Select your language

Suggested languages for you:
Log In Anmelden
StudySmarter - Die all-in-one Lernapp.
4.8 • +11k Ratings
Mehr als 5 Millionen Downloads
Free
|
|

Die All-in-one Lernapp:

  • Karteikarten
  • NotizenNotes
  • ErklärungenExplanations
  • Lernpläne
  • Übungen
App nutzen

Berühmte Geographen

Save Speichern
Print Drucken
Edit Bearbeiten
Melde dich an und nutze alle Funktionen. Jetzt anmelden

Want to get better grades?

Nope, I’m not ready yet

Get free, full access to:

  • Flashcards
  • Notes
  • Explanations
  • Study Planner
  • Textbook solutions
Berühmte Geographen

Die Geographie beschäftigt sich mit der Erde, ihrer Beschaffenheit, Natur und derer Lebewesen. Heute wissen wir, dass die Erde um die Sonne kreist, der Kontinentaldrift die Lage der Kontinente beeinflusst oder, wie ein Vulkanausbruch funktioniert. Auf diesem geographischen Wissen kann in der Forschung aufgebaut werden, weil viele berühmte Geograph*innen der Geschichte sich bereits damit befasst haben. Dank ihnen können wir nun von vielen Meilensteinen in der Wissenschaft der Geographie sprechen.

In dieser Zusammenfassung erfährst du, welche wichtigen Persönlichkeiten der Geographie es gab und wie sie die Forschung geprägt haben.

Tätigkeit von Geographen & Geographinnen

Hast du dich schon einmal gefragt, was Geograph*innen überhaupt machen? Die generelle Tätigkeit von Geograph*innen bezieht sich auf unsere Erdoberfläche, die sogenannte Geosphäre, und deren geographische Zusammenhänge. Schon immer ist das Ziel von Geograph*innen, die Welt zu erkunden und ihre Prozesse zu verstehen. Und genauso wie die Vorgehensweisen entwickeln sich auch die Berufswege in der Geographie weiter.

Heute reicht das Berufsbild in der Geographie von klassischen Wissenschaftler*innen in der Forschung bis hin zu Geograph*innen, die sich um die Stadtplanung kümmern oder Konzepte für den Umweltschutz ausarbeiten.

Geographische Arbeit früher

Die Arbeit und Forschung in der Geographie findet ihren Ursprung bereits sehr früh in der Geschichte. Schon immer waren Menschen wissbegierig und wollten die Welt kennen, in der sie lebten.

Früher waren Geograph*innen vor allem Weltentdecker. Sie erforschten und beschrieben Naturphänomene, erkundeten diverse Länder und beschäftigten sich mit allem, was es noch herauszufinden galt.

Es ging eben vor allem darum, die Welt, ihre Existenz und den Ursprung aller Lebewesen besser zu verstehen. Im Vergleich zur heutigen Geographie passiert das allerdings weniger analytisch. Es handelt sich mehr um das Schaffen von Zusammenhängen zwischen den Menschen und ihrem Naturraum und darum, erste Entdeckungen in der Geographie zu machen.

In der frühen Geographie kann man noch nicht von einem breiten Berufsspektrum sprechen. Die Tätigkeitsbezeichnung für Geograph*innen begrenzt sich vor allem auf die Bezeichnung des/der Erforscher*in.

Geographische Arbeit heute

Die Art der geographischen Arbeit hat sich im Lauf der Geschichte weiterentwickelt und in ihrer Funktionsweise geändert. Die moderne technische Ausstattung und der akademische Fortschritt in der Geographie machen die Arbeitsprozesse mittlerweile deutlich komplexer und analytischer.

Typische Arbeitsstellen von Geograph*innen sind:

  • in nationalen und internationalen Behörden oder Dienststellen
  • in verschiedenen Verbänden
  • Nichtregierungsorganisationen (NGO's)
  • in der Entwicklungsarbeit

Die Arbeitsbereiche umfassen dabei meistens Regional- und Stadtplanung oder Umwelt- und Naturschutz.

