Logistisches Wachstum

In diesem Artikel dreht sich alles um das Thema Logistisches Wachstum - eine wichtige Komponente in der Analyse, die vielseitige Anwendungsbereiche hat, wie in der Biologie, in der Wirtschaft oder in der Soziologie. Zunächst wirst du lernen, was Logistisches Wachstum bedeutet und wie es in Mathematik grundlegend aufgebaut ist. Anschließend geht der Fokus auf die Praxis, in der du die Formel und die Ableitung des Logistischen Wachstums kennenlernst. Auch der Unterschied zu exponentiellem Wachstum wird erklärt. Zusätzlich werden Beispiele in die praktische Anwendung eingeführt und schließlich dein erworbenes Wissen mit Aufgaben und Lösungen vertieft.

Logistisches Wachstum Logistisches Wachstum

Erstelle Lernmaterialien über Logistisches Wachstum mit unserer kostenlosen Lern-App!

  • Sofortiger Zugriff auf Millionen von Lernmaterialien
  • Karteikarten, Notizen, Übungsprüfungen und mehr
  • Alles, was du brauchst, um bei deinen Prüfungen zu glänzen
Kostenlos anmelden
Inhaltsverzeichnis
Inhaltsangabe

    Was ist Logistisches Wachstum: Definition und Kontext in der Analysis

    In der Mathematik gibt es verschiedene Modelle zur Beschreibung von Wachstumsprozessen. Eines davon ist das Modell des Logistischen Wachstums. Dieses Modell spielt insbesondere bei Wachstumsprozessen in der Natur eine wichtige Rolle.

    Du kannst das Logistische Wachstum als ein Wachstumsmodell verstehen, das sich dadurch auszeichnet, dass es nach einem anfänglich exponentiellen Wachstum ein Plateau erreicht. Dieses Plateau nennt du auch die Tragfähigkeit. Sie repräsentiert die maximale Populationsgröße, die eine bestimmte Umgebung aufrechterhalten kann.

    Für ein einfaches Beispiel nimmst du an, du hast eine Population von Bakterien, die in einer Petrischale wachsen. Anfangs werden die Bakterien exponentiell wachsen, aber da die Nährstoffe in der Schale begrenzt sind, wird das Wachstum schließlich zu einem Halt kommen. Dieses Niveau, auf dem das Wachstum stoppt, wäre die Tragfähigkeit.

    Wenn du dich tiefer mit der materie auseinander setzt, wirst du feststellen, dass die Funktionalität des Logistischen Wachstums \[f(x) = \frac{L}{1 + e^{-k(x-x_0)}}\] ist, wo \(L\) die Tragfähigkeit, \(e\) die Basis des natürlichen Logarithmus, \(k\) die Wachstumsrate und \(x_0\) der Mittelpunkt der Sigmoid-Kurve ist.

    Grundlagen des Logistischen Wachstums

    Das logistische Wachstum folgt einer Sigmoid-Kurve, die zweigeteilt ist: **Phase 1: Wachstumsphase**
    • Anfangs ist das Wachstum langsamer, da es nur eine begrenzte Anzahl von Individuen gibt, die sich vermehren können.
    • Das Wachstum beschleunigt sich, da immer mehr Individuen zur Reproduktion beitragen können.
    **Phase 2: Verlangsamungsphase**
    • Die Reproduktionsrate beginnt zu sinken, da die Ressourcen knapper werden.
    • Das Wachstum stoppt schließlich, wenn die Tragfähigkeit erreicht ist.
    In der mathematischen Darstellung des logistischen Wachstums erfüllt die Dichte Population \(P\) die Gleichung: \[ \frac{dP}{dt} = rP\left(1 - \frac{P}{K}\right) \]

    Logistisches Wachstum in Mathe: Anwendungsbereiche und Voraussetzungen

    Das logistische Wachstum ist ein universelles Konzept und findet Anwendung in einer Vielzahl von Disziplinen.
    1. Biologie
    2. Ökologie
    3. Soziologie
    4. Wirtschaft
    Jedes Mal, wenn ein Wachstumsprozess durch begrenzende Ressourcen in seiner Kapazität beschränkt ist, tritt das logistische Wachstum in Erscheinung. Dafür müssen allerdings bestimmte Voraussetzungen erfüllt sein:
    • Es gibt eine obere Grenze (oder Tragfähigkeit) für das Wachstum.
    • Das Wachstum ist anfangs exponentiell.
    • Das Wachstum verlangsamt sich und stoppt schlussendlich, wenn die obere Grenze erreicht ist.

