Select your language

Suggested languages for you:
Log In Anmelden
StudySmarter - Die all-in-one Lernapp.
4.8 • +11k Ratings
Mehr als 5 Millionen Downloads
Free
|
|

Die All-in-one Lernapp:

  • Karteikarten
  • NotizenNotes
  • ErklärungenExplanations
  • Lernpläne
  • Übungen
App nutzen

Bejahter Imperativ Französisch

Save Speichern
Print Drucken
Edit Bearbeiten
Melde dich an und nutze alle Funktionen. Jetzt anmelden

Der Imperativ ist ein Modus und die französische Befehlsform der Verben. Du unterscheidest dabei zwischen dem bejahten und dem verneinten Imperativ.

Mit dem bejahten Imperativ drückst Du im Französischen Befehle und Aufforderungen aus oder gibst jemandem einen Rat. Du kannst ihn verwenden, um Personen direkt anzusprechen.

Im Beispiel siehst Du, wie die Verben lire (lesen) und apprendre (lernen) im bejahten Imperativ aussehen können.

Lis le texte. (Lies den Text!)

Apprenez le vocabulaire. (Lernt die Vokabeln!)

Regeln des bejahten Imperativs auf Französisch

Die Bildung und Verwendung des Imperativs sind in der französischen Sprache anders als im Deutschen. Im Folgenden findest Du alle Regeln, die Du für diesen Modus der Verben benötigst.

Bejahter Imperativ auf Französisch konjugieren

Den Imperativ kannst Du mit Verben in der 2. Person Singular tu (du), in der 1. Person Plural nous (wir/uns) und in der 2. Person Plural vous (ihr/euch/Sie) verwenden. Achte dabei vor allem auf die Endung des jeweiligen Verbs.

Imperativ der 2. Person Singular

Der Imperativ der 2. Person Singular entspricht der Konjugation des Verbs in der 1. Person Singular im Präsens. Allerdings fällt das Personalpronomen tu (du) im Imperativ weg. Im Beispiel ist die Bildung des Imperativs Schritt für Schritt dargestellt.

Infinitiv: regarder (sehen)

1. Person Singular im Präsens: je regarde (ich sehe)

Imperativ: regarde (sieh)

Verben, die im Infinitiv auf -er enden, enden im Imperativ der 2. Person Singular auf -e. Alle anderen Verben, die im Infinitiv nicht auf -er enden, enden im Imperativ der 2. Person Singular auf -s.

InfinitivImperativ 2. Person Singular
Verben auf -eraider (helfen)aide (hilf)
fermer (schließen)ferme (schließe)
manger (essen)mange (iss)
parler (sprechen)parle (sprich)
Verben mit anderer Infinitiv-Endungattendre (warten)attends (warte)
finir (beenden)finis (beende)
prendre (nehmen)prends (nimm)
voir (sehen)vois (sieh)

Das Verb acheter (kaufen) gehört zu den Verben auf -er. Wie Du nun gelernt hast, bildest Du den Imperativ aus der 1. Person Singular im Präsens j'achète (ich kaufe). Also lautet der Imperativ der 2. Person Singular achète (kauf).

Achète des pommes. (Kauf Äpfel!)

Prends le stylo. (Nimm den Stift!)

Regarde le tableau. (Schau an die Tafel!)

Prendre (nehmen) ist ein Verb auf -re, es endet im Imperativ der 2. Person Singular auf -s.

Den Imperativ regarde (sieh) vom Verb regarder (sehen) hast Du bereits kennengelernt. In den Beispielen wird jeweils die erste Person Singular angesprochen.

Imperativ der 1. Person Plural

Für den Imperativ der 1. Person Plural verwendest Du das Verb in der 1. Person Plural im Präsens. Auch hier fällt das Personalpronomen nous (wir/uns) weg.

