Select your language

Suggested languages for you:
Log In Anmelden
StudySmarter - Die all-in-one Lernapp.
4.8 • +11k Ratings
Mehr als 5 Millionen Downloads
Free
|
|

Die All-in-one Lernapp:

  • Karteikarten
  • NotizenNotes
  • ErklärungenExplanations
  • Lernpläne
  • Übungen
App nutzen

Stative and dynamic verbs

Save Speichern
Print Drucken
Edit Bearbeiten
Melde dich an und nutze alle Funktionen. Jetzt anmelden
Englisch

Verben sind ein essenzieller Aspekt für jeden Satz. Der Satzbau im Englischen folgt einer festen Struktur. Ein Satz besteht immer aus einem Subjekt, einem Verb und einem Objekt. Nur mit diesen Elementen kannst Du einen grammatikalisch korrekten Satz bilden. Dieses Schema wird auch mit SVO abgekürzt. Das Verb bildet somit einen Grundpfeiler der englischen Sprache und wird folgendermaßen definiert:

Das Verb ist ein sogenanntes Tuwort. Es beschreibt eine Tätigkeit, ein Geschehen oder einen Zustand.

Wusstest Du aber, dass Verben sich in Unterkategorien einteilen lassen? Denn sie lassen sich in die Dynamic und Stative Verbs einteilen. Dynamic Verbs beschreiben aktive Handlungen und Prozesse. Stative Verbs hingegen beschreiben Zustände. Wie Du die beiden Kategorien der Verben unterscheiden kannst und was diese ausmacht, erfährst Du im Verlauf dieser Erklärung.

Falls Du noch mehr zur Wortstellung im englischen Satz erfahren möchtest, schau gern in der gleichnamigen Erklärung vorbei.

Stative and Dynamic Verbs Englisch – Regeln

Wie Du bereits gesehen hast, wird die Wortart der Verben auch als Tuwörter oder Tätigkeitswörter bezeichnet. Wie dieser Begriff schon verrät, beschreiben sie Tätigkeiten. Diese Tätigkeiten lassen sich im Deutschen und im Englischen in zwei Kategorien einteilen: zum einen in die sogenannten Dynamic Verbs und zum anderen in Stative Verbs. Unter den Dynamic Verbs zählen alle dynamischen Bewegungen, also aktive Handlungen. Zu den Stative Verbs zählen die sogenannten Zustandsverben, sprich keine aktiven Handlungen, die ausgeführt werden.

Wenn Du noch mehr zu der Wortart der Verben erfahren möchtest, kannst Du eine Zusammenfassung zu der Thematik finden.

Dynamic Verbs

Dynamic Verbs, oder auch Aktionsverben genannt, beschreiben Tätigkeiten oder auch Vorgänge, die aktiv durchgeführt werden. Dynamisch setzt voraus, dass es sich bei der Handlung um eine gewollte Bewegung handelt. Sprich, alle Verben, die eine aktive Bewegung ausdrücken, sind dynamische Verben. Sie bilden den größten Anteil aller Verben.

Welche Verben darunter zählen können, siehst Du in dieser Tabelle:

EnglischDeutsch
to hitschlagen
to eatessen
to walklaufen
to talksprechen
to runrennen
to climb klettern
to writeschreiben

Diese Tabelle spiegelt nur einen kleinen Abschnitt aller dynamischen Verben wider. All diese Verben beschreiben eine Aktion, einen Prozess oder ein Verhalten, das nur temporär anhalten wird. Zudem weisen all diese Aktivitäten einen klaren Anfang und ein klares Ende vor. Beispielsweise ist schlagen (to hit) innerhalb von Sekunden durchgeführt und Du könntest einen klaren Anfang und ein klares Ende des Schlags bestimmen.

Zeitformen der Dynamic Verbs

Dynamische Verben können in einer Verlaufsform bzw. im Progressive und in einer einfachen Form, also im Simple, gebildet werden. Diese Formen beziehen sich auf die unterschiedlichen Zeitformen im Englischen, in denen Du die dynamischen Verben bilden kannst. Zum Beispiel wird für das Simple Past, oder auch einfache Vergangenheit genannt, die einfache Form der Verben für die Bildung verwendet. Für beispielsweise das Present Progressive wird hingegen die Verlaufsform mit -ing Endung genutzt. In dem folgenden Beispiel findest Du jeweils einen Satz in der Verlaufsform und einen in der einfachen Form:

I ate ice cream every Monday.

(Ich aß jeden Montag Eis.)

I am eating ice cream right now.

(Ich esse gerade Eis.)

