Ausbildung in Chemie

Später einmal mit Chemie Geld verdienen? Das klingt interessant für Dich und Chemie war ohnehin schon immer Dein Lieblingsfach? Dann ist eine Chemie-Ausbildung womöglich genau Dein Ding! Ob Produktionsfachkraft, Chemielaborant:in oder chemisch-technische Assistenz, Deine Möglichkeiten sind groß. Wenn Du verantwortungsbewusst und genau arbeitest sowie ein naturwissenschaftliches Verständnis mitbringst, sind für eine Chemie-Ausbildung schon mal die ersten Voraussetzungen gegeben. 

Los geht’s Leg kostenfrei los
Ausbildung in Chemie Ausbildung in Chemie

Erstelle Lernmaterialien über Ausbildung in Chemie mit unserer kostenlosen Lern-App!

  • Sofortiger Zugriff auf Millionen von Lernmaterialien
  • Karteikarten, Notizen, Übungsprüfungen und mehr
  • Alles, was du brauchst, um bei deinen Prüfungen zu glänzen
Kostenlos anmelden

Lerne mit Millionen geteilten Karteikarten

Leg kostenfrei los

Wandle deine Dokumente mit AI in Karteikarten um

Inhaltsangabe

    Berufe mit Chemie Ausbildung & Gehalt

    Zu beliebten Ausbildungen in der Chemie zählen zum Beispiel:

    • Chemikant:in
    • Chemielaborant:in
    • Pharmakant:in
    • Produktionsfachkraft Chemie

    Einige der Ausbildungen finden nur im schulischen Rahmen statt, sodass Du hier manchmal kein Gehalt während Deiner Ausbildung erhältst.

    Produktionsfachkraft Chemie – Ausbildung

    Zu Berufen mit einer Vergütung zählt die Produktionsfachkraft in der Chemie. Das Gehalt richtet sich nach tariflichen Vorgaben in der jeweiligen Branche. Im Industriesektor kannst Du so zum Beispiel ca. 1.000 Euro brutto im Monat während Deiner Ausbildung erhalten.

    Inhalte, die Du in der zweijährigen Ausbildung zur Produktionsfachkraft lernen wirst, sind unter anderem:

    • Stoffe vereinigen
    • Messtechniken anwenden
    • Stoffsysteme trennen und reinigen

    Natürlich handelt es sich hierbei nicht um Kleidungsstoff, sondern um chemische Stoffe.

    Chemielaborantin bzw. Chemielaborant – Ausbildung

    Eine weitere Ausbildung, die vergütet wird, ist die zur Chemielaborantin oder zum Chemielaborant. In der folgenden Tabelle findest Du einige Informationen zur Chemielaborant:in-Ausbildung zusammengefasst:

    DauerInhalteBruttogehalt im Monat
    3,5 Jahre
    • Stoffe synthetisieren
    • Mikroorganismen bestimmen und in der Herstellung nutzen
    • elektrotechnische Arbeiten
    • Erstes Ausbildungsjahr: 750 bis 966 Euro
    • Einstiegsgehalt nach der Ausbildung: 1.700 bis 2.850 Euro

    Das Gehalt von Chemielaborantinnen und -laboranten während der Ausbildung kann je nach Standort, Tarif und Branche variieren. Die meisten Berufe dazu gibt es jedoch in der Industrie, wo das Gehalt in der Regel auch höher ausfällt als im öffentlichen Dienst.

    Chemie war in der Schule zwar immer interessant, aber Physik war Dein Lieblingsfach? Es gibt auch eine Ausbildung zur Physiklaborantin bzw. zum Physiklaborant. Klick Dich in die Erklärung, um mehr darüber zu erfahren.

    Kosmetik – Chemie Ausbildung

    Wenn Du eine Ausbildung als Chemielaborantin oder Chemielaborant antrittst, kannst Du im Berufsleben später verschiedene Spezialisierungen wählen. Es gibt zum Beispiel keine Ausbildung, die sich rein auf kosmetische Chemie begrenzt.

    Aber, wenn Du Chemielaborantin oder Chemielaborant wirst, besteht die Möglichkeit, dennoch mit Kosmetikprodukten, wie Make-up, Parfüm oder Hautpflegeprodukten zu arbeiten, sie herzustellen und zu optimieren.

    Chemisch-technischer Assistent – Ausbildung

    Ebenso wie Chemielaborantinnen und Chemielaboranten, findet auch Deine Arbeit als chemisch-technische Assistentin oder chemisch-technischer Assistent hauptsächlich im Labor statt. Dort gehören zu Deinen Hauptaufgaben und daher zu den Inhalten der Ausbildung vor allem:

    • Probeanalysen auswerten
    • chemische Substanzen herstellen

    Der Unterschied zwischen einer Ausbildung zur Chemielaborantin bzw. zum Chemielaborant und einer Ausbildung zur chemisch-technischen Assistentin bzw. zum chemisch-technischen Assistent liegt vor allem in der Vergütung: Da letzteres eine schulische Ausbildung ist, erhältst Du währenddessen kein Gehalt.

