Anaphase Mitose: Definition & Ablauf | StudySmarter
StudySmarter - Die all-in-one Lernapp.
4.8 • +11k Ratings
Mehr als 5 Millionen Downloads
Free

Anaphase Mitose

Save Speichern
Print Drucken
Edit Bearbeiten
Melde dich an und nutze alle Funktionen. Jetzt anmelden
X
Du hast bereits eine Erklärung angesehen Melde dich kostenfrei an und greife auf diese und tausende Erklärungen zu
Biologie

Nachdem Du nun schon Prophase und Metaphase kennst, lernst Du in diesem Artikel die dritte Phase der Zellteilung kennen: die Anaphase. 



Der Ablauf der Anaphase bei der Mitose


Die Anaphase schließt direkt an die Metaphase an. In dem entsprechenden Artikel wurde Dir gesagt, die Metaphase wird als beendet betrachtet, sobald alle Chromosomen ihre Position in der Äquatorialebene erreicht haben. An dieser Stelle beginnt nun die Anaphase. Die Schwesterchromatiden, die bisher noch als Chromosomen verbunden waren, werden auseinandergezogen. 


Das erfolgt mithilfe der Kinetochor-Mikrotubuli, die an die Zentromere gebunden sind. Unterstützend wirkt dabei das Enzym Separase, das die Cohesin-Verbindungen zwischen den Schwesterchromatiden auflöst. Diese befinden sich ebenfalls im Bereich des Zentroms. 


Anaphase Mitose Grafik Anaphase Mitose StudySmarterAbbildung 1: Die Anaphase, Quelle: wikipedia.org


Die Abbildung zeigt Dir, wie mit den Mikrotubuli die Chromatiden zu den Polen gezogen werden. Während der Anaphase lassen sich konkret zwei Phasen unterscheiden. In der ersten geht es nur darum, dass die Chromatiden zu den jeweiligen Polen gezogen werden. Das geschieht über eine Depolymerisation der Kinetochor-Mikrotubuli. 


Mikrotubuli werden normalerweise dauerhaft polymerisiert und depolymerisiert. Sie sind schließlich Teil des Cytoskeletts der Zelle. Dabei spielt GTP eine wichtige Rolle, das dann nach der Polymerisation an den Mikrotubuli zu GDP hydrolysiert wird. Eine Depolymerisation findet nur in Anwesenheit von GDP statt. 


Die zweite Phase wird dadurch gekennzeichnet, dass sich in dieser Zeit nicht nur die Chromatiden voneinander entfernen, auch die Spindelpole bringen immer mehr Abstand zwischen sich. Dadurch nimmt die Zelle eine längliche Form an. Interpolare Mikrotubuli, die folglich die beiden Pole miteinander verbinden, werden durch Polymerisation in diesem Fall länger. 


Anaphase Mitose Teil 2 der Anaphase StudySmarterAbbildung 2: Der zweite Teil der Anaphase – Die Pole bewegen sich auseinander; Quelle: doccheck.flexikon.com


Diese Abbildung zeigt Dir nun, wie die Zelle langsam breiter wird, indem die Pole sich voneinander wegbewegen. 

Unterstützt wird dieser Vorgang unter anderem noch von einem Kinesin-Motor. Zusätzlich wirkt Dynein. In der Abbildung siehst Du das in Mitte der Zelle als kleine rote Punkte. Beide Enzyme spielen unter anderem eine wichtige Rolle, wenn es um den Transport von Partikeln in der Zelle geht. Hier in diesem Fall sorgen sie dafür, dass beide Pole so weit auseinander stehen, dass aus einer Zelle tatsächlich zwei entstehen können.


Zusammenfassend lässt sich die Anaphase wie folgt definieren: 


In der Anaphase werden die Schwesterchromatiden mithilfe der Kinetochor-Mikrotubuli auseinandergezogen. Man unterscheidet dabei die erste Phase, in der sich die Chromatiden voneinander entfernen, und die zweite Phase, in der sich auch die Pole voneinander wegbewegen. 


Die Anaphase erkennen


In diesem Abschnitt kannst Du Dir nun zwei mikroskopische Aufnahmen anschauen, die beide Zellen in der Anaphase zeigen. 