In diesem Beispiel ist der erste Satz im Simple Past gebildet. Die einfache Form wurde genutzt, um eine Regelmäßigkeit der Handlung darzustellen. In dem zweiten Satz wurde die Verlaufsform des Verbs angewandt. Damit wird das Andauern der Handlung in dem Augenblick betont. Da es im Englischen viele unterschiedliche Zeitformen gibt, kannst Du Dich immer an den Namen dieser orientieren. Beinhaltet der Name einer Zeitform das Wort progressive, kannst Du daran ableiten, dass Du die Verlaufsform des Verbs mit der -ing Endung verwenden musst. Die einfache Form des Verbs kann hingegen auf unterschiedlichste Arten gebildet werden.

Wenn Du noch mehr zu den Zeiten erfahren möchtest, schau bei den Erklärungen des Simple Past und Past Progressive vorbei.

In der deutschen Sprache existiert die Verlaufsform nicht, weshalb eine Differenzierung der Verlaufsform und der einfachen Form völlig entfällt. Im Englischen hingegen drücken die unterschiedlichen Formen aus, wie lange eine Handlung andauert. Während Verben im Progressive vorübergehend sind, finden Verben in der einfachen Form regelmäßig statt. Daher können nur Dynamic Verbs im Progressive gebildet werden. Ein Verb im Progressive zeichnet sich dadurch aus, dass es immer ein -ing als Endung angehangen bekommt. Die Verlaufsform drückt zudem aus, dass etwas noch nicht abgeschlossen ist oder dass es grade in diesem Augenblick geschieht. Besonders betont wird dabei, dass die Handlung oder Aktion nur vorübergehend stattfindet, also quasi ein Ende der Handlung in Sicht ist.

Dynamic Verbs – Beispielsätze

Da Du Dynamic Verbs sowohl im Progressive als auch in der einfachen Form bilden kannst, lohnt es sich, beide Varianten angewandt zu betrachten. Zunächst folgt ein Beispielsatz mit der Verlaufsform eines Dynamic Verbs:

Tim is running to school.

(Tim rennt zur Schule.)

Dieser Beispielsatz ist im Present Progressive geschrieben. Erkennbar ist das durch den Anhang des -ing am Ende des Verbs. Da es sich bei der Aktion nicht um eine regelmäßige Wiederholung handelt, sondern diese nur temporär anhält, wurde die Verlaufsform verwendet. Der Zeitbezug der einfachen Form ist gemeingültiger als der der Verlaufsform.

Falls Du noch mehr Details zu der ing-Form erfahren möchtest, schau doch gern mal bei der Erklärung zu dem Thema rein.

Sollte die aktive Handlung jedoch regelmäßig stattfinden, würdest Du die einfache Form des Verbs verwenden. Somit wird unterstrichen, dass diese Handlung wiederkehrend ist.

Ein Satz mit der einfachen Form eines Dynamic Verbs dann könnte so aussehen:

I walk to school every day.

(Ich gehe jeden Tag zur Schule.)

Dieser Satz ist im Simple Present formuliert und nutzt die einfache Form des Verbs. Hier wird durch every day impliziert, dass es sich um eine regelmäßige Handlung handelt. Zudem ist das Laufen eine aktive Bewegung, weshalb es sich hier um ein Dynamic Verb handelt.

Stative Verbs

Die sogenannten Stative Verbs beschreiben, im Gegensatz zu den Dynamic Verbs, keine aktiven Handlungen mit einem klaren Anfang und Ende. Das Wort stative stammt von dem Wort state ab, das "Zustand" bedeutet. Davon kannst Du Dir ableiten, dass Stative Verbs Zustände beschreiben.

Darunter fallen persönliche Einstellungen, Meinungen oder Wahrnehmungen. Bei all diesen Verben kann man den Beginn und den Schluss nicht klar festlegen. Daher kann man diese Verben nur in der einfachen Form bilden, während Dynamic Verbs in sowohl im Progressive als auch in der einfachen Form gebildet werden können. Du kannst ein Stative Verb deswegen beispielsweise nie mit der Endung -ing bilden.

In der folgenden Tabelle findest Du Beispiele für einige Stative Verbs im Englischen:

EnglischDeutsch
to seesehen
to lovelieben
to dislikenicht mögen
to believeglauben
to knowwissen
to imaginesich vorstellen

All diese Verben sind stative, da sie alle einen Zustand beschreiben. Beispielsweise ist jemanden oder etwas zu lieben, keine aktive Handlung oder Tätigkeit, sondern ein Gefühl. Dieses hat keinen klaren Beginn und keinen klaren Schluss. Daher handelt es sich hierbei um ein Stative Verb.

