Select your language

Suggested languages for you:
Log In Anmelden
StudySmarter - Die all-in-one Lernapp.
4.8 • +11k Ratings
Mehr als 5 Millionen Downloads
Free
|
|

Die All-in-one Lernapp:

  • Karteikarten
  • NotizenNotes
  • ErklärungenExplanations
  • Lernpläne
  • Übungen
App nutzen

Derivation Deutsch

Save Speichern
Print Drucken
Edit Bearbeiten
Melde dich an und nutze alle Funktionen. Jetzt anmelden
Derivation Deutsch

Die Derivation, auch (Wort-)Ableitung genannt, ist eine Methode der Wortbildung. Dabei wird der Wortstamm eines Wortes so abgeleitet, dass ein neues Wort entsteht. Es können sowohl Substantive, Adjektive als auch Verben abgeleitet werden. Hierbei kann sich die Wortart, aber auch die Bedeutung eines Wortes verändern.

Die Derivation, oder auch (Wort-)Ableitung, gehört zu den wichtigsten Wortbildungsmitteln im Deutschen.

Was sind die Bestandteile einer Derivation?

Eine Derivation besteht meist aus einem Basismorphem (Wortstamm eines Wortes) und mindestens einem Affix (Präfix und/oder Suffix). Mithilfe der Nutzung von Präfixen (Vorsilben) und Suffixen (Nachsilben) können neue Wörter gebildet werden. Somit ergibt sich folgende "Formel":

Derivation = (Präfix) + Wortstamm + (Suffix)

Eine Derivation mittels Voranstellen eines Präfixes nennt man Präfixableitung. Bei solchen Präfixableitungen ändert sich meist die Bedeutung des Wortes:

fahrenverfahren

Hingegen wird eine Ableitung mittels Anhängen eines Suffixes Suffixableitung bezeichnet.Hierbei ändert sich meistens die Wortart:

schönSchönheit

Wenn du Genaueres über Vor- und Nachsilben erfahren möchtest, dann klicke dich doch in unsere Beiträge "Präfix" und "Suffix deutsch"!

Arten der Derivation

Es gibt verschiedene Arten der Derivation, bei denen Grundmorpheme durch das Hinzufügen von Präfixen und oder Suffixen umgebildet werden. Dabei kann es sich um eine einfache Derivation handeln, oder aber auch um eine implizite Derivation. Im Folgenden erhältst du einen Überblick:

Einfache Derivation

Bei der einfachen Ableitung wird ein Wort nur ein Mal abgeleitet:

fahrenverfahren

Hier wird aus dem Verb "fahren" durch Voranstellen des Präfixes ver- das neue Verb "verfahren" gebildet. Die Wortart (hier: Verb) bleibt gleich, die Wortbedeutung ändert sich jedoch. Ebenso kann das Adjektiv "sportlich" beispielsweise durch Kombination mit dem Präfix un- zum Adjektiv "unsportlich" deriviert werden. Auch hier ändert sich die Wortart zwar nicht, die Wortbedeutung jedoch schon. Per Derivation kann sich jedoch auch die Wortart verändern:

fahr(en) → Fahrt

schönSchönheit

Es muss jedoch nicht zwingend nur ein Affix (also Vor- oder Nachsilbe) an einen Wortstamm angehängt werden:

Mutmutig

oder auch

Mutvermuten

Als Basis haben wir das Substantiv "Mut". Dieses kann mithilfe von Anhängen des Suffixes -ig zu dem Adjektiv "mutig" deriviert (= abgeleitet) werden.

Darüber hinaus kann man zum Beispiel auch durch Voranstellen beziehungsweise Anhängen des Präfixes ver- und Suffixes -en das Verb "vermuten" bilden. Diese Konstellation der Verwendung von sowohl Präfix, als auch Suffix, nennt man Zirkumfix.

Mehrfache Derivation

Es gibt eine Vielzahl von Wörtern, die mehrfach abgeleitet sind. Nehmen wir das Beispiel "Traurigkeit".

trau(ern) → traurig

traurigTraurigkeit

Hier wird der Wortstamm des Verbes "trauern" zunächst zum Adjektiv "traurig" abgeleitet, indem das Suffix -rig angehangen wird. Das neu entstandene Adjektiv "traurig" kann nun noch einmal deriviert werden zum Substantiv "Traurigkeit". Hier wird ebenfalls mithilfe des Suffixes, -keit, ein neues Wort abgeleitet.

