Select your language

Suggested languages for you:
Log In Anmelden
StudySmarter - Die all-in-one Lernapp.
4.8 • +11k Ratings
Mehr als 5 Millionen Downloads
Free

Die All-in-one Lernapp:

  • Karteikarten
  • NotizenNotes
  • ErklärungenExplanations
  • Lernpläne
  • Übungen
App nutzen

Satzbau Spanisch

Save Speichern
Print Drucken
Edit Bearbeiten
Melde dich an und nutze alle Funktionen. Jetzt anmelden
X
Illustration Du hast bereits eine Erklärung angesehen Melde dich kostenfrei an und greife auf diese und tausende Erklärungen zu

Ich denke, dass du denkst, dass ich denke, dass die Gedanken sich wiederholen...

Hier handelt es sich um eine Kombination aus Haupt- und Nebensätzen. Zugegeben, eine ziemlich komplizierte Aneinanderreihung, aber du siehst hier ganz gut, was du aus Hauptsätzen und Nebensätzen alles basteln kannst. Auch im Spanischen können Nebensätze einen Hauptsatz genauer beschreiben und ausschmücken. Dabei musst du abhängig von Satzart bestimmten Regeln bezüglich des Satzbaus folgen.

Wenn du mehr über die unterschiedlichen Satzarten wissen möchtest, schau doch bei der Erklärung Satzarten Spanisch vorbei.

Spanischer Satzbau - Erklärung

Wenn du mehr über die unterschiedlichen Satzarten wissen möchtest, schau doch bei der Erklärung Satzarten Spanisch vorbei.

Genauso wie im Deutschen folgen auch spanische Sätze bestimmten Regeln. Die jeweiligen Satztypen sind immer gleich aufgebaut. Das nennt man auch den Satzbau. Im Allgemeinen muss man zwischen zwei unterschiedlichen Satztypen unterscheiden, dem Hauptsatz und dem Nebensatz, welche jeweils einem unterschiedlichen Schema und Aufbau folgen.

Im Allgemeinen kannst du dir merken, dass Spanisch als Sprache eine sogenannte V2-Stellung verfolgt, ebenso wie Deutsch oder Englisch. Das heißt, das finite (also das konjugierte) Verb steht grundsätzlich an zweiter Stelle.

Satzbau in Hauptsätzen

Ein Hauptsatz, im Spanischen auch oración principal, wird auch selbstständiger Satz genannt. Das bedeutet, dass er auch ohne einen untergeordneten Nebensatz stehen kann und trotzdem Sinn ergibt. Die wichtigsten Bestandteile eines Hauptsatzes sind dabei das Subjekt (sujeto), das eine bestimmte Handlung ausübt, das Prädikat (verbo), das die ausgeführte Handlung beschreibt und eventuell ein Objekt (complemento), worauf sich die Handlung auswirkt.

Das Objekt ist in einem Hauptsatz nicht unbedingt notwendig, genauso wie Adjektive, Ort- und Zeitangaben. Dieses Beispiel zeigt dir allerdings, wie du all diese Bausteine in einem Satz unterkriegen kannst:

Mi gatito negro tiene dos años.

(Meine kleine schwarze Katze ist zwei Jahre alt.)

Subjekt Prädikat Objekt

Mi gatito negro siempre se sienta frente a mi puerta por la mañana.

(Meine kleine schwarze Katze sitzt morgens immer vor meiner Tür.)

Subjekt Prädikat Ortspräposition Zeitpräposition

Ella está esperando que (yo) la doy comida.

(Sie wartet darauf, dass ich ihr Futter gebe.)

