Ausrufezeichen

Save Speichern
Print Drucken
Edit Bearbeiten
Melde dich an und nutze alle Funktionen. Jetzt anmelden

Das Ausrufezeichen ist ebenso wie der Punkt oder das Fragezeichen ein sogenanntes Satzschlusszeichen, das das Ende eines Satzes kennzeichnet. 

Außerdem ist es als sogenanntes Tonzeichen bekannt, welches einen lebhaften oder aufgeregten Ton des Sprechers verdeutlichen soll. 

Es gibt auch hier einige Rechtschreibregeln die du kennen solltest. Wie genau du aber das Ausrufezeichen richtig setzt und welche Regeln es zu beachten gibt erklären wir dir in diesem Artikel. 


Was ist ein Ausrufezeichen? 


Wie bereits erwähnt sind Ausrufezeichen Satzschlusszeichen, welche auch als Tonzeichen dienen. Es wird dabei immer dann verwendet, wenn ein Wort oder ein Satz besonders hervorgehoben werden soll. Sätze die sehr eindringlich wirken sollen, werden mit einem Ausrufezeichen beendet. 


Wichtig: Beim Schreiben solltest du beachten, dass die Ausrufezeichen abgeschwächt werden, wenn sie zu zahlreich in einem Text verwendet werden. Prüfe deshalb immer, ob nicht ein Punkt ausreichender wäre, da sonst die Ausrufezeichen an Wirkung verlieren könnten. 


Wann kann das Ausrufezeichen verwendet werden?


Um Nachdruck zu verleihen

Das Ausrufezeichen kann benutzt werden, um dem Vorangehenden einen speziellen Nachdruck zu verleihen. Das geschieht zum Beispiel bei Aufforderungssätzen, also Sätzen, die Wünsche oder Befehle ausdrücken. 


Zum Beispiel: Guten Tag! / Welch ein Glück! / Ruhe! 


Bei frei stehenden Zeilen

Das Ausrufezeichen kann auch nach frei stehenden Zeilen benutzt werden, z.B. nach einer Anrede. Jedoch gilt diese Regelung heute nicht mehr, dass das Ausrufezeichen nach einer höflichen Anrede im Brief steht. Heute wird die Anrede nur noch mit einem Komma abgetrennt. 

Oft werden Ausrufezeichen aber in Titeln verwendet, besonders bei Zeitungsüberschriften.


Zum Beispiel: Sehr geehrte Frau Präsidentin! / Sturmflut in Hamburg! 


Bei Ausrufesätzen in Frageform


Das Ausrufezeichen steht auch bei Ausrufezeichen, die die Form einer Frage haben. 


Zum Beispiel: Wie lange soll ich denn noch warten! 


Besondere Regeln


  • Bei Aufforderungen, die ohne besonderen Nachdruck geäußert werden, muss kein Fragezeichen stehen, sondern kann auch ein Punkt stehen. 


Zum Beispiel: Vor Gebrauch schütteln. 


  • Eingeklammerte Ausrufezeichen können in bestimmten Fällen anzeigen, dass eine Angabe innerhalb eines Textes hervorgehoben werden soll. Dadurch kann Verwunderung oder Zweifel ausgedrückt werden. 


Zum Beispiel: Nach Zeugenaussage hatte der Angeklagte 24 (!) Schnäpse getrunken, bevor er sich ans Steuer setzte. 


  • Es können auch Frage- und Ausrufezeichen kombiniert werden, um einen Fragesatz gleichzeitig als Ausrufesatz zu kennzeichnen 


Zum Beispiel: Was fällt dir ein?!


  • Bei aneinandergereihten nachdrücklichen Sätzen oder Wörtern können diese mit Komma verbunden werden. Das Ausrufezeichen steht dann nur am Ende der Aneinanderreihung. 


