Edward Snowden

Die Begriffe "Whistleblower" und "NSA-Affäre" wurden immer wieder in den Nachrichten erwähnt, aber weißt Du, was sie bedeuten und was Edward Snowden damit zu tun hat? Welche Enthüllungen hat Edward Snowden zu verantworten und wie lebt Edward Snowden heute?

Edward Snowden Edward Snowden

Erstelle Lernmaterialien über Edward Snowden mit unserer kostenlosen Lern-App!

  • Sofortiger Zugriff auf Millionen von Lernmaterialien
  • Karteikarten, Notizen, Übungsprüfungen und mehr
  • Alles, was du brauchst, um bei deinen Prüfungen zu glänzen
Kostenlos anmelden
Inhaltsverzeichnis
Inhaltsangabe

    In den USA gibt es insgesamt 24 Geheimdienste. Zu den bekanntesten zählen die CIA, das FBI und die NSA. Die CIA (Central Intelligence Agency) ist für die Spionage von Bürger*innen anderer Länder zuständig. Sie arbeitet eng mit dem FBI (Federal Bureau of Investigation) und der NSA zusammen. Die NSA ist der größte Auslandsgeheimdienst der USA. Edward Snowden war ein ehemaliger CIA-Mitarbeiter und aus diesem Grund hatte er Informationen darüber, was die Geheimdienste insgeheim machten.

    Edward Snowden – Zusammenfassung

    Sieh Dir die folgenden Stichpunkte für eine erste Zusammenfassung zu Edward Snowden und seinen Enthüllungen an:

    • Edward Snowden ist ein ehemaliger US-amerikanischer Geheimdienstmitarbeiter
    • Er arbeitete für die National Security Agency (NSA) und die Central Intelligence Agency (CIA).
    • Im Juni 2013 enthüllte er geheime Dokumente.
    • Diese Dokumente belegten, dass die NSA massenhaft Daten von US-Bürgern sammelte.
    • Die Enthüllungen lösten eine Debatte über Datenschutz und Überwachung aus.
    • Snowden floh aus den USA und wurde im August 2013 in Russland politisches Asyl gewährt.
    • Er wurde in den USA wegen Verrats und Diebstahls von Regierungseigentum angeklagt.
    • Snowden kann nicht in die USA zurückkehren, ohne verhaftet zu werden.

    Edward Snowden wurde 2013 urplötzlich international bekannt, nachdem er zahlreiche Dateien und Dokumente der NSA an die Presse übergeben hatte. Weil diese ganzen Informationen eigentlich geheim waren und die Weltbevölkerung so erfuhr, dass sie jahrelang illegal von der US-Regierung überwacht wurde, löste er als sogenannter Whistleblower einen öffentlichen Skandal aus – die NSA-Affäre.

    Als Whistleblower, auch Hinweisgeber genannt, bezeichnet man Leute, die mit vertraulichen Informationen und Daten an die Öffentlichkeit gehen.

    Die NSA hatte über Jahre hinweg eine immense Anzahl an Telefonaten abgehört, aufgezeichnet und Internetdaten verfolgt – ohne Erlaubnis. Auch weitere Geheimdienste der USA, wie die CIA oder das FBI, halfen der NSA dabei, Bürger*innen zu überwachen, Daten über sie zu sammeln und zu speichern. Es herrschte vor allem in den USA Empörung, als das an die Öffentlichkeit kam, da die Bürger*innen sich in ihrer Privatsphäre eingeschränkt fühlten.

    NSA steht für National Security Agency.

    Edward Snowden Steckbrief

    Jetzt weißt Du, dass Edward Snowden die NSA-Affäre auslöste bzw. aufdeckte. Doch wie sieht der Lebenslauf von Edward Snowden aus?

