Select your language

Suggested languages for you:
Log In Anmelden
StudySmarter - Die all-in-one Lernapp.
4.8 • +11k Ratings
Mehr als 5 Millionen Downloads
Free
|
|

Die All-in-one Lernapp:

  • Karteikarten
  • NotizenNotes
  • ErklärungenExplanations
  • Lernpläne
  • Übungen
App nutzen

Wirtschaft

Save Speichern
Print Drucken
Edit Bearbeiten
Melde dich an und nutze alle Funktionen. Jetzt anmelden
Wirtschaft

Jeder trifft immer wieder ökonomische Entscheidungen, ganz egal ob Unternehmer, Staat oder privater Konsument. Um eine sinnvolle Entscheidung zu treffen, ist es jedoch notwendig, wirtschaftliche, politische und rechtliche Zusammenhänge zu verstehen. Ziel des Schulfachs Wirtschaft ist es, den Schülerinnen und Schülern analytische Fähigkeiten zu vermitteln, damit sie das ökonomische Handeln anderer einordnen und beurteilen können. Außerdem sollen sie in der Lage sein, auch im Privaten die für sie wirtschaftlich und rechtlich sinnvollste Handlungsoption zu wählen.

Wirtschaft Schulfach StudySmarter Wirtschaft Schulfach StudySmarter

 

Für viele SchülerInnen erscheinen diese Themen jedoch erst einmal sehr komplex. StudySmarter verschafft dir den nötigen Überblick und hilft dir dabei, die Zusammenhänge zu verstehen. Schnell wirst du merken, dass rechtliche und wirtschaftliche Fragen oft ineinander greifen und logisch miteinander verbunden sind. Aber auch, wenn du bereits den vollen Durchblick in Wirtschaft und Recht hast: mit StudySmarter kannst du dein Wissen vertiefen und vergangene Themen wiederholen.

 

Wie kann mich StudySmarter im Fach Wirtschaft unterstützen?

StudySmarter bietet dir viele hochwertige Lerninhalte zum Fach Wirtschaft und Recht. Egal, ob Originaldokumente vom STARK Verlag, Inhalte vom StudySmarter-Team oder der Community, zahlreiche Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Karteikarten begleiten dich auf deinem Weg zum Prüfungserfolg.

Je nachdem welche Klassenstufe du besuchst oder auf welcher Schule du bist, kannst du auf der Lernplattform nach genau den Themen suchen, die du gerade lernst oder zu denen du dein Wissen auffrischen möchtest.

Du möchtest zum Beispiel mehr zu den Grundlagen der Betriebswirtschaft erfahren? In der StudySmarter App findest du neben Karteikarten und Zusammenfassungen deiner MitschülerInnen auch STARK Lernbücher wie “Kompakt-Wissen Wirtschaft – Betriebswirtschaft” oder “Abitur-Training FOS/BOS – BWL mit Rechnungswesen”.

Auf StudySmarter kannst du auch gemeinsam mit deinen Freunden für Wirtschaft und Recht lernen. Du kannst entweder eine eigene Lerngruppe gründen oder einer bereits bestehenden beitreten. Hier könnt ihr mit genau den Inhalten lernen, die für euren Wirtschaftsunterricht passen. Außerdem könnt ihr euch bei offenen Fragen gegenseitig unterstützen.

Unsere App belohnt dich außerdem für deine Leistungen. Wer viel und vor allem regelmäßig am Ball bleibt, erhält Auszeichnungen und Credits. Mit diesen kannst du dir anschließend weitere STARK Lernbücher freischalten. StudySmarter hilft dir so, die Motivation während des Lernens nicht zu verlieren.

Wirtschaft lernen mit StudySmarter

 

Was sind Themen und Lernziele im Fach Wirtschaft?

