Select your language

Suggested languages for you:
Log In Anmelden
StudySmarter - Die all-in-one Lernapp.
4.8 • +11k Ratings
Mehr als 5 Millionen Downloads
Free
|
|

Die All-in-one Lernapp:

  • Karteikarten
  • NotizenNotes
  • ErklärungenExplanations
  • Lernpläne
  • Übungen
App nutzen

Satzgefüge

Save Speichern
Print Drucken
Edit Bearbeiten
Melde dich an und nutze alle Funktionen. Jetzt anmelden
Satzgefüge

"Der Himmel ist klar. So kann ich die Sterne beobachten. Dadurch entspanne ich mich."

Das klingt ganz schön abgehackt, nicht wahr? Das kann doch eleganter ausgedrückt werden. Stimmt, und zwar mit einem Satzgefüge.

Satzgefüge sind komplexe Sätze. Sie bestehen aus einem Hauptsatz und einem oder mehreren Nebensätzen. Das heißt, ein Hauptsatz muss in Verbindung mit einem unselbstständigen Satz stehen. Satzgefüge werden auch Hypotaxen genannt.

Aufbau eines Satzgefüges

Die folgende Abbildung und das Beispiel sollen Dir helfen, den Aufbau von Satzgefügen besser zu verstehen. Dieser besteht aus vier Teilen. Die Abkürzungen HS und NS stehen für Hauptsatz und Nebensatz.

Ich kann die Sterne sehen, weil der Himmel klar ist.

Bestandteile:

  1. Ich kann die Sterne sehen = Hauptsatz
  2. Komma
  3. weil = einleitende Konjunktion
  4. der Himmel klar ist = Nebensatz

Den Hauptsatz erkennst Du daran, dass er alleine stehen kann und dass das finite Verb an 2. Stelle steht. Als finites Verb wird das konjugierte (gebeugte) Verb bezeichnet. Das Beispiel hat ein zweiteiliges Prädikat, nämlich das Modalverb "können", das konjugiert ist ("ich kann"), und der Infinitiv "sehen".

Modalverben sind Hilfsverben. Sie beziehen sich immer auf ein Vollverb im Infinitiv. Mehr Informationen findest Du dazu in der Erklärung "Verben".

Das Verb bezeichnet immer die Wortart, während das Prädikat alle Verben, die zu einem (Teil)Satz gehören, umfasst.

Beim Nebensatz steht das Prädikat am Ende. Außerdem kannst Du Nebensätze daran erkennen, dass sie unselbstständig sind, also nur im Kontext des Satzes, auf den sie sich beziehen, Sinn ergeben. Dieser Bezug wird durch die Konjunktion ausgedrückt.

Konjunktionen verbinden Sätze und Satzteile miteinander und werden deshalb Bindewörter genannt. Bei Nebensätzen stehen sie am Anfang und sind unterordnende Konjunktionen, da ein Nebensatz nur eine Ergänzung des Hauptsatzes ist. Hauptsätze und Nebensätze werden immer durch ein Komma voneinander getrennt.

Wenn Du noch Fragen hast, kannst Du Dich in die Erklärungen zur Wortart "Konjunktion" und zu "Hauptsatz" und "Nebensatz" einlesen.

In einem Satzgefüge muss der Hauptsatz nicht unbedingt an erster Stelle stehen. Er kann auch hinter dem Nebensatz stehen oder um ihn herum aufgebaut sein.

NS + HS: Weil das Wetter so schlecht ist, spielen wir im Haus Verstecken.

HS + NS: Wir spielen im Haus Verstecken, weil das Wetter so schlecht ist.

HS + NS + HS: Wir spielen, weil das Wetter so schlecht ist, im Haus Verstecken.

Wenn Du den Nebensatz vor den Hauptsatz stellst, passt sich dieser an, indem das Prädikat an die 1. Stelle des Satzes rückt. Du kannst Subjekt und Prädikat jedoch einfach wieder tauschen, um sicherzugehen, dass es sich um einen Hauptsatz handelt.

