Select your language

Suggested languages for you:
Log In Anmelden
StudySmarter - Die all-in-one Lernapp.
4.8 • +11k Ratings
Mehr als 5 Millionen Downloads
Free
|
|

Die All-in-one Lernapp:

  • Karteikarten
  • NotizenNotes
  • ErklärungenExplanations
  • Lernpläne
  • Übungen
App nutzen

Welthandel

Save Speichern
Print Drucken
Edit Bearbeiten
Melde dich an und nutze alle Funktionen. Jetzt anmelden
Welthandel

Wir essen Bananen aus Ecuador, hören unsere Musik auf Handys aus China und lassen uns bei Computerproblemen von einem Callcenter-Mitarbeiter aus Indien beraten. Rohstoffe, Produkte aber auch Dienstleistungen werden seit vielen Jahrhunderten über die nationalen Ländergrenzen hinweg transportiert.

Durch die Globalisierung hat sich auch der Handel - insbesondere der Welthandel - stark verändert. Natürlich wirkt sich dieser internationale Handel auf unterschiedlichen Feldern auf die Gesellschaften aus. Beispiele sind hierbei die Beschäftigung, der Konsum, die Politik aber auch die Umwelt. Inwiefern dies geschieht und welche Vorteile und Nachteile diese Art des Warenhandels mit sich bringt, erklären wir Dir in diesem Artikel!

Die Geschichte des Welthandels

Das Menschen über ihre Landesgrenzen hinweg miteinander Handel betrieben, ist keine neuartige Erscheinung. Tatsächlich handeln verschiedene Volkswirtschaften schon seit Jahrhunderten miteinander.

Es lassen sich dabei immer wieder Phasen von intensiven Handelsbeziehungen erkennen. Ein Beispiel für einen Abschnitt intensiven Handels ist die Wiederbelebung der Seidenstraße ab dem 12. Jahrhundert, welche den Mittelmeerraum auf dem Landweg über Zentralasien mit Ostasien verband.

Trotzdem gab es auch Zeiten in denen sich einige Staaten vom internationalen Handel abwendeten, um auf eine stärkere binnenwirtschaftliche Entwicklung zu setzen.

Es gibt also keine lineare Entwicklung hin zu einer offenen Weltwirtschaft ohne Grenzen und Barrieren zwischen den Staaten!

Das Welthandelssystem – Regeln und Verbindlichkeiten

Seit Mitte des 20. Jahrhunderts entwickeln sich für den zunehmenden internationalen Handel verbindliche Regeln: das Welthandelssystem.

Diese Regeln werden von der WTO (World Trade Organization) überwacht, welche 1949 gegründet wurde. Dabei überwacht die Organisation vor allem die Einhaltung von drei großen Abkommen, bestraft Verstöße und kann bei Streit zwischen Staaten schlichtend agieren.

Allgemein gesagt, versucht die WTO einen Welthandel ohne Handelsbarrieren zu schaffen. In der Realität finden sich jedoch viele Barrieren zwischen Industrie- und Schwellenländern.

Die wichtigen Abkommen sind..

1. Das Abkommen TRIPS

Dieses regelt Sachverhalte wie den Handel mit Markenrechten, Patenten oder Lizenzen.

2. Das Abkommen GATS

Dieses Abkommen betrifft den Handel mit Dienstleistungen, wie zum Beispiel Tourismus und Telekommunikation.

3. Das Abkommen GATT

Dieses ist das älteste Abkommen und betrifft den Handel mit Waren.

Freihandel oder Protektionismus – Was ist nun besser für Wirtschaft und Gesellschaft ?

Die Debatte zwischen Freihandel und Protektionismus ist wahrlich keine neue. Dieser grundlegende Konflikt ist eine der Herausforderungen, die der globale Austausch von Waren und Dienstleistungen mit sich bringt.

Definition Freihandel

Freihandel ist ein Grundsatz des Liberalismus, nach dem der Wohlstand aller Länder am größten ist, wenn Handelshemmnisse beseitigt werden. Das Gegenteil ist der Protektionismus.

