Select your language

Suggested languages for you:
Log In Anmelden
StudySmarter - Die all-in-one Lernapp.
4.8 • +11k Ratings
Mehr als 5 Millionen Downloads
Free
|
|

Die All-in-one Lernapp:

  • Karteikarten
  • NotizenNotes
  • ErklärungenExplanations
  • Lernpläne
  • Übungen
App nutzen

Possessivpronomen Spanisch

Save Speichern
Print Drucken
Edit Bearbeiten
Melde dich an und nutze alle Funktionen. Jetzt anmelden

Die Possessivpronomen, oder pronombres posesivos, sind eine Unterart der Pronomen in der spanischen Grammatik. Pronomen heißen im Deutschen auch Fürwörter und können ein Substantiv ersetzen oder begleiten. Possessivpronomen sind ein spezieller Fall: Sie zeigen ein bestimmtes Verhältnis an. Du kannst Possessivpronomen verwenden, um zu zeigen, dass jemand etwas besitzt oder eine Verbindung dazu hat.

Eine kleine Eselsbrücke: to possess heißt im Englischen "etwas besitzen". Ein Possessivpronomen drückt also einen Besitz aus.

Possessivpronomen in Spanisch – Formen

Die Possessivpronomen sind ein wichtiger Bestandteil der spanischen Grammatik. Du kannst mit ihnen zeigen, dass jemandem etwas gehört oder eine Beziehung zu etwas hat.

Die Possessivpronomen werden im Genitiv verwendet, du fragst also: "Wessen?", wenn du herausfinden willst, wo du ein Possessivpronomen einsetzen kannst. In dem folgenden Beispiel würdest du fragen: "Wessen Hausaufgaben mache ich jeden Tag?"

Hago mis tareas todo los días.

(Ich mache jeden Tag meine Hausaufgaben.)

Es gibt zwei verschiedene Arten der Possessivpronomen, die unbetonte Form und die betonte Form. Welche Form du benutzen musst, hängt davon ab, was du damit ausdrücken möchtest. Im Folgenden findest du die verschiedenen Arten der Possessivpronomen.

Die unbetonten Possessivpronomen in Spanisch

Wenn du ein Possessivpronomen verwenden willst, benutzt du es für gewöhnlich in seiner unbetonten Form. Ein unbetontes Possessivpronomen kann nur in Kombination mit einem Substantiv verwendet werden und steht in der Regel immer direkt davor. Es wird außerdem an das Substantiv angepasst, auf das es sich bezieht.

Allerdings gibt es für die meisten Possessivpronomen nur eine unterschiedliche Form für Singular und Plural. Das bedeutet, wenn du dich auf ein Substantiv beziehst, das im Plural steht, hängst du lediglich ein -s an das jeweilige Possessivpronomen an.

Die einzigen beiden Ausnahmen sind die 1. und 2. Person im Plural. Bei diesen beiden musst du zusätzlich noch darauf achten, ob das Substantiv, auf das du dich beziehst, maskulin oder feminin ist. In dieser Tabelle siehst du, wie die unbetonten Possessivpronomen lauten:

PersonPersonalpronomenPossessivpronomen SingularPossessivpronomen PluralÜbersetzung
1. Person Singularyomimismein/-e
2. Person Singulartutusdein/-e
3. Person Singularél/ella/ustedsusussein/-e, ihr/-e
1. Person Pluralnosotros/-asnuestronuestranuestrosnuestrasunser/-e
2. Person Pluralvosotros/-asvuestrovuestravuestrosvuestraseuer/eure
3. Person Pluralellos/ellas/ustedessususihr/-e

Die Possessivpronomen musst du an das Substantiv anpassen. Wenn du mehr darüber erfahren willst, wie du herausfinden kannst, ob ein Substantiv männlich oder weiblich ist, schau doch bei unserem Artikel über die Substantive vorbei.

In diesem Beispiel siehst du, wie du die Possessivpronomen an das Substantiv anpassen kannst, auf das sie sich beziehen:

Encontramos a nuestro hermano.