Zum Beispiel: „Nein, nein!“, rief er. (Oder: „Nein! Nein!“, rief er.) / Au, das tut weh! (Oder: Au! Das tut weh! ) 



Das waren die Regeln im Umgang mit Ausrufezeichen, welche du kennen solltest. Mit etwas Übung hast du sicher schnell den Dreh raus, wann und wo du sie am besten verwenden solltest. Viel Erfolg! 


Finales Ausrufezeichen Quiz

Frage

Wann schreibt man das erste Wort groß?

Antwort anzeigen

Antwort

Man schreibt das erste Wort in:

  • einem Satz
  • einer Überschrift
  • einem Buchtitel
  • einer Anschrift in einem Brief
  • einer Anrede in einem Brief

groß.

Frage anzeigen

Frage

Schreibt man nach einem Doppelpunkt das erste Wort groß?

Antwort anzeigen

Antwort

Ja, wenn nach dem Doppelpunkt ein vollständiger Satz folgt, schreibt man das erste Wort groß.

Frage anzeigen

Frage

Wie schreibt man nominalisierte Wörter?

Antwort anzeigen

Antwort

Nominalisierte Wörter schreibt man groß.

Frage anzeigen

Frage

Wie schreibt man nominalisierte Adjektive?

Antwort anzeigen

Antwort

Nominalisierte Adjektive schreibt man groß.

Frage anzeigen

Frage

Wie werden als Nomen gebrauchte Sprachbezeichnungen geschrieben?

Antwort anzeigen

Antwort

Als Nomen gebrauchte Sprachbezeichnungen werden großgeschrieben.

Beispiel: Das Englisch fällt mir leicht.

Frage anzeigen

Frage

Wann schreibt man Adjektive klein?

Antwort anzeigen

Antwort

- Bezug auf ein Nomen

- Nominalisierte Adjektive in festen Wendungen: 

Ist das Adjektiv Bestandteil einer festen Wendung, dann schreibt man es klein, wenn die feste Wendung durch

eine Präposition ergänzt wird und das Adjektiv nicht gebeugt ist, wenn die feste Wendung aus einer Paarformel besteht.

Frage anzeigen

Frage

Wie schreibt man nominalisierte Verben?

Antwort anzeigen

Antwort

Nominalisierte Verben schreibt man groß.

Frage anzeigen

Frage

Wie schreibt man nominalisierte Numeralien?

Antwort anzeigen

Antwort

Wenn Numeralien (bestimmte oder unbestimmte Zahlwörter wie eins, zwei, drei …, erster, zweiter …,
letzter) wie Nomen gebraucht werden, schreibt man sie groß.

Frage anzeigen

Frage

Wann werden Numeralien kleingeschrieben?

Antwort anzeigen

Antwort

Verwendet man die Numeralien in ihrer Bedeutung als Zahlen, werden sie kleingeschrieben.
• Siebzigerjahre / siebziger Jahre

Frage anzeigen

Frage

Wie werden Eigennamen geschrieben?

Antwort anzeigen

Antwort

Eigennamen schreibt man groß.

Frage anzeigen

Frage

Was gilt zu beachten, wenn ein Nomen und ein Adjektiv eine Einheit bilden, die als Eigenname angesehen wird?

Antwort anzeigen

Antwort

Bilden ein Nomen und ein Adjektiv eine Einheit, die als Eigenname angesehen wird, schreibt man auch das Adjektiv groß.

Beispiel:

das Deutsche Rote Kreuz

Frage anzeigen

Frage

Was ist zu beachten, wenn ein Nomen und ein Adjektiv eine Einheit bilden, die als fester Begriff, aber nicht als Eigenname angesehen wird?

Antwort anzeigen

Antwort

Bilden ein Nomen und ein Adjektiv eine Einheit, die als fester Begriff, aber nicht als Eigenname angesehen wird, schreibt man das Adjektiv im Allgemeinen klein.


