StudySmarter: Besser Lernen
4.5 • +22k Bewertungen
Mehr als 22 Millionen Downloads
Kostenlos
|
|
Melting Pot Salad Bowl

Sicher hast Du schon einmal davon gehört, dass die USA als "Land der unbegrenzten Möglichkeiten" mit dem American Dream viele Menschen zur Immigration gebracht hat. Dementsprechend findest Du in den USA verschiedenste Kulturen, die sich teils vermischt haben oder noch unterscheiden. 

Mockup Schule Mockup Schule

Entdecke über 50 Millionen kostenlose Lernmaterialien in unserer App.

Melting Pot Salad Bowl

Illustration

Lerne mit deinen Freunden und bleibe auf dem richtigen Kurs mit deinen persönlichen Lernstatistiken

Jetzt kostenlos anmelden

Nie wieder prokastinieren mit unseren Lernerinnerungen.

Jetzt kostenlos anmelden
Illustration

Sicher hast Du schon einmal davon gehört, dass die USA als "Land der unbegrenzten Möglichkeiten" mit dem American Dream viele Menschen zur Immigration gebracht hat. Dementsprechend findest Du in den USA verschiedenste Kulturen, die sich teils vermischt haben oder noch unterscheiden.

Um das Phänomen der Kulturvermischung zu beschreiben, haben sich zwei wissenschaftliche Theorien gebildet:

  • USA as a Melting Pot
  • das Salad Bowl Concept

Beide Theorien nehmen unterschiedliche Bedeutungen in den USA an und können mit Pro- und Contra-Argumenten verglichen werden. Aber was versteht man eigentlich unter der Definition des Melting Pots und der Salad Bowl im Detail?

Melting Pot & Salad Bowl – Definition und Theorie

Beim Melting Pot und der Salad Bowl handelt es sich in erster Linie um zwei Definitionen der US-Amerikanischen Kultur. Die beiden Konzepte haben viele Gemeinsamkeiten, unterscheiden sich jedoch auch grundlegend.

Melting Pot Theory

Die Melting Pot Theory besagt, dass die USA einen sogenannten Schmelztiegel darstellt. Das heißt, Menschen, die in ein Land einwandern, integrieren sich so sehr in die dortige Kultur, dass sich die beiden Kulturen vermischen und sich eine neue Kultur bildet. Wie in einem Schmelztiegel verschmelzen die Kulturen sozusagen.

USA as a Melting Pot – bildliche Darstellung

In der folgenden Darstellung kannst Du den Melting Pot erkennen. Der blaue Topf stellt den Schmelztiegel, den Melting Pot selbst, dar. Die Begriffe Chinese, Irish, Italian, Mexican und Russian stehen hier sinnbildlich für die Nationen, die in den Melting Pot einfließen. Zusammen schmelzen sie alle zu einer einheitlichen Masse zusammen, die in dieser Abbildung die USA darstellt:

Melting Pot Darstellung der Melting Pot StudySmarterAbb. 1 - Darstellung der USA als Melting Pot

Salad Bowl – Concept

Das Salad Bowl Concept (auf Deutsch "das Konzept der Salatschüssel") stellt das Gegenteil zum Melting Pot dar, wie Du an dieser Definition erkennen kannst:

Im Melting Pot verschmelzen alle Kulturen oder Nationen zu einer großen homogenen Masse. Bei der Salad Bowl hingegen geht es darum, dass alle Nationen und Kulturen zwar miteinander vermischt werden, sie aber noch deutlich zu erkennen und voneinander zu unterscheiden sind. Die Salad Bowl stellt somit ebenfalls ein Selbstbild bzw. eine Kultur dar, mit der sich die Bewohner*innen der USA identifizieren.

Salad Bowl Theory – bildliche Darstellung

Im Vergleich zu der obigen Abbildung vom Melting Pot werden die Nationen, wie Chinese, Irish, Italian, Mexican, Russian nicht zu einer Masse verschmolzen. Sie sind aufgrund ihrer farblichen Unterscheidung immer noch getrennt voneinander.