Heutige Arbeit von Geograph*innen hat außerdem viel mit aktuellen Begebenheiten und Problemen zu tun. Entwicklungen wie der Klimawandel, Migrationswellen oder Mangel an essenziellen Ressourcen sind nur wenige Beispiele von Herausforderungen, in denen die geographische Arbeit einen hohen Stellenwert einnimmt.

Berufe in der Geographie sind sehr vielfältig. Neben dem klassischen Bereich der Forschung, kann ein/eine Geograph*in zum Beispiel auch im Tourismus, als Analytiker*in für das Risiko von Naturgefahren oder als Verkehrsplaner*in arbeiten. Es hat sich bis heute also ein breites Berufsspektrum gebildet.

Berühmte Geographen

Das geographische Wissen, auf dem wir heute aufbauen können, fand seine Entdeckung durch viele berühmte Geographen und Geographinnen. Im Folgenden findest du eine Übersicht über einige wichtige geographische Wissenschaftler und Wissenschaftlerinnen.

  • Herodot von Harlikanossos (484-424 v.Chr.)
  • Pytheas (380-310 v.Chr.)
  • Claudius Ptolemäus (100-175 n.Chr.)
  • Alexander von Humboldt (1769-1859)
  • Alfred Wegener (1880-1930)
  • Walter Christaller (1893-1969)
  • Katia Krafft (1946-1991)

Herodot von Harlikanossos

Im Bereich der Landeskunde erschafft Herodot bereits früh einen ersten Einblick in die Beschaffenheit Asiens, Afrikas und Europas. Während seinen Lebzeiten verfasst er unter anderem neun Bücher zu seinen Reisen, die nicht nur Erklärungen historischer Zusammenhänge beinhalten, sondern sich auch mit landeskundlichen Betrachtungen auszeichnen. Es geht also vor allem um die Erforschung der genannten Kontinente in historischer, wirtschaftlicher, sozialer und kultureller Hinsicht.

Herodots Beobachtungen und Erlebnisse, während dieser Reisen, sind in seinem Geschichtswerk "Historis Apodexis" zusammengefasst.

In den "Histories Apodexis" findet man zwar auch eine Mischung aus Sagen und Mythen, jedoch bilden Herodots Werke erste Veranschaulichungen eines Weltbildes im Sinne des damaligen Wissensstandes.

Vor dem Parlamentsgebäude in Wien findet man, neben anderen bekannten römischen und griechischen Geschichtsschreibern, auch eine Statue von Herodot. Diese siehst du in der folgenden Abbildung:

Wenn du mehr über Herodot und seine Reisen wissen möchtest, schau gerne bei der Erklärung zu ihm vorbei!

Pytheas

Als einer der ersten Geographen segelte der griechische Entdecker Pytheas scheinbar in "den hohen Norden". Heutigen Nachforschungen zu Folge muss es sich dabei um Teile Nordwesteuropas gehandelt haben. Arktische Bestandteile, wie das Polareis, entdeckte er möglicherweise als erster bekannter Wissenschaftler, der bis in dieses Gebiet vorgedrungen ist.

Pytheas beschreibt es als eine Gegend,

in welcher die Erde, das Wasser und alle Elemente auf eine Weise zusammengehalten sind, dass man sie weder betreten noch mit dem Schiff befahren kann.

Mehr über Pytheas und seine Entdeckungen wird dir in einer separaten Zusammenfassung erklärt.

Claudius Ptolemäus

Claudius Ptolemäus ist wohl einer der bekanntesten Wissenschaftler seiner Zeit. Er begründet erstmals das geozentrische Weltbild aus mathematischer Sicht und entwickelt, basierend auf diesem Wissen, einen Atlas, der die Welt zu seinen Lebzeiten (2. Jahrhundert n.Chr.) abbildet.

Das ptolemäische bzw. geozentrische Weltbild meint eine Darstellung, in dem die Erde den Mittelpunkt unserer Galaxie darstellt. Alle Planeten und Sterne drehen sich laut diesem Weltbild um die Erde.

