Login Anmelden

Select your language

Suggested languages for you:
StudySmarter - Die all-in-one Lernapp.
4.8 • +11k Ratings
Mehr als 5 Millionen Downloads
Free
|
|

Perfekt Latein

Perfekt Latein

Perfekt – Das ist nicht nur ein positives Adjektiv, sondern auch eine Zeitform bzw. Tempusform, die es im Lateinischen wie im Deutschen gibt. Sie wird aus dem Perfektstamm eines Verbs gebildet.

Der Perfektstamm wird auch zur Bildung der Tempusformen Plusquamperfekt und Futur II verwendet, weshalb es wichtig ist, die Perfektbildung in Latein zu beherrschen.

Perfektbildung Latein

Das Perfekt ist die Erzählzeit, das heißt, die meisten erzählenden Texte sind im Perfekt geschrieben. Dementsprechend häufig wirst Du dem Perfekt begegnen und solltest Dich möglichst gut mit der Perfektbildung in Latein auskennen.

Die erzählende Tempusform im Deutschen ist das Präteritum. Deshalb wird das lateinische Perfekt als Erzählzeit mit dem Präteritum übersetzt:

Romani multa bella gesserunt.

(Die Römer führten viele Kriege.)

Wenn das Perfekt zum Beispiel in der direkten Rede in Kombination mit dem Präsens auftritt, beschreibt es meistens eine abgeschlossene Handlung. Dann wird es nicht als erzählende Tempusform verwendet und wird auch als Perfekt übersetzt:

Nunc non dormeo. In nocte dormivi.

(Ich schlafe jetzt nicht. Ich habe in der Nacht geschlafen.)

Perfekt Formen Latein – Stammformen & Endungen

Die untere Tabelle zeigt Dir die Stammformen für die Perfektbildung im Latein. Folgende Stammformen sind wichtig: Im Lateinischen gibt es vier Stammformen: den Infinitiv, den Präsensstamm, den Perfektstamm und den Supinstamm.

Als Stamm bezeichnet man den Teil eines Wortes, der die eigentliche Bedeutung enthält und an den Silben wie Konjugationsendungen angehängt werden.

StammformBeispiel (1. u. 2. Person Singular)Erläuterung
InfinitivlaudareGrundform des Verbs
Präsensstamm im Indikativ Aktivlaud-olauda-saus dem Präsensstamm werden die Tempusformen Präsens, Imperfekt und Futur I gebildet
Perfektstamm im Indikativ Aktivlaudav-ilaudav-istiaus dem Perfektstamm werden die Tempusformen Perfekt, Plusquamperfekt und Futur II gebildet
Supinstammlaudat-umder Supinstamm dient zur Bildung des PPP (Partizip Perfekt Passiv)

Das Partizip Perfekt Passiv (PPP) ist eine zusammengesetzte Zeitform, die das Passiv von Verben im Perfekt und Plusquamperfekt bildet. Das Verb ist dabei ein Partizip und steht mit einer konjugierten Form von esse zusammen. Du findest bei StudySmarter eine Erklärung zu Partizipien, in der Du genauere Informationen lesen kannst.

In Vokabellisten von Schulbüchern werden Verben meist mit allen vier Stammformen dargestellt:

laudare, laudo, laudavi, laudatus/a/um

Die Stammformen auswendig zu lernen, erleichtert Dir die Bildung der Tempusformen. Es gibt aber auch Schemata, nach denen Du den Perfektstamm aus dem Infinitiv herleiten kannst.

Perfekt Latein – Formen mit Endungen

Wie auch das Präsens werden das Perfekt und Plusquamperfekt gebildet, indem eine Konjugationsendung an den Wortstamm angehängt wird. Im Konjunktiv wird zudem ein sogenanntes Moduskennzeichen vor der Endung eingefügt.

Das Perfekt hat eine eigene Reihe von Konjugationsendungen für die Person sowie eigene Kennzeichen für den Konjunktiv. Außerdem gibt es eine spezielle Infinitiv-Endung für das Perfekt: -isse. Diese wird zur Bildung des Konjunktiv Plusquamperfekt verwendet.