Salad Bowl Darstellung der Salad Bowl StudySmarterAbb. 2 - Die USA als Salad Bowl

Alle Zutaten eines Salates (also alle US-Bewohner*innen) befinden sich somit gemeinsam in einer großen Salatschüssel (die USA). Die einzelnen Zutaten in der Salatschüssel sind jedoch noch deutlich zu erkennen und voneinander zu unterscheiden, was die einzelnen Kulturen und Nationalitäten in den USA darstellt.

USA as a Melting Pot vs Salad Bowl – Immigration

Mit dem Blick auf die Immigration kann die USA sowohl als Melting Pot, als auch als Salad Bowl identifiziert werden. Die Theorie des Melting Pot ist in den USA insbesondere auf die Besiedlungsgeschichte Nordamerikas zurückzuführen:

Bereits seit dem 17. Jahrhundert begannen hauptsächlich Menschen aus Europa nach Nordamerika auszuwandern. Im Laufe der Jahrhunderte strömten immer mehr Menschen verschiedener Abstammung oder Glaubensrichtung in die USA und ließen sich dort nieder. Dabei bewahrten sie sich ihre

  • Kultur,
  • Religion und
  • Traditionen.

So beeinflussten sie die Kultur und Lebensweise der bereits dort ansässigen Menschen.

Im Laufe der Zeit sind immer mehr Menschen in die USA gezogen. Mehr dazu erfährst Du in der Erklärung "European Immigration USA".

Neue Einwanderer*innen standen in regem Kontakt mit den bereits ansässigen Einwanderer*innen der USA. Sie integrierten sich und gleichzeitig kam es zu einem Austausch zwischen den verschiedenen Kulturen.

In der Erklärung "Bevölkerung USA" erfährst Du noch mehr darüber, wie die US-amerikanische Bevölkerung eigentlich zusammengesetzt ist.

Der Melting Pot beschrieb also die Kultur der USA bis ungefähr zum Ende des 20. Jahrhunderts: Alle Kulturen und Traditionen der Einwanderer*innen der USA verschmolzen wie in einem Schmelztiegel mit der US-amerikanischen Kultur zu einer neuen homogenen Masse. Das heißt,

  • unterschiedliche Identitäten,
  • Nationalitäten,
  • Religionen und
  • Traditionen

waren nicht mehr deutlich voneinander zu trennen, sondern miteinander vereint.

Homogen bedeutet so etwas wie einheitlich, bzw. aus Gleichem zusammengesetzt. In einer homogenen Gruppe oder Masse unterscheiden sich die einzelnen Bestandteile nicht voneinander, sondern weisen ähnliche Merkmale auf. Das Gegenteil von homogen ist heterogen. Beide Begriffe kommen eigentlich aus der Chemie.

Wenn Dich die verschiedenen Religionen in den USA interessieren, dann schau Dir doch einfach mal die Erklärung "Religion USA" an.

Die Theorie der Salad Bowl zwar theoretisch neuer, machte sich aber auch schon zu den Beginnen der USA bemerkbar. Bei der gewünschten homogenen Masse stellte sich bald heraus, dass vor allem europäische Kulturen sich vermischten, andere blieben jedoch eher außen vor, wie

  • asiatische Kulturen
  • afrikanische Kulturen
  • Kultur der Native Americans

Native Americans sind die Einheimischen in den USA und Kanada, die seit Jahrhunderten dort wohnen. Mehr zu ihrer Geschichte kannst Du in der Erklärung "Amerikanische Ureinwohner" lernen.

Diese Kulturen wurden fanden sich oft in eigenen isolierten Siedlungen wieder, in denen ausschließlich die eigene Kultur ausgelebt wurde.

