Temperatur umrechnen

In Amerika wird eine andere Temperatureinheit als in Deutschland genutzt. Während dort Grad Fahrenheit angewendet wird, benutzt Du hier Grad Celsius, um die Temperatur zu bestimmen. Das kann bei Gesprächen manchmal zu Verwirrungen führen, da für Dich25 °C eine sommerliche Temperatur ist, in Amerika 25 °F jedoch tiefsten Winter bedeuten würde.

Temperatur umrechnen Temperatur umrechnen

Erstelle Lernmaterialien über Temperatur umrechnen mit unserer kostenlosen Lern-App!

  • Sofortiger Zugriff auf Millionen von Lernmaterialien
  • Karteikarten, Notizen, Übungsprüfungen und mehr
  • Alles, was du brauchst, um bei deinen Prüfungen zu glänzen
Kostenlos anmelden
Inhaltsverzeichnis
Inhaltsangabe

    Wie Du die verschiedenen Temperatureinheiten umwandeln kannst, erfährst Du im Folgenden.

    Temperatureinheiten im Vergleich

    Es gibt nicht nur Grad Celsius und Grad Fahrenheit, sondern noch eine dritte Einheit. Diese heißt Kelvin. Doch was macht die unterschiedlichen Einheiten aus und wie werden sie angegeben?

    Die Celsius-Skala

    Grad Celsius ist die Einheit, die in den meisten Ländern der Welt genutzt wird. Festgelegt wurde die Einheit von Anders Celsius im Jahre 1742.

    Ausnahmen sind nur die USA mit ihren Außengebieten, Belize, die Bahamas und die Cayman Islands.

    Grad Celsius (° C) ist die Einheit der Temperatur auf der Celsius-Skala. Abgekürzt wird die Einheit mit dem Kleinbuchstaben t oder dem griechischen Buchstaben ϑ (Theta). Die Referenzwerte der Skala sind der Gefrierpunkt von Wasser bei 0 °C und der Siedepunkt von Wasser bei100 °C. Aufgrund dessen ist die Skala hundertteilig.

    Mit der Skala kannst Du etwa die Position des Mediums Luft einsehen.

    Um zu überprüfen, ob ein T-Bone-Steak die richtige Garstufe hat, kannst Du mit einem Thermometer die Temperatur in dem Steak messen. Diese jeweiligen Temperaturen für die jeweiligen Garstufen, kannst Du online oder auch in Kochbüchern nachlesen. Bei einem Steak sollen es beispielsweise 58 °C sein.

    Die Fahrenheit-Skala

    Während Du beispielsweise in Deutschland überwiegend die Celsius-Skala nutzt, verwenden US-Amerikaner*innen die Skala von Daniel Fahrenheit.

    Grad Fahrenheit (°F) ist die Einheit der Temperaturskala Fahrenheit. Abgekürzt wird Fahrenheit mit dem griechischen Buchstaben ϑ (Theta) oder mit dem Kleinbuchstaben t. Die Referenzwerte der Skala sind der Gefrierpunkt von Wasser bei 32 °F und der Siedepunkt von Wasser bei 212 °F.

    Da Celsius und Fahrenheit unterschiedliche Skalen haben, liegen dementsprechend auch die jeweiligen Gefrier- und Siedepunkte und die Spanne zwischen beiden Punkten. Bei der Fahrenheit-Skala beträgt die Spanne genau 180°, bei der Celsius-Skala nur 100°. Die beiden Einheiten sind also unterschiedlich skaliert. Wenn sich die Temperatur um 1 °F ändert, dann entspricht das einer ungefähren Änderung von 0,56 °C.

    Ursprünglich lag der Referenzwert der Fahrenheit-Skala bei 0 °F, da das damals die niedrigste Temperatur war, die mithilfe von Eis, Wasser und der Chemikalie Salmiak erzeugt werden konnte. So sollten negative Werte vermieden werden. Heute können weitaus kältere Temperaturen erzeugt werden. Dazu erfährst Du mehr bei der Kelvin-Skala.

    Es ist Sommer in den USA und Du schaust morgens die Temperatur des Tages nach. Die Durchschnittstemperatur im Sommer ist 86 °F. Vergleichsweise in Deutschland wären dies 30 °C.

    Kelvin

    Die letzte der drei primären Temperatureinheiten heißt Kelvin und wird überwiegend im wissenschaftlichen Kontext genutzt.