Je nach Schulart und Klassenstufe werden unterschiedliche Themen im Fach Wirtschaft und Recht behandelt:

  • Rechtslehre
  • Grundwissen Wirtschaft
  • Betriebswirtschaftslehre
  • Volkswirtschaftslehre
  • Wirtschaftspolitik
  • Wirtschaftsethik

 

Auf StudySmarter findest du alle relevanten Themen, von den Grundlagen des BGB bis zum Jahresabschluss, an einem Ort. Im Folgenden verraten wir dir kurz, worum es bei den einzelnen Themengebieten geht.

 

Rechtslehre
In der Rechtslehre beschäftigen wir uns mit dem Rechtssystem und den Gesetzen in Deutschland. Du lernst, welche Funktionen das Recht erfüllt und welche Gerechtigkeitsgrundsätze gelten. Außerdem erklären wir dir wichtige Begriffe, die zum Verständnis rechtlicher Fragen benötigst.

Der im Alltag relevanteste Bereich ist das Zivilrecht. Hier dreht sich alles um die rechtlichen Beziehungen zwischen Privatpersonen. Darum findest du auf StudySmarter unter anderem Antworten auf diese Fragen:

  • Was sind Rechtsgeschäfte und wer kann solche tätigen?
  • Was sind Rechtssubjekte und Rechtsobjekte?
  • Was ist der Unterschied zwischen Besitz und Eigentum?
  • Warum haften Eltern nicht immer für ihre Kinder?

Außerdem lernst du die Grundzüge des Strafrechts kennen und erfährst, welche Regeln vor deutschen Gerichten gelten.

 

Grundwissen Wirtschaft

Damit der Einstieg in die Materie Wirtschaft leichter fällt, fassen wir dir das Grundwissen kompakt zusammen. In diesem Abschnitt findest du Erklärungen zu den Begriffen Ökonomieprinzip, Minimal- und Maximalprinzip, Ökonomieprinzip, sowie zum Unterschied zwischen Makro- und Mikroökonomie.

Wir erklären dir außerdem, welche Wirtschaftssysteme es gibt und welches davon in Deutschland gilt. Schließlich kannst du dich noch über Wirtschaftskreisläufe und Marktmodelle informieren.

 

Betriebswirtschaftslehre

Die Betriebswirtschaftslehre, kurz BWL, befasst sich mit der Führung, Steuerung und Organisation von Betrieben und Unternehmen. Das zentrale Lernziel ist hier, die innerbetrieblichen Prozesse zu verstehen und die Schritte der Unternehmensgründung und -führung kennenzulernen.

Unter anderem findest du zu folgenden Themen Lerninhalte auf StudySmarter:

  • Der Betrieb als wirtschaftliches und soziales System:
    • Was sind die Ziele eines Unternehmens?
    • Welche Anspruchsgruppen müssen berücksichtigt werden?
  • Unternehmensgründung
    • Welche Phasen durchläuft ein Unternehmen zu “Lebzeiten”?
    • Was ist ein Businessplan?
  • Unternehmensführung und Management
    • Welche Führungstechniken gibt es?
    • Was versteht man unter Change Management?
  • Zentralbereiche im Unternehmen
    • Was macht man eigentlich im Rechnungswesen?
    • Was ist die Finanz- und die Personalbuchhaltung?
  • Prozesse im Unternehmen: vom Beschaffungsmarkt zum Absatzmarkt

Wirtschaft Schulfach Betriebswirtschaft StudySmarter

 

Volkswirtschaftslehre

Im Gegensatz zur BWL beschäftigt sich die Volkswirtschaftslehre (VWL) mit dem großen Ganzen. Hier steht die Wirtschaft eines ganzen Landes und dessen wirtschaftliche Beziehungen zu anderen Ländern im Vordergrund.

Zentrale Themen sind hier:

  • Entwicklung auf dem Arbeitsmarkt
  • Inflation und Deflation
  • Konjunktur und Konjunkturschwankungen
  • Nachhaltigkeit und Wirtschaftswachstum
  • Globalisierung

In diesem Bereich ist es besonders wichtig, auch aktuelle wirtschaftliche, gesellschaftliche und politische Entwicklungen im Auge zu behalten.