Subjekt Prädikat Nebensatz

Wie du in diesen Beispielsätzen siehst, gibt es eine ganze Menge an verschiedenen Satzgliedern, die du alle in eine bestimmte Reihenfolge bringen musst. Hier siehst du die wichtigsten Regeln, die du beim Satzbau im Spanischen befolgen solltest:

S-P-O

Diese Regel bezieht sich auf die Reihenfolge der wichtigsten Satzglieder. Diese Faustregel kannst du dir dafür merken:

S-P-O = Subjekt - Prädikat - Objekt

Bei dieser Regel handelt es sich sozusagen um den Basisgrundsatz des spanischen Satzbaus. Du siehst ihn im erstem Satz des kleinen Beispieltexts oben. Bei Hauptsätzen steht das Subjekt meistens an erster Stelle, dann folgt das Prädikat. Das Prädikat ist dabei das konjugierte Verb, es bezeichnet die Handlung, die im Zentrum eines Satzes steht. Zu guter letzt können dann ein oder mehrere Objekte folgen. Bei mehreren Objekten ist es aber wichtig, dass du die Regel im nächsten Abschnitt befolgst.

Die S-P-O-Ordnung gibt es auch im Deutschen. Die Buchstaben sind hier genau umgekehrt, wie sie im Alphabet auftauchen, damit du eine kleine Eselsbrücke hast.

Direkt vor indirekt

Wenn du zwei Objekte in einem Satz benutzt, stehen diese in einer bestimmten Reihenfolge. Dafür gilt dann folgende Definition:

Direkt vor indirekt = direktes (Akkusativ) Objekt vor indirektem (Dativ) Objekt

Nach diesem Schema werden die Objekte innerhalb eines Satzes verwendet. Im Spanischen steht das direkte Objekt in der Regel vor dem indirekten Objekt. Das ist genau umgekehrt wie im Deutschen. Schau dir mal dieses Beispiel an, in dem du die unterschiedliche Objektstellung in Deutsch und Spanisch erkennen kannst:

Simon da un libro a su novio.

(Simon gibt seinem Freund ein Buch.)

Das direkte Objekt ist in diesem Fall un libro, du fragst hier "wen oder was?". Es wird auch Akkusativobjekt genannt. Das indirekte Objekt ist in diesem Beispiel su novio, die richtige Frage ist hier "wem?". Es wird auch Dativobjekt genannt. Im Gegensatz zum Deutschen, steht im Spanischen das direkte Objekt in der Regel vor dem indirekten Objekt.

Du kannst ein Objekt in bestimmten Fällen mit einem Objektpronomen ersetzen. Wann das der Fall ist und welche Regeln du dann beachten musst, erfährst du in der Erklärung "Objektpronomen Spanisch".

Ort vor Zeit

Wenn du in einem Satz Orts- und Zeitangaben verwendest, also wo und wann die Handlung stattgefunden hat, dann verfolgen diese immer ein bestimmtes Schema. Das sind dann folgendermaßen aus:

Ort vor Zeit = Ortspräposition (wo?) vor Zeitpräposition (wann?)

Der zweite Satz in dem kleinen Beispieltext liefert dir außerdem Infos zu einer weiteren wichtigen Regel hinsichtlich des spanischen Satzbaus. Wie du siehst wird in dem Satz die Ortspräposition frente a mi puerta (vor meiner Tür) vor der Zeitpräposition por la mañana (morgens) verwendet.

Diese dritte Grundregel für den spanischen Satzbau kannst du dir auch so merken: wo > wann, also Ortsangaben vor Zeitangaben. Genauso wie im Alphabet sozusagen, da kommt das "O" ja auch vor dem "Z".

Welche Zeit- und Ortspräpositionen es gibt und was du sonst bei diesen beachten musst, erfährst du in der Erklärung "Präpositionen Spanisch.

Adjektive

Auch die Stellung der Adjektive im spanischen Satz ist sehr wichtig. Diese unterscheidet sich nämlich ebenfalls von der im deutschen Satz. In der Regel stehen spanische Adjektive hinter dem Substantiv, auf das sie sich beziehen möchten, es sei denn, du möchtest ein Adjektiv besonders betonen. In diesem Sonderfall steht das Adjektiv im spanischen Satz ausnahmsweise auch mal vor dem jeweiligen Substantiv, so wie das im Deutschen immer der Fall ist.

Welche Sonderfälle du bei spanischen Adjektiven noch beachten musst und wie du diese an ein Substantiv anpass, verrät dir die Erklärung "Adjektive Spanisch".

