisch gelöst werden.

Gleichungen grafisch lösen

Um eine Gleichung grafisch lösen zu können, werden beide Seiten einer Gleichung voneinander getrennt aufgeschrieben und in eine Funktion umgewandelt. Anhand eines Beispiels sieht dies wie folgt aus:

Aufgabe 3

Löse die Gleichung grafisch!

Lösung

Schreibe als Erstes die Gleichung hin:

Jetzt werden beide Seiten getrennt voneinander betrachtet. Jede Seite wird jetzt als eine eigene Funktion dargestellt.

Werden jetzt beide Funktionen in ein Koordinatensystem eingezeichnet, kann die Aufgabe gelöst werden.

Gleichungen grafisch lösen StudySmarterAbbildung 4: Gleichung grafisch lösen

Wie folgende Abbildung zeigt, schneiden sich beide Geraden genau an einem Punkt S, an dem der Wert für x genau 6 ist.

Die Lösung lautet somit .

Weiteres zum Lösen von Gleichungen findest Du im jeweiligen Beitrag auf StudySmarter!

Welche Arten von Gleichungen gibt es grundsätzlich in der Mathematik?

Arten von Gleichungen – Übersicht

Folgende Tabelle gibt Dir eine Übersicht über die grundlegenden Arten der Gleichungen, welche es so gibt, jeweils mit dem allgemeinen Ausdruck der Gleichung oder einem Beispielausdruck.

Lineare GleichungenQuadratische GleichungenPotenzgleichungenExponentialgleichungenBruchgleichungenWurzelgleichungen

Im Matheunterricht wirst Du öfter auf Textaufgaben stoßen, aus welchen Du sogenannte äquivalente Gleichungen aufstellen und lösen musst. Wie dies geht, erfährst Du jetzt!

Äquivalente Gleichungen

Mehrere Gleichungen sind dann äquivalent, wenn alle dieselbe Lösung haben, sprich gleich sind. Ein Beispiel wären folgende zwei Gleichungen:

Beide Gleichungen haben die Lösung , somit handelt es sich hierbei um äquivalente Gleichungen. Ein Merkmal äquivalenter Gleichungen ist, dass diese gleichgesetzt werden können, da beide das identische Ergebnis haben.

Äquivalente Gleichungen gleichsetzen

Werden grundsätzlich Gleichungen anhand des vorherigen Beispiels so freigestellt, dass jeweils alles auf eine Seite geschoben wird, sieht dies wie folgt aus:

Da beide Gleichungen auf einer Seite dasselbe Ergebnis haben, nämlich die 0, können diese zusammen als eine Gleichung dargestellt und gelöst werden:

Nun kann diese Gleichung mithilfe der zuvor beschriebenen Schritte gelöst werden.

Somit lautet das Ergebnis .

Mehr zum Thema Äquivalente Gleichungen findest Du im verlinkten Artikel!

Gleichungen können nicht nur rechnerisch, sondern auch grafisch gelöst werden.

Lineare Gleichungssysteme

Sollten hingegen mehrere Variablen mithilfe mehrerer Gleichungen herausgefunden werden, so kann dies mithilfe verschiedener Methoden im sogenannten linearen Gleichungssystem (LGS) gelöst werden.

Eine mögliche Vorgehensweise des Lösens eines linearen Gleichungssystems würde wie folgt aussehen:

Aufgabe

Finde die Werte für x und y des folgenden linearen Gleichungssystems:

Lösung

Dieses Gleichungssystem könnte gelöst werden, indem das x aus der zweiten Gleichung berechnet und anschließend in die erste Gleichung eingesetzt wird:

Nun kann die in die erste Gleichung anstelle des x eingesetzt und die Gleichung nach y aufgelöst werden.

Die beiden Gleichungen werden gelöst, wenn und ergeben.

Mehr zu den verschiedenen Lösungswegen und Methoden findest Du im Beitrag LGS lösen.

Abschließend noch einige vertiefende wiederholende Übungsbeispiele zum Thema Gleichungen.

Gleichungen – Aufgaben & Beispiele

Folgende praktische Beispiele sollen das Erlernte vertiefen.

Aufgabe 3

Löse folgende Gleichung:

Lösung

Erstmals wird die Äquivalenzumformung durchgeführt und anschließend die Gleichung gelöst.