Komplexe Satzgefüge

Satzgefüge können auch aus mehreren Nebensätzen bestehen. Dabei ist auf die Hierarchie der Nebensätze zu achten, also worauf der jeweilige Nebensatz sich bezieht.

Weil der Himmel heute klar ist, kann ich die Sterne beobachten, um mich zu entspannen.

Weil der Himmel heute klar ist, kann ich die Sterne beobachten.

Ich kann die Sterne beobachten, um mich zu entspannen.

Bei diesem Beispiel beziehen sich die beiden Nebensätze auf den Hauptsatz und können deshalb auch ohne den jeweils anderen Nebensatz stehen.

Im folgenden Beispiel ist das anders:

Weil der Himmel, der in letzter Zeit bewölkt war, heute klar ist, kann ich die Sterne beobachten.

Hier wurde der Nebensatz "der in letzter Zeit bewölkt war" eingeschoben. Er bezieht sich auf das Subjekt des Nebensatzes "Himmel" und kann deshalb nicht alleine mit dem Hauptsatz stehen.

Nebensätze, die sich auf einen anderen Nebensatz beziehen, sind denen untergeordnet, die sich auf den Hauptsatz beziehen. Beziehen sich beide auf den Hauptsatz, sind sie gleichrangig. Der Hauptsatz ist allen Nebensätzen übergeordnet.

Satzgefüge mit mehreren Nebensätzen sind manchmal nicht einfach zu verstehen. In der Erklärung zu komplexen Sätzen findest Du unter dem Absatz „Komplexe Sätze verstehen“ ein 4-Schritte-Programm, das Dir dabei helfen kann.

Unterschied zwischen Satzgefüge und Satzreihe

Texte, in denen viele Satzgefüge vorkommen, sind hypotaktisch. Ein hypotaktischer Stil ist ein Merkmal der gehobenen Sprache und kommt insbesondere in wissenschaftlichen Sachtexten vor. So können in einem Satz möglichst viele Informationen untergebracht und aufeinander bezogen werden.

Jedoch hat ein Text durch viele Hypotaxen auch eine sehr hohe Komplexität, was bedeuten kann, dass er schwer verständlich ist und mehrfach gelesen werden muss.

Der Satzbau als Stilmittel

Wenn in einem Text, der kein Sachtext ist, die Hypotaxe oder Parataxe überwiegt, kann das ein Stilmittel sein. Du kannst in der Analyse eines literarischen Textes also anmerken, dass Dir die häufige Verwendung von Hypotaxe oder Parataxe aufgefallen ist und welche Wirkung das hat.

In Actionszenen kommen etwa wenig Satzgefüge vor, weil komplexe Sätze den Lesefluss aufhalten und die Geschwindigkeit der Handlung so verloren geht. Mit aneinandergereihten Hauptsätzen wird in dem Fall eine bessere Wirkung erzielt.

Wie Du jetzt weißt, versteht man unter Satzgefüge die Kombination von Haupt- und Nebensätzen. Eine Kombination von Hauptsätzen nennt man dagegen Satzreihe. Da es sich um Hauptsätze handelt, sind alle aneinander gefügten Sätze gleichrangig. Es handelt sich um eine Aneinanderreihung, die auch Parataxe genannt wird.

Die Hauptsätze können in der Satzreihe durch Konjunktionen oder durch Kommas getrennt werden. Die Konjunktionen sind dabei nebenordnend, da die Hauptsätze gleichrangig sind.

Nebensätze werden übrigens auch mit nebenordnenden Konjunktionen verbunden, wenn sie gleichrangig sind, also sich beide auf den gleichen Satz beziehen.

In diesen Beispielen für Satzreihen, kannst Du wieder an der sogenannten Verbzweitstellung erkennen, dass es sich um Hauptsätze handelt.

Heute ist es nicht bewölkt und der Himmel ist klar.

Ich mag Erdbeereis, du magst lieber Schokoladeneis und keiner von uns mag Vanilleeis.