Satzbau in Nebensätzen

Ein Nebensatz wird auch untergeordneter Satz genannt, auf Spanisch heißt er oración subordinada. Er kann nicht ohne einen übergeordneten Hauptsatz stehen. In diesem Beispiel siehst du, wie ein Nebensatz aufgebaut sein kann:

Si hace bueno tiempo, vamos a la playa.

(Wenn das Wetter gut ist, gehen wir an den Strand.)

Nebensatz Hauptsatz

Este es el restaurante donde mi amiga Karina trabaja.

(Das ist das Restaurant, in dem meine Freundin Karina arbeitet.)

Hauptsatz Nebensatz

Die Beispielsätze sind eine Kombination aus Haupt- und Nebensätzen. Wie du siehst, kannst du die Reihenfolge der beiden Satzteile beliebig anpassen. Den Aufbau der Satzglieder im Nebensatz kannst du dabei ganz ähnlich gestalten wie im Deutschen. Auf die einleitende Konjunktion folgt meistens das Satzsubjekt. Das Verb steht hingegen in einem Nebensatz meistens am Ende.

In einigen Fällen benutzt du in einem spanischen Nebensatz den Subjuntivo. Wann das so ist und wie du die spanische Möglichkeitsform bildest, erfährst du in der Erklärung "Subjuntivo Spanisch".

Kombination von Haupt- und Nebensätzen: Komplexe Sätze

Eine Kombination aus Haupt- und/oder Nebensätzen nennt man auch komplexe Sätze. Zu den komplexen Sätzen gehören Satzgefüge und Satzreihen. Satzreihen bestehen aus mehreren untereinander gleich gewichteten Hauptsätzen, während man eine Kombination aus Haupt- und Nebensatz als Satzgefüge bezeichnet.

Verbunden werden die komplexen Sätze mit sogenannten Konjunktionen. Diese Verbindungswörter verleihen dem Satz jeweils einen unterschiedlichen Sinn. Im Folgenden siehst du die verschiedenen Arten von Nebensätzen:

Relativsatz

Wenn du einen bestimmten Satzteil näher beschreiben möchtest, kannst du einen Relativsatz verwenden. Ein Relativsatz ist eine Unterart des Nebensatzes und wird auch so gebildet. Hier siehst du, wie ein Relativsatz aufgebaut ist:

No sé lo que ha pasado.

(Ich weiß nicht, was passiert ist.)

Welche unterschiedliche Arten von Relativsätzen es gibt, erfährst du in der Erklärung "Relativsatz Spanisch".

Temporalsatz

Eine weitere Unterart des Nebensatzes ist der Temporalsatz. Er drückt eine zeitliche Abfolge aus, also ob eine Handlung vor, danach oder gleichzeitig mit einer anderen Handlung geschehen ist. Dieses Beispiel zeigt dir, wie du einen Temporalsatz richtig bildest:

El teléfono sueño mientras que me ducho.

(Des Telefon klingelt, während ich unter der Dusche bin.)

Kausalsatz

"Wieso, weshalb, warum?" – Diese Fragen klärt der Kausalsatz. Er ist eine Unterart des Nebensatzes und wird dementsprechend gebildet. Der Kausalsatz beschreibt einen Grund für eine bestimmte Handlung. Als nächstes siehst du, wie ein Kausalsatz aufgebaut ist.

He llegado tarde esta mañana porque me quedé dormido.

(Ich bin heute morgen zu spät gekommen, weil ich verschlafen habe.)

Finalsatz

Ein Finalsatz erläutert einen bestimmten Zweck oder ein Ziel für eine Handlung. Wie diese Form des Nebensatzes aufgebaut ist, siehst du hier:

Trabajo mucho para ganar dinero.

(Ich arbeite viel, um Geld zu verdienen.)

Konditionalsatz

Ein Konditionalsatz verdeutlicht eine Bedingung. Im Spanischen benutzt du dafür die Konjunktion si. Ins Deutsche wird ein Konditionalsatz oft mit "wenn, ... dann ..." übersetzt. So ist dieser aufgebaut:

Si estoy cansado estoy de mal humor.

(Wenn ich müde bin, habe ich schlechte Laune.)

Es gibt verschiedene Arten von Konditionalsätzen im Spanischen. Welche das genau sind und wann du sie jeweils verwendest, lernst du in der Erklärung "Konditionalsatz Spanisch".

