Select your language

Suggested languages for you:
Log In Anmelden
StudySmarter - Die all-in-one Lernapp.
4.8 • +11k Ratings
Mehr als 5 Millionen Downloads
Free
|
|

Die All-in-one Lernapp:

  • Karteikarten
  • NotizenNotes
  • ErklärungenExplanations
  • Lernpläne
  • Übungen
App nutzen

Satzzeichen

Save Speichern
Print Drucken
Edit Bearbeiten
Melde dich an und nutze alle Funktionen. Jetzt anmelden
Satzzeichen

Frau Müller Tim und ich sind obwohl es geregnet hat Fahrrad gefahren meine Mutter hatte uns Regenmäntel gegeben wieso sind wir dennoch nass geworden

Dieser Satz wirft beim Lesen mehrere Fragen auf: Berichtet der Sprecher Frau Müller davon, dass er mit Tim Fahrrad gefahren ist oder ist diese gemeinsam mit ihnen gefahren? Wo hören die einzelnen Sätze auf? Wurde hier eine Frage gestellt?

Solche Fragen können aufkommen, wenn in einem Text keine Satzzeichen verwendet werden. Das kann schnell zu Missverständnissen führen!

Satzzeichen sind Zeichen, die Texte strukturieren und ihre Bedeutung hervorheben. Die Zeichensetzung geschieht hauptsächlich durch Trennen oder Verbinden von Wörtern. Ihr Einsatz folgt bestimmten Regeln, den sogenannten "Satzzeichenregeln". Unverzichtbar sind die Regeln auch für das Vorlesen, denn sie bieten Orientierung bei der Betonung von bspw. Satzenden oder Ausrufen.

Die Zeichensetzung wird auch Interpunktion genannt. Der Begriff stammt vom lateinischen Wort "interpunctio" und bedeutet "Trennung der Wörter durch Punkte".

Satzzeichenregeln – Liste der Satzzeichen

Satzzeichen sind ein grundlegender Bestandteil von Texten. Sie verdeutlichen die Aussage eines Textes und verleihen ihm Struktur.

In der deutschen Sprache lassen sich Satzzeichen in drei Kategorien einteilen:

  1. Satzschlusszeichen
  2. Satzzeichen zur Unterteilung von Sätzen
  3. Satzzeichen zur Hervorhebung

Satzschlusszeichen

Mithilfe der Satzschlusszeichen kennzeichnest Du das Ende eines Satzes. Hierfür stehen Dir die folgenden drei Satzzeichen zur Verfügung:

  1. Punkt
  2. Fragezeichen
  3. Ausrufezeichen

Punkt

Der Punkt wird dafür verwendet, um Sätze voneinander zu trennen.

Der Punkt (.) ist ein Satzzeichen und zeigt in der Regel das Ende eines Aussagesatzes an. Es erscheint als einzelner Punkt in der untersten Zeile des Textes und steht ohne Leerzeichen nach dem letzten Wort des Satzes.

Ein Aussagesatz, auch Deklarativsatz genannt, äußert eine Behauptung, Information oder eine Vermutung. Mehr Informationen findest Du in der Erklärung "Aussagesatz".

Nach dem Punkt wird der Anfang des nächsten Satzes großgeschrieben. Für den Lesenden ist der Punkt ein Hinweis darauf, die Stimme zum Ende des Satzes hin zu senken.

Markus und Tina gingen heute Eis essen. Markus kaufte sich ein Erdbeereis.

Der Punkt – Weitere Funktionen

Der Punkt zeigt nicht nur das Satzende an, sondern kann auch andere Funktionen erfüllen. Die zwei Wichtigsten sind folgende:

  • Stehen drei Punkte hintereinander, so werden sie als Auslassungspunkte bezeichnet. Diese zeigen an, dass etwas, bspw. ein Gedanke, weggelassen oder unterbrochen wurde.

„Er hätte gerne mehr gesehen, wenn doch nur ... na ja, du weißt ja, wie das ist.“

  • Abkürzungen werden mit einem Punkt gekennzeichnet. Er wird zwischen den beiden Anfangsbuchstaben der gekürzten Wörter platziert.

z. B. (zum Beispiel)

v. a. (vor allem)

usw. (und so weiter)

Fragezeichen

Wenn Du eine Frage schriftlich formulieren möchtest, benötigst Du hierfür ein Fragezeichen.

Das Fragezeichen (?) ist ein Satzzeichen, das eine Frage kennzeichnet. Sie steht immer ohne Leerzeile nach dem letzten Wort des Satzes.