    Kelvin (K) ist die Basiseinheit der Temperatur und die absolute thermodynamische Skala sowie die SI-Basiseinheit. Die Kelvin-Skala wird abgekürzt mit dem Buchstaben T und ihr Nullpunkt ist auch gleichzeitig der absolute Nullpunkt.

    Merke Dir: Die Kelvin-Skala wird nicht, wie die Celsius- oder die Fahrenheit-Skala, in Grad angegeben. Die Einheit lautet einfach nur Kelvin (K).

    Die Kelvin-Skala hat als Referenzwert den absoluten Nullpunkt bei 0 K. Der absolute Nullpunkt ist die niedrigste Temperatur, bei der es möglich ist, sie mithilfe von Chemikalien zu erzeugen. Sie liegt bei -273,15 °C, also 0 K.

    Im Gegensatz zur Fahrenheit- und Celsius-Skala, die ja unterschiedlich skaliert sind, sind die Celsius- und die Kelvin-Skala gleich skaliert und nur um den Wert 273,15 verschoben. Das bedeutet, eine Temperaturdifferenz von 10K entspricht auch einer Temperaturdifferenz von 10 °C, aber nicht einer Temperaturdifferenz von 10 °F.

    Die niedrigste Temperatur, die jemals unter natürlichen Umständen gemessen wurde, liegt bei -130,9 °F , was ungefähr -90,5 °C entspricht.

    Temperatureinheiten umrechnen – Formeln und Beispiele

    Natürlich kannst Du die Temperaturen auch ineinander umrechnen. So kannst Du Dich auch mit Deinen amerikanischen Freund*innen austauschen, ohne dass Verwirrungen aufkommen.

    Grad Celsius und Fahrenheit

    Bei der Umrechnung von Grad Celsius in Grad Fahrenheit ist es wichtig zu beachten, dass die Einheiten unterschiedlich skaliert sind.

    Das bedeutet, 1 °C entspricht auf der Skala für Fahrenheit 33,8 °F. Durch die unterschiedliche Skalierung haben die beiden also keinen linearen Verlauf. Somit gilt nicht 2 °C = 67,6 °F.

    Aufgrund dessen gibt es eine spezielle Formel, mit der Du die Einheiten ineinander umrechnen kannst.

    Um eine Temperatur von der Celsius-Skala ϑCelsius in die Fahrenheit-Skala ϑFahrenheit umzurechnen, gilt folgende Formel:

    ϑFahrenheit = ϑCelsius · 95 · °F°C + 32 °F

    Um eine Temperatur von der Fahrenheit-Skala ϑFahrenheit in die Celsius-Skala ϑCelsius umzurechnen, gilt:

    ϑCelsius = (ϑFahrenheit - 32 °F) · 59 · °C°F

    Die Multiplikation mit °C°F bzw. °F°C sorgt dafür, dass das Ergebnis in der richtigen Einheit vorliegt.

    Hier kannst Du die Formeln an einer Aufgabe anwenden:

    Aufgabe 1

    Rechne23 °C in Grad Fahrenheit um.

    Lösung

    Die einzige Variable in dem Fall ist Grad Celsius. Hierfür setzt Du die gegebene Zahl, 23 °C in die passende Formel von oben ein.

    ϑFahrenheit = ϑCelsius · 95 + 32 °F · °F°C= 23 °C · 95 + 32 °F · °F°C

    Dann kannst Du die Gleichung lösen und die Einheiten kürzen.

    ϑFahrenheit = 23 °C · 95 · °F°C + 32 °FϑFahrenheit = 23 °C · 95 · °F°C + 32 °FϑFahrenheit = 207 °C5 · °F°C + 32 °FϑFahrenheit = 41,4 °C · °F°C + 32 °FϑFahrenheit = 41,4 °F + 32 °FϑFahrenheit = 71,4 °F

    Somit gilt: 23 °C = 73,4 °F.

    In der nächsten Aufgabe kannst Du noch die andere Formel anwenden.

    Aufgabe 2

    Dein amerikanischer Freund teilt Dir die aktuelle Temperatur in Amerika mit. Es sind 82 °F. Als Du es Deinen Freunden erzählst, sind sie verwirrt. Rechne die Temperatur in Grad Celsius um, damit auch Deine Freunde verstehen, wie warm es gerade in Amerika ist.

