Genitivus Totius

Pars hominum linguam Latinam amat ("Ein Teil der Leute liebt die lateinische Sprache"). Dieser Satz ist ein Beispiel für einen sogenannten Genitivus Totius. Grundsätzlich antwortet ein Genitiv auf die Frage "Wessen?" und ist der zweite Fall neben dem Nominativ, Dativ, Akkusativ und Ablativ. Der genitivus totius bedeutet übersetzt "Genitiv des Ganzen" und bildet eine Spezialfunktion des Genitivs. Er wird auch als Genitivus Partitivus bezeichnet. Um diese Spezialfunktion des Genitivs zu erkennen, ist es zunächst wichtig zu wissen, wie die Genitivformen aussehen und gebildet werden.  

Los geht’s Leg kostenfrei los
Genitivus Totius Genitivus Totius

Erstelle Lernmaterialien über Genitivus Totius mit unserer kostenlosen Lern-App!

  • Sofortiger Zugriff auf Millionen von Lernmaterialien
  • Karteikarten, Notizen, Übungsprüfungen und mehr
  • Alles, was du brauchst, um bei deinen Prüfungen zu glänzen
Kostenlos anmelden

Lerne mit Millionen geteilten Karteikarten

Leg kostenfrei los

Wandle deine Dokumente mit AI in Karteikarten um

Inhaltsverzeichnis
Inhaltsangabe

    Mehr Informationen zum Genitiv findest Du in der Erklärung "Der Genitiv".

    Den Genitivus Partitivus erkennen

    Um zu sehen, dass man einen Genitivus Partitivus vor sich hat, ist es wichtig, die Formen des Genitivs zu kennen. Weil ein Genitivus Partitivus nämlich nur eine Spezialfunktion des Genitivs ist, hat er keine eigenen Endungen.

    In dieser Tabelle findest Du die Endungen des Genitivs in den unterschiedlichen Deklinationsklassen. Mit dieser kannst Du den Genitivus Partitivus erkennen:

    SingularPlural
    a-Deklination-ae-arum
    o-Deklination-i-orum
    3. Deklination-is-um/-ium
    u-Deklination-um-uum
    e-Deklination-ei-erum

    Der Genitiv Plural endet in allen Deklinationen mit -um. Beachte hier jedoch, dass Du einen Genitiv Plural nicht mit einem Akkusativ oder Nominativ Singular verwechselst!

    Genitivus Partitivus (Latein) – Erklärung

    Während ein Genitiv auf die Frage "Wessen?" antwortet, antwortet der Genitivus Totius auf die Frage "Ein Teil von Was?". Er bezeichnet also ein "Ganzes", von dem ein "Teil" angegeben ist.

    Pars hominum linguam Latinam amat.

    (Ein Teil der Leute liebt die lateinische Sprache.)

    In diesem Beispiel bilden die "Leute" das Ganze, von denen aber nur ein "Teil" die lateinische Sprache liebt.

    Caesar magna copia frumenti eguit.

    (Caesar benötigte eine große Menge an Getreide.)

    Hier steht das "Getreide" für das Ganze, von dem Caesar einen Teil – eine "große Menge" – benötigt.

    Es gibt neben dem Genitivus Totius auch weitere Spezialfunktionen des Genitivs, wie zum Beispiel den Genitivus Qualitatis oder den Genitivus Subiectivus/Obiectivus. Mehr Informationen zu diesen Genitiven findest Du in den gleichnamigen Erklärungen.

    Genitivus Partitivus – Übersetzung

    Hast Du erkannt, dass es sich um einen Genitivus Partitivus handelt, sollte Deine Übersetzung des Genitivus Partitivus auf die Frage "Ein Teil von Was?" antworten. In einigen Fällen klingt die Übersetzung im Deutschen wie ein ganz normaler Genitiv, in anderen Fällen ist dies jedoch nicht möglich:

    Pars militum pugnare noluit.

    (Ein Teil der Soldaten wollte nicht kämpfen.)

    Quis hominum immortalis est?

    (Wer der Menschen ist unsterblich?)

    oder besser:

    (Wer von den Menschen ist unsterblich?)

    In manchen Erscheinungen ist der Genitiv aus dem Lateinischen in der deutschen Übersetzung überhaupt nicht mehr erkennbar:

    Paulum lucri mihi est.

    (Ich habe wenig Gewinn.)

    Der Genitivus Partitivus im Deutschen

    Im Deutschen gibt es eine solche spezielle Einteilung in Genitiv und Genitivus Totius nicht. Stattdessen nimmt der Genitiv als Zugehörigkeitsfall manchmal auch eine partitive Funktion ein:

    Ich esse ein Stück des Kuchens.

    Selten findet sich dieser Genitivus Totius auch in alten deutschen Wendungen:

    Wohin des Weges?

