Select your language

Suggested languages for you:
Log In Anmelden
StudySmarter - Die all-in-one Lernapp.
4.8 • +11k Ratings
Mehr als 5 Millionen Downloads
Free
|
|

Die All-in-one Lernapp:

  • Karteikarten
  • NotizenNotes
  • ErklärungenExplanations
  • Lernpläne
  • Übungen
App nutzen

Relative Clauses

Save Speichern
Print Drucken
Edit Bearbeiten
Melde dich an und nutze alle Funktionen. Jetzt anmelden
Relative Clauses

Den Begriff Relativsatz oder auf Englisch Relative Clause hast Du bestimmt schon einmal gehört. Mit der Relativitätstheorie von Albert Einstein hat diese Satzart aber so gar nichts zu tun. Was also ist ein Relativsatz nun genau?

Relative Clauses beziehen sich auf eine im Hauptsatz bereits genannte Person oder Sache und bestimmen oder beschreiben sie näher. Relative Clauses sind also Nebensätze und werden durch Relative Pronouns eingeleitet. Bei den englischen Relative Clauses wird zwischen Defining Relative Clauses und Non-defining Relative Clauses unterschieden.

Auch im Deutschen wird zwischen bestimmenden und nicht-bestimmenden Relativsätzen unterschieden.

Relative Clauses – Bildung

Die Frage, die sich Dir jetzt vermutlich stellt, ist: Wie genau werden Relative Clauses im Englischen gebildet? Hier siehst Du ein Beispiel, wie aus zwei Sätzen ein Relative Clause wird.

That is the new student. The new student just moved here from England.

Diese beiden Hauptsätze werden jetzt zu einem Haupt- und Nebensatz zusammengeführt. Der Nebensatz wird dabei zum Relativsatz.

That is the new student who just moved here from England.

Wie Du siehst, kannst Du mit dem Relativsatz, der durch das Pronomen who eingeleitet wird, die Wortdopplung the new student vermeiden.

Relative Clauses stehen immer direkt nach der Person oder der Sache, die Du näher beschreiben bzw. bestimmen willst. In dem Beispiel steht der Relativsatz nach the new student, weil zu dieser Person noch mehr Informationen gegeben werden.

Relativpronomen

Wie Du in dem Beispiel bereits gesehen hast, werden Relative Clauses im Englischen mithilfe von sogenannten Relative Pronouns (deutsch: Relativpronomen) eingeleitet.

Willst Du mehr zu Relativpronomen wissen? Dann schau doch bei der Erklärung “Relative Pronouns” vorbei!

Es gibt fünf englische Relativpronomen, die Relative Clauses einleiten:

  • who
  • which
  • that
  • whose
  • whom

Relative Clauses sehen im Englischen also folgendermaßen aus, das Relativpronomen ist in den Beispielen fett gedruckt:

This is the new student who just moved here from England.

Over there is my aunt Paula, who is almost 80 years old.

The movie, which we saw yesterday, was super funny!

The guy, whose mother is my teacher, is a professional football player.

In den Beispielen wurde mit den Relativpronomen der Hauptsatz mit dem Nebensatz verbunden. Die Hauptsätze stehen immer vor dem Relativpronomen. Wann Du welches Relativpronomen verwendest, lernst Du jetzt!

Relative Clauses – Verwendung

Relativpronomen können im Englischen Subjekt und Objekt von Relative Clauses sein. Hierbei sind allerdings Regeln zu beachten, die im Folgenden erklärt werden.

Relative Clauses Regeln – Relativpronomen als Subjekt

Relative Pronouns können Subjekte eines englischen Relativsatzes sein. Für Personen und Dinge werden jedoch zwei unterschiedliche Relativpronomen verwendet.

Das Relative Pronoun who wird ausschließlich für Personen verwendet. So könnte ein Satz mit who als Relativpronomen beispielsweise formuliert werden:

Angela Merkel was the German chancellor who was in office for 16 years.

(Angela Merkel war die deutsche Kanzlerin, die für 16 Jahre im Amt war.)

Für Dinge wird jedoch das Relative Pronoun which verwendet. Ein Beispielsatz könnte folgendermaßen aussehen:

Do you know the song which she played yesterday?

(Kennst Du das Lied, das sie gestern spielte?)

Relative Clauses Regeln – Relativpronomen als Objekt

Relative Pronouns können auch das Objekt eines englischen Relativsatzes sein. Hier werden ebenfalls unterschiedliche Relativpronomen für Personen und Sachen verwendet.

