Select your language

Suggested languages for you:
Log In Anmelden
StudySmarter - Die all-in-one Lernapp.
4.8 • +11k Ratings
Mehr als 5 Millionen Downloads
Free
|
|

Die All-in-one Lernapp:

  • Karteikarten
  • NotizenNotes
  • ErklärungenExplanations
  • Lernpläne
  • Übungen
App nutzen

Crooked Letter Crooked Letter

Save Speichern
Print Drucken
Edit Bearbeiten
Melde dich an und nutze alle Funktionen. Jetzt anmelden
Crooked Letter Crooked Letter

Musstest Du schon einmal eine lange Zeit allein sein, ohne es zu wollen? Der Protagonist in "Crooked Letter Crooked Letter" tut genau das. Eines Verbrechens beschuldigt, das er nicht begangen hat, lebt Larry Ott allein und wird auch von der Gesellschaft seines Orts gemieden.

"Crooked Letter Crooked Letter" ("Krumme Type, krumme Type") ist ein Kriminalroman von Tom Franklin, der 2010 veröffentlicht wurde. Im Roman geht es um die Aufklärung zweier Morde an jungen Frauen. In beiden Fällen steht der Außenseiter Larry Ott in unmittelbarem Zusammenhang mit den Verbrechen.

"Crooked Letter Crooked Letter" – Charaktere

"Crooked Letter Crooked Letter" stellt vor allem die beiden Figuren Larry Ott und Silas Jones in den Mittelpunkt.

Larry Ott

Larry ist ein 41 Jahre alter Mann, der in seinem Ort eine Außenseiterrolle einnimmt. Die Bewohner*innen unterstellen ihm die Morde an Cindy Walker und Tina Rutherford.

  • arbeitet als Mechatroniker in der Werkstatt seines Vaters
  • mag Horrorbücher und wird deshalb schon früh als Außenseiter wahrgenommen
  • Sohn von Ina und Carl Ott
  • braune Haare und braune Augen

Silas Jones

Silas ist der ermittelnde Detektiv im Fall der verschwundenen Tina Rutherford. Auch er ist 41 Jahre alt zum Zeitpunkt des Romans und er weiß, dass Larry unschuldig ist.

  • Sohn von Alice Jones und Carl Ott
  • Larrys Halbbruder
  • war der geheime Freund von Cindy Walker

Weitere Charaktere

In der folgenden Tabelle findest Du noch einige weitere Charaktere, die in "Crooked Letter Crooked Letter" eine Rolle spielen.

PersonEigenschaft
Tina Ott
  • Larrys Mutter
Carl Ott
  • Vater von Silas und Larry
  • grausam
Alice Jones
  • Silas' Mutter
  • passte auf Larry auf, als er noch ein Kind war
  • hatte eine Affäre mit Carl Ott
Cecil Walker
  • Stiefvater und Mörder von Cindy
  • grausam
  • sexistisch
Cindy Walker
  • rebellisch
  • Mordopfer im Jahr 1982
Tina Rutherford
  • Mordopfer im Jahr 2007
Wallace Stringfellow
  • Außenseiter
  • Mörder von Tina
  • Freund von Larry

"Crooked Letter Crooked Letter" – Zusammenfassung

Der Roman "Crooked Letter Crooked Letter" beinhaltet 19 Kapitel und wird abwechselnd sowohl aus Silas' als auch aus Larrys Sicht erzählt. Die Geschichte spielt in einem kleinen fiktiven Ort namens Chabot, der in Mississippi liegt.

Der Bundesstaat ist auch namensgebend für Franklins Buch, denn im Englischen gibt es einen Kinderreim, um sich die Schreibweise von Mississippi zu merken. Dieser lautet wie folgt:

M, I, crooked letter, crooked letter, I, crooked letter, crooked letter, I, humpback, humpback, I.

Wie Du vielleicht sehen kannst, wird der Buchstabe s als crooked letter bezeichnet und taucht jeweils zweimal hintereinander im Kinderreim auf. Der Titel "Crooked Letter Crooked Letter" ist somit eine Anspielung auf Mississippi.

