StudySmarter: Besser Lernen
4.5 • +22k Bewertungen
Mehr als 22 Millionen Downloads
Kostenlos
|
|
Latein Substantive Deklination

Wenn Du einen lateinischen Text oder lateinische Übungen vor Dir hast, hast Du vielleicht schon bemerkt, dass die Substantive darin meist etwas anders aussehen, als Du sie ursprünglich gelernt hast. Das liegt daran, dass sie im Kontext eines Satzes dekliniert sind. 

Mockup Schule Mockup Schule

Entdecke über 50 Millionen kostenlose Lernmaterialien in unserer App.

Latein Substantive Deklination

Illustration

Lerne mit deinen Freunden und bleibe auf dem richtigen Kurs mit deinen persönlichen Lernstatistiken

Jetzt kostenlos anmelden

Nie wieder prokastinieren mit unseren Lernerinnerungen.

Jetzt kostenlos anmelden
Illustration

Wenn Du einen lateinischen Text oder lateinische Übungen vor Dir hast, hast Du vielleicht schon bemerkt, dass die Substantive darin meist etwas anders aussehen, als Du sie ursprünglich gelernt hast. Das liegt daran, dass sie im Kontext eines Satzes dekliniert sind.

Deklination Latein – Erklärung

Die Deklination ist Teil der Flexion, der Beugung von Wörtern. Ebenfalls zur Flexion gehören die Konjugation von Verben und die Komparation (Steigerung) von Adjektiven. Wörter werden flektiert, um sich im Satz aneinander anzupassen und ihre Merkmale kenntlich zu machen.

Über die anderen Flexionsformen Konjugation und Komparation kannst Du Dich ebenfalls bei StudySmarter informieren. Schau Dir dazu die Erklärungen "Adjektive deklinieren Latein" und "Latein Konjugation" an.

Bei der Deklination werden die Wörter nach den Merkmalen Kasus, Numerus und Genus verändert:

  • Der Numerus gibt an, ob das Wort im Singular (Einzahl) oder Plural (Mehrzahl) steht.

  • Das Genus gibt das grammatische Geschlecht eines Wortes an. Wie im Deutschen gibt es die drei Genera Maskulinum, Femininum und Neutrum.

  • Der Kasus gibt an, ob das Wort im Nominativ, Genitiv, Dativ, Akkusativ oder Ablativ steht. Die Kasus drücken bestimmte Funktionen aus, der Genitiv beispielsweise ein Besitzverhältnis.

Im Lateinischen gibt es einige spezielle Kasusfunktionen. Du findest sie in den Erklärungen der einzelnen Kasus aufgeführt und erklärt.

Im Lateinischen funktioniert die Deklination ausschließlich durch das Anhängen von bestimmten Endungen an den Wortstamm. Diese Endungen werden auch Suffixe genannt. Den Stamm eines Wortes kannst Du anhand seiner Darstellung im Wörterbuch herausfinden. Substantive stehen in Wörterbüchern und Vokabellisten mit ihrer Endung im Nominativ Singular. Zusätzlich ist ihre Genitivendung und ihr Genus vermerkt:

licentia, ae f. (Freiheit, Erlaubnis)

ager, agri m. (Feld, Gebiet)

Wenn Du von einem Substantiv im Genitiv das Suffix streichst, erhältst Du den Wortstamm.

Substantive gehören zu den nominalen Wortarten, die im Lateinischen allgemein als Nomen bezeichnet werden. Unter diesen Begriff fallen auch Adjektive und Pronomen. Ihr gemeinsames Merkmal ist die Deklination. Folgende Wortarten und -formen können dekliniert werden:

  • Substantive: z. B. amicus (der Freund)

  • Adjektive: z. B. bonus (gut)

  • Pronomen z. B. is, ea, id (dieser, diese, dieses)

  • Zahlwörter: z. B. unus, una, unum (einer, eine, ein)

  • nd-Formen / substantivierte Verben: z. B. cantandi (des Singens)

  • Partizipien: z. B. vocatus (der Gerufene)

Zu diesen Wortarten und Wortformen findest Du ausführliche Erklärungen bei StudySmarter sowie einen Überblick in der Erklärung "Wortarten Latein".

