Select your language

Suggested languages for you:
Log In Anmelden
StudySmarter - Die all-in-one Lernapp.
4.8 • +11k Ratings
Mehr als 5 Millionen Downloads
Free
|
|

Die All-in-one Lernapp:

  • Karteikarten
  • NotizenNotes
  • ErklärungenExplanations
  • Lernpläne
  • Übungen
App nutzen

Never Let Me Go

Save Speichern
Print Drucken
Edit Bearbeiten
Melde dich an und nutze alle Funktionen. Jetzt anmelden
Never Let Me Go

Vielleicht wolltest Du Tierärzt*in werden oder wolltest schon immer mal nach Australien. Stell Dir vor, das Privileg, frei über deine Zukunft zu bestimmen, wird Dir genommen. So geht es den Protagonist*innen in "Never Let Me Go".

"Never Let Me Go" ("Alles, was wir geben mussten") ist ein dystopischer Science-Fiction-Roman des japanischen Autors Kazuo Ishiguro aus dem Jahr 2005. Der Roman (novel) erzählt die Geschichte von Kathy, einer jungen Frau, die in Rückblenden von ihrem Leben berichtet.

Eine Dystopie ist eine meist in der Zukunft oder in einer alternativen Realität spielende Geschichte, die ein negatives Ende hat. Autoren und Autorinnen weisen mit dystopischen Geschichten auf bedenkliche Entwicklungen in der Gegenwart hin.

Science-Fiction-Literatur beschäftigt sich mit wissenschaftlichen und technologischen Entwicklungen.

Kathy wuchs in den 1970er-Jahren in England auf. Dort besuchte sie mit ihren Freunden Ruth und Tommy das Internat von Hailsham, England. Das Internat in Hailsham ist aber kein gewöhnliches Internat. Die Schüler und Schülerinnen in Hailsham sind Klone, die großgezogen werden, um eines Tages als Organspender und Organspenderinnen für nicht-geklonte Menschen zu dienen.

Klone sind künstlich gezüchtete Menschen, sie sind also nicht auf natürlichem Weg durch eine Schwangerschaft entstanden, sondern im Labor. Dafür wurden die genetischen Informationen gewöhnlicher Menschen kopiert. In einem Labor werden diese kopierten Informationen dann dazu genutzt, um den kopierten Menschen nachzubauen. Klone sind also exakte Kopien gewöhnlicher Menschen und haben somit keine Eltern, von denen sie ihre genetischen Merkmale geerbt haben. Weil Klone keine sogenannten "richtigen" Menschen, sondern nur Kopien sind, können sie sich auch nicht fortpflanzen.

Charaktere im Roman "Never Let Me Go"

Kazuo Oshiguros "Never Let Me Go" spielt im dystopischen England der 1970er bis 1990er. In dieser Welt wurden Krankheiten ausgelöscht, indem Klone gezüchtet wurden, die ihre lebenswichtigen Organe an gewöhnliche Menschen spenden. Erkrankt ein Mensch zum Beispiel an Lungenkrebs, erhält er die Lunge eines Klons.

Kathy

  • emphatisch, fürsorglich
  • arbeitet seit 12 Jahren als Betreuerin
  • ruhig, spricht nicht gerne über sich
  • unsicher, besorgt, vermeidet Konfrontationen
  • verliebt in Tommy
  • sehr auf die Vergangenheit fokussiert

Kathy ist die Ich-Erzählerin und Hauptfigur der novel "Never Let Me Go". Zu Beginn des Romans ist Kathy 31 Jahre alt und arbeitet als Betreuerin, die Klone vor und während ihrer Organspenden begleitet.

Tommy

  • unkreativ, kann nicht gut malen
  • impulsiv und temperamentvoll
  • wird von den anderen Schüler*innen ausgeschlossen und gemobbt
  • in einem Liebesdreieck mit Ruth und Kathy
  • hat zu Kathy ein vertrauteres, emotionaleres Verhältnis als zu Ruth

Tommy ist einer von Kathys besten Freunden und wird später ihr fester Freund.

Ruth

  • laut, bestimmerisch, kontrollierend
  • lügt oft
  • egoistisch
  • eifersüchtig auf Kathys und Tommys vertrautes Verhältnis
  • bereut am Ende des Romans ihr schlechtes Verhalten

Ruth ist Kathys beste Freundin, obwohl die beiden sehr unterschiedlich sind.

