Select your language

Suggested languages for you:
Log In Anmelden
StudySmarter - Die all-in-one Lernapp.
4.8 • +11k Ratings
Mehr als 5 Millionen Downloads
Free
|
|

Die All-in-one Lernapp:

  • Karteikarten
  • NotizenNotes
  • ErklärungenExplanations
  • Lernpläne
  • Übungen
App nutzen

Possessive Pronouns

Save Speichern
Print Drucken
Edit Bearbeiten
Melde dich an und nutze alle Funktionen. Jetzt anmelden
Possessive Pronouns

Möchtest Du in einem Text angeben, wem oder was etwas gehört? Dann verwende Possessivpronomen! Sie helfen Dir, unnötige Wiederholungen zu vermeiden und lassen Deinen Text gleich viel flüssiger klingen.

Possessive Pronouns Erklärung

Possessive Pronouns bzw. Possessivpronomen sind Pronomen, die Besitzverhältnisse angeben. Sie stehen anstelle eines Nomens, das vorher bereits mindestens einmal erwähnt wurde.

Die Funktion von Possessive Pronouns kannst Du auch direkt aus ihrem Namen ableiten. Im Englischen bedeutet to possess nämlich "besitzen" – wörtlich übersetzt sind die Possessive Pronouns also "besitzanzeigenden Fürwörter"!

Possessive Pronouns Liste

Wie im Deutschen gibt es auch im Englischen zu jedem Personalpronomen das passende Possessivpronomen. Zum Beispiel werden dem deutschen Personalpronomen "Ich" die Possessivpronomen "mein/meine/meins" zugeordnet. Die englischen Possessive Pronouns folgen demselben Prinzip.

Wenn Du noch einmal nachlesen willst, was Personalpronomen sind und wie sie verwendet werden, klick Dich in unsere Erklärung zu Personalpronomen Englisch.

Hier findest Du eine Liste aller Possessive Pronouns:

PersonalpronomenPossessivpronomenÜbersetzung
Iminemeine, meiner, meins
youyoursdeine, deiner, deins
hehisseine, seiner, seins
shehersihre, ihrer, ihres
itits(sein)
weoursunsere, unserer, unseres
youyourseure, eurer, eures / Ihre, Ihrer, Ihres
theytheirsihre/ihrer/ihres

Possessive Pronouns Verwendung

Possessive Pronouns sollen Besitzverhältnisse ausdrücken. Man verwendet sie nur dann, wenn vorher schon das Nomen, um das es geht, genannt wurde. Du greifst also auf ein Possessivpronomen zurück, um Wiederholungen zu vermeiden. Somit ersetzen die Possessivpronomen das Nomen.

Hier siehst Du zwei Beispiele, in denen das Nomen durch ein Possessive Pronoun ersetzt wird:

Is this Anne's water bottle?Yes, it's hers.

Do you see that black car over there? It's mine.

Du könntest natürlich auch "Yes, it's Anne's." oder "It's my car." sagen. Damit Du aber das Nomen nicht erneut nennen musst, greifst Du hier auf die Possessivpronomen zurück.

Possessive Pronouns – Regeln und Beispiele

Im Gegensatz zum Deutschen werden die Possessive Pronouns im Englischen nicht an das Genus (Geschlecht) angepasst. Das liegt daran, dass englische Wörter kein grammatikalisches Geschlecht haben – "meine", "meiner" und "meins" wird zum Beispiel immer nur mit mine übersetzt.

Die Possessive Pronouns werden auch nicht an den Numerus (Anzahl) des Nomens angepasst. Ob das Nomen, das durch das Possessive Pronoun ersetzt wird, in der Einzahl oder Mehrzahl steht, ist somit nicht wichtig – für Ein- und Mehrzahl wird dasselbe Possessivpronomen verwendet!

Das kannst Du gut an diesen Beispielen sehen:

Is this your water bottle?Yes, it is mine.

