Select your language

Suggested languages for you:
Log In Anmelden
StudySmarter - Die all-in-one Lernapp.
4.8 • +11k Ratings
Mehr als 5 Millionen Downloads
Free
|
|

Die All-in-one Lernapp:

  • Karteikarten
  • NotizenNotes
  • ErklärungenExplanations
  • Lernpläne
  • Übungen
App nutzen

Educating Rita

Save Speichern
Print Drucken
Edit Bearbeiten
Melde dich an und nutze alle Funktionen. Jetzt anmelden
Englisch

"Educating Rita" ist ein Theaterstück in zwei Akten des Engländers Willy Russell. Es wurde im Juni 1980 zum ersten Mal aufgeführt und handelt von der 26-jährigen Friseurin Rita, die aus der Arbeiterklasse stammt, sowie dem Universitätsprofessor Frank. Dieser soll die ungebildete, aber intelligente Rita unterrichten und ihr damit helfen, sich selbst verwirklichen zu können.

Das Stück wurde seit seiner Uraufführung zahlreiche Male in verschiedenen Theatern aufgeführt, unter anderem auch im Liverpool Playhouse. Dort verkörperte Leanne Best die Rolle der Rita, Con O'Neill spielte Frank.

Ein Bild aus dieser Aufführung siehst Du hier:

Educating Rita Educating Rita Frank und Rita StudySmarterAbbildung 1: Aufführung von "Educating Rita" in Liverpool.Quelle: willyrussell.com

"Educating Rita" – Charakterisierung Rita & Frank

Rita und Frank sind die beiden zentralen Rollen des Theaterstücks. Was sie jeweils auszeichnet, erfährst Du hier.

Rita

  • eigentlicher Name: Susan White
  • 26-jährige Friseurin aus der Arbeiterklasse
  • intelligent und wissbegierig, aber nicht sehr gebildet
  • Wunsch nach Selbstverwirklichung und sozialem Aufstieg

Rita ist die Titelfigur und zugleich auch Protagonistin des Theaterstücks. Du als lesende Person lernst sie als eine ungebildete, aber schlaue und interessierte junge Frau kennen. Zu Beginn wohnt sie mit ihrem Ehemann Denny zusammen und arbeitet in einem Friseursalon. Sie hatte in ihrem Leben wenig mit akademischer Bildung zu tun, möchte dies jetzt jedoch mit Franks Hilfe nachholen. Sie träumt von einem Klassenaufstieg und glaubt, dass mehr Bildung der Schlüssel zu einem besseren Leben ist.

Frank

  • Universitätsprofessor mittleren Alters
  • früher ein guter, jedoch unbekannter Dichter
  • gab seine schriftstellerischen Tätigkeiten auf, nachdem seine Frau ihn verließ
  • geringes Selbstwertgefühl
  • tendiert zu übermäßigem Alkoholkonsum

Frank ist Ritas Gegenstück. Die beiden unterscheiden sich in fast jeder Hinsicht: Frank ist nicht nur ein gutes Stück älter als Rita, sondern stammt auch aus der Oberschicht. Im Gegensatz zu ihr musste er sein Geld also nie mit harter körperlicher Arbeit verdienen. Er arbeitet stattdessen als Universitätsprofessor; früher war er sogar als Dichter tätig. Er ist mit Julia zusammen, die früher eine seiner Studierenden war. Gegenüber seinen Studentinnen und Studenten hegt er dennoch eine Abneigung, außerdem hat er teilweise mit starkem Selbstzweifel zu kämpfen.

"Educating Rita" – Kapitel Zusammenfassung & Handlung

Das Stück besteht aus zwei Akten mit jeweils sieben Szenen. Was darin im Wesentlichen geschieht, ist hier für Dich zusammengefasst.

Erster Akt

Das Stück öffnet mit Frank, einem mittelalten Universitätsprofessor, der in seinem Büro sitzt und mit seiner Freundin Julia telefoniert, während er Scotch trinkt. Er teilt ihr mit, dass er das Abendessen verpassen wird, da er einer jungen Frau Privatunterricht geben muss. Kurz darauf tritt jene Frau – die 26-jährige Rita – in sein Büro. Sie spricht Frank ungehemmt auf das kunstvolle Nacktporträt an, das in seinem Büro hängt. Ihre unverblümte und direkte Art überrumpelt Frank.

