Select your language

Suggested languages for you:
Log In Anmelden
StudySmarter - Die all-in-one Lernapp.
4.8 • +11k Ratings
Mehr als 5 Millionen Downloads
Free
|
|

Die All-in-one Lernapp:

  • Karteikarten
  • NotizenNotes
  • ErklärungenExplanations
  • Lernpläne
  • Übungen
App nutzen

Elision

Save Speichern
Print Drucken
Edit Bearbeiten
Melde dich an und nutze alle Funktionen. Jetzt anmelden
Deutsch

"Haste ma' n Euro?" – In der Umgangssprache werden oft einige Buchstaben weggelassen, ohne dass das Wort unverständlich wird. Dieses sprachliche Mittel wird Elision genannt und kommt nicht nur in der Alltagssprache, sondern auch oft in literarischen Texten, besonders in Gedichten, vor.

Elision – Definition und Bedeutung

Der Begriff Elision stammt vom lateinischen Wort ēlīdere, das so viel bedeutet wie "herausschlagen" oder "herausstoßen". In der heutigen Anwendung ist es ein Synonym für Tilgung oder Weglassen.

Die Elision ist nicht nur ein Stilmittel und daher oft in lyrischen Werken zu finden, sondern auch ein Phänomen der gesprochenen Sprache. Beides soll im Folgenden kurz erklärt werden.

Das passende Verb zur Elision ist elidieren, was so viel heißt wie tilgen oder wegmachen.

Als Elision wird das Weglassen von Lauten bezeichnet. In der Regel handelt es sich dabei um unbetonte Vokale, die am Ende des Wortes stehen (Auslaut). Sie können durch einen Apostroph gekennzeichnet werden.

Den Erlenkönig mit Kron und Schweif?
Mein Sohn, es ist ein Nebelstreif. (Johann Wolfgang von Goethe, der Erlkönig)

"Kron" ist eine Elision. Der Auslaut "e" von "Krone" wurde weggelassen.

Wirkung der Elision in der Lyrik

In der Lyrik werden Elisionen zum Erhalten des Versmaßes verwendet. Auslaute haben in der Regel keinen Bedeutungsinhalt und sind somit inhaltlich weniger wichtig. Durch das Weglassen dieser Auslaute kann das Versmaß aufrechterhalten werden.

Daher kann eine Elision ein Hinweis darauf sein, dass das Metrum eine entscheidende Rolle spielt und nicht unterbrochen werden soll. Ein einheitliches Versmaß kann eine harmonische und heile Darstellung schaffen. Wenn Dir also eine oder mehrere Elisionen in einem Gedicht auffallen, könntest Du Dir z. B. das Metrum genauer anschauen.

Du meiner Lust und Wehen
Andächt'ger Aufenthalt! (Joseph von Eichendorff, Abschied)

In diesem Beispiel ist die Elision nicht am Wortende, sondern in der Mitte des Wortes. Das "i" aus "Andächtiger" wird weggelassen. Auch dieser Laut ist unbetont und trägt nicht zur Bedeutung des Wortes bei.

Um die Funktion der Elision zu verstehen, muss man sich das Metrum genauer ansehen. In diesem Gedicht ist das Metrum ein dreihebiger Jambus mit alternierender (wechselnder) Kadenz. Das siehst Du auch in den beiden Versen aus dem Beispiel.

Die Kadenz bezeichnet das Versende.

Bei einer weiblichen Kadenz endet der Vers auf einer unbetonten Silbe.

Bei einer männlichen Kadenz endet der Vers auf einer betonten Silbe.

Eine alternierende Kadenz ist ein Wechsel zwischen weiblicher und männlicher Kadenz.

Wenn Du mehr zum Versmaß oder Metrum erfahren möchtest, dann lies Dir doch unseren Artikel dazu durch! Du findest auf StudySmarter auch Erklärungen zu anderen Themen.

