Select your language

Suggested languages for you:
Log In Anmelden
StudySmarter - Die all-in-one Lernapp.
4.8 • +11k Ratings
Mehr als 5 Millionen Downloads
Free
|
|

Die All-in-one Lernapp:

  • Karteikarten
  • NotizenNotes
  • ErklärungenExplanations
  • Lernpläne
  • Übungen
App nutzen

Past Perfect Progressive

Save Speichern
Print Drucken
Edit Bearbeiten
Melde dich an und nutze alle Funktionen. Jetzt anmelden
Past Perfect Progressive

Das Past Perfect Progressive (auch Past Perfect Continuous genannt) ist eine Zeitform des Englischen, die eine fortlaufende Handlung in der Vergangenheit beschreibt. Im Gegensatz zu dem Present Perfect Progressive fand die beschriebene Handlung noch vor einem anderen abgeschlossenen Ereignis in der Vergangenheit statt. Dieses "andere abgeschlossene Ereignis" wird dann meist im Simple Past ausgedrückt.

Wie bei anderen Progressive-Zeitformen gibt es für das Past Perfect Progressive im Deutschen kein Äquivalent. In diesem Artikel findest du deshalb einfache Erklärungen und hilfreiche Beispiele, die dir die richtige Bildung und Verwendung des Past Perfect Progressive erleichtern.

Present Perfect Progressive? Simple Past? Die ganzen Zeitformen des Englischen können schon etwas unübersichtlich werden. Aber keine Sorge – auf StudySmarter findest du zu jeder Zeitform eine Erklärung!

Past Perfect Progressive Bildung und Regeln

Allgemein wird das Past Perfect Progressive mit had been und einem Present Participle (-ing-Form des Verbs) gebildet. Wie das bei positiven Aussagen, Verneinungen und Fragen genau aussieht, erfährst du nun im Folgenden.

Das Present Participle ist einfach nur die -ing-Form eines Verbs. Im Present Progressive wird es z. B. verwendet, um eine fortlaufende Handlung in der Gegenwart zu beschreiben – du drückst also damit aus, dass gerade etwas passiert. Im Past Perfect Progressive hingegen beschreibt das Present Participle eine längere Handlung in der Vergangenheit.

Positive Aussagen

Positive Aussagen im Past Perfect Progressive bildest du wie folgt: Subjekt + had been + Present Participle + Objekt. Dabei ist wichtig anzumerken, dass das had been sich mit dem Subjekt nicht ändert – es bleibt also immer gleich. Wie solche Aussagen konkret aussehen könnten, siehst du in den beiden Beispielsätzen unten:

She had been learning English for three years.

I had been going for a run every day.

In beiden Sätzen verwendest du also had been, obwohl das Subjekt anders ist (she vs. I), und jeweils das Present Participle learning von dem Verb to learn sowie going von dem Verb to go. Meistens wird das Past Perfect Progressive allerdings in Kombination mit dem Simple Past verwendet. Die Beispielsätze könnten beispielsweise folgendermaßen mit dem Simple Past (unten unterstrichen) erweitert werden.

She had been learning English for three years before she moved to England.

I had been going for a run every day until I broke my leg last week.

In dem ersten Beispiel drückst du aus, dass die Person drei Jahre lang Englisch gelernt hatte (fortlaufende Handlung in der Vergangenheit), bevor sie dann nach England umgezogen ist (abgeschlossenes Ereignis in der Vergangenheit). In dem zweiten Satz sagst du, dass du jeden Tag laufen warst, bis du dir letzte Woche das Bein gebrochen hast.

Das Simple Past entspricht dem deutschen Präteritum und beschreibt eine einmalige kurze Handlung in der Vergangenheit, die schon beendet ist. Falls du eine Wiederholung dieser Zeitform möchtest, dann lies einfach nochmal unsere Erklärung dazu!

Du siehst also, dass in den beiden Beispielen alles in der Vergangenheit spielt – sowohl die fortlaufende Handlung im Past Perfect Progressive (had been learning und had been going) als auch das nachher stattfindende, aber ebenfalls abgeschlossene Ereignis im Simple Past (she moved to England und I broke my leg).