Noch ausführlicher kannst Du Dich in der Erklärung "Satzreihe" informieren.

Die Zeitabfolge des Satzgefüges

Das Verb bestimmt im Satz, ob die Situation in der Gegenwart, der Vergangenheit oder in der Zukunft stattfindet. Das Verb im Nebensatz zeigt, wie der Nebensatz zeitlich zum Hauptsatz steht. Hierfür gibt es drei verschiedene Arten: Der Nebensatz kann zum Hauptsatz vorzeitig, gleichzeitig oder nachzeitig sein.

Bei einer Gleichzeitigkeit stehen das Prädikat im Hauptsatz und das Prädikat im Nebensatz in der gleichen Zeitform.

Ich kann die Sterne beobachten, weil der Himmel klar ist. (Präsens und Präsens)

Sie öffnete die Tür, als es klingelte. (Präteritum und Präteritum)

Es ist dunkel geworden, deswegen haben wir das Licht eingeschaltet. (Perfekt und Perfekt)

Wenn Du Dir bei der Bildung der Zeitformen unsicher bist, kannst Du Dich in den Erklärungen "Zeiten" und "Konjugation" noch einmal informieren.

Vorzeitig bedeutet, dass die Handlung, die im Nebensatz beschrieben wird, vor der des Hauptsatzes geschehen ist und in der Vergangenheit liegt. Dies wird dadurch deutlich, dass das Prädikat des Nebensatzes in der passenden Vergangenheitsform zum Prädikat des Hauptsatzes steht. Das bedeutet:

Ich kann die Sterne beobachten, weil die Wolken sich verzogen haben. (Präsens – Perfekt)

Ich konnte die Sterne beobachten, weil die Wolken sich verzogen hatten. (Präteritum – Plusquamperfekt)

Ich werde die Sterne beobachten können, weil die Wolken sich verziehen/verzogen haben. (Futur I – Präsens/Perfekt)

Wenn aus dem Inhalt des Nebensatzes hervorgeht, dass er vor der Handlung des Hauptsatzes stattgefunden hat, können die Prädikate auch die gleiche Zeitform aufweisen.

Wir haben im Haus Verstecken gespielt, nachdem es angefangen hat zu regnen. (Perfekt – Perfekt)

Insbesondere die Konjunktionen zeigen in diesen Fällen das zeitliche Verhältnis an. Das ist auch bei der Nachzeitigkeit so. Dabei geschieht die Handlung des Nebensatzes nach der des Hauptsatzes.

Er las ein Buch, bevor er schlafen ging. (Präteritum – Präteritum)

Ich mache meine Hausaufgaben, weil ich morgen in die Schule muss. (Präsens – Präsens)

Aber auch die Nachzeitigkeit kann durch unterschiedliche Zeitformen deutlich werden. Dabei werden die Zeitformen wie bei der Vorzeitigkeit miteinander verwendet (Präsens mit Perfekt usw.).

Ich habe die Sterne beobachtet, damit ich entspannt bin. (Perfekt – Präsens)

Ich hatte die Sterne beobachtet, damit ich entspannt war. (Plusquamperfekt – Präteritum)

Ich beobachte die Sterne, damit ich entspannt sein werde. (Präsens – Futur)

Varianten von Satzgefügen

Satzgefüge können in unterschiedlichen Varianten auftreten, je nachdem, zu welcher Art ihre Nebensätze gehören.

Satzgefüge mit Adverbialsätzen

Satzgefüge mit Konjunktionen hast Du bereits kennengelernt, ebenso, dass diese Konjunktionen unterordnend sind. Nebensätze, die mit Konjunktionen eingeleitet werden, sind in den meisten Fällen Adverbialsätze. Das bedeutet, dass sie die Funktion einer adverbialen Bestimmung einnehmen, also einem Satzglied, das ergänzende Informationen enthält.

Ausführlicher wird das Thema in der Erklärung "Adverbialsatz" behandelt.