Anaphase Mitose, Anaphase unter Mikroskop, StudySmarterAbbildung 3: Die Anaphase unter dem Mikroskop; Quelle: mikroskopie-forum.de


Diese Abbildung zeigt Dir mittig die Zelle, die sich in der Anaphase befindet. Besonders charakteristisch hierfür ist eben, dass Du in einer Zelle bereits zwei Bereiche siehst, an denen sich Chromosomen aufhalten. Außerdem kannst Du hier theoretisch die Pole erkennen. Wie Du siehst, werden die Chromatiden am Zentromer in Richtung Pol gezogen. Daher richten sie sich alle auf diesen einen konkreten Punkt aus, der zwar nicht markiert ist, aber deutlich sichtbar aufgrund der Anordnung wird. 


Unter dem Mikroskop erkennst Du die Anaphase folglich am besten, wenn Du die Chromatiden suchst, die auf einen Punkt zuwandern. Außerdem ist es eine Bedingung, dass die Zentromere nach außen zeigen. Oftmals kannst Du sogar davon ausgehen, dass mindestens zwei Bereiche mit Chromosomen erkennbar sind. 


Anaphase Mitose Vergleich zu Telophase StudySmarterAbbildung 4: Die Anaphase im Vergleich zur Telophase, Quelle: illumina-chemie.de


In dieser Abbildung sind Anaphase (A) und Telophase (T) gekennzeichnet. Diese Abbildung soll Dir den Unterschied noch einmal deutlich machen. 


Während in der Anaphase die Chromatiden noch deutlich zu sehen sind, entsteht in der Telophase schon wieder lockeres Chromatin, das dann mit der Genexpression beginnen kann. Außerdem sind in der Telophase keine Pole mehr zu erkennen, was in der Anaphase, wie bereits gesagt, immer noch der Fall ist. Am besten unterscheidest Du folglich die beiden Phasen, indem Du nach erkennbaren Polen suchst und Dir anschaust, welche Form das Chromatin hat. Ist es noch deutlich als Chromatiden zu erkennen oder bereits lockeres Chromatin, das mehr einem Wollknäuel ähnelt?



Anaphase - Das Wichtigste


  • Die Anaphase ist die dritte Phase der Zellteilung. 
  • Während der Anaphase werden die Schwesterchromatiden voneinander getrennt. Die Trennung erfolgt mit dem Enzym Separase. 
  • Die Kinetochor-Mikrotubuli werden depolymerisiert, um die Schwesterchromatiden zu den Polen zu ziehen. 
  • Die Polare wandern auseinander mithilfe eines Kinesin-Motors und Dynein. 
  • Unter dem Mikroskop lässt sich die Anaphase erkennen, indem man nach erkennbaren Polen sucht, nach denen sich die Chromatiden ausrichten. Häufig sind zwei Chromatiden-Haufen erkennbar. 
  • Während der Anaphase ist das Chromatin noch deutlich erkennbar. 


Häufig gestellte Fragen zum Thema Anaphase Mitose

In der Anaphase 1 werden die Chromosomenpaare getrennt und zu jedem Pol ein Chromosomen gezogen. Das geschieht durch Depolymerisation der Kinetochor-Mikrotubuli. 

Die Dauer der Anaphase ist sehr variabel. Bisher konnte nachgewiesen werden, dass sie zwischen zwei und zwanzig Minuten dauert. 

Die Anaphase 2 während der Meiose ist die vorletzte Phase. Dabei trennen sich die Chromosomen in die einzelnen Chromatiden auf, die dann zu den Polen gezogen werden. Das geschieht über Depolymerisation der Kinetochor-Mikrotubuli. 

60%

der Nutzer schaffen das Anaphase Mitose Quiz nicht! Kannst du es schaffen?

Quiz starten

Über 2 Millionen Menschen lernen besser mit StudySmarter

  • Tausende Karteikarten & Zusammenfassungen
  • Individueller Lernplan mit Smart Reminders
  • Übungsaufgaben mit Tipps, Lösungen & Cheat Sheets

Finde passende Lernmaterialien für deine Fächer

Hol dir jetzt die Mobile App

Die StudySmarter Mobile App wird von Apple & Google empfohlen.

Anaphase Mitose
Lerne mit der Web App

Alle Lernunterlagen an einem Ort mit unserer neuen Web App.

JETZT ANMELDEN Anaphase Mitose