Wirtschaft Schulfach Volkswirtschaftslehre StudySmarter

 

Wirtschaftspolitik

Unabhängig davon, für welches Wirtschaftssystem sich ein Land entschieden hat, spielt auch der Staat eine, mal mehr, mal weniger große Rolle für die Volkswirtschaft. In jedem Fall müssen von staatlicher Seite die Rahmenbedingungen für eine funktionierende Wirtschaft geschaffen werden. Die hierzu erforderlichen Maßnahmen bezeichnet man als Wirtschaftspolitik.

 

Dieser Bereich lässt sich, vereinfacht, in folgende Teilgebiete unterteilen:

  • Geldpolitik
  • Arbeitsmarktpolitik
  • Lohnpolitik
  • Außenwirtschaftspolitik

 

Grundlage für wirtschaftspolitische Entscheidungen sind neben den aktuellen Marktentwicklungen auch wirtschaftspolitische Theorien. Daran orientiert man sich, um möglichst nah an das Ideal einer rationalen Wirtschaftspolitik heranzukommen und die volkswirtschaftlichen Ziele zu erreichen.

 

Wirtschaftsethik

Die Wirtschaftsethik befasst sich mit den Maßstäben guten Handelns, sozialer und globaler Gerechtigkeit, Solidarität, Subsidiarität, Anerkennung der Person und der Menschenwürde in der Arbeitswelt. Sie ist Teil der Sozial- und der Wirtschaftsphilosophie.

 

Hierbei spielen unter anderem diese Themen eine wichtige Rollen:

  • Verhältnis von Ökonomie und Ethik
  • Werte und Wissenschaft
  • Selbstverantwortung in Sozial- und Wohlfahrtsstaat
  • Umweltfragen
  • Ethik im Unternehmen
  • Ethik auf Konsumentenseite
  • Ethik auf den Finanzmärkten

 

Tipps für Eltern – Welche Vorteile bietet die App meinem Kind im Fach Wirtschaft?

StudySmarter ist eine kostenfreie Lernplattform für SchülerInnen: Ihr Kind findet hier für das Fach Wirtschaft und Recht original Lernmaterialien von STARK sowie Zusammenfassungen und Karteikarten von MitschülerInnen.Außerdem besteht die Möglichkeit diese auch selbst zu erstellen, was auch für den Lernerfolg förderlich ist.

Der intelligente Lernplan der App hält den Lernfortschritt Ihres Kindes in Wirtschaft und Recht fest und die Motivation während des Lernens durch Gamification-Trophys aufrecht.

Mit StudySmarter hat Ihr Kind die Möglichkeit, allein oder in einer Lerngruppe effektiv für Prüfungen in Wirtschaft und Recht zu lernen.

 

Die Vorteile von StudySmarter auf einen Blick:

  • Hochwertige Lerninhalte von STARK
  • Zahlreiche kostenlose Zusammenfassungen und Übungsaufgaben
  • Ihr Kind kann allein oder mit Freunden lernen
  • StudySmarter deckt neben Wirtschaft und Recht auch alle anderen Themen des Schulunterrichts ab
  • 89% verbessern dank StudySmarter ihre schulischen Leistungen

 

FERTIG! Jetzt weißt du worum es im Fach Wirtschaft geht und warum es wichtig ist, etwas über Wirtschaft zu lernen. Um mehr zum Thema Wirtschaft zu erfahren schau dir unsere Artikel, Übungsaufgaben und hilfreiche Literatur auf StudySmarter an. Dort findest du alle Artikel die du für deine nächste Wirtschaftsstunde brauchst.

Finales Wirtschaft Quiz

Frage

Was versteht man unter Anspruchsgruppen?

Antwort anzeigen

Antwort

Anspruchsgruppen sind alle internen und externen Gruppen die ein Interesse an dem Geschehen eines Unternehmens haben, weil sie von den Aktivitäten des Unternehmens direkt oder indirekt betroffen sind.