Rita beginnt, Frank von ihrem Leben zu erzählen. Ihre Kundschaft im Friseursalon erwarte oft von ihr, dass sie mit einem neuen Haarschnitt Veränderungen in deren Alltag bringt. Dabei, so erklärt Rita, würden sie nicht verstehen, dass nachhaltiger Wandel nichts mit dem Äußeren zu tun hat, sondern von innen kommt.

Deswegen hat Rita sich auch dazu entschieden, sich zu bilden. Mit ihrem Leben in der Arbeiterklasse ist sie unzufrieden. Sie ist sich nicht erfüllt und träumt vom sozialen Aufstieg. Außerdem fühlt sich von ihrem Ehemann Denny unter Druck gesetzt, schwanger zu werden. Dass sie die Pille nimmt, verheimlicht sie ihm.

Mit der "Pille" ist hier die Antibabypille gemeint, die dafür sorgen kann, dass Frauen nicht schwanger werden.

Frank bewundert Ritas offene Art und ungeformte Intelligenz. Ebendarum will er sie anfangs nicht unterrichten: Er hält sich selbst für eine furchtbare Lehrkraft. Da er seine Studierenden ebenfalls für unerträglich hält, macht ihm das normalerweise nichts aus. Rita hält er jedoch für das Gegenteil und glaubt deshalb, ihr nichts beibringen zu können. Die junge Frau bleibt jedoch hartnäckig, bis es ihr schließlich gelingt, Frank umzustimmen.

Im Laufe des Semesters bringt er Rita die Grundlagen akademischen Arbeitens bei. Ihr erster Aufsatz über ihren Lieblingsroman namens "Rubyfruit Jungle" entspricht in keiner Weise akademischen Standards, da er nicht objektiv genug ist. Rita lenkt währenddessen jedoch das Gespräch immer wieder auf persönliche Themen. Dazu gehören zum Beispiel Franks Tätigkeit als Dichter, die er nach der Trennung von seiner Frau aufgegeben hatte.

"Rubyfruit Jungle" ist ein 1973 erschienener Roman von Rita Mae Brown. Das Buch ist bekannt für seinen offen sexuellen Inhalt und daher damals teilweise stark in die Kritik geraten. In "Educating Rita" gefällt Rita das Buch so sehr, dass sie ab sofort nur noch wie die gleichnamige Autorin genannt werden möchte.

Rita fasziniert Frank immer wieder mit ihrer natürlichen, unvoreingenommenen Art und ihren originellen Ideen. Als er sie beispielsweise fragt, wie man die Produktionsschwierigkeiten des Theaterstücks "Peer Gynt" umgehen könne, antwortet sie mit "Do it on the radio."

Auch wenn ihre Antwort nicht den akademischen Ansprüchen genügt, beschäftigt sie das Stück nachhaltig. Sie erzählt ihrer Kundschaft im Salon davon, da sie mit ihrem Mann Denny solche Gespräche nicht führen kann, da er nicht möchte, dass Rita sich weiterbildet. Seine Abneigung führt so weit, dass er in seiner Wut Ritas Aufsätze und einige ihrer ausgeliehenen Bücher verbrennt.

In der Zwischenzeit entwickelt Frank romantisches Interesse an Rita. Diese geht jedoch nicht auf seine Anspielungen ein und macht ihm deutlich, dass sie seine Gefühle nicht erwidert. Stattdessen lenkt sie die Gespräche immer wieder zurück auf den Unterricht.

Frank und Julia laden Rita und ihren Mann zu einem Abendessen ein. Auch andere Bekannte des Gastgeberpaars kommen. Rita sagt zu, erscheint jedoch nicht. Als Frank sie später damit konfrontiert, erklärt sie, dass Denny die Einladung ablehnte und sie deshalb alleine gehen wollte. Als sie jedoch vor Franks Wohnung stand und ihn und seine Gäste durch das Fenster sah, verließ sie der Mut. Sie glaubt, sie hätte sich unter all den gebildeten Menschen wie eine Außenseiterin gefühlt.

Stattdessen kehrt sie zurück zu Denny und ihrer Mutter. In einem pub trinken sie gemeinsam und singen zu Liedern aus der jukebox. Ihre Mutter fängt plötzlich an zu weinen, denn sie wünscht sich, sie könnten gemeinsam bessere Lieder singen. Sie bezieht sich damit auf ihre soziale Stellung. Daraufhin beschließt Rita, sich weiterhin für ihre Bildung einzusetzen.