(Wir treffen unseren Bruder.)

Encontramos a nuestra hermana.

(Wir treffen unsere Schwester.)

Encontramos a nuestros padres.

(Wir treffen unsere Eltern.)

Encontramos a nuestras hermanas.

(Wir treffen unsere Schwestern.)

Die betonten Possessivpronomen in Spanisch

Du kannst Possessivpronomen allerdings auch in ihrer betonten Form benutzen. In diesem Fall können sie entweder zusammen mit einem Substantiv auftreten oder auch allein stehen. Sie befinden sich in der Regel direkt hinter dem Substantiv, auf das sie sich beziehen. Genauso wie die unbetonten Possessivpronomen werden auch die betonten an das jeweilige Substantiv angepasst.

Sie funktionieren dabei ähnlich wie Adjektive, du kannst die betonten Possessivpronomen nämlich deklinieren. Das bedeutet, dass du sie an das Genus (Geschlecht) und Numerus (Einzahl oder Mehrzahl) des Substantivs anpassen musst. Die betonten Possessivpronomen haben deswegen nicht nur unterschiedliche Formen für Singular und Plural, sondern auch für maskuline und feminine Substantive. Das bedeutet, ein Personalpronomen hat insgesamt 4 betonte Possessivpronomen. So sehen alle betonten Possessivpronomen aus:

PersonPersonalpronomenbetontes Possessivpronomen Singularbetontes Possessivpronomen Plural
maskulinfemininmaskulinfeminin
1. Person Singularyomíomíamíosmías
2. Person Singulartuyotuyatuyostuyas
3. Person Singularél/ella/ustedsuyosuyasuyossuyas
1. Person Pluralnosotros/-asnuestronuestranuestrosnuestras
2. Person Pluralvosotros/-asvuestrovuestravuestrosvuestras
3. Person Pluralellos/ellas/ustedessuyosuyasuyossuyas

Dieses Beispiel zeigt dir, wie du die betonten Possessivpronomen verwenden kannst:

El pastel es mío.

(Der Kuchen ist meiner.)

La rosquilla es mía.

(Der Kringel ist meiner.)

Los bizcochos son míos.

(Das Gebäck ist meins.)

Las galletas son mías.

(Die Kekse sind meine.)

Possessivpronomen in Spanisch – Verwendung

"Estas son mis galletas vs. Las galletas son mías."

(Das sind meine Kekse vs. Die Kekse gehören mir)

Possessivpronomen kannst du immer benutzen, um eine Zugehörigkeit zu betonen. Wenn du ein Verhältnis beschreiben oder zeigen willst, dass jemandem etwas gehört, benutzt du ebenfalls die Possessivpronomen.

Normalerweise reichen dafür die unbetonten Possessivpronomen aus. Wenn du allerdings besonders hervorheben willst, dass jemandem etwas gehört oder er eine Verbindung zu etwas hat, dann verwendest du ein betontes Possessivpronomen. Sieh dir die beiden Sätze am Anfang des Absatzes an. Was ist der Unterschied?

  • Estas son mis galletas sagst du, wenn du einfach darauf hinweisen möchtest, dass die Kekse dir gehören oder du sie gebacken hast.
  • Aber wenn du sie gegen eine Horde hungriger Naschkatzen verteidigen musst, kannst du mit las galletas son mías vielleicht etwas mehr Eindruck schinden. Mit dem betonten Possessivpronomen sagst du sozusagen: Hände weg, das sind meine und betonst das nochmal besonders.

Possessivpronomen in Spanisch – Unterschiede zu anderen Pronomenarten

Pronomen heißen auch Fürwörter. Sie sind dazu da, um Substantive zu ersetzen oder genauer zu beschreiben. Bei Possessivpronomen ist vor allem letzteres der Fall: Sie beschreiben eine Beziehung, oft einen Besitz.