Diese Bestrebungen basieren auf der Theorie des Wohlstand fördernden Freihandels, von Adam Smith und David Ricardo. Der Warenaustausch soll frei von jeglicher handelspolitischen Beeinflussung sein, um den Wohlstand aller Beteiligten zu steigern. Nach der Theorie ging man davon aus, dass der Freihandel dann den Wohlstand vergrößert, wenn jedes Land die Güter exportiert, die es am billigsten herstellen kann.

Im Gegenzug sollen die Güter importiert werden, die in einem anderen Land billiger produziert werden können. Ricardo erweiterte diese These, indem er sagte, dass auch ein Land vom Außenhandel profitieren kann, wenn es alle Güter billiger als das Ausland produzieren kann.

Auf dieser Philosophie basiert auch das General Agreement on Tarifs and Trade (GATT). Dieses Abkommen versucht Handelshemmnisse abzubauen. Seit der Gründung des GATT hat man festgestellt, dass der liberale Handel dazu führte, die Weltproduktion insgesamt zu erhöhen. Dadurch wurde ein besseres Angebot für den Verbraucher geschaffen, was wiederum eine Voraussetzung für die Steigerung des Wohlstands darstellt.

Die führende Exportregion ist Westeuropa, dicht gefolgt von Nordamerika und Asien. Diesen Exportzuwächsen steht ein Exportrückgang in Lateinamerika und Afrika entgegen.

Definition Protektionismus

Beim Protektionismus geht es darum, den heimischen Markt und die eigene Produktion zu stärken und zu schützen.

Der freie Welthandel wird durch eine gegenläufige Tendenz behindert. Dazu gehört die zunehmende Regionalisierung, zum Beispiel durch die Erschaffung von Wirtschaftsblöcken und Freihandelszonen oder durch den staatlichen Protektionismus.

Diese Handelsbündnisse und Wirtschaftsblöcke fördern vor allem die Integration ihrer Mitglieder und ihren Handel. Oft wirken sie aber diskriminierend gegenüber Nichtmitgliedern, da diesen der freie Zugang zu den Märkten versperrt wird.

Um sich vor der billigeren oder besseren ausländischen Konkurrenz zu schützen sind inländische Produzenten mehr bestrebt sich durch protektionistische Maßnahmen zu schützen. Zum Beispiel versuchen einige Entwicklungsländer Importe von Industriegütern zu verhindern. Dies soll zum Schutz der eigenen, noch jungen Wirtschaft dienen und zu Einsparung von Devisen führen.

Es gibt aber auch Industriestaaten welche ihre eigene Industrie durch stärkere Einfuhrrestriktionen schützen wollen, um Arbeitsplätze zu erhalten.

Welthandel - Welcher Weg ist nun der „Richtige“?

Bei der Frage, ob der Freihandel oder gewisse protektionistische Maßnahmen besser für Staaten und den Welthandel ist, teilen sich die Meinungen. Eine eindeutige Antwort auf diese Frage lässt sich auch nicht finden. Dennoch gibt es einige Argumente für beide Ansätze.

Vorteile des Freihandels

  • Grundsätzliche Erhöhung der Wettbewerbs und somit sinkende Verbraucherpreise
  • Förderung der Innovationsdynamik
  • Bereinigung der Industrie von nicht konkurrenzfähigen Bereichen
  • Entwicklungsländer profitieren vom freien Handel und können so aus eigener Kraft den Wohlstand steigern

Vorteile des Protektionismus

  • Abwendung der Gefahr der Spezialisierung einzelner Länder auf bestimmte Industriezweige und somit auch keine große Abhängigkeit von der jeweiligen Branche
  • Möglichkeit, strukturelle Veränderungen besser abzufedern
  • Schutz für Industriezweige, welche sich noch in der Entwicklung befinden (Erleichterung des Wegs zur Konkurrenzfähigkeit)

Man sieht, dass es für beide Seiten wichtige Argumente vorzubringen gibt. Natürlich sind dies auch längst nicht alle Vor- und Nachteile. Obwohl der freie Handel zu dominieren scheint, sollte abgewartet werden, ob er jemals vollkommen sein wird.