Im Lateinischen gibt es fünf Deklinationsklassen und dementsprechend fünf Gruppen von Suffixen. Die Deklinationsklassen heißen:

  1. o-Deklination

  2. a-Deklination

  3. dritte Deklination (konsonantische, gemischte und i-Deklination)

  4. e-Deklination

  5. u-Deklination

Welcher Deklinationsklasse ein Substantiv angehört, ist für jedes Substantiv festgelegt und an den angegebenen Endungen erkennbar.

Zu jeder der Deklinationsklassen, die Du hier kennenlernst, findest Du auch einzelne Erklärungen bei StudySmarter. Dort kannst Du Dich noch genauer über die Anwendung der Deklination und die Ausnahmen informieren.

Substantive o-Deklination Latein

Mit der o-Deklination werden Substantive dekliniert, die im Nominativ Singular auf "-um" oder "-us" enden. Substantive mit der Endung "-um" haben immer das Genus Neutrum. Substantive auf "-us" sind in der Regel maskulin. Es gibt allerdings Ausnahmen, die nach der u-Deklination dekliniert werden.

Eine ausführliche Erläuterung der o-Deklination bietet Dir die Erklärung "o Deklination Latein".

Ein eindeutiges Zeichen, dass Substantive der o-Deklination folgen, ist die angegebene Genitivendung "-i". Die folgende Tabelle zeigt Dir die o-Deklination am Beispiel der Substantive filius (Sohn) und auxilium (Hilfe):

KasusMaskulinumNeutrum
SingularPluralSingularPlural
Nominativfiliusfili-iauxiliumauxili-a
Genitivfili-ifili-orumauxili-iauxili-orum
Dativfili-ofili-isauxili-oauxili-is
Akkusativfili-umfili-osauxili-umauxili-a
Ablativfili-ofili-isauxili-oauxili-is

Wie Du sehen kannst, unterscheiden sich die Genera in der o-Deklination nur im Nominativ und Akkusativ. Du kannst Dir merken, dass neutrale Substantive in allen Deklinationsklassen im Nominativ und Akkusativ Plural die Endung "-a" haben.

Deklinationsendungen unterscheiden

Die Tabelle zeigt außerdem, dass sich manche Suffixe in verschiedenen Kasus und Genera doppeln. Das ist auch bei den anderen Deklinationsklassen der Fall. Bei einer Übersetzung solltest Du deshalb darauf achten, zunächst alle möglichen Formen des Substantivs zu vermerken. Aus dem Kontext des Satzes ergibt sich dann, welche die richtige ist:

Coloni oppidum aedifaciunt.

(Die Siedler errichten eine Stadt.)

In diesem Beispielsatz kann oppidum seiner Form nach im Maskulinum Akkusativ Singular, im Neutrum Nominativ Singular oder im Neutrum Akkusativ Singular stehen. Dem Wörterbuch kannst Du entnehmen, dass oppidum das Genus Neutrum besitzt, sodass die Möglichkeit im Maskulinum schon wegfällt. Die Unterscheidung zwischen zwei Kasus triffst Du anhand der Satzgliedfunktion des Substantivs. Im Nominativ steht nur das Subjekt des Satzes, das mit "Wer oder was handelt?" erfragt wird. Da eine Stadt nicht errichten kann und das Prädikat überdies im Plural steht, handelt es sich bei oppidum um das Objekt und den Kasus Akkusativ.

Wenn Du Dir mit den Satzgliedern und ihrer Funktion noch unsicher bist, kannst Du Dir die Erklärung "Satzlieder Latein" durchlesen. Dort erfährst Du auch, welche Kasus das Objekt eines Satzes haben kann.

