Wohl-Ziegler-Bromierung

Die Wohl-Ziegler-Bromierung ist eine chemische Reaktion, die für die effiziente Einführung von Bromatomen in Alkane unter Verwendung von N-Bromsuccinimid (NBS) in Gegenwart von einem Radikalstarter bekannt ist. Sie ermöglicht die selektive Bromierung an allylischen und benzylischen Positionen, was sie zu einem wertvollen Werkzeug in der organischen Synthese macht. Verinnerliche diese Methode, um Dein Wissen in der organischen Chemie zu erweitern und die Synthesemöglichkeiten von Bromverbindungen besser zu verstehen.

Wohl-Ziegler-Bromierung Wohl-Ziegler-Bromierung

Erstelle Lernmaterialien über Wohl-Ziegler-Bromierung mit unserer kostenlosen Lern-App!

  • Sofortiger Zugriff auf Millionen von Lernmaterialien
  • Karteikarten, Notizen, Übungsprüfungen und mehr
  • Alles, was du brauchst, um bei deinen Prüfungen zu glänzen
Kostenlos anmelden
Inhaltsverzeichnis
Inhaltsangabe

    Wohl-Ziegler-Bromierung - Eine Einführung

    Die Wohl-Ziegler-Bromierung ist eine chemische Reaktion, die viele fasziniert und gleichzeitig fundamentale Konzepte der organischen Chemie veranschaulicht. In diesem Teil der Serie wirst du eine detaillierte Einführung in diese Reaktion erhalten, ihre Geschichte erkunden und die Bedeutung verstehen, die sie in der modernen Chemie spielt.

    Was ist die Wohl-Ziegler-Bromierung?

    Wohl-Ziegler-Bromierung: Eine chemische Reaktion, bei der durch den Einsatz von Brom und einem Katalysator N-Bromsuccinimid (NBS) in Anwesenheit von Licht oder einem Radikalstarter, eine Alkylbromid-Verbindung aus einem Alken gewonnen wird.

    Diese Methode ermöglicht die gezielte Einführung eines Bromatoms an die Allyl-Position eines Alkens. Die Reaktion gehört zu den Radikalreaktionen, da sie über die Bildung und Reaktion freier Radikale abläuft. Sie ist besonders nützlich für die Synthese bromierter organischer Verbindungen, die in der pharmazeutischen Industrie und in der Materialwissenschaft von Bedeutung sind.

    Beispiel: Wenn Propen mit N-Bromsuccinimid unter geeigneten Bedingungen reagiert, erfolgt eine Bromierung am Allylkohlenstoffatom, was zu 3-Brompropen führt. Diese Reaktion zeigt die praktische Anwendung der Wohl-Ziegler-Bromierung in der Herstellung spezifischer bromierter Verbindungen.

    Die Effizienz der Wohl-Ziegler-Bromierung kann durch die Wahl des Lösungsmittels und die Lichtverhältnisse während der Reaktion beeinflusst werden.

    Geschichte und Bedeutung der Wohl-Ziegler-Bromierung

    Die Wohl-Ziegler-Bromierung ist benannt nach den Chemikern Alfred Wohl und Karl Ziegler, die im frühen 20. Jahrhundert wirkten. Ursprünglich wurde die Reaktion für die Bromierung von Alkenen unter Verwendung von elementarem Brom entwickelt. Die spätere Verfeinerung durch den Einsatz von N-Bromsuccinimid und Radikalstarter hat diese Methode jedoch viel präziser und anwendbarer gemacht.Die Bedeutung dieser Reaktion in der modernen Chemie kann kaum überschätzt werden. Eine ihrer größten Stärken ist die Fähigkeit, selektiv bromierte Produkte herzustellen, was in vielen Bereichen der Forschung und Industrie, wie der pharmazeutischen Chemie und Materialwissenschaft, von großer Bedeutung ist.

    Anwendungsbeispiele: Die Wohl-Ziegler-Bromierung findet Anwendung in der Synthese einer Vielfalt von Verbindungen, einschließlich:

    • Aromatische Bromverbindungen, die als Bausteine für pharmazeutische Wirkstoffe dienen.
    • Bromierte Alkane, die in der Herstellung von Feuerhemmern verwendet werden.
    • Intermediärprodukte für die organische Synthese, die in der Forschung und Entwicklung neuer Materialien genutzt werden.
    Dies macht die Reaktion zu einem unverzichtbaren Werkzeug in vielen chemischen Laboratorien weltweit.