Es gibt verschiedene Arten von adverbialen Bestimmungen, die wichtigsten sind: lokal (Ort), temporal (Zeit), kausal (Grund) und modal (Art und Weise). Diese Funktionen nehmen auch die adverbialen Nebensätze an.

Er las ein Buch, bevor er schlafen ging. (Temporaladverbiale)

Wir spielten im Haus, weil es regnete. (Kausaladverbiale)

Sie lernten viel, indem sie alles auf Karteikarten schrieben. (Modaladverbiale)

Die Art des Adverbialsatzes wird auch durch die Konjunktionen deutlich, die ebenfalls in die Kategorien temporal, kausal und modal eingeordnet werden.

Ein Beispiel für einen lokalen Adverbialsatz könnte folgendes sein:

Wir gehen ins Haus, wo wir Verstecken spielen wollen.

Das Wort "wo" sowie "wohin" und "woher" sind allerdings Adverbien bzw. Interrogativpronomen, die als Konjunktionen gebraucht werden.

Satzgefüge mit Relativsätzen

Neben Adverbialsätzen können die Nebensätze in einem Satzgefüge auch als Relativsätze auftreten. In dieser Erklärung war bereits ein Beispiel für einen Relativsatz enthalten:

Weil der Himmel, der in letzter Zeit bewölkt war, heute klar ist, kann ich die Sterne beobachten.

Relativsätze beziehen sich auf ein Nomen oder Pronomen und beschreiben dieses genauer. Im Satz nehmen sie also die Funktion von Attributen ein. Bei diesem Beispiel ist es das Nomen "Himmel", zu dem eine Information hinzugefügt wird.

Relativsätze werden durch Relativpronomen eingeleitet. Das sind entweder der/die/das oder welche/r/s. Auch in Relativsätzen können die Adverbien "wo", "wohin" oder "womit" gebraucht werden. Außerdem können Relativsätze nicht von ihrem Bezugswort gelöst werden, sondern stehen immer hinter ihm.

Am Himmel, der heute klar ist, kann man Sterne sehen.

Er las ein Buch, welches sehr spannend war.

Wir fahren an einen Ort, wo wir uns auskennen.

In der Erklärung "Relativsatz" kannst Du Dich noch mehr in das Thema einlesen.

Satzgefüge mit Ergänzungssätzen

Ergänzungssätze treten auf, wenn Nebensätze die Funktionen von Subjekt oder Objekt übernehmen. Diese werden dann mit den Konjunktionen „dass“ oder „ob“ eingeleitet.

Dass man die Sterne sehen kann, liegt an dem klaren Himmel.

Sie fragt sich, ob ihr morgen kommt.

Bei Satzgefügen und Satzreihen kann es in der gesprochenen Sprache dazu kommen, dass Satzglieder aus dem Hauptsatz ausgelassen werden, wenn sie in einem der anderen Sätze bereits aufgegriffen wurden.

Weil ich morgen einkaufen gehe, muss ich heute nicht. (Satzgefüge, Objekt des HS ist im NS enthalten)

Ich mag Erdbeereis und du Schokoladeneis. (Satzreihe, Prädikat des 2. HS ist im 1. HS enthalten)

Mehr Informationen zu Ergänzungssätzen findest Du in den Erklärungen "Subjektsatz" und "Objektsatz".

Satzgefüge - Das Wichtigste

  • Satzgefüge bestehen aus einem Hauptsatz und einem oder mehreren untergeordneten Nebensätzen.
  • Hauptsatz und Nebensatz werden immer durch ein Komma getrennt und der Nebensatz meistens durch eine Konjunktion eingeleitet.
  • Im Unterschied zum Satzgefüge nennt man die Aneinanderreihung von Hauptsätzen Satzreihe oder Parataxe.
  • Besteht das Satzgefüge aus mehreren Nebensätzen, muss darauf geachtet werden, ob sie sich auf den Hauptsatz oder einen anderen Nebensatz beziehen.
  • Nebensätze können in einem vorzeitigen, gleichzeitigen oder nachzeitigen Verhältnis zum Hauptsatz stehen. Dies wird durch die Zeitform der Prädikate deutlich.
  • Nebensätze im Satzgefüge können als Adverbialsätze, Relativsätze und Ergänzungssätze auftreten.