Die folgende Abbildung zeigt das geozentrische Weltbild, in dem die Erde den Mittelpunkt bildet. Hier kann man erkennen, dass alle weiteren bekannten Planeten ihre Kreisbahnen um den Erdplaneten ausrichten.

Heute wissen wir, dass nicht die Erde, sondern die Sonne der Mittelpunkt aller Planeten ist, die sich um sie drehen. Dieses Weltbild wird heliozentrische Weltbild genannt.

Mehr zu Claudius Ptolemäus und das geozentrische Weltbild erfährst du in einer eigenen Erklärung!

Alexander von Humboldt

Gletscher, Institutionen, Städte und diverse Parks sind nach ihm benannt. Alexander von Humboldt revolutioniert die Geographie im 18./19. Jahrhundert wie kein anderer. Als bekannter deutscher Naturforscher und Entdecker beschäftigte er sich besonders mit der Flora und Fauna Amerikas und Asiens.

Durch seine zahlreichen Entdeckungen und die wissenschaftliche Erforschung Amerikas wird er auch als "zweiter Kolumbus" bezeichnet. Durch Humboldt finden unzählige Tier- und Pflanzenarten ihre Namen und Klassifizierung, weshalb er heute auch als Begründer der physischen Geographie gilt.

Eine erstmals durch Humboldt entdeckte Tierart sind die Brillenpinguine Spheniscus humboldti.

Neben dieser Pinguinart tragen auch noch viele andere Tier- und Pflanzenarten eine nach Alexander von Humboldt benannte Bezeichnung.

Humboldt beschäftigte sich seiner Zeit außerdem viel mit Meeres-, Wetter- und Klimakunde. Nach ihm wurde, als Anerkennung seiner bahnbrechenden Forschungen, sogar das Mare Humboldtianum benannt. Dabei handelt es sich um ein dunkles, tiefliegendes Mondmeer, das sich auf dem Erdmond befindet.

Für mehr Infos schau gerne bei der Erklärung zu Alexander von Humboldt vorbei.

Alfred Wegener

Die Kontinente haben im Laufe der Geschichte ihre Lage verändert.

Das behauptete zum ersten Mal der Geograph und Wissenschaftler Alfred Lothar Wegener. Von ihm wissen wir heute, dass es einen Kontinentaldrift gibt. Erstmals veröffentlicht wurde seine Theorie zur Kontinentalverschiebung 1912.Durch zahlreiche Grönlandexpeditionen Anfang des 20. Jahrhunderts und Forschungen der Oberflächenbeschaffenheit der Erde prägt sein Name noch heute unsere Geographie.

Mehr zum "Kontinentaldrift" und zu Alfred Wegener erfährst du in separaten Erklärungen.

Walter Christaller

Der deutsche Geograph Walter Christaller schaffte mit seiner Arbeit einen erheblichen Meilenstein in der geographischen Forschung. Vom ihm stammt die Theorie der zentralen Orte bzw. das Zentrale-Orte-System, was später die Basis der Raumplanung darstellt. In seiner Veröffentlichung von 1933 "Die zentralen Orte in Süddeutschland" untersucht Christaller die Beschaffenheit, Lage und Bedeutung der süddeutschen Städte und in welchen Gesetzmäßigkeiten diese erklärt werden können.

Genauere Informationen zum Modell zentraler Orte nach Christaller und der Raumplanung erhältst du in einer eigenen Erklärung!

In der folgenden Abbildung erhältst du einen kleinen Einblick in das von Walter Christaller geschaffene Zentrale-Orte-System. Es stellt auch heute noch eine bedeutende Basis für die Raumplanung dar.

Mehr zur Person von Walter Christaller erfährst du in einer eigenen Erklärung!

Katia Krafft

Katia Krafft ist eine französische Geowissenschaftlerin und Vulkanologin aus dem 20. Jahrhundert.

Die Bezeichnung des/der Geowissenschaftler*in meint jede wissenschaftliche Arbeit, die sich mit der Erforschung der Erde befasst.

Vulkanologen und Vulkanologinnen beschäftigen sich mit dem Erforschen von Vulkanen und deren Ausbruchsszenarien.