    Die Reaktion nach Wohl-Ziegler ist besonders vorteilhaft, wenn eine spezifische Bromierung ohne umfangreiche Nebenreaktionen erreicht werden soll.

    Wohl-Ziegler-Bromierung Mechanismus erklärt

    Die Wohl-Ziegler-Bromierung ist eine faszinierende chemische Reaktion, die auf den Prinzipien der Radikalchemie basiert. Sie ermöglicht die gezielte Einführung von Brom in organische Moleküle. Um die Komplexität dieser Reaktion zu verstehen, ist es hilfreich, den Mechanismus Schritt für Schritt zu betrachten.

    Schritt-für-Schritt durch den Wohl-Ziegler-Bromierung Mechanismus

    Der Wohl-Ziegler-Bromierung Mechanismus kann in mehrere grundlegende Schritte unterteilt werden, die zusammen das vollständige Bild dieser intrikaten Reaktion ergeben. Diese Schritte beinhalten die Generation von Bromradikalen, deren Addition an Alkenen und die abschließende Regeneration des Katalysators.

    Die Schritte im Detail:

    • Initiation: Ein Radikalstarter wie AIBN dissoziiert unter thermischer oder photochemischer Energiezufuhr in zwei freie Radikale. Diese initiieren die Reaktion durch Bildung des ersten Bromradikals.
    • Propagation: Das Bromradikal reagiert mit einem Alken, um ein Kohlenstoffradikal zu bilden. Dieses Kohlenstoffradikal reagiert anschließend mit einem Molekül NBS, um das bromierte Produkt und ein neues Bromradikal zu bilden.
    • Termination: Die Reaktion kann auf verschiedene Weise enden, einschließlich Rekombination von Radikalen. Für die Synthese ist dieser Schritt jedoch weniger relevant, da er nicht zum gewünschten bromierten Produkt führt.

    Wohl-Ziegler-Bromierung AIBN: Wie es funktioniert

    Azobisisobutyronitril (AIBN) spielt eine zentrale Rolle im Mechanismus der Wohl-Ziegler-Bromierung. Es dient als Radikalstarter, indem es unter Hitze oder Bestrahlung in zwei Cyanopropyl-Radikale zerfällt. Diese Radikale starten die Kaskade, die zum Einfügen des Bromatoms ins Zielmolekül führt.

    Beispiel: Die thermische Zersetzung von AIBN erzeugt zwei freie Radikale, die dann Brom aus N-Bromsuccinimid (NBS) abspalten können. Dieses Bromradikal ist hochreaktiv und bereit, mit einem Alken eine kovalente Bindung einzugehen, was zur Bildung des bromierten Produkts führt.

    Die Aktivierungsenergie für die Zersetzung von AIBN ist relativ niedrig, was es zu einem idealen Radikalstarter für Laboranwendungen macht.

    Der Einsatz von NBS in der Wohl-Ziegler-Bromierung

    N-Bromsuccinimid (NBS) ist ein wesentlicher Bestandteil der Wohl-Ziegler-Bromierung. Es dient als Bromquelle, die eine kontrollierte Freisetzung von Bromradikalen ermöglicht. Die Verwendung von NBS statt elementarem Brom führt zu einer höheren Regioselektivität und ermöglicht eine mildere Reaktionsbedingung.

    Vorteile von NBS:

    • Kontrollierte Freisetzung von Bromradikalen.
    • Erhöhte Selektivität und Effizienz der Bromierung.
    • Mildere Reaktionsbedingungen im Vergleich zum Einsatz von elementarem Brom.
    Zusätzlich kann der Einsatz von NBS Nebenreaktionen reduzieren und die Ausbeute des gewünschten bromierten Produkts erhöhen.

    NBS ist besonders nützlich, wenn eine spezifische Position in einem organischen Molekül selektiv bromiert werden soll, ohne dabei unerwünschte Nebenprodukte zu erzeugen.