Vielleicht kennst Du den Slogan von McDonald's "Ich liebe es". Dieser lautet auf Englisch "I'm lovin' it". Da es sich bei dem Verb to love um ein Stative Verb handelt, ist eine Bildung der Verlaufsform nicht möglich. Der Slogan von McDonald's ist also eigentlich grammatikalisch falsch.

Stative Verbs – Beispielsätze

Stative Verbs können im Gegensatz zu Dynamic Verbs nur in der einfachen Form gebildet werden. Bei der Verlaufsform handelt es sich immer um fortlaufende Handlungen, bei denen oft die Dauer betont wird. Da bei Stative Verbs der zeitliche Ablauf nicht klar bestimmbar ist, können sie nicht im Progressive gebildet werden.

Die einfache Form hingegen beschreibt keine Dauer, sondern lediglich, ob eine Handlung konstant oder regelmäßig abläuft. Zustände bleiben konstant, weshalb Stative Verbs auch in der einfachen Form gebildet werden können.

Beispielsweise könnte ein Satz mit der einfachen Form eines Stative Verbs folgendermaßen aussehen:

I love my wife very much.

(Ich liebe meine Ehefrau sehr.)

Dieser Satz wurde im Simple Present formuliert und beschreibt den Zustand der Liebe. Bei der Handlung, jemanden zu lieben, handelt es sich um ein Gefühl, welches keinen bestimmbaren zeitlichen Ablauf hat. Zudem ist die Dauer des Zustands zusätzlich unbestimmt. Dadurch wird die Bildung im Progressive ausgeschlossen, da die Verlaufsform angibt, ob eine Handlung oder Aktivität grade stattfindet oder noch nicht abgeschlossen ist. Das Ende der Handlung müsste demnach absehbar sein. Mit Gefühlen und Wahrnehmung ist ein Ende allerdings nicht bestimmbar. Daher kann eine Verlaufsform der Stative Verbs nicht gebildet werden.

Verben, die stative und dynamic sein können

Es gibt auch einige Verben, die entweder dynamische Verben oder Zustandsverben sein können, abhängig von ihrer Bedeutung und dem Kontext eines Satzes. Im Englischen kommt es häufiger vor, dass Wörter mehr als nur eine Bedeutung besitzen.

Stative and Dynamic Verbs – Liste mit Beispielen

In dieser Liste findest Du einige häufig genutzte Verben, die in diese Zwischenkategorie fallen und wie.

Verbstative Verwendungdynamic Verwendung
beYou are crazy.(Teil der Persönlichkeit) You are acting crazy.(temporär, Verhalten)
thinkI think hot chocolate is tasty. (Meinung)I'm thinking about you. (aktives nachdenken, eine Aktion)
haveI have a dog. (Zustand, Besitz)I'm having a picnic with friends. (aktive Handlung, Ausdruck der Situation)
seeYes, I can see her.(Wahrnehmung)I'm going to see my sister this weekend. (aktive Handlung, ein Vorhaben)
tasteThe tea tastes great!(Wahrnehmung)I'm tasting my food before I serve it. (aktive Handlung, etwas wahrnehmen zu wollen)

Wie Du bei den Beispielsätzen erkennen kannst, sind diese Verben je nach Kontext stative oder dynamic. Die Unterscheidung kannst Du auch vornehmen, indem Du Dir die Frage stellst, ob die Dauer der Handlung bestimmbar ist oder nicht.

Stative and dynamic verbs - Das Wichtigste

  • Dynamic Verbs sind Verben, die eine aktive Handlung beschreiben.

  • Dynamic Verbs können in der einfachen Form und im Progressive gebildet werden. Möchtest Du die Dauer der Handlung betonen, nutzt Du die Verlaufsform, wenn eine regelmäßige Wiederholung stattfindet, die einfache Form.

  • Stative Verbs, oder auch Zustandsverben, beschreiben einen Zustand, eine Meinung oder eine Wahrnehmung.

  • Zustandsverben können nur in der einfachen Form gebildet werden, da die Dauer eines Zustandes unbestimmbar ist.

  • Es gibt Verben, die Zustände und Handlungen beschreiben können. Dabei kommt es auf den Kontext an, in dem sie verwendet wurden.

Stative and dynamic verbs

Dynamic und Stative Verbs sind zwei Unterkategorien der Verben. Dynamic Verbs beschreiben aktive Handlungen und Prozesse, während Stative Verbs Zustände beschreiben. 

Statische Verben, auch Stative Verbs genannt, sind Zustandsverben. Darunter fallen persönliche Einstellungen, Meinungen oder auch Wahrnehmungen. Diese Verben haben keinen klaren Beginn und keinen klaren Schluss. 

