Select your language

Suggested languages for you:
Log In Anmelden
StudySmarter - Die all-in-one Lernapp.
4.8 • +11k Ratings
Mehr als 5 Millionen Downloads
Free
|
|

Die All-in-one Lernapp:

  • Karteikarten
  • NotizenNotes
  • ErklärungenExplanations
  • Lernpläne
  • Übungen
App nutzen

Variablen

Save Speichern
Print Drucken
Edit Bearbeiten
Melde dich an und nutze alle Funktionen. Jetzt anmelden
Variablen

Du hast vermutlich Variablen und Terme schon im Unterricht kennengelernt. Variablen tauchen oft in Form von Buchstaben auf und es kann mit ihnen gerechnet werden. Doch was bedeutet es, mit Buchstaben zu rechnen? In diesem Artikel wirst du erfahren, was Variablen sind, wo sie in der Mathematik zu finden sind und wie du mit ihnen rechnen kannst.

Variablen Bedeutung

Variablen können verwendet werden, um Zusammenhänge nicht nur für bestimmte Zahlen, sondern allgemein zu beschreiben. Du kennst auch schon mehrere Beispiele, in denen Variablen verwendet wurden. Beispielsweise sind dir Variablen bereits bei den Rechengesetzen oder Rechenregeln begegnet:

Kommutativgesetz der Addition

Für die Variablen a und b können verschiedene, beliebige Zahlen eingesetzt werden.

Außerdem hast du schon kennengelernt, wie du den Flächeninhalt oder den Umfang eines Quadrats, Rechtecks oder Dreiecks berechnen kannst. Auch dabei werden Variablen verwendet.

Umfang Dreieck

Der Umfang eines Dreiecks mit den Seitenlängen a, b, c berechnet sich durch die Formel:

Variablen, Umfang Dreieck, StudySmarterAbbildung 1: Dreieck

Mit dieser allgemeinen Formel kann für jedes Dreieck der Umfang berechnet werden, indem die entsprechenden Werte für die Seitenlängen in die Variablen eingesetzt werden.

Für zwei unterschiedliche Variablen kann auch die gleiche Zahl eingesetzt werden:

Allerdings solltest du beachten, dass es nicht immer möglich oder sinnvoll ist, alle Zahlen in eine Variable einzusetzen. Es macht z. B. keinen Sinn eine negative Zahl für die Länge einer Dreiecksseite einzusetzen.

Wie du später sehen wirst, wird deshalb bei Termen, Gleichungen und Funktionen eine Definitionsmenge festgelegt.

In den Beispielen hast du gesehen, dass für Variablen verschiedene Zahlenwerte eingesetzt werden können.

Variablen Definition

Eine Variable ist ein Platzhalter für eine unbekannte oder unbestimmte Zahl.

Meistens werden Variablen mit Buchstaben wie beispielsweise a, b, c oder x, y, z oder mit Symbolen beschrieben.

In den meisten Fällen steht eine Variable für eine Zahl. Eine Variable kann aber auch für einen Term oder eine Funktion stehen.

Terme mit einer Variablen

Ein Term ist ein Rechenausdruck, der Zahlen, Variablen, Klammern und Rechenoperationen ( enthalten kann.

Durch das Einsetzen von Zahlen in die auftretenden Variablen kann ein bestimmter Zahlenwert für den Term berechnet werden.

Die Menge der Zahlen, die in einen Term eingesetzt werden darf, wird Grundmenge oder Definitionsmenge genannt.

Ein Term kann auch Wurzeln und Potenzen beinhalten. Wie das genau aussieht, kannst du im Artikel zum Term nachlesen.

Terme können auch keine Variablen enthalten. Diese Art von Term wird Zahlterm genannt und der Wert des Terms kann sofort berechnet werden.

Enthält ein Term eine oder mehrere Variablen, dann kann der Term-Wert durch Einsetzen von Zahlen für die Variablen berechnet werden. Damit du eine Vorstellung für Terme mit Variablen bekommst, kannst du dir folgendes Beispiel ansehen:

Betrachten wir z. B. den Term .