    Regioselektivität und Selektivität bei der Wohl-Ziegler-Bromierung

    Die Wohl-Ziegler-Bromierung ist nicht nur wegen ihrer Fähigkeit zur Einführung von Brom in organische Moleküle interessant, sondern auch wegen ihrer Selektivität. Regioselektivität und Selektivität sind dabei Schlüsselbegriffe, die helfen, die Effizienz und Genauigkeit dieser Bromierungsreaktion zu verstehen.

    Regioselektivität bei Wohl-Ziegler-Bromierung verstehen

    Regioselektivität bezieht sich auf die Präferenz einer chemischen Reaktion für ein bestimmtes Atom oder eine bestimmte Gruppe innerhalb eines Moleküls. Bei der Wohl-Ziegler-Bromierung bezieht sich dies häufig auf die spezifische Position, an der Brom an ein organisches Molekül angehängt wird.Der Mechanismus dieser Reaktion bewirkt typischerweise, dass das Bromatom an der Allyl-Position eines Alkens eingefügt wird. Das Verständnis der Regioselektivität ist entscheidend für die Vorhersage des Produktes, das bei einer gegebenen Bromierungsreaktion entsteht.

    Beispiel: Bei der Bromierung von Propen können theoretisch zwei Produktmoleküle entstehen. Die Wohl-Ziegler-Bromierung führt jedoch vorzugsweise zur Bildung von 3-Brompropen, da das Bromatom an der Allyl-Position angefügt wird. Dies ist ein klares Beispiel für die Regioselektivität der Reaktion.

    Die Regioselektivität einer Reaktion kann durch die Struktur des Substrats und die Reaktionsbedingungen beeinflusst werden.

    Wohl-Ziegler-Bromierung Selektivität: Was beeinflusst sie?

    Die Selektivität der Wohl-Ziegler-Bromierung wird durch verschiedene Faktoren beeinflusst, die die Effizienz und das Ergebnis der Reaktion bestimmen. Zu diesen Faktoren gehören die Natur des Substrats, der Katalysator, das verwendete Bromierungsreagenz und die Reaktionsbedingungen.

    Faktoren, die die Selektivität beeinflussen:

    • Natur des Substrats: Die Struktur des Ausgangsmaterials kann die Zugänglichkeit der Allyl-Positionen für das Bromradikal beeinflussen.
    • Katalysator und Reagenzien: Die Wahl des Katalysators und der Reagenzien wie N-Bromsuccinimid (NBS) ist entscheidend für die Steuerung der Reaktivität des Bromradikals.
    • Reaktionsbedingungen: Temperatur, Lösungsmittel und Lichtbedingungen können die Reaktion beschleunigen oder verlangsamen und damit die Selektivität beeinflussen.
    Verständnis dieser Faktoren ermöglicht die gezielte Steuerung der Reaktion, um erwünschte Produkte effizient zu synthetisieren.

    Die Anwesenheit von Lewis-Säuren kann die Selektivität der Wohl-Ziegler-Bromierung zusätzlich beeinflussen, indem sie reaktive Intermediate stabilisiert.

    Wohl-Ziegler-Bromierung Reaktionstyp und Anwendungen

    Die Wohl-Ziegler-Bromierung ist eine chemische Reaktion, die in der organischen Chemie weit verbreitet ist. Sie ermöglicht es, Brom an bestimmte Stellen eines Moleküls einzuführen. Das Verständnis dieser Reaktion, ihrer Mechanismen und Anwendungen, ist essenziell für Studierende und Forschende der Chemie.

    Welcher Reaktionstyp ist die Wohl-Ziegler-Bromierung?

    Wohl-Ziegler-Bromierung: Eine Radikalbromierung, bei der durch den Einsatz von N-Bromsuccinimid (NBS) in Anwesenheit eines Radikalstarters (z.B. AIBN) Brom selektiv an die Allylposition eines Alkens angefügt wird.

    Diese Reaktion fällt in die Kategorie der Radikalreaktionen, was bedeutet, dass sie über die Bildung und Reaktion freier Radikale abläuft. Sie unterscheidet sich von anderen Bromierungsreaktionen durch ihre hohe Regioselektivität und die Fähigkeit, Brom in spezifischen Positionen des Ausgangsmoleküls einzuführen.