Zusätzlich spielt der Titel auch auf die geschwungene Form des s an: Die Handlung des Romans ist nicht geradlinig, sondern windet sich wie ein s. So finden verschiedene Handlungsstränge statt, die nach und nach zusammengeführt werden.

Kapitel 1 bis 6

Larry wird im Jahr 2007 von einer Person mit einer Zombiemaske angeschossen. Die Person sagt ihm, dass alle wüssten, was er getan habe, und beobachtet Larry, der am Boden auf seinen Tod wartet. Einen Großteil des Romans verbringt Larry wegen des Schusses im Koma.

Im nächsten Kapitel lernst Du Silas kennen, der in Chabot aufgewachsen ist. Nach einer Ausbildung zum Detektiv kehrt er dorthin zurück, um am Mordfall von Tina Rutherford zu forschen.

Kapitel drei gibt Dir einen Einblick in die Beziehung von Larry und Silas im Jahr 1979. Der 13-jährige Silas kam mit seiner Mutter nach Chabot, um finanzielle Unterstützung von Carl Ott zu erhalten. Dieser nimmt die beiden in seiner Jagdhütte auf, da Alice früher bei ihnen gearbeitet und eine Affäre mit ihm hatte.

Als Schwarzer Junge, mit alleinerziehender Mutter und aus schlechten finanziellen Verhältnissen, hat Silas es zuerst schwer, sich an das neue Umfeld anzupassen. Aber auch Larry passt nicht in das gesellschaftliche Konstrukt, da sich seine Interessen von denen der anderen Jugendlichen unterscheiden. So liest er zum Beispiel sehr gerne und hat kein Interesse an Sport.

Im Wald, um die Jagdhütte herum, lernen sich die beiden Jungen schließlich kennen und beginnen über ihr Außenseitertum eine Beziehung aufzubauen. Bei ihrer ersten Begegnung leiht Larry Silas sein Gewehr. Außerdem beobachten die beiden Cindy Walker und wie sie von ihrem Stiefvater Cecil attackiert wird. Silas geht zwischen die beiden. Als Carl Ott von der Freundschaft der zwei Jungen erfährt, versucht er diese aufzulösen, indem er die Jungen um das Gewehr kämpfen lässt.

In diesem Kampf beleidigt Larry Silas rassistisch, was das Ende ihrer Freundschaft bezeichnet.

Kapitel 6 bis 12

Im Jahr 2007, also wieder in der Gegenwart, ermittelt Silas am Mord von Tina Rutherford. Da Larry einer der Hauptverdächtigen ist, durchsucht Silas sein Haus während Larry im Krankenhaus ist. Außerdem kommt Silas immer wieder zum Haus, um sich um Larrys Hühner zu kümmern. Eine weitere Person, der Silas täglich Besuche abstattet, ist Larrys Mutter Ina Ott, die mittlerweile dement im Pflegeheim lebt. Während der Besuche bei Ina Ott erfährt Silas, dass er und Larry Halbbrüder sein müssen, da Carl Ott eine Affäre mit Silas Mutter hatte.

Zusätzlich zu dieser Erkenntnis zeigt sich Silas kritisch gegenüber den Funden in Larrys Haus. So ergibt es zum Beispiel keinen Sinn, dass Larry eine Waffe bei sich hatte. Weil er beschuldigt wird, 1982 Cindy Walker getötet zu haben, darf er keine Waffe besitzen.

1982 verbrachte Larry einen Abend mit Cindy, die nach ihrem Treffen nicht mehr auftauchte. Deshalb wurde Larry verdächtigt, sie ermordet zu haben. Seitdem wurde Larry von der Gemeinschaft in Chabot abgewiesen, obwohl der Mordfall nie aufgeklärt wurde.

Wenn Silas nicht arbeitet, besucht er Larry im Krankenhaus. In der Zwischenzeit ist Tinas Körper in Larrys Jagdhütte aufgetaucht, weshalb die Polizei Larry verdächtigt, sie getötet zu haben und sich auf den Weg ins Krankenhaus macht, um ihn zu befragen. Silas glaubt jedoch an Larrys Unschuld, weshalb er ihn vor einer vorschnellen Verurteilung der Polizei schützen möchte.