Das Relative Pronoun whom wird für Personen verwendet. Ein Beispielsatz mit whom als Relative Pronoun könntest Du zum Beispiel zu formulieren:

This is the actor whom I like the most.

(Das ist der/die Schauspieler*in, den/die ich am meisten mag.)

Für Sachen wird wieder, wie bei den Relativpronomen als Subjekt, das Relative Pronoun which verwendet. So könnte etwa ein Satz aussehen:

Did you watch the movie which he played in?

(Hast Du den Film gesehen, in dem er mitgespielt hat?)

Die “Sache” in diesem Satz ist the movie und dieser wird mit which verbunden.

Who und which kannst Du auf Deutsch immer mit “der/die/das” übersetzen. Du musst also aufpassen, ob sich das Relativpronomen auf eine Person oder Sache bezieht. Whose bedeutet auf Deutsch “dessen/deren”.

Defining und Non-defining Relative Clauses

Im Englischen unterscheidest Du zwischen sogenannten Defining und Non-defining Relative Clauses. Auf Deutsch bedeutet das so etwas wie notwendige bzw. bestimmende und nicht-notwendige bzw. nicht-bestimmende Relativsätze.

Defining Relative Clauses

Defining Relative Clauses bzw. notwendige Relativsätze, bestimmen das Bezugswort eines Satzes näher. Notwendige Relativsätze im Englischen sind notwendig, um den Hauptsatz richtig verstehen zu können. Sie dürfen deshalb auf keinen Fall weggelassen werden.

Es ist wichtig, dass Du Dir merkst, dass diese Art von Relative Clauses im Englischen nicht mit einem Komma getrennt wird.

Hier siehst Du einige Beispielsätze für Defining Relative Clauses:

It was Mr. Smith who gave me detention.

This is the student whose father is British.

This is the movie which we watched together.

Defining Relative Clauses dürfen auf keinen Fall weggelassen werden, weil man ohne sie den Hauptsatz nicht richtig versteht. Wenn die Hauptsätze in den Beispielen allein stehen würden, wären sie für Leser*innen nicht wirklich verständlich. Es wäre nicht deutlich, worauf sich die Hauptsätze beziehen. Hier siehst Du die Beispielsätze noch einmal ohne Relative Clauses.

It was Mr. Smith.

This is the student.

This is the movie.

Die Beispiele ohne Relative Clause lassen Fragen offen, weil aus den Hauptsätzen allein nicht hervorgeht, auf was genau sie sich beziehen. Was war Mr Smith? Welche*r Schüler*in ist das? Welcher Film ist gemeint? Diese Fragen klären die Defining Relative Clauses. Aus diesem Grund dürfen sie auf keinen Fall weggelassen werden.

Contact Clauses

Contact Clauses sind eine Unterform der notwendigen Relativsätze. In den Defining Relative Clauses kann das Relativpronomen weggelassen werden, wenn es das Objekt des Satzes ist. Das Relativpronomen kann aber nicht weggelassen werden, wenn es das Subjekt eines Satzes ist.

Contact Clauses sind also Relative Clauses ohne Relativpronomen. Einen Beispielsatz findest Du hier:

The dress which I bought yesterday fits perfectly.

The dress I bought yesterday fits perfectly.

Der Satz in diesem Fall ergibt jedoch auch ohne das Relative Pronoun which Sinn.

that als Relativpronomen

Das Relative Pronoun that wird nur in Defining Relative Clauses verwendet. Es gibt unterschiedliche Wörter, nach denen that als Relativpronomen genutzt wird. Unter anderem nach:

  • all, anything, everything, little, much, nothing, something
  • Superlativen oder
  • the first, the last, the only.

Als Superlativ wird die höchste Steigerungsform eines Adjektivs bezeichnet, z. B. groß – am größten. Mehr dazu findest Du bei der Erklärung “Vergleiche Englisch”.

Hier findest Du einige Beispielsätze mit that als Relative Pronoun, die Dir das gerade Erklärte noch einmal veranschaulichen:

All the food that I bought is for the party tomorrow.

The most amazing book that I read is “The Alchemist”.

The first thing that I did today was to read the newspaper.

Wie Du den Beispielsätzen entnehmen kannst, hat that genau die gleiche Funktion wie who und which. That verbindet Haupt- und Nebensätze miteinander. That bezieht sich vor allem auf Dinge und folgt nur auf die bereits erwähnten Signalwörter.