Infinitiv: parler (sprechen)

1. Person Plural Präsens: nous parlons (wir sprechen)

Imperativ: parlons (sprechen wir)

Die 1. Person Plural im Präsens des Verbs parler (sprechen) lautet nous parlons (wir sprechen). Ohne das Personalpronomen lautet der Imperativ also parlons (sprechen wir).

Wie Du in der Tabelle sehen kannst, enden die meisten Verben im Imperativ der 1. Person Plural genau gleich wie im Präsens auf -ons.

InfinitivPräsens 1. Person PluralImperativ 1. Person Plural
aider (helfen)aidons aidons
attendre (warten)attendons attendons
dormir (schlafen)dormonsdormons
fermer (schließen)fermonsfermons
finir (beenden)finissonsfinissons
manger (essen)mangeonsmangeons
prendre (nehmen)prenonsprenons
regarder (sehen)regardonsregardons
voir (sehen)voyonsvoyons

Bei ein paar Verben auf -ir gibt es die Stammerweiterung im Plural zu beachten. Dazu gehören zum Beispiel finir (beenden), choisir (wählen) und réagir (reagieren). Bei diesen Verben endet die 1. Person Plural im Präsens und im Imperativ auf -issons.

Die 1. Person Plural des Verbs aller (gehen) im Präsens lautet nous allons (wir gehen). Daraus ergibt sich der Imperativ der 1. Person Plural allons (gehen wir).

Allons à l'école. (Gehen wir zur Schule.)

Regardons le film. (Lass uns den Film anschauen.)

Den Imperativ der 1. Person Plural des Verbs regarder (sehen) kannst Du aus der Tabelle ablesen. Hier kannst Du sehen, dass jeweils die erste Person Plural angesprochen wird.

Imperativ der 2. Person Plural

Der Imperativ der 2. Person Plural entspricht der Form des Verbs in der 2. Person Plural im Präsens, ohne das Personalpronomen vous. Im Beispiel lernst Du die Bildung am Verb manger (essen).

Infinitiv: manger (essen)

2. Person Plural Präsens: vous mangez

Imperativ: mangez

In der 2. Person Plural enden die meisten Verben im Imperativ gleich wie im Präsens auf -ez. Beachte auch hier die Stammerweiterung mancher Verben im Plural. Durch die Erweiterung enden diese Verben im Präsens und im Imperativ auf -issez. Sieh Dir dazu das Verb finir (beenden) in der Tabelle an.

InfinitivPräsens 2. Person PluralImperativ 2. Person Plural
aider (helfen)aidezaidez
attendre (warten)attendezattendez
dormir (schlafen)dormezdormez
fermer (schließen)fermezfermez
finir (beenden)finissezfinissez
parler (sprechen)parlezparlez
prendre (nehmen)prenezprenez
regarder (sehen)regardezregardez
voir (sehen)voyezvoyez

Der Imperativ der 2. Person Plural des Verbs fermer (schließen) lautet fermez (schließt). Den folgenden Satz verwenden Französischlehrkräfte häufig im Unterricht, wenn ihr eure Bücher nicht mehr benötigt.

Fermez les livres. (Schließt die Bücher!)

Attendez, s'il vous plaît. (Wartet bitte!/Warten Sie bitte!)

Die 2. Person Plural vous kannst Du im Französischen auch im Imperativ als Höflichkeitsform verwenden, wie im Deutschen "Sie". Deshalb kannst Du den zweiten Beispielsatz auch mit "warten Sie bitte" übersetzen.

Unregelmäßige Verben im bejahten Imperativ

Auch im Imperativ gibt es Verben, die unregelmäßig gebildet werden und nicht den oben genannten Regeln entsprechen. Auf welche Verben das zutrifft, siehst Du in der Tabelle.

InfinitivImperativ
2. Person Singular1. Person Plural2. Person Plural
aller (gehen)vaallonsallez
avoir (haben)aieayonsayez
être (sein)soissoyonssoyez
savoir (wissen)sachesachonssachez
vouloir (wollen)veuillevoulonsveuillez

Du kannst erkennen, dass nicht immer alle drei Formen unregelmäßig gebildet. Bei aller (gehen) ist zum Beispiel nur die 2. Person Singular unregelmäßig. Bei vouloir (wollen) bildest Du die 2. Person Singular und die 2. Person Plural unregelmäßig.