Ist das deine Wasserflasche?Ja, das ist meine.

Are these your water bottles?Yes, they are mine.Sind das deine Wasserflaschen?Ja, das sind meine.

Hinzu kommt, dass Du mit dem Possessive Pronoun sowohl das Subjekt, als auch das Objekt eines Satzes ersetzen kannst. Das kann zum Beispiel so aussehen:

This house is beautiful. Its garden is huge!

In diesem Fall ist this house das Subjekt des Satzes. Wie du siehst, kann es durch ein Possessiv Pronoun – in diesem Fall mit its – ersetzt werden.

Adam bought a new house. Its garden is huge!

Bei diesem Satz ist Adam das Subjekt, und new house das Objekt. Auch das Objekt kann, wie im Beispiel davor, mit its ersetzt werden.

Possessive Pronouns und Possessivbegleiter – Unterschied

Possessivpronomen und Possessivbegleiter geben beide Besitzverhältnisse an. Trotzdem unterscheiden sie sich in ihrer grammatikalischen Anwendung. Zur Erinnerung: Possessivpronomen ersetzten ein Nomen, das vorher bereits genannt wurde.

Possessivbegleiter geben ebenfalls Besitzverhältnisse an – sie können das Nomen aber nicht ersetzten. Wie der Name es schon verrät, begleiten sie das Nomen. Possessivbegleiter müssen also immer in Verbindung mit einem Nomen stehen!

Die Unterschiede zwischen den einzelnen Possessivpronomen und Possessivbegleiter kannst Du in dieser Tabelle sehen:

Possessivpronomen

Possessivbegleiter

Singular

mine

my

yours

your

his

his

hers

her

its

its

Plural

ours

our

yours

your

theirs

their

Das folgende Beispiel zeigt Dir die unterschiedliche Anwendung von Possessivpronomen und Possessivbegleitern:

Whose backpack is this?

Durch ein passendes Possessivpronomen kann das Nomen – also backpack – ersetzt werden. Deine Antwort würde dann so aussehen:

Whose backpack is this?

It's mine.

Möchtest Du hingegen einen Possessivbegleiter verwenden, kann backpack in Deiner Antwort nicht ersetzt werden – der Possessivbegleiter muss nämlich in Verbindung mit dem Nomen stehen. Die Antwort müsste also so lauten:

Whose backpack is this?

It's my backpack.

Um Possessivpronomen von Possessivbegleitern zu unterscheiden, musst Du einfach auf die Position des Nomens achten. Possessivbegleiter stehen immer vor einem Nomen. Possessive Pronouns ersetzen ein Nomen und können deshalb niemals unmittelbar vor einem Nomen stehen.

Möchtest Du noch mehr über Possessivbegleiter erfahren? Dann schau Dir unsere Erklärung Possessivbegleiter Englisch an!

His und its

Wie Du in der Tabelle gesehen hast, können his und its sowohl ein Possessivpronomen, als auch ein Possessivbegleiter sein. Sie zu unterscheiden, ist jedoch ganz einfach.

Befinden sich his oder its direkt vor einen Nomen, handelt es sich um einen Possessivbegleiter. Das kann zum Beispiel so aussehen:

Adam did his homework in his room.

Possessivpronomen stehen hingegen niemals in Verbindung mit einem Nomen – sie ersetzen das Nomen, dessen Besitzverhältnis Du angeben möchtest. In einem Satz würde das so aussehen:

Do you think this is Adam's book?Yes, it is his.

Fehlerfalle: its und it's

Oftmals wird das Possessive Pronoun its mit dem Ausdruck it's verwechselt. Dabei ist it's eine Abkürzung für it is ("es ist") und hat nichts mit Possessivpronomen oder Possessivbegleitern zu tun.

Possessivbegleiter und Possessivpronomen werden niemals mit einem Apostroph verwendet! It's ist eine Abkürzung von it is und gibt keine Besitzverhältnisse an.

