Login Anmelden

Select your language

Suggested languages for you:
StudySmarter - Die all-in-one Lernapp.
4.8 • +11k Ratings
Mehr als 5 Millionen Downloads
Free
|
|

Normale Mathe

Normale Mathe

In der Mathematik ist eine Normale eine besondere Gerade, die senkrecht zur Tangente im Bezugspunkt steht. Was genau das bedeutet und auch alle anderen wichtigen Informationen zur Definition, Formel und Abeitung der Normalen erfährst Du in dieser Erklärung.

Normale Definition

Eine Normale ist eine Gerade, die einen Funktionsgraphen oder ein geometrisches Objekt schneidet und im Schnittpunkt senkrecht zum Objekt steht.

Dadurch verläuft sie auch orthogonal zur Tangente in diesem Punkt.

Orthogonal ist gleichbedeutend mit senkrecht. Die Normale steht also im rechten Winkel zum Funktionsgraphen.

Die folgende Abbildung zeigt beispielhaft die Tangente und Normale der Funktion \(f(x)\) im Punkt \(S(5|1)\).

Normale Mathe Normale StudySmarterAbb. 2 - Normale Mathe.

Wie in diesem Beispiel gezeigt, steht die Normale immer orthogonal zur Tangente und damit auch orthogonal zum Funktionsgraphen im Schnittpunkt.

Normale Mathe – Formel & Bedeutung

Die allgemeine Gleichung einer Normalen kann auch als Formel der Normalen angesehen werden.

Die allgemeine Normalengleichung der Normale \(n(x)\) an die Funktion \(f(x)\) an der Stelle \(a\) lautet:

\[n(x)=-\frac{1}{f'(a)}\cdot(x-a)+f(a)\]

Die Normalengleichung ergibt sich aus der Steigung der zugehörigen Funktion und dem Funktionswert an der entsprechenden Stelle.

Das bedeutet, dass die ursprüngliche Funktion bekannt sein muss, um die Normalengleichung aufzustellen.

Tangente und Normale

Die allgemeine Tangentengleichung der Tangente \(t(x)\) an die Funktion \(f(x)\) an der Stelle \(a\) lautet \[ t(x)=f'(a)\cdot(x-a)+f(a) \]

Der einzige Unterschied zwischen Tangenten- und Normalengleichung ist der Faktor, der die Steigung repräsentiert.

Bei der Tangentengleichung ist dies einfach die Steigung der originalen Funktion, also \(f'(a)\), während es bei der Normalengleichung der negative Kehrwert dieses Werts ist, also \(-\frac{1}{f'(a)}\). Dadurch ergibt sich der rechte Winkel zwischen Tangente und Normale.

Weitere Infos zu diesem Thema gibts in der Erklärung "Tangente".

Normale am Graphen einzeichnen

Die Normale kann zunächst am Graphen eingezeichnet werden. Dafür gibt es mehrere Möglichkeiten.

Normale einzeichnen mithilfe der Tangente

Um die Normale am Graphen anzutragen, gehst Du folgendermaßen vor:

  1. Zeichne die Tangente im gesuchten Punkt ein. Das genaue Vorgehen zur Konstruktion der Tangente findest Du in der Erklärung "Tangente".
  2. Trage dann die Normale an, indem Du mit einem Geodreieck durch den Berührungspunkt eine Gerade im 90°-Winkel zur Tangente zeichnest.

Es soll die Normale an die Normalparabel im Punkt \(S(1|1)\) eingezeichnet werden.

Schritt 1: Einzeichnen der Tangente

Mithilfe der Ableitung der Normalparabel an der Berührstelle \(x=1\) ergibt sich für die Tangente die Steigung \(m_t =2\).

So kannst Du jetzt die Tangente ziehen, indem Du eine Gerade der Steigung \(2\) an den Berührpunkt einzeichnest.

Normale Mathe Normale konstruieren StudySmarterAbb. 3 - Normale konstruieren.