Zusammenfassung von "Never Let Me Go"

Never Let Me Go Buchvover Never Let Me Go Roman StudySmarterAbbildung 2: Buchcover von "Never Let Me Go" Quelle: amazon.com

Kazuo Ishiguros Novel (Buchcover siehe Abbildung 2) wird in Rückblenden von der Protagonistin Kathy erzählt. Der Beginn des Romans spielt in den 1990ern. Kathy ist mittlerweile 31 Jahre alt und arbeitet als Betreuerin für Spender*innen. Laut eigener Aussagen ist sie eine sehr talentiere Betreuerin und darf sich deshalb aussuchen, welche Spender*innen sie betreut.

Kathy entscheidet sich häufig für Spender*innen, die wie sie das Internat ins Hailsham besucht haben, weil diese sie an ihre Kindheit dort erinnern. Während ihrer Arbeit denkt Kathy häufig und gerne an ihre Kindheit und Jugend in Hailsham zurück. Sie erklärt, dass die meisten Klone keine so glückliche Kindheit wie sie hatten.

Kindheit in Hailsham

Kathy erzählt von ihrer Kindheit im Internat in den 1970ern. Das Internat befindet sich in einer sehr abgelegenen Gegend im englischen Hailsham. Auf den ersten Blick wirkt es wie ein ganz normales Internat, aber einige Beschreibungen lassen vermuten, dass es sich um keine normale Schule handelt. Die Lehrer*innen in Hailsham werden z.B. als Aufseher*innen bezeichnet. Außerdem gibt es wöchentliche medizinische Untersuchungen, an denen die Schüler*innen teilnehmen müssen. Die Schulleiterin, Miss Emily, vermittelt den Schüler*innen, dass sie etwas Besonderes sind.

Tommy, ein Mitschüler von Kathy, wird oft von den anderen Kindern provoziert, weil er sehr temperamentvoll ist und schnell wütend wird. Außerdem fällt ihm der Kunstunterricht schwer, der in Hailsham eine besondere Rolle spielt. Es wird sehr viel Wert auf Kreativität gelegt und alle drei Monate gibt es eine Art Tauschbörse, vor denen die Kunstwerke der Schüler*innen eingesammelt werden. Im Gegenzug bekommen die Schüler*innen eine Art Wertmarken. Bei der Tauschbörse können sie mit diesen Marken dann die Werke ihrer Mitschüler*innen erwerben.

Neben der Tauschbörse gibt es auch sogenannte Sales (Verkäufe), bei denen die Schüler*innen Dinge wie Bücher und Kassetten kaufen können. Bei einem der Sales kauft Kathy eine Kassette aus den 50er Jahren. Auf der Kassette ist das Lied Never Let Me Go von der Sängerin Judy Bridgewater. Kathy bedeutet diese Kassette sehr viel. Kurze Zeit später verliert Kathy die Kassette jedoch.

Judy Bridgewater existiert nicht wirklich. Sie ist eine finktionale Sängerin in Ishiguros Buch. Das Lied "Never Let Me Go" wurde für die Verfilmung des Buches von der amerikanischen Jazz-Sängerin Jane Monheit aufgenommen.

Tommys Ausraster hören plötzlich auf Kathy erfährt, dass Tommy ein Gespräch mit der neuen Aufseherin Miss Lucy hatte. Miss Lucy hat gesagt, dass die Schüler*innen nicht genug über ihre Zukunft und über ihre Spenden erfahren. Kathy und Tommy verstehen nicht, welche Spenden Miss Lucy meint. Kathy glaubt, dass es mit Madame zu tun haben könnte. Madame ist eine Frau, die alle paar Monate nach Hailsham kommt, um die besten Kunstwerke mitzunehmen und sie in ihrer Gallerie auszustellen. Kathy glaubt, dass die Kunstwerke die Spenden sind.

Mit 15 erfahren die Schüler*innen schließlich die Wahrheit über die Spenden. Miss Lucy erklärt den Jugendlichen, dass sie niemals alt werden oder Berufe haben werden, weil sie Klone sind, die als junge Erwachsene anfangen werden, ihre Organe zu spenden.

Jugend in den Cottages

Mit 16 Jahren werden die Schüler*innen in Wohnanlagen außerhalb von Hailsham gebracht, die sogenannten cottages. Dabei handelt es sich um umgebaute, ehemalige Farmhäuser. Ruth und Tommy werden in dieser Zeit ein Paar. Kathy schläft mit einigen Klonen, die sie dort kennenlernt.