    Der folgende Steckbrief stellt Dir die Biografie von Edward Snowden kurz vor:

    Edward Snowden Steckbrief
    Geburt
    • 21. Juni 1983
    • in Elizabeth City im US-Staat North Carolina
    Familie
    • Vater: ehemaliger Beamter bei der US-Küstenwache
    • Mutter: Angestellte im Bundesbezirksgericht Maryland, USA
    • hat eine Schwester
    • Ehefrau seit 2017: Lindsay Mills
    • seit 2020 Vater eines Sohnes
    Beruf
    • ehemaliger CIA-Mitarbeiter

    Edward Snowden erhielt für seine Enthüllungen über die NSA 13 Preise und Auszeichnungen, z. B. der internationale Whistleblower Preis oder Sam Adams Award.

    Edward Snowden Ausbildung und Karriere

    Edward Snowden hat sich in seinem Leben mehrmals beruflich umorientiert. Mehr über die Ausbildung von Ed Snowden und seine Karriere siehst Du hier:

    • ging bis zur 10. Klasse in eine Highschool in Maryland, aber erlangte nie einen Schulabschluss.
    • meldete sich 2003 zur U.S. Army und wollte im Irak-Krieg kämpfen.
    • konnte sein Training zum Soldaten nicht beenden, da er sich bei einem Unfall beide Beine brach.
    • nahm danach ein Informatikstudium auf, brach es aber wieder nach einem Jahr ab.
    • arbeitete ab 2004 als Wachmann bei einer Einrichtung der NSA.
    • arbeitete ab 2005 bei der CIA im Bereich der Informationssicherheit:
    • Dort kümmerte er sich vor allem um den Schutz und die Speicherung aller gesammelten Daten und Informationen.
    • Zweifelte schon damals an der Rechtmäßigkeit der gesammelten Daten.
    • arbeitete ab 2009 bei der Beratungsfirma Booz Allen Hamilton, zu deren Kunden unter anderem die NSA gehörte.
    • Durch seine Anstellung bei Booz Allen Hamilton arbeitete Snowden bei einer NSA-Einrichtung in Hawaii als Systemadministrator.
    • Dabei kümmerte er sich um verschiedene Computersysteme und hatte auch Zugriff auf sensible Daten der NSA.
    • Diese sensiblen Daten und Unterlagen sind jene, die Snowden dann 2013, anfänglich anonym, der Presse übermittelte.
    • Nachdem bekannt wurde, dass er der Whistleblower war, kündigte ihm die Firma Booz Allen Hamilton.

    Booz Allen Hamilton ist eine in Chicago ansässige Firma, die sich auf Technologieberatung spezialisiert hat. Dabei berät die Firma ihre Kund*innen z. B. bei der Auswahl verschiedener Softwares oder anderer Angelegenheiten im Bereich IT. Zu Booz Allen Hamiltons Kundschaft gehört vor allem die US-Regierung.

    Edwards Snowden Enthüllungen: die NSA-Affäre

    Edward Snowdens Enthüllungen und die NSA-Affäre kamen zustande, weil er während seiner Tätigkeit bei Booz Allen Hamilton Zugriff auf zahlreiche geheime Informationen und gespeicherte Daten hatte.

    Außerdem hatte er Einblick in die Programme, die zur Überwachung der Bürger*innen auf der ganzen Welt genutzt wurden. Es wurden von der NSA unter anderem E-Mails mitgelesen oder auch Telefonate abgehört.

    Snowden soll im Jahre 2013 schon bis zu 1,7 Millionen sensible Dateien der NSA auf Speicherkarten kopiert haben, um diese der Presse zu übermitteln, da er nicht mit der Massenüberwachung der Menschen durch die US-Regierung einverstanden war.

    Massenüberwachung bezeichnet man das Überwachen einer großen Anzahl von Menschen oder auch bestimmten Personengruppen. Dazu werden bestimmte Programme benutzt, die die Daten von allen Individuen sammeln und verarbeiten können.

    Wenn du mehr über die Massenüberwachung und ihren Ablauf erfahren möchtest, lies dir doch auch die Erklärung "Mass Surveillance" durch.

