Select your language

Suggested languages for you:
Log In Anmelden
StudySmarter - Die all-in-one Lernapp.
4.8 • +11k Ratings
Mehr als 5 Millionen Downloads
Free
|
|

Die All-in-one Lernapp:

  • Karteikarten
  • NotizenNotes
  • ErklärungenExplanations
  • Lernpläne
  • Übungen
App nutzen

Stammfunktion ln

Save Speichern
Print Drucken
Edit Bearbeiten
Melde dich an und nutze alle Funktionen. Jetzt anmelden
Stammfunktion ln

Stell Dir vor, Du bist zum Geburtstag eines Freundes eingeladen, der Mathematik studiert. Natürlich dürfen auch auf diesem Geburtstag die Partyspiele nicht fehlen. Ihr werdet in Gruppen eingeteilt und müsst folgendes Integral einer natürlichen Logarithmusfunktion lösen.

Wie wird so eine Funktion integriert? Glücklicherweise hast Du Dein Handy dabei und stößt auf diesen Artikel. Hier erfährst Du, was Du nun für die Lösung brauchst.

Doch zunächst kurz einige Grundlagen zur natürlichen Logarithmusfunktion.

Stammfunktion ln – Grundlagenwissen

Wie lautet denn die Funktionsgleichung der natürlichen Logarithmusfunktion, auch ln-Funktion genannt?

Eine Funktion mit

Stammfunktion ln Natürliche Logarithmusfunktion Formel StudySmarter

wird als natürliche Logarithmusfunktion (kurz: ln-Funktion) bezeichnet, wobei ist.

In der folgenden Abbildung kannst Du Dir zum besseren Verständnis eine ln-Funktion anschauen.

Stammfunktion ln, Schaubild einer ln Funktion, StudySmarterAbbildung 1: Schaubild einer ln-Funktion

In der Abbildung 1 kannst Du dabei sehen, dass der Funktionsgraph dieser Funktion steigend verläuft. Je nachdem, welches Argument (die Werte in der Klammer) die ln-Funktion besitzt, kann sich der Verlauf des Graphen auch ändern.

Der Artikel ln Funktion beinhaltet noch einmal alle wichtigen Grundlagen und Eigenschaften zu diesem Funktionstyp.

Auch die natürliche Logarithmusfunktion kann integriert werden.

Stammfunktion ln bilden

Die natürliche Logarithmusfunktion bzw. ln-Funktion lässt sich sowohl ableiten als auch integrieren.

Integrieren ist das Gegenteil von Ableiten und wird in der Schule teilweise auch Aufleiten genannt.

Doch wie sehen die Stammfunktionen von natürlichen Logarithmusfunktionen aus? Schau Dir das Ganze einmal mathematisch an.

Die Stammfunktionen der natürlichen Logarithmusfunktion lauten:

Stammfunktion ln Stammfunktion Natürliche Logarithmusfunktion Formel StudySmarter

Zur Erinnerung: Im Artikel „Stammfunktion bilden“ hast Du gelernt, dass Du bei der Stammfunktion immer eine Konstante C dazu addieren musst, da diese beim Ableiten wegfällt.

Herleitung der Stammfunktion der natürlichen Logarithmusfunktion

Doch wieso kannst Du diese Formel für die Stammfunktion der ln-Funktion verwenden? Wenn Du Dich für die Herleitung der Formel interessierst, dann sieh Dir gerne die nachfolgende Vertiefung an.

Damit Du die Stammfunktionen der ln-Funktion bilden kannst, brauchst Du ein Hilfsmittel zur Integration: die sogenannte partielle Integration. Mehr dazu kannst Du im Artikel „Partielle Integration“ nachlesen.

Partielle Integration:

  • Formel der partiellen Integration:

Was steckt hinter dieser Formel? Die Idee der partiellen Integration: Der Integrand wird in ein Produkt aus einer Funktion und einer Ableitung zerlegt und anschließend über die Formel integriert.