In den cottages wohnen die drei mit anderen Klonen zusammen, die ihnen von einem Gerücht über die Klone aus Hailsham erzählen. Angeblich können diese ihre Organspende für einige Zeit aufschieben, wenn sie beweisen können, dass sie wirklich in einen anderen Klon verliebt sind.

Bei einem Ausflug sieht die Gruppe eine Frau, die Ruth sehr ähnlich sieht. Sie glauben, dass diese Frau Ruths Original, also die Person ist, von der sie geklont wurde. Sie folgen der Frau zu einer Kunstgallerie, merken aber, dass sie sich ganz anders verhält als Ruth und demnach nicht ihr Original sein kann. Ruth ist enttäuscht.

Tommy findet in einem Second-Hand-Laden eine Kopie von der Kassette, die Kathy verloren hat und schenkt sie Kathy. Tommy kann nicht aufhören, über das Gerücht über verliebte Paare nachzudenken. Er ist davon überzeugt, dass Madame ihre Kunstwerke aus der Schulzeit dazu nutzt, um zu überprüfen, ob die Klone eine Seele haben. Er fängt an, viele schöne Bilder zu malen, in der Hoffnung, dass sie seine schlechten Bilder aus der Schulzeit ausgleichen können.

Ruth merkt, dass Kathy und Tommy sich sehr nahe stehen und erklärt Kathy daher, dass Tommy niemals ihr Freund sein wird, weil sie in den cottages mit so vielen anderen Jungen geschlafen hat. Die Freundschaft der beiden leidet unter diesem Gespräch und Kathy entschließt sich, die cottages zu verlassen, um Betreuerin zu werden.

Das Wiedersehen

Nachdem Kathy einige Zeit bereits als Betreuerin arbeitet, erfährt sie, dass Ruth ihre erste Organspende nicht gut überstanden hat und oft ihre Betreuer*innen wechseln musste, weil sie sich nicht mit diesen versteht. Zur gleichen Zeit erfährt Kathy, dass das Internat in Hailsham geschlossen wurde. Sie nimmt dies zum Anlass, ihre Vergangenheit aufzuarbeiten und entscheidet sich dazu, Ruths Betreuerin zu werden.

Kurze Zeit später trifft Kathy auch Tommy wieder. Ruth geht es immer schlechter wegen ihrer Spende. Sie entschuldigt sich für ihr Verhalten in der Vergangenheit und bereut, Tommys und Kathys Beziehung im Weg gestanden zu haben:

It should have been you two. I’m not pretending I didn’t always see that. Of course I did, as far back as I can remember. But I kept you apart. I’m not asking you to forgive me for that. That’s not what I’m after just now. What I want is for you to put it right. Put right what I messed up for you. (Ruth)

Alle Zitate stammen aus Kazuo Ishiguros "Never Let Me Go" (2005).

Als Entschuldigung gibt sie den beiden die Adresse von Madame und fordert sie auf, sie um einen Aufschub ihrer Spenden zu bitten, um mehr Zeit miteinander zu haben.

Kurz darauf stirbt Ruth und Kathy wird Tommys Betreuerin. Die beiden werden ein Paar. Kurz vor Tommys vierter und somit letzter Spende besucht das Paar Madame. Dort angekommen, treffen sie auch auf ihre ehemalige Schulleiterin, Miss Emily. Diese erklärt ihnen, dass die Gerüchte über einen Aufschub nicht stimmen.

Tommy und Kathy erfahren schließlich die Wahrheit über das Internat in Hailsham. Hailsham war damals ein sehr fortschrittlicher Ort für Klone, die an anderen Orten in sehr schlechten Verhältnissen aufwachsen müssen. Miss Emily und Madame waren in den 1970ern die Köpfe einer Gruppierung, die sich für menschlichere Lebensverhältnisse für Klone eingesetzt haben. Die Bilder der Schüler*innen wurden gesammelt, um der nicht-geklonten Gesellschaft zu zeigen, dass die Klone Seelen und Gefühle haben und es verdient haben, menschlich behandelt zu werden. Diese Gruppierung war vor allem in den 1970ern tätig.

Auf dem Weg zurück hat Tommy nach langer Zeit wieder einen Wutanfall. Er möchte nicht, dass Kathy weiterhin seine Betreuerin ist und ihm beim Sterben zusehen muss. Die beiden verabschieden sich und Tommy geht zu seiner letzten Spende. Kathy hingegen fährt weg und erinnert sich an die Dinge aus ihrer Kindheit, die sie aufgeben musste.