Schritt 2: Normale einzeichnen

Mithilfe eines Geodreiecks kannst Du jetzt die Normale im \(90^\circ\)-Winkel zur Tangente im Schnittpunkt einzeichnen.

Normale Mathe Konstruktion StudySmarterAbb. 4 - Konstruktion Normale.

Damit hast Du die Normale konstruiert.

Normale einzeichnen mithilfe von Extrempunkten

Soll die Normale in einem Hoch- oder Tiefpunkt der Funktion erstellt werden, kann das Vergehen abgekürzt werden.

Hier ist die Steigung und damit auch die Tangentensteigung immer \(m_t =0\). Damit ist die Tangente immer parallel zur x-Achse, das heißt Du musst also nur eine Gerade senkrecht zur x-Achse durch den Hoch- oder Tiefpunkt zeichnen.

Normale Mathe Normale konstruieren Extrempunkt StudySmarterAbb. 5 - Normale konstruieren Extrempunkt.

Normalform Mathe – Ableitung & Berechnung

Du kannst die Normalengleichung auch mithilfe einer gegebenen Funktion berechnen und aufstellen.

Normale durch Schnittpunkt

Ist der Schnittpunkt von Normale und Funktion gegeben, kannst Du die Funktionsgleichung durch Einsetzen vervollständigen.

Die allgemeine Normalengleichung der Funktion \(f(x)\) im Punkt \((a|f(a))\) lautet:

\[n(x)= -\frac{1}{f'(a)} \cdot (x-a)+f(a) \]

Mithilfe dieser Gleichung kannst Du die meisten Aufgaben durch Einsetzen der gegebenen Werte lösen.

Wenn Du nur die Funktion und den Schnittpunkt gegeben hast, muss die Steigung im Schnittpunkt zunächst berechnet werden.

Wie Du die Steigung eines bestimmten Punktes einer Funktion bestimmen kannst, erfährst Du in der Erklärung "Eigenschaften von Funktionsgraphen".

Das Beispiel zeigt Dir, wie das funktioniert.

Aufgabe 1

Stelle die Normalengleichung der Funktion \( f(x)=2x^{3}-4x \) im Punkt \(P(-1|2)\) auf.

Lösung

Um diese Aufgabe zu lösen, musst Du zunächst die Steigung der Funktion an der Stelle \(x=-1\) berechnen.

Hierzu bildest Du zunächst die erste Ableitung und setzt dann \(x=-1\) ein.

\begin{align} f'(x)&=6x^{2}-4 \\\\ f'(-1)&=6\cdot (-1)^{2}-4 =2 \end{align}

Damit hast Du alle Werte, die Du für das Einsetzen in die allgemeine Normalengleichung und damit das Berechnen der Normale benötigst.

Setzt Du die Ableitung und den Punkt nun ein, ergibt sich die Normalengleichung.

\begin{align} &n_f(x)=-\frac{1}{2}\cdot (x+1)+2 \\ &n_f(x)=-\frac{1}{2}\cdot x+1,5\end{align}

Im Koordinatensystem sieht das Ganze so aus:

Normale Mathe Normale berechnen StudySmarterAbb. 6 - Normale berechnen.

Normale durch Ursprung

Oft sollst Du auch die Normalengleichung berechnen, ohne dass der Schnittpunkt bekannt ist – dafür ist meist ein Punkt der Normalen außerhalb der Funktion angegeben, wie zum Beispiel der Ursprung.

Hier ist das Ziel, den Punkt zu berechnen, in dem die Normale die Funktion im rechten Winkel schneidet. Davon ausgehend kannst Du dann die Funktionsgleichung bestimmen.

Aufgabe 2

Bestimme die Funktionsgleichung der Normalen \(n(x)\) an die Funktion \(f(x)=\frac{1}{x}\). Die Normale soll dabei durch den Ursprung \(U(0|0)\) verlaufen.