  • Dann ist x die Variable.
  • Die Definitionsmenge ist .Für x darf nicht 0 eingesetzt werden, da sonst durch 0 geteilt wird: .
  • Durch Einsetzen von Werten für die Variable x erhält man die Term-Werte:Für ist der Term-Wert

Zwei Terme können zu einer Gleichung oder Ungleichung zusammengefügt werden. Außerdem werden Terme zur Beschreibung von Funktionen verwendet.

Wenn du mehr über Terme erfahren möchtest, kannst du einiges im Artikel "Term, Variable, Termwert" nachlesen.

Variablen in Gleichungen

Variablen spielen auch in Gleichungen eine wichtige Rolle. Oft muss der Wert einer Variable bestimmt werden, bei dem die Gleichung erfüllt ist.

Eine Gleichung setzt sich aus zwei Termen zusammen, die durch ein Gleichheitszeichen verbunden sind

.

Schau dir zunächst das Beispiel an:

Aufgabe 1

Welche Lösung hat die Gleichung ?

Lösung

Vermutlich siehst du sofort, dass du 4 für x einsetzen kannst, damit die Gleichung erfüllt ist. Falls nicht, kannst du es aber auch durch Probieren oder Rechnen herausfinden:

.

Für andere Werte wie zum Beispiel 5 ist die Gleichung nicht erfüllt:

.

Bei einer Gleichung versucht man meistens alle Zahlen zu finden, für die die Gleichung erfüllt ist. Diese Zahlen heißen Lösungen der Gleichung.

Die Lösungsmenge einer Gleichung umfasst alle Werte, die eingesetzt in die Variable, die Gleichung erfüllen.

Die Lösungen von Gleichungen können durch systematisches Probieren, durch Umkehraufgaben oder Äquivalenzumformungen gefunden werden.

Es ist nicht immer möglich Lösungen für eine Gleichung zu finden. Gleichungen können keine Lösung, eine Lösung, mehrere Lösungen oder sogar unendlich viele Lösungen haben.

Variablen in Funktionen

Du kannst dir eine Funktion wie einen Automaten vorstellen. Es wird ein Wert (x) eingegeben, mit diesem Wert wird die Funktionsvorschrift (f) ausgeführt und ein anderer Wert (y) wird ausgegeben.

Mathematisch formuliert lautet die Definition der Funktion so:

Eine Funktion ist eine Zuordnung, die jedem Element x der Definitionsmenge genau ein Element y der Wertemenge zuordnet.

In Funktionen gibt es verschiedene Typen von Variablen.

Unabhängige und abhängige Variablen

Durch Funktionen werden Zusammenhänge zwischen Größen beschrieben.

Da der y-Wert in einer Funktion durch das Einsetzen eines bestimmten x-Wertes in die Funktion berechnet wird, ist er abhängig von der Wahl des x-Wertes. Deshalb wird die y-Variable auch als abhängige Variable bezeichnet.

Die x-Variable hingegen kann unabhängig gewählt werden.

Die Variable x wird als unabhängige Variable bezeichnet, da die Einsetzungen frei aus der Definitionsmenge gewählt werden dürfen.

Wenn eine Zahl in eine Funktion eingesetzt wird, wird sie in den Funktionsterm für die Variable x eingesetzt.

Die Funktion beschreibt den Preis von Schokolade.

  • Für x wird die Anzahl der gekauften Tafeln Schokolade eingesetzt.
  • Die Funktion gibt dann den Gesamtpreis als y-Wert aus.

Der Wert der Funktion kann entweder als f(x) oder als y-Wert bezeichnet werden.

Berechne den Preis für 3 Tafeln Schokolade.

.

Für 3 Tafeln Schokolade muss also 6 € gezahlt werden. Wie du siehst, ist der Gesamtpreis (y-Wert) von der Anzahl der Tafeln (x-Wert) abhängig.