    Aus mathematischer Sicht ist das logistische Wachstum ein Prozess, der durch eine Differentialgleichung beschrieben wird.

    Von der Theorie zur Praxis: Logistisches Wachstum Formel und Ableitung

    In der Praxis dient das Modell des logistischen Wachstums dazu, reale Wachstumsprozesse besser zu verstehen und zu interpretieren. Hierbei sind insbesondere die Mathematik hinter dem Modell und die Konzepte der Formel und der Ableitung relevant.

    So wird die Formel des Logistischen Wachstums aufgestellt

    Um die Formel des logistischen Wachstums aufzustellen, startest du mit der Gleichung für eine typische exponentielle Wachstumskurve, die lautet: \(P(t)=P_0e^{rt}\), wobei \(P_0\) die Anfangsgröße der Population, \(r\) die Wachstumsrate, und \(t\) die Zeit ist. Anschließend musst du die Gleichung anpassen, um die Realität des begrenzten Wachstums besser abzubilden. Hierzu nimmst du an, dass die Wachstumsrate \(r\) nicht konstant ist, sondern proportional zur verfügbaren Ressource, die je nach Umfang der bereits vorhandenen Population variieren kann. Daher ergänzt du die Gleichung um den Faktor \(1-\frac{P(t)}{K}\) wobei \(K\) die Tragfähigkeit ist. Die endgültige Gleichung des logistischen Wachstums sieht daher folgendermaßen aus: \(P(t)=\frac{K}{1+Ae^{-rt}}\), wobei \(A=\frac{K-P_0}{P_0}\). Diese Gleichung erlaubt es dir nicht nur, die aktuelle Größe der Population zu berechnen, sondern auch vorauszusagen, wie sie sich in der Zukunft entwickeln wird.

    Formel des Logistischen Wachstums: \(P(t)=\frac{K}{1+Ae^{-rt}}\), mit \(P(t)\) als Population zur Zeit \(t\), \(K\) als Tragfähigkeit, \(r\) als Wachstumsrate und \(A\) als Konstante, die vom Anfangszustand der Population abhängt.

    Die Ableitung des Logistischen Wachstums verstehen

    Die Ableitung des logistischen Wachstums gibt dir Aufschluss darüber, wie sich die Wachstumsrate zu einem bestimmten Zeitpunkt ändert. Sie ist das, was du als "momentane Wachstumsrate" bezeichnen könntest. Um die Ableitung der Funktion zu finden, wendest du die Quotientenregel und die Kettenregel der Differentialrechnung an.

    Ableitung des Logistischen Wachstums: \(\frac{dP}{dt} = rP\left(1-\frac{P}{K}\right)\), mit \(\frac{dP}{dt}\) als Ableitung der Bevölkerung nach der Zeit, \(r\) als Rate des Wachstums, \(P\) als Menge der Population und \(K\) als Kapazität.

    Der Ausdruck \(rP\) entspricht dem Wachstum, das du bei einer exponentiellen Wachstumsrate sehen würdest. Der Faktor \(\left(1-\frac{P}{K}\right)\) ist eine Korrektur, die das Wachstum reduziert, wenn die Population nahe an der Tragfähigkeit \(K\) ist. Im Allgemeinen ist die Ableitung des logistischen Wachstums eine Funktion, die ein Maximum erreicht, wenn die Population genau die Hälfte der Tragfähigkeit beträgt. Dies wird durch die Ableitungsfunktion \(\frac{dP}{dt} = rP\left(1-\frac{P}{K}\right)\) angezeigt, die ein Maximum bei \(P = \frac{K}{2}\) erreicht. Durch das Verständnis der Ableitung des logistischen Wachstums kannst du vorhersagen, wie sich Veränderungen in den Parametern \(r\) und \(K\) auf die Wachstumsrate auswirken werden.

    Logistisches gegen exponentielles Wachstum: Der Unterschied erkennen

    Es ist wichtig, den Unterschied zwischen logistischem und exponentiellem Wachstum zu verstehen, da dies hilft, die Wachstumsmuster in verschiedenen Situationen richtig zu interpretieren.

