Select your language

Suggested languages for you:
Log In Anmelden
StudySmarter - Die all-in-one Lernapp.
4.8 • +11k Ratings
Mehr als 5 Millionen Downloads
Free

Die All-in-one Lernapp:

  • Karteikarten
  • NotizenNotes
  • ErklärungenExplanations
  • Lernpläne
  • Übungen
App nutzen

Aromaten

Save Speichern
Print Drucken
Edit Bearbeiten
Melde dich an und nutze alle Funktionen. Jetzt anmelden
X
Illustration Du hast bereits eine Erklärung angesehen Melde dich kostenfrei an und greife auf diese und tausende Erklärungen zu
Chemie

Wahrscheinlich hast du den Begriff Aromaten schon einmal im Unterricht gehört und dich gefragt, was Aromaten denn nun eigentlich sind. Vielleicht bist du aber auch durch andere Artikel neugierig geworden, da Aromaten ein gängiger Begriff in der Chemie ist. In diesem Artikel werden alle Fragen zu Aromaten beantwortet und generell erklärt, was es damit auf sich hat.

Aromaten – Was ist das eigentlich?

  • Aromaten ist eine Abkürzung und steht eigentlich für aromatische Verbindungen.
  • Sie beschreiben eine Stoffklasse in der organischen Chemie. Die organische Chemie stellt ein Teilgebiet der Chemie dar, in welcher die auf Kohlenstoff basierenden chemischen Verbindungen behandelt werden.
  • Aromaten haben ihre Bedeutung durch den aromatischen Geruch. Der spezielle Geruch wird durch einen Stoff hervorgerufen. Jedoch muss nicht jedes Aromat einen aromatischen Geruch aufweisen.
  • Aromatische Moleküle sind in ihrer Schreibweise nach einem Ringsystem aufgebaut und besitzen Doppelbindungen.

Besonderheiten von Aromaten

Der Begriff Aromat stammt von der aromatischen Verbindung des Benzols ab. Es ist die einfachste aromatische Verbindungen und ist mit allen weiteren Aromaten aufgrund der Struktur verwandt. Je höher die molare Masse jedoch ist, desto unwahrscheinlicher ist es, dass das Aromat durch einen Geruch wahrnehmbar ist.

Sie zeichnen sich vor allem durch ihr stabiles Bindungssystem aus und dass an einer Doppelbindung der Aromaten sehr leicht eine Substitution eingegangen werden kann. Die Substitution ist eine chemische Reaktion.

Innerhalb dieser Reaktion werden Atome oder sogar Atomgruppen von einem Molekül durch ein anderes Atom beziehungsweise eine andere Atomgruppe ersetzt. Deshalb findet nicht wie üblich eine Addition, sondern Substitution, also ein Ersetzen, statt.

Wie bereits erwähnt, weist ein Aromat ein Ringsystem auf. Deshalb werden sie auch als cyclische Moleküle bezeichnet. Denn cyclische Moleküle besitzen durch ihre Art und Weise der Verknüpfung einen oder mehrere Ringe. Dieser Ring ist in den meisten Fällen ein Benzolring.

Jetzt wisst ihr auch, wie es dazu kommt, dass Benzol mit allen anderen Aromaten verwandt ist. In einem aromatischen Molekül gibt es außerdem delokalisierte Elektronen. Das bedeutet, dass manche Elektronen in einer Atomgruppe nicht genau lokalisierbar sind, sondern verteilt sind. Diese Elektronen müssen der Hückel-Regel entsprechen. Diese verhilft lediglich vorherzusagen, ob eine chemische Verbindung ein Aromat ist.

Verschiedene Gruppen von Aromaten

Da es äußerst viele verschiedene Möglichkeiten von aromatischen Verbindungen gibt, werden diese der Einfachheit halber in Gruppen eingeteilt. Um zu wissen, welches Aromat in welche Gruppe muss, werden den Gruppen verschiedene Merkmale zugeordnet. Insgesamt gibt es dabei sieben verschiedene Gruppen.

Aromatizität

Diese Gruppe der Aromaten haben die Eigenschaft, dass sie nicht auf organische Verbindungen beschränkt sind. Stattdessen können Aromatizitäten ebenfalls bei anorganischen Verbindungen vorkommen. Nachdem wir bereits wissen, was organische Verbindungen sind, könnt ihr euch denken, dass anorganische Verbindungen alle kohlenstofffreien Verbindungen sind.

