Allgemeine Logarithmusfunktion

Ist dir schon einmal die sogenannte log-Funktion aufgefallen? Die Logarithmusfunktion benötigst du sowohl für deine Schulaufgaben als auch für einige physikalische Phänomene.

Allgemeine Logarithmusfunktion Allgemeine Logarithmusfunktion

Erstelle Lernmaterialien über Allgemeine Logarithmusfunktion mit unserer kostenlosen Lern-App!

  • Sofortiger Zugriff auf Millionen von Lernmaterialien
  • Karteikarten, Notizen, Übungsprüfungen und mehr
  • Alles, was du brauchst, um bei deinen Prüfungen zu glänzen
Kostenlos anmelden
Inhaltsverzeichnis
Inhaltsangabe

    Allgemeine Logarithmusfunktion – Definition

    Die allgemeine Logarithmusfunktion wird mit folgender Funktionsgleichung definiert.

    Die Funktion f(x) mit

    f(x)=logb(x)

    wird Logarithmusfunktion genannt, wobei b,x+ und b1.

    Gesprochen wird das als "Logarithmus von x zur Basis b".

    Die Basis b und die Variable x müssen dabei immer größer 0 sein. Zusätzlich darf die Basis b nicht 1 sein.

    Schau dir zum Verständnis ein Schaubild der Logarithmusfunktion mit der Basis b=2 an.

    Allgemeine Logarithmusfunktion Allgemeines Schaubild Definition StudySmarterAbbildung 1: Schaubild einer Logarithmusfunktion mit b=2

    Allgemeinen Logarithmusfunktion – Erklärung

    Doch was genau sagt die Logarithmusfunktion aus?

    Hierbei könnte es hilfreich sein, wenn du zuerst einen Blick in die Artikel im Themenbereich "Exponentialfunktion" wirfst, da diese zur Erklärung notwendig sind.

    Schau dir nun dazu erst einmal ein Beispiel an.

    Stell dir vor, du hast die folgende Gleichung gegeben.

    3y=27

    y=3ist die Bedingung dafür, damit die Gleichung stimmt. Doch wie würdest du darauf kommen, wenn du das nicht sofort sehen würdest?

    Genau an dieser Stelle greift der Logarithmus ein, um solche Gleichungen zu lösen. Dies würde dann wie folgt aussehen.

    log3(27)=y

    Würdest du nun in den Taschenrechner den Ausdruck log3(27) eingeben, würdest du folgende Lösung erhalten.

    y=3

    Damit hast du dir also die Frage beantwortet, mit welcher Zahl y du 3 potenzieren musst, damit du 27 als Lösung erhältst.

    Mathematisch definiert sieht das dann so aus:

    Die Zahl y=f(x)=logb(x) ist die Zahl, für die die folgende Gleichung gilt:

    by=x

    Du kannst dir also auch merken, dass du dir beim Logarithmus folgende Frage stellen kannst: "Mit welcher Zahl y muss ich b potenzieren, um x als Lösung zu erhalten?"

    Weil aus y=logb(x) die Gleichung by=x folgt, kannst du dir die beiden Folgerungen des Logarithmus' merken.

    blogb(x)=x und logb(by)=y

    Logarithmus berechnen

    Um mit dem Logarithmus zu rechnen, gibt es verschiedene Rechenregeln. Dazu kannst du dir die folgende Tabelle anschauen.

    Logarithmusgesetz
    Produktregellogb(x)+logb(z)=logb(x·z)
    Quotientenregellogb(x)-logb(z)=logb(xz)
    1. Potenzregellogb(xz)=z·logb(x)
    2. Potenzregellogb(zn)=1n·logb(z)
    Basiswechsellogb(x)=loga(x)loga(b)

    Wenn du mehr zu den Rechenregeln wissen möchtest, lies dir den Artikel "Logarithmusgesetze" durch.

    Sonderfälle der Logarithmusfunktion

    Bei der Logarithmusfunktion gibt es drei Sonderfälle. Einmal für die Basis b=e, einmal für b=10 und für b=1.

    Basis b=e

    Wenn die Basis b der Eulerschen Zahl e entspricht, kann die allgemeine Logarithmusfunktion wie folgt umgeschrieben werden.