    Im Mai 2013 ließ Snowden sich krankschreiben, aber eigentlich war das nur ein Vorwand, um nach Hongkong fliegen zu können.

    • Von dort verschickte er seine kopierten Dateien anonym an die Presse.
    • Er wollte die illegalen Tätigkeiten der Geheimdienste, wie eben die Überwachung, nicht in den USA aufdecken.
      • Die USA hätten seine Identität wahrscheinlich sofort herausgefunden.
    • Doch Snowden entschloss sich dann selbst, seine Identität enthüllen.
      • Er merkte, dass es nichts bringen würde, sich zu verstecken.
      • Snowden wollte verhindern, dass die USA ihn festnehmen und seine Identität vertuschen könnten.

    Edward Snowdens Motivation für die Enthüllungen

    Edward Snowdens Motivation hinter den Enthüllungen war sein Gewissen. Das konnte er nie so ganz mit seiner Arbeit vereinbaren: Er vermutete schon bei seiner damaligen Anstellung bei der CIA (2005 bis 2009), dass alle Informationen und Daten der US-Regierung, auf die er Zugriff hatte, unrechtmäßig gesammelt worden waren.

    Er hätte die illegalen Tätigkeiten der USA schon früher publik machen können, aber er hatte mit der Wahl des Präsidenten Barack Obamas gehofft, dass dieser eventuell eine neue Geheimdienstpolitik einführen würde.

    Barack Obama war der 44. Präsident der USA. Falls Du mehr über den ehemaligen Präsidenten erfahren möchtest, lies Dir die Erklärung "Barack Obama" durch.

    Snowdens Hoffnungen wurden aber schnell enttäuscht, da er merkte, dass Barack Obama nichts an der bestehenden Geheimdienstpolitik ändern wollte bzw. konnte. Aus diesem Grund entschied sich Edward Snowden dafür, selbst etwas gegen die US-Regierung zu unternehmen. Ihm war bewusst, dass er seine Familie in den USA vielleicht nie wiedersehen würde oder dass er das Opfer eines Attentats werden könnte.

    Er konnte allerdings eher mit diesen Gedanken leben, als dass die Privatsphäre und Freiheit von Milliarden von Menschen durch die US-Regierung und ihre illegale Überwachung missachtet würde. Für Snowden war diese Spionage der Bürger*innen moralisch nicht vertretbar und einem totalitären Staat gleich.

    Als totalitären Staat bezeichnet man Staaten, in denen die Bevölkerung keine Kontrolle mehr über das eigene Leben hat, da der Staat alles überwacht und bestimmt. Ein Werkzeug eines totalitären Staates ist zum Beispiel die komplette Überwachung der Bürger*innen durch Kameras. Die Regierung eines totalitären Staats weiß immer, wo sich ihre Bürger*innen aufhalten und was sie gerade machen.

    Edward Snowdens Strafanzeige

    Aufgrund von Snowdens Enthüllungen im Rahmen der NSA-Affäre erstattete das FBI am 14. Juni 2013 gegen ihn Strafanzeige. Der Vorwurf:

    • Diebstahl von Regierungseigentum
    • Spionage
    • die Weitergabe von Verschlusssachen

    Das hätte Snowden eine Freiheitsstrafe von bis zu 30 Jahren eingebracht.

    Als Verschlusssachen werden Dinge, Information oder auch Tatsachen bezeichnet, die der Staat zum Wohle der Öffentlichkeit geheim hält.

    Er konnte der Gefängnisstrafe noch entgehen, da Hongkong ihn nicht an die USA auslieferte, sondern ihn flüchten ließ. Snowden selbst vermutete anfangs, dass Hongkong ihn ausliefern würde, da beide Staaten in der Vergangenheit bereits ein Auslieferungsabkommen miteinander unterzeichnet hatten. Die USA wollten Snowdens Ausreise aus Hongkong in ein anderes Land verhindern, indem sie seinen Reisepass für ungültig erklärten, aber ihr Vorhaben scheiterte und er konnte ausreisen.