Außerdem werden im Past Perfect Progressive oft Kurzformen verwendet, die du durch die Verschmelzung (engl. contractions) aus Subjekt und had bildest. Alle möglichen Bildungen siehst du in der folgenden Tabelle:

Subjekt
Kurzform mit had
1st person singular
I
I'd
2nd person singular
you
you'd
3rd person singular
he / she / it
he'd / she'd / it'd
1st person plural
we
we'd
2nd person plural
you
you'd
3rd person plural
they
they'd

Aufpassen: All diese Kurzformen, die du mit had bilden kannst (I'd, you'd, etc.), sind genau wie die Kurzformen mit would. Beispielsweise könnte die Kurzform I'd entweder I had oder I would bedeuten welche Form verwendet wird, sollte allerdings im Kontext des Satzes relativ leicht erkennbar sein.

Past Perfect Progressive Verneinung

Verneinte Aussagen im Past Perfect Progressive bildest du, indem du einfach zwischen dem had und dem been ein not hinzufügst. Der Satzbau wäre also: Subjekt + had + not + been + Present Participle + Objekt. In den Beispielsätzen, die du schon kennst, sieht das dann so aus:

She had not been learning English for three years.

I had not been going for a run every day.

Statt had been learning und had been going sagst du also einfach had not been learning bzw. had not been going. Da das had been bei den positiven Aussagen sich mit dem Subjekt nicht ändert, bleibt ebenfalls das had not been bei verneinten Aussagen immer gleich. Deshalb wird häufig auch die Kurzform hadn't verwendet, wie du in den Beispielen unten siehst:

She hadn't been learning English for three years.

I hadn't been going for a run every day.

Wie im Englischen oft der Fall, wird die Kurzform vor allem im mündlichen Sprachgebrauch verwendet – gelegentlich aber auch in eher informellen schriftlichen Texten.

Past Perfect Progressive Fragen

Um Fragen im Past Perfect Progressive zu bilden, musst du bloß den Satzbau leicht ändern. Es muss nämlich das Subjekt nach dem had stehen: had + Subjekt + been + Present Participle + Objekt. Unsere Beispielsätze können wir demnach folgendermaßen in Fragen umformulieren:

Had she been learning English for three years?

Had I been going for a run every day?

Wie du siehst, steht das Subjekt immer zwischen had und been. Wenn du aber Fragen mit not im Past Perfect Progressive bilden möchtest, gibt es zwei verschiedene Möglichkeiten, je nachdem, ob du die Kurzform hadn't verwendest oder nicht:

  • ohne die Kurzform: had + Subjekt + not + been + Present Participle + Objekt
  • mit der Kurzform: hadn't + Subjekt + been + Present Participle + Objekt

Wie diese Formen in einem Satz benutzt werden können, siehst du unten anhand des ersten Beispielsatzes in diesem Artikel:

Had she not been learning English for three years?

Hadn't she been learning English for three years?

Past Perfect Progressive Beispiele

In der Tabelle findest du weitere Beispiele des Past Perfect Progressive für alle Formen – positive Aussagen, Verneinungen und Fragen. Wie immer ist das Past Perfect Progressiv gefettet und das Simple Past unterstrichen.

Positive Aussagen
Verneinungen
Fragen
We had been chatting in the kitchen before they arrived.
We hadn't been chatting in the kitchen before they arrived.
Hadn't we been waiting in the kitchen before they arrived?
The streets were wet because it had been raining all afternoon.
The streets were not wet because it had not been raining all afternoon.
Had it been raining all afternoon?
By the time I made it home, I'd been driving for two hours.
By the time I made it home, I hadn't been driving for two hours.
Hadn't you been driving for two hours by the time you made it home?

Past Perfect Progressive Verwendung

Wie du bereits gelesen hast, wird das Past Perfect Progressive benutzt, um eine längere bzw. fortlaufende Handlung in der Vergangenheit zu beschreiben, die vor einer anderen Handlung in der Vergangenheit passiert ist. Das Past Perfect Progressive wird also auch oft in Kombination mit dem Simple Past verwendet – das Simple Past beschreibt dabei eine einmalige abgeschlossene Handlung in der Vergangenheit, während das Past Perfect Progressive die längere Handlung, die davor stattfand, beschreibt.

Grundsätzlich wird zwischen zwei allgemeinen Anwendungsfälle des Past Perfect Progressive unterschieden, die im Folgenden etwas näher betrachtet werden.

