Tautologie

Fällt Dir ein Unterschied zwischen den beiden Sätzen "Ich werde Dich für immer lieben" und "Ich werde Dich für immer und ewig lieben" auf? Vielleicht wirkt der zweite Satz etwas entschlossener auf Dich. Vielleicht überzeugt Dich der zweite Satz auch eher. 

Tautologie Tautologie

Erstelle Lernmaterialien über Tautologie mit unserer kostenlosen Lern-App!

  • Sofortiger Zugriff auf Millionen von Lernmaterialien
  • Karteikarten, Notizen, Übungsprüfungen und mehr
  • Alles, was du brauchst, um bei deinen Prüfungen zu glänzen
Kostenlos anmelden
Inhaltsangabe

    Der verstärkende Effekt kommt durch das rhetorische Stilmittel Tautologie zustande. Doch welche Bedeutung hat das Stilmittel Tautologie eigentlich und welche weiteren Beispiele gibt es? Kennst Du außerdem bereits das Gegenteil von Tautologien?

    Tautologie – Definition

    Wie die Definition des rhetorischen Stilmittels Tautologie aussieht, lernst Du hier:

    Eine Tautologie ist ein rhetorisches Stilmittel, bei dem ein Begriff durch den desselben oder einen ähnlichen Begriff wiederholt wird.

    Einfach erklärt, stellt eine Tautologie eine inhaltliche Wiederholung dar. Diese kommt entweder durch den Einsatz von bedeutungsgleichen, d. h. synonymen, Wörtern einer Wortart oder durch die Doppelnennung eines Wortes zustande.

    Die Tautologie ist ein rhetorisches Stilmittel und gehört zur Gruppe der Gedankenfiguren. Diese dienen der Strukturierung eines Gedankengangs und werden daher häufig auch Sinnfiguren genannt.

    Tautologie – Bedeutung

    Die Bedeutung des Begriffs Tautologie leitet sich aus dem Griechischen ab:

    • to autó ("dasselbe")
    • lógos ("Sprechen, Rede")

    Tautologien werden oft als semantische Redundanz bezeichnet, weil die Nennung des zweiten Begriffs meist überflüssig – redundant – ist.

    Tautologien – Beispiel

    Hier findest Du Beispiele für Tautologien, die Du so vielleicht auch selbst nutzt:

    • immer und ewig
    • angst und bange
    • nie und nimmer
    • Krieg ist Krieg.
    • Geschäft ist Geschäft.

    Tautologie – Stilmittel im Alltag

    Auch im Alltag verwendest Du das Stilmittel Tautologie – vielleicht ohne es selbst zu wissen. Hast Du zum Beispiel diese Sätze schon einmal gesagt oder gehört?

    • Ich muss tun, was ich tun muss.
    • Kinder bleiben Kinder.
    • Es ist, wie es ist.
    • Ich bin voll und ganz deiner Meinung.
    • Nie und nimmer hast du recht.
    • Davon bin ich ganz und gar nicht überzeugt.

    Beispiel – Tautologie in Literatur

    Das Stilmittel der Tautologie wird außerdem in zahlreichen literarischen Werken eingesetzt. Im Drama "Woyzeck" von Georg Büchner, das im Jahr 1879 veröffentlicht und im Jahr 1913 uraufgeführt wurde, lassen sich zum Beispiel einige Tautologien finden.

    Diese werden vor allem von der Figur des Hauptmanns verwendet, der Woyzecks Vorgesetzter ist.

    [...] ewig das ist ewig, das ist ewig, das siehst du ein; nun ist es aber wieder nicht ewig und das ist ein Augenblick, ja, ein Augenblick.2

    Obwohl er ausschweifend redet, erwecken seine tautologischen Ausdrücke den Eindruck, dass er nicht besonders wortgewandt ist und es ihm an sprachlicher Ausdrucksfähigkeit mangelt:

    Auch in "Das Schicksal ist ein mieser Verräter" von John Greene aus dem Jahr 2012 lassen sich Tautologien finden:

    'Ein herrschaftliches Leiden' war mein Buch, genau wie mein Körper mein Körper war und meine Gedanken meine Gedanken.3

    In diesem Fall wirken die Tautologien verstärkend und heben hervor, wie wichtig das Buch "Ein herrschaftliches Leiden" für die Figur der Hazel ist.

    Wenn Du mehr über den Roman "Das Schicksal ist ein mieser Verräter" erfahren möchtest, schau Dir gern die gleichnamige Erklärung auf StudySmarter an!

    Tautologie – Wirkung

    Gezielt eingesetzt, können Tautologien folgende Wirkung erzielen:

    • betonende und verstärkende Wirkung
      • indem das Gesagte durch die Tautologie hervorgehoben wird
    • dem Gesagten wird Nachdruck verliehen
    • das Gesagte bleibt im Gedächtnis
    • das Gesagte erscheint durch die inhaltliche Wiederholung wahr zu sein

    Jedoch können Tautologien auch als rhetorische Schwäche wahrgenommen werden, wenn sie besonders häufig in Texten vorkommen oder nicht gezielt eingesetzt werden.

    Tautologie – Pleonasmus

    Häufig wird der Begriff "Pleonasmus" synonym zum Begriff "Tautologie" verwendet. Im Forschungskontext herrscht bislang keine Einigkeit über die genaue Abgrenzung der beiden Stilmittel. Meist werden die beiden jedoch anhand der Wortarten unterschieden, aus denen sie sich zusammensetzen.