Du kannst sie aber auch anstelle eines Substantivs verwenden, in ihrer betonten Form. Die Possessivpronomen sind allerdings nicht die einzige Pronomenart, es gibt zum Beispiel noch Personalpronomen und Objektpronomen. Hier erfährst du, was der Unterschied zwischen den dreien ist. Schau dir mal dieses Beispiel an:

Yo le presta mi aspiradora.

(Ich (wer?) leihe ihr (wem?) meinen (wessen?) Staubsauger.)

PronomenartPersonalpronomenPossessivpronomenObjektpronomen
VerwendungErsatz für SubjektZugehörigkeitErsatz für Objekt
Wie fragst du danach?Nominativ: Wer oder Was?Genitiv: Wessen?Dativ: Wem? Akkusativ: Wen oder Was?
Pronomenyo, tú, él, ella, usted, nosotros/-as, vosotros/-as, ellos/-as, ustedesmí, tími(-s), tu(-s),su(-s), nuestro/a(-s), vuestro/a(-s)mío/a(-s), tuyo/a(-s), suyo/a(-s), nuestro/a(-s), vuestro/a(-s)me, te, lo, la, le, nos, os, los, las, les
BeispielYo le presta mi aspiradora. Yo le presta mi aspiradora.Yo le presta mi aspiradora.

Mehr Infos zu den Unterschieden zwischen den Pronomenarten findest du in unserem Artikel Pronomen Spanisch.

Possessivpronomen Spanisch - Das Wichtigste

  • Possessivpronomen drücken Besitz oder Beziehung aus (engl.: to possess = "besitzen").
  • Du fragst: "Wessen?" (Genitiv).
  • Es gibt betonte und unbetonte Possessivpronomen.
  • Unbetonte Possessivpronomen:
    • = Normalfall
    • können nur gemeinsam mit Substantiv auftreten,
    • stehen direkt vor dem Substantiv,
    • im Plural musst du ein -s anhängen.
  • Betonte Possessivpronomen:
    • = Sonderfall
    • können allein oder mit Substantiv auftreten,
    • stehen hinter dem Substantiv (wenn es eins gibt),
    • funktionieren wie Adjektive mit 4 verschiedenen Endungen (maskulin Singular = -o; feminin Singular = -a; maskulin Plural = -os; feminin Plural = -as).
  • Betonte Possessivpronomen verwendest du, wenn du eine Verbindung besonders betonen willst oder das Substantiv mit dem Pronomen ersetzen willst.

Possessivpronomen Spanisch

Possessivpronomen zeigen an, dass einem etwas gehört. Im Deutschen sind das mein(-e), dein(-e), sein(-e), ihr(-e), unser(-e) und euer/eure. Im Spanischen sind es mi(-s), tu(-s), su(-s), nuestro/a(-s), vuestro/a(-s), 

mío/a(-s), tuyo/a(-s), suyo/a(-s), nuestro/a(-s) und vuestro/a(-s).

Possessivpronomen benutzt du im Spanischen, genauso wie im Deutschen, um eine Zugehörigkeit auszudrücken. Sie können dabei entweder als unbetonte Possessivpronomen ein Substantiv begleiten oder als betonte Possessivpronomen ein zuvor genanntes Substantiv ersetzen. 

Possessivbegleiter begleiten ein Substantiv. Das können unbetonte Possessivpronomen sein. Sie zeigen, dass das darauffolgende Substantiv zu jemandem/etwas gehört. 

Betonte Possessivpronomen stehen hinter dem Substantiv, auf das sie sich beziehen oder alleine. Unbetonte Possessivpronomen stehen davor. Betonte Possessivpronomen sollen besonders hervorheben, dass einem etwas gehört. 

Finales Possessivpronomen Spanisch Quiz

Frage

Wofür kannst du ein Possessivpronomen verwenden?

Antwort anzeigen

Antwort

um ein Substantiv zu ersetzen

Frage anzeigen

Frage

​Welche Arten von Possessivpronomen gibt es?

