|
|
Interrogativpronomen Spanisch

Wer, wie, was? Wieso, weshalb, warum?

Mockup Schule

Entdecke über 50 Millionen kostenlose Lernmaterialien in unserer App.

Interrogativpronomen Spanisch

Illustration

Lerne mit deinen Freunden und bleibe auf dem richtigen Kurs mit deinen persönlichen Lernstatistiken

Jetzt kostenlos anmelden

Nie wieder prokastinieren mit unseren Lernerinnerungen.

Jetzt kostenlos anmelden
Illustration

Wer, wie, was? Wieso, weshalb, warum?

Interrogativpronomen sind eine Unterart der spanischen Pronomen. Sie helfen Dir dabei, Fragesätze einzuleiten — deshalb nennt man sie auch Fragepronomen. Wie Du Sie verwendest, erfährst Du in diesem Artikel.

Interrogativpronomen Spanisch — Erklärung

Die Interrogativpronomen, im Spanischen auch pronombres interrogativos, leiten eine Frage ein. Sie helfen dabei, mehr über einen bestimmten Sachverhalt zu erfahren.

Pronomen werden im Deutschen auch "Fürwörter" genannt, die ein Substantiv begleiten oder ersetzen können.

Dies gilt auch für die Interrogativpronomen. Die Besonderheit bei ihnen ist, dass zusammen mit einem Fragesatz verwendet werden, wie in folgendem Beispiel:

¿Quién ha girado al reloj?

(Wer hat an der Uhr gedreht?)

In diesem Beispielsatz verwendest Du quién, um nach einem bestimmten Substantiv zu fragen. Es ersetzt hier in seiner Funktion als Pronomen ein Substantiv, das Du nicht kennst.

Interrogativpronomen Spanisch — Formen & Bedeutungen

Du kannst ein Interrogativpronomen benutzen, um viele verschiedene Details über eine Handlung zu erfahren. "Wer, wo, was, wann, warum" — all diese Fragen kannst Du mithilfe der Interrogativpronomen stellen.

In dieser Tabelle findest Du alle Interrogativpronomen aufgelistet:

Interrogativpronomenweitere FormenBedeutung
¿Quién?Wer? Wem? Wen?
¿A quién?Für wen?
¿Qué?Was?
¿Por qué?Warum?
¿Cuál?Welche*r/-s?
¿Cuáles?Welche?
¿Cómo?Wie?
¿Dónde?Wo?
¿Adónde?Wohin?
¿De dónde?Woher?
¿Cuándo?Wann?
¿Cuánto?Wie viel?
¿Cuánta?Wie viel?

Fragewörter treten auch als Konjunktionen auf. Dass es sich um ein Interrogativpronomen und nicht eine Konjunktion handelt, erkennst Du daran, dass Fragewörter immer mit einem Akzent geschrieben werden. Das Beispiel verdeutlicht den Unterschied:

No sé lo que pasó.

(Ich weiß nicht, was passiert ist.)

¿Qué ha pasado?

(Was ist passiert?)

Im ersten Satz tritt (lo) que als Relativpronomen auf, es leitet hier nämlich einen Relativsatz ein. Damit kannst Du ein bereits bekanntes Substantiv genauer beschreiben. In diesem Fall brauchst Du keinen Akzent auf (lo) que.

Im zweiten Satz ist qué allerdings ein Interrogativpronomen. Es leitet einen Fragesatz ein. Ein Fragesatz versucht Informationen über ein bisher unbekanntes Substantiv herauszufinden. Da es sich hier um ein Fragepronomen handelt, brauchst Du hier auch einen Akzent.

Mehr zu dem Thema erfährst Du in den Erklärungen "Relativpronomen Spanisch".

Interrogativpronomen Spanisch — Verwendung

Welche unterschiedlichen Interrogativpronomen es gibt und wie Du sie verwendest, erfährst Du im folgenden Abschnitt.

Schon gewusst? Im Spanischen steht am Anfang eines Fragesatzes zusätzlich ein umgekehrtes Fragezeichen. Warum das so ist und was Du bei spanischen Fragesätzen sonst noch beachten musst, findest Du in der Erklärung "Fragesatz Spanisch".

Der/die Handelnde: Quién

Mit dem Interrogativpronomen quién kannst Du ermitteln, welche Person eine bestimmte Handlung vollbringt und dadurch den/die Handelnde*n identifizieren. Im Deutschen kannst Du mit "wer?" danach fragen.

¿Quién quiere ser millionario?

(Wer will Millionär sein?)

Die Tat: Qué

Mit qué kannst Du nach einer bestimmten Handlung oder einem Objekt fragen. Ins Deutsche lässt es sich mit "was?" übersetzen.

¿Qué ha pasado aquí?

(Was ist denn hier passiert?)

Die Auswahl: Cuál

Cuál, beziehungsweise cuáles im Plural, kann ins Deutsche mit "welche*r/-s?" übersetzt werden. Dieses Interrogativpronomen hilft dabei, herauszufinden, welche Person oder welcher Gegenstand in einer vorher festgelegten Auswahl gemeint ist. Diese Beispiele veranschaulichen dies genauer:

¿Cuál es tu color favorito?

(Welche ist deine Lieblingsfarbe?)

¿Cuáles son los idiomas officiales de Suiza?

(Welche sind die Amtssprachen der Schweiz?)

Weitere Interrogativpronomen

Mit Fragepronomen können noch viele weitere Hintergrundinformationen zu einer bestimmen Handlung erfragt werden. Im Folgenden findest Du weitere Interrogativpronomen und ihre Verwendungsweise.

