Select your language

Suggested languages for you:
Log In Anmelden
StudySmarter - Die all-in-one Lernapp.
4.8 • +11k Ratings
Mehr als 5 Millionen Downloads
Free
|
|

Die All-in-one Lernapp:

  • Karteikarten
  • NotizenNotes
  • ErklärungenExplanations
  • Lernpläne
  • Übungen
App nutzen

Irische Musik

Save Speichern
Print Drucken
Edit Bearbeiten
Melde dich an und nutze alle Funktionen. Jetzt anmelden
Irische Musik

Musizieren und tanzen sind zwei der beliebtesten Aktivitäten in Irland. Stepptanz oder Formationstanz – solang die Musik laut und melodisch ist, wird das Tanzbein in Pubs oder auf Festen geschwungen. Mache dir im Folgenden ein genaueres Bild zu der Geschichte der irischen Musik, den Instrumenten, die häufig in irischer Musik verwendet werden, und den Sänger*innen und Bands, die aus Irland kommen!

Geschichte der Irischen Musik

Irische Musik wurde von keltischen Stämmen aus Mitteleuropa inspiriert. Zu Beginn wurde Musik in Irland als mündliche Tradition weitergegeben: Es gab keine Notenblätter. Stattdessen musste genau zugehört und die Musik verinnerlicht werden, sodass beim Erlernen eines Instrumentes, die Melodie durch Erfahrung ihren Weg zurück in die Ohren der Zuhörer*innen fand.

Seit Mitte des 18. Jahrhunderts begann man, Musik niederzuschreiben und es fanden sich "Musik-Sammler*innen", die das Land bereisten, um Lieder aufzuschreiben. Diese Sammlungen traditioneller Musik sind teilweise bis heute erhalten. Die weltweit größte Sammlung kann im Irish Traditional Music Archive in Dublin angesehen werden.

Während der Great Famine, der Hungersnot in Irland, wanderten viele Menschen aus Irland aus und emigrierten in die Vereinigten Staaten von Amerika. Ihre Musik brachten sie mit und der irische Einfluss ist bis heute zu spüren.

Klick dich durch unseren Beitrag Hungersnot Irland für Genaueres zur Great Famine!

Die Harfe ist seit dem 11. Jahrhundert ein wichtiges Symbol von und in Irland. Harfenspieler*innen waren damals von Häuptlingen (chieftains) und dem Adel angestellt. Chieftains waren die Anführer von Clans, die bis zum 17. Jahrhundert in Irland zu Hause waren. Mitglieder eines Clans waren meistens verwandt oder hatten fast identische Interessen.

Im 16. Jahrhundert beschloss Henry VIII, die Harfe als Symbol auf der irischen Währung zu nutzen. Die Harfe ist auch das Symbol des irischen Bieres Guinness – und das seit 1862.

Traditionelle Irische Musik

Traditionell irische Musik ist auch als Irish Trad oder Irish Folk bekannt. Noch heute wird traditionell irische Musik live aufgeführt und vielerorts gehört. Sie inspirierte auch Musiker*innen aus anderen Ländern dazu, Elemente, die für irische Musik speziell sind, zu übernehmen.

Instrumente der Irischen Musik

Besonders gut lässt sich traditionell irische Musik an den verwendeten Instrumenten erkennen:

  • fiddle (Geige)
  • Uellian pipes (irischer Dudelsack)
  • tin whistle (Blechflöte mit sechs Fingerlöchern): Zu ihrem Namen kam sie wegen des Materials des Flötenrohrs. Dieses besteht nämlich aus tin, also auf Deutsch "Blech".
  • flute (Flöte)
  • harp (Harfe)

Später kamen hinzu:

  • accordion (Akkordion)
  • concertina (Ziehharmonika)
  • bouzouki (Bouzouki): Die irische Bouzouki sieht aus wie eine langgezogene Gitarre und gehört zur Familie der Lauteninstrumente
  • banjo (Banjo)
  • mandolin (Mandoline): Die Mandoline ist ein Saiteninstrument, jedoch werden ihre Saiten gezupft. Auch sie gehört zur Familie der Lauteninstrumente.
  • guitar (Gitarre)
  • harmonica (Mundharmonika)
  • piano (Klavier)

Die Uilleann pipes

In Irland werden die Uilleann pipes, die auf Deutsch "Dudelsack" heißen, gespielt. Die Uilleann pipes sind eine besondere Art des Dudelsacks, die vorrangig in Irland zu Hause sind. Der Name Uilleann kommt von dem irisch-gälischen Wort uillinn, das Ellenbogen bedeutet und kommt durch das Spielen des Dudelsacks zustande: Dieser wird nämlich mit dem Ellenbogen gespielt. Das heißt, es wird nicht in den Sack geblasen – ein großer Unterschied zu anderen Dudelsäcken.

Beim Musizieren sitzt der Dudelsack-Spielende und bringt aus den Uilleann pipes vergleichsweise sanfte Töne hervor. In Irland wird dieser Dudelsack heute zu festlichen Anlässen und Feiern gespielt. Früher wurde er auch mit in den Krieg gebracht und dort zur Unterhaltung verwendet.

Auch in Schottland ist der Dudelsack bekannt und wird viel gespielt. Anders als in Irland, wird hier allerdings meist draußen und im Stehen gespielt, da der schottische Dudelsack sehr laut ist. Den irischen Dudelsack nennt man dort Union pipe.

Irische Bands und Sänger*innen

Viele bekannte Bands und Sänger*innen haben irische Wurzeln. Unter vielen modernen irischen Künstler*innen, die sich aktuell großem Erfolg erfreuen, stellen wir dir im Folgenden auch ein paar ältere Bands und Sänger*innen vor, von den du vielleicht auch schon gehört hast.

Irische Bands

  • The Script ("Hall of Fame"): dreiköpfige Band, die 2007 in der irischen Hauptstadt Dublin gegründet wurde.
  • Two Door Cinema Club ("What You Know"): dreiköpfige Band, die 2007 in Nordirland gegründet wurde.
  • Snow Patrol ("Chasing Cars"): irisch-schottische Band, die seit 1994 aktiv ist.
  • The Cranberries ("Zombie"): 1989 in der irischen Stadt Limerick gegründet; hat sich im Jahr 2019 nach dem Tod der Sängerin Dolores O'Riordan nach einem letzten Album getrennt.
  • U2 ("With Or Without You"): 1976 in Dublin gegründet; aktuell vier Mitglieder.

Irische Sänger*innen

Viele bekannte Sänger*innen und Komponist*innen kommen aus Irland. Dazu gehören:

  • Niall Horan: 1993 in Mullingar geboren und durch den britischen Talentwettbewerb The X Factor mit der Pop-Band One Direction bekannt geworden; heute Solo-Künstler.
  • Hozier ("Take Me to Church"): 1990 in Bray geboren.
  • Chris de Burgh ("Lady in Red"): 1948 in Argentinien geboren; lebt seit 1977 im irischen Enniskerry.
  • Sinéad O'Connor ("Nothing Compares 2 U"): 1966 in Glenageary geboren; brachte 1987 ihr erstes Album heraus, auf dem auch ihr bekanntester Hit "Nothing Compares 2 U" zu hören ist.
  • Enya ("Only Time"); 1961 in Gweedore geboren; brachte 1987 ihr Debutalbum "Enya" heraus und ist bis heute aktiv.

Enya fing 1980 in der Band ihrer Familie an, Klavier zu spielen und zu singen. Danach machte sie ihre eigene Musik – mit großem Erfolg. Sie ist Irlands bestverdienende Solo-Sängerin. Mehr als sie verdiente nur die Band U2. Heute wohnt Enya in einer Villa im irischen Killney die von 14.000 m2 Grünfläche umgeben ist.