Zu diesen Siedlungen gehört bspw. Chinatown in New York: Dort haben sich ausschließlich Chines*innen niedergelassen und z. B. chinesische Läden oder Restaurants eröffnet. Viele Chines*innen wohnen fast ihr ganzes Leben lang nur in Chinatown und durch die fehlende Integration der Einwanderer*innen spricht vor allem die ältere Generation dort immer noch kein Englisch.

Die Gründe der Isolation waren unterschiedlich:

  • keine Akzeptanz für ihre Kultur auf Seiten der europäischen Bewohner*innen
  • Sprachbarrieren
  • Praktizierung der eigenen Kultur war wichtiger

New York ist ein Bundesstaat in den USA. Die Erklärung "New York" versorgt Dich mit allen Informationen, die Du zu diesem Thema brauchst!

Eine Zeit lang versuchten europäische Immigrant*innen die Kultur der Native Americans ebenfalls in den Melting Pot zu integrieren, allerdings wurden dazu Mittel genutzt wie:

  • Verbot der einheimischen Sprache
  • Gewalt
  • Zwangsassimilation an speziellen Schulen

Der Melting Pot war also eine Theorie, in dem der Großteil der Schmelzmaterialien europäisch war.

Melting Pot, Salad Bowl & American Dream

Der Mythos des American Dream ist Dir wahrscheinlich schon bekannt, aber was genau hat er mit dem Melting Pot in den USA zu tun? Dafür ist es wichtig zu verstehen, was der American Dream eigentlich ist.

Als American Dream ("amerikanischen Traum") wird eine Wunschvorstellung in den USA bezeichnet. Diese Vorstellung besagt, dass jede Person in den USA durch genügend harte Arbeit, Entschlossenheit und Fleiß reich oder berühmt werden kann. Die USA werden in dem Kontext mit dem American Dream auch als das "Land der unbegrenzten Möglichkeiten" bezeichnet, da jede Person durch eine gebotene Chancengleichheit und Freiheit sozial und finanziell aufsteigen könne.

Auf der ganzen Welt hatten die Menschen von dem American Dream und dem Land der unbegrenzten Möglichkeiten gehört und hofften auf ein besseres Leben in den USA. Im 18. Jahrhundert standen die meisten europäischen Länder noch unter einer monarchischen Herrschaft und wurden durch einen König oder eine Königin regiert.

Die USA hingegen hatte sich für eine Demokratie entschieden, in der dem Volk die persönliche Freiheit zugesprochen wird, wie die Religionsfreiheit. Die Rechte der US-Bürger*innen wurden in der Declaration of Independence festgehalten.

Die US-amerikanische Unabhängigkeitserklärung ist ein wichtiges Dokument in der Geschichte der USA. Mehr dazu erfährst Du in der Erklärung "Independence Declaration".

Diese versprochene Freiheit in den USA machte das Land für viele Einwanderer*innen attraktiv. Hier konnten sie einen Neuanfang in einem Land wagen, in dem sie keiner kannte und sie auch nicht aufgrund ihrer Herkunft oder ihres Glaubens diskriminiert wurden. Die Immigrant*innen stammten vor allem im 19. und 20. Jahrhundert aus

  • England,
  • Irland,
  • Deutschland,
  • Frankreich und
  • Italien.

Was genau es mit dem American Dream auf sich hat und ob er überhaupt realistisch ist, erfährst Du in der Erklärung "American Dream". Falls Du wissen möchtest, wieso im 19. Jahrhundert besonders viele Menschen aus Irland in die USA ausgewandert sind, kannst Du Dir auch die Erklärung "Hungersnot Irland" ansehen.

USA – Melting Pot oder Salad Bowl

Du siehst, dass beide Konzepte schon früh in der US-Amerikanischen Geschichte eine Rolle gespielt haben, doch wie sieht es heute aus: Ist die USA ein Melting Pot oder eine Salad Bowl?