Non-defining Relative Clauses

Im Gegensatz zu notwendigen Relativsätzen sind die Non-defining Relative Clauses zum richtigen Verständnis des Satzes nicht unbedingt notwendig. Nicht-bestimmende Relativsätze liefern im Englischen nur zusätzliche Informationen zum Bezugswort. Das heißt, wenn Du den Relative Clause weglassen würdest, würde der Hauptsatz immer noch bestehen können und das Gleiche bedeuten.

Non-defining Relative Clauses entsprechen dem eingeschobenen Nebensatz im Deutschen. Der Hauptsatz verliert seine Bedeutung auch nicht, wenn der eingeschobene Nebensatz weggelassen wird.

Es ist wichtig, dass Du Dir merkst, dass diese Art von Relative Clauses mit einem Komma getrennt wird.

Der Unterschied zu Contact Clauses liegt darin, dass Contact Clauses Defining Relative Clauses sind. Das Relative Pronoun darf nur weggelassen werden, wenn es das Objekt eines Satzes ist. Contact Clauses werden außerdem nicht mit einem Komma getrennt. Bei Contact Clauses ist vor allem der Gliedsatz zwingend nötig, um den Hauptsatz zu verstehen, das ist bei Non-defining Relative Clauses jedoch nicht der Fall.

Hier findest Du ein Beispiel für nicht-bestimmende Relativsätze im Englischen:

My English teacher, who just had a baby, left the school.

Boris Johnson, who is Prime Minister of the United Kingdom, is blonde.

Die Beispielsätze zeigen, dass der Nebensatz bei den Non-defining Relative Clauses eingeschoben ist. Der Nebensatz liefert dem Hauptsatz also zusätzliche Informationen, die man wissen kann, aber nicht zwingend zum Verständnis des Hauptsatzes nötig sind. Die Hauptsätze könnten demnach auch ohne die Relative Clauses bestehen. Hier siehst Du die Beispielsätze noch einmal ohne die Relative Clauses.

My English teacher left the school.

Boris Johnson is blonde.

Der Hauptsatz ist auch ohne die Non-defining Relative Clauses verständlich. Es fehlen jedoch nebensächliche Informationen, die beim Verständnis helfen könnten, wer oder was genau gemeint ist.

Relative Clauses – Kommaregeln auf einen Blick

In der Regel werden Relative Clauses im Englischen nicht durch ein Komma getrennt.

Die einzigen Relative Clauses, die im Englischen durch ein Komma getrennt werden, sind die Non-defining Relative Clauses. Das zeigen Dir auch die folgenden Beispiele:

My sister, who is twenty years old, still lives at home.

Anna, who got detention yesterday, is moving to America.

My car, which is yellow, didn't start this morning.

Wie im Deutschen dienen die Kommas dazu zu kennzeichnen, dass es sich bei dem Teil des Satzes um einen Einschub handelt.

Relative Clauses - Das Wichtigste

  • Relative Clauses beziehen sich auf eine im Hauptsatz genannte Person oder Sache und bestimmen oder beschreiben sie näher.
  • Relative Clauses werden durch Relativpronomen, wie who, which und that, eingeleitet.
  • Relativpronomen können als
    • Subjekt für Personen (who) und Dinge (which) sowie als
    • Objekt für Personen (whom) und Sachen (which) verwendet werden.
  • Man unterscheidet zwischen Defining und Non-defining Relative Clauses.
  • Defining Relative Clauses dürfen auf keinen Fall weggelassen werden, weil sie zum Verständnis des Hauptsatzes notwendig sind.
  • Non-defining Relative Clauses können weggelassen werden, weil sie zum Verständnis des Hauptsatzes nicht notwendig sind. Sie liefern nur zusätzliche Informationen zum Bezugswort.
  • Nur Non-defining Relative Clauses, werden mit einem Komma getrennt.

Häufig gestellte Fragen zum Thema Relative Clauses

Ein Beispiel für einen Relativsatz ist: That is the student who just moved here.

Man kann Relativsätze an den Relativpronomen erkennen, die den Relativsatz einleiten. Relativpronomen sind zum Beispiel who, which, whom und whose.

Relativsätze beschreiben oder bestimmen eine im Hauptsatz erwähnte Person oder Sache näher. 


Relativpronomen verbinden den Hauptsatz und den Gliedsatz miteinander und leiten somit den Relativsatz ein.