Frage anzeigen

Frage

Wer gehört alles zu den Stakeholdern? Nenne vier Beispiele.

Antwort anzeigen

Antwort

  1. Mitarbeiter
  2. Kunden
  3. Lieferanten
  4. Banken
  5. Die Öffentlichkeit
  6. Das Management
  7. Der Staat
  8. Eigentümer
  9. Eigenkapitalgeber
Frage anzeigen

Frage

Welche Aussagen sind richtig?

Antwort anzeigen

Antwort

Das Wort "share" kommt aus dem Englischen und heißt übersetzt "teilen".

Frage anzeigen

Frage

Welche zwei Ansätze gibt es, um den Interessen der Anspruchsgruppen gerecht zu werden?

Antwort anzeigen

Antwort

  1. Den Shareholder-Value-Ansatz
  2. Den Stakeholder-Value-Ansatz
Frage anzeigen

Frage

Wie sind die Ziele der Unternehmen im Rahmen des Stakeholder-Value-Ansatzes ausgerichtet?


Antwort anzeigen

Antwort

Die Ziele im Rahmen des Stakeholder-Value-Ansatzes sind finanziell, wirtschaftlich, aber auch ideell ausgerichtet.

Frage anzeigen

Frage

Welchen Nachteil bringt der Shareholder-Value-Ansatz für Mitarbeiter eines Unternehmens mit sich? 

Antwort anzeigen

Antwort

  • Der Shareholder-Value-Ansatz berücksichtigt primär die Interessen der Aktionäre, nicht aber die anderer Anspruchsgruppen, wie die der Mitarbeiter. 
  • Unternehmen gehen deshalb höhere Risiken ein und treffen Entscheidungen die für Unzufriedenheiten bei den Mitarbeitern sorgen können, da deren Entscheidungen nicht berücksichtigt werden.
Frage anzeigen

Frage

Warum haben Stakeholder ein gewisses Interesse und bestimmte Erwartungen hinsichtlich des Geschehens eines Unternehmens?

Antwort anzeigen

Antwort

Stakeholder haben ein Interesse hinsichtlich des Geschehens und bestimmte Erwartungen an ein Unternehmen, da sie von Veränderungen direkt oder indirekt betroffen sind.

Frage anzeigen

Frage

Welche externen Anspruchsgruppen kennst du? (Nenne ein Beispiel) Welche Ziele verfolgt diese Anspruchsgruppe? (Nenne zwei Beispiele)

Antwort anzeigen

Antwort

z.B:

1. Kunde (Ziel: faire Preise, guter Kundenservice)

2.Wettbewerber (Kooperation, fairer Wettbewerb)

3.Gesellschaft (Umweltschutz, Information)

Frage anzeigen

Frage

Wessen Ziele verfolgen Unternehmen im Sinne des Shareholder-Value-Ansatzes nicht?

Antwort anzeigen

Antwort

Unternehmen verfolgen im Sinne des Shareholder-Value-Ansatzes nicht die Ziele der Stakeholder. Der Shareholder-Value-Ansatz fokussiert sich ausschließlich darauf, die Interessen der Eigenkapitalgeber (Shareholder) zu befriedigen.

Frage anzeigen

Frage

Definiere den Begriff Stakeholder.

Antwort anzeigen

Antwort

Stakeholder werden auch als Interessen- oder Anspruchsgruppen bezeichnet. Stakeholder stellen also eine Person, eine Personengruppe oder eine Organisation dar, die ein gewisses Interesse und bestimmte Erwartungen an ein Unternehmen haben. Dies hängt damit zusammen, dass sie von Veränderungen direkt oder indirekt betroffen sind.

Frage anzeigen

Frage

Wer gehört alles zu der internen Anspruchsgruppe? Nenne drei Beispiele.