Als Larry aus seinem Koma erwacht, muss er sich der Befragung stellen. Silas unterbricht die Befragung und gesteht, dass er der letzte war, den Cindy am Abend ihres Verschwindens gesehen hatte. Er vermutet, dass Cecil seine Stieftochter getötet hat. Larry ist wütend auf Silas, dass dieser 25 Jahre lang nichts gesagt hat. Silas versucht, sich zu entschuldigen. Silas und seine Kolleg*innen von der Polizei verlassen daraufhin das Krankenhaus, um weitere Nachforschungen anzustellen.

Silas hatte eine geheime Beziehung mit Cindy, doch die Vorurteile gegenüber einer "gemischten" Beziehung zwischen einem Schwarzen und einer Weißen hielten ihn davon ab, die Wahrheit zu sagen.

Kapitel 13 bis 19

Wieder allein im Krankenhaus, erinnert Larry sich daran, dass Wallace eines Abends zu ihm gekommen war und gemeint hatte, er habe etwas Schlimmes getan. In seinem Krankenzimmer schaut er Nachrichten, die über den Tina Rutherford-Fall berichten. Larry erkennt auf einmal den Zusammenhang und dass Wallace Tinas Mörder sein muss.

Zeitgleich zu Larrys Erkenntnis befindet sich Silas auf dem Weg zu Wallace, da er wegen einer anderen Angelegenheit nach ihm sehen muss. Wallace ist nervös wegen Silas' Besuch und befielt seinem Hund Silas anzugreifen. Der Hund kann Silas noch beißen, bevor dieser ihn erschießt. Wallace flieht und Silas muss ins Krankenhaus gebracht werden. Dort teilt er sich ein Zimmer mit Larry und die beiden tauschen sich aus.

Bei seinem Besuch bei Wallace findet Silas die Zombiemaske, die eigentlich Larry gehört hatte und die Mordwaffe, mit der Tina getötet worden war. Silas erzählt Larry und etwas später seinen wieder eingetroffenen Kolleg*innen von den gefundenen Beweisen, die Wallace als wahren Mörder aufdecken. Außerdem erzählt Larry von dem Abend, an dem Wallace ihn besuchte und von "etwas Schrecklichem"1 erzählte. So zieht er die Verbindung zwischen Wallace und Tinas Mord, was durch Silas' Funde nur noch deutlicher wird. Als die Polizei am nächsten Tag nach Wallace sucht, stellt sie fest, dass er sich selbst umgebracht hat.

Nachdem die Polizei das Krankenzimmer verlassen hatte, haben Larry und Silas die Möglichkeit miteinander zu reden. Silas berichtet Larry, dass er herausgefunden hat, dass sie beiden Halbbrüder sind. Daraufhin tauschen sie sich über ihre Erfahrungen im Leben aus. Silas erzählt von seinem Leben ohne Vater und Larry berichtet von seinen Erlebnissen mit einem grausamen Vater. Am Ende des Gesprächs schweigt Larry, da er Silas nicht verzeihen kann, dass er die Anschuldigungen stehen gelassen hat, dass er ein Mörder sei.

Eine unbestimmte Zeit später wird Silas aus dem Krankenhaus entlassen, doch Larry muss noch länger dort bleiben. Daraufhin besucht Silas ihn regelmäßig, obwohl Larry nicht mehr mit ihm spricht. Am Ende des Romans flüchtet Larry aus dem Krankenhaus, Silas wird informiert und fährt ihn nach Hause. Larry bietet Silas schließlich an, dass er sein Auto reparieren könne.

"Crooked Letter Crooked Letter" – Analyse des Inhalts

Der Autor Tom Franklin schrieb "Crooked Letter Crooked Letter" in einer informellen, eher einfacheren Sprache. Silas und Larrys Perspektive wird durch einen personellen Erzähler übermittelt. Das heißt, Du erfährst viel über die Gefühle und Gedanken der beiden.