Modalsatz

Ein Modalsatz beschreibt "wie" eine Handlung passiert. Dieser Nebensatz gibt dir also genauere Informationen über die Art und Weise der Handlung. Wie das aussehen kann, verrät dir dieser Beispielsatz:

Lo haré así como tú has dicho.

(Ich werde es so machen, wie du gesagt hast.)

Konzessivsatz

Zu guter letzt kann ein Nebensatz auch als ein Konzessivsatz auftauchen. Das bedeutet, dass eine Handlung trotz einer anderen Handlung oder eines Umstandes geschehen ist. Oft wird hier "obwohl" als Konjunktion verwendet, auf Spanisch aunque. So sieht ein Konzessivsatz aus:

Aunque estuve muy triste, no lloré.

(Obwohl ich sehr traurig war, habe ich nicht geweint.)

Sonderfälle beim spanischen Satzbau

Außerdem gibt es noch einige Sonderfälle im spanischen Satzbau. Hierbei handelt es sich um Sätze, die nicht nach dem V-2-Prinzip (das Verb steht an zweiter Stelle) aufgebaut sind. Bei diesen Satztypen ist das der Fall:

Satzbau in spanischen Fragesätzen: Entscheidungsfragen

Die erste Ausnahme bildet eine Entscheidungsfrage, die auch geschlossene Frage genannt wird. Sie heißt so, weil du dich für eine bestimmte Antwort entscheiden musst, nämlich "ja" oder "nein".

Bei geschlossenen Fragen wird, ganz ähnlich wie im Deutschen, nicht das Subjekt an die erste Stelle gesetzt, sondern das Verb. Das Satzsubjekt steht dabei im spanischen Satzbau am Ende des Satzes. Dieses Beispiel verdeutlicht das dir:

¿Te gusta hacer deporte por la mañana?

(Machst du morgens gerne Sport?)

Te ist in diesem Fall nicht das Satzsubjekt, sondern ein Objekt. Warum das so ist, erfährst du in der Erklärung "Gustar konjugieren".

Satzbau in spanischen Fragesätzen: Ergänzungsfragen

Es gibt natürlich auch im Spanischen Fragen, die man nicht nur mit "ja" oder "nein" beantworten kann. Diese heißen Ergänzungsfragen. Sie werden in der Regel mit einem Fragepronomen, auch Indefinitpronomen genannt, eingeleitet.

Was genau ist ein Indefinitpronomen? Diese Frage beantwortet dir die Erklärung "Indefinitpronomen Spanisch".

Bei Ergänzungsfragen steht das Fragewort an erster Stelle, gefolgt von dem jeweiligen Verb. Am Ende steht gegebenenfalls ein Objekt, so wie in diesem Beispiel:

¿Con quién vas al gymnasio?

(Mit wem gehst du ins Fitnessstudio?)

Satzbau in Ausrufesätzen

Auch in Ausrufesätzen steht das Satzsubjekt am Ende des jeweiligen Satzes. Ausrufesätze werden außerdem oft mit qué eingeleitet und das Objekt steht vor dem Prädikat. Schau dir dazu mal dieses Beispiel an:

¡Qué hermoso vestido lleva Larissa!

(Was für ein schönes Kleid Larissa trägt!)

Kommasetzung im spanischen Satz

Auch die Kommasetzung im spanischen Satz solltest du nicht außer acht lassen. Im Allgemeinen werden im Spanischen viel seltener Kommas verwendet als das im Deutschen der Fall ist. Schau dir nochmal diese zwei Beispielsätze an, sie verdeutlichen dir die spanische Kommasetzung etwas:

Si hace bueno tiempo, vamos a la playa.

(Wenn das Wetter gut ist, gehen wir zum Strand.)

Este es el restaurante donde mi amiga Karina trabaja.

(Das ist das Restaurant, in dem meine Freundin Karina arbeitet.)

Wie du siehst, verwendest du im ersten Beispielsatz ein Komma, um den Nebensatz von dem darauffolgenden Hauptsatz zu trennen. Im zweiten Beispielsatz wird diese Funktion von der Konjunktion donde übernommen. Deswegen brauchst du hier auch kein zusätzliches Komma.