Ein pub ist die englische Bezeichnung für ein Wirtshaus oder eine Kneipe. Dort findest Du häufig auch eine jukebox. Das ist ein Musikautomat, der auf Wunsch und nach Einwurf von Münzen bestimmte Lieder abspielt.

Zweiter Akt

Zu Beginn des zweiten Aktes kehrt Rita begeistert von ihrem Aufenthalt in einer Sommerschule in London zurück. Enthusiastisch berichtet sie Frank von ihrer Zeit mit gleich gesinnten Studierenden, mit denen sie sich über Literatur und Kunst austauschen konnte. Ihr Lehrer wird jedoch von ihren Erzählungen wenig mitgerissen und lenkt ihre Aufmerksamkeit schroff zurück auf den Unterricht. Auch als Rita ein Gedicht fehlerfrei auswendig vorträgt, scheint Frank entgegen ihrer Erwartungen nicht erfreut, sondern enttäuscht zu sein.

Während Ritas zweitem Semester verbringt sie immer mehr Zeit mit einer Gruppe junger Studierender. Gleichzeitig entdeckt Denny, dass Rita heimlich die Pille nimmt. Er stellt ihr ein Ultimatum: Entweder, sie breche ihr Studium ab, oder sie müsse ausziehen. Rita trennt sich von ihm und zieht bei Trish ein, einer jungen, gebildeten Frau.

Rita hält Trish für eine gebildete, elegante Frau. Damit verkörpert diese alles, wovon Rita träumt. Tatsächlich ist Trish jedoch so unglücklich mit ihrem Leben, dass sie versucht, sich das Leben zu nehmen. Es wird also deutlich, dass auch eine gute Bildung nicht automatisch ein Garant für ein glückliches Leben ist.

Als sich Ritas akademische Leistungen verbessern und sie sich zunehmend unabhängig macht, distanziert sich Frank immer mehr von ihr. Er wirft Rita vor, ihren einzigartigen Charakter und ihre unvoreingenommene Sichtweise auf die Dinge für ihre akademische Bildung aufgegeben zu haben.

Außerdem ist Frank eifersüchtig auf einen jungen Mann namens Tiger, den Rita kennengelernt hat. Er beginnt, mehr Alkohol zu trinken als gewöhnlich, und bildet sich ein, dass Rita sich nicht mehr von ihm unterrichten lassen möchte. Sie erwidert daraufhin, dass sie lieber zum Unterricht käme, wenn Frank weniger trinken würde. Er fordert sie daraufhin auf, einen Aufsatz über seine alten Gedichte zu schreiben.

Am nächsten Tag taucht Rita unerwartet in seinem Büro auf. Sie und ihre Mitbewohnerin sind begeistert von ihm und seinen Gedichten. Frank hingegen bezeichnet sie als wertlos, woraufhin Rita wütend aus dem Büro stürmt. Sie nimmt sich vor, nie wieder zurückzukehren. Kurz darauf übermittelt Trish ihr einen Anruf des betrunkenen Frank, der Rita mitteilen lässt, sie für ihre Abschlussprüfungen angemeldet zu haben.

In der letzten Szene findet Rita Frank auf, als er seine Sachen zusammenpackt. Wegen seines starken Alkoholkonsums zwingt ihn die Universität dazu, ein Sabbatical in Australien zu machen. Rita beteuert, dass sie ihn für einen guten Lehrer hält und seinetwegen ihre Prüfungen bestanden habe, wodurch sie einen wichtigen Meilenstein in ihrem Leben erreichen konnte. Als Dank bittet sie Frank, sich hinzusetzen, damit sie ihm die Haare schneiden könne.

Unter einem Sabbatical versteht man einen längeren Zeitraum, in dem man von der Arbeit freigestellt ist. Beispielsweise nehmen viele Angestellte eine einjährige Auszeit in Ländern wie Australien, um sich dort langfristig von ihrem Arbeitsalltag zu erholen.

"Educating Rita" – Analyse

In "Educating Rita" gibt es einige Aspekte, deren Analyse Dir Aufschluss über die Absicht des Verfassers geben können. Dazu gehören neben den thematischen Schwerpunkten auch die Untersuchung der Sprache, Symbolik und Erzählperspektive.