Betonung der Dauer

Im ersten Anwendungsfall wird vor allem die Dauer einer Handlung bzw. eines Ereignisses betont. Dabei handelt es sich um eine fortlaufende Handlung, die bis zu einem gewissen Zeitpunkt in der Vergangenheit stattfand. Wie das aussehen kann, zeigen dir die folgenden Beispiele:

They had been waiting for over an hour until their guests finally arrived.

He'd been practicing guitar for three years before he got his first gig.

In beiden Beispielen wird eine fortlaufende Handlung in der Vergangenheit (waiting sowie practicing guitar) beschrieben, die bis zu einem späteren Zeitpunkt in der Vergangenheit geschah – nämlich bis die Gäste angekommen waren und bis die Person ihren ersten Auftritt bekommen hatte. Außerdem wird in beiden Sätzen durch jeweils for over an hour sowie for three years die Dauer der Handlung explizit genannt.

Folge einer Handlung in der Vergangenheit

Das Past Perfect Progressive kann auch benutzt werden, um die Folge bzw. das Resultat einer Handlung in der Vergangenheit darzustellen. Das kannst du z. B. an dem folgenden Satz, die du auch schon kennst, gut erkennen:

The streets were wet because it had been raining all afternoon.

In diesem Fall waren die Straßen zu einem bestimmten Zeitpunkt in der Vergangenheit nass, weil es davor geregnet hatte. Wie immer gilt also, dass im Satz alles in der Vergangenheit spielt – sowohl die längere Handlung (der Regen) als auch deren Folge (die nassen Straßen).

Past Perfect Progressive Signalwörter

Zwar gibt es einige Signalwörter für das Past Perfect Progressive, aber diese sind mit Vorsicht zu genießen, weil sie auch auf andere Zeitformen hinweisen können. Genauer gesagt, handelt es sich um Wörter, die die Dauer der Handlung betonen, wie z. B.:

  • since
  • for
  • all day
  • every day/every week/every month
  • when

Wie gesagt, solche Wörter können dir einerseits schon dabei helfen, Situationen zu identifizieren, die das Past Perfect Progressive erfordern. Andererseits können sie auch auf andere Zeitformen wie z. B. das Present Perfect Progressive oder Past Perfect hinweisen.

Deshalb sollst du lieber an die Chronologie bzw. Abfolge der Handlungen denken, falls du dir unsicher bist: Wenn es um eine fortlaufende Handlung in der Vergangenheit geht, die auch in der Vergangenheit aufhörte, kannst du mit relativ großer Wahrscheinlichkeit das Past Perfect Progressive benutzen.

Past Perfect Progressive und Unterschiede zu anderen Zeitformen

Da die englische Sprache mehrere Vergangenheitsformen hat, die es zum Teil im Deutschen gar nicht gibt, kann es oft leicht sein, sie zu verwechseln. Deshalb lernst du im folgenden Abschnitt die wichtigsten Unterschiede zwischen dem Past Perfect Progressive, dem Past Perfect und dem Present Perfect Progressive kennen.

Unterschied zum Past Perfect

Obwohl ihre Namen relativ ähnlich sind, erfüllen das Past Perfect Progressive und das Past Perfect ziemlich unterschiedliche Funktionen. Wie du bereits gelernt hast, wird das Past Perfect Progressive verwendet, um eine fortlaufende Handlung, die vor einem anderem abgeschlossenen Ereignis in Vergangenheit stattfand, zu beschreiben.

Das Past Perfect dagegen wird benutzt, wenn zwei kurze, einmalige Handlungen oder Ereignisse in der Vergangenheit nacheinander passiert sind. Es entspricht somit dem Plusquamperfekt bzw. der Vorvergangenheit im Deutschen. Um dies zu verdeutlichen, findest du hier einen Beispielsatz mit einer deutschen Übersetzung:

I had purchased a ticket before the train arrived.

(Ich hatte eine Fahrkarte gekauft, bevor der Zug angekommen ist.)

Wie du in dem Beispiel sehen kannst, bildest du das Past Perfect folgendermaßen: Subjekt + had + Past Participle (Infinitiv des Verbs mit Endung -ed) + Objekt. Wenn du gerne eine ausführlichere Erklärung zum Past Perfect hättest, dann schau mal in unsere Zusammenfassung dazu rein!