Wie Du bereits gelernt hast, spielt "Crooked Letter Crooked Letter" in einem Ort in Mississippi. Die Herkunft der Charaktere wird deshalb durch einen starken südlichen Dialekt gezeigt. Ein Beispiel findest Du im Folgenden:

You thank he'll come back?1

In diesem Zitat wird statt think ("denken") das Wort thank verwendet, die Bedeutung bleibt jedoch gleich. Ein weiterer Hinweis auf den südlichen Dialekt ist die Verwendung der Form I is. Die korrekte grammatikalische Version ist I am oder he/she/it is, wenn Du auf Englisch "ich bin" oder "er/sie/es ist" sagen willst.

Du möchtest mehr über die richtige Nutzung des Verbes to be wissen, dann sieh Dir die gleichnamige Erklärung dazu an!

Themen

Vielleicht erwartest Du von einem Kriminalroman, dass das Hauptthema die Schuldfrage ist und im Fokus steht, wer ein Verbrechen begangen hat. "Crooked Letter Crooked Letter" stellt diese Frage jedoch in den Hintergrund und fokussiert sich stattdessen auf Freundschaft, Zugehörigkeit und Reue.

Rassismus ist ebenfalls ein wichtiges unterschwelliges Thema in "Crooked Letter Crooked Letter". So beleidigt Larry Silas während des Streits um das Gewehr. Rassismus wird auch in anderen Romanen aufgegriffen, wie zum Beispiel "All American Boys" und "A Lesson Before Dying".

Freundschaft

Die Beziehung zwischen Larry und Silas ist eins der Hauptthemen in dem Roman. In den Rückblenden wird deutlich, dass die beiden einiges gemeinsam haben, so lesen sie zum Beispiel gern und sind von freundlicher Natur. Ihre Freundschaft zerbricht schließlich an den Einflüssen von Außen und dem internalisierten Rassismus von Larry. Es wird jedoch deutlich, dass beide Männer weiterhin Interesse an einer Freundschaft haben.

Von internalisiertem Rassismus wird gesprochen, wenn der Rassismus anerzogen ist und jemand gar nicht wirklich merkt, dass sein Verhalten rassistisch ist. Vielmehr wird das Verhalten als "normal" wahrgenommen.

Der Roman zeigt, wie die Umstände eine Freundschaft zerstören können und dass es dauert, bis solch eine Beziehung und das Vertrauen ineinander wieder hergestellt ist. Larry bereut, dass er Silas als Jugendlicher rassistisch beleidigt hat. Gleichzeitig fällt es ihm schwer, ihm zu vergeben, dass Silas nichts zu Cindys Verschwinden gesagt hat. Dadurch wurde Larry jahrelang von der Gesellschaft verstoßen. Silas möchte die Freundschaft zu Larry wieder aufbauen, doch Larry benötigt mehr Zeit. Das Ende des Romans deutet an, dass die beiden in der Lage sein werden, die Freundschaft wieder aufzubauen.

Ebenfalls wichtig ist die Freundschaft zwischen Larry und Wallace. Larry, der von der Gesellschaft gemieden und beschuldigt wird, und von klein auf ein Außenseiter ist, sehnt sich nach einer Freundschaft. Als Wallace auftaucht und Freundlichkeit zeigt, nimmt er die Freundschaft mit ihm an. Dabei sieht er nicht, zu welchem Schaden Wallace fähig ist.

Reue und Schuld

Wie Du gelesen hast, bereut Larry, dass er Silas als Jugendlicher beleidigt hat. Außerdem fühlt er sich schuldig, weil er Wallace als Freund gesehen hat, aber nicht erkannt hat, dass dieser Tina umgebracht hat. Dies wird am folgenden Zitat deutlich:

Larry thought of Wallace, what he'd done to that poor girl, raping her, killing her, burying her in the dirt. Thinking what he, Larry, might have done to stop what happened, what he could've said thinking in a way it was his fault.1

Obwohl Larry also nicht wissen konnte, dass Wallace hinter dem Mord von Tina steckte, fragt er sich, ob er nicht mehr hätte tun können. Er fühlt sich schuldig. Larry bezeichnet sich selbst auch als Schwamm für die Schuld anderer:

[...] maybe he'd been shoved away from everybody for so long all he was was a sponge for the wrongs other people did.1

Mit diesen Worten spielt er auf Silas und Wallace an, die ihn beide als Schutzschild nutzten, um selbst nicht verurteilt zu werden. Doch Larry fühlt sich nicht nur wie ein Schutzschild, das das Böse der anderen nur abwehrt. Vielmehr hat er das Gefühl, dass er das Böse anzieht und in sich aufnimmt. Deshalb bezeichnet er sich als einen "Schwamm" (sponge).