Lösung

Dazu kannst Du grob in den folgenden Schritten vorgehen:

  1. Löse die allgemeine Normalengleichung \(n_{f}(x)= -\frac{1}{f'(a)} \cdot (x-a)+f(a) \) nach der Stelle \(x=a\) für die Funktion \(f(x)\) auf.
  2. Bestimme den Schnittpunkt von Normale und Funktion.
  3. Setze die berechneten Werte in die allgemeine Normalengleichung ein.

Schritt 1: allgemeine Normalengleichung nach \(x=a\) auflösen

Um die Aufgabe zu lösen, ist es wichtig, dass nur die gesuchte Unbekannte – in diesem Fall \(a\) – übrig bleibt. Dazu müssen bei der Normalengleichung in der Regel \(f'(a)\) im Bruch und \(f(a)\) durch Terme ersetzt werden, die nur \(a\) enthalten.

Dazu setzt Du für \(f(a)\) den Funktionsterm von \(f(x)\) ein, mit \(x=a\):

\begin{align}f(x)&=\frac{1}{x} \\f(a)&=\frac{1}{a} \\n_{f}(x)&=-\frac{1}{f'(a)} \cdot (x-a)+\frac{1}{a}\end{align}

Für \(f'(a)\) bildest Du die Ableitung der Funktion \(f(x)\) und setzt diese auch mit \(x=a\) ein:

\begin{align}f'(x)&=-\frac{1}{x^2} \\f'(a)&=-\frac{1}{a^2} \\N_{f}(x)&=-\frac{1}{-\frac{1}{a^2}} \cdot (x-a)+\frac{1}{a} \\N_{f}(x)&=a^2 \cdot (x-a)+\frac{1}{a}\end{align}

Damit bleiben neben \(a\) nur noch \(x\) und \(n_{f}(x)\) als Unbekannte. Da die Gleichung immer noch die Normalengleichung ist, gilt sie für alle Punkte, die auf der Normalen liegen.

Schritt 2: Schnittpunkt von Normale und Funktion bestimmen

Da Du bereits einen Punkt auf der Normalen kennst, kannst Du diesen einfach einsetzen und dann nach \(a\) auflösen.

Dafür setzt Du den x-Wert des Punktes für \(x\) ein, und den y-Wert für \(n_{f}(x)\). In diesem Fall ist beides null, da die Normale durch den Ursprung verläuft. So erhältst Du eine Gleichung, die nur noch \(a\) enthält, und die Du auflösen kannst:

\begin{align}0&=a^2 \cdot (0-a)+\frac{1}{a} \\[0.2cm]0&=-a^2 \cdot -a+\frac{1}{a} \\[0.2cm]0&=-a^3 +\frac{1}{a}\end{align}

Daraus ergeben sich zwei Lösungen:\begin{align}a_{1}&=1 \\a_{2}&=-1\end{align}

Das liegt daran, dass die gesuchte Normale in diesem speziellen Fall in zwei Punkten senkrecht zur Funktion steht.

Normale Mathe Aufgabe Normale StudySmarterAbb. 7 - Beispiel Normale.

Schritt 3: Werte in die Normalengleichung einsetzen

Setzt man in die Normalengleichung \( n_{f}(x) =a^2 \cdot (x-a)+ \frac{1}{a} \) die beiden Lösungen für \(a\) ein, ergibt sich folgendes Ergebnis:\begin{align}n_{f}(x)&=-1^2 \cdot (x-(-1))+\frac{1}{-1} =x+1-1=x \\n_{f}(x)&=1^2 \cdot (x-1)+\frac{1}{1} =x-1+1=x\end{align}Die Funktion der Normalengleichung ist also \(N_{f}(x)=x\) und schneidet die ursprüngliche Funktion \(f(x)\) in den Punkten \(S(1|1)\) und \(P(-1|-1)\).

Nicht nur bei einer Normale durch den Ursprung, sondern auch durch jeden anderen gegebenen Punkt kannst Du dementsprechend vorgehen.

Normale Übungsaufgaben

In diesem Abschnitt kannst Du Deine Erkenntnisse noch einmal mithilfe von Übungsaufgaben festigen.