Das Wichtigste zum Thema Welthandel

  • Als Welthandel bezeichnet man den Handel zwischen den Ländern der Welt.
  • Die Globalisierung nimmt starken Einfluss auf den Welthandel.
  • Es gibt keine lineare Entwicklung hin zu einer offenen Weltwirtschaft ohne jegliche Handelshemmnisse.
  • In der Geschichte hat sich gezeigt, dass es immer wieder Phasen mit besonders starken Handelsbeziehungen gibt und welche mit Fokus auf die Entwicklung der eigenen Binnenwirtschaft.
  • Das Welthandelssystem legt verbindliche Regeln zum weltweiten Handeln fest.
  • Diese Vorschriften werden von der WTO überwacht.
  • Das Ziel der WTO ist es, einen Welthandel ohne Barrieren zu schaffen.
  • Freihandel ist ein Grundsatz des Liberalismus, nach dem der Wohlstand aller Länder am größten ist, wenn Handelshemmnisse beseitigt werden.
  • Beim Protektionismus geht es darum, den heimischen Markt und die eigene Produktion zu stärken und zu schützen.
  • Die Debatte, ob der Freihandel oder der Protektionismus besser ist, lässt sich kaum lösen. Bei beiden Ansätzen lassen sich Verlierer und Gewinner finden.

Finales Welthandel Quiz

Frage

Was sind Ausländische Direktinvesitionen?

Antwort anzeigen

Antwort

Ausländische Direktinvestitionen (ADI) bezeichnen Kapitalanlagen von einem Unternehmen oder von Staatsregierungen. Ziel ist die dauerhafte Beteiligung an einem Unternehmen im Ausland.

Frage anzeigen

Frage

Wann begann die rasante Entwicklung Ausländischer Direktinvestitionen?

Antwort anzeigen

Antwort

Die rasante Entwicklung Ausländischer Direktinvestitionen begann in den 1980er Jahren.

Frage anzeigen

Frage

Für was steht OECD?

Antwort anzeigen

Antwort

OECD steht für die Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung. Es handellt sich um eine internationale Organisation, deren Ziel eine bessere Politik für ein besseres Leben ist.

Frage anzeigen

Frage

Wie viele Mitgliedsstaaten zählt die OECD?

Antwort anzeigen

Antwort

Die OECD zählt derzeit 38 Mitgliedsstaaten.

Frage anzeigen

Frage

Nenne Motive von Ausländischen Direktinvestitionen.

Antwort anzeigen

Antwort

  • Erschließung/ Sicherung von Absatzmärkten 
  • Steuerliche Vorteile
  • Umgehen von Handelshemmnissen
  • Sicherung von Rohstoff- und Energiequellen
  • Nutzung günstiger Standortbedingungen   
Frage anzeigen

Frage

Nenne Risiken, welche die Standortwahl für 

Ausländische Direktinvestitionen betreffen.

Antwort anzeigen

Antwort

  • Politische Risiken (z. B. Handeln der ausländischen Regierung)
  • Wirtschaftliche Risiken (z. B. Wechselkursrisiko, Absatzrisiko, Arbeitsmarktprobleme, Lagerrisiko, Zahlungsrisiko)
  • Soziale Risiken (z. B. Sprachschwierigkeiten)
  • Sonstige Risiken (z. B. klimatische Bedingungen)
Frage anzeigen

Frage

Auf welchem Wirtschaftssektor liegt der Fokus von Ausländischen Direktinvestitionen?

Antwort anzeigen

Antwort

Der Fokus liegt auf dem Tertiären Sektor.

Frage anzeigen

Frage

Auf welcher Branche liegt der Schwerpunkt im Tertiären Sektor?

Antwort anzeigen

Antwort

Im Tertiären Sektor liegt der Schwerpunkt vor allem auf Finanzdienstleistungen und Handelsunternehmen.