    Warum das exponentielle Wachstum kein logistisches ist

    Exponentielles Wachstum ist eine Form des Wachstums, bei der sich die Größe einer Population im Laufe der Zeit immer schneller verändert. Dies wird oft als ungebremstes oder freies Wachstum bezeichnet. Im Gegensatz dazu nimmt beim logistischen Wachstum die Wachstumsrate mit der Zeit ab und erreicht schließlich eine Obergrenze oder Tragfähigkeit. Die Formel für exponentielles Wachstum ist \(P(t)=P_0e^{rt}\), wo \(P_0\) die Anfangspopulation, \(r\) die Wachstumsrate und \(t\) die Zeit ist. Hierbei ist die Wachstumsrate \(r\) konstant, was bedeutet, dass die Population unaufhörlich wächst. Der größte Unterschied zum logistischen Wachstum besteht darin, dass beim exponentiellen Wachstum die Ressourcen als unendlich angenommen werden und es keine Begrenzung für das Wachstum gibt. Dies ist in der Realität natürlich selten der Fall, da fast alle Systeme irgendwann an ihre Grenzen stoßen. Deshalb ist das logistische Wachstum oft eine realistischere Annahme, insbesondere wann Immigrations- und Emigrationsraten vernachlässigt werden können und die Tragfähigkeit weit unter der globalen Population liegt. Beim logistischen Wachstum nimmt die Wachstumsrate mit zunehmender Populationsgröße ab und erreicht schließlich Null, wenn die Population ihren maximalen Wert erreicht hat. Um den Unterschied zwischen dem exponentiellen und dem logistischen Wachstum zu verdeutlichen, fassen wir die Hauptunterschiede in der folgenden Tabelle zusammen:
    Exponentielles WachstumLogistisches Wachstum
    Ausgehend von einer gegebenen Größe wächst die Population im gleichen konstanten Verhältnis.Die Populationsgröße wächst anfangs schnell, verlangsamt sich jedoch und erreicht schließlich einen stabilen Endwert (die Tragfähigkeit).
    Die Wachstumsrate ist konstant und die Population wächst kontinuierlich.Die Wachstumsrate sinkt mit wachsender Populationsgröße und das Wachstum hält an, wenn die Population die Tragfähigkeit erreicht hat.
    Nimmt an, dass die Ressourcen unbegrenzt sind.Berücksichtigt begrenzte Ressourcen und eine maximale Populationsgröße.
    Insgesamt ist das logistische Wachstumsmodell oftmals hilfreicher, wenn du das Wachstum realer Populationen und Systeme modellieren möchtest, da es die Wirkung begrenzter Ressourcen und eine Tragfähigkeit berücksichtigt. Es stellt daher eine realistischere Darstellung von Wachstumsprozessen dar als das Modell des exponentiellen Wachstums. Aber denke daran, sowohl für das exponentielle als auch das logistische Wachstum gilt: kein Modell ist perfekt, und die Genauigkeit hängt immer von den spezifischen Bedingungen und Annahmen ab.

    Logistisches Wachstum: Funktionsaufstellung und praktische Beispiele

    Logistisches Wachstum ist ein Konzept, das in vielen verschiedenen Bereichen Anwendung findet und oft zur Modellierung von Prozessen eingesetzt wird, die anfangs schnell ansteigen, aber schließlich auf einen bestimmten Höchstwert oder "Tragfähigkeit" zusteuern. Die Aufstellung der Funktion des logistischen Wachstums und das Verständnis ihres praktischen Kontexts ist daher ein entscheidender Prozess beim Lernen dieses wichtigen Konzepts.

    Schritt-für-Schritt-Anleitung: Funktion des Logistischen Wachstums aufstellen

    Bevor du die Funktion des logistischen Wachstums aufstellen kannst, musst du einige grundlegende Parameter und Variablen kennen:
    • \(P(t)\): Größe der Population zur Zeit \(t\)
    • \(P_0\): Anfangsgröße der Population
    • \(r\): Wachstumsrate
    • \(K\): Tragfähigkeit, d.h. die maximale Größe der Population, die die Umgebung unterstützen kann
    Mit diesen Symbolen kannst du die Funktionsgleichung des logistischen Wachstums als \(P(t) = \frac{K}{1 + Ae^{-rt}}\) schreiben. Hier repräsentiert \(A\) eine Konstante, die von den spezifischen Bedingungen des Systems abhängt und durch \(A = (K - P_0) / P_0\) gegeben ist.