Aufgabe 3

Konstruiere graphisch die Normale \(n\) der Funktion \(f(x)=x^3+1\) im Punkt \(S(1|2)\).

Lösung

Die Lösung ist in der folgenden Abbildung veranschaulicht.

Normale Mathe Normale zeichnen StudySmarterAbb. 8 - Normale konstruieren Übung.

Aufgabe 4

Bestimme rechnerisch die Normalengleichung an die Funktion \(f(x)=x^3+1\) im Punkt \(S(1|2)\).

Lösung

Die Normalengleichung bestimmst Du durch Einsetzen in die allgemeine Normalengleichung. Diese lautet\[n(x)= -\frac{1}{f'(a)} \cdot (x-a)+f(a) \]

Bestimme zuerst die Ableitung von \(f(x)\) an der Stelle \(x=1\)

\[ f'(x)=3 \cdot x^2\]

und berechne

\[f'(1)=3\cdot1^2=3\]

Setze dann in die allgemeine Normalengleichung ein:

\begin{align}n(x)&= -\frac{1}{3} \cdot (x-1)+2=-\frac{1}{3}x+\frac{1}{3}+2\\&=-\frac{1}{3}x+\frac{7}{3}\end{align}

Die Lösung ist also\[ n(x)=-\frac{1}{3}x+\frac{7}{3}\]

Normale Mathe – Das Wichtigste

  • Eine Normale ist eine Gerade, die in einem Bezugspunkt senkrecht zu einer anderen Funktion steht
  • Sie steht auch senkrecht zur Tangente. Man kann sie graphisch konstruieren, indem man die Senkrechte zur Tangente zeichnet.
  • Man kann die Normalengleichung rechnerisch mithilfe der allgemeinen Normalengleichung\[n(x)= -\frac{1}{f'(a)} \cdot (x-a)+f(a)\] bestimmen. Dazu wird der Funktionsterm der Bezugsfunktion \(f(x)\) benötigt. Das \(a\) stellt hierbei die Stelle dar, an der die Normale die Funktion senkrecht schneiden soll.

Häufig gestellte Fragen zum Thema Normale Mathe

Eine Normale in Mathe ist eine spezielle Art der linearen Funktion. Ihre Besonderheit besteht darin, dass sie senkrecht zur Tangente in einem Punkt steht.

Die Normale berechnet sich wie eine Tangente, nur dass der Faktor für die Steigung der negative Kehrwert der Steigung einer Tangente in dem Punkt ist.

Eine Normale sagt aus, wie eine senkrecht auf der Tangente stehende lineare Funktion aussieht.

Die Normalengleichung ist wie eine Tangentengleichung aufzustellen, mit dem Unterschied, dass die Steigung der negative Kehrwert der Tangente ist. Sie sieht folgendermaßen aus: n(x)=-1/f'(a)*(x-a)+f(a)

Finales Normale Mathe Quiz

Frage

Definiere die Normale.

Antwort anzeigen

Antwort

Eine Normale ist eine Gerade, die einen Funktionsgraphen oder ein geometrisches Objekt schneidet und im Schnittpunkt orthogonal dazu verläuft.

Frage anzeigen

Frage

Nenne das Gegenstück zur Normale und begründe Deine Wahl.

Antwort anzeigen

Antwort

Die Normale ist das Gegenstück zur Tangente im Schnittpunkt mit dem Funktionsgraphen, da sie in diesem Punkt orthogogal (senkrecht) auf der Tangente steht.

Frage anzeigen

Frage

Nenne die allgemeine Normalengleichung.

Antwort anzeigen

Antwort

Die allgemeine Normalengleichung der Normale \(n(x)\) an die Funktion \(f(x)\) an der Stelle \(a\) lautet:

\[n(x)=-\frac{1}{f'(a)}\cdot(x-a)+f(a)\]

Frage anzeigen

Frage

Wähle aus, woraus sich die Normalengleichung zusammensetzt.