Gemeinsam mit ihrem Mann Maurice Paul Krafft erlebte sie insgesamt etwa 140 Vulkanausbrüche und erforscht das Naturschauspiel. Mithilfe ihrer Furchtlosigkeit konnte Katia Krafft vulkanische Prozesse extrem detailliert beschreiben und macht sich so einen Namen als erfolgreiche Vulkanologin.

Bekannt ist das Paar auch durch ihre zahlreichen Präsentationen, Bücher und Filmvorführungen zum Thema Vulkanismus. Der Vulkanausbruch des Mount Unzen in Japan kostete die beiden Geograph*innen im Jahr 1991 letztendlich ihr Leben.

Mehr zum Thema Vulkane erfährst du in den Erklärungen über Vulkanismus und Vulkanausbruch.

Wie das Paar bei ihrer Arbeit an vulkanisch aktiven Orten aussah, kannst du in der folgenden Abbildung erkennen.

Wenn du genauer wissen möchtest, wer Katia Krafft war und welchen Forschungen sie nachging, schau doch bei der Zusammenfassung zu ihr vorbei!

Berühmte Geographen – Das Wichtigste

  • Früher fungierten Geograph*innen vor allem als Weltentdecker
  • Heute bezieht sich geographische Arbeit besonders auf Regional- und Stadtplanung, Umwelt- und Naturschutz, aktuelle Herausforderungen
  • Berühmte Geographen der Antike: Herodot von Harlikanossos, Pytheas, Claudius Ptolemäus
  • Berühmte Geographen des 18. bis 20. Jahrhunderts : Alexander von Humboldt, Alfred Wegener, Walter Christaller, Katia Krafft

Häufig gestellte Fragen zum Thema Berühmte Geographen

Als Geographin arbeitet man heute vor allem in Bereichen der Regional- und Stadtplanung, sowie Umwelt- und Naturschutz. In der Arbeit geht es darum, die Geozone und ihre Prozesse zu untersuchen.

Geograph*innen arbeiten heute mithilfe moderner technischer Ausstattung und widmen sich dabei den Untersuchungen geodynamischer Prozesse in verschiedenen Arbeitsbereichen.

Zu den berühmtesten Geographen zählen Herodot von Harlikanossos, Pytheas, Claudius Ptolemäus, Alexander von Humboldt, Alfred Wegener, Walter Christaller und Katia Krafft.

Alfred Wegener machte die Entdeckung der Kontinentalverschiebung. Seine Theorie von 1912 begründete erstmals, dass sich die Lage der Kontinente im Laufe der Geschichte verändert haben muss.

Finales Berühmte Geographen Quiz

Frage

Welcher der folgenden ist ein berühmter Geograph?

Antwort anzeigen

Antwort

Alfred Wegener

Frage anzeigen

Frage

Was sind die hauptsächlichen Arbeitsbereiche in der heutigen Geographie?

Antwort anzeigen

Antwort

  • Regional- und Stadtplanung
  • Umwelt- und Naturschutz 
  • aktuelle Herausforderungen (z.B. Klimawandel)
Frage anzeigen

Frage

 Die ___ und der ___ in der Geographie machen die Arbeitsprozesse mittlerweile deutlich komplexer. 


Antwort anzeigen

Antwort

 Die moderne technische Ausstattung und der akademische Fortschritt in der Geographie machen die Arbeitsprozesse mittlerweile deutlich komplexer. 

Frage anzeigen

Frage

Welche Entdeckung machte Alfred Wegener? 

Antwort anzeigen

Antwort

Alfred Wegener machte die Entdeckung der Kontinentalverschiebung

Frage anzeigen

Frage

Wie heißen drei berühmte Geographen aus der Antike?

Antwort anzeigen

Antwort

  • Herodot 
  • Pytheas
  • Claudius Ptolemäus
Frage anzeigen

Frage

Wie heißen 4 berühmte Geograph*innen des 18. bis 20. Jahrhunderts?

Antwort anzeigen

Antwort

  • Alexander von Humboldt 
  • Alfred Wegener
  • Walter Christaller 
  • Katia Krafft 
Frage anzeigen

Frage

Wie arbeiten Geograph*innen?