Analyse & Interpretation von "Never Let Me Go"

Die Atmosphäre in "Never Let Me Go" ist stark von der Erzählperspektive beeinflusst. Die Erzählerin und gleichzeitig Protagonistin der Geschichte ist Kathy. Sie erzählt die Geschichte achronologisch, sodass auf Erinnerungen aus ihrer Kindheit in Hailsham folgen Ereignisse aus ihrem Alltag als Betreuerin. Dann springt sie wieder in die Vergangenheit und erzählt von ihrer Zeit in den cottages. Kathy ist sehr fokussiert auf ihre Vergangenheit, was für eine nostalgische Atmosphäre sorgt.

Achronologisch bedeutet, dass sich in der Geschichte zwischen der Gegenwart und der Vergangenheit hin und her gesprungen wird.

Eine weitere Besonderheit von Kathys Art zu erzählen ist, dass sie viele Dinge erst sehr spät auflöst. Als Leser*in erfährst Du bereits in den ersten Kapiteln von sogenannten Spenden, aber Kathy erklärt erst viel später, dass es sich bei diesen Spenden um Organspenden handelt. Genauso erwähnt sie die zahlreichen medizinischen Untersuchungen, an denen die Schüler*innen teilnehmen mussten, erwähnt aber nicht warum. Dass die Schüler*innen des Internats Klone sind, wird erst später aufgelöst. Das sorgt für eine mysteriöse Atmosphäre.

Im Laufe des Buches spricht Kathy die Leser*innen direkt an, zum Beispiel, wenn sie die medizinischen Untersuchungen erwähnt:

I don’t know how it was where you were, but at Hailsham we had to have some form of medical almost every week. (Kathy)

Die Leser*innen, die Kathy in diesem Zitat anspricht, scheinen in das Geschehen eingeweiht zu sein. Kathy geht davon aus, dass auch sie Klone sind. Diese wichtige Textstelle zeigt deutlich, in was für einer dystopischen Welt "Never Let Me Go" spielt. Für Kathy ist es ganz normal, dass alle, die ihre Geschichte lesen, auch Klone sind. Durch das direkte Ansprechen versucht Kazuo Ishiguro, dich als Leser*in mit seinen Figuren mitfühlen zu lassen. Er möchte eine emotionale Atmosphäre schaffen, die es Dir als Leser leichter macht, dich in die Figuren hineinzuversetzen.

Themen in Never Let Me Go

Selbstfindung und Selbstbestimmung, Erinnerungen und Menschlichkeit spielen eine große Rolle in "Never Let Me Go". Die Figuren im Buch sind ständig auf der Suche nach sich selbst und wollen erfahren, woher sie stammen. Aus den Erinnerungen an ihre Kindheit schöpfen sie Kraft für ihre Spenden. Kazuo Ishiguro beweist damit, dass die Klone genauso menschlich sind, wie nicht-Geklonte.

Selbstfindung und Selbstbestimmung

Kathy und ihre Freunde suchen immer wieder nach ihrem Original, um zu erfahren, von welcher Person sie geklont wurden. Sie sind frustriert, wenn sie diese Person nicht finden können. Klone hoffen, dass sie mithilfe ihres Originals mehr über sich selbst erfahren können, was zeigt wie wichtig Selbstfindung ist. Im folgenden Zitat erklärt Kathy genau das.

All of us [...] believed that when you saw the person you were copied from, you'd get some insight into who you were deep down, and maybe too, you'd see something of what your life held in store. (Kathy)

Die Klone haben nicht das Privileg, eigenständig über ihre Zukunft zu entscheiden. Sie werden niemals ihre Ziele erreichen. Eine der wichtigen Textstellen, die ausdrückt, dass es sich für die Klone nicht lohnt, von der Zukunft zu träumen, ist die Szene in der Miss Lucy den Kindern erklärt, dass sie Klone sind:

"None of you will go to America, none of you will be film stars. And none of you will be working in supermarkets as I heard some of you planning the other day. Your lives are set out for you. (Miss Lucy)

Trotzdem haben die Klone eigene Träume und Wünsche für ihr Leben. Ruth träumt zum Beispiel davon, einmal in einem Büro zu arbeiten, obwohl sie weiß, dass Klone keine Jobs haben können. Ihre einzige Aufgabe ist es, nicht-geklonten Menschen als Organspender*innen zu dienen. Auch Tommy hofft, seinem Schicksal als Organspender zu entkommen. Er malt viele schöne Bilder, weil er hofft, so einen Aufschub vor seiner ersten Spende zu bekommen. Die gewonnene Zeit will er selbstbestimmt mit Kathy verbringen.