Für den Lesenden ist dieses Satzzeichen ein Hinweis darauf, die Stimme anzuheben. Folgt nach einem Fragezeichen ein weiterer Satz, so wird dieser am Anfang großgeschrieben.

„Bist du neu hier? Ich habe dich noch nie gesehen."

Ausrufezeichen

Wenn Du Dich über etwas freust, kann Du das im Gespräch mit Deiner Mimik und Tonlage zeigen. In einem Text hingegen kannst Du Deine Gefühlslage nicht nur mit bestimmten Begriffen, sondern auch mithilfe eines Ausrufezeichens ausdrücken.

Das Ausrufezeichen (!) ist ein Satzzeichen, das häufig dazu verwendet wird, um Ausrufe oder starke Emotionen auszudrücken bzw. hervorzuheben. Ebenfalls können Interjektionen und Befehle damit betont werden. Sie steht immer ohne Leerzeile nach dem letzten Wort des Satzes.

Häufig lässt sich das Ausrufezeichen durch einen Punkt ersetzen. So wirkt der Satz oder das Wort weniger betont, emotional oder eindringlich. Der Inhalt bzw. die Information bleibt jedoch gleich.

Mit Ausrufezeichen: Sie haben das Spiel gewonnen!

Mit Punkt: Sie haben das Spiel gewonnen.

Satzzeichen zur Unterteilung von Sätzen

Im Beispiel zu Beginn der Erklärung waren keine Satzzeichen vorhanden. Somit war es schwer erkennbar, wo die Sätze aufhörten oder wo ein Satz eingeschoben wurde. Mithilfe der folgenden Satzzeichen kannst Du Sätze gliedern und verleihst ihnen dadurch Struktur. Dies hilft Dir beim Lesen und Verständnis des Textes.

Die wichtigsten Satzzeichen zur Gliederung von Sätzen sind:

  1. Klammern
  2. Doppelpunkt
  3. Komma
  4. Gedankenstrich
  5. Bindestrich

Es gibt noch weitere Satzzeichen, die hier nicht aufgeführt sind. Möchtest Du beispielsweise mehr über das Semikolon, den Apostroph oder Anführungszeichen erfahren, so klicke Dich durch die entsprechenden Erklärungen im StudySet "Rechtschreibregeln".

Klammern

Manchmal werden in einem Satz Begriffe genannt, die der Leserschaft noch nicht bekannt sind. Oder es ist an einer Stelle nötig, noch eine kleine Zusatzinformation zu erwähnen. In solchen Fällen kannst Du Klammern verwenden.

Klammern () sind Satzzeichen, die dazu dienen, zusätzliche Informationen oder Nachträge in den Satz zu integrieren. Sie kommen in unterschiedlichen Formen vor, welche jeweils für verschiedene Zwecke genutzt werden.

Klammern bestehen aus einer öffnenden und einer schießenden Klammer. Dazwischen wird der Inhalt eingefügt. Der Inhalt ist meist nicht wichtig für das Verständnis des Textes, bietet aber nützliches Hintergrundwissen. In solchen Fällen kannst Du statt Klammern auch Gedankenstriche oder Kommas verwenden. Liest Du eine Klammer vor, so solltest Du Deine Stimme etwas senken, um Deiner Zuhörerschaft zu signalisieren, dass jetzt eine zusätzliche Information kommt.

Der Satzanfang in den Klammern wird kleingeschrieben, es sei denn, das erste Wort ist ein Nomen.

Es gibt unterschiedliche Arten von Klammern. Die zwei häufigsten sind:

1. Runde Klammern (...)

Runde Klammern werden verwendet, um zusätzliche Informationen anzugeben.

Tobias trat in das Restaurant ein (es war letzte Woche neu eröffnet worden) und traf dort auf seine Mutter.

2. Eckige Klammern […]

Eckige Klammern werden überwiegend innerhalb von runden Klammern verwendet und enthalten ebenfalls Zusatzinformationen. Sie ergänzen die Angaben in den runden Klammern.

Tobias trat in das Restaurant ein (es war letzte Woche [an einem Dienstag] neu eröffnet worden) und traf dort auf seine Mutter.

Bei Zitaten können sie auch ohne runde Klammern stehen.

„Ich habe ihn lange nicht gesehen [gemeint ist ihr Bruder], aber er hat mir oft geschrieben.“

Doppelpunkt

Der Doppelpunkt kann zu mehreren Zwecken verwendet werden. Am häufigsten findest Du ihn vor einer wörtlichen Rede und Aufzählungen.