Antwort anzeigen

Antwort

  • mithilfe moderner technischer Ausstattung
  • widmen sich den Untersuchungen geodynamischer Prozesse 
Frage anzeigen

Frage

Von welchem Geograph stammt folgendes Zitat:

"[eine Gegend] in welcher die Erde, das Wasser und alle Elemente auf eine Weise zusammengehalten sind, dass man sie weder betreten noch mit dem Schiff befahren kann."

Antwort anzeigen

Antwort

Pytheas

Frage anzeigen

Frage

Für was ist Claudius Ptolemäus bekannt?

Antwort anzeigen

Antwort

Er begründet erstmals das geozentrische Weltbild aus mathematischer Sicht 

Frage anzeigen

Frage

Wie wird das Weltbild genannt, bei dem sich alle Planeten um die Erde drehen?

Antwort anzeigen

Antwort

geozentrisches Weltbild

Frage anzeigen

Frage

Durch seine zahlreichen Entdeckungen und die wissenschaftliche Erforschung Amerikas wird er auch als "zweiter Kolumbus" bezeichnet.

Wer ist hier gemeint?

Antwort anzeigen

Antwort

Alexander von Humboldt

Frage anzeigen

Frage

Für welche Theorie ist Walter Christaller bekannt?

Antwort anzeigen

Antwort

Theorie der zentralen Orte/Zentrale-Orte-System

Frage anzeigen

Frage

Welchem speziellen geographischem Bereich widmete sich Katia Krafft?

Antwort anzeigen

Antwort

Vulkanismus

Frage anzeigen

Frage

Früher waren Geograph*innen vor allem ___. 


Antwort anzeigen

Antwort

Früher waren Geograph*innen vor allem Weltentdecker

Frage anzeigen

Frage

Im Bereich der Landeskunde erschafft Herodot bereits früh einen ersten Einblick in die Beschaffenheit ___.  


Antwort anzeigen

Antwort

Im Bereich der Landeskunde erschafft Herodot bereits früh einen ersten Einblick in die Beschaffenheit Asiens, Afrikas und Europas.  

Frage anzeigen

Frage

In welchen Bereichen ist Gerahrd Mercator eine bekannte Persönlichkeit?

Antwort anzeigen

Antwort

Gerhard Mercator ist eine bekannte Persönlichkeit in den Bereichen der Kartografie und Kosmografie.

Frage anzeigen

Frage

Was ist eine Kartograf?

Antwort anzeigen

Antwort

Eine Kartograf ist eine Person, die geografische und thematische Karten erstellt und aktualisiert. Dabei kann es sich beispielsweise um Landkarten, Stadtpläne und politische Karten handeln.

Frage anzeigen

Frage

Was ist ein Kosmograf?

Antwort anzeigen

Antwort

Die Kosmografen setzen sich mit der Beschreibung der Erde und des Weltalls auseinander.

Frage anzeigen

Frage

Wann ist Gerhard Mercator geboren?

Antwort anzeigen

Antwort

Gerhard Mercator wurde am 05. März 1512 in Rupelmonde geboren. Rupelmonde ist eine kleine Ortschaft in Ostflandern, die sich in der Nähe von Antwerpen befindet, das in Belgien liegt.

Frage anzeigen

Frage

Wann ist Gerhard Mercator gestorben?

Antwort anzeigen

Antwort

Gerhard Mercator ist am 02. Dezember 1594 mit 82 Jahren in seinem Haus in Duisburg gestorben.

Frage anzeigen

Frage

Was studierte Gerhard Mercator?

Antwort anzeigen

Antwort

Gerhard Mercator studierte Kosmografie, Mathematik, Philosophie und Astronomie.

Frage anzeigen

Frage

Was war Gerhard Mercator bei dem Anfertigen seiner Karten besonders wichtig?

Antwort anzeigen

Antwort

Gerhard Mercator war die Detailliertheit wichtig. Er wollte die Karte so präzise wie möglich abbilden.