Erzählperspektive

"Educating Rita" ist ein Theaterstück. Das bedeutet, dass Du keinen zusammenhängenden Text liest, sondern in diesem Fall nur die Dialoge zwischen den einzelnen Charakteren erfährst. Es gibt also im Prinzip keinen Erzähler per se, der Dir etwa verraten könnte, was sich Rita insgeheim denkt – es sei denn, sie äußert ihre Gedanken laut. Dementsprechend wissen die Charaktere auch nicht, was der oder die andere jeweils meint oder fühlt. Dennoch geben Dir die Regieanweisungen immer wieder ein wenig Aufschluss darüber, was gerade vor sich geht.

Möchtest Du Dir die Eigenarten eines Theaterstücks noch einmal genauer anschauen? Dann hilft Dir die Erklärung "Dramenanalyse".

Themen

"Educating Rita" behandelt schwerpunktmäßig einige wichtige Themen. Dazu gehören soziale Klassen, Bildung und die Beziehung zwischen Rita und Frank.

Soziale Klassen

Rita und Frank stammen aus völlig unterschiedlichen sozialen Schichten. Während Frank als Universitätsprofessor der gehobenen Klasse von Akademikerinnen und Akademikern angehört (white-collar), muss Rita ihren Lebensunterhalt mit anstrengender körperlicher Arbeit bestreiten (blue-collar) und zählt damit zur Arbeiterklasse (working class).

Im Englischen verwendest Du die Begriffe blue-collar und white-collar, um auf unterschiedliche gesellschaftliche Klassen zu verweisen. Die Wörter haben ihren Ursprung in der Farbe eines Hemdkragens (collar). Für Menschen, die intellektuelle Arbeit verrichten (z.B. in der Medizin, in Banken oder in der Forschung) benutzt Du den Begriff white-collar, da sie in der Regel eher weiße Hemden tragen. Menschen, die körperliche Arbeit verrichten (z.B. in der Mechatronik, Reinigung oder auf dem Bau), bezeichnest Du hingegen als blue-collar workers. Das kommt daher, dass sie in ihrem Beruf oft blaue Anzüge, sogenannte Blaumänner, tragen.

Im Laufe der Zeit stellt Rita fest, dass sie ihr Leben nicht erfüllt:

I don't see any culture; I just see everyone pissed or stoned tryin' to find their way from one empty day to the next.

Sofern nicht anders gekennzeichnet, stammen alle Zitate aus "Educating Rita" von Willy Russell (Reclam, 1997).

Ritas Meinung nach vertreiben sich die Leute aus ihrer Schicht die Zeit damit, sich zu betrinken und dadurch irgendwie von einem Tag zum nächsten zu gelangen. Um sich dem zu entziehen, sieht sie einen Ausweg in der Bildung. Sie träumt vom sozialen Aufstieg, also davon, von der Arbeiterklasse in die Oberschicht aufzusteigen.

Frank äußert sich gegenüber Ritas Wunsch jedoch kritisch. Er befürchtet, dass sie ihre individuelle, ungeformte Sicht auf Dinge aufgeben muss und ihre Einzigartigkeit verliert, um akademischen Standards gerecht zu werden.

Das wird etwa deutlich, als er Ritas Aufsatz über Macbeth liest. Dieser hält sich zwar nicht an akademische Richtlinien, ist laut Frank jedoch auf seine eigene Art reizvoll und bewegend:

In it's own terms it's – it's wonderful. But if you're going to write [that] sort of stuff you're going to have to change (...) Don't you see, if you're going to write this sort of thing – to pass examinations, you're going to have to suppress…perhaps even abandon your uniqueness. I'm going to have to change you.

Frank glaubt, dass Rita ihren einzigartigen Charakter unterdrücken, wenn nicht sogar aufgeben muss, wenn sie erfolgreiche Prüfungen schreiben will. Er sagt, er müsse sie verändern, was er ungern tun möchte – er hält sie für wundervoll, so wie sie im Augenblick ist.

Indem Rita jedoch nach dem erfolgreichen Bestehen ihrer Prüfungen Franks Haare schneidet und sich somit ihrer blue-collar-Fertigkeiten bedient, wird deutlich, dass sie beide Identitäten in sich vereinen kann. Sie muss ihr altes Ich aus der Arbeiterklasse nicht völlig aufgeben, um in ihrem neuen Umfeld einen Platz zu finden.

Bildung

In "Educating Rita" werden zwei verschiedene Arten von Bildung gegenübergestellt. Suf der einen Seite steht die akademische Bildung, wie Du sie beispielsweise in Schulen und Universitäten erhältst. Auf der anderen befindet sich die praktische Bildung, die Du Dir durch persönliche Lebenserfahrungen aneignest.