Die Lösung lautet somit .

Auf geht's zum nächsten Beispiel!

Aufgabe 4

"Du hast von Deinen Eltern ein monatliches Taschengeld in Höhe von erhalten. Davon kaufst Du Dir eine Packung Chips für , eine Packung Pringles für und eine Packung Gummibärchen, jedoch kannst Du Dich nicht an den Preis dieser erinnern. Die Kassiererin gibt Dir genau zurück. Berechne den Preis der Gummibärchen!"

Lösung

Hierfür musst Du dies als Gleichung hinschreiben. Dies sieht wie folgt aus:

Jetzt kommt die Äquivalenzumformung zur Anwendung und anschließend wird die Gleichung aufgelöst.

Die Gummibärchen haben gekostet.

Bereit für die letzte Aufgabe?

Aufgabe 5

"Dein Vater sagt an Deinem 14. Geburtstag: Vor 6 Jahren war ich noch 5 Mal so alt wie Du! Berechne das Alter Deines Vaters!

Lösung

Die Gleichung sieht wie folgt aus:

Dein Vater ist jetzt 46 Jahre alt.

Gleichungen – Das Wichtigste

  • Gleichungen werden durch das Zeichen '=' gekennzeichnet.
  • Bei Gleichungen muss immer auf beiden Seiten dieselbe Rechnung durchgeführt werden.
  • Um eine Gleichung lösen zu können, muss die Unbekannte auf einer Seite allein stehen (Äquivalenzumformung)
  • Eine lineare Gleichung hat die Form
  • Gleichungen können sowohl rechnerisch als auch grafisch gelöst werden.

Nachweise

  1. Kemnitz (2010). Mathematik zum Studienbeginn. Vieweg + Teubner Verlag
  2. Böge (1995). Das Techniker Handbuch. Springer Fachmedien Wiesbaden.

Häufig gestellte Fragen zum Thema LGS Grafisch lösen

Ein lineares Gleichungssystem löst man zeichnerisch, indem man seine Gleichungen zuerst nach y vereinfacht. Daraus ergeben sich Geradengleichungen. Diese zeichnet man in ein geeignetes Koordinatensystem ein, die gemeinsamen Punkte ergeben die Lösungsmenge des LGS.

Ein lineares Gleichungssystem hat genau eine Lösung, wenn sich die Geraden, die sich aus den beiden Gleichungen ergeben, genau ein Mal schneiden. Wenn die Geraden parallel sind, hat das LGS keine Lösung, wenn sie identisch sind unendlich viele.

Ein quadratisches Gleichungssystem löst man grafisch, indem man die einzelnen quadratischen Gleichungen nach y auflöst und in ein Koordinatensystem zeichnet. Nun kann man die Lösungen des Gleichungssystem markieren: sie sind die Punkte, die alle Graphen des Gleichungssystems teilen.

Mehr zum Thema LGS Grafisch lösen
60%

der Nutzer schaffen das LGS Grafisch lösen Quiz nicht! Kannst du es schaffen?

Quiz starten

Finde passende Lernmaterialien für deine Fächer

Alles was du für deinen Lernerfolg brauchst - in einer App!

Lernplan

Sei rechtzeitig vorbereitet für deine Prüfungen.

Quizzes

Teste dein Wissen mit spielerischen Quizzes.

Karteikarten

Erstelle und finde Karteikarten in Rekordzeit.

Notizen

Erstelle die schönsten Notizen schneller als je zuvor.

Lern-Sets

Hab all deine Lermaterialien an einem Ort.

Dokumente

Lade unzählige Dokumente hoch und habe sie immer dabei.

Lern Statistiken

Kenne deine Schwächen und Stärken.

Wöchentliche

Ziele Setze dir individuelle Ziele und sammle Punkte.

Smart Reminders

Nie wieder prokrastinieren mit unseren Lernerinnerungen.

Trophäen

Sammle Punkte und erreiche neue Levels beim Lernen.

Magic Marker

Lass dir Karteikarten automatisch erstellen.

Smartes Formatieren

Erstelle die schönsten Lernmaterialien mit unseren Vorlagen.

Melde dich an für Notizen & Bearbeitung. 100% for free.