Frage anzeigen

Frage

In welcher Zeit lebte Gerhard Mercator?

Antwort anzeigen

Antwort

Gerhard Mercator lebte im 16. Jahrhundert, das geprägt war von neuen gesellschaftlichen Umbrüchen. Umbrüche waren beispielsweise, der Thesenanschlag von Martin Luther und die Landentdeckungen mithilfe von Seefahrten.

Frage anzeigen

Frage

Was sind die bekanntesten Werke von Gerhard Mercator?

Antwort anzeigen

Antwort

Die bekanntesten Werke von Mercator sind die winkeltreue Weltkarte und der erste Atlas.

Frage anzeigen

Frage

Was ist die winkeltreue Weltkarte?

Antwort anzeigen

Antwort

Die winkeltreue Weltkarte zeigt den genauen Navigationskurs für Schiffswege an. Dies geschah mithilfe der Mercator-Projektion.

Frage anzeigen

Frage

Was ist die Mercator-Projektion?

Antwort anzeigen

Antwort

Die Mercator-Projektion wird auch Zylinderprojektion genannt. Dabei wird ein Blattpapier wie ein Zylinder um den Globus gelegt und der Äquator als auch alle Punkte von der Erdmitte werden auf den Zylinder projiziert.

Frage anzeigen

Frage

In welchen Bereichn kommt die Mercator-Projektion in der heutigen Zeit zum Einsatz?

Antwort anzeigen

Antwort

Die Mercator-Projektion kommt in verschiedenen naturwissenschaftlichen Bereichen der heutigen Zeit zum Einsatz. Zum Beispiel in Computersystemen zur See-, Luft- und Raumfahrt als auch in Navigationsgeräten.

Frage anzeigen

Frage

Welche Pläne hatte Mercator im Bereich der Kosmografie?

Antwort anzeigen

Antwort

Mercators Pläne waren, ein großes kosmografisches Werk über die Schöpfung der Welt, deren Ursprung und dessen Geschichte zu entwerfen.

Frage anzeigen

Frage

Was ist der Mercator Atlas?

Antwort anzeigen

Antwort

Der Mercator Atlas ist eine Sammlung von entworfenen und aktualisierten Karten von ihm. Die Sammlung der Karten nannte er Atlas.

Frage anzeigen

Frage

In welchem Zusammenhang stehen die Kinder Mercators zu der Veröffentlichung von dem Atlas?

Antwort anzeigen

Antwort

Die Veröffentlichung von dem Atlas erlebte Mercator selbst nicht mehr. Sein Sohn und dessen Enkel vervollständigten und veröffentlichten das Werk 1595.

Frage anzeigen

Frage

Was bewirkte Mercator mit seinem Atlas?

Antwort anzeigen

Antwort

Mercator schaffte mit dem Atlas, die bisherige mittelalterliche Weltansicht durch neue geografische Informationen zu verändern. Als auch eine wichtige Navigationshilfe für Seefahrer und Reisende zu schaffen.

Frage anzeigen

Frage

Alfred Wegener war Forscher im Bereich der ___________ , _____________ , _____________ und _____________ .

Antwort anzeigen

Antwort

Meteorologie

Polarwissenschaften

Astronomie

Geowissenschaften


Frage anzeigen

Frage

Alfred Wegener lebte vom Jahr ______ bis _______.

Antwort anzeigen

Antwort

1880 bis 1930

Frage anzeigen

Frage

Welche Theorie wird als seine wichtigste Entdeckung angesehen? 

Antwort anzeigen

Antwort

Die Theorie der Kontinentalverschiebung.

Frage anzeigen

Frage

Was behauptet Alfred Wegener in seiner Theorie der Kontinentalverschiebung?

Antwort anzeigen

Antwort

Alfred Wegener behauptet, dass  die Kontinente im Laufe der Erdgeschichte ihre Lage verändern.

Frage anzeigen

Frage

Wieso zweifelten Alfred Wegeners Kollegen an seiner Theorie der Kontinentalverschiebung? 

Antwort anzeigen

Antwort

Weil Alfred Wegener noch keine Beweise dafür finden konnte. 