Der Unterschied dieser beiden Bildungsarten wird deutlich, als Rita von einem Erlebnis aus ihrer Kindheit erzählt: Auf einem Wandertag mit ihrer Klasse entdeckt sie einen schönen, exotischen Vogel. Während sie ihn beobachtet, befiehlt ihr ein Klassenkamerad, ihrem Lehrer bloß nichts von dem Vogel zu erzählen, da sie sonst noch einen Aufsatz darüber schreiben müssten. Rita meint zu dem Vorfall:

That's what they do wrong in schools, they get y' goin' and then y' all havin' a great time talkin' about somethin' that's dead interestin' but the next thing is they wanna turn it into a lesson.

Rita kritisiert das Schulsystem, da es ihrer Meinung nach versucht, jede Erfahrung direkt aus einer akademischen, nüchternen Sichtweise zu sehen und zu analysieren, statt die natürliche Neugierde und Interesse der Kinder zu fördern. Frank ist ihrer Meinung und erwidert daraufhin:

Yes! It's what we do, Rita; we pluck birds from the sky and nail them down to learn how they fly.

Frank deutet damit auf die Absurdität akademischer Vorgehensweisen hin: Statt Vögel in ihrer Schönheit und Flugkunst zu bewundern, tötet man sie, um zu untersuchen, wie sie fliegen. Da er sich der nüchternen Art akademischer Bildung bewusst ist, befürchtet er, dass Rita ihre einzigartige Neugierde und Sichtweise durch seinen Unterricht verlieren könnte.

Beziehung zwischen Frank und Rita

Rita und Frank unterscheiden sich stark voneinander. Doch gerade ihre Gegensätzlichkeit macht sie für die jeweils andere Person interessant: Frank ist fasziniert von Ritas ungeformter Intelligenz und offenen Art; Rita bewundert Frank für sein Wissen und seine Lebenserfahrung.

Im Laufe der Zeit stellt sich jedoch heraus, dass Franks Interesse an Rita weit über das einer rein akademischen Beziehung hinausgeht:

If it was up to me, what I'd like to do is take you by the hand and run out of this room for ever.

Frank deutet also an, sich mit Rita gemeinsam ein neues Leben aufbauen zu wollen. Sie weist ihn jedoch höflich ab und macht deutlich, dass sie kein romantisches Interesse an ihm hat. Dennoch lässt Frank nicht locker:

Right now there are a thousand things I'd rather do than teach – most of them with you, young woman.

In diesem Fall gibt Frank Rita sogar zu verstehen, dass er sexuelles Interesse an ihr hat, was eindeutig Grenzen zwischen einer Studentin und einem Professor überschreitet. In diesem Sinne riskiert Frank nicht nur seinen Job, sondern auch die Beziehung zu Rita. Zwar zeigt sie eindeutige Grenzen auf, die Frank zum Wohle ihrer Beziehung auch nicht überschreitet. Trotzdem hört er nicht auf, Gefühle für Rita zu haben.

Das wird auch daran deutlich, dass Frank zunehmend eifersüchtig auf Ritas neue Freundesgruppe wird insbesondere auf Tiger, für den Rita schwärmt. Dass dieses Verhalten ihre Bildung gefährdet, wird ihr schnell bewusst. Um das zu unterbinden, positioniert sie sich eindeutig:

I—I care for you, Frank…But you’ve got to—to leave me alone a bit.

Sie macht deutlich, dass Frank ihr zwar als Person wichtig ist, sie jedoch keinerlei romantisches oder sexuelles Interesse an ihm hat. Stattdessen fordert sie ihn auf, ihr ihren Freiraum zu lassen, und distanziert sich damit von ihm.

Sprache

Dass Rita und Frank aus unterschiedlichen gesellschaftlichen Klassen stammen, wird auch in ihrem jeweiligen Sprachgebrauch deutlich. Frank spricht grammatikalisch korrektes Englisch, während Rita zu Beginn ausschließlich im slang ("Umgangssprache") redet.

Sie kürzt etwa ihre Wörter häufig ab und zieht sie zusammen ("y'know" statt "you know " oder "y'all" statt "you all"). Außerdem lässt Rita oft den letzten Buchstaben eines Wortes entfallen ("somethin' tappin' " statt "something tapping") und verwendet das informelle Füllwort like.

Je mehr sie sich bildet, umso mehr verändert sich jedoch ihre Sprache. Als sie etwa eines Tages zu Franks Unterricht zurückkehrt und gehobener spricht, antwortet sie auf seine Konfrontation:

I have merely decided to talk properly. As Trish says there is not a lot of point in discussing beautiful literature in an ugly voice.