    Die Funktion f(x) mit

    f(x)=ln(x)

    wird natürliche Logarithmusfunktion, oder auch ln-Funktion, genannt, wobei x.

    Mehr dazu kannst du auch im Artikel "e Funktion" und "ln Funktion" nachlesen.

    Basis b=10

    Wenn die Basis b der Zahl 10 entspricht, wird oftmals die Basis b weggelassen.

    Die Funktion f(x) mit

    f(x)=log(x)=lg(x)

    wird Zehnerlogarithmus genannt, wobei x.

    Basis b=1

    In der Definition der Logarithmusfunktion wurde die Basis b=1 bereits ausgeschlossen.

    Betrachte dazu erst einmal das folgende Schaubild.

    Allgemeine Logarithmusfunktion Basis b=1 StudySmarterAbbildung 2: Funktion mit b=1

    Wie du siehst, ergibt sich aus der Basis b=1 eine Senkrechte mit der Gleichung x=1. Doch warum ist das so?

    Was passiert, wenn du die Zahl 1 mit 5, 11 oder 31 potenzierst?

    15=1111=1131=1

    Du erhältst wieder die Zahl 1. Egal, mit welcher Zahl du die Zahl 1 potenzierst, das Ergebnis ist immer 1.

    Rechnerisch lässt sich dies wie folgt beschreiben.

    f(x)=y=log1(x)das bedeutet 1y=x=1

    Da es sich bei der Gleichung x=1 um keine Funktionsgleichung handelt, weil einem x-Wert mehrere y-Wertezugeordnet werden, muss der Wert b=1 ausgeschlossen werden.

    Allgemeinen Logarithmusfunktion – Eigenschaften

    Die allgemeine Logarithmusfunktion besitzt, wie alle anderen Funktionen auch, gewisse Eigenschaften.

    Umkehrfunktion der Logarithmusfunktion

    Die allgemeine Logarithmusfunktion hängt eng mit der allgemeinen Exponentialfunktion zusammen. Das kommt daher, dass die Logarithmusfunktion die Umkehrfunktion der Exponentialfunktion ist und umgekehrt.

    Zur Erinnerung:

    • Eine Umkehrfunktion entsteht durch Spiegelung an der Winkelhalbierenden y=x.
    • Zusätzlich müssen die Variablenx und y getauscht werden.
    • Die Umkehrfunktion wird mit f-1(x) bezeichnet.

    Mathematisch lautet das wie folgt.

    Die Funktion f-1(x) mit

    f-1(x)=ax

    wird als Umkehrfunktion der allgemeinen Logarithmusfunktion f(x)=logb(x) bezeichnet.

    Klingt etwas umständlich? Dann schau dir dazu direkt einmal ein kleines Beispiel an.

    Gegeben ist die Funktion f(x)=log2(x). Die Umkehrfunktion dazu lautet f-1(x)=2x.

    Allgemeine Logarithmusfunktion Umkehrfunktion StudySmarterAbbildung 3: Umkehrfunktion

    In der Abbildung kannst du erkennen, dass die Umkehrfunktion f-1(x) durch Spiegelung an der Winkelhalbierenden y=x entstanden ist.

    Logarithmusfunktion – Definitionsbereich

    Du weißt bereits von der Definition des allgemeinen Logarithmus', dass für x lediglich positive Werte eingesetzt werden dürfen. Damit ergibt sich folgender Definitionsbereich für die allgemeine Logarithmusfunktion.

    Df=+

    Logarithmusfunktion – Wertebereich

    Da die allgemeine Logarithmusfunktion weder nach oben noch nach unten beschränkt ist, besitzt sie folgenden Wertebereich.

    Wf=

    Logarithmusfunktion – Nullstellen

    Als Nächstes kannst du die Nullstellen der allgemeinen Logarithmusfunktion bestimmen.

    Zur Erinnerung:

    • Um die Nullstellen einer Funktion zu bestimmen, muss diese gleich 0 gesetzt werden.