Variable als Parameter

Eine besondere Art von Variablen sind Parameter. Durch Parameter wird eine Funktion auf eine bestimmte Art und Weise verändert.

Für Parameter kannst du einen beliebigen, aber festen Wert wählen. D. h., wenn ein Wert gewählt wurde, wird er nicht mehr verändert.

Durch Parameter in Funktionen entstehen Funktionenscharen.

Du kannst verschiedene Funktionen der Form betrachten.

  • x ist die unabhängige Variable
  • y ist die abhängige Variable
  • m ist ein Parameter

Jetzt kann man die Funktion für verschiedene Steigungen betrachten. Der Parameter m wird dafür verändert.

Variablen, Parameter, StudySmarter

Abbildung 2: Funktionenschar

Wenn du nochmal genauer wissen möchtest, was eine Funktion, Funktionenscharen oder Parameter sind, kannst du das in den entsprechenden Artikeln nachlesen.

Variablen Nutzung

Variablen können in unterschiedlichen Situationen auch unterschiedlich genutzt werden.

Werte in eine Variable einsetzen

Eine Variable kann als Platzhalter oder Leerstelle genutzt werden, für die verschiedene Zahlen eingesetzt werden können.

Aufgabe 2

Gegeben ist die Funktion . Berechne den Funktionswert an der Stelle .

Lösung

Um den Funktionswert an der Stelle zu berechnen, muss für die Variable x der Wert 4 eingesetzt werden.

Der Funktionswert ist also 6.

Veranschaulicht am Graphen der Funktion würde das dann so aussehen:

Variablen, Wert einsetzen, StudySmarter Abbildung 3: Wert für Variable in Funktionsterm einsetzen

Variablen berechnen

Der Wert einer Variable kann berechnet werden, für den eine Gleichung erfüllt ist. Oder der Funktionswert kann bei gegebenem x-Wert berechnet werden. Andersherum kann auch der x-Wert für einen gegebenen Funktionswert berechnet werden.

Schauen wir uns dies genauer an folgendem Beispiel an:

Aufgabe 3

ist wieder die Funktion, die den Preis von Schokolade in Abhängigkeit der Anzahl der Tafeln angibt. Lukas zahlt 6 €. Berechne, wie viele Tafeln Schokolade er gekauft hat.

Lösung

Lösung berechnen:

Du weißt also, dass der Funktionswert 6 ist

Wenn du die Gleichung jetzt nach x auflöst, kannst du den Wert für x berechnen und damit, wie viele Tafeln Schokolade Lukas gekauft hat.

Lukas hat 3 Tafeln Schokolade gekauft.

Graphische Lösung:

Um den x-Wert graphisch zu bestimmen, musst du einen waagrechten Strich durch den gegebenen y-Wert ziehen. Dort, wo dieser Strich den Funktionsgraphen trifft, musst du einen senkrechten Strich nach unten ziehen. Der x-Wert, bei dem die x-Achse getroffen wird, ist dann die Lösung.

Variablen, Lösung graphisch bestimmen, StudySmarterAbbildung 4: Lösung grapisch bestimmen

Oft musst du in den Aufgaben die Terme vereinfachen oder Formeln umstellen. Dazu musst du mit den Variablen rechnen können. Wie das funktioniert, schauen wir uns im nächsten Abschnitt genauer an.

Variablen zusammenfassen und umformen

Mit Variablen kann genauso wie mit Zahlen gerechnet werden. Es gelten die gleichen Rechengesetze und Rechenregeln. Du musst also weiterhin Klammerregeln, Punkt-vor-Strich-Rechnung und so weiter beachten.

Variablen addieren und subtrahieren

Wenn du eine Kombination aus Zahl und Variable gegeben hast, wird die Zahl vor den Variablen Koeffizient genannt.

Wie können Kombinationen aus Zahlen und Variablen jetzt addiert oder subtrahiert werden?

Beim Zusammenfassen gleichartiger Variablen beziehungsweise Terme werden die Koeffizienten addiert oder subtrahiert und die Variable beziehungsweise der Term wird beibehalten.