    Im Vergleich zu elektrophilen Bromierungsreaktionen bietet die Wohl-Ziegler-Bromierung den Vorteil, dass sie weniger Nebenreaktionen erzeugt und die gewünschte bromierte Verbindung gezielter hergestellt werden kann.

    Praktische Anwendungen der Wohl-Ziegler-Bromierung in der organischen Chemie.

    Die Wohl-Ziegler-Bromierung hat vielfältige Anwendungen in der organischen Chemie. Hier sind einige der wichtigsten Anwendungsbereiche:

    • Synthese pharmazeutischer Wirkstoffe: Viele Arzneimittelstrukturen enthalten Bromatome, die durch Wohl-Ziegler-Bromierung in die Ausgangsverbindungen eingeführt werden können.
    • Herstellung von Agrochemikalien: Ähnlich wie in der Pharmazie können bromhaltige Verbindungen als aktive Bestandteile in Pestiziden und Herbiziden durch diese Bromierungsmethode erzeugt werden.
    • Materialwissenschaft: Bromierte organische Verbindungen spielen auch eine Rolle in der Entwicklung neuer Materialien, zum Beispiel in der Elektronik und der Lichttechnologie.
    • Grundlagenforschung: Die Reaktion ermöglicht es Wissenschaftlern, Molekülstrukturen zu modifizieren und so neue chemische Reaktionen und Prozesse zu erforschen.
    Die Fähigkeit, selektiv Brom an bestimmten Positionen eines Moleküls einzuführen, macht die Wohl-Ziegler-Bromierung zu einem wertvollen Werkzeug in zahlreichen chemischen Synthesen und Forschungsbereichen.

    Beispiel: Die Synthese eines bromierten Arzneimittelvorläufers kann die Wohl-Ziegler-Bromierung nutzen, um ein spezifisches Bromatom effizient an die richtige Stelle im Molekül zu bringen. Diese Präzision ist entscheidend für die pharmazeutische Wirksamkeit und Sicherheit des Endprodukts.

    Die ausgewählte Regioselektivität der Wohl-Ziegler-Bromierung minimiert die Notwendigkeit aufwendiger Reinigungsschritte in der Synthese, was Zeit und Ressourcen spart.

    Wohl-Ziegler-Bromierung - Das Wichtigste

    • Wohl-Ziegler-Bromierung: Eine Radikalbromierung, bei der durch den Einsatz von Brom und einem Katalysator - wie N-Bromsuccinimid (NBS) in Anwesenheit von Licht oder einem Radikalstarter wie AIBN - ein Bromatom an die Allyl-Position eines Alkens angefügt wird.
    • Wohl-Ziegler-Bromierung Mechanismus: Die Reaktion umfasst Initiation, Propagation und Termination und basiert auf der Generation und Reaktion freier Bromradikale.
    • Wohl-Ziegler-Bromierung AIBN: AIBN dient als Radikalstarter, durch dessen Zersetzung Bromradikale entstehen, die dann mit Alkenen reagieren.
    • Wohl-Ziegler-Bromierung NBS: N-Bromsuccinimid (NBS) wird als kontrollierte Bromquelle genutzt, für eine höhere Regioselektivität und mildere Reaktionsbedingungen.
    • Regioselektivität bei Wohl-Ziegler-Bromierung: Die Reaktion zeigt eine bevorzugte Anbindung des Bromatoms an der Allyl-Position, was die Vorhersagbarkeit des Reaktionsproduktes ermöglicht.
    • Wohl-Ziegler-Bromierung Selektivität: Durch die Struktur des Substrats, den Katalysator und die Reaktionsbedingungen wird die Effizienz und das Ergebnis der Reaktion bestimmt. Lewis-Säuren können zusätzlich die Selektivität beeinflussen.
    Wohl-Ziegler-Bromierung Wohl-Ziegler-Bromierung
    Lerne mit 0 Wohl-Ziegler-Bromierung Karteikarten in der kostenlosen StudySmarter App

    Wir haben 14,000 Karteikarten über dynamische Landschaften.