    Ein Auslieferungsabkommen ist ein Vertrag zwischen zwei oder mehreren Staaten. Dieser besagt, dass, falls ein*e per Haftbefehl gesuchte*r Verbrecher*in sich im Land des anderen Vertragspartners befindet, diese/dieser dann an den jeweils anderen Staat ausgeliefert werden muss.

    Edward Snowden – Aufenthalt und Flucht

    Snowden kaufte sich ein Flugticket nach Kuba, genauer gesagt Havanna, mit einem Zwischenstopp in der russischen Hauptstadt Moskau. Nach einem rund einmonatigen Aufenthalt von Edward Snowden in Hongkong verließ er das Land am 23. Juni 2013.

    Als er am selben Tag noch in Moskau ankam, versuchte er in mehreren Ländern Asyl zu beantragen, aber die meisten Länder, wie z. B. Ecuador, lehnten seinen Antrag ab.

    • Viele Länder lehnten Snowdens Anträge auf Asyl ab, da die USA politischen Druck ausübten.
      • z. B. indem sie den anderen Ländern mit einer Reduzierung des Handels drohten
    • Daher wirft Snowden den USA vor, ihm seine Menschenrechte zu nehmen.
      • Durch den von den USA ausgeübten diplomatischen Druck würden andere Länder Snowden Asyl verweigern.
      • Das Recht auf Asyl ist eigentlich ein Menschenrecht, das jedem Menschen zusteht.

    Schlussendlich erhielt Edward Snowden am 1. August 2013 vorerst für ein Jahr Asyl in Russland, wobei sein Asylantrag die Option beinhaltete, gegebenenfalls um ein Jahr verlängert zu werden.

    • Da Snowden sich bereits in Russland befand und dort Asyl bekam, flog er nicht mehr nach Havanna.
    • Schließlich wurde Snowden ein unbefristeter Aufenthalt gewährt.
    • Er lebt bis heute (Stand: 2022) mit seiner Ehefrau Lindsay Mills und seinem Sohn in Moskau.

    Edward Snowden – Evo Morales

    Die NSA-Affäre und Snowdens Asyl-Suche hatten auch Auswirkungen auf Evo Morales. Der ehemalige Präsident Boliviens flog am 2. Juli 2013 von Russland zurück in seine Heimat, als er in Österreich zum Landen gezwungen wurde.

    • Frankreich, Italien, Spanien und Portugal hatten verboten, dass Morales Maschine über ihre Länder fliegen durfte.
    • An dem plötzlichen Überflugverbot war anscheinend ein Gerücht schuld.
    • Die vier Länder dachten nämlich, dass Morales Snowden in seinem Flieger illegal transportieren würde.
    • Morales konnte seinen Flug erst nach rund zwölf Stunden fortsetzen.

    Edward Snowden heute

    Durch seine selbstlosen Taten und seinen Kampf für die Menschenrechte wurde Snowden mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet. Edward Snowden wird heute noch oft zu digitalen Auftritten bei Veranstaltungen eingeladen, bei denen seine inspirierende Geschichte live übertragen wird.

    Snowdens Enthüllungen waren von so großer Bedeutung, dass Wissenschaftler*innen eine Krebsart nach ihm benannten: den Cherax snowden.

    Edward Snowden lebt im Jahr 2022 mit seiner Frau und seinem Sohn immer noch in Moskau, da andere Länder, wie z. B. Deutschland, ihm immer noch Asyl verweigern. Außerdem wünscht Snowden sich, wieder in seine Heimat zurückkehren zu können, aber das Strafverfahren gegen ihn läuft immer noch. Somit müsste Snowden sich bei einer Einreise in die USA vor Gericht verantworten.