Als Beispiel für ein anorganisches Aromat kann hier das Borazol genommen werden. Dieses setzt sich aus Bor, Stickstoff und Wasserstoff zusammen. Schaut man sich die Summenformel von Benzol an mit C6H6, stellt man fest, dass die Summenformel von Borazol mit B3N3H6 sich von dieser ableiten lässt. Lediglich die Kohlenstoffatome des Benzols werden zu gleichen Teilen in Borazolatome und Stickstoffatome aufgeteilt.

Ringsysteme

Wenn es zu den Ringsystemen kommt, kann man zwischen zwei Arten unterscheiden. Zum einen gibt es Ringsysteme, die nur aus Kohlenstoffatomen bestehen.

Diese werden als Carbocyclen bezeichnet. Zum Beispiel gehören sowohl Benzol als auch Naphthalin zu den Carbocyclen. Naphthalin stammt aus dem altgriechischen und wird mit Erdöl übersetzt. Auf der anderen Seite gibt es noch die Heteroaromaten.

Hier werden sie nicht mehr als Carbocyclen bezeichnet, sondern heißen nun Heterocyclen. Diese sind Ringverbindungen und müssen aus mindestens zwei verschiedenen chemischen Elementen bestehen. Das Fremdatom in der Verbindung wird als Heteroatom bezeichnet. Fremdatome können beispielsweise Stickstoff sein. Das ist nämlich der Fall in dem Aromat Pyridin.

Carbocyclische Aromaten

Diese Aromaten können anhand der Eigenschaft, dass sie ein Kohlenstoffatom-Aromatengerüst aufweisen, erkannt werden. Auch hier findet noch einmal eine Unterteilung statt: Auf der einen Seite gibt es die aromatischen Kohlenwasserstoffe und auf der anderen Seite gibt es noch die substituierten Aromaten. Ein Beispiel für die Kohlenwasserstoffgruppen sind Benzol und Toluol. Phenol und Trinitrotoluol hingegen werden aus den beiden vorigen mithilfe der Substitution, die ihr bereits kennengelernt habt, abgeleitet.

Weitere Einteilungen der Aromaten

Eine weitere Einteilung erfolgt nach den aromatischen Cyclen. Diese Gruppe weist ziemlich simple Eigenschaften auf. Denn hierbei wird nur ein Blick auf die Anzahl der existierenden Ringe der jeweiligen Aromaten geworfen. Falls Aromaten mehrere Ringe besitzen, befindet man sich in einer anderen Gruppierung. In dem Fall teilt man die Aromaten in die Gruppe, bei denen gemeinsame Atome in den Ringen zu finden sind oder in die Gruppe, welche separate Ringe besitzen. Als sechste Gruppenmöglichkeit gibt es die Einteilung nach der Zahl der Ringatome. In der Regel haben die Aromaten sechs Ringatome. Mindestens müssen sie drei haben. Demnach gibt es Aromaten nur mit einer Atomanzahl von drei oder mehr. Die letzte Möglichkeit Aromaten einzuteilen ist es, nach der Ladung der Aromaten zu gehen. Zum Beispiel können sie negativ geladen sein oder einfach negativ.

Aromaten – Das Wichtigste auf einen Blick

  • Aromaten stellen aromatische Verbindungen dar und beschreiben eine Stoffklasse in der organischen Chemie.
  • Grundsätzlich wird nur eine, auf Kohlenstoff basierende, Verbindung betrachtet.
  • Nicht alle Aromaten müssen einen Duft besitzen, auch wenn ihr Name einen aromatischen Geruch aufweisen.
  • Sie sind nach einem Ringsystem aufgebaut und besitzen Doppelbindungen.
  • Besonders sind ihr stabiles Bindungssystem und dass sie leicht eine Substitution eingehen können.
  • Da es sehr viele Möglichkeiten von aromatischen Verbindungen gibt, wird zwischen sieben Gruppierungen unterschieden:

» Aromatizität

» Ringsysteme

» Carbocyclische Aromaten

» Aromatische Cyclen

» Aromaten mit mehreren Ringen

» Anzahl der Ringatome

» Ladung des Aromats

Finales Aromaten Quiz

Frage

Was beschreiben Aromaten?

Antwort anzeigen

Antwort

Sie beschreiben eine Stoffklasse in der organischen Chemie. 

Frage anzeigen

Frage

Wie werden Aromaten noch genannt?

Antwort anzeigen

Antwort

Aromaten werden auch als aromatische Verbindungen bezeichnet.

Frage anzeigen

Frage

Woher haben Aromaten ihre Bedeutung?

Antwort anzeigen

Antwort

Aromaten haben ihre Bedeutung durch den aromatischen Geruch. Der spezielle Geruch wird durch einen Stoff hervorgerufen. Jedoch muss nicht jeder Aromat einen aromatischen Geruch aufweisen. 