Schauen wir uns das mal an verschiedenen Beispielen genauer an.

1)

2)

3)

Der Koeffizient 1 wird meistens weggelassen: .

Dass diese Rechnungen stimmen müssen, kannst du auch durch das Anwenden des Distributivgesetzes erkennen:

Genauso funktioniert es auch mit Variablen, die als Potenzen vorkommen. Variablen mit den gleichen Exponenten können zusammengefasst werden:

4)

5)

Variablen, die nicht den gleichen Exponenten haben, können nicht zusammengefasst werden:

6)

7)

Wie sieht das aus, wenn mehrere Variablen ins Spiel kommen?

Unterschiedliche Variablen können auch nicht zusammengefasst werden.

8)

9)

Allerdings können identische Terme zusammenfasst werden, auch wenn sie mehrere Variablen enthalten:

10)

11)

Wenn du mehr zu diesem Thema erfahren möchtest, kannst du gerne im Artikel Terme addieren und subtrahieren weiter lesen.

Multiplizieren von Variablen

Das Multiplizieren von Variablen ergibt sich durch das Anwenden der Potenzgesetze.

1)

2)

Bei Potenzen wird ähnlich wie bei Koeffizienten der Exponent 1 meistens weggelassen: .

Werden Kombinationen aus Variablen und Zahlen multipliziert, so wird Zahl mit Zahl und Variable mit Variable multipliziert:

Mit dem Kommutativgesetz können die Faktoren so umsortiert werden, dass Zahlen mit Zahlen und gleiche Variablen miteinander multipliziert werden.

3)

4)

Variablen Das Wichtigste

  • Eine Variable ist ein Platzhalter für eine unbekannte oder unbestimmte Zahl.

    Meistens werden Variablen mit Buchstaben wie beispielsweise a, b, c oder x, y, z oder Symbolen beschrieben.

  • Variablen kommen in

  • In Funktionen gibt es die unabhängige Variable (meist x) und die abhängige Variable (meist y).

    • Die unabhängige Variable kann frei aus der Definitionsmenge gewählt werden.

    • Die abhängige Variable kann durch Einsetzen eines bestimmten Wertes für die unabhängige Variable in den Funktionsterm berechnet werden.

  • Verwendung von Variablen:
    • Wert einer Variable berechnen

    • Werte in eine Variable einsetzen

    • mit Variablen rechnen

  • Zusammenfassen gleichartiger Variablen bzw. Terme: Koeffizienten addieren/subtrahieren und die Variablen bzw. den Term beibehalten.

  • Multiplizieren von Kombinationen aus Variablen und Zahlen: Zahl mit Zahl und Variable mit Variable multiplizieren

Häufig gestellte Fragen zum Thema Variablen

Für Variablen können alle Buchstaben des Alphabets verwendet werden. Die Umlaute ä, ö, ü und das scharfe s (ß) werden nicht als Variablen verwendet. Oft werden a, b, c oder x, y, z hergenommen. Für Winkel werden meistens griechische Buchstaben angegeben.

Variablen sind Platzhalter für eine unbekannte oder unbestimmte Zahl. 

Terme sind Rechenausdrücke, die Zahlen, Variablen, Klammern und Rechenoperationen (+, -, :, *) enthalten können.

Du kannst Terme vereinfachen, indem du gleichartige Terme zusammenfasst.

Abhängige und unabhängige Variablen findest du in Funktionen. Die unabhängige Variable setzt du in die Funktion ein; meistens wird sie mit x bezeichnet. Die abhängige Variable wird durch Einsetzen der unabhängigen Variable in die Funktionsvorschrift berechnet; sie wird meistens mit y bezeichnet.

Finales Variablen Quiz

Frage

Definiere den Begriff Variable.

Antwort anzeigen

Antwort

Eine Variable ist ein Platzhalter für eine unbekannte oder unbestimmte Zahl.

Meistens werden Variablen mit Buchstaben wie beispielsweise a, b, c oder x, y, z oder mit Symbolen beschrieben.