Beispiel:

das neue Jahr
das autogene Training

Frage anzeigen

Frage

Wie werden Adjektive mit einer Endung auf -(i)sch und auf -er geschrieben?

Antwort anzeigen

Antwort

Wird ein Adjektiv in der Weise von einem Eigennamen abgeleitet, dass es mitdekliniert wird, schreibt man es klein.

Beispiel:

die schweizerische Schokolade


Aber:
Eigennamen, die mit Apostroph und -sch als Adjektiv verwendet werden, schreibt man groß.

Beispiel:

die Schiller’schen Dramen


Wird ein Adjektiv von einem geografischen Eigennamen auf -er abgeleitet, sodass es nicht mitdekliniert wird, schreibt man es groß.

Beispiel:

die Schweizer Garde

Frage anzeigen

Frage

Wann werden Zeitangaben großgeschrieben?

Antwort anzeigen

Antwort

In Kombination mit den Zeitadverben gestern, heute, morgen, übermorgen, vorgestern schreibt man
die Zeitangaben Morgen, Vormittag,
Nachmittag, Abend, Nacht groß.

Beispiel:

heute Vormittag

Frage anzeigen

Frage

Wann werden Zeitangaben kleingeschrieben?

Antwort anzeigen

Antwort

Mit angehängtem -s schreibt man die Zeitangaben klein

Beispiel:

Er ist abends fit.

Frage anzeigen

Frage

Wann werden Anredepronomen kleingeschrieben?

Antwort anzeigen

Antwort

Die Pronomen du, dein, dir, dich sowie ihr, euch, euer schreibt man im Allgemeinen klein.

Beachte:
In Briefen können diese Pronomen großgeschrieben werden.

Frage anzeigen

Frage

Wann werden Fremdwörter groß- oder kleingeschrieben?

Antwort anzeigen

Antwort

Nomen aus anderen Sprachen
werden großgeschrieben.
• Bei mehrteiligen Fremdwörtern
und Fügungen mit Bindestrich
schreibt man das erste Wort und alle anderen nominalen Bestandteile groß

Beispiel:

Soft Drink
Midlife-Crisis


Aber:
Feste adverbiale Fügungen aus einer Fremdsprache werden kleingeschrieben.

Beispiel:

a capella singen

Frage anzeigen

Frage

Wie werden Straßennamen geschrieben?

Antwort anzeigen

Antwort

Bei mehrteiligen Straßennamen schreibt man das erste Wort und alle Nomen, Adjektive und Zahlwörter groß.

Beispiel:

Lange Straße

Frage anzeigen

Frage

Was kann am Ende eines Satzes stehen?

Antwort anzeigen

Antwort

Am Ende eines Satzes kann als Abschluss
• ein Punkt,
• ein Fragezeichen,
• ein Ausrufezeichen
stehen.

Frage anzeigen

Frage

Aus was kann ein Satz bestehen?

Antwort anzeigen

Antwort

Der Satz kann aus
• einem Hauptsatz:
Heute scheint die Sonne.


• einem Satzgefüge (Hypotaxe):

Wenn wir gewusst hätten, dass der Bus verspätet war, dann wären wir gelaufen.


• einer Satzreihe (Parataxe):

Schlagt das Buch auf(,) und lest
bitte!


bestehen.

Frage anzeigen

Frage

Wie wird die direkte Rede gekennzeichnet?

Antwort anzeigen

Antwort

Die direkte Rede (= wörtlich wiedergegebene Äußerung) wird durch Anführungszeichen gekennzeichnet.

Sie sagte freundlich „Guten Tag“
zu ihm.

Frage anzeigen

Frage

Wann folgt bei der direkten Rede nach den Anführungszeichen anstatt des Schlusspunktes ein Komma?

Antwort anzeigen

Antwort

Nach den Anführungszeichen folgt anstatt des Schlusspunktes ein Komma, wenn
der Begleitsatz folgt, die direkte Rede im Inneren eines Satzes steht.