Frage anzeigen

Frage

Auf welcher Branche liegt der Schwerpunkt im Sekundären Sektor?

Antwort anzeigen

Antwort

Im sekundären Sektor liegt der Fokus fast nur noch auf wissensintensiven Branchen, wie die Elektronik-, Pharmazie-, Chemie- oder Datenverarbeitungsindustrie.

Frage anzeigen

Frage

Was sind Großagrarinvestitionen?

Antwort anzeigen

Antwort

Kapitalkräftige Investoren sichern sich große Flächen vor allem in Afrika. Das Ziel ist es, dort mit Hilfe von industrieller Landwirtschaft Nahrung und Bioenergie zu produzieren, um eigene nationale Defizite auszugleichen oder Gewinne zu erzielen.

Frage anzeigen

Frage

Was sind Spill Over Effekte?

Antwort anzeigen

Antwort

Spill-over-Effekte sind Ausstrahlungseffekte. Es handelt sich dabei um über den eigentlichen Zielbereich einer Entscheidung hinausgehende Wirkungen. Viele Aktivitäten in der Unternehmung bringen auch Effekte mit sich, die sachlich, räumlich oder zeitlich vom Entscheidungsträger gar nicht gewollt sind oder für das Entscheidungsfeld gar nicht relevant sind.

Frage anzeigen

Frage

Nenne Vorteile von Ausländischen Direktinvestitionen.

Antwort anzeigen

Antwort

  • Produktionsverlagerung: die direkten Kosten der Produktion werden gesenkt und Skaleneffekte werden erzielt 
  • Steuervermeidung: der Besteuerungsunterschied zwischen verschiedenen Ländern wird als Kostenvorteil genutzt
  • Finanzmärkte: leichterer Zugang zu Finanzmärkten durch verbesserte Liquidität oder Fremdfinanzierung 
  • Globale Koordination: bestimmte Tätigkeiten werden zentral dort erfüllt, wo die Rahmenbedingungen für diese Tätigkeit optimal sind
  • Reduktion des politischen Risikos:  In Regionen relativer politischer Stabilität sind hohe Investitionen sicherer als in Regionen mit hoher Instabilität.
Frage anzeigen

Frage

Nenne Nachteile von Ausländischen Direktinvestitionen.

Antwort anzeigen

Antwort

  • Die negative Beeinflussung von Entscheidungsträgern in den Entwicklungsländern
  • Die negative Entwicklungseffekte, da Unternehmen gewinnorientiert handeln
  • Die Ausbeutung der Arbeitskraft, ohne dabei den Wohlstand zu erhöhen
Frage anzeigen

Frage

Wo liegt der Hauptsitz der WTO?

Antwort anzeigen

Antwort

Genf, Schweiz.

Frage anzeigen

Frage

Was ist ein "Beobachterstatus"?

Antwort anzeigen

Antwort

Länder die den Beobachterstatus haben, sind noch keine Mitglieder in der WTO, aber sind zukünftige mögliche Mitglieder, sobald sie bestimmte Vorraussetzungen erfüllt haben.

Frage anzeigen

Frage

Für was steht "GATT" und was ist es?

Antwort anzeigen

Antwort

Es ist eine Abkürzung für General Agreements on Tariffs and Trade, ein Handelsabkommen und der Ursprung der WTO.

Frage anzeigen

Frage

Was für Organe gibt es in der WTO?

Antwort anzeigen

Antwort

  • Konferenz der Wirtschafts- und Handelsminister*innen
  • Allgemeiner Rat
  • Sekretariat
Frage anzeigen

Frage

Was sind die Aufgaben der WTO?

Antwort anzeigen

Antwort

Förderung des Welthandels

Frage anzeigen

Frage

Was sind die drei Prinzipien der WTO?

Antwort anzeigen

Antwort

  • Meistbegünstigungsprinzip
  • Inländerprinzip
  • Gegenseitigkeitsprinzip
Frage anzeigen

Frage

Was ist das Meistbegünstigungsprinzip?