Ein Doppelpunkt (:) ist ein Satzzeichen, das aus zwei untereinander stehenden Punkten besteht. Er hilft, Sätze hervorzuheben, anzukündigen, oder zu trennen.

Der Doppelpunkt wird auch Kolon genannt.

In den folgenden Fällen kannst Du einen Doppelpunkt anwenden:

AufzählungBei einer Aufzählung kannst Du vor Deinen einzelnen Stichpunkten einen Doppelpunkt setzen. So kannst Du diese deutlicher hervorheben und bietest eine übersichtliche Struktur.

Für einen Marmorkuchen werden folgende Zutaten benötigt:

- Mehl

- Eier

- Kakaopulver

(...)

Ankündigung

Möchtest Du etwas ankündigen, z. B. dass Dir etwas Tolles gelungen ist, kannst Du in einem Text Doppelpunkte verwenden. Auch hier ist es so möglich, die Ankündigung hervorzuheben.

„Anna, ich habe es geschafft: Ich habe meine Fahrprüfung bestanden!“

Wörtliche RedeLeitest Du in einem Text eine wörtliche Rede ein, setzt Du einen Doppelpunkt davor. Achte auch darauf, die Anführungszeichen zu verwenden – diese sind ebenfalls ein kennzeichnendes Merkmal einer wörtlichen Rede.

Louis stand auf und sagte: „Ich muss jetzt gehen, es ist schon spät geworden“. „Oh“, entgegnete Miriam, „dann werde ich deinen Mantel holen.“

Hervorhebung

Möchtest Du eine Stelle in Deinem Text besonders betonen, kannst Du hierfür den Doppelpunkt davor setzen.

Mittagstisch am 5. Juni: "Forelle vom Grill mit griechischem Bauernsalat"

Komma

Das Komma gehört zu den am häufigsten genutzten Satzzeichen und kann zu verschiedenen Zwecken eingesetzt werden. Als ein Satzzeichen der Unterteilung hilft er Dir, Deinen Sätzen Ordnung zu verleihen.

Das Komma (,) ist ein Satzzeichen, mit dem Sätze unterteilt und gegliedert werden. Nach einem Komma wird in der Regel kleingeschrieben, es sei denn, es folgt ein Nomen.

Die Kommasetzung folgt bestimmten Regeln. Ein Komma wird in folgenden Fällen verwendet:

  • Zwischen SätzenDas Komma kann sowohl zwei Hauptsätze als auch einen Haupt- und einen Nebensatz voneinander trennen.

Martin hatte seinen Koffer gepackt, bevor er die Reise antrat.

  • AufzählungenBei einer Aufzählung können die einzelnen Stichpunkte (mit Ausnahme des letzten) mit einem Komma beendet werden.

Äpfel, Birnen, Bananen, Melonen, Trauben.

  • Partizipialkonstruktionen Nachgestellte Partizipien oder Partizipgruppen können mit einem Komma eingeschlossen werden

Sie verlässt, vollkommen entrüstet, den Raum.

Partizipialkonstruktionen beschreiben eine Handlung oder einen Zustand, der parallel zu einem anderen stattfindet. Zum Beispiel: "Der in der prallen Sonne stehende Schneemann schmolz dahin."

  • InfinitivgruppenNach einer Infinitivkonstruktion wird vor dem folgenden Nebensatz ein Komma gesetzt.

Nina plant, nächstes Jahr in den Urlaub zu fahren.

Ein Infinitiv ist die Grundform eines Verbs, z. B. "reden". Infinitivgruppen sind eine Zusammenstellung der Infinitivform eines Verbs und den Präpositionen "zu", "um", "statt", "anstatt", "als", "außer" oder "ohne".

  • Vor KonjunktionenNach den meisten Konjunktionen wird ein Komma gesetzt.

Das Hotel war schön, aber die Lage war nicht zentral.

Konjunktionen sind Bindewörter, die Sätze, Nebensätze, Satzteile oder Wörter miteinander verbinden. Mehr darüber erfährst Du in der Erklärung "Konjunktion".

  • Nach wörtlicher Rede, Anrede oder AusrufenNach einer wörtlichen Rede wird im Falle eines nachgestellten Begleitsatzes ein Komma eingesetzt. Ebenso bei Anreden in Briefen sowie Ausrufen in wörtlichen Reden.
  • „Halt!“, rief er, „sie haben Ihren Ausweis vergessen!“
  • Sehr geehrter Herr Anton, hiermit informieren wir Sie...