Explizite Derivation

Unter der expliziten Derivation oder Ableitung versteht man den Regelfall der Derivation, wie wir ihn bereits kennengelernt haben. Dies bedeutet, dass ein Wortstamm (Basismorphem) mithilfe von Vor- und/oder Nachsilben (Präfixen und Suffixen) zu einem neuen Wort abgeleitet werden kann:

Mutmutig

fahr(en) → Fahrt

Implizite Derivation

In den meisten Fällen einer Derivation wird ein Basismorphem (Wortstamm) mit einem Präfix und/oder Suffix kombiniert (= explizite Derivation). Es gibt jedoch eine Ausnahme von dieser Regel.

Bei der impliziten Ableitung wird jeweils nur der Wortstamm verändert, jedoch kein weiteres Affix hinzugefügt:

find(en) → Fund

Hier ist lediglich der Wortstamm des Verbs durch Veränderung des Stammvokals geändert, jedoch keine Vor- oder Nachsilbe angehängt. Bei der impliziten Ableitung übernehmen Substantive meist den Stammvokal eines Verbs im Präteritum oder Partizip II. In unserem Beispiel wurde das Partizip II des Verbs "finden" benutzt:

find(en) → (ge)fund(en) → Fund

Die implizite Derivation wird auch als innere Ableitung oder Nullableitung bezeichnet.

Flexion

Unter einer Flexion versteht man die Beugung eines Wortes, um es in eine bestimmte grammatische Form zu bringen. Dabei verändert sich nicht die Wortart, sondern lediglich die grammatikalischen Merkmale des Wortes. Zu diesen gehören Numerus (Anzahl), Tempus (Zeit), Genus (Geschlecht), Kasus (Fall), Modus und die Person.

Unterschieden wird hierbei zwischen der Deklination und der Konjugation. Während unter Deklination die Beugung von Substantiven, Adjektiven, Pronomen und Artikeln verstanden wird, umfasst die Konjugation lediglich die Beugung von Verben:

Flexion eines Substantivs entsprechend seines korrekten Kasus:

Ich bin wegen des Regen nach Hause gerannt.

Ich bin wegen des Regens nach Hause gerannt.

Flexion eines Adjektivs entsprechend dem Numerus seines zugehörigen Substantivs:

In dieser Straße stehen viele schön Häuser.

In dieser Straße stehen viele schöne Häuser.

Flexion eines Verbes entsprechend seines korrekten Tempus:

Gestern gehe ich in das Kino.

Gestern ging ich in das Kino.

Wortbildung durch Komposition

Die Wortbildung kann auch mithilfe von zwei Lexemen erfolgen. Darunter versteht man zwei Wörter, die eine eigenständige Bedeutung haben und auch als Vor-/Nachsilbe genutzt werden können:

reich → steinreich

Eis → eiskalt

Im ersten Beispiel wurde zum Basismorphem bzw. Lexem "reich" mithilfe des Voranstellens des Lexems stein- das Adjektiv "steinreich" abgeleitet. Ein weiteres Beispiel für eine Wortbildung durch Komposition mit dem Lexem stein- ist beispielsweise "steinhart".

Diese Form der Wortbildung nennt man auch Komposition. Wenn du mehr darüber erfahren möchtest, dann klicke dich doch in unserem Beitrag "Komposition Linguistik"!

Motion

Unter einer Motion, auch Movierung genannt, versteht man die Ableitung eines in männlicher Form stehenden Substantivs in die weibliche Form. Auch der umgekehrte Fall, also die Derivation von weiblicher zu männlicher Form, ist möglich, kommt jedoch seltener vor. Um eine männliche Bezeichnung in eine weibliche umzuwandeln, hängt man dem Wortstamm das Suffix -in an. Diese Art der Derivation spielt vor allem bei der geschlechtergerechten Sprache eine wichtige Rolle:

LehrerLehrerinWitwe Witwer

Exkurs: Rückbildung

Die Rückbildung stellt keine klassische Derivation im Sinne der Wortbildung dar, wie wir sie bereits kennengelernt haben. Bei der Rückbildung geht es darum, den Prozess der Derivation rückgängig zu machen. Sie kann daher auch als umgekehrte Ableitung verstanden werden. Nehmen wir das Beispiel das mehrfach derivierte Wort "Traurigkeit". Zur Erinnerung:

trau(ern) → traurig

traurigTraurigkeit

Das Ausgangswort wäre in diesem Fall das Wort Traurigkeit. Der Prozess der Rückbildung versucht herauszufinden, welches Basismorphem ursprünglich der Derivation diente. In diesem Fall wäre es das Verb "trauern". Oft ist es jedoch schwierig, eindeutig ausfindig zu machen, ob das derivierte Wort tatsächlich vom vermuteten Basismorphem abstammt oder ob das Basismorphem vom derivierten Wort abgeleitet wurde.

Die Rückbildung ist unter LinguistInnen noch umstritten. Daher wird sie hier nicht zu den gängigen Derivationsarten gezählt.

Derivation Deutsch - Das Wichtigste

  • Bei der Derivation, auch Ableitung genannt, handelt es sich um eine Methode der Wortbildung.
  • Die explizite Derivation nutzt Präfixe und/oder Suffixe, um ein neues Wort zu bilden.
  • Es kann sich sowohl die Wortbedeutung, als auch die Wortart verändern.
  • Unterschieden wird zwischen einer einfachen und mehrfachen Derivation.
  • Eine Ausnahme von der klassischen expliziten Ableitung bildet die implizite Ableitung, bei welcher sich lediglich der Wortstamm eines Wortes verändert.

Häufig gestellte Fragen zum Thema Derivation Deutsch

Die Derivation, auch (Wort-)Ableitung genannt, ist eine Methode der Wortbildung. Es können sowohl Nomen, Adjektive als auch Verben abgeleitet werden. Dabei kann sich sowohl die Wortart als auch die Bedeutung eines Wortes verändern.
z.B. fühl(en) → Gefühl

Die Ableitung ist in der deutschen Grammatik eine Methode der Wortbildung. Dabei können sowohl Nomen, Adjektive als auch Verben abgeleitet werden. Bei einer Ableitung kann sich die Wortart, aber auch die Bedeutung eines Wortes verändern.
z.B. fühl(en) → Gefühl

Die explizite Derivation (Ableitung) ist eine Wortbildungsmethode. Unter der expliziten Derivation versteht man den Regelfall der Derivation, bei der ein Wortstamm (Basismorphem) mithilfe von Vor- und/oder Nachsilben (Präfixen und Suffixen) zu einem neuen Wort abgeleitet wird.
z.B. Mut → mutig

Unter Wortbildungstypen versteht man Methoden, mithilfe welcher neue Wörter gebildet werden können. Zu den wichtigsten Wortbildungstypen gehören die Derivation, Komposition, Konversion und Flexion.

Finales Derivation Deutsch Quiz

Frage

Was unterscheidet die explizite Derivation von der impliziten Derivation?

Antwort anzeigen

Antwort

Bei der expliziten Derivation wird ein Basismorphem (Wortstamm) mit einem Präfix und/oder Suffix kombiniert. Bei einer impliziten Derivation hingegen wird nur der Wortstamm verändert, jedoch kein weiteres Affix hinzugefügt.

Zum Beispiel: finden →  Fund

Frage anzeigen

Frage

Bei welchem Derivationstypen werden sowohl Präfix als auch Suffix verwendet?

Antwort anzeigen

Antwort

Zirkumfix

Frage anzeigen

Frage

Was versteht man unter einer Präfixableitung?

Antwort anzeigen

Antwort

Unter einer Präfixableitung versteht man eine Derivation mittels Voranstellens eines Präfixes.

Frage anzeigen

Frage

Welche Zeitformen werden meist bei der impliziten Derivation genutzt?

Antwort anzeigen

Antwort

Präteritum

Frage anzeigen

Frage

Was versteht man unter einer Derivation?