Die Verben, die im Französischen im Präsens unregelmäßig gebildet werden, werden auch im Imperativ unregelmäßig gebildet. Das kannst Du am Beispiel des Verbs être (sein) gut erkennen. Achte dabei darauf, dass Du den Imperativ der 2. Person Singular bei regelmäßigen Verben mit der 1. Person Singular im Präsens bildest.

Infinitiv: être (sein)

Präsens: je suis, nous sommes, vous êtes

Imperativ: sois, soyons, soyez

Außerdem gibt es einige Verben, für die es im Französischen keinen Imperativ gibt. Du kannst mit diesen Verben also keine Befehlsform bilden. Dazu gehören:

  • falloir (müssen)
  • pouvoir (können/dürfen)

Das Verb pouvoir (können/dürfen) ist ein Modalverb. Du kannst es zusammen mit einem anderen Verb im Infinitiv verwenden.

Das Verb falloir (müssen) ist ein besonderes Verb, das Du nur in der 3. Person Singular mit dem Personalpronomen il verwenden kannst. Allerdings übersetzt Du il dabei nicht mit "er", sondern mit "wir" oder sogar gar nicht. Du kannst falloir zusammen mit einem Verb im Infinitiv oder im Subjonctif verwenden.

In den folgenden Beispielsätzen verwendest Du pouvoir (können/dürfen) im Präsens zusammen mit dem Infinitiv aller (gehen) und falloir (müssen) zusammen mit dem Infinitiv ranger (aufräumen).

Je peux aller au supermarché. (Ich kann in den Supermarkt gehen.)

Il faut ranger la cuisine. (Die Küche muss aufgeräumt werden./Wir müssen die Küche aufräumen.)

Reflexive Verben im bejahten Imperativ

Die Bildung der reflexiven Verben im Imperativ erfolgt gleich wie bei den regelmäßig gebildeten Verben mit der 1. Person Singular, der 1. Person Plural und der 2. Person Plural im Präsens.

Allerdings stellst Du das Reflexivpronomen hinter den Imperativ. Das Verb und das Reflexivpronomen werden dabei mit einem Bindestrich verbunden. Sieh Dir dazu die Bildung des Imperativs am reflexiven Verb se lever (aufstehen) an.

PersonPräsensImperativ
1. Person SingularJe me lève. (Ich stehe auf.)Lève-toi. (Steh auf!)
1. Person PluralNous nous levons. (Wir stehen auf.)Levons-nous. (Stehen wir auf./Lass uns aufstehen!)
2. Person PluralVous vous levez. (Ihr steht auf./Sie stehen auf.)Levez-vous.(Steht auf!/Stehen Sie auf!)

Die Reflexivpronomen toi (du), nous (wir) und vous (ihr/Sie) stehen mit einem Bindestrich hinter dem Verb. Beachte auch, dass Du im Imperativ die betonten Personalpronomen moi und toi verwendest, anstatt me und te.

Bejahter Imperativ mit Pronomen auf Französisch

Du kannst den Imperativ im Französischen auch zusammen mit Pronomen bilden. Das ermöglicht es Dir, andere Personen noch direkter anzusprechen oder sie aufzufordern, etwas zu tun.

Als Pronomen verwendest Du dafür die in der Tabelle aufgelisteten direkten und indirekten Objektpronomen.

direkte Objektpronomenindirekte Objektpronomen
me/m' (mich)me/m' (mir)
te/t' (dich)te/t' (dir)
le/l', la/l' (ihn/sie)lui (ihm/ihr)
nous (uns)nous (uns)
vous (euch)vous (euch)
les (sie)leur (ihnen)

Den Imperativ und das Pronomen verbindest Du mit einem Bindestrich. Auch hier verwendest Du anstelle der französischen Objektpronomen me und te die betonten Personalpronomen moi und toi.