Person + NumerusIndikativ PerfektIndikativ PlusquamperfektKonjunktiv PerfektKonjunktiv Plusquamperfekt
1. Pers. Singularlaudav-ilaudav-eramlaudav-eri-mlaudav-isse-m
2. Pers. Singularlaudav-istilaudav-eraslaudav-eri-slaudav-isse-s
3. Pers. Singularlaudav-itlaudav-eratlaudav-eri-tlaudav-isse-t
1. Pers. Plurallaudav-imuslaudav-eramuslaudav-eri-muslaudav-isse-mus
2. Pers. Plurallaudav-istislaudav-eratislaudav-eri-tislaudav-isse-tis
3. Pers. Plurallaudav-eruntlaudav-erantlaudav-eri-ntlaudav-isse-nt

Im Konjunktiv folgen Perfekt und Plusquamperfekt den Personalendungen des Indikativ Imperfekt. Diese unterscheiden sich nur dadurch von den Endungen im Präsens, dass die erste Person mit "-m" und nicht "-o" gekennzeichnet ist.

In der Erklärung "Konjugation lateinischer Verben" kannst Du Dich noch einmal genau zur Konjugation einlesen.

Das Futur II wird gebildet, indem an den Perfektstamm das Futur I von esse angehängt wird. Eine Ausnahme gibt es jedoch bei der 3. Person Plural:

Person + NumerusEndungBeispiel
1. Pers. Sg.-erolaudavero
2. Pers. Sg.-erislaudaveris
3. Pers. Sg.-eritlaudaverit
1. Pers. Pl.-erimuslaudaverimus
2. Pers. Pl.-eritislaudaveritis
3. Pers. Pl.-erintlaudaverint

Inwiefern sich der Perfektstamm vom Infinitiv unterscheidet, hängt von der Art der Perfektbildung ab. Die Konjugationsendungen und Moduskennzeichen, die Du hier kennengelernt hast, sind unveränderlich und bleiben bei jeder davon gleich.

Perfektbildung Latein – Übersicht & Beispiele

Im Folgenden erhältst Du Beispiele für die Perfektbildung im Latein. Die sechs Möglichkeiten der Perfektbildung beziehen sich darauf, inwiefern sich der Wortstamm im Vergleich zum Infinitiv verändert. Dabei werden Vokale und Konsonanten ausgetauscht, erweitert oder gestrichen.

Lateinische Verben besitzen am Ende des Wortstammes häufig einen Vokal, der teilweise angibt, zu welcher Konjugationsklasse ein Verb gehört. Er wird in dieser Funktion Kennvokal genannt.

  • v-Perfekt
  • u-Perfekt
  • s-Perfekt
  • Reduplikationsperfekt
  • Dehnungsperfekt

Die fünf Konjugationsklassen beziehen sich zunächst auf die Konjugation nach der Person. Sie geben an, wie sich der Präsensstamm dabei verhält. Mehr Informationen findest Du in der Erklärung "Konjugation lateinischer Verben"sowie den Erklärungen zu den einzelnen Konjugationsklassen.

Die Arten der Perfektbildung können nicht den Konjugationsklassen zugeordnet werden. Meistens gibt es für die Arten der Perfektbildung Beispiele aus jeder Konjugationsklasse.

v-Perfekt bilden

Beim v-Perfekt wird an den Wortstamm ein "-v" angehängt, danach folgt die Konjugationsendung der Person. Das Verb laudare, das oben als Beispiel verwendet wurde, wird mit dem v-Perfekt gebildet:

laudare – lauda-v-i

Die meisten Verben der a- und i-Konjugation folgen der v-Perfektbildung. Es gibt jedoch in allen Konjugationsklassen Beispiele für die v-Perfektbildung:

clama-v (a-Konjugation)

fle-v (e-Konjugation)

audi-v (i-Konjugation)

peti-v (konsonantische Konjugation)

cupi-v (kurzvokalische i-Konjugation)

Für jede Art der Perfektbildung findest Du im Folgenden eine Tabelle, an der Du die Konjugation von Verben in der jeweiligen Perfektform nachvollziehen kannst. Die Beispiele stehen dabei immer im Indikativ Perfekt Aktiv.

