Vilsmeier-Formylierung

Die Vilsmeier-Formylierung ist eine chemische Reaktion, die zur Einführung von Formylgruppen in aromatische Verbindungen dient. Sie nutzt ein Vilsmeier-Reagenz, das aus N,N-Dimethylformamid und Phosphoroxychlorid gebildet wird. Merke dir: Bei dieser Reaktion wandelt sich das Ausgangsmaterial unter spezifischen Bedingungen in ein Aldehyd um, was in der organischen Synthese vielseitig anwendbar ist.

Vilsmeier-Formylierung Vilsmeier-Formylierung

Erstelle Lernmaterialien über Vilsmeier-Formylierung mit unserer kostenlosen Lern-App!

  • Sofortiger Zugriff auf Millionen von Lernmaterialien
  • Karteikarten, Notizen, Übungsprüfungen und mehr
  • Alles, was du brauchst, um bei deinen Prüfungen zu glänzen
Kostenlos anmelden
Inhaltsverzeichnis
Inhaltsangabe

    Was ist die Vilsmeier-Formylierung?

    Die Vilsmeier-Formylierung ist eine chemische Reaktion, die zur Synthese von Aldehyden aus Aromaten oder Heteroaromaten genutzt wird. Diese einzigartige Methode involviert die Verwendung eines Vilsmeier-Reagenzes, das aus einem N-Halogenalkylamid und einem Lewis-Säure Katalysator besteht. Die Formylierung, auch bekannt als Vilsmeier-Haack Reaktion, ist benannt nach ihren Entdeckern und hat in der organischen Chemie eine wesentliche Rolle eingenommen.

    Grundlagen der Vilsmeier-Formylierung

    Die Vilsmeier-Formylierung basiert auf der Erzeugung eines Vilsmeier-Reagenzes, das für die Aktivierung der Carbonylgruppe essentiell ist. Dieses Reagenz ermöglicht die Formylierung am Aromaten durch Elektrophile aromatische Substitution. Ein typisches Vilsmeier-Reagenz ist eine Mischung aus einem N-substituierten Formamid, wie DMF (Dimethylformamid), und einem aktivierenden Halogenid, oft Phosphoroxychlorid (POCl3). Die Reaktion führt hauptsächlich zu Aldehyden, kann aber auch für die Einführung anderer funktioneller Gruppen genutzt werden.

    Trotz der vielseitigen Anwendbarkeit der Vilsmeier-Formylierung sind präzise Reaktionsbedingungen erforderlich, um gewünschte Ergebnisse zu erzielen.

    Die Geschichte und Bedeutung der Vilsmeier-Haack Formylierung

    Die Vilsmeier-Formylierung wurde erstmals von den deutschen Chemikern Anton Vilsmeier und Albrecht Haack in den 1920er Jahren entdeckt. Diese Entdeckung hat die organische Synthese revolutioniert, indem sie eine effiziente Methode zur Formylierung von Aromaten bereitstellte, eine Aufgabe, die zuvor als herausfordernd galt.Diese Reaktion spielte eine zentrale Rolle in der Entwicklung neuer Medikamente, Farbstoffe und landwirtschaftlicher Chemikalien. Ihre Bedeutung liegt in der Einfachheit und Effizienz, mit der komplexe organische Verbindungen hergestellt werden können. Die Fähigkeit, Aldehyde direkt zu synthetisieren, eröffnet zahlreiche Möglichkeiten in der organischen Chemie und verwandten Feldern.

    Die Historie der Vilsmeier-Formylierung verdeutlicht die Evolution von Synthesemethoden in der organischen Chemie und deren Einfluss auf verschiedene Industrien.

    Vilsmeier Formylierung einfach erklärt

    Die Vereinfachung des Vilsmeier-Formylierungsprozesses ist besonders nützlich für das Verständnis dieser komplexen Chemie. Hier sind die grundlegenden Schritte der Reaktion:

    • Erzeugung des Vilsmeier-Reagenzes durch Mischen von DMF und POCl3.
    • Das Vilsmeier-Reagenz greift den Aromaten an, was zur Bildung eines Zwischenproduktes führt.
    • Durch Hydrolyse des Zwischenproduktes wird der gewünschte Aldehyd freigesetzt.
    Dieser Prozess illustriert eine grundlegende Anwendung der Elektrophilen aromatischen Substitution in der organischen Chemie. Durch die Anpassung der Reaktionsbedingungen können unterschiedliche Aldehyde mit hoher Selektivität synthetisiert werden.

    Die Vilsmeier-Formylierung zeigt, wie Reagenzien gezielt für spezifische Reaktionen in der organischen Synthese entwickelt werden können.