    Für eine konkrete Anwendung kannst du eine fiktive Population von Kaninchen betrachten, die in einem geschlossenen Ökosystem leben. Du startest mit einer Population von 100 Kaninchen (\(P_0 = 100\)), einem jährlichen Wachstumsfaktor von 2 (\(r = 2\)) und einer maximalen Population von 1000 Kaninchen, die das Ökosystem unterstützen kann (\(K = 1000\)). Mit diesen Werten kannst du die Funktion wie folgt aufstellen: \(P(t) = \frac{1000}{1 + 9e^{-2t}}\). Mit dieser Funktion kannst du die Populationsgröße der Kaninchen für jedes zukünftige Jahr berechnen.\

    Praxisbezogen: Beispiele für logistisches Wachstum

    Logistisches Wachstum ist in vielen realen Systemen zu finden, da es Prozesse beschreibt, die durch begrenzte Ressourcen oder Umwelteinflüsse auf ein Maximum beschränkt sind. In der Natur findet logistisches Wachstum beispielsweise bei Populationen von Tieren oder Pflanzen statt, die in einer begrenzten Umgebung leben.
    • Wachstum von Zellen: In einer Petrischale können Bakterien oder andere Zellen logarithmisch wachsen, bis die Nährstoffe in der Schale erschöpft sind. Da die Ressourcen begrenzt sind, wird das Wachstum schließlich auf einem Plateau oder einer "Tragfähigkeit" zum Stillstand kommen.
    • Wachstum von Tieren: Eine Population von Fischen in einem Teich kann logarithmisch wachsen, bis die Ressourcen wie Nahrung und Lebensraum begrenzt sind. Übersteigt die Populationsgröße die Tragfähigkeit des Teichs, wird das Wachstum stoppen.
    • Wachstum in der Wirtschaft: Auch in der Wirtschaft ist logistisches Wachstum zu beobachten. Beispielsweise kann das Wachstum eines Unternehmens oder der Umsatz eines Produkts zunächst schnell ansteigen, aber schließlich verlangsamen, wenn der Markt gesättigt ist oder die Ressourcen begrenzt sind.

    Analyse in der Biologie ist ein Hauptanwendungsbereich für das logistische Wachstum. Nehmen wir das typische Beispiel eines Fischbestandes in einem Teich. Am Anfang, wenn der Teich erst besiedelt wird, ist das Wachstum nahezu exponentiell, da es genügend Ressourcen und wenig Konkurrenz gibt. Aber mit der Zeit, wenn mehr und mehr Fische den Teich besetzen, werden die Ressourcen knapper und die Wachstumsrate nimmt ab. Schließlich bleibt der Fischbestand relativ konstant, abhängig vom Niveau der natürlichen Erneuerung und der Fischerei. Diese konstante Stufe entspricht der Tragfähigkeit.

    In praktischen Anwendungen ist es häufig schwierig, die genauen Parameter für das logistische Wachstumsmodell zu bestimmen. Schätzungen für die Tragfähigkeit und die Wachstumsrate erfordern genaue Messungen und können durch verschiedene Faktoren beeinflusst werden, einschließlich Umweltschwankungen, genetischer Variation innerhalb der Population und unerwarteter Störungen im Ökosystem. Trotz dieser Unsicherheiten dient das Modell als nützliches Werkzeug für die Vorhersage von Wachstumstrends und die Verwaltung von Ressourcen.<\p>

    Vertiefung des Wissens: Aufgaben und Lösungen zum logistischen Wachstum

    Die beste Methode, das Verständnis des logistischen Wachstums zu vertiefen und sicherzustellen, dass du dieses Konzept wirklich verstanden hast, sind Übungen. Diese ermutigen dich, die Theorie anzuwenden und das Wissen der Konzepte und Formeln zu nutzen, die du bisher gelernt hast. Indem du Übungsprobleme löst, kannst du sowohl das Lernen von neuem Material als auch die Überprüfung von bereits gelerntem Material effektiv kombinieren.