Lange Zeit stellte der Melting Pot das Selbstbild der Amerikaner*innen dar, das sie mit dem American Dream verbinden. Und auch in einigen Schulbüchern ist im Zusammenhang mit dem American Dream immer noch die Rede vom Schmelztiegel.

Genau betrachtet ist es aber die Salad Bowl, die das darstellt, was der American Dream aussagt: nämlich, dass in Amerika alle Menschen ihre Ziele erreichen können, unabhängig von ihrer Herkunft, Nationalität oder Kultur. Alle US-Bürger*innen können ihre

  • Traditionen,
  • Werte und
  • Kulturen also dennoch frei ausleben.

Das ist durch das Zusammenschmelzen beim Melting Pot nicht der Fall. Letzten Endes stellt die Salad Bowl somit dar, was die USA heutzutage abbildet: Eine bunte Mischung verschiedener Kulturen, Menschen, Religion und Nationen.

Im Film "Gran Torino" wird ebenfalls die vielfältige Bevölkerung der USA thematisiert. Mehr zu dem Film erfährst Du in der gleichnamigen Erklärung.

Melting Pot & Salad Bowl – Bedeutung für die Kultur

Besonders für den Umgang mit verschiedenen Kulturen ist sowohl die Theorie des Melting Pots als auch die der Salad Bowl von Bedeutung. Unter dem Mantel der Gleichberechtigung nach dem Melting Pot Concept werden Kulturen, die nicht vollständig "verschmolzen" sind, diskriminiert werden, wie in diesem Beispiel:

Muslimische Frauen werden mit Kopftuch eher nicht für einen Job angenommen, weil sie eben eine Kopfbedeckung tragen.

Wie die USA versuchen, gegen die Diskriminierung in ihrem Land vorzugehen, erfährst Du in der Erklärung "Affirmative Action".

Da sie anders aussehen, wurden Afroamerikaner*innen in der Vergangenheit besonders aus der Melting Pot Idee ausgeschlossen. Bis in die 60er-Jahre gab es sogar eine gesetzlich festgelegte "Rassentrennung". Zu dieser gehörte die Trennung von Schwarzen und Weißen in

  • Restaurants,
  • Schulen und
  • anderen öffentlichen Einrichtungen.

Statt die Zutaten einzeln in der Salad Bowl zu akzeptierten, wurden die Zutaten also quasi aussortiert, um die Idee der homogenen Masse zu beschützen.

Afroamerikaner*innen wollten diesen Rassismus nicht mehr akzeptieren, weshalb sie eine Bürgerrechtsbewegung starteten. Mehr dazu erfährst Du in der Erklärung "The Civil Rights Movement".

Dass Kulturen verschmolzen, kann jedoch zum Beispiel an den Feiertagen in den USA beobachtet werden. Einige dieser Feiertage wurden von Immigrantinnen und Immigranten in die USA mitgebracht und von anderen Bürger*innen aufgenommen.

Dazu gehört der Saint Patrick's Day aus Irland. Dadurch, dass so viele Iren und Irinnen damals in die USA eingewandert sind, hat sich der Feiertag auch dort etabliert und wird mittlerweile von zahlreichen Einwohner*innen der USA gefeiert. Mittlerweile wird sogar das Oktoberfest nach dem Münchner-Vorbild in den USA gefeiert. Dieses findet vor allem in Städten statt, in denen sich viele Deutsche niederließen, wie z. B. Chicago oder San Francisco.

In der Erklärung "St. Patrick's Day" erfährst Du mehr zum irischen Feiertag.

Melting Pot, Salad Bowl – Pro & Contra

Sowohl der Melting Pot als auch die Salad Bowl bringen Vor- und Nachteile mit sich. Hier erhältst Du weitere Pro- und Contra-Argumente, die Du im Englischunterricht zum Diskutieren verwenden kannst.