Die Klone legen viel Wert darauf, eine eigene Identität zu haben. Sie kaufen sich bei den Tauschbörsen oder Verkäufen Gegenstände, die ihre Individualität beschreiben. Für Kathy ist dieser Gegenstand die Kassette von Judy Bridgewater mit dem Lied Never Let Me Go. Sie verbindet eine ganz besondere und persönliche Geschichte mit diesem Lied.

Immer wenn sie es hört, stellt sie sich vor, dass es von einer Mutter gesungen wird. Die Mutter hält ihr Baby fest im Arm und drückt in dem Lied sowohl ihre Liebe zu dem Kind, als auch ihre Angst, es zu verlieren aus. Als Kathy die Kassette verliert, ist sie am Boden zerstört, weil diese eine so persönliche Bedeutung für sie hatte.

Erinnerung

Memory is quite central for me. (Kathy)

Dies sagt Kathy über sich selbst. Am Ende der Novel ist Kathy bereits 31 Jahre alt und der Großteil ihres Lebens liegt hinter ihr. Alles, was ihr wichtig war, liegt in der Vergangenheit. Ihre Freunde sind tot, ihr Geliebter Tommy ist tot und Hailsham gibt es auch nicht mehr. Alles was Kathy geblieben ist, ist die Erinnerung an die Personen und Orte, die sie geliebt hat.

Kathy nutzt die Vergangenheit als Rückzugsort. In ihren Erinnerungen kann sie wieder bei den Menschen sein, die sie liebt. Ihre sorglose Kindheit in Hailsham hilft ihr, ihre Zukunft und ihren nahenden Tod zu ertragen. Gegen Ende des Buchs drückt Kathy die große Bedeutung, die ihre Erinnerungen für sie haben, wie folgt aus:

I was talking to one of my donors a few days ago who was complaining about how memories, even your most precious ones, fade surprisingly quickly. But I don't go along with that. The memories I value most, I don't see them ever fading. I lost Ruth, then I lost Tommy, but I won't lose my memories of them. (Kathy)

Wie der Titel des Buches "Never Let Me Go" schon sagt, lässt auch Kathy ihre Erinnerungen nicht gehen. Indem sie sich immer wieder an ihre Vergangenheit zurück erinnert, verhindert sie, diese und die Personen darin gehen lassen zu müssen.

Menschlichkeit

Wie Du weißt, sind die Hauptfiguren in "Never Let Me Go" Klone. Ihre Zeit ist begrenzt, denn die meisten Klone werden nur etwa 30 Jahre alt. Trotzdem sind ihre Leben genauso prall gefüllt mit Freude, Gefühlen und Sorgen wie die von nicht-geklonten Menschen. Kathys Berichte aus ihrer Kindheit beweisen, dass die Klone in Hailsham abgesehen von den regelmäßigen medizinischen Untersuchungen, eine ganz normale Kindheit hatten. Es gab Kinder, die gemobbt wurden, es gab Streit zwischen Freund*innen und es gab kreative und eher unkreative Schüler*innen. Genau wie Du haben die Kinder aus Hailsham Träume und Wünsche und malen sich ihre Zukunft aus.

Auch in "The Giver" geht es um die Frage, was einen Menschen überhaupt ausmacht und wie wichtig dabei Individualität ist. Sieh Dir dazu die Zusammenfassung zu Lois Lowrys Roman an!

Trotzdem bleibt den Klonen ein normales Leben verwehrt. Kathy und ihre Mitschüler*innen haben nicht das Privileg, über ihr eigenes Leben zu bestimmen. Ihr Schicksal ist vorbestimmt. Sobald sie ein gewisses Alter erreichen, werden sie zu Organspender*innen. In der dystopischen Welt, in der Ishiguros "Never Let Me Go" spielt, werden Klone nicht als vollwertige Menschen betrachtet. Auch der Versuch, dem Rest der Menschheit mit den selbstgemalten Kunstwerken der Kinder zu zeigen, dass Klone kreative, emotionale und vor allem menschliche Wesen sind, kann daran nichts ändern.