    Übung macht den Meister: Aufgaben zum Logistischen Wachstum

    Um dein Wissen und dein Verständnis des logistischen Wachstums weiter zu vertiefen, werfen wir einen Blick auf einige Übungsprobleme. Hier sind ein paar gestellte Aufgaben zum logistischen Wachstum:

    1. Angenommen, die Anfangspopulationsgröße einer Art ist 500 (\(P_0 = 500\)), die Wachstumsrate beträgt 0.2 (\(r = 0.2\)) und die Tragfähigkeit des Ökosystems beträgt 2000 (\(K = 2000\)). Stelle die logistische Wachstumsfunktion auf und berechne die Populationsgröße nach 10 Jahren.

    2. Gegeben ist eine logistische Wachstumsfunktion \(P(t) = \frac{5000}{1 + 4e^{-0.3t}}\).Was ist die Anfangspopulationsgröße, die Wachstumsrate und die Tragfähigkeit? Welche Populationsgröße wird nach 5 Jahren erreicht?

    3. Ein Unternehmen produziert ein neues Produkt. Es wird erwartet, dass die Verkaufszahlen zunächst schnell ansteigen, sich dann jedoch verlangsamen und schließlich einen stabilen Wert erreichen, wenn der Markt gesättigt ist. Angenommen, die ursprüngliche Verkaufsrate beträgt 100 Einheiten pro Monat und der maximale Verkaufsschätzwert beträgt 10000 Einheiten pro Monat bei einer Wachstumsrate von 0.1. Stelle die logistische Wachstumsfunktion auf und berechne den erwarteten Verkauf nach 12 Monaten.

    Diese Übungsaufgaben stellen einige typische Situationen dar, in denen logistisches Wachstum auftritt, und sie sind darauf ausgelegt, das Konzept und die Anwendung des logistischen Wachstumsmodells zu üben.

    Nachvollziehen und Verstehen: Aufgabenlösungen zum Logistischen Wachstum

    Jetzt, da du einige Übungsprobleme bearbeitet hast, ist es Zeit, die Lösungen durchzugehen, um deine Arbeit zu überprüfen und das Gelernte zu festigen. Dabei können wir die Konzepte vertiefen und Genauigkeit im Umgang mit der logistischen Wachstumsfunktion erzielen.

    1. Für die erste Aufgabe ist die logistische Wachstumsfunktion gegeben durch \(P(t) = \frac{2000}{1 + 3e^{-0.2t}}\). Nach 10 Jahren beträgt die Populationsgröße \(P(10) = \frac{2000}{1 + 3e^{-2}} \approx 1518\).

    2. Für die zweite Aufgabe ist \(P_0 = 1000\), \(r = 0.3\) und \(K = 5000\). Nach 5 Jahren wird die Populationsgröße sein \(P(5) = \frac{5000}{1 + 4e^{-1.5}} \approx 3201\).

    3. Für die dritte Aufgabe ist die logistische Wachstumsfunktion gegeben durch \(P(t) = \frac{10000}{1 + 99e^{-0.1t}}\). Nach 12 Monaten werden die erwarteten Verkäufe \(P(12) = \frac{10000}{1 + 99e^{-1.2}} \approx 2110\) Einheiten sein.

    Es ist immer wichtig, sich daran zu erinnern, dass die Übung der Schlüssel zum Verstehen und Meistern der Mathematik ist. Durch die Lösung dieser Typen von Übungsproblemen vertiefst du dein Wissen und Verständnis des logistischen Wachstums und bist besser in der Lage, dieses wichtige Konzept in der Praxis anzuwenden.

    Logistisches Wachstum - Das Wichtigste

    • Logistisches Wachstum und seine Phasen
    • Mathematische Darstellung des logistischen Wachstums: \(\frac{dP}{dt} = rP(1 - \frac{P}{K})\)
    • Voraussetzungen für das Auftreten von logistischem Wachstum
    • Anwendungsbereiche logistischen Wachstums: Biologie, Ökologie, Soziologie, Wirtschaft
    • Ableitung des logistischen Wachstums: \(\frac{dP}{dt} = rP(1-\frac{P}{K})\)
    • Vergleich logistisches und exponentielles Wachstum
    • Formel des logistischen Wachstums: \(P(t)=\frac{K}{1+Ae^{-rt}}\)
    • Anwendungsbeispiele: Zellwachstum, Wachstum von Tierpopulationen, Wirtschaftswachstum
    • Funktionsaufstellung und Praxisbezogenheit logistischen Wachstums
    Logistisches Wachstum Logistisches Wachstum
    Lerne mit 10 Logistisches Wachstum Karteikarten in der kostenlosen StudySmarter App

    Wir haben 14,000 Karteikarten über dynamische Landschaften.