Frage anzeigen

Frage

Wie sind aromatische Moleküle, allgemein gesagt, aufgebaut?

Antwort anzeigen

Antwort

Aromatische Moleküle sind in ihrer Schreibweise nach einem Ringsystem aufgebaut und besitzen Doppelbindungen.

Frage anzeigen

Frage

Woher stammt der Begriff "Aromat" ab?

Antwort anzeigen

Antwort

Der Begriff Aromat stammt von der aromatischen Verbindung des Benzols ab. 

Frage anzeigen

Frage

Je höher die molare Masse eines Aromaten ist, desto unwahrscheinlicher ist es, dass es durch einen Geruch wahrnehmbar ist. 

Antwort anzeigen

Antwort

Richtig

Frage anzeigen

Frage

Wodurch zeichnen sich Aromaten aus?

Antwort anzeigen

Antwort

Sie zeichnen sich vor allem durch ihr stabiles Bindungssystem aus und, dass an einer Doppelbindung der Aromaten sehr leicht eine Substitution eingegangen werden kann. 

Frage anzeigen

Frage

Ein Aromat weist ein 1) ... auf. Deshalb werden sie auch als 2) ... Molekül bezeichnet. Diese Moleküle besitzen durch ihre Art und Weise der Verknüpfung einen oder mehrere 3) .... Diese sind in den meisten Fällen ein Benzolring. 

Antwort anzeigen

Antwort

1) Ringsystem 

2) cyclisches 

3) Ringe 

Frage anzeigen

Frage

Wähle die richtige Aussage.

Antwort anzeigen

Antwort

Benzol ist mit allen Aromaten verwandt.

Frage anzeigen

Frage

Wo können Aromatizitäten vorkommen?

Antwort anzeigen

Antwort

Diese Gruppe der Aromaten kann sowohl in Organischen als auch in anorganischen Verbindungen vorkommen. 

Frage anzeigen

Frage

Nenne ein Beispiel für einen anorganischen Aromaten.

Antwort anzeigen

Antwort

Als Beispiel für einen anorganischen Aromaten kann das Borazol genommen werden. 

Frage anzeigen

Frage

Welche zwei Arten von Ringsystemen kennst du? Verwende Fachbegriffe.

Antwort anzeigen

Antwort

  • Ringsysteme, die nur aus Kohlenstoffatomen bestehen (Carbocyclen).
  • Heteroaromaten, die aus mindestens zwei verschiedenen chemischen Elementen bestehen müssen (Heterocyclen). 
Frage anzeigen

Frage

Carbocyclische Aromaten können anhand der Eigenschaft, dass sie ein ... aufweisen, erkannt werden.

Antwort anzeigen

Antwort

Kohlenstoffatom-Aromatengerüst 

Frage anzeigen

Frage

Richtig oder Falsch?


In der Regel haben die Aromaten fünf Ringatome. 

Antwort anzeigen

Antwort

Falsch, in der Regel haben die Aromaten sechs Ringatome. 

Frage anzeigen

Frage

Nenne mindestens drei Gruppierungen, wie Aromaten unterschieden werden können.

Antwort anzeigen

Antwort

  • Aromatizität
  • Ringsysteme
  • Carbocyclische Aromaten
  • Aromatische Cyclen
  • Aromaten mit mehreren Ringen
  • Anzahl der Ringatome
  • Ladung des Aromats
Frage anzeigen
60%

der Nutzer schaffen das Aromaten Quiz nicht! Kannst du es schaffen?

Quiz starten

Finde passende Lernmaterialien für deine Fächer

Alles was du für deinen Lernerfolg brauchst - in einer App!

Lernplan

Sei rechtzeitig vorbereitet für deine Prüfungen.

Quizzes

Teste dein Wissen mit spielerischen Quizzes.

Karteikarten

Erstelle und finde Karteikarten in Rekordzeit.

Notizen

Erstelle die schönsten Notizen schneller als je zuvor.

Lern-Sets

Hab all deine Lermaterialien an einem Ort.

Dokumente

Lade unzählige Dokumente hoch und habe sie immer dabei.

Lern Statistiken

Kenne deine Schwächen und Stärken.

Wöchentliche

Ziele Setze dir individuelle Ziele und sammle Punkte.

Smart Reminders

Nie wieder prokrastinieren mit unseren Lernerinnerungen.

Trophäen

Sammle Punkte und erreiche neue Levels beim Lernen.

Magic Marker

Lass dir Karteikarten automatisch erstellen.

Smartes Formatieren

Erstelle die schönsten Lernmaterialien mit unseren Vorlagen.

Melde dich an für Notizen & Bearbeitung. 100% for free.