Used to und would

Den Spruch "Damals? Damals war alles besser!" hast Du wahrscheinlich schon einmal gehört. Wenn Du im Englischen über Ereignisse von früher sprechen möchtest, die heute nicht mehr stattfinden, verwendest Du die Wörter used to und would. Mit beiden Ausdrücken kannst Du über etwas reden, dass in der Vergangenheit passiert ist. Aber welcher Struktur und welchen Regeln folgen used to und would?

Los geht’s Leg kostenfrei los
Used to und would Used to und would

Erstelle Lernmaterialien über Used to und would mit unserer kostenlosen Lern-App!

  • Sofortiger Zugriff auf Millionen von Lernmaterialien
  • Karteikarten, Notizen, Übungsprüfungen und mehr
  • Alles, was du brauchst, um bei deinen Prüfungen zu glänzen
Kostenlos anmelden

Lerne mit Millionen geteilten Karteikarten

Leg kostenfrei los

Wandle deine Dokumente mit AI in Karteikarten um

Inhaltsverzeichnis
Inhaltsangabe

    Selbst in dem Lied "Somebody That I Used to Know" wird von Gotye used to verwendet, um über jemanden zu singen, den er früher einmal kannte.

    Used to und would – Erklärung Deutsch

    Für eine erste Erklärung zu used to und would auf Deutsch, sieh Dir diese Stichpunkte an:

    • auf Deutsch = "pflegen"
      • I used to play tennis when I was younger. = Ich pflegte Tennis zu spielen, als ich jünger war.
      • He would eat ice cream with his grandmother when he was a pupil. = Er pflegte es, mit seiner Großmutter jeden Montag Eis zu essen.
    • Situationen, die in der Vergangenheit regelmäßig stattgefunden haben, jetzt aber nicht mehr

    Bei used to handelt es sich um einen festen Begriff, den Du nicht mit den Verben to use ("benutzen") oder to get used to ("sich an etwas gewöhnen") verwechseln solltest.

    Used to und would – Struktur

    Die Struktur von used to und would sieht so aus:

    • used to oder would + Verb im Infinitiv ohne to

    Im ersten Beispiel siehst Du die Anwendung der Struktur mit used to:

    John used to be the best student in my class.

    Du erkennst, dass Du zunächst used to einsetzt und dann das Verb im Infinitiv mit to be folgt. Dadurch betonst Du, dass John früher der beste Schüler in seiner Klasse war – jetzt aber nicht mehr.

    Im zweiten Beispiel siehst Du die Anwendung der Struktur mit would. Dabei ist es wichtig, dass Du die Vergangenheit verdeutlichst. Du kannst das z. B. mit Formulierungen wie When I... ("Als ich...") machen:

    When I was in primary school, I would do my homework every day after lunch.

    Du kannst When I... oder andere Formulierungen, die auf die Vergangenheit hindeuten, am Satzanfang oder Satzende einfügen.

    Used to und would – Verwendung

    Used to und would finden dann Verwendung, wenn Du über regelmäßige Ereignisse und Gewohnheiten aus der Vergangenheit sprichst, die jetzt nicht mehr zutreffen. Außerdem beschreibst Du mit used to Zustände, die zwar früher zutrafen, dafür aber jetzt nicht mehr.

    Mit used to oder would, beschreibst Du also immer Situationen, die wiederholt stattgefunden haben:

    John used to help his grandma with grocery shopping when he was younger.

    John hat seiner Oma also öfter beim Lebensmittel einkaufen geholfen, als er jünger war. Heute hilft er ihr aber nicht mehr.

    Ein Beispiel für die Verwendung von would in einem Satz siehst Du hier:

    Chris would sleep at his friends house when he was a little boy.

    Chris hat früher häufig im Haus seines Freundes übernachtete, als er ein kleiner Junge war. Heute übernachtet er dort nicht mehr.

    used to und would – Past Simple

    Einmalige vergangene Geschehnisse drückst Du nicht mit used to oder would aus. In diesen Fällen verwendest Du in der Regel das Simple Past, wie Du in diesem Beispiel sehen kannst.

    Tom went to the United States when he was 16 years old.

    Da Tom nur einmal die Vereinigten Staaten besuchte, als er 16 Jahre alt war, nutzt Du das Simple Past. Es gibt keinen Hinweis darauf, dass er dort öfter war.