Pro Melting PotPro Salad Bowl
US-Bürger*innen sehen sich als Einheit durch die gemeinsame Kultur.alle behalten ihre Individualität: Kultur, Sprache, Traditionen, etc.
Entstehen einer neuen Kulturkein Druck für Menschen sich einer anderen Kultur anzupassen
keine Diskriminierung, da alle sozusagen "gleich" wären"Viele Menschen fühlen sich nicht diskriminiert, da ihre Kultur oder Herkunft akzeptiert wird.

Die Konzepte Melting Pot und Salad Bowl kannst Du jedoch auch mit ihren Contra-Argumenten gegenüberstellen:

Contra Melting PotContra Salad Bowl
ursprüngliche Kulturen können verloren gehenBevölkerung sieht sich nicht als Einheit: kein Zusammenhalt
Verlust eigener Identität und Herkunftmehr Auseinandersetzungen durch das Aufeinandertreffen verschiedener Kulturen und Ideale
Mensch als Teil einer großen Masse, ohne Individualitätkeine Verbundenheit zu einem Land

In den USA ist das Phänomen des language mixing durch die zahlreichen Einwanderer*innen weit verbreitet. Das Phänomen tritt vor allem bei Immigrant*innen erster und zweiter Generation auf: Beim Gebrauch ihrer Muttersprache oder Englisch benutzen sie öfter Wörter aus der jeweils anderen Sprache und bauen diese unbewusst in ihre Sätze ein. Über die Jahre haben sich auch auf diesem Wege viele Wörter aus anderen Sprachen ins Englische eingeschlichen.

Durch den Einfluss deutscher Immigrant*innen spricht man im Englischen zum Beispiel ebenfalls vom kindergarten, wenn vom "Kindergarten" gesprochen wird. Das Phänomen des language mixing tritt weltweit auf und kann auch sogenannte Pidgin Sprachen erzeugen. Mehr zu Pidgin Sprachen kannst Du in der Erklärung "Pidgin English" lernen.

Die Konzepte des Melting Pot und der Salad Bowl ähneln sich in vielen Aspekten. Trotz allem weisen sie deutliche Unterschiede auf, wie z. B. dass bei der Salad Bowl die Bevölkerung keine Einheit bildet.

Heutzutage spricht man in diesem Zusammenhang auch von ethnischer Diversität. Wenn Du mehr zu dem Thema wissen möchtest, sieh Dir die Erklärung "Ethnic Diversity" an.

Melting Pot Salad Bowl - Das Wichtigste

  • Melting Pot & Salad Bowl – Definition: zwei gegensätzliche Selbstbilder der Bevölkerung Amerikas
    • Melting Pot Theory: Alle Nationen, Traditionen und Kulturen der verschiedenen Bevölkerungsgruppen Amerikas verschmelzen miteinander zu einer neuen Masse.
    • Salad Bowl Concept: Alle Nationen und Kulturen sind miteinander vermischt, aber dennoch deutlich zu erkennen und voneinander zu unterscheiden.
  • USA as a Melting Pot vs. Salad Bowl – Immigration:
    • Beide Konzepte entstanden durch Immigration in die USA.
    • Melting Pot v. a. für die europäischen Immigrant*innen als Ideal
    • Salad Bowl zeigte sich v. a. bei asiatischen, afrikanischen und Native American Kulturen, die isoliert von der Gemeinschaft der europäischen Siedler*innen lebten.
  • Melting Pot, Salad Bowl & American Dream:
    • Oft wird der American Dream mit dem Melting Pot in Verbindung gebracht: Alle sind gleich und können daher den Dream erreichen.
    • Die Salad Bowl zeigt das Ideal des American Dream realistischer: Es gibt verschiedene Kulturen, diese haben aber keine Auswirkung auf das Erreichen oder Nichterreichen des American Dream.
  • Melting Pot & Salad Bowl – Bedeutung für die Kultur:
    • Idee des Melting Pots kann Zwangsassimilation, egal durch welche Mittel, rechtfertigen
    • Salad Bowl gibt ein diverseres Bild und ist realistischer: trotz der Idee der Gleichberechtigung gibt es Diskriminierung verschiedener Gruppen, wie African-Americans
    • Feiertage als Beispiel für positive Verschmelzung von Kulturen
  • Melting Pot, Salad Bowl – Pro & Contra:
    • Melting Pot Pro z. B.: US-Bürger*innen sehen sich als eine Einheit
    • Salad Bowl Pro, u. a.: kein Druck der Anpassung
    • Melting Pot Contra, z. B.: ursprüngliche Kulturen können verloren gehen
    • Salad Bowl Contra, u. a.: kein Zusammenhalt als ganze Gesellschaft