    Unterschied: Tautologie – Pleonasmus

    Der Unterschied zwischen einer Tautologie und einem Pleonasmus liegt in den Wortarten.

    Bei einem Pleonasmus gehören die kombinierten Wörter meist unterschiedlichen Wortarten an, wobei sich eines der Wörter unmittelbar auf das andere bezieht und dieses näher beschreibt:

    runde Kugel

    alter Greis

    Mehr Informationen zu diesem rhetorischen Stilmittel erhältst Du in der Erklärung "Pleonasmus" auf StudySmarter!

    Tautologie Gegenteil – Oxymoron

    Das Gegenteil der Tautologie ist das Oxymoron. Ein Oxymoron ist die Kombination aus zwei sich logisch widersprechenden oder in ihrer Bedeutung gegensätzlichen Begriffen.

    Beispiele für ein Oxymoron sind:

    • bittersüß
    • Hassliebe
    • alter Knabe
    • stummer Schrei

    Mehr Informationen zu diesem rhetorischen Stilmittel erhältst Du in der Erklärung "Oxymoron" auf StudySmarter!

    Tautologie - Das Wichtigste

    • Tautologie Definition:
      • rhetorisches Stilmittel, bei dem ein Begriff durch den desselben oder einen ähnlichen Begriff wiederholt wird.
    • Tautologie Wirkung:
      • Hervorhebung und Verstärkung des Gesagten
      • Tautologien können jedoch auch als rhetorische Schwäche wahrgenommen werden.
    • Tautologien Beispiele:
      • immer und ewig

      • angst und bange

      • nie und nimmer

      • Krieg ist Krieg.

      • Geschäft ist Geschäft.

      • Ich muss tun, was ich tun muss.
    • Tautologie & Pleonasmus
      • Der Begriff "Pleonasmus" wird häufig synonym zum Begriff "Tautologie" verwendet.
      • Pleonasmen bestehen zwar genau wie Tautologien aus Wörtern, die bedeutungsgleich oder -ähnlich sind, jedoch in der Regel aus unterschiedlichen Wortarten.
    • Tautologie Gegenteil: Oxymoron

    Nachweise

    1. Dietrich Homberger (2000). Sachwörterbuch zur Sprachwissenschaft. Reclam.
    2. lektürehilfe.de: WoyzeckSzenenanalyse – Szene 5. (10.10.2022)
    3. lektürehilfe.de: Das Schicksal ist ein mieser Verräter – Analyse – Stilmittel. (10.10.2022)
    Häufig gestellte Fragen zum Thema Tautologie

    Was ist eine Tautologie?

    Eine Tautologie ist ein rhetorisches Stilmittel, bei dem ein Begriff durch die Wiederholung desselben oder eines ähnlichen Begriffs verstärkt wird. Eine Tautologie ist z. B. "immer und ewig".

    Was ist ein Beispiel für eine Tautologie?

    Ein Beispiel für eine Tautologie ist "nie und nimmer". Auch "Spiel ist Spiel" und "voll und ganz" sind Beispiele für Tautologien. 

    Wann ist etwas eine Tautologie?

    Etwas ist eine Tautologie, wenn ein Begriff durch die Wiederholung desselben oder eines ähnlichen Begriffs verstärkt wird. 

    Was bewirkt eine Tautologie?

    Eine Tautologie bewirkt die Verstärkung und Hervorhebung eines Begriffs. Außerdem wird dem Begriff Nachdruck verliehen. 

    1
    Über StudySmarter

    StudySmarter ist ein weltweit anerkanntes Bildungstechnologie-Unternehmen, das eine ganzheitliche Lernplattform für Schüler und Studenten aller Altersstufen und Bildungsniveaus bietet. Unsere Plattform unterstützt das Lernen in einer breiten Palette von Fächern, einschließlich MINT, Sozialwissenschaften und Sprachen, und hilft den Schülern auch, weltweit verschiedene Tests und Prüfungen wie GCSE, A Level, SAT, ACT, Abitur und mehr erfolgreich zu meistern. Wir bieten eine umfangreiche Bibliothek von Lernmaterialien, einschließlich interaktiver Karteikarten, umfassender Lehrbuchlösungen und detaillierter Erklärungen. Die fortschrittliche Technologie und Werkzeuge, die wir zur Verfügung stellen, helfen Schülern, ihre eigenen Lernmaterialien zu erstellen. Die Inhalte von StudySmarter sind nicht nur von Experten geprüft, sondern werden auch regelmäßig aktualisiert, um Genauigkeit und Relevanz zu gewährleisten.

    Erfahre mehr
    StudySmarter Redaktionsteam

    Team Tautologie Lehrer

    • 5 Minuten Lesezeit
    • Geprüft vom StudySmarter Redaktionsteam
    Erklärung speichern

    Lerne jederzeit. Lerne überall. Auf allen Geräten.

    Kostenfrei loslegen

    Melde dich an für Notizen & Bearbeitung. 100% for free.

    Schließ dich über 22 Millionen Schülern und Studierenden an und lerne mit unserer StudySmarter App!

    Die erste Lern-App, die wirklich alles bietet, was du brauchst, um deine Prüfungen an einem Ort zu meistern.

    • Karteikarten & Quizze
    • KI-Lernassistent
    • Lernplaner
    • Probeklausuren
    • Intelligente Notizen
    Schließ dich über 22 Millionen Schülern und Studierenden an und lerne mit unserer StudySmarter App!