StudySmarter: Besser Lernen
4.5 • +22k Bewertungen
Mehr als 22 Millionen Downloads
Kostenlos
|
|
Latein Konjugation Perfekt

Die Tempusform Perfekt wird Dir in lateinischen Texten häufig begegnen. Sie gilt als Erzähltempus der lateinischen Sprache. Das bedeutet, dass alte Texte, die von vergangenen Ereignissen und Personen berichten, im Perfekt stehen. Im Deutschen ist das Präteritum das Erzähltempus. Deshalb wird das lateinische Perfekt häufig als Präteritum übersetzt:

Mockup Schule Mockup Schule

Entdecke über 50 Millionen kostenlose Lernmaterialien in unserer App.

Latein Konjugation Perfekt

Illustration

Lerne mit deinen Freunden und bleibe auf dem richtigen Kurs mit deinen persönlichen Lernstatistiken

Jetzt kostenlos anmelden

Nie wieder prokastinieren mit unseren Lernerinnerungen.

Jetzt kostenlos anmelden
Illustration

Die Tempusform Perfekt wird Dir in lateinischen Texten häufig begegnen. Sie gilt als Erzähltempus der lateinischen Sprache. Das bedeutet, dass alte Texte, die von vergangenen Ereignissen und Personen berichten, im Perfekt stehen. Im Deutschen ist das Präteritum das Erzähltempus. Deshalb wird das lateinische Perfekt häufig als Präteritum übersetzt:

Cicero senatoribus orationem habuit.(Cicero hielt für die Senatoren eine Rede.)

Doch wie genau funktioniert auf Latein die Konjugation im Perfekt? Welche Endungen bekommen lateinische Verben bei einer Konjugation im Perfekt?

Konjugation Perfekt Latein – einfach erklärt

Das Tempus Perfekt erkennst Du bei der Konjugation daran, dass es eine eigene Stammform und eigene Personalendungen besitzt. Das sind folgende:

Person + Numerusdeutsches PronomenEndung
1. Person Singularich-i
2. Pers. Sg.du-isti
3. Pers. Sg.er / sie / es-it
1. Person Pluralwir-imus
2. Pers. Pl.ihr-istis
3. Pers. Pl.sie-erunt

Diese Endungen werden nur zur Konjugation im Perfekt verwendet. Auch das Plusquamperfekt, das vom selben Wortstamm gebildet wird, braucht andere Personalendungen.

Die Konjugation lateinischer Verben im Plusquamperfekt kannst Du in der Erklärung "Plusquamperfekt Latein" nachlesen.

Konjugation Perfekt Latein – Stammformen

Im Lateinischen gibt es vier verschiedene Stammformen. Diese sind in den Vokabelverzeichnissen und Wörterbüchern angegeben, damit Du alle Stammformen mit der Vokabel auswendig lernen kannst.

InfinitivPräsensstammPerfektstammSupinstamm
laudarelaud-olaudav-ilaudat-um

Zur Konjugation im Perfekt musst Du den Perfekt- und Supinstamm eines Verbs kennen. Mit dem Perfektstamm wird das Aktiv im Perfekt gebildet, während die Bildung des Passivs im Perfekt mit dem Supinstamm erfolgt.

Du kannst den Perfektstamm eines Verbs einfach herausfinden, indem Du die Personalendung im Perfekt wegstreichst.

Die Konjugation mit dem Perfektstamm ist nicht in Konjugationsklassen, wie der a-Konjugation oder der konsonantischen Konjugation unterteilt. Stattdessen wird von Formen der Perfektbildung gesprochen. Bei diesen Bildungsformen wird der Perfektstamm vom Infinitiv hergeleitet. Ein Verb folgt immer nur einer der sechs Formen der Perfektbildung, Übereinstimmungen mit den Konjugationsklassen gibt es dabei nicht.

laudare, laudav-i = v-Perfektbildung

An den Wortstamm wird ein "v" angehängt.