    Vilsmeier Formylierung Mechanismus

    Die Vilsmeier Formylierung ist eine wichtige Reaktion in der organischen Chemie zur Synthese von Aldehyden aus aromatischen Verbindungen. Dieser Prozess nutzt ein spezifisches Reagenz, bekannt als das Vilsmeier-Reagenz, zur Aktivierung und Umwandlung der Ausgangsmaterialien in die gewünschten Produkte.

    Schritt-für-Schritt-Anleitung zum Vilsmeier Formylierung Mechanismus

    Der Mechanismus der Vilsmeier Formylierung lässt sich in mehrere Schlüsselschritte unterteilen. Anfangs wird das Vilsmeier-Reagenz aus einem N-substituierten Formamid, wie DMF (Dimethylformamid), und einem Phosphoroxychlorid (POCl3) hergestellt. Dabei entsteht ein aktiviertes Immoniumchlorid-Zwischenprodukt, das anschließend eine elektrophile aromatische Substitution am Aromaten ausführt. Abschließend wird durch Hydrolyse der gewünschte Aldehyd freigesetzt. Diese Prozessschritte bieten einen vielseitigen Ansatz zur Synthese verschiedener Aldehyde.

    Beispiel: Bei der Umsetzung von Anisol mit dem Vilsmeier-Reagenz entsteht durch elektrophile aromatische Substitution der entsprechende Aldehyd. Dies zeigt die Flexibilität der Vilsmeier Formylierung in der chemischen Synthese.

    Die Rolle des Vilsmeier reagent in der Formylierungsreaktion

    Das Vilsmeier-Reagenz spielt eine zentrale Rolle im gesamten Formylierungsprozess. Es ist verantwortlich für die Aktivierung des Substrats und ermöglicht die elektrophile aromatische Substitution. Das Reagenz selbst wird durch die Reaktion zwischen einem N-substituierten Formamid und einem Elektrophil wie POCl3 gebildet. Das resultierende Immoniumchlorid ist hoch reaktiv und greift den Aromaten an, was letztendlich zur Bildung des Aldehyds führt.

    Tiefblick in die Reaktivität: Das Vilsmeier-Reagenz ist insofern besonders, als es sowohl als Nukleophil als auch als Elektrophil fungieren kann. Diese Dualität in der chemischen Reaktivität ermöglicht es, eine Vielzahl von Ausgangsmaterialien umzuwandeln und auf effiziente Weise komplexe Aldehyde zu synthetisieren.Ein tieferes Verständnis dieses Mechanismus eröffnet neue Möglichkeiten in der organischen Synthese, von der Entwicklung neuer Medikamente bis hin zu Materialwissenschaften.

    Die Effizienz des Vilsmeier-Reagenzes kann durch sorgfältige Auswahl der Ausgangsmaterialien und Optimierung der Reaktionsbedingungen weiter gesteigert werden.

    Vilsmeier-Formylierung Durchführung

    Die Durchführung der Vilsmeier-Formylierung erfordert sorgfältige Vorbereitungen und ein besonderes Augenmerk auf Sicherheitsmaßnahmen, um erfolgreiche und sichere chemische Reaktionen zu gewährleisten. Im Folgenden werden die notwendigen Schritte und Vorkehrungen detailliert beschrieben.

    Laborvorbereitungen für die Vilsmeier Formylierung

    Bevor mit der Vilsmeier-Formylierung begonnen wird, sind einige Laborvorbereitungen nötig:

    • Überprüfung der Verfügbarkeit aller notwendigen Chemikalien und Materialien.
    • Vorbereitung des Arbeitsplatzes und Sicherstellung, dass alle notwendigen Geräte funktionsbereit sind.
    • Sicherstellung einer adäquaten Belüftung und der Verfügbarkeit von Sicherheitsausrüstung.
    • Zugriff auf Notfallausrüstung wie Augendusche und Notdusche.
    Eine gründliche Vorbereitung minimiert das Risiko von Unfällen und ist entscheidend für den Erfolg der Reaktion.

    Es ist ratsam, alle Reagenzien und Materialien vor Beginn zu etikettieren, um Verwechslungen zu vermeiden.

    Sicherheitsmaßnahmen bei der Durchführung der Vilsmeier Formylierung

    Die Einhaltung von Sicherheitsmaßnahmen ist für die Durchführung der Vilsmeier-Formylierung unerlässlich:

    • Tragen der vorgeschriebenen persönlichen Schutzausrüstung (PSA) wie Laborkittel, Schutzbrille und Handschuhe.
    • Verwendung von Abzügen, um den Umgang mit flüchtigen oder ätzenden Chemikalien sicherer zu machen.
    • Sorgfältiger Umgang mit Reaktionschemikalien, insbesondere mit Phosphoroxychlorid und DMF, um Haut- und Augenkontakt zu vermeiden.
    • Beachtung der Entsorgungsvorschriften für chemische Abfälle.
    Diese Maßnahmen schützen nicht nur den Experimentator, sondern auch die Umwelt und sollten stets Priorität haben.