Irische Folkmusik und Folklore

Folklore sind die mythischen Erzählungen, also Märchen, Legenden und Aberglaube einer bestimmten Bevölkerung. Irish Folk ist eine Musikrichtung, die auf Deutsch "irische Folkmusik" bedeutet.

Folklore und Irish Folk werden häufig synonym genutzt, obwohl sie etwas anderes bedeutet. Allerdings wird in der irischen Folkmusik oftmals von mythischen Erzählungen gesungen, sodass eine Verbindung zwischen Folklore und Folkmusik besteht. Seit dem 17. Jahrhundert wird Musik, die unter diesem Genre gefasst wird, nachgewiesen. Damals bestand die Musik vorrangig aus A-capella-Gesang, später kamen Instrumente hinzu. Heutzutage sind Bands, wie zum Beispiel The Dubliners, Planxty, The Chieftains oder Clannad für ihre irische Folkmusik bekannt.

Genaueres zur irischen Kultur und ihren Symbolen findest du im Beitrag Irland Kultur.

Musiker*innen des 20. Jahrhunderts, wie die britische Sängerin Kate Bush, die amerikanische Rockband The Hooters oder der nordirische Sänger Van Morrison ließen sich durch irischen Folk inspirieren. Sie vermischten Genres wie Pop-Rock und Rock'n'Roll mit Irish Folk und kreierten so einen eigenen, neuen Klang.

Heutzutage finden Musikfestivals in Irland statt, auf denen alle Musikgenres vertreten sind und gespielt werden. Zum 43. Mal fand 2021 das jährlich abgehaltenen Guinness Cork Jazz Festival statt, das Musikfans aus der ganzen Welt anzieht.

Irische Musik in Pubs

In irischen Kneipen, die meistens Pubs genannt werden, wird häufig Live-Musik gespielt. Die Leute besuchen einen Pub, um zu trinken, Freunde zu treffen und der Musik zu lauschen. Oftmals wird auch das Tanzbein geschwungen.

Wenn du mehr über die irischen Pubs wissen möchtest, klick dich doch einmal durch den Artikel Irland Kultur!

In den Pubs wird mit den oben beschriebenen Instrumenten live musiziert. Mit lauter Geige und starken Singstimmen kommt Stimmung auf.

Seit Mitte des 20. Jahrhunderts werden in Irland sogenannte Pub Sessions durchgeführt, bei denen live Musik gespielt wird. Es wird zwischen open sessions und closed sessions unterschieden. In den "offenen Sitzungen" kann jede Person, die möchte, Musik spielen. Bei "geschlossenen Sitzungen" spielt nur eine bestimmte, festgelegte Gruppe.

Irische Musik - Das Wichtigste auf einen Blick

  • In Irland ist irische Folkmusik seit mehreren Jahrhunderten bekannt und beliebt. Sie beinhaltet häufig Instrumente wie den Dudelsack, die Harfe, die Blechflöte oder die Geige.
  • Irische Musik entwickelte sich vom A-capella-Gesang, zu einer Verbindung von Instrumenten und Gesang, bis hin zu sogenannten Pub Sessions, in denen in einem Pub gemeinsam Musik gespielt wird.
  • Irish Folk ist die traditionell irische Musik, die in Deutschland irische Folkmusik genannt wird.
  • Berühmte Musiker*innen wie Kate Bush oder Van Morrison ließen sich durch Irish Folk inspirieren.
  • Bekannte Musiker*innen aus Irland sind Niall Horan, U2, Enya, Hozier, Sinéad O'Connor, Chris de Burgh und viele mehr.
  • Als Folge der Great Famine wanderten Musikanten irischer Abstammung aus und brachten irische Musik auch in andere Teile der Welt.

Häufig gestellte Fragen zum Thema Irische Musik

In Irland ist neben den globalen Charts, also generell populären Liedern, Live-Musik in Pubs beliebt.

Für irische Musik sind Instrumente wie Harfe, Blechflöte und Dudelsack typisch.