Das Verb laudare (loben) zählt im Präsens zur a-Konjugation. Sein Perfektstamm wird mit der v-Perfektbildung hergeleitet. Das Verb petere (angreifen) folgt ebenfalls dieser Perfektbildung, seine Konjugationsklasse ist aber die konsonantische Konjugation:

petere, peto, petiv-i

Neben der v-Perfektbildung gibt es noch fünf weitere Möglichkeiten, den Perfektstamm aus dem Infinitiv herzuleiten. Du kannst sie in der Erklärung "Perfektbildung Latein Verben" nachlesen.

Konjugation Perfekt Latein – Supinstamm

Das Genus Verbi Passiv wird im Perfekt mit dem Supinstamm gebildet. Im Supinstamm werden die Verben zu Partizipien, das heißt, dass sie dekliniert werden können und sich im Satz an Numerus und Genus des Subjekts anpassen.

Partizipien sind Verbformen, die nominale Eigenschaften haben. Sie werden dementsprechend nicht konjugiert, sondern dekliniert, sodass sie sich auch dem Merkmal Kasus anpassen können. Mehr Informationen findest Du in den Erklärungen "Partizipien Latein" und "Latein Substantive Deklination".

Zur Bildung des Perfekt Passivs wird dem Partizip eine konjugierte Form von esse (sein) hinzugefügt:

laudavit = er / sie / es lobte

laudatus est = er wurde gelobt

Der Perfektstamm besitzt außerdem einen eigenen Infinitiv er wird mit der Endung "-isse" gebildet: laudavisse.

Das Lateinische kennt drei Infinitive: Den Infinitiv Präsens (laudare), den Infinitiv Perfekt (laudavisse) und den Infinitiv Futur (laudaturum esse). Sie werden verwendet, um in Infinitivkonstruktionen wie dem AcI Zeitverhältnisse auszudrücken.

Mehr über den AcI und seine Zeitverhältnisse kannst Du in der Erklärung "AcI und NcI" erfahren.

Latein Konjugation Perfekt – Aktiv

Das Genus Verbi Aktiv gibt an, dass das Subjekt die Handlung aktiv ausführt. Zur Konjugation wird der Perfektstamm mit den speziellen Personalendungen des Perfekts verwendet:

PersonIndikativKonjunktiv
1. Pers. Sg.laudav-imonu-ilaudav-eri-mmonu-eri-m
2. Pers. Sg.laudav-istimonu-istilaudav-eri-smonu-eri-s
3. Pers. Sg.laudav-itmonu-itlaudav-eri-tmonu-eri-t
1. Pers. Pl.laudav-imusmonu-imuslaudav-eri-musmonu-eri-mus
2. Pers. Pl.laudav-istismonu-istislaudav-eri-tismonu-eri-tis
3. Pers. Pl.laudav-eruntmonu-eruntlaudav-eri-ntmonu-eri-nt

Das Verb monere (erinnern/ermahnen) ist hier ein Beispiel für ein Verb der u-Perfektbildung. Du siehst, dass die Perfektbildung im Vergleich zu den Konjugationsklassen keinen Einfluss auf die Konjugation hat.

Eine genauere Erläuterung der Konjugation im Perfekt Aktiv findest Du in den Erklärungen "Indikativ Perfekt Aktiv Latein" und "Konjunktiv Perfekt Aktiv Latein". Auch für die Konjugation im Perfekt Passiv gibt es zwei spezifische Erklärungen.

Im Modus Konjunktiv wird das Kennzeichen "-eri-" zwischen Stamm und Endung eingefügt. Der Konjunktiv ist der sogenannte Möglichkeitsmodus. Er wird wie im Deutschen dazu verwendet, Sachverhalte auszudrücken, die möglicherweise eintreffen werden.