Häufig gestellte Fragen zum Thema Satzgefüge

Als Satzgefüge bezeichnet man die Kombination von Haupt- und Nebensätzen, wie in diesem Beispiel:

"Weil es dunkel ist, schalte ich das Licht an."

"weil es dunkel ist" = Nebensatz

"schalte ich das Licht an" = Hauptsatz

Ein Satzgefüge besteht aus einem Hauptsatz und mindestens einem Nebensatz. Diese werden immer durch ein Komma getrennt. Den Nebensatz erkennt man daran, dass sein Prädikat am Ende steht und dass er durch eine Konjunktion oder ein Relativpronomen eingeleitet wird.

Eine Satzreihe besteht aus Hauptsätzen, während bei einem Satzgefüge nur ein Hauptsatz mit einem oder mehreren Nebensätzen kombiniert wird. Den Nebensatz erkennt man daran, dass sein Prädikat am Ende steht und dass er durch eine Konjunktion oder ein Relativpronomen eingeleitet wird.

Als Satzgefüge bezeichnet man die Kombination eines Hauptsatzes mit einem oder mehreren Nebensätzen. Eine Satzreihe besteht dagegen nur aus Hauptsätzen.

Finales Satzgefüge Quiz

Frage

Nenne die neun Arten von Adverbialsätzen.

Antwort anzeigen

Antwort

Diese neun Arten von Adverbialsätzen werden unterschieden:

  • Modalsatz

  • Temporalsatz

  • Lokalsatz

  • Kausalsatz

  • Konzessivsatz

  • Konsekutivsatz

  • Konditionalsatz

  • Finalsatz

  • Adversativsatz

Frage anzeigen

Frage

Welche Fragewörter helfen dabei, einen Modalsatz zu bestimmen?

Antwort anzeigen

Antwort

Wie?

Frage anzeigen

Frage

Welche Fragewörter helfen dabei, einen Temporalsatz zu bestimmen?


Antwort anzeigen

Antwort

Wann?

Frage anzeigen

Frage

Welche Konjunktionen leiten einen Kausalsatz ein?

Antwort anzeigen

Antwort

weil

Frage anzeigen

Frage

Wie werden die Wörter bezeichnet, die einen Lokalsatz einleiten?

Antwort anzeigen

Antwort

Lokaladverbien

Frage anzeigen

Frage

Was gibt ein Konzessivsatz an?

Antwort anzeigen

Antwort

einen Gegensatz zum erwarteten Ereignis

Frage anzeigen

Frage

Was bestimmt ein Finalsatz näher?

Antwort anzeigen

Antwort

Ein Finalsatz beschreibt ein Ziel, eine Absicht oder einen Zweck neines Geschehnisses näher.

Frage anzeigen

Frage

Definiere den Begriff Konditionalsatz.

Antwort anzeigen

Antwort

Ein Konditionalsatz ist ein Adverbialsatz, der eine Bedingung oder einen Umstand bestimmt, die zur Erfüllung der im Hauptsatz genannten Handlung gegeben sein müssen.

Frage anzeigen

Frage

Was gibt ein Konsekutivsatz an?

Antwort anzeigen

Antwort

eine Folge oder Konsequenz

Frage anzeigen

Frage

Was ist ein Adversativsatz?

Antwort anzeigen

Antwort

Ein Adversativsatz formuliert eine Gegenüberstellung zum Hauptsatz und gibt daher einen Gegensatz an.


Frage anzeigen

Frage

Bestimme den folgenden Adverbialsatz und nenne die entsprechende Konjunktion.


Sie fahren mit dem Cabrio, wie sie es früher immer getan haben.

Antwort anzeigen

Antwort

Der Satz ist ein Modalsatz und wird durch die Konjunktion "wie" eingeleitet.