Kennst Du "Andorra" von Max Frisch? Auch in dem Stück geht es um einen Jungen, der von anderen beschuldigt wird etwas zu sein, was er nicht ist. In "Andorra" nimmt der Protagonist schließlich die Anschuldigungen an und wird zu der Person, die andere sagen, dass er sei. Larry hingegen bleibt liebevoll und sich selbst treu, trotz der Anschuldigungen.

Auch Silas fühlt sich für seine Taten schuldig. Er vergleicht sich mit Larry, als er seine Rolle in Cindys Mordfall eingesteht:

He'd been wondering what you felt when you learned you've been robbed of twenty-five years of your life, Larry like a convict exonerated by DNA evidence and Silas, the real criminal, caught at last.1

Silas sieht sich selbst als Verbrecher, weil er nichts gesagt hat. Erst als er sich seine Schuld eingesteht, dass er Larry 25 Jahre seines Lebens genommen hat, kann er langsam daran arbeiten, ein besserer Mensch zu werden. Dennoch begleitet ihn seine Reue, dass er die Freundschaft mit Larry aufgegeben hat:

What Silas remembered most vividly was that zombie mask. How different would their worlds have been if he'd followed Larry across the road towards his mother's Buick way back when, that long-ago haunted house? What if he'd just reached out and took Larry's shoulder, said, "Wait"? 1

Silas bereut, dass er nicht früher Larrys Freund gewesen war und erinnert sich an die Nacht zurück, in der eine Halloween Party stattfand. Larry hatte in dieser Nacht eine Zombiemaske getragen und viel Lob für sein Kostüm bekommen. Doch als er die Maske ausgezogen hatte am Ende der Feier, wurde er wieder kühl behandelt. Larry hatte daraufhin die Party verlassen und Silas hätte ihm nach Hause folgen können. Er hätte das Gespräch suchen können, doch er tat es nicht und distanzierte sich lieber von dem Außenseiter.

Symbole

Der Ort, an dem Silas groß wurde und, wo er und Larry sich das erste Mal getroffen hatten, ist die Jagdhütte. Sie kann im ganzen Roman als Symbol für ein Versteck gesehen werden. Zuerst haben Silas und seine Mutter darin gelebt, die dort von Carl Ott versteckt wurden. Carl hatte nicht gewollt, dass seine Frau und sein Sohn von den beiden erfahren. Im Laufe des Romans erfährst Du, dass der Grund dafür ist, dass Carl eine Affäre mit Silas Mutter hatte.

Als Larry dennoch auf Silas trifft, verstecken die beiden ihre Freundschaft vor den Erwachsenen in besagter Jagdhütte. Zu guter Letzt verwendet Wallace die Hütte, um den toten Körper von Tina Rutherford zu verstecken.

Weitere Symbole in "Crooked Letter Crooked Letter" sind die vielen Tiere, die vorkommen. Einerseits gibt es Schlangen, die meist mit Wallace zusammen auftauchen. Sie spiegeln die Bösartigkeit wider, die in Wallace steckt. Andererseits gibt es die Hühner, die Larry bei sich zu Hause hält. Sie sind schutzlose Kreaturen, um die sich Larry kümmert. Das verdeutlicht, dass Larry ein gutmütiger Mensch ist. Als Larry im Krankenhaus ist, kümmert sich Silas ebenfalls um die Hühner. Dadurch zeigt sich zum einen, dass auch er ein guter Mensch ist und zum anderen, dass Silas sich um Larry kümmern möchte.

"Crooked Letter Crooked Letter" – Charakterisierung

Larry ist ein komplexer Charakter, der in der Leserschaft Empathie bewirken soll. Er lebt in der Nähe von Amos, was bei Chabot liegt. Er wuchs mit seinen Eltern Ina und Carl Ott auf und ist zum Beginn des Romans 41 Jahre alt. Sein Vater ist in einem Autounfall verstorben, wohingegen seine Mutter wegen Alzheimer in einem Pflegeheim lebt. Somit lebt Larry völlig allein in seinem Kindheitshaus, wo er die Autowerkstatt betreibt, die einst seinem Vater gehörte.

