StudySmarter: Besser Lernen
4.5 • +22k Bewertungen
Mehr als 22 Millionen Downloads
Kostenlos
|
|
Assoziativgesetz

Möchtest Du wissen, was das Assoziativgesetz in Mathe einfach erklärt ist? In dieser Erklärung erfährst Du, was das Assoziativgesetz der Multiplikation und Addition ist und kannst das Rechengesetz anhand von Beispielen nachvollziehen.

Mockup Schule Mockup Schule

Entdecke über 50 Millionen kostenlose Lernmaterialien in unserer App.

Assoziativgesetz

Illustration

Lerne mit deinen Freunden und bleibe auf dem richtigen Kurs mit deinen persönlichen Lernstatistiken

Jetzt kostenlos anmelden

Nie wieder prokastinieren mit unseren Lernerinnerungen.

Jetzt kostenlos anmelden
Illustration

Möchtest Du wissen, was das Assoziativgesetz in Mathe einfach erklärt ist? In dieser Erklärung erfährst Du, was das Assoziativgesetz der Multiplikation und Addition ist und kannst das Rechengesetz anhand von Beispielen nachvollziehen.

Assoziativgesetz Mathe einfach erklärt

Das Assoziativgesetz (auch Verknüpfungsgesetz oder Verbindungsgesetz) in Mathe besagt, dass sich bei der Addition oder Multiplikation von drei oder mehr Zahlen \(a,\,b,\,c\,\in\mathbb{R}\) beliebig Klammern setzen lassen, ohne damit das Ergebnis der Rechnung zu verändern.

Sowohl die Addition als auch die Multiplikation sind assoziative Rechenoperationen, bei denen Du an beliebigen Stellen Klammern um Zahlen setzen kannst, um vorteilhaft zu rechnen.

Assoziativgesetz der Multiplikation

Das Assoziativgesetz der Multiplikation besagt, dass bei dem Produkt aus den Zahlen \(a,\,b,\,c\,\in\mathbb{R}\) beliebig Klammern gesetzt oder weggelassen werden können.

\[a\cdot b\cdot c=a\cdot (b\cdot c)=(a\cdot b)\cdot c\]

Assoziativgesetz der Addition

Das Assoziativgesetz der Addition besagt, dass bei der Summe aus den Zahlen \(a,\,b,\,c\,\in\mathbb{R}\) beliebig Klammern gesetzt oder weggelassen werden können.

\[a+b+ c=a+ (b+ c)=(a+ b)+ c\]

Assoziativgesetz Subtraktion

Das Assoziativgesetz gilt bei der Subtraktion nicht! Um trotzdem das Assoziativgesetz anwenden zu können, musst Du Deine Differenz zuerst in eine Summe umwandeln. \[\underbrace{5-3-8}_{Differenz} = \underbrace{5+(-3)+(-8)}_{Summe} = 5 + \left[(-3)+(-8)\right] = 5+(-3-8)\]

Assoziativgesetz Division

Das Assoziativgesetz gilt bei der Division nicht! Um dennoch das Assoziativgesetz bei der Division anwenden zu können, musst Du vorher alle Quotienten in Faktoren eines Produkts umformen. Am einfachsten funktioniert das mit Brüchen, da jeder Quotient in einen Bruch umgeformt werden kann.

Assoziativgesetz Beispiele

Sowohl bei reinen Summen als auch bei reinen Produkten lassen sich aufgrund des Assoziativgesetzes beliebig Klammern setzen.

Assoziativgesetz Multiplikation – Vorteilhaft Rechnen

Berechne das Produkt \(5\cdot 0{,}3 \cdot 10\) vorteilhaft durch Anwendung des Assoziativgesetzes.

Lösung

Das Assoziativgesetz der Multiplikation erlaubt es Dir, beliebig Klammern zu setzen. Dadurch ergibt sich:

\[5\cdot 0{,}3\cdot 10=5\cdot {\color{#00DCB4}(}0{,}3\cdot 10{\color{#00DCB4})}=5\cdot {\color{#00DCB4}3}=15\]

Assoziativgesetz Addition – Vorteilhaft Rechnen

Berechne die Summe \(6{,}2+3{,8}+4\) vorteilhaft durch Anwendung des Assoziativgesetzes.