Bist du Dir nicht sicher, ob Du its oder it's verwenden musst, probiere einfach es mit it is zu ersetzen. Bleibt der Satz dabei grammatikalisch richtig und behält seinen eigentlichen Sinn, dann musst Du it's verwenden.

Diese Beispiele zeigen Dir nochmal den Unterschied zwischen its und it's:

Falsch: Don't judge a book by it's cover.

Richtig: Don't judge a book by its cover.

Hier kannst du it's nicht mit it is ersetzen: Don't judge a book by it is cover ergibt keinen Sinn. Deshalb musst Du its verwenden.

Zum besseren Verständnis folgt hier noch ein Beispiel:

Falsch: This is my house. Its yellow.

Richtig: This is my house. It's yellow.

Hier kannst Du it's mit it is ersetzen: It is yellow. Deshalb ist an dieser Stelle it's richtig.

Possessive Pronouns - Das Wichtigste

  • Possessive Pronouns drücken Besitzverhältnisse aus und stehen anstelle eines Nomens, das vorher bereits mindestens einmal erwähnt wurde.
  • Die Possessive Pronouns im Englischen lauten: mine, yours, his, hers, its, ours, yours, theirs.
  • Im Gegensatz zum Deutschen werden die Possessivpronomen im Englischen nicht an Genus (Geschlecht) und Numerus (Anzahl) angepasst.
  • Possessivgebleiter sind nicht dasselbe wie Possessivpronomen!
  • Possessivpronomen ersetzten ein Nomen und können somit nie unmittelbar vor einem Nomen stehen – Possessivbegleiter hingegen müssen immer in Verbindung mit einem Nomen stehen und können dieses nicht ersetzten.
  • Possessivbegleiter und Possessivpronomen werden niemals mit einem Apostroph verwendet! (It's ist eine Abkürzung von it is und gibt keine Besitzverhältnisse an.)

Häufig gestellte Fragen zum Thema Possessive Pronouns

Possessive Pronouns (deutsch: Possessivpronomen) sind Pronomen, die angeben, wem etwas gehört. Sie drücken somit Besitzverhältnisse aus. Possessive Pronouns stehen anstelle eines Nomens, welches vorher bereits mindestens einmal erwähnt wurde.

Man verwendet Possessive Pronouns, wenn man Besitzverhältnisse ausdrücken möchte. Sie werden nur dann genutzt, wenn vorher schon das Nomen, um das es sich handelt, genannt wurde. Man greift dann auf ein Possessivpronomen zurück, um Wiederholungen zu vermeiden. Sie können das genannte Nomen somit ersetzen.

Im Englischen gibt es die Possessive Pronouns, Possessive Determiners, Relative Pronouns, Personal Pronouns und Reflexive Pronouns. 

Possessivpronomen geben Besitzverhältnisse an. Man verwendet sie nur dann, wenn vorher schon das Nomen, um das es geht, genannt wurde. Du greifst auf ein Possessivpronomen zurück, um Wiederholungen zu vermeiden. Mit einem Possessivpronomen kannst du also ein Nomen ersetzten. 

Finales Possessive Pronouns Quiz

Frage

Was ist der Unterschied zwischen Possessive Pronouns und Possessive Determiners?

Antwort anzeigen

Antwort

Die Possessivbegleiter werden immer zusammen mit einem Nomen verwendet, während die Possessive Pronouns anstelle eines Nomens stehen.

Frage anzeigen

Frage

Was sind Possessive Pronouns?

Antwort anzeigen

Antwort

Possessive Pronouns geben Besitzverhältnisse an. Sie stehen anstelle eines Nomens, das vorher mindestens einmal erwähnt wurde. Dazu zählen mine, yours, his, hers, its, ours, yours und theirs.

Frage anzeigen

Frage

Fülle die Lücke mit dem richtigen Possessive Pronoun aus:


Is this Anne's jacket? - No, I think it's not ___ .

Antwort anzeigen

Antwort

hers

Frage anzeigen

Frage

Richtig oder falsch?