Äußerlich wird Larry wie folgt beschrieben:

  • schmales Gesicht
  • braunes, verstrubbeltes Haar, das er sich selbst schneidet
  • glatt rasiert
  • olive skin1, also helle, nur leicht gebräunte Haut
  • braune Augen mit langen Wimpern, die er von seiner Mutter geerbt hat

Besonders zwei Charaktereigenschaften Larrys kannst Du deutlich in dem Roman erkennen: seine Freundlichkeit und seine Einsamkeit, da er ein Außenseiter ist.

Seine Freundlichkeit zeigt sich darin, wie er mit seinen Hühnern umgeht, die er täglich umsorgt. Ein zweites Beispiel ist seine Aufopferungsbereitschaft für Silas und Cindy. Obwohl Cindy nicht ehrlich mit ihm ist und ihn manipuliert, hilft er ihr, sich mit Silas zu treffen, indem er sie in die Stadt fährt. Letzten Endes führt das dazu, dass er ihres Mordes beschuldigt wird.

Das folgende Zitat ist ebenfalls ein Zeichen seiner Freundlichkeit:

Larry felt a strange forgiveness for him because all monsters were misunderstood.1

Larry spricht hier von Wallace, dem er vergibt, da er Empathie für ihn empfindet. Gleichzeitig macht dieses Zitat deutlich, dass er sich selbst auch als Monster sieht. In den Augen der Gesellschaft zumindest ist Larry ein Monster, das eine Frau umgebracht hat. Doch da Larry weiß, dass dem nicht so ist, kann er als misunderstood monster ("missverstandenes Monster") gesehen werden.

Wallace macht Larry zudem auf seine Einsamkeit aufmerksam:

Wallace's visits had shown him that being lonesome was its own fast, that after going unnourished for so long, even the foulest bite could remind your body how much it needed to eat. That you could be starving and not even know it.1

Das Zitat zeigt Dir, wie Larry Wallace mit schlechtem Essen und verhungern vergleicht. Er hatte so lange keinen menschlichen Kontakt, dass er gar nicht bemerkt hat, wie sehr ihn die Einsamkeit eingenommen hat. Larry fastete (fast) also ungewollt. Und wie nach einer langen Diät oder Fastenzeit erinnerte ihn Wallace Gegenwart daran, wie es war, von Menschen umgeben zu sein. Larry spricht Wallace keine guten Eigenschaften zu, stattdessen vergleicht er ihn mit the foulest bite, also "dem schlechtesten Bissen". Doch weil er schon so lang einsam ist, tut Larry auch dieser Kontakt gut und er merkt, wie schlecht die Einsamkeit ist.

In seiner Schulzeit war Larry bereits ein Außenseiter und hatte keine Freunde. Vor allem nachdem seine Freundschaft mit Silas zerbricht, ist er viel allein. Nachdem ihm auch der Mord an Tina angeheftet wird, besucht niemand mehr seine Werkstatt und die Bewohner*innen von Chabot behandeln ihn noch kälter. Seine Erfahrung beschreibt er wie folgt:

He was weird. Lived so far out in the country he didn't have any friends. Never came to ball games, didn't go to the junior prom. Always reading his books. He used to bring stuff to school, snakes he'd catch, trying to make people notice him. 1

In dem Zitat wird erneut deutlich, dass er sich bereits in der Schule einsam gefühlt hatte und sich danach sehnte, mit anderen in Kontakt zutreten. Zusätzlich erfährt er keine Liebe von seinem Vater, da dieser enttäuscht ist, dass Larry nicht "männlicher" ist. Seine Mutter hingegen wünscht ihm einen Freund, wie sie sagt:

a special friend, one just for him1

Nach dem Tod seines Vaters und nachdem seine Mutter ins Pflegeheim kommt, wird Larry noch einsamer:

You've been the only person inside my house since they come took Momma," Larry said. "In a way, you were the closest thing I had to a friend till Wallace came"1

Mit diesen Worten spricht er Roy French an, einen Polizeikollegen von Silas. Es wird deutlich, dass er sich nach Freunden sehnt, die ihn besuchen kommen. Doch da er keine Freunde hat, ist der Besuch der Polizei das nächst beste, was er haben kann.