    Lösung

    Auch hier kannst Du als Erstes die passende Formel aufschreiben und den gegebenen Wert einsetzen.

    ϑCelsius = (ϑFahrenheit - 32 °F) · 59 · °C°F= (82°F - 32 °F) · 59 · °C°F

    Anschließend kannst Du dann die Gleichung lösen und die Einheiten kürzen.

    ϑCelsius = 50°F · 59 · °C°F= 2509 °F · °C°F= 27,78 °F · °C°F= 27,78 °C

    Somit gilt: 82 °F = 27,78 °C.

    Grad Celsius und Kelvin

    Du kannst Grad Celsius jedoch nicht nur in Grad Fahrenheit umrechnen, sondern auch in Kelvin. Andersherum ist die Umwandlung von Kelvin in Grad Celsius ebenfalls möglich.

    Die Celsius-Skala und die Kelvin-Skala sind gleich skaliert. Das bedeutet, dass die Skalen nur um den Wert 273,15 gegeneinander verschoben sind. Deshalb gilt: bei einer Temperaturdifferenz x auf der Celsius-Skala, entspricht dies ebenfalls der gleichen Temperaturdifferenz x auf der Kelvin-Skala.

    Um eine Temperatur von der Kelvin-Skala T in die Celsius-Skala ϑ umzurechnen, gilt folgende Formel:

    T = (ϑ + 273,15 °C) · K°C

    Um eine Temperatur von der Celsius-Skala ϑ in die Kelvin-Skala T umzurechnen, gilt:

    ϑ = (T - 273,15 K) · °CK

    In den folgenden Aufgaben kannst Du die beiden Formeln anwenden.

    Aufgabe 3

    Wandle 13 °C in Kelvin um.

    Lösung

    Als Erstes schreibst Du die passende Formel auf. In diese kannst Du dann den gegebenen Wert einsetzen. Dann musst Du noch die Gleichung lösen und die Einheiten kürzen.

    T = (ϑ + 273,15 °C) · K°C= (13 °C + 273,15 °C) · K°C= 286,15 °C · K°C= 268,15 K

    Somit sind 13 °C = 286,15 K.

    Wenn Du jetzt von Kelvin in Grad Celsius umrechnen möchtest, ziehst Du den Betrag 273,15 von der Kelvin Position ab. Das sieht dann so aus:

    Aufgabe 4

    Rechne 312 K in °C um.

    Lösung

    Als Erstes schreibst Du die passende Formel auf. In diese kannst Du dann den gegebenen Wert einsetzen. Anschließend musst Du noch die Gleichung lösen und die Einheiten kürzen.

    ϑ = (T - 273,15 K) · °CK= (312 K - 273,15 K) · °CK = 38,85 K · °CK= 38,85 °C

    Da in der Aufgabe Kelvin klar definiert ist, setzt Du diese Zahl für das K in der Gleichung ein und rechnest sie aus.

    Somit ergibt sich 312 K = 38,85 °C.

    Fahrenheit und Kelvin

    Jetzt kannst Du auch noch Fahrenheit in Kelvin und andersherum umwandeln. Hierbei verbindest Du sozusagen die beiden Umrechnungsterme miteinander. Damit ist gemeint, dass Du erst Fahrenheit in Celsius umwandelst und dann den Wert 273,15 addierst, um dann noch nach Kelvin umzuwandeln.

    Andersherum wandelst Du Kelvin in Celsius um, damit Du den Wert anschließend noch in Fahrenheit umrechnen kannst.

    Um eine Temperatur von der Fahrenheit-Skala ϑ in die Kelvin-Skala T umzurechnen, gilt folgende Formel:

    T = (ϑ - 32 °F) · 59 · K°F + 273,15 K

    Um eine Temperatur von der Kelvin-Skala T in die Fahrenheit-Skala ϑ umzurechnen, gilt:

    ϑ = (T - 273,15 K) · 95 · °FK+ 32 °F

    An jeweils einem Beispiel kannst Du die Formeln anwenden:

    Aufgabe 5

    Wandle 88 °F in Kelvin um.

    Lösung

    Als Erstes schreibst Du die passende Formel auf. Dann setzt Du die 88 °F in diese Formel ein und löst die Gleichung.