Lösung

Das Assoziativgesetz der Addition erlaubt es Dir, beliebig Klammern zu setzen. Dadurch ergibt sich:

\[6{,}2+3{,}8+4={\color{#00DCB4}(}6{,}2+3{,}8{\color{#00DCB4})}+4={\color{#00DCB4}10}+4=14\]

Assoziativgesetz Subtraktion – Beispiel 3

Aus einer Differenz kannst Du eine Summe machen, indem Du das negative Vorzeichen einer Zahl „mitziehst“. So wird beispielsweise aus \(-2\) der Ausdruck \({\color{#FA3273}+}(-2)\).

Berechne die Differenz \(8-3-1\) durch Umwandlung in eine Summe und wende das Assoziativgesetz an.

Lösung

Zunächst werden die negativen Zahlen mithilfe der Vorzeichen in Summen umgeschrieben.

\[8{\color{#FA3273}\,+\,}(-3){\color{#FA3273}\,+\,}(-1)\]

Jetzt können die Klammern wieder beliebig gesetzt werden, was die folgenden Berechnungen zeigen.

\begin{align}&=8{\color{#FA3273}\,+\,}(-3){\color{#FA3273}\,+\,}(-1)={\color{#00DCB4}(}8+(-3){\color{#00DCB4})}-1={\color{#00DCB4}5}-1=4\\[0.2cm]&=8{\color{#FA3273}\,+\,}(-3){\color{#FA3273}\,+\,}(-1)=8+{\color{#1478C8}(}(-3)+(-1){\color{#1478C8})}=8+{\color{#1478C8}(-4)}=4\end{align}

Weitere Übungsaufgaben zum Assoziativgesetz findest Du in den zugehörigen Karteikarten!

Assoziativgesetz Das Wichtigste

  • Das Assoziativgesetz besagt, dass sich bei der Addition oder Multiplikation von drei oder mehr Zahlen \(a,\,b,\,c\,\in\mathbb{R}\) beliebig Klammern setzen lassen, ohne damit das Ergebnis der Rechnung zu verändern.
  • Assoziativgesetz der Addition:\[a+b+ c=a+ (b+ c)=(a+ b)+ c\]
  • Assoziativgesetz der Multiplikation:\[a\cdot b\cdot c=a\cdot (b\cdot c)=(a\cdot b)\cdot c\]
  • Für die Subtraktion und die Division gilt das Assoziativgesetz nicht.

Häufig gestellte Fragen zum Thema Assoziativgesetz

Für alle Zahlen a, b und c  gilt:

  • das Assoziativgesetz der Addition: a+(b+c)=(a+b)+c
  • das Assoziativgesetz der Multiplikation: a · (b · c) = (a · b) · c

Du darfst das Assoziativgesetz innerhalb von Summen (also beim Addieren) und innerhalb von Produkten (also beim Multiplizieren) anwenden. Beim Subtrahieren und Dividieren gilt es jedoch nicht. Wenn du hier Klammern beliebig setzt oder weglässt, verändert sich das Ergebnis der Rechnung.

Das Assoziativgesetz erlaubt dir, in Summen und Produkten Klammern zu setzen oder sie wegzulassen. Dadurch kannst du dir Rechenvorteile verschaffen. Zwei Beispiele hierfür sind:

  • 134+63+37 = 134+(63+37) = 134+100=234
  • (12 · 40) · 25 = 12· (40 · 25) = 12· 1000=12000


Das Assoziativgesetz wendet man beim Addieren oder Multiplizieren an, wenn man durch das Setzen von Klammern oder durch das Weglassen von Klammern Rechenvorteile bekommt, sich also die Rechnung dadurch vereinfacht. Durch das Anwenden des Assoziativgesetzes kannst du also häufig auf den Taschenrechner verzichten und kompliziert aussehende Rechenaufgaben im Kopf lösen.

Mehr zum Thema Assoziativgesetz

Schließ dich über 22 Millionen Schülern und Studierenden an und lerne mit unserer StudySmarter App!

Die erste Lern-App, die wirklich alles bietet, was du brauchst, um deine Prüfungen an einem Ort zu meistern.

  • Karteikarten & Quizze
  • KI-Lernassistent
  • Lernplaner
  • Probeklausuren
  • Intelligente Notizen
Schließ dich über 22 Millionen Schülern und Studierenden an und lerne mit unserer StudySmarter App! Schließ dich über 22 Millionen Schülern und Studierenden an und lerne mit unserer StudySmarter App!

Melde dich an für Notizen & Bearbeitung. 100% for free.

Fang an mit StudySmarter zu lernen, die einzige Lernapp, die du brauchst.

Jetzt kostenlos anmelden
Illustration

Entdecke Lernmaterial in der StudySmarter-App