  • Bei Wohnungs-, Zeit- und LiteraturangabenBei mehrteiligen Angaben wie dem Wohnort, der Zeit sowie verwendeter Literatur wird ein Komma verwendet

Die Party findet am Samstag, 5. März, um 16:00 Uhr, statt.

Eine ausführlichere Erklärung der einzelnen Kommaregeln findest Du in der Erklärung "Kommasetzung".

Gedankenstrich

Möchtest Du kurz im Satz innehalten und bspw. eine kleine zusätzliche Information einfügen, kannst Du hierfür den Gedankenstrich verwenden.

Der Gedankenstrich (–) auch Halbgeviertstrich genannt, ist ein Satzzeichen, das Einschübe oder, wenn er am Ende platziert ist, auch Nachschübe, markiert. In literarischen Texten kann er auch als Stilmittel verwendet werden. Beim Lesen ist der Gedankenstrich ein Hinweis auf ein kurzes Innehalten.

Mit dem Gedankenstrich kannst Du Deinem Text Spannung verleihen: An der richtigen Stelle eingesetzt, kannst Du so Unerwartetes oder einen abrupten Themenwechsel einleiten.

Der General starrte beschämt auf seinen Teller und Mama zupfte nervös an ihrem Ärmel. Papa hatte tatsächlich ausgesprochen, was jeder von uns dachte – der Schnurrbart des Generals hatte dieselbe Farbe wie das Fell von Bella, die hechelnd neben dem Tisch saß.

Der Gedankenstrich ist nicht auf der Tastatur vorhanden. Um ihn zu erstellen, benötigst Du eine spezielle Tastenkombination. Diese ist je nach Endgerät unterschiedlich. Du kannst sie jedoch leicht googeln.

Bindestrich

Der Bindestrich wird oft mit dem Gedankenstrich verwechselt. Dabei unterscheidet er sich in seiner Funktion sowie Aussehen. Im Gegensatz zum Gedankenstrich findest Du den Bindestrich auch auf der Tastatur und benötigst keine Tastenkombination, um ihn zu erstellen.

Der Bindestrich (-) bindet. Er kombiniert Wörter in Zusammensetzungen und ergänzt diese um ihre ausgelassenen Teile.

In folgenden Fällen wird ein Bindestrich verwendet:

  • Begriffszusammensetzungen

Herz-Kreislauf-System

  • Zusammensetzungen bei Abkürzungen und Zahlen

50-er Jahre

  • Ergänzungsstrich, wenn Wortteile ausgelassen werden

An- und Verkauf

Satzzeichen in der wörtlichen Rede setzen

Eine wörtliche Rede besteht aus einer Kombination aus Begleitsatz und einer Aussage (die wörtliche Rede). Hauptsächlich ist sie durch die Verwendung von Anführungszeichen gekennzeichnet.

Je nach Art des Begleitsatzes in der wörtlichen Rede können die weiteren Satzzeichen variieren. Hierbei unterscheidest Du zwischen drei Fällen:

  • Satzzeichen bei vorangestelltem Begleitsatz
  • Satzzeichen bei eingeschobenem Begleitsatz
  • Satzzeichen bei nachgestelltem Begleitsatz

Satzzeichen bei vorangestellten Begleitsatz

Wenn der Begleitsatz vor der wörtlichen Rede steht, musst Du einen Doppelpunkt vor die ersten Anführungszeichen setzen.

Beachte: Im Deutschen stehen die Anführungszeichen am Anfang der wörtlichen Rede unten, die am Ende oben!

Tina rief: „Pass auf, da vorne steht ein Gorilla!“

Satzzeichen bei eingeschobenem Begleitsatz

Wenn die wörtliche Rede durch den Begleitsatz unterbrochen, dieser also eingeschoben wird, verwendest Du Kommas zur Trennung zwischen Begleitsatz und wörtlicher Rede.

„Es wird ein kalter Tag!“, ermahnte Paul, „sollten wir dann wirklich ins Freibad gehen?“

Satzzeichen bei nachgestelltem Begleitsatz

Steht die wörtliche Rede schon am Anfang und der Begleitsatz folgt danach, trennst Du beide Sätze mit einem Komma.

„Nächsten Monat gehe ich zur Schmetterlingsmesse!“, verkündete Tina strahlend.