    T = (°F - 32 °F) · 59 · K°F + 273,15 K= (88 °F - 32 °F) · 59 · K°F + 273,15 K= 56 °F · 59 · K°F + 273,15 K= 2809 K + 273,15 K 304,26 K

    Das heißt, 88 °Fentsprechen ungefähr 304,26 K.

    Aufgabe 6

    Wie viel Grad Fahrenheit sind 410 K?

    Lösung

    ϑ = (T - 273,15 K) · 95 + 32 = (410 K - 273,15 K) · 95 · °FK+ 32 °F= 136,85 K · 95 · °FK + 32 °F= 246,33 °F + 32 °F= 278, 33°F

    Das bedeutet, 410 K entsprechen 278,33 °F.

    Umrechnung von Temperatureinheiten – Zusammenfassung

    In diesem Abschnitt sind die verschiedenen Umrechnungsarten noch einmal übersichtlich in Tabellen zusammengestellt. Links steht die gegebene Einheit und in den zwei Spalten kannst Du die Einheit auswählen, in die Du die gegebene Temperatur umrechnen willst.

    Grad CelsiusGrad Fahrenheit
    KelvinT = (ϑ + 273,15 °C) · K°Cϑ = (T - 273,15 K) · 95 · °FK + 32 °F
    Grad CelsiusKelvin
    Grad FahrenheitϑCelsius = (ϑFahrenheit - 32 °F) · 59 · °C°F T = (ϑ - 32 °F) · 95 · K°F + 273,15 K
    Grad Fahrenheit Kelvin
    Grad CelsiusϑFahrenheit = ϑCelsius · 95 · °F°C + 32 °Fϑ = (T - 273,15 K) · °CK

    Größen und Einheiten umrechnen

    Nicht nur Temperaturen begegnen Dir täglich im Alltag, sondern auch Größen und ihre Einheiten. Es gibt eine Vielzahl von Größen, die Du umrechnen kannst. Hier findest Du eine Auswahl.

    Wenn Du mehr zu dem Thema erfahren willst, dann lies Dir den dazugehörigen Artikel durch.

    Eine Größe beschreibt eine messbare Eigenschaft eines Objektes und besteht aus einer Maßzahl und einer Einheit.

    Insgesamt gibt es elf verschiedene Größen mit ihren jeweiligen Einheiten. Am häufigsten verwendet werden jedoch die Flächeneinheiten, die Maßeinheiten und die Längeneinheiten.

    EinheitUmrechnung
    1 km1 km = 1000 m
    1 m1 m = 10 dm
    1 dm1 dm = 10 cm
    1 cm1 cm = 10 mm
    1 mm1 mm = 0,001 m

    Eine weitere Größe, die auch schon erwähnt wurde, ist die der Masse.

    Einheit Umrechnung
    1 t1 t = 1000 kg
    1 kg1 kg = 1000 gr
    1 gr1 gr = 1000 mg
    1 mg
    Es gibt natürlich auch Größen, die die Zeit oder auch das Geld beschreiben, aber diese würden hier den Rahmen sprengen.

    Temperaturen umrechnen – Übungsaufgaben

    Das Umrechnen der verschiedenen Temperatureinheiten kannst Du nun hier üben.

    Aufgabe 7

    Wandle12 °C in Kelvin um.

    Lösung

    T = (ϑCelsius + 273,15 °C) · K°C= (12 °C + 273,15 °C) · K°C= 285,15 °C · K°C= 285,15 K

    Somit gilt: 12 °C = 285,15 K.

    Aufgabe 8

    Wandle 345 °F in Kelvin um.

    Lösung

    T = (ϑ - 32 °F) · 59 · K°F+ 273,15 K= (345 °F - 32 °F) · 59 · K°F + 273,15 K= 313 °F · 59 · K°F + 273,15 K= 15659 K + 273,15 K 447,01 K

    345 °F entsprechen ungefähr 447 K.

    Aufgabe 9

    Wandle365 K in Celsius um.

    Lösung

    ϑ = (T - 273,15 K) · °CK= (365 K - 273,15 K) · °CK= 91,85 K · °CK= 91,85 °C

    Wie Du nun berechnest hast, gilt 365 K = 91,85 °C.

    Aufgabe 10

    Wandle 76 K in Fahrenheit um.