Frage anzeigen

Frage

Bestimme den folgenden Adverbialsatz und nenne die entsprechende Konjunktion.

 

Die Postkarte kam zu Hause an, nachdem sie bereits lange aus dem Urlaub zurückgekehrt waren.

Antwort anzeigen

Antwort

Der Satz ist ein Temporalsatz und wird durch die Konjunktion "nachdem" eingeleitet.

Frage anzeigen

Frage

Bestimme den folgenden Adverbialsatz und nenne die entsprechende Konjunktion:

 

Wir gehen dahin, wo es guten Kaffee gibt.

Antwort anzeigen

Antwort

Dies ist ein Lokalsatz, der durch das Lokaladverb "wo" eingeleitet wird.

Frage anzeigen

Frage

Definiere den Begriff "Kausalsatz".

Antwort anzeigen

Antwort

Ein Kausalsatz ist ein Adverbialsatz, der einen Grund oder eine Begründung zwischen den Ereignissen des Haupt- und Nebensatzes bestimmt.

Frage anzeigen

Frage

Bestimme den folgenden Adverbialsatz und nenne die entsprechende Konjunktion:


Wenn ich im Lotto gewinne, fahre ich in den Urlaub.

Antwort anzeigen

Antwort

Dies ist ein Konditionalsatz, der durch die Konjunktion "wenn" eingeleitet wird.

Frage anzeigen

Frage

Welche Konjunktionen können verschiedene Arten von Beziehungen ausdrücken?

Antwort anzeigen

Antwort

wenn

Frage anzeigen

Frage

Erkläre den Begriff "Adverbialsatz".

Antwort anzeigen

Antwort

Ein Adverbialsatz ist ein Nebensatz, der eine Beziehung zwischen den Ereignissen des Haupt- und Nebensatzes näher bestimmt. Er wird durch eine Konjunktion eingeleitet und enthält immer ein Verb.

Frage anzeigen

Frage

Bestimme den folgenden Adverbialsatz und nenne die entsprechende Konjunktion:


Sie gab sich sehr viel Mühe beim Malen, damit die Kunstlehrerin ihr Bild ausstellt.


Antwort anzeigen

Antwort

DIes ist ein Finalsatz, der mit der Konjunktion "damit" eingeleitet wird

Frage anzeigen

Frage

Bestimme den folgenden Adverbialsatz und nenne die entsprechende Konjunktion:


Anstatt zu lernen, spielt er lieber mit seinen Freunden.

Antwort anzeigen

Antwort

Dieser Satz ist ein Adversativsatz, der mit der Konjunktion "anstatt" eingeleitet wird.

Frage anzeigen

Frage

Was sind Satzgefüge?

Antwort anzeigen

Antwort

Satzgefüge oder auch Hypotaxen genannt, bestehen aus einem Hauptsatz und einem oder mehreren Nebensätzen.

Frage anzeigen

Frage

Mit welchen Konjunktionen werden Ergänzungssätze eingeleitet? 

Antwort anzeigen

Antwort

Ergänzungssätze werden mit „dass“ oder „ob“ eingeleitet.

Frage anzeigen

Frage

Welche verschiedenen adverbialen Bestimmungen gibt es?

Antwort anzeigen

Antwort

Es gibt die Lokal-, Modal-, Temporal- und Kausaladverbiale.

Frage anzeigen

Frage

Welcher Puzzleteilaufbau für das Satzgefüge ist richtig?

Antwort anzeigen

Antwort

HS + , + Konjunktion + NS

Frage anzeigen

Frage

Was der Vorteil von vielen Satzgefügen in einem Text?

Antwort anzeigen

Antwort

  • Satzgefüge sind ein Mittel gehobener Sprache.
  • In verschachtelten Sätzen können so mehr Informationen untergebracht werden.
  • Die Informationen können innerhalb des Satzgefüges direkt aufeinander bezogen werden.
Frage anzeigen

Frage

Was ist der Unterschied von Satzgefügen zu Satzreihen?