Beachte: Bei einem nachgestellten Begleitsatz fügst Du keinen Punkt am Ende der wörtlichen Rede ein! Frage- und Ausrufezeichen können jedoch verwendet werden.

Satzzeichen - Das Wichtigste

  • Satzzeichen strukturieren Sätze und geben Hinweise auf die Betonung beim Lesen.

  • Jedes Satzzeichen wird nach bestimmten Regeln, der Interpunktion, eingesetzt.

  • Es gibt drei Arten von Satzzeichen:

    • Satzschlusszeichen
    • Satzzeichen zur Gliederung von Sätzen
    • Satzzeichen zur Hervorhebung.
  • Manche Satzzeichen können andere ersetzen, z. B. das Komma durch die Klammern oder den Gedankenstrich.
  • Bei der wörtlichen Rede bestimmt die Position des Begleitsatzes die Stelle und Auswahl der Satzzeichen. Hierbei sind drei Arten zu unterscheiden:
    • Satzzeichen bei vorangestelltem Begleitsatz: Doppelpunkt vor den ersten (unteren) Anführungszeichen.
    • Satzzeichen bei eingeschobenem Begleitsatz: Kommas zur Trennung zwischen Begleitsatz und wörtlicher Rede.
    • Satzzeichen bei nachgestelltem Begleitsatz: Trennung der beiden Sätze mit einem Komma. Auf den Punkt am Ende der wörtlichen Rede wird verzichtet, andere Satzzeichen können verwendet werden.

Nachweise

  1. lernattack.de: Satzzeichen. (06.06.2022)
  2. dwds.de: Interpunktion (08.06.2022)
  3. duden.de: Rechtschreibregeln.(20.06.2022)
  4. duden.de: Rechtschreibregeln:Klammern.(20.06.2022)
  5. cafe-lingua.de: Gebrauch Runde und Eckige Klammern.(25.06.2022)
  6. kapiert.de:Zeichensetzung in der wörtlichen Rede.(23.06.2022)
  7. dashoefer.de: Kommaregeln beim Infinitiv.(28.06.22)

Häufig gestellte Fragen zum Thema Satzzeichen

Ein Beispiel für einen Ausrufesatz ist "Hey, Sie sind über Rot gefahren!"

Ein Punkt ist ein Satzzeichen. Er kennzeichnet in der Regel das Ende eines Aussagesatzes und trennt einzelne Sätze voneinander. 

Ein Komma wird in den folgenden Fällen gesetzt: 

  • Zwischen Sätzen
  • Aufzählungen
  • Partizipialkonstruktionen 
  • Infinitivgruppen
  • Vor Konjunktionen
  • Vor und nach Beisätzen
  • Nach wörtlicher Rede, Anrede oder Ausrufen
  • Bei Wohnungs-, Zeit- und Literaturangaben

Beispiele für einen Aussagesatz sind:

"Heute ist das Wetter schön."

"Es wird bald ein Schulfest stattfinden."

"Die Einwohner leben hauptsächlich von der Fischerei."

Finales Satzzeichen Quiz

Frage

Wofür benutzt man den Doppelpunkt?

Antwort anzeigen

Antwort

Für Ankündigungen, zum Trennen von Satzteilen, bei wörtlicher Rede, oder zum Betonen von Dingen

Frage anzeigen

Frage

Was muss beachtet werden, wenn auf den Doppelpunkt ein vollständiger Satz folgt?

Antwort anzeigen

Antwort

Der Satzanfang muss groß geschrieben werden.

Frage anzeigen

Frage

Richtig oder falsch?

Der Doppelpunkt beendet einen Satz.

Antwort anzeigen

Antwort

Falsch! Bei einem Doppelpunkt geht der Satz weiter, ein Punkt beendet einen Satz.

Frage anzeigen

Frage

Was ist falsch?

Was ich am meisten liebe: mit Freunden essen gehen.

Antwort anzeigen

Antwort

Der Satzanfang nach dem Doppelpunkt ist klein geschrieben. Da hier ein ganzer Satz auf den Doppelpunkt folgt, muss er aber groß geschrieben werden. 

Frage anzeigen

Frage

Das Wort nach einem Doppelpunkt wird immer groß geschrieben.

Antwort anzeigen

Antwort

Falsch, nur wenn auf den Doppelpunkt ein vollständiger Satz folgt, muss das Wort groß geschrieben werden.