Antwort anzeigen

Antwort

  1. Die Geschäftsführung
  2. die Mitarbeiter
  3. die Eigentümer
  4. Kontrollorgane
Frage anzeigen

Frage

Welche Aussage ist richtig?

Antwort anzeigen

Antwort

Der Stakeholder-Ansatz ist eindimensional ausgerichtet.

Frage anzeigen

Frage

Welches Synonym wird auch für den Begriff "Shareholder" verwendet?

Antwort anzeigen

Antwort

Aktionäre

Frage anzeigen

Frage

Definiere den Begriff Shareholder.

Antwort anzeigen

Antwort

Shareholder sind Personen,  die auch als Aktionäre oder Anteilseigner bezeichnet werden, da sie Anteile eines Unternehmens besitzen, meist in Form von Aktien. Ihr Interesse richtet sich auf den finanziellen Erfolg eines Unternehmens.

Frage anzeigen

Frage

Wer gehört zu den externen Anspruchsgruppen eines Unternehmens? Nenne drei Stück.

Antwort anzeigen

Antwort

1. Kunden

2. Lieferanten

3. Der Staat

4. Die Öffentlichkeit/ Gesellschaft

5. Wettbewerber

6. Kapitalgeber

Frage anzeigen

Frage

Was unterscheidet den Shareholder-Value-Ansatz von dem Stakeholder-Value-Ansatz? (Hinsichtlich der Ausrichtung)


Antwort anzeigen

Antwort

Der Shareholder-Value-Ansatz ist eindimensional ausgerichtet und fokussiert sich lediglich auf die Ziele und Erwartungen der Aktionäre. Der Stakeholder-Value-Ansatz ist mehrdimensional ausgerichtet und versucht die Ziele und Erwartungen aller Anspruchsgruppen zu erfüllen.

Frage anzeigen

Frage

Was gehört zu den externe Anspruchsgruppen?

Antwort anzeigen

Antwort

Kunden, Kapitalgebern, Lieferanten, Konkurrenz

Frage anzeigen

Frage

Was sind interne Anspruchsgruppen?

Antwort anzeigen

Antwort

Interne Anspruchsgruppen sind alle Gruppen, die sich innerhalb eines Unternehmens befinden und die ein Interesse an dem Geschehen des Unternehmens haben.

Frage anzeigen

Frage

Wer gehört zu den internen Anspruchsgruppen?

Antwort anzeigen

Antwort

Der Staat

Frage anzeigen

Frage

Was sind die Ziele der Mitarbeiter?

Antwort anzeigen

Antwort

gute Lieferkonditionen

Frage anzeigen

Frage

Welches Ziel verfolgt die Geschäftsführung eines Unternehmens?

Antwort anzeigen

Antwort

Vermeidung von unternehmerischen Fehlentscheidungen

Frage anzeigen

Frage

Was sind die Ziele der Kontrollorgane eines Unternehmens?

Antwort anzeigen

Antwort

Erhalt von Informationen

Frage anzeigen

Frage

Welche Ziele verfolgen die Mitarbeiter eines Unternehmens? Nenne drei Stück.

Antwort anzeigen

Antwort

  1. faires Gehalt 
  2. sicherer Arbeitsplatz
  3. Gruppenzugehörigkeit
  4. For- und Weiterbildungsmaßnahmen
  5. Entfaltung der eigenen Fähigkeiten und Fertigkeiten
  6. Ausführen einer sinnvollen Betätigung.
Frage anzeigen

Frage

Welche Aussagen sind richtig?

Antwort anzeigen

Antwort

Die internen Anspruchsgruppen gehören zu den Shareholdern eines Unternehmens.

Frage anzeigen

Frage

Welche Ziele verfolgen die Eigentümer eines Unternehmens? Nenne zwei Stück.

Antwort anzeigen

Antwort

1. hohe Gewinne des Unternehmens

2. Wertsteigerung des investierten Kapitals

3. Entscheidungsfreiheit und Eigenständigkeit

Frage anzeigen

Frage

Wer gehört zu den internen Anspruchsgruppen eines Unternehmens?