Der Konjunktiv tritt im Lateinischen häufiger auf als im Deutschen. Da die Verwendungsmöglichkeiten des Konjunktivs im Deutschen beschränkt sind, wird er häufig als Indikativ übersetzt. Mehr Informationen findest Du zum Beispiel in der Erklärung "Hauptsatz Nebensatz Latein".

Latein Konjugation Perfekt – Passiv

Im Passiv wird die Handlung am Subjekt ausgeführt. Bei der Konjugation im Perfekt Passiv musst Du darauf achten, dass Du esse konjugierst und das Partizip deklinierst:

PersonIndikativKonjunktiv
1. Pers. Sg.laudata sumlaudata sim
2. Pers. Sg.laudata eslaudata sis
3. Pers. Sg.laudata estlaudata sit
1. Pers. Pl.laudatae sumuslaudatae simus
2. Pers. Pl.laudatae estislaudatae sitis
3. Pers. Pl.laudatae suntlaudatae sint
  • Indikativ Perfekt Passiv: Partizip + Indikativ Präsens von esse
  • Konjunktiv Perfekt Passiv: Partizip + Konjunktiv Präsens von esse

Du siehst, dass nur esse die Konjunktivformen annimmt, während das Partizip im Indikativ und Konjunktiv gleich bleibt. Das liegt daran, dass der Modus eine Merkmalklasse der Konjugation ist und bei der Deklination nicht berücksichtigt wird.

Die Konjugation von esse kannst Du Dir in der Erklärung "esse Latein" noch einmal anschauen.

Latein Konjugation Perfekt – Unregelmäßige Verben

Hier erfährst Du, wie sich die unregelmäßigen Verben bei der Konjugation im Perfekt verhalten.

Die Erklärung "Unregelmäßige Verben Latein" gibt Dir einen Überblick über alle unregelmäßigen lateinischen Verben. Für die wichtigsten darunter findest Du auch eigenständige Erklärungen bei StudySmarter.

  • Deponentien und die meisten Semideponentien werden im Perfekt nur mit dem Supinstamm und esse gebildet.
    • diese Verbformen werden nur im Passiv konjugiert
  • Die unregelmäßigen Verben posse (können) und prodesse (nützen) werden im Perfekt regelmäßig gebildet:

posse: potui, potuisti, potuit, potuimus, ...

prodesse: profui, profuisti, profuit, profuimus, ...

  • velle (wollen), nolle (nicht wollen) und malle (lieber wollen) werden im Perfekt regelmäßiggebildet
    • sind im Präsens unregelmäßige Verben

velle: volui, voluisti, voluit, voluimus, ...

nolle: nolui, noluisti, noluit, noluimus, ...

malle: malui, maluisti, maluit, maluimus, ...

Konjugation Perfekt – esse

Das unregelmäßige Verb esse (sein) wird im Perfekt regelmäßig konjugiert. Seine Stammformen lauten:

  • esse, sum, fui (sein)

Der Perfektstamm fuisse unterscheidet sich stark von den anderen Stammformen. Er lässt sich nicht mit den Regeln der Perfektbildung aus dem Infinitiv herleiten. Die Konjugation im Aktiv sieht so aus:

PersonIndikativKonjunktiv
1. Pers. Sg.fu-ifu-erim
2. Pers. Sg.fu-istifu-eris
3. Pers. Sg.fu-itfu-erit
1. Pers. Pl.fu-imusfu-erimus
2. Pers. Pl.fu-istisfu-eritis
3. Pers. Pl.fu-eruntfu-erint

Ein Passiv existiert für esse sinngemäß nicht.