    Lösung

    ϑ = (T - 273,15 K) · 95 · °FK + 32 °F= (76 K - 273,15 K) · 95 · °FK + 32 °F= -197,15 K · 95 · °FK + 32 °F= -1774,355 °F + 32 °F -322,87 °F

    Es gilt: 76 K -322,87 °F.

    Temperatur - Das Wichtigste

    • Es gibt drei Einheiten von Temperaturen: Celsius, Fahrenheit und Kelvin.
    • Mit Celsius und Fahrenheit gibst Du vor allem Temperaturen von Medien, beispielsweise der Luft, an.
    • Kelvin ist eine thermodynamische Einheit und wird somit eher in der Physik genutzt.
    • Fahrenheit wird überwiegend in den USA genutzt, während Celsius in Europa die Haupteinheit ist.
    • Der absolute Nullpunkt ist bei Kelvin 0.
    • Anders als Celsius und Fahrenheit kann Kelvin nie ins Minus gehen.
    • Unterschied bei Celsius und Fahrenheit sind die verschiedenen Fixpunkte und unterschiedliche Skalenbreite.
    Häufig gestellte Fragen zum Thema Temperatur umrechnen

    Welche Einheiten gibt es für Temperatur?

    Für die Temperatur gibt es die Einheiten Grad Fahrenheit, Grad Celsius und Kelvin.

    Was ist der Unterschied zwischen C und F?

    C steht in dem Fall für Grad Celsius, unterdessen F für Grad Fahrenheit steht.

    Die Fixpunkte für beide Einheiten sind unterschiedlich. Die Celsius-Skala hat als Referenzwerte den Gefrierpunkt bei 0 °C und den Siedepunkt bei 100 °C. Die Skala ist 100-teilig. Bei der Fahrenheit-Skala liegt der Gefrierpunkt bei 32 °F und der Siedepunkt bei 212 °F. Der Hauptunterschied zwischen den beiden Skalen sind also ihre Referenzwerte und ihre Unterteilung.

    Wie rechnet man Temperaturen um?

    Für jede Umwandlung gibt es eine eigene Formel, in welche du jeweils den Wert, den du gegeben hast, eintragen kannst und so den gleichen Wert in der anderen Einheit erhältst.

    Welches Formelzeichen hat die Temperatur?

    Die thermodynamische Temperatur hat das Formelzeichen T. 

    Die Temperatur wird unterschieden in Grad Celsius, Grad Fahrenheit und Kelvin.

    1
    Über StudySmarter

    StudySmarter ist ein weltweit anerkanntes Bildungstechnologie-Unternehmen, das eine ganzheitliche Lernplattform für Schüler und Studenten aller Altersstufen und Bildungsniveaus bietet. Unsere Plattform unterstützt das Lernen in einer breiten Palette von Fächern, einschließlich MINT, Sozialwissenschaften und Sprachen, und hilft den Schülern auch, weltweit verschiedene Tests und Prüfungen wie GCSE, A Level, SAT, ACT, Abitur und mehr erfolgreich zu meistern. Wir bieten eine umfangreiche Bibliothek von Lernmaterialien, einschließlich interaktiver Karteikarten, umfassender Lehrbuchlösungen und detaillierter Erklärungen. Die fortschrittliche Technologie und Werkzeuge, die wir zur Verfügung stellen, helfen Schülern, ihre eigenen Lernmaterialien zu erstellen. Die Inhalte von StudySmarter sind nicht nur von Experten geprüft, sondern werden auch regelmäßig aktualisiert, um Genauigkeit und Relevanz zu gewährleisten.

    Erfahre mehr
    StudySmarter Redaktionsteam

    Team Temperatur umrechnen Lehrer

    • 11 Minuten Lesezeit
    • Geprüft vom StudySmarter Redaktionsteam
    Erklärung speichern

    Lerne jederzeit. Lerne überall. Auf allen Geräten.

    Kostenfrei loslegen

    Melde dich an für Notizen & Bearbeitung. 100% for free.

    Schließ dich über 22 Millionen Schülern und Studierenden an und lerne mit unserer StudySmarter App!

    Die erste Lern-App, die wirklich alles bietet, was du brauchst, um deine Prüfungen an einem Ort zu meistern.

    • Karteikarten & Quizze
    • KI-Lernassistent
    • Lernplaner
    • Probeklausuren
    • Intelligente Notizen
    Schließ dich über 22 Millionen Schülern und Studierenden an und lerne mit unserer StudySmarter App!