Antwort anzeigen

Antwort

  • Gleichstellung aller Mitgliedstaaten
  • Keine Benachteiligung eines Landes
Frage anzeigen

Frage

Was ist das Inländerprinzip?

Antwort anzeigen

Antwort

  • Gleichstellung von ausländischen und inländischen Produkten und Dienstleistungen
  • Keine Bevorzugung von Produkten oder Dienstleistungen
Frage anzeigen

Frage

Was ist das Gleichstellungsprinzip?

Antwort anzeigen

Antwort

  • Alle Staaten, die teil von dem Handelsvertrag sind, erhalten die selben Vorteile
  • Entwicklungsstaaten sind davon ausgeschlossen, sie müssen nicht die selben Vorteile bieten
Frage anzeigen

Frage

Was sind die Ziele der WTO?

Antwort anzeigen

Antwort

  • Verbesserung des Lebensstandards
  • Handelsverträge vereinbaren
  • Abschaffung von Handelsbarrieren
Frage anzeigen

Frage

Was ist ein Kritikpunkt gegen die WTO?

Antwort anzeigen

Antwort

Häufig profitieren nur die bereits wirtschaftsstarken Länder von den Handelsverträgen und nicht die Entwicklungsstaaten.

Frage anzeigen

Frage

An was sollen sich die Mitgliedsstaaten halten?

Antwort anzeigen

Antwort

Transparenz, um Kontrolle der Einhaltung zu vereinfachen

Frage anzeigen

Frage

Was wird zwischen den Mitgliedsstaaten gehandelt?

Antwort anzeigen

Antwort

  • Materielle Produkte
  • Dienstleistungen
  • Geistiges Eigentum
Frage anzeigen

Frage

Wie viel Prozent vom Welthandel machen alle Mitgliedsstaaten der WTO zusammen aus? 

Antwort anzeigen

Antwort

Circa 98% des gesamten Welthandels.

Frage anzeigen

Frage

Wann wurde die WTO gegründet?

Antwort anzeigen

Antwort

01. Januar 1995

Frage anzeigen

Frage

Definiere kurz Standortwettbewerb.

Antwort anzeigen

Antwort

Der Standortwettbewerb beschreibt die Konkurrenz einzelner Standorte um Produktionsfaktoren und Unternehmensansiedlung.

Frage anzeigen

Frage

Was sind Produktionsfaktoren? 

Antwort anzeigen

Antwort

Produktionsfaktoren sind alle Mittel, die für die Produktion von Gütern oder Dienstleistungen gebraucht werden.

Frage anzeigen

Frage

Nenne drei Beispiele für Produktionsfaktoren.

Antwort anzeigen

Antwort

mögliche Beispiele:

  • Rohstoffe
  • Gebäude
  • Maschinen 
  • Vermögen 
  • Arbeitskräfte
Frage anzeigen

Frage

Wie versuchen Regionen im Standortwettbewerb konkurrenzfähiger und besser zu werden?

Antwort anzeigen

Antwort

Indem sie versuchen einzelne Standortfaktoren zu verbessern. 


Frage anzeigen

Frage

Was sind Standortfaktoren?

Antwort anzeigen

Antwort

Standortfaktoren sind Eigenschaften eines Ortes oder einer Region, die die Attraktivität und Qualität dieses Ortes für Unternehmen bestimmen.

Frage anzeigen

Frage

Welche Rolle spielen Standortfaktoren im Standortwettbewerb?

Antwort anzeigen

Antwort

Sie beeinflussen die Wettbewerbsfähigkeit einer Region und sind die Faktoren, nach denen die Standorte bewertet und miteinander verglichen werden.

Frage anzeigen

Frage

Wer erstellt Studien und Rankings zur Bewertung der Standorte im Standortwettbewerb?

Antwort anzeigen

Antwort

renommierte wirtschaftliche Institute

Frage anzeigen

Frage

Nenne die zwei Hauptursachen der Entstehung und Entwicklung des Standortwettbewerbs.