Die meisten Substantive mit der Endung "-er" im Nominativ Singular werden ebenfalls nach der o-Deklination dekliniert. Dabei erhalten sie in allen anderen Kasus und im Plural die üblichen Suffixe:

ager, agri, agro, agrum, agro

agri, agrorum, agris, agros, agris

Das Substantiv ager (Feld) ist Dir am Anfang der Erklärung bereits begegnet. Seine angegebene Genitivform zeigt, dass das "e" der Nominativform in den anderen Kasus wegfällt.

Substantive a-Deklination Latein

Substantive folgen der a-Deklination, wenn sie mit der Genitivendung "-ae" vermerkt sind. Die a-Deklination sieht wie folgt aus:

KasusSingularPlural
Nominativgloria (Ruhm)glori-ae
Genitivglori-aeglori-arum
Dativglori-aeglori-is
Akkusativglori-amglori-as
Ablativglori-aglori-is

Substantive, die der a-Deklination folgen, sind in der Regel feminin. Die einzige Ausnahme stellen Personen- und Berufsbezeichnungen dar. Dabei richten sie sich nach dem natürlichen Geschlecht:

incola, ae (Einwohnerin, aber auch Einwohner)

poeta, ae (Dichter)

Es gibt auch Substantive, die eine männliche und weibliche Form besitzen und dementsprechend der o- oder a-Deklination folgen:

dominus, i (Herr)

domina, ae (Herrin)

filius, i (Sohn)

filia, ae (Tochter)

Im Lateinischen ist das maskuline Genus dominierend. Das bedeutet, dass Personengruppen, die aus allen Geschlechtern bestehen, maskulin sind. Das wird häufig erst im Satzkontext deutlich:

Incolae novi in urbem commigrant.

(Die neuen Einwohner siedeln in die Stadt über.)

Lucia et Remus benivoli sunt.

(Lucia und Remus sind freundlich.)

An der Deklination der Adjektive in den beiden Beispielsätzen ist erkennbar, dass bei Personen ein maskulines Genus gilt, sobald eine Person mit natürlichem männlichem Geschlecht darunter ist. Das liegt daran, dass das Genus Maskulinum ursprünglich für Personen jeden natürlichen Geschlechts galt. Das Femininum kam wahrscheinlich erst später dazu.

In der Erklärung "Satzglieder Latein" erfährst Du mehr über die Bedeutung des Genus im Satzkontext. Schau Dir auch die Erklärung "Genus Latein" für mehr Informationen an.

Latein Substantive – 3. Deklination

Die sogenannte 3. Deklination umfasst genaugenommen drei Deklinationsarten, deren Endungen jedoch sehr ähnlich sind:

  • konsonantische Deklination

  • i-Deklination

  • gemischte Deklination

Alle drei Arten sind im Wörterbuch an der Genitivendung "-is" zu erkennen.

Konsonantische Deklination Substantive Latein

Die größte Deklinationsart ist die konsonantische Deklination. Ihr folgen Substantive aller Genera.

Dabei ist die Deklination von maskulinen und femininen Substantiven identisch, im Neutrum gibt es hingegen kleine Veränderungen:

KasusMaskulinum + FemininumNeutrum
SingularPluralSingularPlural
Nominativvox (Stimme)voc-estempus (Zeit)tempor-a
Genitivvoc-isvoc-umtempor-istempor-um
Dativvoc-ivoc-ibustempor-itempor-ibus
Akkusativvoc-emvoc-estempustempor-a
Ablativvoc-evoc-ibustempor-etempor-ibus

Wie bei der o-Deklination sind die Suffixe von Nominativ und Akkusativ im Neutrum gleich.

Latein i-Deklination Substantive

Zur i-Deklination zählen nur wenige Substantive. Das sind hauptsächlich neutrale Substantive mit den Endungen "-ar", "-e" oder "-al". Zudem gibt es sieben feminine Substantive, die der i-Deklination folgen. Sie enden im Nominativ Singular ebenfalls auf "-is".