    Im Falle eines Zwischenfalls ist es wichtig, ruhig zu bleiben und schnell gemäß dem Notfallplan zu handeln.

    Anwendungen und Beispiele der Vilsmeier-Haack Reaktion

    Die Vilsmeier-Haack Reaktion spielt eine bedeutende Rolle in der organischen Chemie, insbesondere bei der Synthese von Aldehyden und anderen funktionellen Gruppen durch die Formylierung von Aromaten. Diese Methode findet breite Anwendung in der Entwicklung neuer Verbindungen in der pharmazeutischen Industrie und in der organischen Synthese für Forschung und Industrie.

    Vilsmeier-Haack Reaktion Beispiele in der organischen Synthese

    In der organischen Synthese wird die Vilsmeier-Haack Reaktion oft verwendet, um komplexe Molekülstrukturen zu erzeugen. Ein klassisches Beispiel ist die Synthese von aromatischen Aldehyden, die in der Synthese von Farbstoffen, Arzneimitteln und Aromastoffen von zentraler Bedeutung sind. Durch die Variation der Ausgangsstoffe und Reaktionsbedingungen können Chemiker eine breite Palette von Produkten erzeugen.

    Beispiel: Ein oft zitiertes Beispiel ist die Formylierung von Naphthalin, um Naphthaldehyd zu synthetisieren, eine wichtige Vorstufe für die Herstellung von Farbstoffen und Duftstoffen.

    Vilsmeier Reaktion Anwendung in der pharmazeutischen Industrie

    In der pharmazeutischen Industrie wird die Vilsmeier Reaktion häufig für die Synthese von Wirkstoffen und deren Vorläufern genutzt. Die Fähigkeit, gezielt Aldehyde in komplexe Moleküle einzuführen, ermöglicht die Herstellung von Wirkstoffen mit verbesserter Wirksamkeit oder geringeren Nebenwirkungen. Dies trifft besonders für die Synthese von heterozyklischen Verbindungen zu, die in vielen Arzneimitteln zu finden sind.

    Beispiel: Ein konkretes Beispiel ist die Herstellung von Imipramin, einem Antidepressivum, bei dem eine Zwischenstufe mittels der Vilsmeier-Haack Reaktion formyliert wird.

    Die Vilsmeier-Haack Reaktion bietet nicht nur einen Zugang zu neuen molekularen Architekturen in der Pharmazie, sondern ebnet auch den Weg für die Entwicklung von Prozessen, die umweltfreundlicher sind. Durch die Verwendung von weniger reaktiven und toxischen Reagenzien und die Entwicklung von katalytischen Methoden kann diese Reaktion effizienter und nachhaltiger gestaltet werden.Die Forschung konzentriert sich zunehmend auf die Entwicklung grüner chemischer Prozesse, um die Umweltbelastung zu reduzieren und den Bedarf an schädlichen Chemikalien zu verringern. Die Vilsmeier-Haack Reaktion, mit ihrer Fähigkeit zur präzisen funktionalen Modifikation von Molekülen, spielt dabei eine wichtige Rolle.

    Die Vielseitigkeit der Vilsmeier-Haack Reaktion macht sie zu einem wertvollen Werkzeug in der Medizinalchemie, insbesondere bei der Suche nach neuen therapeutischen Ansätzen.

    Vilsmeier-Formylierung - Das Wichtigste

    • Die Vilsmeier-Formylierung ist eine chemische Reaktion zur Synthese von Aldehyden aus Aromaten oder Heteroaromaten mithilfe eines Vilsmeier-Reagenzes (N-Halogenalkylamid und Lewis-Säure Katalysator).
    • Vilsmeier-Reagenz entsteht aus einer Mischung von N-substituiertem Formamid (z.B. DMF) und einem aktivierenden Halogenid (oft POCl3).
    • Die Vilsmeier-Formylierung funktioniert durch elektrophile aromatische Substitution und ist nach den Entdeckern Anton Vilsmeier und Albrecht Haack benannt.
    • Die Durchführung der Vilsmeier-Formylierung erfolgt in drei Schritten: Erzeugung des Vilsmeier-Reagenzes, Angriff des Aromaten zur Bildung eines Zwischenprodukts und abschließende Hydrolyse zum gewünschten Aldehyd.
    • Sicherheitsmaßnahmen und Laborvorbereitungen sind für eine erfolgreiche Durchführung der Vilsmeier-Formylierung kritisch.
    • Anwendungen der Vilsmeier-Haack Reaktion sind vielfältig, speziell in der Synthese von Arzneimitteln, Farbstoffen und landwirtschaftlichen Chemikalien.
    Vilsmeier-Formylierung Vilsmeier-Formylierung
    Lerne mit 0 Vilsmeier-Formylierung Karteikarten in der kostenlosen StudySmarter App

    Wir haben 14,000 Karteikarten über dynamische Landschaften.