Art und Weise: Cómo

Cómo kann mit "wie?" übersetzt werden. Es wird benutzt, um nach der Art und Weise zu fragen, wie eine bestimmte Handlung stattgefunden hat:

¿Cómo puede ayudarte?

(Wie kann ich dir helfen?)

Ort: Dónde

Abgesehen von der Art und Weise kannst Du auch erfragen, an welchem Ort etwas passiert ist. Dafür wird das Interrogativpronomen dónde benutzt.

¿Dónde nos encontramos?

(Wo wollen wir uns treffen?)

Zeitpunkt: Cuándo

Auch kannst Du erfragen "wann?" eine bestimmte Handlung stattgefunden hat. Dabei hilft Dir das Interrogativpronomen cuándo.

¿Cuándo nevará este año?

(Wann wird es dieses Jahr schneien?)

Menge: Cuánto

Mit cuánto fragst Du nach einer bestimmten Anzahl. Im Deutschen würdest Du es mit "wie viel(e)?" übersetzen. Ein Beispiel für die Verwendung von cuánto findest Du hier:

¿Cuántos niños quieres tener?

(Wie viele Kinder willst du haben?)

Interrogativpronomen, Relativpronomen oder Indefinitpronomen — Unterschiede

Im Spanischen gibt es eine ganze Reihe unterschiedlicher Pronomen, die Du anstelle oder zusammen mit einem Substantiv verwenden kannst. Dazu zählen z. B. die Interrogativpronomen, Relativpronomen und Indefinitpronomen.

In dieser Tabelle findest Du die wichtigsten Unterschiede auf einen Blick zusammengefasst:

PronomenartInterrogativpronomenRelativpronomenIndefinitpronomen
einige Beispielequé, cuál, quiénque, quien, cuantoalgún, ningún, poco
VerwendungEinleitung eines Fragesatzes, um genauere Informationen über ein Substantiv zu erhaltengenauere Beschreibung eines Substantivs durch einen RelativsatzBeschreibung eines Substantivs, das nicht genauer bestimmt werden kann
Beispielsatz¿Quién sabe lo que ha pasado?(Wer weiß, was passiert ist?)No puedo decir lo que ha pasado.(Ich kann nicht sagen, was passiert ist.)Ha llovido todo el día.(Es hat den ganzen Tag geregnet.)

Um Dich in das Thema zu vertiefen, schau gerne in unsere Erklärung "Pronomen Spanisch" rein!

Interrogativpronomen Spanisch — Das Wichtigste

  • Interrogativpronomen heißen im Deutschen auch Fragepronomen.
  • Sie werden verwendet, um mithilfe von Fragen mehr über eine bestimmte Handlung zu erfahren.
  • Die wichtigsten Interrogativpronomen sind:
    • quién (wer?)
    • qué (was?)
    • cuál (welche*r/-s?)
    • cómo (wie?)
    • dónde (wo?)
    • cuándo (wann?)
    • cuánto (wie viel(e)?)
  • Interrogativpronomen werden meist innerhalb einer Frage benutzt, die im Spanischen durch zwei Fragezeichen (eins am Anfang, eins am Ende) gekennzeichnet wird.
  • Außerdem tragen alle Interrogativpronomen einen Akzent.

Häufig gestellte Fragen zum Thema Interrogativpronomen Spanisch

Du brauchst Interrogativpronomen, um eine Frage zu formulieren. Wenn du nach einem bestimmten Substantiv fragst, kannst du quién, cuál oder qué verwenden, das sind die Interrogativpronomen.  

Interrogativpronomen können in einem Fragesatz das Substantiv ersetzen. Du benutzt sie, wenn du nach einem speziellen Substantiv fragst. 

Es gibt im Grunde drei verschiedene Interrogativpronomen. Quién (wer?), qué (was) und cuál (welche*r/-s).

Du kannst im Spanischen Fragen mithilfe von Fragewörter stellen, das sind zum Beispiel Interrogativpronomen. Bei einer Frage kommt zuerst das Fragewort und dann das Verb, genau wie im Deutschen. 

Teste dein Wissen mit Multiple-Choice-Karteikarten

Wie kannst du ein Interrogativpronomen noch nennen?

Wofür benutzt du ein Interrogativpronomen?

Welches dieser Wörter ist ein Interrogativpronomen?

Weiter
Mehr zum Thema Interrogativpronomen Spanisch

Schließ dich über 22 Millionen Schülern und Studierenden an und lerne mit unserer StudySmarter App!

Die erste Lern-App, die wirklich alles bietet, was du brauchst, um deine Prüfungen an einem Ort zu meistern.

  • Karteikarten & Quizze
  • KI-Lernassistent
  • Lernplaner
  • Probeklausuren
  • Intelligente Notizen
Schließ dich über 22 Millionen Schülern und Studierenden an und lerne mit unserer StudySmarter App! Schließ dich über 22 Millionen Schülern und Studierenden an und lerne mit unserer StudySmarter App!

Melde dich an für Notizen & Bearbeitung. 100% for free.

Entdecke Lernmaterial in der StudySmarter-App

Google Popup

Schließ dich über 22 Millionen Schülern und Studierenden an und lerne mit unserer StudySmarter App!

Schließ dich über 22 Millionen Schülern und Studierenden an und lerne mit unserer StudySmarter App!

Die erste Lern-App, die wirklich alles bietet, was du brauchst, um deine Prüfungen an einem Ort zu meistern.

  • Karteikarten & Quizze
  • KI-Lernassistent
  • Lernplaner
  • Probeklausuren
  • Intelligente Notizen
Schließ dich über 22 Millionen Schülern und Studierenden an und lerne mit unserer StudySmarter App!