Die Wissenschaft des Klonens wird in "Never Let Me Go" nie direkt angesprochen. Kazuo Ishiguro zeigt trotzdem, wie wichtig es ist, sich mit den ethischen und moralischen Konsequenzen der Wissenschaft auseinanderzusetzen. Nur weil es in der Welt des Buches wissenschaftlich möglich ist, die Leben nicht-Geklonter künstlich durch Organspenden von Klonen zu verlängern, bedeutet das nicht, dass es moralisch in Ordnung ist. Madame drückt das wie folgt aus:

Poor creatures. What did we do to you? With all our schemes and plans?

Den Charakteren des Romans ist bewusst, dass es ist ethisch nicht vertretbar, dass Klonen ihre Menschlichkeit abgesprochen wird und sie als bloße Mittel zum Zweck behandelt werden. Ishiguro verurteilt das Klonen nie direkt, aber beweist im Laufe des Buches, dass seine nicht-menschlichen Figuren sich in keinster Weise von den "richtigen", nicht-geklonten Menschen unterscheiden. Auch Kathy merkt dies im Roman an:

What I'm not sure about, is if our lives have been so different from the lives of the people we save. (Kathy).

Symbole

In "Never Let Me Go" tauchen einige Symbole auf. Die Kassette mit dem Lied "Never Let Me Go" gibt dem Buch seinen Titel und steht symbolisch für jeden Verlust, den die Figuren ertragen müssen. Hailsham steht für die Vergangenheit und die Unschuld der Schüler*innen und die Gallerie dient als ein Zeichen der Hoffnung.

Die Kassette

Wie Du bereits erfahren hast, kauft Kathy bei einem der Sales eine Kassette von Judy Bridgewate. Besonders das Lied Never Let Me Go bedeutet ihr sehr viel. Immer wenn sie es hört, stellt sie sich vor, dass es von einer Mutter gesungen wird. Sie hält ihr Kind fest im Arm und drückt in ihrem Lied einerseits ihre Liebe zu dem Kind, andererseits aber auch ihre Angst, es zu verlieren, aus:

I imagined it was about this woman who’d been told she couldn’t have babies. But then she’d had one, and she was so pleased, and she was holding it ever so tightly to her breast, really afraid something might separate them, and she’s going baby, baby, never let me go.. (Kathy)

Eines Tages wird Kathy von Madame dabei beobachtet, wie sie zu dem Lied tanzt, während sie ein imaginäres Kind an ihre Brust drückt. Madame fängt daraufhin an zu weinen. Zuerst glaubt Kathy, dass es daran liegt, dass Madame Mitleid mit ihr hat, weil Klone biologisch nicht dazu in der Lage sind, selbst Kinder zu bekommen. Später erfährt sie aber in einem Gespräch mit Madame, dass für Madame das Lied für die neue Welt steht, auf die die Klone sich vorbereiten müssen:

I saw a new world coming rapidly. More scientific, efficient, yes. More cures for the old sicknesses. Very good. But a harsh, cruel world. And I saw a little girl, her eyes tightly closed, holding to her breast the old kind world, one that she knew in her heart could not remain, and she was holding it and pleading, never to let her go…

Kurz darauf verliert Kathy die Kassette. Dieser Verlust steht symbolisch für all die anderen Verluste, die Kathy in ihrem kurzen Leben durchleben muss.

Auch der Titel von Kathys Lieblingslied "Never Let Me Go" hat eine symbolische Bedeutung. Letztendlich muss Kathy nämlich vieles, was sie nie verlieren wollte, loslassen. Dazu gehören:

  • ihre Kindheit in Hailsham
  • ihre Vergangenheit
  • ihre Freund*innen
  • ihren geliebten Tommy
  • ihre eigenen Vorstellungen und Träume ihrer Zukunft

Hailsham

Hailsham ist das Internat, dass Kathy und ihre Freund*innen besuchen. Die Schüler*innen von Hailsham haben eine schöne, unschuldige Kindheit. Wie Du später im Buch erfährst, ging es nicht allen Klonen in ihrer Kindheit so gut wie Kathy und ihren Mitschüler*innen. Diese konnten in Hailsham eine relativ normale Kindheit durchleben.

