Ablativus Instrumentalis Latein

Der Ablativus Instrumentalis ist eine Spezialfunktion des Ablativs und bedeutet übersetzt “Ablativ des Mittels“. Wie der Name schon sagt, gibt er an, durch welche Mittel oder Werkzeuge etwas geschieht. Du kannst ihn mit "Womit?" oder "Wodurch?" erfragen.

Ablativus Instrumentalis Latein Ablativus Instrumentalis Latein

Erstelle Lernmaterialien über Ablativus Instrumentalis Latein mit unserer kostenlosen Lern-App!

  • Sofortiger Zugriff auf Millionen von Lernmaterialien
  • Karteikarten, Notizen, Übungsprüfungen und mehr
  • Alles, was du brauchst, um bei deinen Prüfungen zu glänzen
Kostenlos anmelden
Inhaltsverzeichnis
Inhaltsangabe

    Der Ablativus Instrumentalis in Latein

    Ein Ablativus Instrumentalis gibt also immer ein Werkzeug oder ein Mittel an, mit welchem eine Handlung ausgeführt wird. Bevor es jedoch an die Übersetzung des Ablativus Instrumentalis geht, erfährst Du hier, wie Du einen solchen Ablativ erkennen kannst.

    Den Ablativus Instrumentalis erkennen

    Der Ablativus Instrumentalis ist eine Spezialfunktion des Ablativs und trägt damit die gleichen Formen. In der folgenden Tabelle erhältst Du einen Überblick über die Endungen des Ablativs in den unterschiedlichen Deklinationen.

    SingularPlural
    a-Deklination-a-is
    o-Deklination-o-is
    3. Deklination-e/-i-ibus
    u-Deklination-u-ibus
    e-Deklination-e-ebus

    Achtung Verwechslungsgefahr! Die Formen des Ablativs im Plural sehen genau gleich aus wie die Formen des Dativs im Plural.

    Die Erklärung zum Ablativus Instrumentalis

    Ein Ablativus Instrumentalis antwortet grundsätzlich auf die Frage “Womit/Wodurch?“. Jedoch gibt es bei der Verwendung dieses Ablativs auch einige Ausnahmen.

    Die Verwendung des Ablativus Instrumentalis

    Grundsätzlich antwortet der Ablativus Instrumentalis auf die Frage “Womit/Wodurch?“ und gibt damit ein Gebrauchsmittel an. Diese Gebrauchsmittel können sowohl Gegenstände als auch Personen sein. So wird z. B. die Tür mit dem Schlüssel aufgeschlossen oder Soldaten werden im Krieg von ihrem Feldherrn benutzt.

    virtute vincere (durch Tatkraft siegen)

    Paulus apostolus gladio occisus est.

    (Der Apostel Paulus wurde mit dem Schwert getötet.)

    Der Ablativus Instrumentalis steht häufig mit Verben oder Adjektiven des Ausstattens. Das sind Verben wie ornare "ausrüsten, schmücken", complere "anfüllen", implere aliqua re "mit etwas ausstatten". Er kann aber auch mit den Wendungen aliqua re "etw., benötigt etw." oder alicui opus est "jmd. braucht etw." stehen.

    aliquem afficere aliqua re

    (jmdm. etwas zufügen; jmdn. mit etwas versehen)

    Hoc libro mihi opus est.

    (Ich benötige dieses Buch./Ich brauche dieses Buch.)

    Ara cereis ornata est.

    (Der Altar ist mit den Kerzen geschmückt worden.)

    Neben dem Ablativus Instrumentalis gibt es auch andere Spezialfunktionen des Ablativs. Einen Überblick erhältst Du in der Erklärung zum Ablativ.

    Die Übersetzung des Ablativus Instrumentalis

    Größtenteils lässt sich der Ablativus Instrumentalis im Deutschen mit Präpositionen wie “durch“ oder “mit“ übersetzen. In einigen Fällen, insbesondere bei Deponentien, wird im Lateinischen der Ablativus Instrumentalis benutzt, wo im Deutschen ein Akkusativobjekt oder Genitivobjekt benutzt wird.

    frui lacte (die Milch genießen)

    armis uti (die Waffen benutzen)

    praeda potiri (sich der Beute bemächtigen)

    Außerdem können mit dem Ablativus Instrumentalis einige Sachverhalte ausgedrückt werden, die sich im Deutschen besser als eine Ortsangabe (“lokal“) übersetzen lassen:

    ferri aqua (auf dem Wasser fahren)

    milites castris retinere (die Soldaten im Lager festhalten)

    flumen ponte transire (den Fluss auf einer Brücke überqueren)

    Lateinische Redewendungen, die den Ablativus Instrumentalis benutzen, übersetzt Du am besten freier, da die wörtliche Übersetzung im Deutschen nur bedingt funktioniert:

    pugna vincere (im Kampf gewinnen)

    proelio lacessere (zum Kampf herausfordern)

    memoria tenere (im Gedächtnis behalten)

    Einige Ablativus Instrumentalis Beispiele

    Abschließend findest Du hier noch einige weitere Beispiele zum Ablativus Instrumentalis:

    Plebs muneribus placatur.