Du möchtest nun folgendes Integral bilden:

Dieses Integral aus nur einer Funktion wird zunächst mit einem kleinen Trick umgeformt. Du kannst eine weitere Funktion hinzufügen, indem Du mit der Zahl 1 multiplizierst. Dies verändert den Ausdruck nicht, aber gibt Dir die Möglichkeit, ein Produkt aus zwei Funktionen zu erzeugen.

Nun hast Du ein Integral mit zwei Funktionen und Du kannst die partielle Integration anwenden. Dafür musst Du zuerst die Funktionen und definieren. Da Du in der Formel nur integrieren musst, bietet es sich an, die 1 als Ableitungsfunktion zu wählen.

Als nächsten Schritt musst Du die Funktion ableiten und die Funktion integrieren und erhältst dann folgende Ausdrücke.

Setzt Du nun , , und in die Formel für die partielle Integration ein, erhältst Du folgenden Ausdruck.

Mit Hilfe der partiellen Integration, kann die Stammfunktion der natürlichen Logarithmusfunktion wie folgt berechnet werden.

Manchmal kann es sein, dass Du verschiedene Parameter in der Logarithmusfunktion vorfindest. Dadurch entsteht die sogenannte erweiterte natürliche Logarithmusfunktion.

Stammfunktion erweiterte natürliche Logarithmusfunktion

Die verschiedenen Parameter wirken sich auf die Bildung der Stammfunktion aus. Solltest Du eine Aufgabe mit Parametern vorliegen haben, so kannst Du die folgende Formel anwenden.

Stammfunktionen der Funktion :

Stammfunktion ln Stammfunktion erweiterte natürliche Logarithmusfunktion Formel StudySmarter

Wobei und ist.

Wenn , und ist, erhältst Du aus der erweiterten natürlichen Logarithmusfunktion wieder die ln-Funktion .

Um die Formel der Stammfunktionen der ln-Funktion zu verinnerlichen, wende die Formel direkt einmal an:

Aufgabe 1

Bestimme die Stammfunktionen der Funktion mit .

Lass Dich durch das π nicht verwirren. Es kann wie eine ganz normale Zahl behandelt werden.

Lösung

Zuerst musst Du die Parameter a und d identifizieren.

Als Nächstes kannst Du alle Zahlen in die obige Formel einfügen und schon hast Du die fertigen Stammfunktionen.

Vergiss zum Schluss nicht, die Konstante C zu addieren.

Wozu wird die Stammfunktion der natürlichen Logarithmusfunktion überhaupt verwendet? Sieh Dir dazu die nachfolgende Anwendung an.

Integral der ln-Funktion berechnen

Die Stammfunktion der natürlichen Logarithmusfunktion brauchst Du beispielsweise für das Lösen eines bestimmten Integrals. Dabei kannst Du die Stammfunktion beim Integral mit den Grenzen u und o wie folgt anwenden.

Bestimmtes Integral der natürlichen Logarithmusfunktion mit den Grenzen u und o:

Stammfunktion ln Integral Natürliche Logarithmusfunktion Formel StudySmarter

Der Hauptsatz der Differential- und Integralrechnung wird dazu benutzt, um so ein bestimmtes Integral zu lösen. Mehr dazu kannst Du im Artikel bestimmtes Integral nachlesen.

Nun kannst Du überprüfen, ob Du das Integral der ln-Funktion bereits verstanden hast.

Aufgabe 2

Berechne exakt das Integral .

Lösung

Du erhältst folgendes Integral, indem Du eine Stammfunktion bildest und die Grenzen jeweils für x einsetzt.

Zum besseren Verständnis kannst Du Dir noch das Schaubild der Funktion und das berechnete Integral anschauen.

Stammfunktion ln, Schaubild der Aufgabe 2, StudySmarterAbbildung 2: Schaubild zur Aufgabe 2

Nun ist es an der Zeit, Dein Wissen über das Integral der natürlichen Logarithmusfunktion zu verinnerlichen.

ln Funktion integrieren – Aufgaben mit Lösung

Bilde als erste Übung doch noch einmal eine Stammfunktion einer ln-Funktion.