Ohne die Elision würde das Versmaß bei "Andächtiger" unterbrochen werden. Damit wird der Sprachfluss unterbrochen und die Harmonie des Gedichts würde zerstört werden. Den Unterschied kannst Du auch in der Abbildung gut erkennen:

Elision Erhaltung des Versmaßes durch die Elision StudySmarterAbbildung 1: Durch die Elision wird das Versmaß in diesem Gedicht aufrechterhalten.

Die Wirkung der Elision in der Phonologie

Die Elision ist nicht nur ein Stilmittel, sondern auch ein phonologisches Phänomen und begegnet Dir häufig im Alltag.

Die Phonologie beschäftigt sich mit der Funktion und Realisierung von Lauten.

In der Umgangssprache werden unbetonte Laute teilweise ganz unbewusst weggelassen. Besonders wenn man schnell redet, passiert das ganz automatisch.

Lass uns ein Eis essen gehen.

Lass (uns) n Eis essen gehn.

Wortverschmelzungen und Wortbildungen

Häufig werden dabei aufeinanderfolgende Wörter zu einem Wort verbunden. Mitunter etablieren sie sich so sehr, dass sie zumindest umgangssprachlich als eigenständiges Wort angesehen werden.

  • Durch das – durchs
  • zu dem – zum
  • für das – fürs

Langfristig können durch das Weglassen von unbetonten Lauten auch neue Wörter entstehen.

Mägdchen – Mädchen

Früher wurden junge Frauen als kleine Mägde, also "Mägdchen" bezeichnet. Da die Buchstabenfolge "gdch" für den alltäglichen Sprachgebrauch eher ungewöhnlich und schwer auszusprechen ist, entwickelte sich daraus über Jahrhunderte das Wort "Mädchen".

Unterformen der Elision

Die Elision ist das Weglassen eines Lautes im Wort (am Anfang, in der Mitte, oder am Ende). Je nachdem, wo genau diese Laute weggelassen werden, können sie bestimmten Unterkategorien zugeordnet werden.

Apokope

Die Apokope beschreibt das Weglassen eines Auslauts. Die Apokope ist damit eine Unterform der Elision.

Ich geh mal einkaufen.

Der Auslaut "e" wird weggelassen.

Prokope

Bei der Prokope handelt es sich um eine Tilgung des Lautes am Wortanfang.

's ist kalt draußen.

Bei dem Satz "Es ist Kalt draußen." wird der Anlaut "e" weggelassen.

Manchmal wird die Prokope auch Aphärese genannt.

Synkope

Die Synkope ist das Weglassen eines Lautes in der Mitte des Wortes.

Andächt'ger Aufenthalt! (Joseph von Eichendorff, Abschied)

Unterschied zwischen Elision und Apostrophe

Auch wenn die Apostrophe an ein Apostroph erinnert und damit mit der Elision durcheinandergebracht werden kann, handelt es sich dabei um etwas komplett anderes. Die Apostrophe ist die betonte Anrede einer nicht anwesenden Person oder eines Objekts.

Erhabener Geist, du gabst mir, gabst mir alles,

Warum ich bat. (Johann Wolfgang von Goethe, Faust. Der Tragödie erster Teil)

Während es sich also bei der Apostrophe um die betonte Anrede einer Person handelt, beschreibt die Elision das Weglassen von Lauten, was durch einen Apostroph gekennzeichnet werden kann.

Unterschied zwischen Elision und Assimilation

Unter einer Assimilation versteht man die Veränderung eines Lautes. Meistens passiert dies, ähnlich wie bei der Elision, um den Sprachfluss zu erleichtern.

Lamb – Lamm

Der Unterschied besteht darin, dass bei der Elision ein Laut weggelassen wird und bei der Assimilation der Laut geändert bzw. dem Sprachfluss angepasst wird.