Als Kathy und ihre Freund*innen Hailsham verlassen, lassen sie gleichzeitig ihre unschuldige Kindheit zurück und sind zum ersten Mal mit der Außenwelt konfrontiert. Sie erfahren, dass andere Klone keine so unschuldige und friedliche Kindheit hatten, wie die Schüler*innen in Hailsham, sondern unmenschlich und häufig sogar mit Gewalt behandelt wurden:

You Hailsham students, even after you’ve been out in the world like this, you still don’t know the half of it. All around the country, at this very moment, there are students being reared in deplorable conditions, conditions you Hailsham students could hardly imagine. (Miss Emily)

Die Galerie

Als die Schüler*innen erfahren, dass in Madames Galerie die besten Bilder der Klone ausgestellt werden, um nicht-geklonten Menschen zu zeigen, dass Klone auch eine Seele und Emotionen haben, entwickelt sie sich zu einem Symbol der Hoffnung. Insbesondere Tommy steckt all seine Hoffnung in eine bessere Zukunft in die Galerie. Er malt viele schöne Bilder für Madame und hofft, so einen Aufschub zu bekommen, um vor seiner letzten Spende noch etwas Zeit mit seiner geliebten Kathy zu bekommen.

Letztendlich stellt sich jedoch heraus, dass es keine Aufschübe für verliebte Klon-Paare gibt. Die Bilder der Klone wurden zwar genutzt, um nicht-Geklonten zu beweisen, dass Klone fühlende Wesen sind, aber der Versuch blieb erfolglos. Die Gallerie wird von einem Sybol der Hoffnung zu einem Symbol für Aussichtslosigkeit.

"Never Let Me Go" – Über den Autor Kazuo Ishiguro

Auf dem folgenden Foto siehst du den Autoren und Nobelpreisträger Kazuo Ishiguro. Der gebürtige Japaner zog im Alter von sechs Jahren mit seiner Familie nach England. 2017 gewann er dann den Nobelpreis für Literatur.

Never Let Me Go Autor Kazuo Ishiguro StudySmarterAbbildung 3: Kazuo Ishiguro Quelle: wikipedia.org

Seine Werke beschäftigen sich häufig mit den Themen Ethnie, Moral und nationale Identität. Weitere bekannte Werke von ihm sind: "The Remains of the Day", "A Pale View of Hills" und "The Buried Giant". Ishiguro ist verheiratet und hat eine Tochter.

"The Remains of the Day" ist ein weiteres Werk von Kazuo Isghiguro. Wenn Du mehr dazu erfahren möchtest, schau Dir gerne die passende Erklärung an!

Never Let Me Go - Das Wichtigste

  • 2005 von Kazuo Ishiguro geschrieben
  • Inhalt: Kathy, Ruth und Tommy besuchen das Internat in Hailsham. Alle Schüler*innen dort sind Klone, die, wenn sie erwachsen sind, ihre Organe an nicht-geklonte Menschen spenden müssen. Das Buch wird in Rückblenden von Kathy erzählt und begleitet die drei Freund*innen auf ihrem Weg in ihr Erwachsenenleben. Die drei verbringen eine behütete Kindheit in Hailsham. Als Jugendliche leben sie in den cottages. Tommy und Ruth werden ein Paar und die Freundschaft zu Kathy zerbricht. Kathy wird Betreuerin und begleitet Klone bei ihren Spenden. Nach 10 Jahren trifft sie Tommy und Ruth wieder. Kathy und Tommy werden ein Paar und kämpfen für eine gemeinsame Zukunft. Letztendlich stirbt Tommy jedoch bei seiner vierten Spende. Kathy bleibt alleine zurück.
  • Zentrale Themen: Selbstbestimmung& -findung, Erinnerung, Menschlichkeit
  • Kazuo Ishiguro möchte in der Novel auf die moralischen und ethischen Konsequenzen der Wissenschaft hinweisen und betont, wie wichtig Menschlichkeit ist.

Häufig gestellte Fragen zum Thema Never Let Me Go

"Never Let Me Go" bedeutet wörtlich "Lass mich niemals gehen". Das Buch zeigt, was Menschlichkeit bedeutet und betont, wie wichtig Erinnerungen sind.

"Never Let Me Go" zeigt, was passiert, wenn die Menschheit ohne moralische Bedenken wissenschaftliche Experimente ausübt. Die Message hinter dem Buch ist, dass die Menscheit sich den ethischen und moralischen Konsequenzen des wissenschaftlichen Fortschritts bewusst sein muss.

Am Ende von "Never Let Me Go" ist Kathy 31 Jahre alt und steht kurz vor ihrer ersten Spende.