Larrys Charakterisierung soll zusammenfassend also Sympathie in Dir als Leser*in hervorrufen. Er wird als liebevoller Mensch dargestellt, der 25 Jahre in Einsamkeit lebte.

"Crooked Letter Crooked Letter" – Autor Tom Franklin

Tom Franklin stammt aus Dickinson in Albama, USA, und wurde am 7. Juli 1963 geboren. Als Schriftsteller aus dem Süden der USA beschäftigt er sich in seinen Werken auch hauptsächlich mit dieser Region. Im Folgenden findest Du einige seiner Werke:

  • erste Veröffentlichung: "Poachers" ("Wilderer" 1999)
  • erster Roman: "Hell the Breech" ("Die Gefürchteten" 2003)
  • ausgezeichnet mit deutschem Krimipreis 2019 für "Crooked Letter Crooked Letter"

Tom Franklin bezeichnet sich selbst als durchschnittlichen Schüler und er studierte an der University of South Alabama. Heute ist er mit der Schriftstellerin Ann Fennelly verheiratet und hat drei Kinder. Außerdem arbeitet er als Associate Professor an der University of Mississippi.

Ein Associate Professor ist auf der akademischen Stufe unter einem Professor, der meist an Colleges unterrichtet.

"Crooked Letter Crooked Letter" – Das Wichtigste

  • "Crooked Letter Crooked Letter" ist ein Kriminalroman, der 2010 von Tom Franklin geschrieben wurde.
  • Inhalt: Silas Jones ist ermittelnder Polizist und Außenseiter Larry Ott ist der Hauptverdächtige beim Mordfall von Tina Rutherford. Schließlich finden die beiden ehemaligen Freunde heraus, dass Wallace Stringfellow der Mörder in ihrem Fall ist. Auch der Mordfall, der Larry in seiner Jugend zugeschoben wurde, wird gelöst.
  • Wichtige Themen sind Freundschaft und Reue.
  • Die Charaktere werden oft mit Tieren in Verbindung gebracht: Schlangen als Zeichen des Bösen und Hühner als Zeichen der Unschuld und Freundlichkeit.
  • Larry wird durch Freundlichkeit und Einsamkeit charakterisiert: Er möchte Beziehungen zu Menschen und ist deshalb freundlich zu ihnen, doch seine Interessen stoßen andere ab, sodass er am Ende meist allein dasteht und sich einsam fühlt.

Nachweise

  1. Franklin (2010). Crooked Letter Crooked Letter. Macmillan.
  2. schule-bw.de: Crooked Letter, Crooked Letter. (07.06.2022)

Häufig gestellte Fragen zum Thema Crooked Letter Crooked Letter

"Crooked Letter Crooked Letter" spielt in den Jahren 2007, 1979 und 1982. 

"Crooked Letter Crooked Letter" spielt in einem kleinen, fiktiven Ort namens Chabot im Bundesstaat Mississippi in den USA.

"Crooked Letter" ist eine Bezeichnung für einen geschwungenen Buchstaben. Das bedeutet, die Handlung in "Crooked Letter Crooked Letter" ist so verworren, wie z. B. ein s.

"Crooked Letter Crooked Letter" spielt in den Jahren 2007, 1979 und 1982.

Finales Crooked Letter Crooked Letter Quiz

Frage

Nenne drei Themen, die in "Crooked Letter Crooked Letter" vorkommen.

Antwort anzeigen

Antwort

  • Freundschaft
  • Reue und Schuld
  • Rassismus
Frage anzeigen

Frage

Wer ist der ermittelnde Detektiv in "Crooked Letter Crooked Letter"?

Antwort anzeigen

Antwort

Silas Jones

Frage anzeigen

Frage

In welcher Beziehung stehen Silas Jones und Larry Ott miteinander?

Antwort anzeigen

Antwort

  • Halbbrüder
  • ehemalige Freunde
Frage anzeigen

Frage

Wer ist der Mörder von Tina Rutherford?