Rita nutzt also ihre Sprechweise, um die Veränderung, die sie als Person durchmacht, zu verdeutlichen. Sie glaubt, sich ordentlicher ausdrücken zu müssen, da sie sich jetzt auch mit anspruchsvolleren Themen wie Literatur und Kunst beschäftigt.

Symbolik

Kleider (dresses) sind in "Educating Rita" ein Symbol für den Wunsch nach Veränderung. Rita vertraut Frank an, dass sie sich während ihrer Schulzeit insgeheim sehr für Bildung und eine akademische Laufbahn interessiert hat. Da die Leute in ihrem Umfeld die Schule jedoch als Zeitverschwendung betrachteten, unterdrückte Rita diese Gedanken weitestgehend und kaufte sich stattdessen ein neues Kleid:

Not that I didn't go along with it, because I did. But at the same time, there was always somethin' tappin' away in my head, tryin' to tell me I might have got it all wrong. But I'd just put the music back on or buy another dress an' stop worryin'.

Rita hatte also immer bereits ein Gefühl dafür, was wirklich wichtig ist – nämlich Bildung –, konnte es in ihrer damaligen Lebenswelt jedoch nicht zum Ausdruck bringen. Einen Ausweg, um diese Gefühle zu ignorieren, fand sie entweder im Hören von Musik oder im Kaufen eines neuen Kleides.

Mit der Zeit wird sich Rita jedoch bewusst, dass der Kauf eines neuen Kleides sie nicht mehr davon ablenkt, nicht das Beste aus ihrem Leben zu machen.

Because that is when you've got to decide whether it's gonna be another change of dress or change in yourself.

Sie erzählt Frank, dass es einen Punkt in ihrem Leben gab, an dem der Kauf eines neuen Kleides nicht mehr ausreichte, um ihren Wunsch nach Veränderung zu unterdrücken. Stattdessen muss sie eine Entscheidung treffen: Entweder sie verändert weiterhin oberflächlich ihr äußeres Erscheinungsbild mit neuer Kleidung, oder sie sorgt für tiefgründige, nachhaltige Veränderung ihres Selbst und damit auch ihres Lebens.

Rita verkündet Frank daraufhin, dass sie sich erst wieder ein neues Kleid kaufen möchte, wenn sie ihre Abschlussprüfungen bestanden hat. Sie beschreibt dieses Kleid als

a proper dress, the sort of dress you'd only see on a educated woman.

In diesem Fall will Rita, dass ihr Kleid nicht bloß irgendeines ist, sondern ihre innere Veränderung – ihr neues, gebildetes Ich – nach außen hin widerspiegelt. In der letzten Szene des Theaterstücks schenkt Frank Rita ein Kleid, nachdem sie ihre Abschlussprüfungen bestanden hat:

Whatever you do, you might as well take this. It's erm – well, it's er – it's a dress really. I bought it some time ago – for erm – for an educated friend – of mine…

Frank erinnert sich an ihren Wunsch, sich als Belohnung für die bestandene Prüfung ein Kleid kaufen zu wollen. Er schenkt ihr eins, welches er für eine gebildete Freundin – Rita – gekauft hatte. Somit steht dieses Kleid letztendlich dafür, dass sie es vollbracht hat, sich selbst tiefgründig und nachhaltig zu verändern.

"Educating Rita" – Interpretation der Schlüsselstelle

Als Frank und Julia Rita und ihren Mann Denny zu einem gemeinsamen Abendessen einladen, entscheidet sich Rita, trotz Dennys Absage alleine zu kommen. Als sie jedoch vor Franks Wohnung steht und ihn sowie seine Gäste durch das Fenster sieht, verlässt sie der Mut. Stattdessen kehrt sie zu Denny und ihrer Mutter in den Pub zurück. Als Frank sie später damit konfrontiert, antwortet sie:

I can't talk to the people I live with any more. An' I can't talk to the likes of them on Saturday, or them out there, because I can't learn their language. I'm an alien.

Rita befindet sich gesellschaftlich zwischen zwei Klassen. Durch ihre fortschreitende akademische Bildung verliert sie den Bezug zur Arbeiterklasse, aus der sie stammt. Sie kann sich beispielsweise mit ihrem Mann Denny nicht über Literatur oder Kunst unterhalten; auch mit ihrer Mutter kann sie sich darüber nicht austauschen.