Relative Pronouns werden verwendet, um einen Hauptsatz und Relativsatz (Nebensatz) miteinander zu verbinden. Dadurch werden Personen, Dinge und Sachverhalte näher beschrieben.

Antwort anzeigen

Antwort

falsch

Frage anzeigen

Frage

Welcher dieser Pronouns sind Relative Pronouns?

Antwort anzeigen

Antwort

which

Frage anzeigen

Frage

Its oder it's?


Malik bought a new perfume. He hates ___ packaging, but he loves the smell!

Antwort anzeigen

Antwort

its

Frage anzeigen

Frage

Finde den Fehler im folgenden Satz:


Is this your new bag? I love it's colour!

Antwort anzeigen

Antwort

Statt it's muss das Possessivpronomen its verwendet werden, da it's mit es ist übersetzt wird. Hier soll aber das Nomen bag ersetzt werden. Deshalb solltest Du in diesem Satz das passende Possessivpronomen in der 1. Person Singular verwenden

Frage anzeigen

Frage

Wie nennt man Possessive Pronouns im Deutschen?

Antwort anzeigen

Antwort

Possessive Pronouns können im Deutschen als substantivisches Possessivpronomen oder besitzanzeigendes Fürwort bezeichnet werden.

Frage anzeigen

Frage

Welches Pronomen ist hier richtig?


No Anne, this is my water bottle, not _________________ .

Antwort anzeigen

Antwort

yours

Frage anzeigen

Frage

Richtig oder falsch?
Possessive pronouns können lediglich das Objekt eines Satzes ersetzen.

Antwort anzeigen

Antwort

falsch

Frage anzeigen

Frage

Welche beiden Wörter tauchen sowohl als Possessivbegleiter als auch -pronomen auf?

Antwort anzeigen

Antwort

his und its

Frage anzeigen

Frage

Ersetze das in Klammern angegebene Nomen durch das passende Possessivpronomen:
Can you see this big house at the end of the street? It's (my uncle's).

Antwort anzeigen

Antwort

Can you see this big house at the end of the street? It's his.

Frage anzeigen

Frage

Nenne ein Beispiel für einen Satz, in dem sowohl ein Nomen mit seinem Possessivbegleiter als auch das passende Possessivpronomen vorkommt.

Antwort anzeigen

Antwort

She took my water bottle even though it's mine.

Frage anzeigen

Frage

Übersetze ins Englische:
Siehst du den roten Ball?
- Ja, ist das nicht unserer?

Antwort anzeigen

Antwort

Do you see that red ball?
- Yes, isn't that ours?

Frage anzeigen
60%

der Nutzer schaffen das Possessive Pronouns Quiz nicht! Kannst du es schaffen?

Quiz starten

Finde passende Lernmaterialien für deine Fächer

Alles was du für deinen Lernerfolg brauchst - in einer App!

Lernplan

Sei rechtzeitig vorbereitet für deine Prüfungen.

Quizzes

Teste dein Wissen mit spielerischen Quizzes.

Karteikarten

Erstelle und finde Karteikarten in Rekordzeit.

Notizen

Erstelle die schönsten Notizen schneller als je zuvor.

Lern-Sets

Hab all deine Lermaterialien an einem Ort.

Dokumente

Lade unzählige Dokumente hoch und habe sie immer dabei.

Lern Statistiken

Kenne deine Schwächen und Stärken.

Wöchentliche

Ziele Setze dir individuelle Ziele und sammle Punkte.

Smart Reminders

Nie wieder prokrastinieren mit unseren Lernerinnerungen.

Trophäen

Sammle Punkte und erreiche neue Levels beim Lernen.

Magic Marker

Lass dir Karteikarten automatisch erstellen.

Smartes Formatieren

Erstelle die schönsten Lernmaterialien mit unseren Vorlagen.

Melde dich an für Notizen & Bearbeitung. 100% for free.