    Wie genau Du das Simple Past verwendest, findest Du unter der Erklärung "Simple Past".

    would and used to – differences (Unterschiede)

    In der Tabelle sind die wichtigsten differences (Unterschiede) und Gemeinsamkeiten von would und used to aufgelistet:

    wouldused to
    Eine Betonung ist notwendig, dass das Ereignis in Vergangenheit liegt.Es ist klar, dass das Ereignis in Vergangenheit liegt.
    mit dynamic verbs verwendbarmit dynamic verbs verwendbar
    nicht mit stative verbs verwendbarmit static verbs verwendbar

    Dynamic Verbs sind Verben, die eine Handlung beschreiben, so wie to draw, to speak oder to walk. Stative Verbs sind Verben, die einen Zustand beschreiben, so wie to love, to be, oder to feel. Möchtest Du mehr darüber erfahren? Dann schau Dir die Erklärung "Stative and dynamic verbs" an.

    used to und would Regeln – Betonung bei would

    Wenn Du über ein regelmäßiges Ereignis oder eine Handlung in der Vergangenheit sprichst und dafür would nutzen möchtest, gibt es eine Regel:

    • Du musst verdeutlichen, dass es um die Vergangenheit geht.
    • Dafür kannst Du Formulierungen, wie when I was young oder when I went to school nutzen.
    • In diesen betonenden Sätzen steht das Verb meist im Simple Past.

    Das folgende Beispiel zeigt Dir das noch einmal:

    When Sara was young, she would read a lot of books.

    Durch den Teil when Sara was young ("als Sara jung war") verdeutlichst Du, dass Du über die Vergangenheit sprichst. Deshalb kannst Du would benutzen.

    Bei used to gehst Du schon davon aus, dass es sich um Geschehnisse aus der Vergangenheit handelt. Das heißt, hier musst Du das nicht noch zusätzlich verdeutlichen, wie Du hier erkennst:

    Richtig: Sara used to read a lot of books.

    Falsch: Sara would read a lot of books.

    used to und would Regeln – Stative und Dynamic Verbs

    Eine Gemeinsamkeit von used to und would ist, dass Du beide Wörter in Sätzen mit Dynamic Verbs ("Aktionsverben") verwenden kannst. Wie das geht, siehst Du in diesem Beispiel:

    At the age of 16, Paula would plant flowers in her grandma's garden.

    At the age of 16, Paula used to plant flowers in her grandma's garden.

    In diesem Beispiel ist plant das Dynamic Verb, da mit diesem Wort ein Prozess, nämlich das Pflanzen der Blumen, gemeint ist.

    Ein Unterschied zwischen used to und would ist, dass Du nur used to bei Stative Verbs nutzen kannst. Zu diesen verben gehören beispielsweise to love, to be, to feel oder to understand. Sieh Dir dazu auch das folgende Beispiel an:

    Richtig: Tom used to love playing football.

    In diesem Satz findest Du das Zustandsverb to love, weshalb Du used to verwenden musst.

    Wenn Du in diesem Beispiel would verwenden würdest, bekommt der Satz eine andere Bedeutung.

    • In diesem Fall würde would nämlich "würde" bedeuten.
    • Und der Satz ergäbe so grammatikalisch keinen Sinn mehr.
    • Außerdem würde in diesem Satz nicht ausgedrückt werden, dass es sich um eine Handlung in der Vergangenheit handelt.

    Bist Du Dir nicht sicher, ob Du used to oder would verwenden sollst, kannst Du im Zweifel immer used to nehmen.

    Used to und would – Beispielsätze

    Hier findest Du noch ein paar Beispielsätze mit used to und would:

    I used to run, but now I prefer going to the gym.

    When I was young, I would often play in the park.

    I used to go to the office, but with my new job I work remotely.

    I used to learn French in school, but now I am learning Spanish.

    Used to und would - Das Wichtigste

    • used to und would Verwendung:

      • um auszudrücken, dass etwas regelmäßig in der Vergangenheit geschah, jetzt aber nicht mehr passiert

    • used to und would Struktur

      • used to oder would + Verb im Infinitiv ohne to
    • would und used to differences

      • Used to verwendest Du bei Dynamic und Stativ Verbs.

      • Bei would musst verdeutlichen, dass es um die Vergangenheit geht. Dafür kannst Du Formulierungen, wie when I was young oder when I went to school nutzen.