Für irische Musik sind Bands und Sänger*innen wie U2, Hozier, Niall Horan, The Cranberries und Chris de Burg bekannt. 

Finales Irische Musik Quiz

Frage

Nenne einige irische Musiker*innen.

Antwort anzeigen

Antwort

  • Enya
  • The Cranberries
  • Niall Horan
  • U2
  • Sinéad O'Connor
  • etc.
Frage anzeigen

Frage

Wie nennt man traditionell irische Musik meistens?

Antwort anzeigen

Antwort

Irish Folk

Frage anzeigen

Frage

Welches Instrument kommt in Irish Folk nicht häufig vor?

Antwort anzeigen

Antwort

Kalimba

Frage anzeigen

Frage

Was bezeichnet der Ausdruck Pub Session?

Antwort anzeigen

Antwort

Ein Zusammenspiel verschiedener Musiker*innen in einem Pub. Es gibt open sessions und closed sessions.

Frage anzeigen

Frage

Was war ein wichtiger Faktor für die Verbreitung irischer Musik?

Antwort anzeigen

Antwort

Die Hungersnot, Great Famine in Irland, die dazu führte, dass viele Iren auswanderten und ihr Wissen über Musik mit sich nahmen.

Frage anzeigen

Frage

Welche Interpreten ließen sich durch irische Musik inspirieren?

Antwort anzeigen

Antwort

Zum Beispiel Kate Bush, The Hooters und Van Morrison.

Frage anzeigen

Frage

Wie wurde irische Musik zu Beginn weitergegeben?

Antwort anzeigen

Antwort

Durch Zuhören und Nachahmen — niedergeschrieben wurde Musik erst später.

Frage anzeigen

Frage

Durch wen wurde Irish Folk inspiriert?

Antwort anzeigen

Antwort

Durch die Kelten.

Frage anzeigen

Frage

Übersetze: Geige

Antwort anzeigen

Antwort

fiddle

Frage anzeigen

Frage

Aus welchem Material besteht die Flöte, die tin whistle heißt, meistens?

Antwort anzeigen

Antwort

Blech

Frage anzeigen

Frage

Welches Land ist ebenfalls für dudelsacklastige Musik bekannt? 

Antwort anzeigen

Antwort

Schottland

Frage anzeigen

Frage

Von wem wurden Harfenspieler*innen häufig angestellt?

Antwort anzeigen

Antwort

chieftains ("Häuptlingen") und dem Adel

Frage anzeigen

Frage

Wie heißt die irische Band, deren Name "Häuptlinge" bedeutet?

Antwort anzeigen

Antwort

Chieftains

Frage anzeigen
60%

der Nutzer schaffen das Irische Musik Quiz nicht! Kannst du es schaffen?

Quiz starten

Finde passende Lernmaterialien für deine Fächer

Alles was du für deinen Lernerfolg brauchst - in einer App!

Lernplan

Sei rechtzeitig vorbereitet für deine Prüfungen.

Quizzes

Teste dein Wissen mit spielerischen Quizzes.

Karteikarten

Erstelle und finde Karteikarten in Rekordzeit.

Notizen

Erstelle die schönsten Notizen schneller als je zuvor.

Lern-Sets

Hab all deine Lermaterialien an einem Ort.

Dokumente

Lade unzählige Dokumente hoch und habe sie immer dabei.

Lern Statistiken

Kenne deine Schwächen und Stärken.

Wöchentliche

Ziele Setze dir individuelle Ziele und sammle Punkte.

Smart Reminders

Nie wieder prokrastinieren mit unseren Lernerinnerungen.

Trophäen

Sammle Punkte und erreiche neue Levels beim Lernen.

Magic Marker

Lass dir Karteikarten automatisch erstellen.

Smartes Formatieren

Erstelle die schönsten Lernmaterialien mit unseren Vorlagen.

Melde dich an für Notizen & Bearbeitung. 100% for free.