Antwort anzeigen

Antwort

Steigung der Funktion

Frage anzeigen

Frage

Wähle aus, was Dir gegeben sein muss, damit Du die Normalengleichung aufstellen kannst.

Antwort anzeigen

Antwort

Funktionsgleichung des Graphen

Frage anzeigen

Frage

Erkläre, wie Du die Steigung der Normalen erhältst.

Antwort anzeigen

Antwort

Die Steigung der Normalen ist der negative Kehrwert der Funktion \(f(x)\) an der Stelle \(a\), also \(-\frac{1}{f(a)}\).

Frage anzeigen

Frage

Nenne den Unterschied zwischen der Tangenten- und Normalengleichung.

Antwort anzeigen

Antwort

Der einzige Unterschied zwischen Tangenten- und Normalengleichung ist der Faktor, der die Steigung repräsentiert. 

Bei der Tangentengleichung ist dies einfach die Steigung der originalen Funktion\(f(x)\), an der Stelle \(a\) während es bei der Normalengleichung der negative Kehrwert dieses Werts ist.

Frage anzeigen

Frage

Erkläre, wie Du die Normale an Extrempunkten am Funktionsgraphen eizeichnen kannst.

Antwort anzeigen

Antwort

An Extrempunkten beträgt die Steigung des Funktionsgraphnen 0, dementsprechend ist die Tangente eine waagrechte Gerade. Du kannst die Normale also senkrecht am Extrempunkt einzeichnen.

Frage anzeigen

Frage

Erkläre, wie Du die Normalenfunktion durch einen Schnittpunkt bestimmen kannst.

Antwort anzeigen

Antwort

Hierzu verwendest Du die allgemeine Normalengleichung:

\[N(x)= -\frac{1}{f'(a)} \cdot (x-a)+f(a) \]

Dabei ist \(a\) der x-Wert des Schnittpunktes.

Durch Einsetzen und evtl. Kürzen erhältst Du die Normalenfunktion.

Frage anzeigen

Frage

Erkläre, wie Du eine Normale findest, die außer dem Funktionsgraphen noch einen anderen Punkt schneidet?

Antwort anzeigen

Antwort

Du stellst wie gehabt die allgemeine Normalengleichung auf:

\[N(x)= -\frac{1}{f'(a)} \cdot (x-a)+f(a) \]

Dann ersetzt zu \(x\) und \(y\) durch den gegebenen Punkt, löst nach \(a\) auf und setzt die Lösung(en) in die Normalengleichung ein.

Dadurch erhältst Du die Funktion(en) der Normalen.

Frage anzeigen

Mehr zum Thema Normale Mathe
60%

der Nutzer schaffen das Normale Mathe Quiz nicht! Kannst du es schaffen?

Quiz starten

Finde passende Lernmaterialien für deine Fächer

Alles was du für deinen Lernerfolg brauchst - in einer App!

Lernplan

Sei rechtzeitig vorbereitet für deine Prüfungen.

Quizzes

Teste dein Wissen mit spielerischen Quizzes.

Karteikarten

Erstelle und finde Karteikarten in Rekordzeit.

Notizen

Erstelle die schönsten Notizen schneller als je zuvor.

Lern-Sets

Hab all deine Lermaterialien an einem Ort.

Dokumente

Lade unzählige Dokumente hoch und habe sie immer dabei.

Lern Statistiken

Kenne deine Schwächen und Stärken.

Wöchentliche

Ziele Setze dir individuelle Ziele und sammle Punkte.

Smart Reminders

Nie wieder prokrastinieren mit unseren Lernerinnerungen.

Trophäen

Sammle Punkte und erreiche neue Levels beim Lernen.

Magic Marker

Lass dir Karteikarten automatisch erstellen.

Smartes Formatieren

Erstelle die schönsten Lernmaterialien mit unseren Vorlagen.

Melde dich an für Notizen & Bearbeitung. 100% for free.

Get FREE ACCESS to all of our study material, tailor-made!

Over 10 million students from across the world are already learning smarter.

Get Started for Free
Illustration