Gleichzeitig passt sie jedoch auch nicht zur Franks Gesellschaft auf der Dinnerparty, für die sie nicht gebildet genug ist. Da sie aus der Arbeiterklasse stammt, fürchtet sie, dass sie als Außenseiterin angesehen wird. Ritas innerer Konflikt verdeutlicht damit, wie schwer der soziale Aufstieg ist und wie sehr er sich auch auf persönliche Beziehungen auswirken kann.

"Educating Rita" – Über den Autor Willy Russell

Der englische Autor, Dramaturg und Komponist Willy Russell wurde 1947 in Liverpool geboren. Seine Familie stammt selbst aus der Arbeiterklasse, sein Vater war drogenabhängig. Um sich und seine Familie über Wasser zu halten, übte Russell im Laufe seines Lebens verschiedene Tätigkeiten aus; er arbeitete unter anderem als Lehrer, Sänger sowie in einem Friseursalon.

Sein erstes Theaterstück namens "Keep Your Eyes Down" schrieb er im Jahre 1971, während er als Student am St. Katherine's College of Higher Education eingeschrieben war. Nach und nach begann Russell, auch Musicals, Theaterstücke und Drehbücher zu schreiben, bis er schließlich von der Royal Shakespeare Company dazu beauftragt wurde, "Educating Rita" zu verfassen.

Die Royal Shakespeare Company ist eine Theatergruppe in England. Das Ensemble organisiert Stücke in Stratfort-Upon-Avon, London, und Newcastle.

Im Laufe seiner Karriere wurde Russell mehrfach für seine Werke ausgezeichnet. Er erhielt unter anderem Nominierungen für die Academy Awards, Golden Globe Awards und für den renommierten Tony Award.

Derzeit lebt Russell gemeinsam mit seiner Frau Anne und seinen drei Kindern in Liverpool.

Der Tony Award ist die wichtigste Auszeichnung für Theaterstücke und Musicals und wird seit 1947 jedes Jahr vergeben. Du kannst ihn mit den Oscar-Verleihungen vergleichen.

Educating Rita - Das Wichtigste

  • "Educating Rita" ist ein Theaterstück des englischen Autors Willy Russell, das 1980 zum ersten Mal aufgeführt wurde.
  • Das Stück handelt von der 26-jährigen Friseurin Rita und dem Universitätsprofessor Frank. Rita, die aus der Arbeiterklasse stammt, möchte von Frank unterrichtet werden, um den sozialen Aufstieg zu schaffen.
  • Frank ist fasziniert von Rita, die zwar nicht akademisch gebildet, aber sehr intelligent ist. Er bringt ihr bei, wie man kritische Aufsätze verfasst und Texte objektiv bewertet, was der direkten und kreativen Rita anfangs schwerfällt.
  • Allmählich verinnerlicht Rita die akademischen Standards, wobei Frank befürchtet, dass sie dabei ihre einzigartige Sichtweise auf die Dinge verliert. Er distanziert sich immer mehr von ihr, meldet sie jedoch zur Abschlussprüfung an, die Rita schließlich besteht.
  • Das Theaterstück behandelt dabei Themen wie soziale Klassen und kritisiert den nüchternen Ansatz schulischer Bildung.
  • Mit zunehmender Bildung verändert sich auch Ritas Sprechweise; sie spricht nicht mehr im slang, sondern gehobener.
  • Kleider spielen in "Educating Rita" eine wichtige Rolle: Sie symbolisieren, dass tiefgründige Veränderungen nicht durch das Erscheinungsbild, sondern aus einem selbst heraus geschehen.

Educating Rita

In "Educating Rita" soll der Universitätsprofessor Frank die junge, ungebildete Rita unterrichten. Sie kommt aus der Arbeiterklasse und möchte mithilfe von Franks Unterricht den sozialen Aufstieg schaffen. Das Stück thematisiert somit gesellschaftliche Klassen sowie die Rolle von Bildung. 

Ob das Stück auf einer wahren Begebenheit beruht, ist nicht genauer bekannt.

Ja, sie ist angepasst auf das Liverpool der 1970er Jahre. 

Im Laufe der Zeit verliebt sich Frank in Rita, obwohl er selbst mit Julia zusammen ist. Er macht immer wieder Anspielungen, auf die Rita jedoch nicht eingeht. Sie macht ihm klar, dass sie seine Gefühle nicht erwidert. 