    Mit E-Mail registrieren

    Du hast bereits ein Konto? Anmelden

    Häufig gestellte Fragen zum Thema Vilsmeier-Formylierung
    Was ist die Vilsmeier-Formylierung und wie funktioniert sie?
    Die Vilsmeier-Formylierung ist eine organisch-chemische Reaktion, durch die ein Aldehyd durch die Umsetzung einer Verbindung mit aktivem Wasserstoff mit einem Vilsmeier-Reagenz gebildet wird. Dabei wird in der Regel Phosphoroxychlorid (POCl3) in Gegenwart eines starken Amins verwendet, was zur Bildung des intermediären Vilsmeier-Haack-Komplexes führt, der das Substrat formyliert.
    Welche Ausgangsstoffe werden für die Vilsmeier-Formylierung benötigt?
    Für die Vilsmeier-Formylierung benötigst Du ein Amin (meistens Dimethylformamid, DMF) und Phosphoroxychlorid (POCl3) als Ausgangsstoffe. Diese Reagenzien ermöglichen die Einführung einer Formylgruppe (-CHO) in aromatische und einige aliphatische Verbindungen.
    Welche Art von Verbindungen können mit der Vilsmeier-Formylierung synthetisiert werden?
    Mit der Vilsmeier-Formylierung können Aldehyde aus aromatischen Verbindungen, Heteroaromaten und einige Arten von gesättigten Verbindungen synthetisiert werden. Es ermöglicht die direkte Einführung einer Formylgruppe (-CHO) in den Kern der Ausgangsstoffe.
    Welche Nebenprodukte entstehen bei der Vilsmeier-Formylierung und wie werden sie entfernt?
    Bei der Vilsmeier-Formylierung entstehen als Nebenprodukte Phosphoroxichlorid (POCl3) und Salzsäure (HCl). Diese können durch Aufarbeitung mit Wasser entfernt werden, wobei sie zu Phosphorsäure (H3PO4) und Salzsäure (HCl) hydrolysiert und dann ausgewaschen oder neutralisiert werden.
    Welche Sicherheitsvorkehrungen müssen bei der Durchführung der Vilsmeier-Formylierung beachtet werden?
    Bei der Durchführung der Vilsmeier-Formylierung muss man Schutzhandschuhe, eine Schutzbrille und einen Laborkittel tragen. Es ist wichtig, in einem gut belüfteten Bereich oder unter einem Abzug zu arbeiten, um Dämpfe und potenzielle Gefahrstoffe zu vermeiden. Die Reagenzien sollten vorsichtig behandelt werden, da sie reaktiv und teilweise korrosiv sind.
    1
    Über StudySmarter

    StudySmarter ist ein weltweit anerkanntes Bildungstechnologie-Unternehmen, das eine ganzheitliche Lernplattform für Schüler und Studenten aller Altersstufen und Bildungsniveaus bietet. Unsere Plattform unterstützt das Lernen in einer breiten Palette von Fächern, einschließlich MINT, Sozialwissenschaften und Sprachen, und hilft den Schülern auch, weltweit verschiedene Tests und Prüfungen wie GCSE, A Level, SAT, ACT, Abitur und mehr erfolgreich zu meistern. Wir bieten eine umfangreiche Bibliothek von Lernmaterialien, einschließlich interaktiver Karteikarten, umfassender Lehrbuchlösungen und detaillierter Erklärungen. Die fortschrittliche Technologie und Werkzeuge, die wir zur Verfügung stellen, helfen Schülern, ihre eigenen Lernmaterialien zu erstellen. Die Inhalte von StudySmarter sind nicht nur von Experten geprüft, sondern werden auch regelmäßig aktualisiert, um Genauigkeit und Relevanz zu gewährleisten.

    Erfahre mehr
    StudySmarter Redaktionsteam

    Team Vilsmeier-Formylierung Lehrer

    • 8 Minuten Lesezeit
    • Geprüft vom StudySmarter Redaktionsteam
    Erklärung speichern

    Lerne jederzeit. Lerne überall. Auf allen Geräten.

    Kostenfrei loslegen

    Melde dich an für Notizen & Bearbeitung. 100% for free.

    Schließ dich über 22 Millionen Schülern und Studierenden an und lerne mit unserer StudySmarter App!

    Die erste Lern-App, die wirklich alles bietet, was du brauchst, um deine Prüfungen an einem Ort zu meistern.

    • Karteikarten & Quizze
    • KI-Lernassistent
    • Lernplaner
    • Probeklausuren
    • Intelligente Notizen
    Schließ dich über 22 Millionen Schülern und Studierenden an und lerne mit unserer StudySmarter App!