    Edward Snowden Buch

    Edward Snowden veröffentlichte im Jahre 2019 ein Buch, genauer gesagt eine Autobiografie, mit dem Titel "Permanent Record". Das Werk umfasst Snowdens ganzes Leben:

    • seine Kindheit
    • seinen schulischen und beruflichen Werdegang
    • warum er all diese geheimen Informationen und Daten der US-Regierung enthüllt hat

    Die Autobiografie Snowdens machte im selben Jahr erneut Schlagzeilen: Die US-Regierung klagte gegen Snowden, dass er die Autobiografie nicht ohne die Zustimmung der Regierung hätte veröffentlichen dürfen.

    Dadurch, dass Snowden seine vertraglich vereinbarten Geheimhaltungspflichten mit dem Buch nicht einhielt, forderte die US-Regierung ihn gerichtlich dazu auf, dass sie sämtliche von der Biografie generierten Einnahmen erhält. Snowden verlor das Verfahren und die US-Regierung erhielt alle Einnahmen, die durch die Autobiografie entstanden.

    Eine Autobiografie ist ein Buch, das das eigene Leben beschreibt. Im Vergleich zum Tagebuch oder auch zum autobiografischen Roman wird der Inhalt so sachlich bzw. objektiv wie möglich dargestellt. Wenn du mehr über Biografien erfahren möchtest, lies dir gerne den Beitrag "Biografien Englisch" durch.

    Edward Snowden - Das Wichtigste

    • Edward Snowden Steckbrief:
      • Geburt: 21. Juni 1983 in Elizabeth City im US-Staat North Carolina

      • Beruf: ehemaliger CIA-Mitarbeiter

      • Ehefrau seit 2017: Lindsay Mills

      • als Whistleblower bekannt
    • Edward Snowden Ausbildung:
      • ging bis zur 10. Klasse in eine Highschool in Maryland

      • erlangte nie einen Schulabschluss

      • nahm ein Informatikstudium auf, brach es aber wieder nach einem Jahr ab

      • arbeitete ab 2004 als Wachmann bei einer Einrichtung der NSA.

      • arbeitete ab 2005 bei der CIA im Bereich der Informationssicherheit

      • kümmerte sich bei der CIA vor allem um den Schutz und die Speicherung aller gesammelten Daten und Informationen

      • arbeitete ab 2009 bei der Beratungsfirma Booz Allen Hamilton

      • Durch seine Anstellung bei Booz Allen Hamilton arbeitete Snowden bei einer NSA-Einrichtung in Hawaii als Systemadministrator.

    • Edward Snowden Enthüllungen:
      • Im Juni 2013 enthüllte Snowden geheime Dokumente, die belegten, dass die NSA massenhaft Daten von US-Bürgern sammelte.
      • Die Enthüllungen lösten eine Debatte über Datenschutz und Überwachung aus.
      • Er konnte es moralisch nicht vertreten, dass die USA die Rechte der Menschen durch Massenüberwachung eingrenzen.
      • Nach der Veröffentlichung erstattete das FBI Anzeige gegen Snowden, weshalb er daraufhin wegen Spionage, Diebstahl von Regierungseigentum und Weitergabe von Verschlusssachen strafrechtlich verfolgt wurde.
    • Edward Snowden Aufenthalt:
      • Snowden floh zuerst nach Hongkong und dann nach Moskau, wo ihm Asyl gewährt wurde.
      • Er lebt dort bis heute (Stand: 2021) mit seiner Ehefrau Lindsay Mills und seinem Sohn.
    • Edward Snowden veröffentlichte im Jahr 2019 ein Buch, die sein Leben und die NSA-Affäre behandelt.
    Häufig gestellte Fragen zum Thema Edward Snowden

    Wer ist Edward Snowden? 

    Edward Snowden ist ein Whistleblowerder die NSA-Affäre auslöste.

    Wo lebt Snowden jetzt? 

    Snowden lebt jetzt im Jahr 2021 in Russland. 

    Wie alt ist Snowden? 