Frage anzeigen

Frage

Alfred Wegener nahm in seinem Leben an drei _________ - Expeditionen teil.

Antwort anzeigen

Antwort

Grönland

Frage anzeigen

Frage

Was war das Ziel der ersten Grönlandexpedition?

Antwort anzeigen

Antwort

Das Ziel der ersten Grönlandexpedition war es, die noch unerforschten Gebiete im Nordosten der Insel zu untersuchen.

Frage anzeigen

Frage

Das Ziel der zweiten Grönlandexpedition war es, ______________________________. 

Antwort anzeigen

Antwort

die Insel einmal von Ost nach West zu durchqueren.

Frage anzeigen

Frage

Was war die Mission der dritten Grönlandexpedition? 

Antwort anzeigen

Antwort

Messtationen aufbauen

Frage anzeigen

Frage

Woran starb Alfred Wegener? 

Antwort anzeigen

Antwort

Alfred Wegener starb an Herzversagen während seiner dritten Grönlandexpedition. 

Frage anzeigen

Frage

Im Bereich der Meteorologie interessierten Wegener keine Wettervorhersagen, sondern eher die ______________.

Antwort anzeigen

Antwort

Physik der Atmosphäre

Frage anzeigen

Frage

Alfred Wegener berechnete in der Astronomie die _____________ eines Meteoriten. 

Antwort anzeigen

Antwort

Einschlagstelle

Frage anzeigen

Frage

Für was steht die Abkürzung AWI?

Antwort anzeigen

Antwort

Die Abkürzung steht für: Alfred-Wegener-Institut.

Frage anzeigen

Frage

Wie hieß das Schiff der Mosaic-Expedition?

Antwort anzeigen

Antwort

Das Expeditionschiff hieß "Polarstern".

Frage anzeigen

Frage

Wie viele Länder nahmen an der Mosaic-Expedition teil? 

Antwort anzeigen

Antwort

17

Frage anzeigen

Frage

Wo wurde Alfred Wegener geboren?

Antwort anzeigen

Antwort

in Berlin

Frage anzeigen

Frage

Was ist Biogeografie?

Antwort anzeigen

Antwort

Biogeografie ist die Mischung aus Biologie und Geografie. Sie verbindet Klima- und Vegetationszonen mit den Pflanzen und Tieren, die dort beheimatet sind.

Frage anzeigen

Frage

Wer war Alexander von Humboldt?

Antwort anzeigen

Antwort

Alexander von Humboldt war ein deutscher Geograf, Naturforscher und Entdecker.

Frage anzeigen

Frage

Wann lebte Alexander von Humboldt?


Antwort anzeigen

Antwort

Alexander von Humboldt lebte zwischen 1796 und 1859.

Frage anzeigen
Mehr zum Thema Berühmte Geographen
60%

der Nutzer schaffen das Berühmte Geographen Quiz nicht! Kannst du es schaffen?

Quiz starten

Finde passende Lernmaterialien für deine Fächer

Alles was du für deinen Lernerfolg brauchst - in einer App!

Lernplan

Sei rechtzeitig vorbereitet für deine Prüfungen.

Quizzes

Teste dein Wissen mit spielerischen Quizzes.

Karteikarten

Erstelle und finde Karteikarten in Rekordzeit.

Notizen

Erstelle die schönsten Notizen schneller als je zuvor.

Lern-Sets

Hab all deine Lermaterialien an einem Ort.

Dokumente

Lade unzählige Dokumente hoch und habe sie immer dabei.

Lern Statistiken

Kenne deine Schwächen und Stärken.

Wöchentliche

Ziele Setze dir individuelle Ziele und sammle Punkte.

Smart Reminders

Nie wieder prokrastinieren mit unseren Lernerinnerungen.

Trophäen

Sammle Punkte und erreiche neue Levels beim Lernen.

Magic Marker

Lass dir Karteikarten automatisch erstellen.

Smartes Formatieren

Erstelle die schönsten Lernmaterialien mit unseren Vorlagen.

Melde dich an für Notizen & Bearbeitung. 100% for free.