Frage anzeigen

Frage

Einen Doppelpunkt setzt man wenn man etwas ankündigt, besonders betonen will, oder auch bei...

Antwort anzeigen

Antwort

...wörtlicher Rede

Frage anzeigen

Frage

Ein Doppelpunkt kann auch anstatt eines Punktes gesetzt werden, um einen Satz zu beenden.

Antwort anzeigen

Antwort

Falsch, ein Doppelpunkt kann nur in einem Satz verwendet werden, jedoch nicht am Ende. Er kann einen Satz nicht beenden.

Frage anzeigen

Frage

Was ist falsch?

Meine Hobbys sind: Zeichnen, schwimmen, angeln.

Antwort anzeigen

Antwort

Zeichnen muss klein geschrieben werden, denn auf den Doppelpunkt folgt kein vollständiger Satz. 

Frage anzeigen

Frage

Wofür wird der Doppelpunkt hier benutzt?

Melissa sagte zu mir: "Vergiss deinen Regenschirm nicht!"

Antwort anzeigen

Antwort

Wörtliche Rede

Frage anzeigen

Frage

Wie wird der Doppelpunkt auch genannt?

Antwort anzeigen

Antwort

Kolon

Frage anzeigen

Frage

Was ist richtig?

Antwort anzeigen

Antwort

Sie ist Asma Z. Eine Freundin von mir.

Frage anzeigen

Frage

Welcher Satz ist richtig geschrieben?

Antwort anzeigen

Antwort

Ich wollte ihn doch fragen ...

Frage anzeigen

Frage

Was ist richtig?

Antwort anzeigen

Antwort

Ich liebe Katzen, Hunde, Hamster, Kaninchen usw. ... Alle Tiere sind toll!

Frage anzeigen

Frage

Wie lässt sich das Satzende definieren?

Antwort anzeigen

Antwort

Das Satzende definiert den Bereich des letzten Wortes eines Satzes und dem darauffolgenden Satzzeichen. Ein Satz endet immer mit einem Satzschlusszeichen.

Frage anzeigen

Frage

Was sind Auslassungspunkte und wann werden sie verwendet?

Antwort anzeigen

Antwort

Bei den Auslassungspunkten handelt es sich um drei aufeinanderfolgende Punkte, die das Fehlen eines Wortes/ Satzglieds/Buchstabens signalisieren. Das Ausgelassene ist aus dem Vorhergehenden jedoch meist zu erschließen oder zu erahnen. Es kann sich aber auch um Wörter handeln, die der/die Sprechende nicht aussprechen möchte.

Frage anzeigen

Frage

In welchem Beispiel ist der Punkt richtig gesetzt?

Antwort anzeigen

Antwort

Sie bezeichnete dies als "Desaster" (S.45).

Frage anzeigen

Frage

Wo steht das Satzschlusszeichen bei der wörtlichen Rede?

Antwort anzeigen

Antwort

Luke meinte: „Daniel ist cool!"

Frage anzeigen

Frage

Wo sind die Anführungszeichen richtig gesetzt?

Antwort anzeigen

Antwort

Er schrie: „Hilfe!"

Frage anzeigen

Frage

Welches Satzglied steht bei folgendem Satz am Satzende?


Ich mache gerne Musik.

Antwort anzeigen

Antwort

Objekt

Frage anzeigen

Frage

Welches Satzglied steht bei folgendem Satz am Satzende?


Tanzen lernt sie.

Antwort anzeigen

Antwort

Subjekt

Frage anzeigen

Frage

In welcher Art von Satz wird meist der Punkt als Satzschlusszeichen verwendet?

Antwort anzeigen

Antwort

Der Punkt wird meist in Aussagesätzen verwendet.

Frage anzeigen

Frage

Wie nennt man die drei Punkte am Satzende?

Antwort anzeigen

Antwort

Die drei Punkte am Satzende heißen Auslassungspunkte.

Frage anzeigen

Frage

Welches Satzschlusszeichen steht meist am Ende von Ausrufesätzen und Aufforderungssätzen?

Antwort anzeigen

Antwort

Das Ausrufezeichen steht meist am Ende von Ausrufe- und Aufforderungssätzen.

Frage anzeigen

Frage

Wann stehen am Satzende vier anstelle von drei Punkten?

Antwort anzeigen

Antwort

Das ist dann der Fall, wenn ein Abkürzungspunkt auf die Auslassungspunkte trifft.

Der Abkürzungspunkt wird beibehalten und nicht von den Auslassungspunkten ersetzt.