    Edward Snowden ist im Jahr 2021 34 Jahre alt. Er wurde am 21. Juni 1983 in Elizabeth City, USA geboren. 

    Was hat Edward Snowden aufgedeckt?

    Edward Snowden hat geheime Dokumente aufgedeckt, die belegten, dass die National Security Agency (NSA) massenhaft Daten von US-Bürgern sammelte.

    Was hat Edward Snowden enthüllt?

    Edward Snowden hat geheime Dokumente enthüllt, die belegten, dass die National Security Agency (NSA) massenhaft Daten von US-Bürgern sammelte.

    Was hat Edward Snowden gemacht?

    Edward Snowden hat geheime Dokumente enthüllt, die belegten, dass die National Security Agency (NSA) massenhaft Daten von US-Bürgern sammelte.

    Wo lebt Edward Snowden?

    Edward Snowden lebt im Jahr 2021 mit seiner Frau und seinem Sohn in Moskau.

    Was hat Edward Snowden veröffentlicht?

    Edward Snowden hat geheime Dokumente veröffentlicht, die belegten, dass die National Security Agency (NSA) massenhaft Daten von US-Bürgern sammelte.

    Teste dein Wissen mit Multiple-Choice-Karteikarten

    Wie heißt Edward Snowdens Ehefrau?

    Wie heißt Edward Snowdens Autobiografie?

    In welchem Land erhielt Snowden im Jahre 2013 Asyl?

    Weiter

    Entdecken Lernmaterialien mit der kostenlosen StudySmarter App

    Kostenlos anmelden
    1
    Über StudySmarter

    StudySmarter ist ein weltweit anerkanntes Bildungstechnologie-Unternehmen, das eine ganzheitliche Lernplattform für Schüler und Studenten aller Altersstufen und Bildungsniveaus bietet. Unsere Plattform unterstützt das Lernen in einer breiten Palette von Fächern, einschließlich MINT, Sozialwissenschaften und Sprachen, und hilft den Schülern auch, weltweit verschiedene Tests und Prüfungen wie GCSE, A Level, SAT, ACT, Abitur und mehr erfolgreich zu meistern. Wir bieten eine umfangreiche Bibliothek von Lernmaterialien, einschließlich interaktiver Karteikarten, umfassender Lehrbuchlösungen und detaillierter Erklärungen. Die fortschrittliche Technologie und Werkzeuge, die wir zur Verfügung stellen, helfen Schülern, ihre eigenen Lernmaterialien zu erstellen. Die Inhalte von StudySmarter sind nicht nur von Experten geprüft, sondern werden auch regelmäßig aktualisiert, um Genauigkeit und Relevanz zu gewährleisten.

    Erfahre mehr
    StudySmarter Redaktionsteam

    Team Englisch Lehrer

    • 13 Minuten Lesezeit
    • Geprüft vom StudySmarter Redaktionsteam
    Erklärung speichern

    Lerne jederzeit. Lerne überall. Auf allen Geräten.

    Kostenfrei loslegen

    Melde dich an für Notizen & Bearbeitung. 100% for free.

    Schließ dich über 22 Millionen Schülern und Studierenden an und lerne mit unserer StudySmarter App!

    Die erste Lern-App, die wirklich alles bietet, was du brauchst, um deine Prüfungen an einem Ort zu meistern.

    • Karteikarten & Quizze
    • KI-Lernassistent
    • Lernplaner
    • Probeklausuren
    • Intelligente Notizen
    Schließ dich über 22 Millionen Schülern und Studierenden an und lerne mit unserer StudySmarter App!

    Alle Inhalte freischalten mit einem kostenlosen StudySmarter-Account.

    • Sofortiger Zugriff auf Millionen von Lernmaterialien.
    • Karteikarten, Notizen, Übungsprüfungen, AI-tools und mehr.
    • Alles, was du brauchst, um bei deinen Prüfungen zu bestehen.
    Second Popup Banner