Person + Numerusclamareflereaudirepeterecupere
1. Pers. Sg.clama-v-ifle-v-iaudi-v-ipeti-v-icupi-v-i
2. Pers. Sg.clama-v-istifle-v-istiaudi-v-istipeti-v-isticupi-v-isti
3. Pers. Sg.clama-v-itfle-v-itaudi-v-itpeti-v-itcupi-v-it
1. Pers. Pl.clama-v-imusfle-v-imusaudi-v-imuspeti-v-imuscupi-v-imus
2. Pers. Pl.clama-v-istisfle-v-istisaudi-v-istispeti-v-istiscupi-v-istis
3. Pers. Pl.clama-v-eruntfle-v-eruntaudi-v-eruntpeti-v-eruntcupi-v-erunt
Infinitv Perfektclama-v-issefle-v-isseaudi-v-issepeti-v-issecupi-v-isse

u-Perfekt bilden

Beim u-Perfekt wird der Kennvokal des Verbs zu einem "-u". Da viele Verben der e-Konjugation der u-Perfektbildung folgen, verändert sich häufig ein "-e" zu einem "-u":

monere – monu-i

In der folgenden Tabelle findest Du Beispiele für Verben, die der u-Perfektbildung folgen:

Person + Numerusmonerehaberedeberealererapere
1. Pers. Sg.monu-ihabu-idebu-ialu-irapu-i
2. Pers. Sg.monu-istihabu-istidebu-istialu-istirapu-isti
3. Pers. Sg.monu-ithabu-itdebu-italu-itrapu-it
1. Pers. Pl.monu-imushabu-imusdebu-imusalu-imusrapu-imus
2. Pers. Pl.monu-istishabu-istisdebu-istisalu-istisrapu-istis
3. Pers. Pl.monu-erunthabu-eruntdebu-eruntalu-eruntrapu-erunt
Infinitiv Perfektmonu-issehabu-issedebu-issealu-isserapu-isse

Unregelmäßige Verben

Die Verben esse (sein), posse (können), velle (wollen), nolle (nicht wollen) und malle (lieber wollen) folgen ebenfalls der u-Perfektbildung. Während sie im Präsens unregelmäßig konjugiert werden, ist ihre Konjugation in den Tempusformen des Perfektstammes regelmäßig:

Person + Numerusessepossevellenollemalle
1. Pers. Sg.fu-ipotu-ivolu-inolu-imalu-i
2. Pers. Sg.fu-istipotu-istivolu-istinolu-istimalu-isti
3. Pers. Sg.fu-itpotu-itvolu-itnolu-itmalu-it
1. Pers. Pl.fu-imuspotu-imusvolu-imusnolu-imusmalu-imus
2. Pers. Pl.fu-istispotu-istisvolu-istisnolu-istismalu-istis
3. Pers. Pl.fu-eruntpotu-eruntvolu-eruntnolu-eruntmalu-erunt
Infinitiv Perfektfu-issepotu-issevolu-issenolu-issemalu-isse

Das Perfekt von esse lautet fuisse. Schau Dir zur Erinnerung auch die Konjugation von esse im Präsens in den Erklärungen zum Thema "Konjugation lateinischer Verben im Präsens" an.

s-Perfekt bilden

Bei der s-Perfektbildung wird an den letzten Konsonanten des Wortstammes ein "-s" angehängt. Trifft das "-s" dabei auf einen Konsonanten wie "g" oder "c", werden die Konsonanten zusammengezogen und zu einem "-x" umgewandelt. Wenn Du "-x" und "-gs" aussprichst, merkst Du, dass sie ähnlich klingen:

regere – rex-i (von regs-i)

ducere – dux-i (von ducs-i)

manere – man-s-i

Es kann auch vorkommen, dass der letzte Konsonant des Wortstammes zu einem "-s" umgewandelt wird:

ridere – ris-i

In dieser Tabelle erhältst Du einen Überblick über einige Verben, die der s-Perfektbildung folgen:

Person + Numerusmanereridereiuberefigerelaedere
1. Pers. Sg.mans-iris-iiuss-ifix-ilaes-i
2. Pers. Sg.mans-istiris-istiiuss-istifix-istilaes-isti
3. Pers. Sg.mans-itris-itiuss-itfix-itlaes-it
1. Pers. Pl.mans-imusris-imusiuss-imusfix-imuslaes-imus
2. Pers. Pl.mans-istisris-istisiuss-istisfix-istislaes-istis
3. Pers. Pl.mans-eruntris-eruntiuss-eruntfix-eruntlaes-erunt
Infinitiv Perfektmans-isseris-isseiuss-issefix-isselaes-isse

Reduplikationsperfekt

Bei dieser Art der Perfektbildung gibt Dir der Name Auskunft darüber, wie sie funktioniert. Das Reduplikationsperfekt bedeutet , dass etwas wieder verdoppelt wird. Das bezieht sich auf die erste Silbe des Wortstammes, die im Perfektstamm verdoppelt wird. Dabei verändert sich auch meistens der Vokal:

dare – ded-i

pendere – pepend-i

Der Perfektstamm hat dabei immer eine Silbe mehr als der Präsensstamm. Man könnte also auch von einem Verdopplungsperfekt sprechen.