Finales Educating Rita Quiz

Frage

Welche Art von Text ist "Educating Rita"?

Antwort anzeigen

Antwort

Ein Theaterstück

Frage anzeigen

Frage

Welchen sozialen Klassen gehören Frank und Rita jeweils an?

Antwort anzeigen

Antwort

Rita ist in der Arbeiterklasse aufgewachsen; Frank gehört als Professor der Oberschicht an. 

Frage anzeigen

Frage

Was symbolisieren Kleider in "Educating Rita"?

Antwort anzeigen

Antwort

Ritas Wunsch nach Veränderung

Frage anzeigen

Frage

Wieso traut sich Rita nicht, zu Franks und Julias Dinnerparty zu gehen?

Antwort anzeigen

Antwort

Sie glaubt, nicht gebildet genug zu sein für diese Gesellschaft. Da sie aus der Arbeiterklasse kommt, fühlt sie sich wie eine Außenseiterin. 

Frage anzeigen

Frage

Welcher der folgenden Aspekte unterstreicht Ritas Entwicklung?

Antwort anzeigen

Antwort

Ihr Sprachstil

Frage anzeigen

Frage

Wieso muss Frank die Universität für ein Jahr verlassen?

Antwort anzeigen

Antwort

Wegen seines übermäßigen Alkoholkonsums muss Frank ein Sabbatical in Australien machen. 

Frage anzeigen

Frage

Was schenkt Frank Rita nach ihrer bestandenen Prüfung?

Antwort anzeigen

Antwort

Ein Kleid

Frage anzeigen

Frage

Wie ist das Theaterstück aufgebaut?

Antwort anzeigen

Antwort

Es besteht aus zwei Akten mit jeweils sieben Szenen, also insgesamt vierzehn Szenen. 

Frage anzeigen

Frage

Wieso muss Ritas Mutter im Pub weinen?

Antwort anzeigen

Antwort

Sie wünscht sich, sie könnten gemeinsam zu besseren Liedern singen. Damit bezieht sie sich auf ihre gesellschaftliche Stellung. 

Frage anzeigen

Frage

Was verheimlicht Rita vor ihrem Ehemann Denny?

Antwort anzeigen

Antwort

Dass sie die Pille nimmt

Frage anzeigen

Frage

Wie lautet der Titel von Ritas Lieblingsbuch?

Antwort anzeigen

Antwort

"Rubyfruit Jungle"

Frage anzeigen

Frage

Als was war Frank früher tätig?

Antwort anzeigen

Antwort

Dichter

Frage anzeigen

Frage

Wer ist Tiger?


Antwort anzeigen

Antwort

Tiger ist einer der jungen Studierenden, die Rita im Laufe des Semesters kennenlernt. Sie schwärmt viel von ihm, was Frank missfällt. 

Frage anzeigen

Frage

Wann wurde "Educating Rita" zum ersten Mal aufgeführt?


Antwort anzeigen

Antwort

Im Juni 1980

Frage anzeigen

Frage

Welches Ultimatum stellt Denny Rita?

Antwort anzeigen

Antwort

Entweder, sie hört auf, Franks Unterricht zu besuchen, oder sie muss ausziehen. 

Frage anzeigen
60%

der Nutzer schaffen das Educating Rita Quiz nicht! Kannst du es schaffen?

Quiz starten

Finde passende Lernmaterialien für deine Fächer

Alles was du für deinen Lernerfolg brauchst - in einer App!

Lernplan

Sei rechtzeitig vorbereitet für deine Prüfungen.

Quizzes

Teste dein Wissen mit spielerischen Quizzes.

Karteikarten

Erstelle und finde Karteikarten in Rekordzeit.

Notizen

Erstelle die schönsten Notizen schneller als je zuvor.

Lern-Sets

Hab all deine Lermaterialien an einem Ort.

Dokumente

Lade unzählige Dokumente hoch und habe sie immer dabei.

Lern Statistiken

Kenne deine Schwächen und Stärken.

Wöchentliche

Ziele Setze dir individuelle Ziele und sammle Punkte.

Smart Reminders

Nie wieder prokrastinieren mit unseren Lernerinnerungen.

Trophäen

Sammle Punkte und erreiche neue Levels beim Lernen.

Magic Marker

Lass dir Karteikarten automatisch erstellen.

Smartes Formatieren

Erstelle die schönsten Lernmaterialien mit unseren Vorlagen.

Melde dich an für Notizen & Bearbeitung. 100% for free.