Elision - Das Wichtigste

  • Die Elision bedeutet die Tilgung oder das Weglassen eines Lautes.
  • In der Regel handelt es sich dabei um einen unbetonten Laut, häufig um den Auslaut.
  • In der Lyrik werden Elisionen in erster Linie zum Erhalt des Versmaßes verwendet.
  • In der Umgangssprache werden regelmäßig Elisionen verwendet. Teilweise können sich dadurch sogar Wörter verändern.
  • Unterformen der Elision sind die Prokope, Synkope und Apokope.
  • Der Unterschied zwischen Assimilation und Elision besteht darin, dass bei der Elision ein Laut weggelassen wird und bei der Assimilation der Laut geändert bzw. dem Sprachfluss angepasst wird.

Elision

Eine Elision beschreibt das Weglassen eines (meist unbetonten) Lautes.

Die Elision wird in der Lyrik vorwiegend zum Erhalten des Versmaßes verwendet. In der Umgangssprache kann das Weglassen von Lauten den Sprachfluss erleichtern.

Finales Elision Quiz

Frage

Was versteht man unter einer Elision?

Antwort anzeigen

Antwort

Eine Elision ist das Weglassen von (meist unbetonten) Lauten.

Frage anzeigen

Frage

Wozu wird die Elision in der Lyrik verwendet?

Antwort anzeigen

Antwort

In der Lyrik wird die Elision v.a. zum Erhalten des Versmaßes verwendet.

Frage anzeigen

Frage

Was ist die Elision neben dem Stilmittel noch?

Antwort anzeigen

Antwort

Die Elision ist auch ein phonologisches Phänomen und kommt oft in der Umgangssprache vor.

Frage anzeigen

Frage

Was kann durch die häufige Verwendung von Elisionen in der Umgangssprache entstehen?

Antwort anzeigen

Antwort

Es kann zu Wortverschmelzungen oder Wortbildungen kommen.

Frage anzeigen

Frage

Was sind Unterarten der Elision?

Antwort anzeigen

Antwort

Prokope

Frage anzeigen

Frage

Was bedeutet Elision wörtlich übersetzt?

Antwort anzeigen

Antwort

Der Begriff Elision stammt aus dem Lateinischen: ēlīdere und bedeutet "herausschlagen" oder "herausstoßen".

Frage anzeigen

Frage

Wo im Wort wird der Laut bei der Prokope weggelassen?

Antwort anzeigen

Antwort

Am Anfang

Frage anzeigen

Frage

Wo im Wort wird der Laut bei der Synkope weggelassen?


Antwort anzeigen

Antwort

am Anfang

Frage anzeigen

Frage

Wo im Wort wird der Laut bei der Apokope weggelassen?


Antwort anzeigen

Antwort

am Anfang

Frage anzeigen

Frage

Was macht die Phonologie?

Antwort anzeigen

Antwort

Die Phonologie beschäftigt sich mit der Funktion und Realisierung von Lauten.

Frage anzeigen
Mehr zum Thema Rhetorische Stilmittel
60%

der Nutzer schaffen das Elision Quiz nicht! Kannst du es schaffen?

Quiz starten

Finde passende Lernmaterialien für deine Fächer

Alles was du für deinen Lernerfolg brauchst - in einer App!

Lernplan

Sei rechtzeitig vorbereitet für deine Prüfungen.

Quizzes

Teste dein Wissen mit spielerischen Quizzes.

Karteikarten

Erstelle und finde Karteikarten in Rekordzeit.

Notizen

Erstelle die schönsten Notizen schneller als je zuvor.

Lern-Sets

Hab all deine Lermaterialien an einem Ort.

Dokumente

Lade unzählige Dokumente hoch und habe sie immer dabei.

Lern Statistiken

Kenne deine Schwächen und Stärken.

Wöchentliche

Ziele Setze dir individuelle Ziele und sammle Punkte.

Smart Reminders

Nie wieder prokrastinieren mit unseren Lernerinnerungen.

Trophäen

Sammle Punkte und erreiche neue Levels beim Lernen.

Magic Marker

Lass dir Karteikarten automatisch erstellen.

Smartes Formatieren

Erstelle die schönsten Lernmaterialien mit unseren Vorlagen.

Melde dich an für Notizen & Bearbeitung. 100% for free.