Antwort anzeigen

Antwort

Die Derivation, auch (Wort-)Ableitung genannt, ist eine Methode der Wortbildung. Dabei wird der Wortstamm eines Wortes so abgeleitet, dass ein neues Wort entsteht. Es können sowohl Nomen, Adjektive als auch Verben abgeleitet werden.

Frage anzeigen

Frage

Was versteht man unter einer Rückbildung?

Antwort anzeigen

Antwort

Bei der Rückbildung geht es darum, den Prozess der Derivation rückgängig zu machen. Sie versucht herauszufinden, welches Basismorphem ursprünglich der Derivation diente. Die Rückbildung kann daher auch als umgekehrte Ableitung verstanden werden.

Frage anzeigen

Frage

Welche Aussagen treffen auf die Derivation zu?

Antwort anzeigen

Antwort

Bei Präfixableitungen ändert sich meist die Bedeutung des Wortes. 

Frage anzeigen

Frage

Was versteht man unter einer Flexion?

Antwort anzeigen

Antwort

Unter einer Flexion versteht man die Beugung eines Wortes, um es in eine bestimmte grammatische Form zu bringen. Dabei verändert sich nicht die Wortart, sondern lediglich die grammatikalischen Merkmale des Wortes ändern sich.

Frage anzeigen

Frage

Was sind die Bestandteile einer Derivation?

Antwort anzeigen

Antwort

Eine Derivation besteht meist aus einem Basismorphem (Wortstamm eines Wortes) und mindestens einem Affix (Präfix und/oder Suffix).

Frage anzeigen

Frage

Was versteht man unter einer Komposition?

Antwort anzeigen

Antwort

Unter einer Komposition versteht man eine Wortbildung mithilfe von zwei Wörtern mit eigenständiger Bedeutung (Lexemen), z.B. "steinreich"

Frage anzeigen

Frage

Unter einer Motion versteht man...

Antwort anzeigen

Antwort

...die Ableitung eines in männlicher Form stehenden Substantivs in die weibliche Form oder umgekehrt.

Frage anzeigen

Frage

Unter einer Konjugation versteht man...

Antwort anzeigen

Antwort

...die Beugung (Flexion) von Verben.

Frage anzeigen

Frage

Der Wortstamm des Verbs "fühlen" wird zum Substantiv "Gefühl" deriviert. Welche Ableitung liegt vor?

Antwort anzeigen

Antwort

Präfixableitung

Frage anzeigen

Frage

Was gehört nicht zu den Derivationstypen?

Antwort anzeigen

Antwort

Induktive Derivation

Frage anzeigen

Frage

Welche Schwierigkeit ergibt sich bei der Rückbildung?

Antwort anzeigen

Antwort

Oftmals ist es schwierig, eindeutig ausfindig zu machen, ob das derivierte Wort tatsächlich vom vermuteten Basismorphem abstammte, oder ob das Basismorphem vom derivierten Wort abgeleitet wurde.

Frage anzeigen
60%

der Nutzer schaffen das Derivation Deutsch Quiz nicht! Kannst du es schaffen?

Quiz starten

Finde passende Lernmaterialien für deine Fächer

Alles was du für deinen Lernerfolg brauchst - in einer App!

Lernplan

Sei rechtzeitig vorbereitet für deine Prüfungen.

Quizzes

Teste dein Wissen mit spielerischen Quizzes.

Karteikarten

Erstelle und finde Karteikarten in Rekordzeit.

Notizen

Erstelle die schönsten Notizen schneller als je zuvor.

Lern-Sets

Hab all deine Lermaterialien an einem Ort.

Dokumente

Lade unzählige Dokumente hoch und habe sie immer dabei.

Lern Statistiken

Kenne deine Schwächen und Stärken.

Wöchentliche

Ziele Setze dir individuelle Ziele und sammle Punkte.

Smart Reminders

Nie wieder prokrastinieren mit unseren Lernerinnerungen.

Trophäen

Sammle Punkte und erreiche neue Levels beim Lernen.

Magic Marker

Lass dir Karteikarten automatisch erstellen.

Smartes Formatieren

Erstelle die schönsten Lernmaterialien mit unseren Vorlagen.

Gerade angemeldet?

Ja
Nein, aber ich werde es gleich tun

Melde dich an für Notizen & Bearbeitung. 100% for free.