Unterschied zum Present Perfect Progressive

Wie du dir wegen der sehr ähnlichen Namen vielleicht schon gedacht hast, sind das Past Perfect Progressive und das Present Perfect Progressive ziemlich eng verwandt. Sie nutzen nämlich beide ein Present Participle (-ing Form eines Verbs), um eine längere bzw. fortlaufende Handlung in der Vergangenheit zu beschreiben – daher kommt das Progressive (bzw. Continuous) in ihren Namen.

Während du das Past Perfect Progressive mit aber had been und dem Present Participle bildest, bildest du das Present Perfect Progressive mit has oder have been und dem Present Participle.

Der wichtigste Unterschied zwischen den beiden Zeitformen liegt jedoch in der Anwendung. Das Present Perfect Progressive drückt eine Handlung aus, die bis in die Gegenwart oder kurz davor andauert. Das Past Perfect Progressive hingegen beschreibt eine Handlung, die bis zu einem gewissen Zeitpunkt in der Vergangenheit dauerte. In der folgenden Tabelle wird das anhand eines Beispiels nochmal erklärt:

Zeitform
Beispiel
Bedeutung
Present Perfect Progressive
I am so thirsty. I have been jogging for an hour!
Du warst gerade eine Stunde lang joggen und hast deshalb jetzt Durst.
Past Perfect Progressive
I was so thirsty. I had been jogging for an hour!
Du warst in der Vergangenheit (z. B. gestern) joggen und hattest deshalb nachher Durst.

Merkhilfe: Den Unterschied zwischen dem Present Perfect Progressive und dem Past Perfect Progressive kannst du anhand des Verbs to have merken – have bzw. has weisen auf das Present Perfect Progressive hin und had folglich auf das Past Perfect Progressive.

Past Perfect Progressive - Das Wichtigste auf einen Blick

  • Das Past Perfect Progressive ist eine Zeitform, die eine fortlaufende Handlung in der Vergangenheit, die bis zu einem späteren Zeitpunkt in der Vergangenheit andauerte, beschreibt.
  • Oft wird es in Kombination mit dem Simple Past verwendet.
  • Das Simple Past beschreibt dabei eine einmalige abgeschlossene Handlung in der Vergangenheit und das Past Perfect Progressive die längere Handlung, die davor stattfand.
  • Bei positiven Aussagen werden häufig die Kurzformen I'd, you'd, he'd / she'd / it'd, we'd, you'd und they'd (Subjekt + had) verwendet. Bei negativen Aussagen hingegen wird oft die Kurzform hadn't verwendet.
  • Fragen im Past Perfect Progressive werden folgendermaßen gebildet: had + Subjekt + not + been + Present Participle + Objekt bzw. hadn't + Subjekt + been + Present Participle + Objekt.
  • Das Past Perfect Progressive wird grundsätzlich verwendet, um entweder die Dauer einer Handlung bis zu einem gewissen Zeitpunkt in der Vergangenheit zu betonen oder die Folge einer Handlung in der Vergangenheit darzustellen.

Häufig gestellte Fragen zum Thema Past Perfect Progressive

Das Past Perfect Progressive wird mit had been und einem Present Participle (-ing-Form des Verbs) gebildet.

Das Past Perfect Progressive wird verwendet, um eine fortlaufende Handlung in der Vergangenheit, die bis zu einem späteren Zeitpunkt in der Vergangenheit andauerte, zu beschreiben.

Das Past Perfect Simple wird mit had und einem Past Participle (Infinitiv des Verbs mit Endung -ed) gebildet.


Das Past Perfect entspricht dem Plusquamperfekt bzw. der Vorvergangenheit im Deutschen und wird verwendet, wenn zwei oder mehr kurze bzw. einmalige Handlungen in der Vergangenheit nacheinander passiert sind. Das Past Perfect Progressive hingegen beschreibt eine fortlaufende Handlung in der Vergangenheit, die bis zu einem späteren Zeitpunkt in der Vergangenheit andauerte.

Finales Past Perfect Progressive Quiz

Frage

Vervollständige:


I _______ the match.

Antwort anzeigen

Antwort

have viewed

Frage anzeigen

Frage

Wie werden since und for im Deutschen übersetzt?