Frage anzeigen

Frage

Wann sind am Satzende nur drei, aber nicht vier Punkte zu finden?

Antwort anzeigen

Antwort

Wenn ein Satzschlusspunkt auf Auslassungspunkte trifft. Der Satzschlusspunkt wird in diesem Fall durch die Auslassungspunkte ersetzt, weswegen lediglich drei und nicht vier Punkte am Ende stehen.

Frage anzeigen

Frage

Ist der Gedankenstrich ein Interpunktionszeichen (wie z.B. das Komma)?

Antwort anzeigen

Antwort

Ja.

Frage anzeigen

Frage

Wofür wird der Gedankenstrich in literarischen Texten verwendet?

Antwort anzeigen

Antwort

Der Gedankenstrich wird in literarischen Texten als Stilmittel eingesetzt.

Frage anzeigen

Frage

Welche Arten von Gedankenstrichen gibt es?

Antwort anzeigen

Antwort

Der Gedankenstrich lässt sich in zwei Arten einteilen: den einfachen und den doppelten (paarigen) Gedankenstrich.

Frage anzeigen

Frage

Was wird durch den einfachen Gedankenstrich erreicht?

Antwort anzeigen

Antwort

Der einfache Gedankenstrich kann zur Ankündigung von etwas Folgendem, oft Unerwartetem, verwendet werden. Dies bringt vor allem Mündlichkeit und Rhythmus in den Text, denn die Leser*innen halten genau dort inne. Die damit entstehende Pause lenkt die Bedeutung auf das Folgende. Die Leser*innen werden darauf aufmerksam gemacht, dass etwas Wichtiges kommt. Insbesondere der rhetorische Effekt von einfachen Gedankenstrichen ist groß.

Frage anzeigen

Frage

Was wird durch den doppelten Gedankenstrich erreicht?

Antwort anzeigen

Antwort

Mit dem doppelten Gedankenstrich werden Zusätze oder Nachträge vom übrigen Text abgrenzt.

Frage anzeigen

Frage

Welche der folgenden Merkmale treffen auf den einfachen Gedankenstrich zu?

Antwort anzeigen

Antwort

Der einfache Gedankenstrich kündigt etwas Folgendes oder Unerwartetes an.

Frage anzeigen

Frage

Welche der folgenden Merkmale treffen auf den doppelten Gedankenstrich zu?

Antwort anzeigen

Antwort

Der doppelte Gedankenstrich grenzt Zusätze oder Nachschübe vom übrige Text ab.

Frage anzeigen

Frage

Wann verwendest Du den Gedankenstrich, und wann den Bindestrich?

Antwort anzeigen

Antwort

  • Wenn Du die Zusammengehörigkeit von Wortteilen aufzeigen willst, verwendest Du den Bindestrich. 
  • Möchtest Du hingegen Akzente in einem Text setzen, verwendest du den Gedankenstrich.
Frage anzeigen

Frage

Wie sieht ein Gedankenstrich aus?

Antwort anzeigen

Antwort

-

Frage anzeigen

Frage

Was passiert, wenn Du zu viele Gedankenstriche in einem Text verwendest?

Antwort anzeigen

Antwort

Der/die Leser*in wird beim Lesefluss erheblich gestört.

Frage anzeigen

Frage

Welche Funktion erfüllen Anführungszeichen?

Antwort anzeigen

Antwort

  • Anführungszeichen kennzeichnen wörtliche Rede oder Zitate. 
  • Sie heben bestimmte Wörter hervor (z.B. ironische Bemerkungen oder Sprichwörter).
Frage anzeigen

Frage

Wie sehen die doppelten Anführungszeichen im Deutschen aus?

Antwort anzeigen

Antwort

(‚…‘)

Frage anzeigen

Frage

Wie sehen die einfachen Anführungszeichen im Deutschen aus?


Antwort anzeigen

Antwort

("...")

Frage anzeigen

Frage

Wo stehen Anführungszeichen bei wörtlicher Rede?

Antwort anzeigen

Antwort

- vor dem jeweiligen Text

Frage anzeigen

Frage

Was bedeutet es, wenn ein Punkt nach dem schließenden Anführungszeichen steht?

Antwort anzeigen

Antwort

Steht ein Punkt nach dem schließenden Anführungszeichen, bedeutet das, dass der Punkt zum Begleitsatz (=übergeordneter Satz) gehört. Z.B.: Ich habe Harry Potter“ gelesen und Der Herr der Ringe“.