KasusFemininumNeutrum
SingularPluralSingularPlural
Nominativsitis (Durst)sit-esanimal (Tier)animal-ia
Genitivsit-issit-iumanimal-isanimal-ium
Dativsit-isit-ibusanimal-ianimal-ibus
Akkusativsit-imsit-esanimalanimal-ia
Ablativsit-isit-ibusanimal-ianimal-ibus

Gemischte Deklination Substantive Latein

Die gemischte Deklination hingegen betrifft nur maskuline und feminine Substantive. Sie erhält ihren Namen daher, dass sie Suffixe der konsonantischen Deklination und der i-Deklination kombiniert: Im Genitiv Plural erhalten Substantive der gemischten Deklination die Endung "-ium" wie in der i-Deklination. Alle anderen Suffixe gleichen denen der konsonantischen Deklination:

urbs, urbis, urbi, urbem, urbe

urbes, urbium, urbibus, urbes, urbibus

Welche Substantive welcher Unterart der 3. Deklination folgen, kannst Du folgendermaßen herausfinden:

  • neutrale Substantive mit den Nominativendungen "-ar", "-e" oder "-al" folgen der i-Deklination
  • alle anderen neutralen Substantive gehören zur konsonantischen Deklination
  • feminine und maskuline Substantive, deren Wortstamm auf zwei oder mehr Konsonanten endet, folgen der gemischten Deklination
  • feminine und maskuline Substantive, die im Nominativ und Genitiv die gleiche Silbenzahl haben, folgen ebenfalls der gemischten Deklination
  • sieben feminine Substantive mit der Nominativendung "-is" gehören zudem zur i-Deklination

Für die Adjektive gibt es ebenfalls die o-, a- und die dritte Deklination. Schau Dir in der Erklärung "Adjektive deklinieren Latein" an, inwiefern sie sich von der Deklination der Substantive unterscheiden.

Substantive e-Deklination Latein

Das Merkmal für die e-Deklination ist die Genitivendung "-ei". Mit Ausnahme des Wortes dies (Tag), das maskulin ist, sind alle Substantive der e-Deklination feminin.

KasusSingularPlural
Nominativspes (Hoffnung)sp-es
Genitivsp-eisp-erum
Dativsp-eisp-ebus
Akkusativsp-emsp-es
Ablativsp-esp-ebus

Du musst darauf achten, dass Du Substantive der e- und o-Deklination im Genitiv Singular nicht verwechselst. Merke Dir deshalb immer die Angabe in Deinem Vokabelverzeichnis:

dei: deus, i m.

rei: res, rei f.

Die Nominativendung "-es" im Singular ist ein weiteres Indiz für die e-Deklination.

Substantive u-Deklination Latein

Die Substantive der u-Deklination sind hauptsächlich maskulin und besitzen wie die Substantive der o-Deklination im Nominativ Singular die Endung "-us". Eindeutig erkennen kannst Du sie daran, dass sie auch im Genitiv Singular auf "-us" enden:

KasusSingularPlural
Nominativcasus (Fall)cas-us
Genitivcas-uscas-uum
Dativcas-uicas-ibus
Akkusativcas-umcas-us
Ablativcas-ucas-ibus

Die Endung "-us" wird im Nominativ Singular mit kurzem "u" gesprochen. In den anderen Formen wird das "u" zur Unterscheidung lang ausgesprochen.

Es gibt wenige feminine Substantive, die der u-Deklination folgen. Diese werden wie die maskulinen Substantive dekliniert. Die noch selteneren neutralen Substantive werden so dekliniert:

cornu, cornus, cornui, cornu, cornu

cornua, cornuum, cornibus, cornua, cornibus

Vokativ und Lokativ

Im Lateinischen gibt es zwei weitere Kasus, die selten in Deklinationstabellen aufgeführt werden. Das liegt daran, dass sich ihre Formen kaum von den anderen unterscheiden.