Das Ziel von "Never Let Me Go" ist es, den Leser*innen die menschliche Seite der Klone zu zeigen. Wie nicht-geklonte Menschen haben Klone Gefühle und sollten mit Menschlichkeit behandelt werden.

Finales Never Let Me Go Quiz

Frage

Erkläre kurz, um was es in "Never Let Me Go" geht!

Antwort anzeigen

Antwort

  • dystopische Welt, in der Klone zur Organspende erzogen werden
  • Klon namens Kathy erzählt über ihre Jugend
  • das Trennen und Wiedervereinen zwischen Kathy und ihren Freunden
Frage anzeigen

Frage

Wer ist der/die Erzähler*in in "Never Let Me Go"?

Antwort anzeigen

Antwort

Kathy

Frage anzeigen

Frage

Wie heißt der Autor von "Never Let Me Go"?

Antwort anzeigen

Antwort

Kazuo Ishiguro

Frage anzeigen

Frage

Nenne das Genre von "Never Let Me Go".

Antwort anzeigen

Antwort

Dystopischer Science-Fiction Roman

Frage anzeigen

Frage

Nenne die drei Hauptcharaktere in "Never Let Me Go".

Antwort anzeigen

Antwort

Kathy

Ruth

Tommy

Frage anzeigen

Frage

Warum wird Tommy in der Schule ausgeschlossen?

Antwort anzeigen

Antwort

Tommy wird ausgeschlossen, weil er sehr temperamentvoll ist und schnell ausrastet. Außerdem kann er nicht gut malen.

Frage anzeigen

Frage

Wo befindet sich das Internat, das die Schüler*innen besuchen?

Antwort anzeigen

Antwort

In Hailsham, England

Frage anzeigen

Frage

Wahr oder Falsch? Kathy hatte eine schöne Kindheit auf dem Internat.

Antwort anzeigen

Antwort

Richtig

Frage anzeigen

Frage

Wie werden die Lehrer*innen des Internats genannt?

Antwort anzeigen

Antwort

Aufseher*innen

Frage anzeigen

Frage

Wie alt ist Kathy am Ende des Romans?

Antwort anzeigen

Antwort

31

Frage anzeigen

Frage

Was kauft Kathy bei einem der sales?

Antwort anzeigen

Antwort

eine Kassette von Judy Bridgewater mit dem Lied Never Let Me Go

Frage anzeigen

Frage

Wie heißt die Person, die den Schüler*innen erzählt, dass sie Klone sind?

Antwort anzeigen

Antwort

Miss Lucy

Frage anzeigen

Frage

Wohin werden die Jugendlichen nach ihrer Zeit im Internat gebracht?

Antwort anzeigen

Antwort

zu den cottages

Frage anzeigen

Frage

Nenne die zentralen Themen von "Never Let Me Go".

Antwort anzeigen

Antwort

Selbstbestimmung

Selbstfindung

Erinnerung

Menschlichkeit

Frage anzeigen

Frage

Wieso verlässt Kathy die cottages?

Antwort anzeigen

Antwort

Sie möchte Betreuerin werden. Außerdem hat sie sich kurz vorher mit Ruth zerstritten.

Frage anzeigen
60%

der Nutzer schaffen das Never Let Me Go Quiz nicht! Kannst du es schaffen?

Quiz starten

Finde passende Lernmaterialien für deine Fächer

Alles was du für deinen Lernerfolg brauchst - in einer App!

Lernplan

Sei rechtzeitig vorbereitet für deine Prüfungen.

Quizzes

Teste dein Wissen mit spielerischen Quizzes.

Karteikarten

Erstelle und finde Karteikarten in Rekordzeit.

Notizen

Erstelle die schönsten Notizen schneller als je zuvor.

Lern-Sets

Hab all deine Lermaterialien an einem Ort.

Dokumente

Lade unzählige Dokumente hoch und habe sie immer dabei.

Lern Statistiken

Kenne deine Schwächen und Stärken.

Wöchentliche

Ziele Setze dir individuelle Ziele und sammle Punkte.

Smart Reminders

Nie wieder prokrastinieren mit unseren Lernerinnerungen.

Trophäen

Sammle Punkte und erreiche neue Levels beim Lernen.

Magic Marker

Lass dir Karteikarten automatisch erstellen.

Smartes Formatieren

Erstelle die schönsten Lernmaterialien mit unseren Vorlagen.

Melde dich an für Notizen & Bearbeitung. 100% for free.