Écoute-moi. (Hör mir zu!)

Donne-moi le livre. (Gib mir das Buch.)

Lève-toi. (Steh auf!)

Die Pronomen moi und toi stehen mit Bindestrichen hinter den Imperativen écoute (hör zu), donne (gib) und lève (steh auf). Mit dem Pronomen moi forderst Du hier eine andere Person auf, etwas für Dich zu tun.


Die direkten Objektpronomen le (ihn/sie/es), la (ihn/sie/es) und les (sie) verwendest Du für direkte Objekte.

Regarde-le. (Schau es/ihn an.)

Aide-la. (Hilf ihr.)

Prenez-les. (Nehmt sie.)

Mit den Imperativen regarde (sieh) und aide (hilf) sprichst Du hier eine einzelne Person an. Der Imperativ prenez (nehmt) richtet sich an mehrere andere Personen. Die direkten Objektpronomen le, la und les stehen hinter den Imperativen.

Die indirekten Objektpronomen lui (ihm/ihr) und leur (ihnen) benutzt Du bei indirekten Objekten.

Demande-lui pardon. (Bitte ihn/sie um Verzeihung.)

Expliquez-leur les exercices. (Erklärt ihnen die Aufgaben.)

Du kannst sehen, dass lui und leur mit einem Bindestrich hinter den Imperativen demande (frag/bitte) und expliquez (erklärt) stehen. Das Pronomen lui kann dabei sowohl für männliche als auch für weibliche Personen im Singular stehen. Leur benutzt Du für männliche und weibliche Personen im Plural.

Nous (uns) und vous (euch/Sie) kannst Du sowohl für direkte als auch für indirekte Objekte verwenden.

Envoie-nous une carte. (Schick uns eine Karte.)

Asseyez-vous. (Setzt euch!/Setzen Sie sich!)

Auch in diesem Beispiel stehen die Pronomen nous und vous hinter den Imperativen von envoyer (schicken) und asseoir (hinsetzen). Mit envoie (schick) forderst Du eine Person auf, etwas abzuschicken. Mit asseyez gibst Du einer Gruppe von Personen den Befehl, sich zu setzen.

Bejahter Imperativ mit zwei Pronomen

Wenn ein direktes und ein indirektes Objekt in einem Satz vorkommen, kannst Du auch einen bejahten Befehl mit zwei Pronomen bilden.

Dabei steht das direkte Objektpronomen immer vor dem indirekten Objektpronomen. Beide Objektpronomen stehen aber hinter dem Imperativ. Auch hier verwendest Du Bindestriche, um den Imperativ und die Pronomen zu verbinden. Sieh Dir das folgende Beispiel an.

Écris une lettre à Lucie. (Schreib einen Brief an Lucie.)

→ Écris-la-lui. (Schreib ihn ihr.)

Une lettre (ein Brief) ist das direkte Objekt, es steht direkt hinter dem Verb. Außerdem ist une lettre ein weibliches Substantiv, Du kannst es also durch das direkte Objektpronomen la (ihn/sie) ersetzen.

Das indirekte Objekt Lucie ist durch die Präposition à (an) nur indirekt mit dem Verb verbunden. Du kannst à Lucie (an Lucie) durch das indirekte Objektpronomen lui (ihr) ersetzen. Es steht hinter dem direkten Objektpronomen la.

Beide Objektpronomen stehen hinter dem Imperativ écris (schreib).

Donne-le-lui. (Gib es ihm.)

Achète-les-leur. (Kauf sie ihnen.)

Hier siehst Du noch einmal, dass die Imperative donne (gib) und achète (kauf) vor den Pronomen stehen.

Außerdem stehen die direkten Objektpronomen le (Ihn/sie/es) und les (sie) vor den indirekten Objektpronomen lui (ihm/ihr) und leur (ihnen).