Antwort anzeigen

Antwort

  1. Eigentümer
  2. die Geschäftsführung 
  3. das Management
  4. die Mitarbeiter
  5. die Kontrollorgane
Frage anzeigen

Frage

Die interne Anspruchsgruppe "Management" verfolgt das Ziel...

Antwort anzeigen

Antwort

... besonders hohe Gewinne zu erwirtschaften

Frage anzeigen

Frage

Die Erwartungen der internen Anspruchsgruppen werden im Rahmen des Stakeholder-Value-Ansatzes berücksichtigt. Richtig oder falsch?

Antwort anzeigen

Antwort

Richtig

Frage anzeigen

Frage

Interne Anspruchsgruppen sind die Shareholder eines Unternehmens. Richtig oder falsch?

Antwort anzeigen

Antwort

Richtig

Frage anzeigen

Frage

Zu den internen Anspruchsgruppen eines Unternehmens gehören die Mitarbeiter, die Eigentümer, der Staat und die Geschäftsführung. Richtig oder falsch?

Antwort anzeigen

Antwort

Richtig

Frage anzeigen

Frage

Interne Anspruchsgruppen haben ein Interesse an dem Geschehen eines Unternehmens, weil sie sich außerhalb des Unternehmens befinden. Richtig oder falsch?

Antwort anzeigen

Antwort

Richtig

Frage anzeigen

Frage

Wer gehört nicht zu den internen Anspruchsgruppen eines Unternehmens?

Antwort anzeigen

Antwort

Mitarbeiter, Eigentümer und die Kontrollorgane

Frage anzeigen

Frage

Was sind externe Anspruchsgruppen?

Antwort anzeigen

Antwort

Externe Anspruchsgruppen sind alle Personen, Personengruppen und Organisationen, die sich außerhalb eines Unternehmens befinden und ein Interesse an dem Geschehen und den Aktivitäten des Unternehmens haben. Externe Anspruchsgruppen stellen somit die externen Stakeholder eines Unternehmens dar und sind kein fester Bestandteil des Unternehmens.

Frage anzeigen

Frage

Wer gehört alles zu den externen Anspruchsgruppen eines Unternehmens?

Antwort anzeigen

Antwort

  1. Lieferanten
  2. Kunden
  3. Wettbewerber
  4. Fremdkapitalgeber
  5. Staat/ Politik
  6. Öffentlichkeit
Frage anzeigen

Frage

Was sind die Ziele der externen Anspruchsgruppe "Kunden"? Nenne zwei Ziele.

Antwort anzeigen

Antwort

  • ein gutes Preis-/ Leistungsverhältnis
  • ein guter Kundenservice
  • Schneller Lieferservice
  • Kulanz
Frage anzeigen

Frage

Wer gehört nicht zu den externen Anspruchsgruppen eines Unternehmens?

Antwort anzeigen

Antwort

Kunden

Frage anzeigen

Frage

Welche Ziele verfolgt die externe Anspruchsgruppe "Lieferanten"?

Antwort anzeigen

Antwort

guter Kundenservice

Frage anzeigen

Frage

Wer gehört unter anderem zu den externen Anspruchsgruppen eines Unternehmens?

Antwort anzeigen

Antwort

Kunden, Lieferanten und Mitarbeiter

Frage anzeigen

Frage

Welche Ziele verfolgt die externe Anspruchsgruppe "Öffentlichkeit"?

Antwort anzeigen

Antwort

  • Sicherung von Arbeitsplätzen
  • Umweltbewusstes Handeln des Unternehmens
  • Corporate Social Responsibility (CSR)
  • Spenden
  • Arbeitsplätze
Frage anzeigen

Frage

Externe Anspruchsgruppen sind von dem Geschehen eines Unternehmens direkt betroffen, weil sie ein fester Bestandteil innerhalb des Unternehmens sind. Richtig oder falsch?