Antwort anzeigen

Antwort

Globalisierung und Digitalisierung

Frage anzeigen

Frage

Definiere Globalisierung.

Antwort anzeigen

Antwort

Die Globalisierung bezeichnet einen Prozess, bei dem alle Teile der Welt immer stärker, schneller und besser miteinander vernetzt werden.

Frage anzeigen

Frage

Warum ist die Globalisierung Ursache für den Standortwettbewerb?

Antwort anzeigen

Antwort

Durch die gute Vernetzung der Kontinente, Staaten und auch Regionen innerhalb eines Landes werden Produktionsgüter wie Rohstoffe, Maschinen oder auch Arbeitskräfte zunehmend mobiler. 

So haben Unternehmen mehr Auswahlmöglichkeiten bei der Standortwahl und die Standorte beginnen zu konkurrieren.

Frage anzeigen

Frage

Welche sind Vorteile des Standortwettbewerbs?

Antwort anzeigen

Antwort

Reformen und Verbesserungen von Standortfaktoren

Frage anzeigen

Frage

Nenne zwei Nachteile des Standortwettbewerbs.

Antwort anzeigen

Antwort

mögliche Antworten:

  • Senken wichtiger Steuer-, Arbeits-, Sozial- und Umweltstandards (race to the bottom)
  • extremes Zurückfallen der "Verlierer"
  • Abnahme der Lebensqualität an überbesiedelten Standorten
Frage anzeigen

Frage

Beschreibe ganz knapp die Stellung Deutschlands im internationalen Standortwettbewerb.

Antwort anzeigen

Antwort

In internationalen Rankings gilt Deutschland als wichtiger und geeigneter Wirtschaftsstandort für viele Unternehmen aus verschiedensten Branchen.

Doch trotz seines guten Images als Wirtschaftsstandort fällt Deutschland in den letzten Jahren in internationalen Rankings zum Standortwettbewerb immer weiter zurück. 

Frage anzeigen

Frage

Welche Standortfaktoren in Deutschland werden im internationalen Vergleich positiv bewertet?

Antwort anzeigen

Antwort

politische Lage

Frage anzeigen

Frage

Welche Standortfaktoren in Deutschland werden im internationalen Vergleich negativ bewertet?

Antwort anzeigen

Antwort

Steuern und Abgaben

Frage anzeigen

Frage

Welche übergeordnete Kritik gibt es in Bezug auf Deutschland als Wirtschaftsstandort?

Antwort anzeigen

Antwort

Es wird vor allem der fehlende Fortschritt in vielen Bereichen kritisiert.

Frage anzeigen
60%

der Nutzer schaffen das Welthandel Quiz nicht! Kannst du es schaffen?

Quiz starten

Finde passende Lernmaterialien für deine Fächer

Alles was du für deinen Lernerfolg brauchst - in einer App!

Lernplan

Sei rechtzeitig vorbereitet für deine Prüfungen.

Quizzes

Teste dein Wissen mit spielerischen Quizzes.

Karteikarten

Erstelle und finde Karteikarten in Rekordzeit.

Notizen

Erstelle die schönsten Notizen schneller als je zuvor.

Lern-Sets

Hab all deine Lermaterialien an einem Ort.

Dokumente

Lade unzählige Dokumente hoch und habe sie immer dabei.

Lern Statistiken

Kenne deine Schwächen und Stärken.

Wöchentliche

Ziele Setze dir individuelle Ziele und sammle Punkte.

Smart Reminders

Nie wieder prokrastinieren mit unseren Lernerinnerungen.

Trophäen

Sammle Punkte und erreiche neue Levels beim Lernen.

Magic Marker

Lass dir Karteikarten automatisch erstellen.

Smartes Formatieren

Erstelle die schönsten Lernmaterialien mit unseren Vorlagen.

Gerade angemeldet?

Ja
Nein, aber ich werde es gleich tun

Melde dich an für Notizen & Bearbeitung. 100% for free.