Lies Dir gerne auch die Erklärung "Objektpronomen Französisch" durch.

Bejahter Imperativ mit Adverbialpronomen

Du kannst den Imperativ auch zusammen mit den französischen Adverbialpronomen y (da/dort/dorthin) und en (davon) verwenden. Wie die anderen Pronomen stehen die Adverbialpronomen mit einem Bindestrich hinter dem Imperativ.

Ergänzungen mit der Präposition de (von/aus) kannst Du durch das Adverbialpronomen en (davon) ersetzen.

Prends de la soupe. (Nimm von der Suppe!)

→ Prends-en. (Nimm davon!)

Hier ersetzt Du de la soupe (von der Suppe) durch das Adverbialpronomen en (davon). Der Imperativ prends (nimm) steht vor dem Adverbialpronomen.

Ergänzungen mit anderen Präpositionen wie zum Beispiel à (in, an), en (in), dans (in) und chez (bei) kannst Du mit y (da/dort/dorthin) ersetzen.

Reste à la maison. (Bleib zu Hause!)

→ Restes-y. (Bleib da!)

Die Ergänzung à la maison (zu Hause) ersetzt Du durch das Adverbialpronomen y (da/dort). Der Imperativ reste (bleib) vom Verb rester (bleiben) steht vor dem Adverbialpronomen. Außerdem kannst Du sehen, dass der Imperativ reste hier im zweiten Satz auf -s endet.

Dabei handelt es sich um eine Besonderheit des Imperativs in Verbindung mit Adverbialpronomen: endet der Imperativ auf einen Vokal, hängst Du zusätzlich ein -s an. Das ermöglicht im Französischen eine flüssigere Aussprache. In den folgenden Beispielen wird diese Besonderheit noch genauer erklärt.

Infinitiv: aller (gehen)

Imperativ der 2. Person Singular: va (geh)

Va à l'école. (Geh zur Schule.)

Vas-y. (Geh hin!/Geh dorthin!)

Das indirekte Objekt à l'école (zur Schule) wird durch y (dort) ersetzt. Der Imperativ va (geh) endet auf den Vokal -a. Zur Erleichterung der Aussprache hängst Du ein -s an, sodass vor dem Adverbialpronomen y nun vas steht.

Infinitiv: manger (essen)

Imperativ der 2. Person Singular: mange (iss)

Mange des pommes. (Iss Äpfel.)

Manges-en. (Iss davon./Iss welche.)

Des pommes (Äpfel) kannst Du durch en (davon) ersetzen. Mange (iss) endet auf den Vokal -e und wird deshalb vor dem Adverbialpronomen en mit einem -s ergänzt.

Wenn Du noch mehr darüber lernen möchtest, wie und wann Du die Adverbialpronomen im Französischen verwenden kannst, lies Dir auch die Erklärung "Adverbialpronomen y und en" durch.

Verwendung des bejahten Imperativs

Du kannst den Imperativ verwenden, um Befehle und Aufforderungen auszusprechen oder um jemandem einen Rat zu geben.

Mange. (Iss!)

Rencontre-moi au cinéma. (Triff mich im Kino.)

Regardez le tableau. (Seht an die Tafel!)

Mange (iss) und écoutez (hört zu) sind zum Beispiel Befehle. Rencontre-moi (triff mich) kann als Aufforderung verstanden werden.

Mit dem Imperativ der 2. Person Singular sprichst Du eine andere Person direkt an.

Écoute. (Hör zu!)

Fais tes devoirs. (Mach deine Hausaufgaben!)

Mit den Imperativen von écouter (zuhören) und faire (machen) gibst Du hier gezielt einer einzelnen Person Anweisungen.

Den Imperativ in der 1. Person Plural verwendest Du, wenn Du Dich selbst in die Aufforderung miteinschließt.

Mangeons. (Essen wir./Lass uns essen.)

Allons-y. (Gehen wir./Los geht's!)