    Mit E-Mail registrieren

    Du hast bereits ein Konto? Anmelden

    Häufig gestellte Fragen zum Thema Logistisches Wachstum
    Was ist logistisches Wachstum?
    Logistisches Wachstum ist ein Wachstumsmodell, das eine anfängliche Phase exponentiellen Wachstums darstellt, die schließlich durch eine Sättigungsphase abgeflacht wird. Dies führt zu einem s-förmigen Kurvenverlauf. Es ist typisch für Situationen, bei denen eine begrenzte Ressource das Wachstum einschränkt.
    Unter welchen Bedingungen findet logistisches Wachstum statt?
    Logistisches Wachstum findet statt, wenn die Wachstumsrate einer Population proportional zu der vorhandenen Population ist und es eine maximale Grenze der Bevölkerungsgröße (die sogenannte Kapazitätsgrenze) gibt, die nicht überschritten werden kann.
    Wie berechnet man logistisches Wachstum?
    Logistisches Wachstum wird berechnet mit der Formel P(t) = K / (1 + C * e^-rt), wobei P(t) die Bevölkerungsgröße zu einem gewissen Zeitpunkt darstellt, K die Kapazitätsgrenze, C eine Konstante, r die Wachstumsrate und e die Basis des natürlichen Logarithmus ist.
    Wie lässt sich logistisches Wachstum herleiten?
    Logistisches Wachstum lässt sich als Lösung der logistischen Differentialgleichung herleiten. Diese Differentialgleichung bildet die Änderungsrate einer Population ab, wobei die Wachstumsrate proportional zur aktuellen Population und der Differenz zwischen der maximalen Kapazität und der aktuellen Population.

    Teste dein Wissen mit Multiple-Choice-Karteikarten

    Was ist Logistisches Wachstum und in welchem Kontext wird es meist genutzt?

    Was sind die Hauptphasen des Logistischen Wachstums und wie wird es mathematisch dargestellt?

    Was ist die Formel des logistischen Wachstums?

    Weiter
    1
    Über StudySmarter

    StudySmarter ist ein weltweit anerkanntes Bildungstechnologie-Unternehmen, das eine ganzheitliche Lernplattform für Schüler und Studenten aller Altersstufen und Bildungsniveaus bietet. Unsere Plattform unterstützt das Lernen in einer breiten Palette von Fächern, einschließlich MINT, Sozialwissenschaften und Sprachen, und hilft den Schülern auch, weltweit verschiedene Tests und Prüfungen wie GCSE, A Level, SAT, ACT, Abitur und mehr erfolgreich zu meistern. Wir bieten eine umfangreiche Bibliothek von Lernmaterialien, einschließlich interaktiver Karteikarten, umfassender Lehrbuchlösungen und detaillierter Erklärungen. Die fortschrittliche Technologie und Werkzeuge, die wir zur Verfügung stellen, helfen Schülern, ihre eigenen Lernmaterialien zu erstellen. Die Inhalte von StudySmarter sind nicht nur von Experten geprüft, sondern werden auch regelmäßig aktualisiert, um Genauigkeit und Relevanz zu gewährleisten.

    Erfahre mehr
    StudySmarter Redaktionsteam

    Team Logistisches Wachstum Lehrer

    • 14 Minuten Lesezeit
    • Geprüft vom StudySmarter Redaktionsteam
    Erklärung speichern

    Lerne jederzeit. Lerne überall. Auf allen Geräten.

    Kostenfrei loslegen

    Melde dich an für Notizen & Bearbeitung. 100% for free.

    Schließ dich über 22 Millionen Schülern und Studierenden an und lerne mit unserer StudySmarter App!

    Die erste Lern-App, die wirklich alles bietet, was du brauchst, um deine Prüfungen an einem Ort zu meistern.

    • Karteikarten & Quizze
    • KI-Lernassistent
    • Lernplaner
    • Probeklausuren
    • Intelligente Notizen
    Schließ dich über 22 Millionen Schülern und Studierenden an und lerne mit unserer StudySmarter App!