Konjugation Perfekt – ire

Das Verb ire ("gehen") bildet unregelmäßige Formen im Perfekt:

PersonIndikativKonjunktiv
1. Pers. Sg.i-ii-erim
2. Pers. Sg.istii-eris
3. Pers. Sg. i-iti-erit
1. Pers. Pl.i-imusi-erimus
2. Pers. Pl.istisi-eritis
3. Pers. Pl.i-erunti-erint

Auch für ire existiert sinngemäß kein Passiv, außer in der dritten Person Singular. Dieses wird mit "man" übersetzt und als persönliches Passiv bezeichnet:

itur

(man geht)

itus est

(man ging)

Konjugation Perfekt – ferre

Das Verb ferre ("tragen", "bringen") bildet wie esse unregelmäßige Stammformen:

  • ferre, fero, tuli, latum
IndikativKonjunktiv
PersonAktivPassivAktivPassiv
1. Pers. Sg.tul-ilatus sumtul-erimlatus sim
2. Pers. Sg.tul-istilatus estul-erislatus sis
3. Pers. Sg.tul-itlatus esttul-eritlatus sit
1. Pers. Pl.tul-imuslati sumustul-erimuslati simus
2. Pers. Pl.tul-istislati estistul-eritislati sitis
3. Pers. Pl.tul-eruntlati sunttul-erintlati sint

Latein Konjugation Perfekt - Das Wichtigste

  • Latein Konjugation Perfekt: Das Perfekt wird im Aktiv mit dem Perfektstamm und einem speziellen Satz von Personalendungen gebildet.
  • Im Passiv wird aus dem Supinstamm des Verbs ein Partizip gebildet und mit einer konjugierten Form von esse ("sein") verbunden.
  • Die Konjugationsklassen spielen bei der Konjugation des Perfekt auf Latein keine Rolle.
    • Stattdessen kann der Perfektstamm aus dem Infinitiv gebildet werden.
  • Die meisten unregelmäßigen Verben werden im Perfekt regelmäßig konjugiert.

Nachweise

  1. Techritz; Schmid (2012). Lingua Latina. Ernst Klett Sprachen.

Häufig gestellte Fragen zum Thema Latein Konjugation Perfekt

Das Perfekt wird in Latein wie folgt gebildet:

  • Perfekt Indikativ Aktiv: Perfektstamm + Personalendung des Perfekt
  • Perfekt Konjunktiv Aktiv: Perfektstamm + "eri" + Personalendung des Imperfekt
  • Perfekt Indikativ und Konjunktiv Passiv: Supinstamm und konjugierte Form von esse (sein)

Man konjugiert im Lateinischen, indem man Endungen an den Wortstamm anhängt. Diese drücken meist Person und Numerus aus. Eingeschobene Silben zwischen Stamm und Endung können Modus oder Tempus kennzeichnen.

Das Perfekt in Latein ist eine Tempusform (Zeitform).

Den Perfektstamm kannst Du erkennen, indem Du von einem konjugierten Verb im Perfekt die Personalendung streichst:

  • laudavi - laudav-

Teste dein Wissen mit Multiple-Choice-Karteikarten

Welche Funktionen kann der Konjunktiv Perfekt Aktiv im Hauptsatz erfüllen?

Welche Funktion kann der Konjunktiv Perfekt im Hauptsatz nicht haben?

Bei welchem Optativ steht der Konjunktiv Perfekt Passiv?

Weiter
Mehr zum Thema Latein Konjugation Perfekt

Schließ dich über 22 Millionen Schülern und Studierenden an und lerne mit unserer StudySmarter App!

Die erste Lern-App, die wirklich alles bietet, was du brauchst, um deine Prüfungen an einem Ort zu meistern.

  • Karteikarten & Quizze
  • KI-Lernassistent
  • Lernplaner
  • Probeklausuren
  • Intelligente Notizen
Schließ dich über 22 Millionen Schülern und Studierenden an und lerne mit unserer StudySmarter App! Schließ dich über 22 Millionen Schülern und Studierenden an und lerne mit unserer StudySmarter App!

Melde dich an für Notizen & Bearbeitung. 100% for free.

Fang an mit StudySmarter zu lernen, die einzige Lernapp, die du brauchst.

Jetzt kostenlos anmelden
Illustration

Entdecke Lernmaterial in der StudySmarter-App