Antwort anzeigen

Antwort

persönliche

Frage anzeigen

Frage

​An welcher Stelle stehen die unbetonten Possessivpronomen?

Antwort anzeigen

Antwort

vor dem Substantiv

Frage anzeigen

Frage

An welcher Stelle stehen die betonten Possessivpronomen?


Antwort anzeigen

Antwort

​vor dem Substantiv

Frage anzeigen

Frage

Mit welchem grammatischen Fall werden die Possessivpronomen in Verbindung gebracht?


Antwort anzeigen

Antwort

Nominativ

Frage anzeigen

Frage

Wie fragst du nach den Possessivpronomen?

Antwort anzeigen

Antwort

Wer oder was?

Frage anzeigen

Frage

Gibt es je nach Geschlecht unterschiedliche Formen für die unbetonten Possessivpronomen?

Antwort anzeigen

Antwort

Ja, für alle Personen gibt es unterschiedliche.

Frage anzeigen

Frage

Gibt es je nach Geschlecht unterschiedliche Formen für die betonten Possessivpronomen?


Antwort anzeigen

Antwort

Nein, die betonten Possessivpronomen verändern sich nicht.

Frage anzeigen

Frage

Kannst du das Possessivpronomen auch statt eines Substantivs benutzen oder nur als Begleiter?

Antwort anzeigen

Antwort

Ja, in jedem Fall. 

Frage anzeigen

Frage

Was kommt in die Lücke?

Melissa es ____ hermana.

(Melissa ist meine Schwester.)

Antwort anzeigen

Antwort

mi

Frage anzeigen

Frage

Was kommt in die Lücke?

____ padres son profesores.

(Meine Eltern sind Professoren.)

Antwort anzeigen

Antwort

Mi

Frage anzeigen

Frage

Was kommt in die Lücke?

La chaqueta roja es ______.

(Die rote Jacke ist meine.)

Antwort anzeigen

Antwort

mi

Frage anzeigen

Frage

Was kommt in die Lücken?

_____ padre es arquitecto, el _____ es veterinario.

(Mein Papa ist Architekt, seiner ist Tierarzt.)

Antwort anzeigen

Antwort

Mi; su

Frage anzeigen

Frage

Was kommt in die Lücke?

- ¿De quién es el libro? - Es ______.

(Wem gehört das Buch? - Es ist meins.)

Antwort anzeigen

Antwort

mi

Frage anzeigen

Frage

Was ist der Unterschied?

Esta es mi casa. vs. Esta casa es mía.

(Das ist mein Haus.)

Antwort anzeigen

Antwort

Es gibt keinen Unterschied. 

Frage anzeigen
60%

der Nutzer schaffen das Possessivpronomen Spanisch Quiz nicht! Kannst du es schaffen?

Quiz starten

Finde passende Lernmaterialien für deine Fächer

Alles was du für deinen Lernerfolg brauchst - in einer App!

Lernplan

Sei rechtzeitig vorbereitet für deine Prüfungen.

Quizzes

Teste dein Wissen mit spielerischen Quizzes.

Karteikarten

Erstelle und finde Karteikarten in Rekordzeit.

Notizen

Erstelle die schönsten Notizen schneller als je zuvor.

Lern-Sets

Hab all deine Lermaterialien an einem Ort.

Dokumente

Lade unzählige Dokumente hoch und habe sie immer dabei.

Lern Statistiken

Kenne deine Schwächen und Stärken.

Wöchentliche

Ziele Setze dir individuelle Ziele und sammle Punkte.

Smart Reminders

Nie wieder prokrastinieren mit unseren Lernerinnerungen.

Trophäen

Sammle Punkte und erreiche neue Levels beim Lernen.

Magic Marker

Lass dir Karteikarten automatisch erstellen.

Smartes Formatieren

Erstelle die schönsten Lernmaterialien mit unseren Vorlagen.

Melde dich an für Notizen & Bearbeitung. 100% for free.