Antwort anzeigen

Antwort

  • Satzgefüge sind eine Kombination aus einem Hauptsatz und mehreren Nebensätzen.
  • Satzreihen bestehen nur aus Hauptsätzen, welche entweder durch Konjunktionen oder Kommas getrennt werden.
Frage anzeigen

Frage

Welche zeitlichen Verhältnisse können Satzgefüge haben?

Antwort anzeigen

Antwort

Satzgefüge können gleichzeitig, vorzeitig oder nachzeitig sein.

Frage anzeigen

Frage

Wie werden Satzgefüge mit Relativsätzen gebildet?

Antwort anzeigen

Antwort

Nomen und Pronomen werden durch einen Relativsatz genauer beschrieben. Dazu wird ein Nebensatz mit einem Relativpronomen (der/die/das, welche/r/s) eingefügt, das sich auf das Nomen bezieht. Dies ist der Relativsatz.

Frage anzeigen

Frage

Welcher der folgenden Sätze ist kein Satzgefüge?

Antwort anzeigen

Antwort

Mama ist auf der Arbeit und Papa liest ein Buch.

Frage anzeigen

Frage

Ein Objektsatz ist ein _________ im Hauptsatz die Rolle des Objekts einnimmt.

Antwort anzeigen

Antwort

Gliedsatz, der

Frage anzeigen

Frage

Welche Arten von Objekten gibt es?

Antwort anzeigen

Antwort

Genitiv- Dativ- und Akkusativobjekte.

Frage anzeigen

Frage

Ich bin mir bewusst, dass wir keine Eile haben.


In welchem Fall steht hier das Objekt, das ersetzt wurde?


Antwort anzeigen

Antwort

Im Genitiv.

Frage anzeigen

Frage

Ein _______ ist ein Nebensatz, der im Hauptsatz die Rolle des Subjekts einnimmt.


Antwort anzeigen

Antwort

Subjektsatz

Frage anzeigen

Frage

Was haben Subjekt- und Objektsätze gemeinsam?

Antwort anzeigen

Antwort

Sie gehören zu den Gliedsätzen.

Frage anzeigen

Frage

Der Hund bringt den Ball, wem er gehört.


In welche Fall steht hier das Objekt, das ersetzt wird?


Antwort anzeigen

Antwort

Im Dativ.

Frage anzeigen

Frage

Ich kann hören, wer da kommt.


In welche Fall steht hier das Objekt, das ersetzt wird?


Antwort anzeigen

Antwort

Im Akkusativ.

Frage anzeigen

Frage

Wir sind uns bewusst, dass wir lange nach Köln brauchen werden.


Das Objekt, das hier ersetzt wird, steht im _____.


Antwort anzeigen

Antwort

Genitiv

Frage anzeigen

Frage

Was sind Gliedsätze?

Antwort anzeigen

Antwort

​Nebensätze, die Satzglieder im Hauptsatz ersetzen.

Frage anzeigen

Frage

Welche Arten von Gliedsätzen gibt es neben Objekt- und Subjektsätzen?

Antwort anzeigen

Antwort

Adverbial- und Attributsätze.

Frage anzeigen

Frage

Wie fragt man nach einem Objektsatz?

Antwort anzeigen

Antwort

Mit "Wessen/Wem/Wen/Was?"

Frage anzeigen

Frage

Sind die Nebensätze Objekt- oder Subjektsätze?


  • Ich weiß nicht, wann die Party ist.
  • Sie ist sich bewusst, dass sie umziehen muss.
  • Du verkaufst das Buch, wem du willst.
Antwort anzeigen

Antwort

Objektsätze.

Frage anzeigen

Frage

Sind die Nebensätze Objekt- oder Subjektsätze?


  • Dass schon alle da sind, ist gut.
  • Wer einen Kuchen mitbringt, bekommt eine Belohnung.
Antwort anzeigen

Antwort

Subjektsätze.

Frage anzeigen

Frage

Ist der Nebensatz ein Objekt- oder Subjektsatz?


„Er meinte, es würde morgen schneien.”