Antwort anzeigen

Antwort

Wallace Stringfellow

Frage anzeigen

Frage

Wo spielt "Crooked Letter Crooked Letter"?

Antwort anzeigen

Antwort

in einem kleinen fiktiven Ort namens Chabot in Mississippi in den USA

Frage anzeigen

Frage

Warum heißt das Werk "Crooked Letter Crooked Letter"?


Antworte in Stichpunkten.

Antwort anzeigen

Antwort

  • die Handlung ist so verschlungen wie der Buchstabe s
  • kommt von einem Kinderreim, mit dem man sich die Schreibweise von Mississippi merkt
  • spielt auf den Schauplatz an: Mississippi
Frage anzeigen

Frage

Richtig oder falsch: Larry ist die letzte Person, die Cindy Walker gesehen hat.

Antwort anzeigen

Antwort

falsch

Frage anzeigen

Frage

Richtig oder falsch: Silas leiht Larry sein Gewehr am ersten Tag ihrer Freundschaft.

Antwort anzeigen

Antwort

falsch 

Frage anzeigen

Frage

Wofür ist die Jagdhütte in "Crooked Letter Crooked Letter" ein Symbol?

Antwort anzeigen

Antwort

Versteck

Frage anzeigen

Frage

Welche Tiere stehen für die Bösartigkeit in "Crooked Letter Crooked Letter"?

Antwort anzeigen

Antwort

Schlangen

Frage anzeigen

Frage

Nenne die zwei Eigenschaften, durch die Larry charakterisiert wird, um im Lesenden Empathie zu wecken.

Antwort anzeigen

Antwort

  • Freundlichkeit
  • Einsamkeit
Frage anzeigen

Frage

Warum wird Larry in seiner Kindheit und Jugend schon zum Außenseiter?

Antwort anzeigen

Antwort

durch seine Liebe zu Horrorbüchern

Frage anzeigen

Frage

Wer schrieb "Crooked Letter Crooked Letter"?

Antwort anzeigen

Antwort

Tom Franklin

Frage anzeigen

Frage

Was symbolisieren die Hühner in "Crooked Letter Crooked Letter"?

Antwort anzeigen

Antwort

  • Unschuld
  • Freundlichkeit
Frage anzeigen

Frage

Wodurch zeichnet sich die Sprache in "Crooked Letter Crooked Letter" aus?

Antwort anzeigen

Antwort

  • südlicher Dialekt der Charaktere
  • informelle und einfache Sprache
Frage anzeigen

Frage

In welcher Perspektive ist "Crooked Letter Crooked Letter" geschrieben?

Antwort anzeigen

Antwort

  • personaler Erzähler
  • jeweils ein Kapitel aus Silas' Sicht und ein Kapitel in Larrys Sicht abwechselnd
Frage anzeigen
60%

der Nutzer schaffen das Crooked Letter Crooked Letter Quiz nicht! Kannst du es schaffen?

Quiz starten

Finde passende Lernmaterialien für deine Fächer

Alles was du für deinen Lernerfolg brauchst - in einer App!

Lernplan

Sei rechtzeitig vorbereitet für deine Prüfungen.

Quizzes

Teste dein Wissen mit spielerischen Quizzes.

Karteikarten

Erstelle und finde Karteikarten in Rekordzeit.

Notizen

Erstelle die schönsten Notizen schneller als je zuvor.

Lern-Sets

Hab all deine Lermaterialien an einem Ort.

Dokumente

Lade unzählige Dokumente hoch und habe sie immer dabei.

Lern Statistiken

Kenne deine Schwächen und Stärken.

Wöchentliche

Ziele Setze dir individuelle Ziele und sammle Punkte.

Smart Reminders

Nie wieder prokrastinieren mit unseren Lernerinnerungen.

Trophäen

Sammle Punkte und erreiche neue Levels beim Lernen.

Magic Marker

Lass dir Karteikarten automatisch erstellen.

Smartes Formatieren

Erstelle die schönsten Lernmaterialien mit unseren Vorlagen.

Gerade angemeldet?

Ja
Nein, aber ich werde es gleich tun

Melde dich an für Notizen & Bearbeitung. 100% for free.