    Genitivus Partitivus – Beispiele

    In diesem Absatz sind zum besseren Verständnis einige weitere Beispiele zusammengestellt, die diesen Genitivus Totius enthalten:

    Nemo mortalium sine auxilio deos vincere potuit.

    (Niemand der Sterblichen konnte die Götter ohne Hilfe besiegen.)

    Nobis satis praesidii est.

    (Wir haben genügend Schutz.)

    Caesar fortissimes omnium Gallorum superavit.

    (Caesar überragte die Tapfersten von allen Galliern.)

    Ubi terrarum domus patris est?

    (Wo in aller Welt ist das Haus des Vaters?)

    Übungen zum Genitivus Partitivus findest Du in den Karteikarten.

    Genitivus Totius – Das Wichtigste

    • Der Genitivus Totius ist eine Spezialfunktion des Genitivs und trägt die gleichen Endungen.
    • Ein Genitivus Totius bezeichnet ein Ganzes, von dem ein Teil angegeben ist, weshalb er auf die Frage "Ein Teil von Was?" antwortet.
    • Im Deutschen findet sich diese Funktion zum Teil noch in alten Wendungen wie "Wohin des Weges?".
    Häufig gestellte Fragen zum Thema Genitivus Totius

    Wie übersetzt man Genitivus Partitivus?

    Ein Genitivus Partitivus antwortet auf die Frage “Ein Teil von was?“. Die Übersetzung kann deshalb auch wie ein normaler Genitiv klingen. 

    Wie verwendet man den Genitivus Partitivus?

    Der Genitivus Partitivus wird verwendet, um ein "Ganzes" zu beschreiben, von dem ein "Teil" angegeben ist. Es handelt sich um eine Spezialfunktion des Genitivs, der auf die Frage “Ein Teil von was?“ antwortet. 

    Was ist der Genitivus Partitivus?

    Der Genitivus Partitivus ist eine Spezialfunktion des Genitivs, der auf die Frage “Ein Teil von was?“ antwortet. Er bezeichnet also ein “Ganzes“, von dem ein “Teil“ angegeben ist.

    Teste dein Wissen mit Multiple-Choice-Karteikarten

    Auf welche Frage antwortet der Genitiv grundsätzlich?

    Auf welche Frage antwortet der Genitivus Partitivus?

    Was ist die typische Endung des Genitivs im Plural?

    Weiter

    Entdecken Lernmaterialien mit der kostenlosen StudySmarter App

    Kostenlos anmelden
    1
    Über StudySmarter

    StudySmarter ist ein weltweit anerkanntes Bildungstechnologie-Unternehmen, das eine ganzheitliche Lernplattform für Schüler und Studenten aller Altersstufen und Bildungsniveaus bietet. Unsere Plattform unterstützt das Lernen in einer breiten Palette von Fächern, einschließlich MINT, Sozialwissenschaften und Sprachen, und hilft den Schülern auch, weltweit verschiedene Tests und Prüfungen wie GCSE, A Level, SAT, ACT, Abitur und mehr erfolgreich zu meistern. Wir bieten eine umfangreiche Bibliothek von Lernmaterialien, einschließlich interaktiver Karteikarten, umfassender Lehrbuchlösungen und detaillierter Erklärungen. Die fortschrittliche Technologie und Werkzeuge, die wir zur Verfügung stellen, helfen Schülern, ihre eigenen Lernmaterialien zu erstellen. Die Inhalte von StudySmarter sind nicht nur von Experten geprüft, sondern werden auch regelmäßig aktualisiert, um Genauigkeit und Relevanz zu gewährleisten.

    Erfahre mehr
    StudySmarter Redaktionsteam

    Team Latein Lehrer

    • 4 Minuten Lesezeit
    • Geprüft vom StudySmarter Redaktionsteam
    Erklärung speichern Erklärung speichern

    Lerne jederzeit. Lerne überall. Auf allen Geräten.

    Kostenfrei loslegen

    Melde dich an für Notizen & Bearbeitung. 100% for free.

    Schließ dich über 22 Millionen Schülern und Studierenden an und lerne mit unserer StudySmarter App!

    Die erste Lern-App, die wirklich alles bietet, was du brauchst, um deine Prüfungen an einem Ort zu meistern.

    • Karteikarten & Quizze
    • KI-Lernassistent
    • Lernplaner
    • Probeklausuren
    • Intelligente Notizen
    Schließ dich über 22 Millionen Schülern und Studierenden an und lerne mit unserer StudySmarter App!
    Mit E-Mail registrieren

    Alle Inhalte freischalten mit einem kostenlosen StudySmarter-Account.

    • Sofortiger Zugriff auf Millionen von Lernmaterialien.
    • Karteikarten, Notizen, Übungsprüfungen, AI-tools und mehr.
    • Alles, was du brauchst, um bei deinen Prüfungen zu bestehen.
    Second Popup Banner