    Chemie – Ausbildung oder Studium

    Neben der Chemie-Ausbildung kannst Du Chemie auch als Studium absolvieren. Was ist der Unterschied, fragst Du Dich?

    In der untenstehenden Tabelle findest Du einen Vergleich zwischen der Chemie-Ausbildung und dem Chemie-Studium:

    Chemie-AusbildungChemie-Studium
    Vorteile
    • spezifischere Ausbildung
    • kürzere Ausbildungsdauer
    • bei dualer Ausbildung: Gehalt während der Ausbildung
    • früherer Einstieg ins Berufsleben
    • Voraussetzung: Abitur/Hochschulreife
    • breit-gefächertes Studium
    • Schwerpunktwahl
    • Möglichkeit auf Doktorat
    • in der Regel besseres Einstiegsgehalt
    Nachteile
    • oft niedrigeres Einstiegsgehalt
    • weniger breites Wissen über andere Bereiche der Chemie
    • keine Vergütung während des Studiums
    • Dauer Bachelor- und Masterstudium: 5–6 Jahre

    Möchtest Du nach der Ausbildung noch ein Studium absolvieren? Auch das ist möglich. Sowohl Chemielaborant:innen als auch Chemisch-technische Assistent:innen können nach ihrer Ausbildung ein Studium anhängen. Fehlt Dir hierfür die Hochschulreife? Kein Problem – diese kannst Du im Zuge der Ausbildung bzw. mit Fortbildungen erhalten.

    Chemie Ausbildung – Voraussetzungen

    Vielleicht kannst Du Dir denken, dass die Anforderungen an Dich in den verschiedenen Ausbildungen der Chemie sehr unterschiedlich aussehen können. Um einen ersten Einblick zu erhalten, findest Du aber einige generelle Voraussetzungen für eine Chemie Ausbildung untenstehend zusammengefasst:

    • Sorgfalt
    • hygienisches Arbeiten
    • naturwissenschaftliches Verständnis
    • Gute Noten in Chemie sind von Vorteil
    • Präzision

    Chemie Ausbildung – Das Wichtigste

    • Beliebte Ausbildungen im Bereich Chemie sind:
      • Produktionsfachkraft Chemie
      • Chemielaborant:in Ausbildung
      • Chemieassistent:in
    • Die Ausbildung in Chemie hat in der Regel eine Dauer von zwei bis drei Jahren.
    • Das Gehalt während der Ausbildung in Chemie kann stark variieren. Meistens liegt es zwischen 900 und 1.000 Euro brutto im ersten Ausbildungsjahr, richtet sich aber nach tariflichen Vorgaben.
    • Zu den Inhalten in der Ausbildung in Chemie gehören:
    • Neben der Ausbildung gibt es die Möglichkeit, auch ein Chemie-Studium zu absolvieren. Entscheidest Du Dich für eine Ausbildung und möchtest anschließend noch ein Studium anhängen, ist das ebenfalls möglich.
    • Zu den Voraussetzungen für eine Ausbildung in Chemie gehören, unter anderem:
      • Sorgfalt
      • hygienisches Arbeiten
      • naturwissenschaftliches Verständnis
    1
    Über StudySmarter

    StudySmarter ist ein weltweit anerkanntes Bildungstechnologie-Unternehmen, das eine ganzheitliche Lernplattform für Schüler und Studenten aller Altersstufen und Bildungsniveaus bietet. Unsere Plattform unterstützt das Lernen in einer breiten Palette von Fächern, einschließlich MINT, Sozialwissenschaften und Sprachen, und hilft den Schülern auch, weltweit verschiedene Tests und Prüfungen wie GCSE, A Level, SAT, ACT, Abitur und mehr erfolgreich zu meistern. Wir bieten eine umfangreiche Bibliothek von Lernmaterialien, einschließlich interaktiver Karteikarten, umfassender Lehrbuchlösungen und detaillierter Erklärungen. Die fortschrittliche Technologie und Werkzeuge, die wir zur Verfügung stellen, helfen Schülern, ihre eigenen Lernmaterialien zu erstellen. Die Inhalte von StudySmarter sind nicht nur von Experten geprüft, sondern werden auch regelmäßig aktualisiert, um Genauigkeit und Relevanz zu gewährleisten.

    Erfahre mehr
    StudySmarter Redaktionsteam

    Team Ausbildung in Chemie Lehrer

    • 5 Minuten Lesezeit
    • Geprüft vom StudySmarter Redaktionsteam
    Erklärung speichern Erklärung speichern

    Lerne jederzeit. Lerne überall. Auf allen Geräten.

    Kostenfrei loslegen

    Melde dich an für Notizen & Bearbeitung. 100% for free.

    Schließ dich über 22 Millionen Schülern und Studierenden an und lerne mit unserer StudySmarter App!

    Die erste Lern-App, die wirklich alles bietet, was du brauchst, um deine Prüfungen an einem Ort zu meistern.

    • Karteikarten & Quizze
    • KI-Lernassistent
    • Lernplaner
    • Probeklausuren
    • Intelligente Notizen
    Schließ dich über 22 Millionen Schülern und Studierenden an und lerne mit unserer StudySmarter App!
    Mit E-Mail registrieren