Hier siehst Du die Imperative der Verben manger (essen) und aller (gehen). Damit sprichst Du eine Gruppe von Personen an, zu der Du selbst auch gehörst. Du befiehlst nicht nur anderen loszugehen, sondern gehst selbst auch mit.

Im Gegensatz dazu sprichst Du mit dem Imperativ der 2. Person Plural auch eine Gruppe von Personen an, Du beziehst Dich selbst aber nicht mit ein.

Lisez le livre. (Lest das Buch!)

Du forderst mit dem Imperativ von lire (lesen) andere Personen auf, ein Buch zu lesen. Du selbst liest das Buch in diesem Moment aber nicht.

Bejahter Imperativ mit Ausrufezeichen im Französischen

Im Deutschen werden Aufforderungen oder Befehle im Schriftlichen häufig noch durch ein Ausrufezeichen betont.

Im Französischen wird bei der Verwendung des Imperativs meistens auf ein Ausrufezeichen verzichtet und lediglich ein Punkt gesetzt. Der Imperativ reicht aus, um deutlich zu machen, dass es sich um einen Befehl oder eine Aufforderung handelt.

Arrêtez. (Hört auf!)

Wie Du im Beispiel siehst, wird der Befehl im Deutschen durch das Ausrufezeichen verstärkt. Im Französischen ist das nicht nötig.

Wirf zur Vervollständigung auch einen Blick in die Erklärungen "Impératif" und "verneinter Imperativ Französisch".

Bejahter Imperativ Französisch - Das Wichtigste

  • Der Imperativ ist im Französischen ein Modus und die Befehlsform der Verben.
  • Es gibt den bejahten und den verneinten Imperativ.
  • Den Imperativ kannst Du in der 2. Person Singular, in der 1. Person Plural und in der 2. Person Plural verwenden.
  • Du bildest den Imperativ mit der 1. Person Singular, der 1. Person Plural und der 2. Person Plural im Präsens.
  • Die Verben aller (gehen), avoir (haben), être (sein), savoir (wissen) und vouloir (wollen) werden im Imperativ unregelmäßig gebildet.
  • Pronomen stehen immer mit einem Bindestrich hinter dem Verb im bejahten Imperativ, zum Beispiel attends-nous (warte auf uns).
  • Das gilt auch für die Reflexivpronomen von reflexiven Verben, zum Beispiel lève-toi (steh auf).
  • Im bejahten Imperativ verwendest Du die Pronomen moi und toi, anstatt me und te.
  • Im Französischen benötigst Du kein Ausrufezeichen hinter dem bejahten Imperativ.

Häufig gestellte Fragen zum Thema Bejahter Imperativ Französisch

Der Imperativ ist ein Modus der Verben in Französisch. Der bejahte Imperativ wird für Befehle und Aufforderungen verwendet.

Zum Beispiel: Attends. (Warte!)

Finales Bejahter Imperativ Französisch Quiz

Frage

Welche zwei Arten des Imperativs gibt es im Französischen?

Antwort anzeigen

Antwort

Es gibt den bejahten und den verneinten Imperativ.

Frage anzeigen

Frage

In welchen Personen kannst Du den bejahten Imperativ bilden?

Antwort anzeigen

Antwort

  • 2. Person Singular tu (du)
  • 1. Person Plural nous (wir, uns)
  • 2. Person Plural vous (ihr, euch, Sie)
Frage anzeigen

Frage

Nenne die drei Formen von regarder (sehen) im Impératif:

Antwort anzeigen

Antwort

Regard(sieh), regardons (sehen wir), regardez (seht)

Frage anzeigen

Frage

Wie lauten die drei Formen von attendre (warten) im Imperativ?