    Dazu musst du die Funktionsgleichung f(x)=logb(x) gleich 0 setzen.

    f(x)=logb(x)=0

    Wendest du nun die Umkehrfunktion an, erhältst du folgenden Ausdruck.

    logb(x)=0 Umkehrfunktionb0=x

    Löst du diese Gleichung voll auf, erhältst du folgende Nullstelle.

    x=b0x=1

    Damit ergibt sich folgende Definition.

    Jede Logarithmusfunktion f(x)=logb(x) besitzt im Punkt

    P(1 | 0)

    eine Nullstelle.

    Es besitzt also jede Logarithmusfunktion die Nullstelle x=1, egal welche Basis b sie besitzt.

    Logarithmusfunktion – Monotonie

    Die Monotonie der allgemeinen Logarithmusfunktion hängt von der Basis b ab.

    Wenn du noch einmal wissen möchtest, was genau die Monotonie ist, schau dir unseren Artikel "Monotonie" an.

    Für b>1 ist die allgemeine Logarithmusfunktion streng monoton wachsend.

    Für b<1 ist die allgemeine Logarithmusfunktion streng monoton fallend.

    Dieses Verhalten kannst du dir auch am folgenden Beispiel verdeutlichen.

    Betrachte zunächst die folgende Abbildung.

    Allgemeine Logarithmusfunktion Monotonie StudySmarterAbbildung 4: Monotonie

    Du siehst, dass die Funktion f(x)=log2(x) mit b=2>1 streng monoton wachsend und die Funktion f(x)=log12(x) mit b=12<1 streng monoton fallend ist.

    Die Funktion g(x)=log1b(x) entsteht durch die Funktion f(x)=logb(x) durch Spiegelung an der x-Achse. Dabei muss sowohl bei der Funktion g(x) als auch bei der Funktion f(x) die Basis b dieselbe sein.

    Ableitung der allgemeinen Logarithmusfunktion

    Im Folgenden lernst du die Ableitung der Logarithmusfunktion kennen.

    Wenn du mehr Details zur Ableitung wissen möchtest, kannst du diese im Artikel Logarithmus ableiten nachlesen.

    Allgemein gilt für die Ableitung der Logarithmusfunktion:

    Die Ableitung f'(x) der allgemeinen Logarithmusfunktion f(x)=logb(x)lautet:

    f'(x)=1x·ln(b)

    Schau dir dazu diese Übung an, um die Ableitung besser zu verstehen.

    Aufgabe

    Bilde die Ableitung f'(x) der Funktion f(x) mit f(x)=log31(x).

    Lösung

    Nutze die Formel aus dem vorherigen Abschnitt und du erhältst folgende Ableitung.

    f'(x)=1x·ln(31)

    Die Ableitung sieht also folgendermaßen aus:

    Allgemeine Logarithmusfunktion Ableitung Allgemeine Logarithmusfunktion StudySmarterAbbildung 5: Ableitung Allgemeine Logarithmusfunktion

    Ableitung der natürlichen Logarithmusfunktion

    Halten wir kurz noch mathematisch fest, was für die Ableitung der natürlichen Logarithmusfunktion f(x)=ln(x) gilt.

    Mehr Hintergrundwissen zu dieser Funktion kannst du dir im Artikel "Ln Funktion" aneignen.

    Die Ableitung f'(x) der natürlichen Logarithmusfunktion f(x)=ln(x)lautet:

    f'(x)=1x

    Allgemeine Logarithmusfunktion - Das Wichtigste

    • Funktionsgleichung der allgemeinen Logarithmusfunktion: f(x)=logb(x)
      • Sprich: "Logarithmus von x zur Basis b".
      • Es muss gelten: b,x+ und b1.
    • Die Zahl y=f(x)=logb(x) ist die Zahl, für die die folgende Gleichung gilt: by=x
      • Damit gilt folgendes: blogb(x)=x und logb(by)=y
    • Die ln-Funktion mit der Basis b=e lautet wie folgt: f(x)=ln(x)
    • Der Zehnerlogarithmus mit der Basis b=10 lautet wie folgt: f(x)=log(x)
    • Eigenschaften der Logarithmusfunktion:
      Logarithmusfunktion
      Funktionsgleichungf(x)=logb(x)
      DefinitionsmengeDf=+
      WertebereichWf=
      Nullstellex=1
      MonotonieFür b>1:Streng monoton wachsendFür b<1:Streng monoton fallend
      Ableitungf'(x)=1ln(b)·x
      Umkehrfunktionf-1(x)=ax
    • Die Ableitung f'(x) der natürlichen Logarithmusfunktion lautet: f'(x)=1x
    Allgemeine Logarithmusfunktion Allgemeine Logarithmusfunktion
    Lerne mit 0 Allgemeine Logarithmusfunktion Karteikarten in der kostenlosen StudySmarter App