Antwort anzeigen

Antwort

Beide Begriffe werden im Deutschen mit "seit" übersetzt. Das macht es für dich so schwierig, since und for richtig anzuwenden!

Frage anzeigen

Frage

Wann genau brauchst du since oder for?

Antwort anzeigen

Antwort

Du brauchst die beiden Wörter immer dann, wenn du von einer Handlung sprichst, die in der Vergangenheit begann und die noch nicht beendet ist oder die gerade erst beendet wurde. 

Frage anzeigen

Frage

For benutzt du, um ein(en) bestimmte(n) ____ zu beschreiben. 

Antwort anzeigen

Antwort

Zeitspanne

Frage anzeigen

Frage

Was ist der größte Unterschied bei der Verwendung von since und for?

Antwort anzeigen

Antwort

Since benutzt du, um einen festen Punkt in der Vergangenheit zu beschreiben. 


For benennt eine Zeitspanne/ einen Zeitraum in der Vergangenheit.

Frage anzeigen

Frage

Um einen Satz mit since oder for zu bilden, kannst du zwei Zeitformen verwenden. Welche sind das?

Antwort anzeigen

Antwort

Present Perfect oder Present Perfect Progressive

Frage anzeigen

Frage

In welchem Fall verwendest du das Present Perfect bei einem Satz mit since/for?

Antwort anzeigen

Antwort

Du brauchst es, wenn der Satz zwar die Gegenwart beschreibt, dabei aber eine abgeschlossene Handlung aus der Vergangenheit darstellt. 


Beispiel: Sophie has had her phone since august. 


Frage anzeigen

Frage

In welchem Fall verwendest du das Present Perfect Progressive bei einem Satz mit since/for?

Antwort anzeigen

Antwort

Das Present Perfect Progressive verwendest du, wenn du eine Handlung beschreibst, die bis in die Gegenwart andauert oder vor Kurzem beendet wurde. 


Beispiel: We have been standing here since yesterday. 

Frage anzeigen

Frage

Welche Signalwörter können dir zeigen, dass du im Satz since verwenden musst?

Antwort anzeigen

Antwort

Alle genauen Zeitangaben wie Jahreszahlen, Wochentage, Uhrzeiten oder Monatsangaben können hilfreich sein. 


Beispiel: since 2008, since last years, since February, since the time she moved to Germany...

Frage anzeigen

Frage

Gibt es eine Eselsbrücke, mit der du dir besser merken kannst, wann du since verwenden solltest?

Antwort anzeigen

Antwort

Ja:


Das Wort mit dem i-Punkt verwendest du bei einem Zeitpunkt.


Frage anzeigen

Frage

Gibt es eine Eselsbrücke, mit der du dir besser merken kannst, wann du for verwenden solltest?

Antwort anzeigen

Antwort

Ja:


For hat ein r am Ende und steht für einen Zeitraum.

Frage anzeigen

Frage

Welche Signalwörter können dir anzeigen, dass du im Satz for verwenden musst?

Antwort anzeigen

Antwort

Immer, wenn ein Zeitraum beschrieben wird, solltest du aufhorchen. Das kann zum Beispiel eine bestimmte Anzahl an Minuten, Stunden, Tagen oder Jahren sein.


(three minutes, four hours, five years, a few weeks, a long time)

Frage anzeigen

Frage

Es gibt noch einen Trick: For kann außer mit seit auch noch mit ____ übersetzt werden.

Antwort anzeigen

Antwort

For kann außer mit "seit" auch noch mit "lang" übersetzt werden. 


Beispiel: 


I've been sleeping for nine hours =

Ich habe neun Stunden lang geschlafen.

Frage anzeigen

Frage

Wie wird das Past Perfect Progressive gebildet?

Antwort anzeigen

Antwort

Das Past Perfect Progressive wird mit had been und einem Present Participle (-ing-Form des Verbs) gebildet. 

Frage anzeigen

Frage

Wann wird das Past Perfect Progressive verwendet?

Antwort anzeigen

Antwort

Das Past Perfect Progressive wird verwendet, um eine fortlaufende Handlung in der Vergangenheit, die bis zu einem späteren Zeitpunkt in der Vergangenheit andauerte, zu beschreiben.

Frage anzeigen

Frage

Mit welcher anderen Vergangenheitsform wird das Past Perfect Progressive häufig verwendet?