Es gibt:

  • bestimmende bzw. notwendige Relativsätze und
  • nicht-bestimmende bzw. nicht-notwendige Relativsätze.

Finales Relative Clauses Quiz

Frage

Was beschreiben bzw. bestimmen Relative Clauses?

Antwort anzeigen

Antwort

bereits erwähnte Personen

Frage anzeigen

Frage

Wodurch werden Relative Clauses eingeleitet?

Antwort anzeigen

Antwort

Relative Clauses werden durch Relativpronomen eingeleitet.

Frage anzeigen

Frage

Richtig oder falsch?

Ein Relativpronomen kann sowohl Subjekt als auch Objekt eines Satzes sein.

Antwort anzeigen

Antwort

richtig

Frage anzeigen

Frage

Zwischen welchen beiden Arten von Relative Clauses unterscheidet man?

Antwort anzeigen

Antwort

Man unterscheidet zwischen Defining Relative Clauses und Non-defining Relative Clauses.

Frage anzeigen

Frage

Nenne die Relativpronomen, die für Subjekte eines Satzes verwendet werden.

Antwort anzeigen

Antwort

  • who für Personen
  • which für Dinge
Frage anzeigen

Frage

Nenne die Relativpronomen, die für Objekte eines Satzes verwendet werden.

Antwort anzeigen

Antwort

  • whom für Personen
  • which für Sachen
Frage anzeigen

Frage

Dürfen Relative Pronouns bei Defining Relative Clauses weggelassen werden?

Antwort anzeigen

Antwort

nein

Frage anzeigen

Frage

Dürfen Relative Pronouns bei Non-defining Relative Clauses weggelassen werden? 

Antwort anzeigen

Antwort

ja

Frage anzeigen

Frage

Wofür braucht man Defining Relative Clauses?

Antwort anzeigen

Antwort

Defining Relative Clauses sind notwendige Relativsätze, um den Hauptsatz richtig zu verstehen. Sie dürfen auf keinen Fall weggelassen werden.

Frage anzeigen

Frage

Welche Funktion haben Non-defining Relative Clauses?

Antwort anzeigen

Antwort

Non-defining Relative Clauses sind nicht zum Verständnis des Hauptsatzes nötig. 

Frage anzeigen

Frage

Welche Art von Relative Clauses wird durch ein Komma getrennt?

Antwort anzeigen

Antwort

Non-defining Relative Clauses

Frage anzeigen

Frage

Wie werden die Relative Clauses genannt, bei denen man das Relativpronomen weglassen kann?

Antwort anzeigen

Antwort

Contact Clauses

Frage anzeigen

Frage

Wann darf bei Contact Clauses das Relativpronomen weggelassen werden?

Antwort anzeigen

Antwort

wenn das Relativpronomen Objekt des Satzes ist

Frage anzeigen

Frage

Richtig oder falsch?

That ist ein Relativpronomen.

Antwort anzeigen

Antwort

richtig

Frage anzeigen

Frage

Sind Hauptsätze ohne Nebensätze bei Non-defining Relative Clauses verständlich?

Antwort anzeigen

Antwort

ja

Frage anzeigen
60%

der Nutzer schaffen das Relative Clauses Quiz nicht! Kannst du es schaffen?

Quiz starten

Finde passende Lernmaterialien für deine Fächer

Alles was du für deinen Lernerfolg brauchst - in einer App!

Lernplan

Sei rechtzeitig vorbereitet für deine Prüfungen.

Quizzes

Teste dein Wissen mit spielerischen Quizzes.

Karteikarten

Erstelle und finde Karteikarten in Rekordzeit.

Notizen

Erstelle die schönsten Notizen schneller als je zuvor.

Lern-Sets

Hab all deine Lermaterialien an einem Ort.

Dokumente

Lade unzählige Dokumente hoch und habe sie immer dabei.

Lern Statistiken

Kenne deine Schwächen und Stärken.

Wöchentliche

Ziele Setze dir individuelle Ziele und sammle Punkte.

Smart Reminders

Nie wieder prokrastinieren mit unseren Lernerinnerungen.

Trophäen

Sammle Punkte und erreiche neue Levels beim Lernen.

Magic Marker

Lass dir Karteikarten automatisch erstellen.

Smartes Formatieren

Erstelle die schönsten Lernmaterialien mit unseren Vorlagen.

Gerade angemeldet?

Ja
Nein, aber ich werde es gleich tun

Melde dich an für Notizen & Bearbeitung. 100% for free.