Im Grunde kannst du dir merken: Wenn du

a) einen Nebensatz weglassen kannst

oder

b) aus dem Satzusammenhang deutlich wird, wo Haupt- und Nebensatz jeweils beginnen und enden,

dann brauchst du im Spanischen kein Komma.

Satzbau Spanisch - Das Wichtigste

  • Der Satzbau = eine Kombination aus Hauptsätzen und/oder Nebensätzen
  • Grundlegender Satzbau im Spanischen (vor allem Hauptsätze):
    • V2: Prädikat (konjugiertes Verb) an zweiter Stelle (zwischen Subjekt und evtl. Objekt)
    • Das direkte Objekt steht vor dem indirekten Objekt
    • Ortspräpositionen stehen vor Zeitpräpositionen
    • Adjektive stehen meistens hinter dem jeweiligen Substantiv
  • Nebensätze können nicht ohne einen Hauptsatz stehen
  • Kombinationen aus Haupt und/oder Nebensätzen heißen komplexe Sätze
    • Satzreihe: Hauptsatz + Hauptsatz
    • Satzgefüge: Hauptsatz + Nebensatz
  • Arten von Nebensätzen:
    • Relativsatz (erläutert einen Satzteil)
    • Temporalsatz (erklärt zeitlichen Zusammenhang)
    • Kausalsatz (liefert einen Grund)
    • Finalsatz (erklärt einen Zweck)
    • Konditionalsatz (verdeutlicht eine Bedingung)
    • Modalsatz (erläutert Art und Weise)
    • Konzessivsatz ("trotz"/"obwohl")
  • Bei diesen Sonderfällen im Spanischen ist der Satzbau anders:
    • Entscheidungsfragen (ja-nein-Fragen): Verb steht an erster Stelle
    • Ergänzungsfragen: Fragewort steht an erster Stelle
    • Ausrufesätze: Subjekt steht an letzter Stelle
  • Kommasetzung: Im Spanischen werden komplexe Sätze nur sehr selten mit Kommas getrennt. Nur, wenn man den Satzteil weglassen könnte, oder nicht deutlich sehen kann, wo Haupt- und Nebensatz anfangen und aufhören, setzt man ein Komma.

Satzbau Spanisch

In den meisten Fällen steht das Verb im spanischen Satz an zweiter Stelle, da jedoch oft das Subjekt weggelassen werden kann, kann es auch direkt am Anfang stehen (z.B. Te doy un libro). Bei geschlossenen Fragen oder Adverbialbestimmungen jedoch, steht es direkt am Anfang (z.B. Puedes dármelo?).

Es gibt im Spanischen zwei unterschiedliche Fragetypen, geschlossene, bzw. Entscheidungsfragen und offene, bzw. Ergänzungsfragen. Geschlossene Fragen starten mit dem jeweiligen Verb, während offene Fragen mit einem Fragewort eingeleitet werden. Hier steht das Verb gewöhnlich an zweiter Stelle. 

Normalerweise steht das Adjektiv im Spanischen hinter dem Substantiv. Es kann jedoch auch davor stehen, wenn du die Bedeutung besonders betonen und von etwas absetzen möchtest.

Im Spanischen werden seltener Kommas gesetzt, z.B. bei ergänzenden Relativsätzen, Aufzählungen, vor bestimmten Konjunktionen oder bei Adverbialbestimmmungen.

Finales Satzbau Spanisch Quiz

Frage

Spanisch ist, genau wie Deutsch oder Englisch, eine V-2-Sprache. Was bedeutet das?

Antwort anzeigen

Antwort

Das Verb steht in der Regel an zweiter Stelle.

Frage anzeigen

Frage

In welcher Reihenfolge tauchen die spanischen Satzglieder auf?

Antwort anzeigen

Antwort

S-P-O

Frage anzeigen

Frage

Welcher Bestandteil ist hier das Prädikat?

Mi gatito negro tiene dos años.

(Meine kleine schwarze Katze ist zwei Jahre alt.)

Antwort anzeigen

Antwort

Mi gatito negro

Frage anzeigen

Frage

Welche Reihenfolge ist richtig?