Antwort anzeigen

Antwort

Attend(warte)

attendons (warten wir)

attendez (wartet)

Frage anzeigen

Frage

Nenne die drei Formen von finir (beenden) im Impératif:

Antwort anzeigen

Antwort

Fini(beende), finissons (beenden wir), finissez (beendet)

Frage anzeigen

Frage

Nenne die drei Formen von acheter (kaufen) im Impératif:

Antwort anzeigen

Antwort

Achète (kauf), achetons (kaufen wir), achetez (kauft)

Frage anzeigen

Frage

Nenne die drei Formen von prendre (nehmen) im Imperativ:

Antwort anzeigen

Antwort

Prend(nimm), prenons (nehmen wir), prenez (nehmt)

Frage anzeigen

Frage

Übersetze den Satz einmal mit und einmal ohne die Höflichkeitsform:

Attendez, s'il vous plaît.

Antwort anzeigen

Antwort

Wartet bitte!

Höflichkeitsform: Warten Sie bitte!

Frage anzeigen

Frage

Wie lautet die richtige Übersetzung des folgenden Befehls?

Hör mir zu!

Antwort anzeigen

Antwort

Écoute-moi.

Frage anzeigen

Frage

Übersetze den folgenden Satz und verwende den bejahten Imperativ:
Gib mir das Buch.

Antwort anzeigen

Antwort

Donne-moi le livre.

Frage anzeigen

Frage

Übersetze den folgenden Satz und verwende den bejahten Imperativ:
Schick uns eine Postkarte.

Antwort anzeigen

Antwort

Envoie-nous une carte postale.

Frage anzeigen

Frage

Verkürze den folgenden Satz, indem Du den Imperativ mit zwei Pronomen verwendest:

Écris une lettre à Maxime.

(Schreib einen Brief an Maxime.)

Antwort anzeigen

Antwort

Écris-la-lui. (Schreib ihn ihm.)

Frage anzeigen

Frage

Wie verkürzt Du den folgenden Satz richtig?

Donne-moi la tasse.

(Gib mir die Tasse.)

Antwort anzeigen

Antwort

Donne-la-moi. (Gib sie mir.)

Frage anzeigen

Frage

Worauf achtest Du beim Imperativ, wenn Du ein Adverbialpronomen verwenden möchtest?

Antwort anzeigen

Antwort

Wenn der Imperativ auf einen Vokal endet, hängst Du ein -s an.


Impératif von aller (gehen): va, allons, allez

Vas-y. (Geh hin!)

Frage anzeigen

Frage

Welche Besonderheit gibt es im Imperativ in Bezug auf Satzzeichen?

Antwort anzeigen

Antwort

Im Französischen setzt Du nach dem Imperativ meistens kein Ausrufezeichen, sondern nur einen Punkt. Die Verwendung des Imperativs selbst reicht als Befehl aus.


Attends. (Warte!)

Frage anzeigen
60%

der Nutzer schaffen das Bejahter Imperativ Französisch Quiz nicht! Kannst du es schaffen?

Quiz starten

Finde passende Lernmaterialien für deine Fächer

Alles was du für deinen Lernerfolg brauchst - in einer App!

Lernplan

Sei rechtzeitig vorbereitet für deine Prüfungen.

Quizzes

Teste dein Wissen mit spielerischen Quizzes.

Karteikarten

Erstelle und finde Karteikarten in Rekordzeit.

Notizen

Erstelle die schönsten Notizen schneller als je zuvor.

Lern-Sets

Hab all deine Lermaterialien an einem Ort.

Dokumente

Lade unzählige Dokumente hoch und habe sie immer dabei.

Lern Statistiken

Kenne deine Schwächen und Stärken.

Wöchentliche

Ziele Setze dir individuelle Ziele und sammle Punkte.

Smart Reminders

Nie wieder prokrastinieren mit unseren Lernerinnerungen.

Trophäen

Sammle Punkte und erreiche neue Levels beim Lernen.

Magic Marker

Lass dir Karteikarten automatisch erstellen.

Smartes Formatieren

Erstelle die schönsten Lernmaterialien mit unseren Vorlagen.

Gerade angemeldet?

Ja
Nein, aber ich werde es gleich tun

Melde dich an für Notizen & Bearbeitung. 100% for free.