Stative Verbs können nur in der einfachen Form gebildet werden. Das bedeutet, dass Du sie nie in der Verlaufsform bilden kannst. Dementsprechend werden ihnen niemals die Endung -ing angehangen.

Verben wie zum Beispiel be, think oder have können stative und dynamic sein. Ob sie stative oder dynamic genutzt werden, hängt von dem Kontext ab. 


Wenn sie eine aktive Handlung oder ein Vorhaben beschreiben, sind sie dynamic. Stative sind sie, wenn sie Wahrnehmungen und Zustände beschreiben. 

Finales Stative and dynamic verbs Quiz

Frage

Was beschreiben Dynamic Verbs?

Antwort anzeigen

Antwort

Dynamic Verbs beziehen sich auf aktive Handlungen und Prozesse. 

Frage anzeigen

Frage

Sind Gefühle stative oder dynamic?

Antwort anzeigen

Antwort

Gefühle zählen zu den Zuständen und sind dadurch stative.

Frage anzeigen

Frage

Handelt es sich bei to love um ein Stative oder ein Dynamic Verb?

Antwort anzeigen

Antwort

Stative Verb

Frage anzeigen

Frage

Was sind Stative Verbs?

Antwort anzeigen

Antwort

Stative Verbs, oder auch Zustandsverben, beschreiben Zustände, Wahrnehmungen und Meinungen.

Frage anzeigen

Frage

Welcher Begriff passt zu den Stative Verbs?

Antwort anzeigen

Antwort

Zustandsverben

Frage anzeigen

Frage

Ist das Verb "sehen" (to see) stative oder dynamic?

Antwort anzeigen

Antwort

stative

Frage anzeigen

Frage

Was verstehst Du unter Aktionsverben? 

Antwort anzeigen

Antwort

Aktionsverben, oder auch Dynamic Verbs, sind Verben, die aktive Handlunge, Prozesse oder Vorgänge beschreiben.

Frage anzeigen

Frage

Welche dieser Verben gehören zu den Stative Verbs?

Antwort anzeigen

Antwort

to believe

Frage anzeigen

Frage

Ist das Verb to think stative oder dynamic?

Antwort anzeigen

Antwort

beides

Frage anzeigen

Frage

Können Stative Verbs im Progressive gebildet werden?

Antwort anzeigen

Antwort

Nein. Stative Verbs lassen sich nur in der einfachen Form bilden, da sie keinen klaren zeitlichen Verlauf haben.

Frage anzeigen

Frage

Welches dieser Verben ist dynamic?

Antwort anzeigen

Antwort

to see

Frage anzeigen

Frage

Welches dieser Verben ist stative und dynamic gleichzeitig?

Antwort anzeigen

Antwort

to think

Frage anzeigen

Frage

Können Dynamic Verbs nur im Progressive gebildet werden?

Antwort anzeigen

Antwort

Ja, Dynamic Verbs können nur im Progressive gebildet werden. 

Frage anzeigen

Frage

Ist to be ein Dynamic Verb oder ein Stative Verb?

Antwort anzeigen

Antwort

stative und dynamic

Frage anzeigen

Frage

Warum ist das Verb to taste (schmecken) stative und dynamic?

Antwort anzeigen

Antwort

Das Verb to taste ist stative und dynamic, da es sich, je nach Kontext, um eine aktive Handlung oder eine Wahrnehmung handeln kann.

Frage anzeigen
60%

der Nutzer schaffen das Stative and dynamic verbs Quiz nicht! Kannst du es schaffen?

Quiz starten

Finde passende Lernmaterialien für deine Fächer

Alles was du für deinen Lernerfolg brauchst - in einer App!

Lernplan

Sei rechtzeitig vorbereitet für deine Prüfungen.

Quizzes

Teste dein Wissen mit spielerischen Quizzes.

Karteikarten

Erstelle und finde Karteikarten in Rekordzeit.

Notizen

Erstelle die schönsten Notizen schneller als je zuvor.

Lern-Sets

Hab all deine Lermaterialien an einem Ort.

Dokumente

Lade unzählige Dokumente hoch und habe sie immer dabei.

Lern Statistiken

Kenne deine Schwächen und Stärken.

Wöchentliche

Ziele Setze dir individuelle Ziele und sammle Punkte.

Smart Reminders

Nie wieder prokrastinieren mit unseren Lernerinnerungen.

Trophäen

Sammle Punkte und erreiche neue Levels beim Lernen.

Magic Marker

Lass dir Karteikarten automatisch erstellen.

Smartes Formatieren

Erstelle die schönsten Lernmaterialien mit unseren Vorlagen.

Melde dich an für Notizen & Bearbeitung. 100% for free.