    Mit E-Mail registrieren

    Du hast bereits ein Konto? Anmelden

    Häufig gestellte Fragen zum Thema Wohl-Ziegler-Bromierung
    Für welche Art von Verbindungen ist die Wohl-Ziegler-Bromierung besonders geeignet?
    Die Wohl-Ziegler-Bromierung ist besonders geeignet für die Bromierung von Alkenen, um Brom an die weniger substituierte Stelle der Doppelbindung zu addieren, sowie für die selektive Bromierung von primären und sekundären Alkylgruppen in aliphatischen Verbindungen.
    Welche Reagenzien werden für die Wohl-Ziegler-Bromierung benötigt?
    Für die Wohl-Ziegler-Bromierung benötigst Du N-Bromsuccinimid (NBS) als Bromquelle und ein Radikalstarter, wie zum Beispiel AIBN (Azobisisobutyronitril) oder Licht, um die Radikalreaktion zu initiieren.
    Welche Rolle spielt die Temperatur bei der Wohl-Ziegler-Bromierung?
    Bei der Wohl-Ziegler-Bromierung ist eine niedrige Temperatur notwendig, normalerweise im Bereich von -5°C bis Raumtemperatur, um unerwünschte Nebenreaktionen zu minimieren und die Selektivität der Bromierung zu verbessern. Zu hohe Temperaturen können zu Zersetzung des Broms führen und die Ausbeute verringern.
    Wie beeinflusst das Lösungsmittel die Reaktion bei der Wohl-Ziegler-Bromierung?
    Bei der Wohl-Ziegler-Bromierung beeinflusst das Lösungsmittel die Reaktion stark, indem es die Reaktionsgeschwindigkeit und Selektivität beeinflusst. Polare Lösungsmittel neigen dazu, die Bildung des Radikals zu fördern, was zu einer höheren Reaktionsgeschwindigkeit führt.
    Welche Nebenprodukte können bei der Wohl-Ziegler-Bromierung entstehen?
    Bei der Wohl-Ziegler-Bromierung können als Nebenprodukte unter anderem Dibromalkane und unerwünschte Substitutionsprodukte entstehen. Diese resultieren aus Überreaktionen oder Nebenreaktionswegen, wie der Mehrfachbromierung des Ausgangsmaterials.
    1
    Über StudySmarter

    StudySmarter ist ein weltweit anerkanntes Bildungstechnologie-Unternehmen, das eine ganzheitliche Lernplattform für Schüler und Studenten aller Altersstufen und Bildungsniveaus bietet. Unsere Plattform unterstützt das Lernen in einer breiten Palette von Fächern, einschließlich MINT, Sozialwissenschaften und Sprachen, und hilft den Schülern auch, weltweit verschiedene Tests und Prüfungen wie GCSE, A Level, SAT, ACT, Abitur und mehr erfolgreich zu meistern. Wir bieten eine umfangreiche Bibliothek von Lernmaterialien, einschließlich interaktiver Karteikarten, umfassender Lehrbuchlösungen und detaillierter Erklärungen. Die fortschrittliche Technologie und Werkzeuge, die wir zur Verfügung stellen, helfen Schülern, ihre eigenen Lernmaterialien zu erstellen. Die Inhalte von StudySmarter sind nicht nur von Experten geprüft, sondern werden auch regelmäßig aktualisiert, um Genauigkeit und Relevanz zu gewährleisten.

    Erfahre mehr
    StudySmarter Redaktionsteam

    Team Wohl-Ziegler-Bromierung Lehrer

    • 10 Minuten Lesezeit
    • Geprüft vom StudySmarter Redaktionsteam
    Erklärung speichern

    Lerne jederzeit. Lerne überall. Auf allen Geräten.

    Kostenfrei loslegen

    Melde dich an für Notizen & Bearbeitung. 100% for free.

    Schließ dich über 22 Millionen Schülern und Studierenden an und lerne mit unserer StudySmarter App!

    Die erste Lern-App, die wirklich alles bietet, was du brauchst, um deine Prüfungen an einem Ort zu meistern.

    • Karteikarten & Quizze
    • KI-Lernassistent
    • Lernplaner
    • Probeklausuren
    • Intelligente Notizen
    Schließ dich über 22 Millionen Schülern und Studierenden an und lerne mit unserer StudySmarter App!