Häufig gestellte Fragen zum Thema Melting Pot Salad Bowl

Der Melting Pot  in den USA bedeutet, dass alle Nationen, Traditionen und Kulturen der Bevölkerung Amerikas miteinander zu einer homogenen Masse verschmelzen. Es handelt sich also um ein Selbstbild der US-amerikanischen Bevölkerung.

Die Salad Bowl  in den USA bedeutet, dass alle Nationen, Kulturen und Traditionen miteinander vermischt, aber dennoch getrennt voneinander leben. Es steht im Gegensatz zur Melting Pot Theorie.

Der Unterschied zwischen dem Melting Pot und der Salad Bowl ist, dass Ersteres eine Theorie beschreibt, in der alle Kulturen der Bevölkerung in einen Schmelztiegel fließen und sich daraufhin eine neue Kultur bildet. Bei der Salad Bowl bleiben alle verschiedenen Kulturen erhalten und es findet kein starker Austausch mit anderen Kulturen statt.

Die Vereinigten Staaten sind heute eher als eine Salad Bowl zu verstehen. 

Der Vorteil eines Melting Pot ist, dass alle Menschen vereint sind und eine Einheit bilden. Doch dadurch verlieren sie ihre Individualität und eigenen Merkmale. Der Vorteil eines Salad Bowl Selbstbildes ist, dass alle Menschen zwar vereint sind, aber ihre individuellen Merkmale noch deutlich sichtbar sind. Der Nachteil daran ist, dass sich die Menschen nicht als große Einheit sehen.

Die Melting Pot Theorie ist ein Selbstbild der amerikanischen Bevölkerung. Im Sinne dieses Melting Pot werden alle Nationen, Traditionen und Kulturen der Bevölkerung Amerikas miteinander zu einer homogenen Masse verschmolzen. Ihre jeweiligen Identitäten, Nationalitäten, Kulturen und Traditionen sind also nicht mehr deutlich voneinander zu trennen.

Teste dein Wissen mit Multiple-Choice-Karteikarten

Das Bild der Salad Bowl hängt eng mit den Vorstellungen des American Dream zusammen. 

Welcher Theorie trifft heutzutage eher auf die US-amerikanische Bevölkerung zu?

Gibt es einen Zusammenhang zwischen dem American Dream und dem Melting Pot oder der Salad Bowl?

Weiter

Schließ dich über 22 Millionen Schülern und Studierenden an und lerne mit unserer StudySmarter App!

Die erste Lern-App, die wirklich alles bietet, was du brauchst, um deine Prüfungen an einem Ort zu meistern.

  • Karteikarten & Quizze
  • KI-Lernassistent
  • Lernplaner
  • Probeklausuren
  • Intelligente Notizen
Schließ dich über 22 Millionen Schülern und Studierenden an und lerne mit unserer StudySmarter App! Schließ dich über 22 Millionen Schülern und Studierenden an und lerne mit unserer StudySmarter App!

Melde dich an für Notizen & Bearbeitung. 100% for free.

Fang an mit StudySmarter zu lernen, die einzige Lernapp, die du brauchst.

Jetzt kostenlos anmelden
Illustration

Entdecke Lernmaterial in der StudySmarter-App