Es gibt allerdings auch wenige Verben, die ohne Verdopplung gebildet und trotzdem dem Reduplikationsperfekt zugeordnet werden:

  • comperire, comperio, comperi, compertum
  • tollere, tollo, sustuli, sublatum

Da sich diese Perfektbildung stark von den anderen unterscheidet, ist es besonders wichtig, sich zu merken, welche Verben damit gebildet werden. Dem Reduplikationsperfekt folgen Verben aller fünf Konjugationsklassen.

Beispiele von Verben, die das Reduplikationsperfekt bilden, findest Du in dieser Tabelle:

Person + Numerusdarestarependeretangeretollere
1. Pers. Sg.ded-istet-ipepend-itetig-isustul-i
2. Pers. Sg.ded-ististet-istipepend-istitetig-istisustul-isti
3. Pers. Sg.ded-itstet-itpepend-ittetig-itsustul-it
1. Pers. Plded-imusstet-imuspepend-imustetig-imussustul-imus
2. Pers. Pl.ded-istisstet-istispepend-ististetig-istissustul-istis
3. Pers. Pl.ded-eruntstet-eruntpepend-erunttetig-eruntsustul-erunt
Infinitiv Perfektded-issestet-issepepend-issetetig-issesustul-isse

Dehnungsperfekt

Bei der Dehnungsperfektbildung wird kein Buchstabe an den Wortstamm gefügt. Stattdessen wird der Stammvokal lang gesprochen (gedehnt) und die Konjugationsendung an den folgenden Konsonanten gehängt:

movere – mov-i

vincere – vic-i

Der Stammvokal gilt als der bestimmende Vokal der Stammsilbe, also der Silbe, die die Wortbedeutung enthält. Davon unterschieden werden funktionelle Silben, die z. B. zur Verneinung, Konjugation oder Deklination dienen. Der Stammvokal kann auch die Funktion eines Kennvokals einnehmen.

Am Beispiel von vincere siehst Du, dass sich der Konsonant im Vergleich zur Infinitivform auch ändern kann. Hier zeigt sich wieder, dass es wichtig ist, die Stammformen auswendig zu lernen, da innerhalb der Regeln häufig Variationen auftreten.

Es kann bei der Dehnungsperfektbildung auch zu einer Veränderung des Stammvokals kommen:

capere – cep-i

In der folgenden Tabelle sind Beispiele von Verben, die der Dehnungsperfektbildung folgen, aufgelistet:

Person + Numerusmoverevenirevincereemerecapere
1. Pers. Sg.mov-iven-ivic-iem-icep-i
2. Pers. Sg.mov-istiven-istivic-istiem-isticep-isti
3. Pers. Sg.mov-itven-itvic-item-itcep-it
1. Pers. Pl.mov-imusven-imusvic-imusem-imuscep-imus
2. Pers. Pl.mov-istisven-istisvic-istisem-istiscep-istis
3. Pers. Pl.mov-eruntven-eruntvic-eruntem-eruntcep-erunt
Infinitiv Perfektmov-isseven-issevic-isseem-issecep-isse

Perfektbildung ohne Stammveränderung

Auch bei dieser Art der Perfektbildung verrät Dir der Name schon, wie sie funktioniert. Präsens- und Perfektstamm sind dabei gleich und werden aus der Infinitivform gebildet, indem die Endung "-re" wegfällt. Bei Verben, die der konsonantischen Konjugation folgen, fällt außerdem der Bindevokal weg.

vertere – vert-i

defendere – defend-i

Bei Verben, die das Perfekt ohne Stammveränderung bilden, erkennt man nur an der Personalendung oder dem Textzusammenhang, dass es sich um einen Perfektstamm handelt.