Antwort anzeigen

Antwort

Past Perfect

Frage anzeigen

Frage

Formuliere den Satz im Past Perfect Progressive in eine Frage um: She had been waiting for over an hour.

Antwort anzeigen

Antwort

Had she been waiting for over an hour?

Frage anzeigen

Frage

Beschreibe den Unterschied zwischen dem Past Perfect und dem Past Perfect Progressive.

Antwort anzeigen

Antwort

Das Past Perfect entspricht dem Plusquamperfekt bzw. der Vorvergangenheit im Deutschen und wird verwendet, wenn zwei oder mehr kurze einmalige Handlungen in der Vergangenheit nacheinander passiert sind. Das Past Perfect Progressive hingegen beschreibt eine fortlaufende Handlung in der Vergangenheit, die bis zu einem späteren Zeitpunkt in der Vergangenheit andauerte.

Frage anzeigen

Frage

Wie lautet die Kurzform von had + not?

Antwort anzeigen

Antwort

hadn't

Frage anzeigen

Frage

Welche Signalwörter deuten auf das Past Perfect Progressive hin?

Antwort anzeigen

Antwort

Signalwörter für das Past Perfect Progressive wären Wörter, die die Dauer der Handlung betonen wie z.B. since, for, all day oder every day.

Frage anzeigen

Frage

Beschreibe den Unterschied zwischen dem Present Perfect Progressive und dem Past Perfect Progressive.

Antwort anzeigen

Antwort

Während das Present Perfect Progressive eine Handlung aus, die bis in die Gegenwart oder kurz davor andauert beschreibt, drückt das Past Perfect Progressive eine Handlung aus, die bis zu einem gewissen Zeitpunkt in der Vergangenheit dauerte.

Frage anzeigen

Frage

Richtig oder falsch: Die Signalwörter für das Past Perfect Progressive sind mit Vorsicht zu genießen, da sie auch auf andere Zeitformen hinweisen können.

Antwort anzeigen

Antwort

Richtig

Frage anzeigen

Frage

Formuliere die positive Aussage in eine negative Aussage um: We had been going to the library every day.

Antwort anzeigen

Antwort

We had not (hadn't) been going to the library every day.

Frage anzeigen

Frage

Richtig oder falsch: Im Deutschen gibt es kein Äquivalent zum Past Perfect Progressive.

Antwort anzeigen

Antwort

Richtig

Frage anzeigen

Frage

Wie lautet die abgekürzte Version von I have?

Antwort anzeigen

Antwort

Sie lautet I've.

Frage anzeigen

Frage

Since und for sind Teekesselchen! Manchmal kann man sie auch anstelle von _ verwenden.

Antwort anzeigen

Antwort

because

Frage anzeigen

Frage

Was versteht man unter einer Zeitspanne?

Antwort anzeigen

Antwort

Zeitspannen sind Abschnitte in der Zeit: Zeitspannen können ein paar Stunden oder Jahre, Jahrzehnte oder Sekunden umfassen.

Frage anzeigen
60%

der Nutzer schaffen das Past Perfect Progressive Quiz nicht! Kannst du es schaffen?

Quiz starten

Finde passende Lernmaterialien für deine Fächer

Alles was du für deinen Lernerfolg brauchst - in einer App!

Lernplan

Sei rechtzeitig vorbereitet für deine Prüfungen.

Quizzes

Teste dein Wissen mit spielerischen Quizzes.

Karteikarten

Erstelle und finde Karteikarten in Rekordzeit.

Notizen

Erstelle die schönsten Notizen schneller als je zuvor.

Lern-Sets

Hab all deine Lermaterialien an einem Ort.

Dokumente

Lade unzählige Dokumente hoch und habe sie immer dabei.

Lern Statistiken

Kenne deine Schwächen und Stärken.

Wöchentliche

Ziele Setze dir individuelle Ziele und sammle Punkte.

Smart Reminders

Nie wieder prokrastinieren mit unseren Lernerinnerungen.

Trophäen

Sammle Punkte und erreiche neue Levels beim Lernen.

Magic Marker

Lass dir Karteikarten automatisch erstellen.

Smartes Formatieren

Erstelle die schönsten Lernmaterialien mit unseren Vorlagen.

Melde dich an für Notizen & Bearbeitung. 100% for free.