    (Durch Geschenke beschwichtigt er das Volk.)

    Caesar navem militibus complevit.

    (Cäsar füllte das Schiff mit Soldaten.)

    Utrimque eminus fundis, sagittis reliquisque telis pugnabatur.

    (Auf beiden Seiten wurde mit Schleudern, Pfeilen und sonstigen Wurfgeschossen aus der Distanz gekämpft.)

    Einige Ablativus Instrumentalis Übungen findest Du in den Karteikarten.

    Ablativus Instrumentalis Latein - Das Wichtigste

    • Der Ablativus Instrumentalis ist der Ablativ des Mittels, er gibt also ein Gebrauchsmittel an.
    • Er kann mit "Womit?" oder "Wodurch?" erfragt werden.
    • Dieser Ablativ steht oft mit Verben des Ausstattens, wie ornare "ausrüsten, schmücken", complere "anfüllen", implere aliqua re "mit etwas ausstatten".
    • Wenn dieser Ablativ mit Deponentien steht, lässt er sich oft als Akkusativobjekt oder Genitivobjekt übersetzen.
    • Im Lateinischen werden oft auch Zusammenhänge mit dem Ablativus Instrumentalis beschrieben, die im Deutschen lokal übersetzt werden.
    Häufig gestellte Fragen zum Thema Ablativus Instrumentalis Latein

    Welche Ablative gibt es? 

    Der Ablativ im Lateinischen kann verschiedene Funktionen haben. Unter anderem sind der Ablativus Causae, der Ablativus Instrumentalis, der Ablativus Qualitatis, der Ablativus Comparationis, der Ablativus Seperativus, der Ablativus Temporis und der Ablativus Absolutus zu nennen.

    Wann benutzt man den Ablativus Instrumentalis?

    Der Ablativus Instrumentalis wird benutzt, um die Mittel und Werkzeuge anzugeben, durch die etwas geschieht. Er kann mit "Womit?" oder "Wodurch?" erfragt werden.

    Teste dein Wissen mit Multiple-Choice-Karteikarten

    Was sind die Ablativendungen der u-Deklination?

    Was sind die Ablativendungen der e-Deklination?

    Mit welchen Fragen lässt sich der Ablativus temporis erfragen?

    Weiter
    1
    Über StudySmarter

    StudySmarter ist ein weltweit anerkanntes Bildungstechnologie-Unternehmen, das eine ganzheitliche Lernplattform für Schüler und Studenten aller Altersstufen und Bildungsniveaus bietet. Unsere Plattform unterstützt das Lernen in einer breiten Palette von Fächern, einschließlich MINT, Sozialwissenschaften und Sprachen, und hilft den Schülern auch, weltweit verschiedene Tests und Prüfungen wie GCSE, A Level, SAT, ACT, Abitur und mehr erfolgreich zu meistern. Wir bieten eine umfangreiche Bibliothek von Lernmaterialien, einschließlich interaktiver Karteikarten, umfassender Lehrbuchlösungen und detaillierter Erklärungen. Die fortschrittliche Technologie und Werkzeuge, die wir zur Verfügung stellen, helfen Schülern, ihre eigenen Lernmaterialien zu erstellen. Die Inhalte von StudySmarter sind nicht nur von Experten geprüft, sondern werden auch regelmäßig aktualisiert, um Genauigkeit und Relevanz zu gewährleisten.

    Erfahre mehr
    StudySmarter Redaktionsteam

    Team Ablativus Instrumentalis Latein Lehrer

    • 4 Minuten Lesezeit
    • Geprüft vom StudySmarter Redaktionsteam
    Erklärung speichern

    Lerne jederzeit. Lerne überall. Auf allen Geräten.

    Kostenfrei loslegen

    Melde dich an für Notizen & Bearbeitung. 100% for free.

    Schließ dich über 22 Millionen Schülern und Studierenden an und lerne mit unserer StudySmarter App!

    Die erste Lern-App, die wirklich alles bietet, was du brauchst, um deine Prüfungen an einem Ort zu meistern.

    • Karteikarten & Quizze
    • KI-Lernassistent
    • Lernplaner
    • Probeklausuren
    • Intelligente Notizen
    Schließ dich über 22 Millionen Schülern und Studierenden an und lerne mit unserer StudySmarter App!