Es werden nicht viele Verben mit diesem Perfekt gebildet. Bei den meisten Verben, die dem Anschein nach ihr Perfekt ohne Stammveränderung bilden, handelt es sich tatsächlich um ein Reduplikationsperfekt.

Einige Beispiele für Verben mit Perfektbildung ohne Stammveränderung sind in der folgenden Tabelle aufgelistet:

Person + Numerusdefendereaccendereverteremetuereire
1. Pers. Sg.defend-iaccend-ivert-imetu-ii-i
2. Pers. Sg.defend-istiaccend-istivert-istimetu-istii-sti
3. Pers. Sg.defend-itaccend-itvert-itmetu-iti-it
1. Pers. Pl.defend-imusaccend-imusvert-imusmetu-imusi-imus
2. Pers. Pl.defend-istisaccend-istisvert-istismetu-istisi-stis
3. Pers. Pl.defend-eruntaccend-eruntvert-eruntmetu-erunti-erunt
Infinitiv Perfektdefend-isseaccend-issevert-issemetu-issei-sse

Beachte die Formen von ire in der 2. Person und im Infinitiv Perfekt, bei denen das "i" der Konjugationsendung wegfällt. Es gibt auch lateinische Texte, in denen ire der v-Perfektbildung folgt. Das ist jedoch seltener.

ire: ivi, ivisti, ivit, ivimus, ivistis, iverunt, ivisse

Wie Du in der obigen Tabelle außerdem sehen kannst, sind einige Perfektformen, etwa die 1. Person Plural von defendere, identisch mit der entsprechenden Präsensform. Bei solchen Formen kannst Du nur am Kontext im Satz erkennen, um welche Zeit es sich handelt.

Perfekt Latein – Das Wichtigste

  • Die sechs Arten der Perfektbildung sind Schemata, mit denen der Perfektstamm aus dem Wortstamm bzw. dem Infinitiv hergeleitet werden kann.
  • Der Perfektstamm dient zur Bildung des Perfekts, Plusquamperfekts und Futur II und wird dabei um spezielle Personalendungen erweitert. Er ist eine der vier Stammformen des Lateinischen.
  • Bei der v-Perfektbildung wird an den Kennvokal ein "-v" angehängt: laudare – lauda-v-i.
  • Bei der u-Perfektbildung wird der letzte Vokal des Wortstammes in ein "-u" umgewandelt: monere – monu-i. Auch die Verben esse und velle folgen dieser Art der Perfektbildung.
  • Bei der s-Perfektbildung wird ein "-s" an den letzten Konsonanten des Wortstammes angehängt (manere – man-s-i) oder er wird zu "s" umgewandelt: ridere – ris-i.
  • Bei der Bildung des Reduplikationsperfekts wird die erste Silbe des Wortstammes wiederholt, dabei kommt es häufig zu einer Vokaländerung: dare – ded-i.
  • Bei der Bildung des Dehnungsperfekts wird der Stammvokal lang gesprochen: vincere – vici.
  • Bei der letzten Art der Perfektbildung findet keine Veränderung des Wortstammes statt. Präsens- und Perfektstamm sind dabei oft identisch: defendere – defend-i.
  • Die Arten der Perfektbildung können nicht den Konjugationsklassen zugeordnet werden, weshalb es sinnvoll ist, bei jedem Verb die Stammformen auswendig zu lernen.

Nachweise

  1. Techritz; Schmid (2012). Lingua Latina. Ernst Klett Sprachen.

Häufig gestellte Fragen zum Thema Perfekt Latein

Das Perfekt wird gebildet, indem man an den Perfektstamm die entsprechende Personalendung anhängt. Der Perfektstamm kann durch die sechs Arten der Perfektbildung hergeleitet werden.

Das v-Perfekt wird gebildet, indem an den letzten Vokal des Wortstammes ein "v" angehängt wird: laudare – laudavisse.

Das s-Perfekt ist eine der Arten der Perfektbildung. Dabei erhält man durch das Anhängen von "s" an den Wortstamm oder durch das Austauschen des letzten Konsonanten des Wortstamms mit "s" den Perfektstamm.

Das Perfekt Passiv wird in Latein wie im Deutschen mit einem Partizip gebildet, das mit PPP (Partizip Perfekt Passiv) abgekürzt wird. Es ist eine zusammengesetzte Zeitform, die aus dem Partizip und einer Form von "esse" besteht.