Antwort anzeigen

Antwort

Ein Objektsatz.

Frage anzeigen

Frage

Ist der Nebensatz ein Objekt- oder Subjektsatz?


„Wer häufig zum Supermarkt geht, kennt den Weg dorthin.“

Antwort anzeigen

Antwort

​Ein Subjektsatz.

Frage anzeigen

Frage

Erkläre, was man unter einem Subjektsatz versteht.

Antwort anzeigen

Antwort

Unter einem Subjektsatz versteht man einen Nebensatz, der die Funktion eines Subjekts erfüllt. Da er ein Satzglied (das Subjekt) ersetzt, gehört er zu den sogenannten Gliedsätzen.

Frage anzeigen

Frage

Wie erfragt man den Subjektsatz?

Antwort anzeigen

Antwort

Den Subjektsatz erfragt man durch „Wer?“ oder „Was?“.

Frage anzeigen

Frage

Wie kann der Hauptsatz ergänzt werden, damit der Subjektsatz an zweiter Stelle stehen kann?

Antwort anzeigen

Antwort

Steht der Subjektsatz nicht an erster Stelle, sondern an zweiter Stelle, so kann man den Hauptsatz durch das Pronomen „es“ ergänzen. Dadurch kann der Subjektsatz auch hinter den Hauptsatz gestellt werden. 

z.B. „Es ist fraglich, ob ich das schaffen werde.“

Frage anzeigen

Frage

Beschreibe den Unterschied zwischen Subjekt- und Objektsatz.

Antwort anzeigen

Antwort

Ein Objektsatz ersetzt ein Objekt. Der Objektsatz wird daher erfragt durch „Wessen / Wem / Wen oder Was?“. Ein Subjektsatz hingegen liefert eine Antwort auf die Frage „Wer oder Was?“. 


Frage anzeigen

Frage

Erkläre, warum der Subjektsatz zu den Gliedsätzen gehört.

Antwort anzeigen

Antwort

Der Subjektsatz gehört zu den Gliedsätzen, weil er ein Satzglied ersetzt – das Subjekt.

Frage anzeigen

Frage

Nenne ein Beispiel für einen Subjektsatz, der mit einem Fragewort eingeleitet wird.

Antwort anzeigen

Antwort

Zum Beispiel:
Wer Wind sät, erntet Sturm“ oder
Was in Las Vegas passiert, bleibt in Las Vegas“

Frage anzeigen

Frage

Nenne ein Beispiel für einen uneingeleiteten Subjektsatz.

Antwort anzeigen

Antwort

Zum Beispiel:
„Es ist besser, du sprichst dieses Thema nicht an.“

Frage anzeigen
60%

der Nutzer schaffen das Satzgefüge Quiz nicht! Kannst du es schaffen?

Quiz starten

Finde passende Lernmaterialien für deine Fächer

Alles was du für deinen Lernerfolg brauchst - in einer App!

Lernplan

Sei rechtzeitig vorbereitet für deine Prüfungen.

Quizzes

Teste dein Wissen mit spielerischen Quizzes.

Karteikarten

Erstelle und finde Karteikarten in Rekordzeit.

Notizen

Erstelle die schönsten Notizen schneller als je zuvor.

Lern-Sets

Hab all deine Lermaterialien an einem Ort.

Dokumente

Lade unzählige Dokumente hoch und habe sie immer dabei.

Lern Statistiken

Kenne deine Schwächen und Stärken.

Wöchentliche

Ziele Setze dir individuelle Ziele und sammle Punkte.

Smart Reminders

Nie wieder prokrastinieren mit unseren Lernerinnerungen.

Trophäen

Sammle Punkte und erreiche neue Levels beim Lernen.

Magic Marker

Lass dir Karteikarten automatisch erstellen.

Smartes Formatieren

Erstelle die schönsten Lernmaterialien mit unseren Vorlagen.

Gerade angemeldet?

Ja
Nein, aber ich werde es gleich tun

Melde dich an für Notizen & Bearbeitung. 100% for free.