Aufgabe 3

Bilde die Stammfunktion der Funktion mit .

Lass Dich durch das e und das π nicht verwirren, diese kannst Du wie normale Konstanten betrachten.

Lösung

Identifiziere zuerst die Parameter c, a und d.

Setzt Du diese Werte nun in die Formel ein, erhältst Du folgende Stammfunktion für die Funktion .

Das Integral der Einleitung bei der Geburtstagsparty kannst Du nun ebenfalls lösen. Los geht's!

Aufgabe 4

Löse das folgende Integral.

Lösung

Zuerst musst Du den Parameter a identifizieren.

Damit erhältst Du folgendes Integral.

Um die Funktion und das berechnete Integral zu veranschaulichen, schau Dir die nachfolgende Abbildung 3 an.

Stammfunktion ln, Schaubild zur Eingangsaufgabe, StudySmarterAbbildung 3: Schaubild zur Eingangsaufgabe

Geschafft! Ihr seid bei der Geburtstagsfeier schneller als die andere Gruppe und habt das Spiel gewonnen.

Stammfunktion ln – Das Wichtigste

  • Die natürliche Logarithmusfunktion lautet:
  • Die Stammfunktionen der natürlichen Logarithmusfunktion lauten:
  • Die Stammfunktionen der Funktion lauten:
  • Das Integrieren der ln-Funktion benötigst Du, um bestimmte Integrale zu lösen.
  • Für das bestimmte Integral mit den Grenzen u und o gilt folgende Gleichung:

Nachweise

  1. Papula (2018). Mathematik für Ingenieure und Naturwissenschaftler Band 1. Springer Vieweg.

Häufig gestellte Fragen zum Thema Stammfunktion ln

Integriert (umgangssprachlich auch „aufleiten“) wird die ln-Funktion, indem deren Stammfunktion gebildet wird. Die Stammfunktion der ln-Funktion f(x) = ln(x) ist:

F(x) = x ⋅ ln(x) – x + C

Die Stammfunktion der ln-Funktion f(x)=ln(x) ist:

F(x) = x ⋅ ln(x) – x + C

Die ln-Funktion hat folgende Funktionsgleichung:

f(x) = ln(x)

Es ist eine Funktion, die lediglich für x > 0 definiert ist.

Die Ableitung der ln-Funktion f(x)=ln(x) ist:

f'(x) = 1/x

Finales Stammfunktion ln Quiz

Frage

Wozu wird das Integrieren der ln-Funktion benötigt?

Antwort anzeigen

Antwort

Das Integrieren der ln-Funktion wird benötigt, um beispielsweise bestimmte Integrale zu lösen.

Frage anzeigen
Mehr zum Thema Stammfunktion ln
60%

der Nutzer schaffen das Stammfunktion ln Quiz nicht! Kannst du es schaffen?

Quiz starten

Finde passende Lernmaterialien für deine Fächer

Alles was du für deinen Lernerfolg brauchst - in einer App!

Lernplan

Sei rechtzeitig vorbereitet für deine Prüfungen.

Quizzes

Teste dein Wissen mit spielerischen Quizzes.

Karteikarten

Erstelle und finde Karteikarten in Rekordzeit.

Notizen

Erstelle die schönsten Notizen schneller als je zuvor.

Lern-Sets

Hab all deine Lermaterialien an einem Ort.

Dokumente

Lade unzählige Dokumente hoch und habe sie immer dabei.

Lern Statistiken

Kenne deine Schwächen und Stärken.

Wöchentliche

Ziele Setze dir individuelle Ziele und sammle Punkte.

Smart Reminders

Nie wieder prokrastinieren mit unseren Lernerinnerungen.

Trophäen

Sammle Punkte und erreiche neue Levels beim Lernen.

Magic Marker

Lass dir Karteikarten automatisch erstellen.

Smartes Formatieren

Erstelle die schönsten Lernmaterialien mit unseren Vorlagen.

Gerade angemeldet?

Ja
Nein, aber ich werde es gleich tun

Melde dich an für Notizen & Bearbeitung. 100% for free.