    Wir haben 14,000 Karteikarten über dynamische Landschaften.

    Mit E-Mail registrieren

    Du hast bereits ein Konto? Anmelden

    Häufig gestellte Fragen zum Thema Allgemeine Logarithmusfunktion

    Wann nimmt man log und wann ln?

    Die ln-Funktion ist eine besondere Logarithmusfunktion. Nämlich die zur Basis e (Eulersche Zahl). Dementsprechend kannst du sie auch wie folgt schreiben:
    f(x)=loge(x)=ln(x)


    Du nimmst also immer dann die ln-Funktion, wenn du mit der Eulerschen Zahl arbeitest.

    Was ist die Logarithmusfunktion?

    Die Logarithmusfunktion f(x)=logb(x) ist die Umkehrfunktion der Exponentialfunktion f(x)=ax.

    Was berechnet der Logarithmus?

    Wenn es die Gleichung f(x)=y=logb(x) gibt, dann ist y diejenige Zahl, die dann folgende Gleichung löst: by=x.

    Es klärt also, mit welcher Zahl y man b potenzieren muss, um x als Lösung zu erhalten.

    Ist der Logarithmus beschränkt?

    Mathematisch gesehen nicht, weil die Funktion weder nach oben noch nach unten eine Schranke (einen Wert, den die Funktion nicht über- oder unterschreitet) hat.
    Aber sowohl die Basis b als auch die Variable x dürfen nur positive reelle Zahlen sein.

    1
    Über StudySmarter

    StudySmarter ist ein weltweit anerkanntes Bildungstechnologie-Unternehmen, das eine ganzheitliche Lernplattform für Schüler und Studenten aller Altersstufen und Bildungsniveaus bietet. Unsere Plattform unterstützt das Lernen in einer breiten Palette von Fächern, einschließlich MINT, Sozialwissenschaften und Sprachen, und hilft den Schülern auch, weltweit verschiedene Tests und Prüfungen wie GCSE, A Level, SAT, ACT, Abitur und mehr erfolgreich zu meistern. Wir bieten eine umfangreiche Bibliothek von Lernmaterialien, einschließlich interaktiver Karteikarten, umfassender Lehrbuchlösungen und detaillierter Erklärungen. Die fortschrittliche Technologie und Werkzeuge, die wir zur Verfügung stellen, helfen Schülern, ihre eigenen Lernmaterialien zu erstellen. Die Inhalte von StudySmarter sind nicht nur von Experten geprüft, sondern werden auch regelmäßig aktualisiert, um Genauigkeit und Relevanz zu gewährleisten.

    Erfahre mehr
    StudySmarter Redaktionsteam

    Team Allgemeine Logarithmusfunktion Lehrer

    • 8 Minuten Lesezeit
    • Geprüft vom StudySmarter Redaktionsteam
    Erklärung speichern

    Lerne jederzeit. Lerne überall. Auf allen Geräten.

    Kostenfrei loslegen

    Melde dich an für Notizen & Bearbeitung. 100% for free.

    Schließ dich über 22 Millionen Schülern und Studierenden an und lerne mit unserer StudySmarter App!

    Die erste Lern-App, die wirklich alles bietet, was du brauchst, um deine Prüfungen an einem Ort zu meistern.

    • Karteikarten & Quizze
    • KI-Lernassistent
    • Lernplaner
    • Probeklausuren
    • Intelligente Notizen
    Schließ dich über 22 Millionen Schülern und Studierenden an und lerne mit unserer StudySmarter App!