Antwort anzeigen

Antwort

Mi gatito negro siempre se sienta frente a mi puerta por la mañana.

Frage anzeigen

Frage

Wenn du zwei Objekte in einem Satz verwendest, welches kommt dann zuerst?

Antwort anzeigen

Antwort

das direkte Objekt

Frage anzeigen

Frage

Wo stehen die spanischen Adjektive in der Regel?

Antwort anzeigen

Antwort

hinter dem Substantiv

Frage anzeigen

Frage

Wie nennst du eine Kombination aus mehreren Hauptsätzen?

Antwort anzeigen

Antwort

Satzreihe

Frage anzeigen

Frage

Wie nennst du eine Kombination aus Haupt- und Nebensatz?

Antwort anzeigen

Antwort

Satzgefüge

Frage anzeigen

Frage

Nenne einige Unterarten der Nebensätze.

Antwort anzeigen

Antwort

  • Relativsatz
  • Temporalsatz
  • Kausalsatz
  • Finalsatz
  • Konditionalsatz
  • Modalsatz
  • Konzessivsatz
Frage anzeigen

Frage

Was musst du beim Satzbau von Entscheidungsfragen beachten?

Antwort anzeigen

Antwort

Das Verb steht an erster Stelle

Frage anzeigen

Frage

Was musst du beim Satzbau von Ergänzungsfragen beachten?

Antwort anzeigen

Antwort

Das Fragewort steht an erster Stelle

Frage anzeigen

Frage

Wie würdest du diesen Satz übersetzen?

Was für ein schönes Kleid trägt Larissa!

Antwort anzeigen

Antwort

¡Qué vestido hermoso lleva Larissa!

Frage anzeigen

Frage

Ist dieser Satz richtig?

Si hace bueno tiempo vamos a la playa.

Antwort anzeigen

Antwort

Nein, denn hier muss ein Komma benutzt werden. Aus dem Satzzusammenhang wird sonst nicht deutlich, wo man Haupt- und Nebensatz trennt. Richtig heißt es:

Si hace bueno tiempo, vamos a la playa.

Frage anzeigen

Frage

Ist dieser Satz richtig?

Este es el restaurante donde mi amiga Karina trabaja.

Antwort anzeigen

Antwort

Ja, hier muss kein Komma verwendet werden.

Frage anzeigen

Frage

Wo hat sich hier ein Fehler eingeschlichen?

Simon da a su novio un libro. 

Antwort anzeigen

Antwort

Die Stellung der Objekte ist hier vertauscht. Im Spanischen benutzt du (umgekehrt wie im Deutschen) zuerst das direkte (wen oder was?) und dann das indirekte (wem?). 

Richtig würde der Satz heißen:

Simon da un libro a su novio. 

(Simon gibt seinem Freund ein Buch.)

Frage anzeigen
60%

der Nutzer schaffen das Satzbau Spanisch Quiz nicht! Kannst du es schaffen?

Quiz starten

Finde passende Lernmaterialien für deine Fächer

Alles was du für deinen Lernerfolg brauchst - in einer App!

Lernplan

Sei rechtzeitig vorbereitet für deine Prüfungen.

Quizzes

Teste dein Wissen mit spielerischen Quizzes.

Karteikarten

Erstelle und finde Karteikarten in Rekordzeit.

Notizen

Erstelle die schönsten Notizen schneller als je zuvor.

Lern-Sets

Hab all deine Lermaterialien an einem Ort.

Dokumente

Lade unzählige Dokumente hoch und habe sie immer dabei.

Lern Statistiken

Kenne deine Schwächen und Stärken.

Wöchentliche

Ziele Setze dir individuelle Ziele und sammle Punkte.

Smart Reminders

Nie wieder prokrastinieren mit unseren Lernerinnerungen.

Trophäen

Sammle Punkte und erreiche neue Levels beim Lernen.

Magic Marker

Lass dir Karteikarten automatisch erstellen.

Smartes Formatieren

Erstelle die schönsten Lernmaterialien mit unseren Vorlagen.

Melde dich an für Notizen & Bearbeitung. 100% for free.