Finales Perfekt Latein Quiz

Frage

Welche Zeiten werden mit dem Perfektstamm gebildet?

Antwort anzeigen

Antwort

  • Perfekt
  • Plusquamperfekt
  • Futur II

Frage anzeigen

Frage

Wie heißen die vier Stammformen?

Antwort anzeigen

Antwort

  • Infinitiv
  • Präsensstamm
  • Perfektstamm
  • Supinstamm

Frage anzeigen

Frage

Wie wird die Zeitform Perfekt übersetzt?

Antwort anzeigen

Antwort

Das lateinische Perfekt kann als Perfekt übersetzt werden, wenn es eine abgeschlossene Handlung beschreibt. Wenn es als erzählende Zeitform verwendet wird, wird es mit dem Präteritum übersetzt.

Frage anzeigen

Frage

Nenne die Konjugationsendungen im Indikativ Perfekt Aktiv.

Antwort anzeigen

Antwort

  • -i
  • -isti
  • -it
  • -imus
  • -istis
  • -erunt

Frage anzeigen

Frage

Wie heißt die Endung für die Infinitivform des Perfekts und wofür wird sie verwendet?

Antwort anzeigen

Antwort

Die Endung des Infinitiv Perfekt lautet -isse. Damit wird unter anderem der Konjunktiv Plusquamperfekt Aktiv gebildet.

Frage anzeigen

Frage

Welche Funktion hat ein Kennvokal?

Antwort anzeigen

Antwort

Ein Kennvokal gibt die Konjugationsklasse eines Verbs an.

Frage anzeigen

Frage

Was ist ein Wortstamm?

Antwort anzeigen

Antwort

Ein Wortstamm enthält die Bedeutung des Wortes. An ihn werden z.B. Moduskennzeichen und Personalendungen angehängt.

Frage anzeigen

Frage

Wie funktioniert die Bildung des Dehnungsperfekts?

Antwort anzeigen

Antwort

Bei der Dehnungsperfektbildung wird kein Laut an den Wortstamm angehängt. Stattdessen wird der Stammvokal lang gesprochen und manchmal auch verändert:

movere - movi

capere - cepi

Frage anzeigen

Frage

Was bedeutet der Begriff Reduplikation?

Antwort anzeigen

Antwort

Reduplikation bedeutet, dass etwas wieder verdoppelt wird.

Frage anzeigen

Frage

Bilde den Indikativ Perfekt Aktiv von dare in der ersten Person Singular und Plural.

Antwort anzeigen

Antwort

Infinitiv: dare

1. Pers. Sg. Perfekt: dedi

1. Pers. Pl. Perfekt: dedimus

Frage anzeigen

Frage

Konjugiere capere im Indikativ Perfekt Aktiv.

Antwort anzeigen

Antwort

  • cepi
  • cepisti
  • cepit
  • cepimus
  • cepisits
  • ceperunt

Frage anzeigen

Mehr zum Thema Perfekt Latein
60%

der Nutzer schaffen das Perfekt Latein Quiz nicht! Kannst du es schaffen?

Quiz starten

Finde passende Lernmaterialien für deine Fächer

Alles was du für deinen Lernerfolg brauchst - in einer App!

Lernplan

Sei rechtzeitig vorbereitet für deine Prüfungen.

Quizzes

Teste dein Wissen mit spielerischen Quizzes.

Karteikarten

Erstelle und finde Karteikarten in Rekordzeit.

Notizen

Erstelle die schönsten Notizen schneller als je zuvor.

Lern-Sets

Hab all deine Lermaterialien an einem Ort.

Dokumente

Lade unzählige Dokumente hoch und habe sie immer dabei.

Lern Statistiken

Kenne deine Schwächen und Stärken.

Wöchentliche

Ziele Setze dir individuelle Ziele und sammle Punkte.

Smart Reminders

Nie wieder prokrastinieren mit unseren Lernerinnerungen.

Trophäen

Sammle Punkte und erreiche neue Levels beim Lernen.

Magic Marker

Lass dir Karteikarten automatisch erstellen.

Smartes Formatieren

Erstelle die schönsten Lernmaterialien mit unseren Vorlagen.

Melde dich an für Notizen & Bearbeitung. 100% for free.

Get FREE ACCESS to all of our study material, tailor-made!

Over 10 million students from across the world are already learning smarter.

Get Started for Free
Illustration