Antwort anzeigen

Antwort

Richtig

Frage anzeigen

Frage

Externe Anspruchsgruppen sind sowohl Lieferanten und Kunden, aber auch Fremdkapitalgeber und Eigentümer, Wettbewerber, die Öffentlichkeit oder der Staat. Richtig oder falsch?

Antwort anzeigen

Antwort

Die Aussage ist richtig!

Frage anzeigen

Frage

Die Ziele externen Anspruchsgruppe "Staat" sind die Zahlung von Sozialleistungen, die Einhaltung von Gesetzen und Vorschriften und die Sicherung von Arbeitsplätzen. Richtig oder falsch?

Antwort anzeigen

Antwort

Richtig

Frage anzeigen

Frage

Die externen Anspruchsgruppen können einen positiven oder negativen Einfluss auf Unternehmen haben, auch wenn sie kein fester Bestandteil des Unternehmens sind. Richtig oder Falsch?

Antwort anzeigen

Antwort

Richtig

Frage anzeigen

Frage

Externe Anspruchsgruppen sind die externen Shareholder eines Unternehmens. Richtig oder falsch?

Antwort anzeigen

Antwort

Richtig

Frage anzeigen

Frage

Mit welchem Ansatz können Unternehmen die Ziele der externen Anspruchsgruppen berücksichtigen?

Antwort anzeigen

Antwort

Mit dem Shareholder-Value-Ansatz

Frage anzeigen

Frage

Welche Ziele verfolgt die externe Anspruchsgruppe "Wettbewerber"?

Antwort anzeigen

Antwort

Fairen Wettbewerb und Kooperation

Frage anzeigen

Frage

Welche Ziele verfolgt die externe Anspruchsgruppe "Mitarbeiter"?

Antwort anzeigen

Antwort

Mitarbeiter gehören nicht zu den externen Anspruchsgruppen eines Unternehmens?

Frage anzeigen

Frage

Was sind Rechtssubjekte?

Antwort anzeigen

Antwort

Rechtssubjekte sind Träger von Rechten und Pflichten

Frage anzeigen

Frage

Was bedeutet Rechtsfähigkeit?

Antwort anzeigen

Antwort

Rechtsfähigkeit bedeutet, dass man Träger von Rechten und Pflichten sein kann. Man kann also im Rechtsverkehr tätig werden. 

Frage anzeigen

Frage

Ist ein Rechtssubjekt automatisch rechtsfähig?

Antwort anzeigen

Antwort

Natürliche Personen sind ab der Geburt rechtsfähig. Juristischen Personen muss die Rechtsfähigkeit durch das Gesetz verliehen werden. 

Frage anzeigen
60%

der Nutzer schaffen das Wirtschaft Quiz nicht! Kannst du es schaffen?

Quiz starten

Finde passende Lernmaterialien für deine Fächer

Alles was du für deinen Lernerfolg brauchst - in einer App!

Lernplan

Sei rechtzeitig vorbereitet für deine Prüfungen.

Quizzes

Teste dein Wissen mit spielerischen Quizzes.

Karteikarten

Erstelle und finde Karteikarten in Rekordzeit.

Notizen

Erstelle die schönsten Notizen schneller als je zuvor.

Lern-Sets

Hab all deine Lermaterialien an einem Ort.

Dokumente

Lade unzählige Dokumente hoch und habe sie immer dabei.

Lern Statistiken

Kenne deine Schwächen und Stärken.

Wöchentliche

Ziele Setze dir individuelle Ziele und sammle Punkte.

Smart Reminders

Nie wieder prokrastinieren mit unseren Lernerinnerungen.

Trophäen

Sammle Punkte und erreiche neue Levels beim Lernen.

Magic Marker

Lass dir Karteikarten automatisch erstellen.

Smartes Formatieren

Erstelle die schönsten Lernmaterialien mit unseren Vorlagen.

Melde dich an für Notizen & Bearbeitung. 100% for free.