      • Would kannst Du nur bei Dynamic Verbs verwenden.

    • used to und would Beispielsätze:

      • John used to be the best student in my class.

      • Chris would sleep at his friends house when he was a little boy.

      • When Sara was young, she would read a lot of books.

      • I used to run, but now I prefer going to the gym.

      • At the age of 16, Paula would plant flowers in her grandma's garden.

    Häufig gestellte Fragen zum Thema Used to und would

    Was ist die Vergangenheit von would?

    Die Vergangenheit von would bildet man mit would + have + Verb im Past Participle. Damit drückst Du Handlungen aus, die unter anderen Bedingungen in der Vergangenheit stattgefunden hätten. 

    Wie verwendet man used to?

    Used to verwendet man zusammen mit dem Infinitiv ohne to. Das Verb folgt auf used to, wie Du in diesem Beispiel siehst: I used to plant flowers in my garden. 

    Was ist der Unterschied zwischen used to und would?

    Der Unterschied zwischen used to und would ist, 


    • dass Du would nur verwenden kannst, wenn Du betonst, dass es sich um Situationen aus der Vergangenheit handelt.
    • dass Du would nur mit Dynamic Verbs verwenden kannst. 

    Bei used to gehst Du davon aus, dass es sich um Situationen aus der Vergangenheit handelt. Und Du verwendest es bei Dynamic und Stative Verbs.

    Wann verwendet man would

    Man verwendet would, wenn sichergestellt ist, dass es sich um Ereignisse aus der Vergangenheit handelt. Außerdem verwendet man would nur bei Dynamic Verbs.

    Teste dein Wissen mit Multiple-Choice-Karteikarten

    Nach used to oder would steht das Verb in welcher Form?

    Wähle alle stative verbs aus.

    Wann verwendest Du would?

    Weiter

    Entdecken Lernmaterialien mit der kostenlosen StudySmarter App

    Kostenlos anmelden
    1
    Über StudySmarter

    StudySmarter ist ein weltweit anerkanntes Bildungstechnologie-Unternehmen, das eine ganzheitliche Lernplattform für Schüler und Studenten aller Altersstufen und Bildungsniveaus bietet. Unsere Plattform unterstützt das Lernen in einer breiten Palette von Fächern, einschließlich MINT, Sozialwissenschaften und Sprachen, und hilft den Schülern auch, weltweit verschiedene Tests und Prüfungen wie GCSE, A Level, SAT, ACT, Abitur und mehr erfolgreich zu meistern. Wir bieten eine umfangreiche Bibliothek von Lernmaterialien, einschließlich interaktiver Karteikarten, umfassender Lehrbuchlösungen und detaillierter Erklärungen. Die fortschrittliche Technologie und Werkzeuge, die wir zur Verfügung stellen, helfen Schülern, ihre eigenen Lernmaterialien zu erstellen. Die Inhalte von StudySmarter sind nicht nur von Experten geprüft, sondern werden auch regelmäßig aktualisiert, um Genauigkeit und Relevanz zu gewährleisten.

    Erfahre mehr
    StudySmarter Redaktionsteam

    Team Englisch Lehrer

    • 8 Minuten Lesezeit
    • Geprüft vom StudySmarter Redaktionsteam
    Erklärung speichern Erklärung speichern

    Lerne jederzeit. Lerne überall. Auf allen Geräten.

    Kostenfrei loslegen

    Melde dich an für Notizen & Bearbeitung. 100% for free.

    Schließ dich über 22 Millionen Schülern und Studierenden an und lerne mit unserer StudySmarter App!

    Die erste Lern-App, die wirklich alles bietet, was du brauchst, um deine Prüfungen an einem Ort zu meistern.

    • Karteikarten & Quizze
    • KI-Lernassistent
    • Lernplaner
    • Probeklausuren
    • Intelligente Notizen
    Schließ dich über 22 Millionen Schülern und Studierenden an und lerne mit unserer StudySmarter App!
    Mit E-Mail registrieren

    Alle Inhalte freischalten mit einem kostenlosen StudySmarter-Account.

    • Sofortiger Zugriff auf Millionen von Lernmaterialien.
    • Karteikarten, Notizen, Übungsprüfungen, AI-tools und mehr.
    • Alles, was du brauchst, um bei deinen Prüfungen zu bestehen.
    Second Popup Banner