Frage anzeigen

Frage

Definiere den Begriff Term.

Antwort anzeigen

Antwort

Ein Term ist ein Rechenausdruck, der Zahlen, Variablen, Klammern und Rechenoperationen enthalten kann.

Frage anzeigen

Frage

Beschreibe, wie der Wert eines Terms berechnet wird.

Antwort anzeigen

Antwort

Durch das Einsetzen von Zahlen in die auftretenden Variablen, kann ein bestimmter Zahlenwert für den Term berechnet werden.

Frage anzeigen

Frage

Wie wird die Menge der Zahlen genannt, die in einen Term, eine Gleichung oder eine Funktion eingesetzt werden darf?

Antwort anzeigen

Antwort

Die Menge der Zahlen, die eingesetzt werden darf, wird Definitionsmenge genannt.

Frage anzeigen

Frage

Definiere den Begriff Gleichung.

Antwort anzeigen

Antwort

Eine Gleichung setzt sich aus zwei Termen zusammen, die durch ein Gleichheitszeichen verbunden sind.

Frage anzeigen

Frage

Was ist die Lösungsmenge einer Gleichung?

Antwort anzeigen

Antwort

Die Lösungsmenge einer Gleichung umfasst alle Werte, die eingesetzt in die Variable, die Gleichung erfüllen.

Frage anzeigen

Frage

Definiere den Begriff Funktion.

Antwort anzeigen

Antwort

Eine Funktion ist eine Zuordnung, die jedem Element x der Definitionsmenge genau ein Element y der Wertemenge zuordnet.

Frage anzeigen

Frage

Was ist ein Koeffizient?

Antwort anzeigen

Antwort

Ein Koeffizient ist die Zahl, die vor einer Variablen oder einer Kombination aus Variablen steht.

Frage anzeigen

Frage

Beschreibe, wie gleichartige Variablen zusammengefasst werden.

Antwort anzeigen

Antwort

Beim Zusammenfassen gleichartiger Variablen werden die Koeffizienten addiert oder subtrahiert und die Variable wird beibehalten.

Frage anzeigen

Frage

Wie werden Kombinationen aus Zahlen und Variablen multipliziert?

Antwort anzeigen

Antwort

Werden Kombinationen aus Variablen und Zahlen multipliziert, so wird Zahl mit Zahl und Variable mit Variable multipliziert.

Frage anzeigen

Frage

Wie wird ein Term genannt, der keine Variablen enthält?

Antwort anzeigen

Antwort

Ein Term, der keine Variablen enthält, wird Zahlterm genannt.

Frage anzeigen
Mehr zum Thema Variablen
60%

der Nutzer schaffen das Variablen Quiz nicht! Kannst du es schaffen?

Quiz starten

Finde passende Lernmaterialien für deine Fächer

Alles was du für deinen Lernerfolg brauchst - in einer App!

Lernplan

Sei rechtzeitig vorbereitet für deine Prüfungen.

Quizzes

Teste dein Wissen mit spielerischen Quizzes.

Karteikarten

Erstelle und finde Karteikarten in Rekordzeit.

Notizen

Erstelle die schönsten Notizen schneller als je zuvor.

Lern-Sets

Hab all deine Lermaterialien an einem Ort.

Dokumente

Lade unzählige Dokumente hoch und habe sie immer dabei.

Lern Statistiken

Kenne deine Schwächen und Stärken.

Wöchentliche

Ziele Setze dir individuelle Ziele und sammle Punkte.

Smart Reminders

Nie wieder prokrastinieren mit unseren Lernerinnerungen.

Trophäen

Sammle Punkte und erreiche neue Levels beim Lernen.

Magic Marker

Lass dir Karteikarten automatisch erstellen.

Smartes Formatieren

Erstelle die schönsten Lernmaterialien mit unseren Vorlagen.

Gerade angemeldet?

Ja
Nein, aber ich werde es gleich tun

Melde dich an für Notizen & Bearbeitung. 100% for free.