Der Vokativ wird zur direkten Anrede verwendet. Er ist bis auf eine Ausnahme identisch mit dem Nominativ. Eine eigene Vokativ-Endung haben Substantive der o-Deklination, die im Nominativ Singular auf "-us" und "-ius" enden:

magus – mage

filius – fili

Der Lokativ ist ein alter Kasus, der eine Ortsangabe darstellt. Er begegnet Dir heute nur noch bei den Namen von Städten und kleinen Inseln, die nach der o- und a-Deklination dekliniert werden. Zudem bei den Worten domus (Haus) und rus (Feld). Er ist mit dem Genitiv Singular identisch:

domus – domi

Roma – Romae

In den Fällen, in denen der Lokativ nicht gebraucht wird, wird der Ablativus loci verwendet.

Beim Ablativus loci handelt es sich um eine Kasusfunktion. Du kannst mehr darüber in der Erklärung "Ablativ Latein" erfahren.

Latein Substantive Deklination - Das Wichtigste

  • Deklination (Latein) Erklärung: Bei der Deklination werden Nomen in ihrer Form nach den Merkmalen Kasus, Numerus und Genus verändert. So können sie sich in einem Satz an andere Nomen und Verben anpassen.
  • o Deklination (Latein): Das Merkmal für die o-Deklination ist die Genitivendung "-i". Sie betrifft nur maskuline und neutrale Substantive.
  • Substantive a Deklination (Latein): Substantive der a-Deklination sind meistens feminin und mit der Genitivendung "-ae" gekennzeichnet.
  • (Latein) Substantive 3. Deklination: Die 3. Deklination umfasst drei Unterarten: konsonantische Deklination (Substantive Latein), (Latein) i-Deklination Substantive und die gemischte Deklination. Alle Substantive der 3. Deklination haben die Genitivendung "-is".
  • e Deklination (Latein): Der e-Deklination folgen feminine Substantive mit der Endung "-ei" im Genitiv Singular.
  • u Deklination (Latein): Das Kennzeichen der u-Deklination ist das Suffix "-us" im Genitiv Singular.

Nachweise

  1. Techritz; Schmid (2012). Lingua Latina. Ernst Klett Sprachen.

Häufig gestellte Fragen zum Thema Latein Substantive Deklination

Die Deklination im Lateinischen sind eindeutig an der Endung des Genitiv Singular erkennbar, die im Wörterbuch angegeben sind.

Es gibt fünf lateinische Deklinationsklassen:

  1. a-Deklination 

  2. o-Deklination 

  3. dritte Deklination (konsonantische, gemischte und i-Deklination) 

  4. e-Deklination 

  5. u-Deklination

Im Lateinischen funktioniert die Deklination auf fünf verschiedene Weisen. Diese fünf Deklinationsklassen haben verschiedene Deklinationsendungen.

Die o-Deklination ist eindeutig an der Genitivendung "-i" zu erkennen, die im Wörterbuch angegeben ist.

Substantive, die nach der 3. Deklination dekliniert werden, sind an der Genitivendung "-is" zu erkennen.

Teste dein Wissen mit Multiple-Choice-Karteikarten

Sind alle Substantive der e-Deklination Feminina?

Wahr oder falsch? Die e-Deklination ist eine Deklination voller Ausnahmen und Unregelmäßigkeiten. 

Weiter
Mehr zum Thema Latein Substantive Deklination

Schließ dich über 22 Millionen Schülern und Studierenden an und lerne mit unserer StudySmarter App!

Die erste Lern-App, die wirklich alles bietet, was du brauchst, um deine Prüfungen an einem Ort zu meistern.

  • Karteikarten & Quizze
  • KI-Lernassistent
  • Lernplaner
  • Probeklausuren
  • Intelligente Notizen
Schließ dich über 22 Millionen Schülern und Studierenden an und lerne mit unserer StudySmarter App! Schließ dich über 22 Millionen Schülern und Studierenden an und lerne mit unserer StudySmarter App!

Melde dich an für Notizen & Bearbeitung. 100% for free.

Fang an mit StudySmarter zu lernen, die einzige Lernapp, die du brauchst.

Jetzt kostenlos anmelden
Illustration

Entdecke Lernmaterial in der StudySmarter-App