Frage anzeigen

Frage

Wo stehen Ausrufe- oder Fragezeichen, wenn sie zum wörtlich wiedergegebenen Text gehören?

Antwort anzeigen

Antwort

Wenn Frage- oder Ausrufezeichen zum wörtlich wiedergegebenen Text gehören, stehen sie vor dem schließenden Anführungszeichen. Z.B.: Sie fragte fassungslos: Ist dir klar, was das bedeutet!?“

Frage anzeigen

Frage

Wo stehen Ausrufe- oder Fragezeichen, wenn sie NICHT zum wörtlich wiedergegebenen Text gehören, sondern zum Begleitsatz?

Antwort anzeigen

Antwort

Wenn Frage- oder Anführungszeichen zum Begleitsatz gehören, stehen sie nach dem schließenden Anführungszeichen. Z.B.: Wer kennt das Theaterstück Der Stellvertreter“?

Frage anzeigen

Frage

Können zitierter Satz UND der Begleitsatz beide mit einem Ausrufe- oder Fragezeichen enden?

Antwort anzeigen

Antwort

Ja.

Frage anzeigen

Frage

Wo setzt man das Komma, wenn auf den zitierten Satz ein Begleitsatz folgt?

Antwort anzeigen

Antwort

Wenn nach dem wiedergegebenen Text ein Begleitsatz folgt oder weitergeführt wird, so setzt man das Komma nach dem schließenden Anführungszeichen. Z.B.: Du räumst sofort dein Zimmer auf!", befahl er.

Frage anzeigen

Frage

Wenn ein zitierter Satz für sich steht, steht der Punkt dieses Satzes dann vor oder nach dem Anführungszeichen?

Antwort anzeigen

Antwort

Vor dem Anführungszeichen (z.B.: Man sieht nur mit dem Herzen gut.“).

Frage anzeigen

Frage

Was ist ein Fragezeichen?

Antwort anzeigen

Antwort

Ein Fragezeichen ist ein Satzschlusszeichen, das am Ende eine Frage gesetzt wird.

Frage anzeigen

Frage

Was ist der Unterschied zwischen einem Satzzeichen und einem Satzschlusszeichen?

Antwort anzeigen

Antwort

Das "normale" Satzzeichen kann überall im Satz vorkommen, wohingegen das Satzschlusszeichen nur am Ende des Satzes gesetzt wird.

Frage anzeigen

Frage

Was ist eine direkte Frage?

Antwort anzeigen

Antwort

Die direkte Frage:

  • verlangt eine konkrete Antwort
  • kannst du daran erkennen, dass der Hauptsatz als Frage formuliert ist
  • am Ende steht ein Fragezeichen
Frage anzeigen

Frage

Was ist eine indirekte Frage?

Antwort anzeigen

Antwort

  • Sie verlangt keine konkrete Antwort.
  • Man erkennt sie daran, dass der Hauptsatz keine Frage darstellt.
  • Am Ende der indirekten Frage wird kein Fragezeichen gesetzt.
Frage anzeigen

Frage

Wann setzt man ein Fragezeichen?

Antwort anzeigen

Antwort

Wenn eine indirekte Frage gestellt wird.

Frage anzeigen
60%

der Nutzer schaffen das Satzzeichen Quiz nicht! Kannst du es schaffen?

Quiz starten

Finde passende Lernmaterialien für deine Fächer

Alles was du für deinen Lernerfolg brauchst - in einer App!

Lernplan

Sei rechtzeitig vorbereitet für deine Prüfungen.

Quizzes

Teste dein Wissen mit spielerischen Quizzes.

Karteikarten

Erstelle und finde Karteikarten in Rekordzeit.

Notizen

Erstelle die schönsten Notizen schneller als je zuvor.

Lern-Sets

Hab all deine Lermaterialien an einem Ort.

Dokumente

Lade unzählige Dokumente hoch und habe sie immer dabei.

Lern Statistiken

Kenne deine Schwächen und Stärken.

Wöchentliche

Ziele Setze dir individuelle Ziele und sammle Punkte.

Smart Reminders

Nie wieder prokrastinieren mit unseren Lernerinnerungen.

Trophäen

Sammle Punkte und erreiche neue Levels beim Lernen.

Magic Marker

Lass dir Karteikarten automatisch erstellen.

Smartes Formatieren

Erstelle die schönsten Lernmaterialien mit unseren Vorlagen.

Melde dich an für Notizen & Bearbeitung. 100% for free.