„Ich komme mit“, meinte er.

Frage anzeigen

Frage

Wann wird bei einem Begleitsatz der Schlusspunkt weggelassen?

Antwort anzeigen

Antwort

Beim Begleitsatz wird der Schlusspunkt weggelassen, wenn die direkte Rede den Satz beendet.

Er meinte: „Ich komme mit.“

Frage anzeigen

Frage

Wie werden eingeschobene Begleitsätze abgetrennt?

Antwort anzeigen

Antwort

Eingeschobene Begleitsätze werden durch Kommas abgetrennt.

„Wir planen eine neue Straße“, erklärte er der Presse, „damit die Anwohner entlastet werden.“

Frage anzeigen

Frage

Werden Ausrufezeichen und Fragezeichen am Ende der direkten Rede weggelassen?

Antwort anzeigen

Antwort

Nein, Ausrufezeichen und Fragezeichen
werden am Ende der direkten Rede nicht weggelassen.

„Geh jetzt bitte!“, rief er.
„Glaubst du das wirklich?“, fragte sie.

Frage anzeigen

Frage

Werden Ausrufezeichen und Fragezeichen am Ende des Begleitsatzes weggelassen?

Antwort anzeigen

Antwort

Nein, Ausrufezeichen und Fragezeichen werden am Ende des Begleitsatzes nicht weggelassen.

Sag jetzt nicht: „Ich will nicht!“!
Darf er sie fragen: „Wie alt bist du?“?

Frage anzeigen

Frage

Wann wird ein Komma eingesetzt?

Antwort anzeigen

Antwort

Das Komma trennt Wörter oder Wortgruppen bei Aufzählungen voneinander ab, falls diese nicht durch eine der folgenden Konjunktionen verbunden sind:

  • und
  • oder
  • sowie (im Sinne von "und")
  • wie (im Sinne von "und")
  • beziehungsweise
  • sowohl...als auch
  • sowohl...wie auch
  • weder...noch
  • entweder...oder
Frage anzeigen

Frage

Bei welchen Konjunktionen wird ein Komma gesetzt?

Antwort anzeigen

Antwort

Bei folgenden Konjunktionen wird ein Komma gesetzt:
aber, jedoch, doch, sondern


Beachte:
Werden aber, doch, jedoch als
Adverbien verwendet, steht kein Komma.
• Ein Komma setzt man vor Verneinungen, wenn sie zwischen gleichrangigen Wörtern oder Wortgruppen stehen:
nicht, kein

Frage anzeigen

Frage

Wann setzt man ein Komma bei Adjektiven?

Antwort anzeigen

Antwort

Bei gleichrangigen Adjektiven setzt man ein Komma.

das neue, glänzende Auto

Frage anzeigen

Frage

Wann setzt man kein Komma bei Adjektiven?

Antwort anzeigen

Antwort

Sind die Adjektive nicht gleichrangig, so setzt man kein Komma.

die erste interessante Frage

Frage anzeigen

Frage

Wann setzt man ein Komma bei Appositionen?

Antwort anzeigen

Antwort

Das Komma trennt die Apposition ab.

Ich lese gerade „Die Blechtrommel“, das bekannteste Buch von Günter Grass.


Wird die Apposition in den Satz eingeschoben, so schließt man sie in Kommas ein.

In Berlin, der Hauptstadt Deutschlands, wurde ein neues Museum eröffnet.

Frage anzeigen

Frage

Wann wird kein Komma bei Appositionen verwendet?

Antwort anzeigen

Antwort

Appositionen, die Teil eines Namens oder eines Begriffs sind, werden nicht durch Komma abgetrennt.

Alexander der Große

Frage anzeigen

Frage

Wann wird ein Komma bei Nebensätzen verwendet?

Antwort anzeigen

Antwort

Das Komma trennt
• den Nebensatz vom Hauptsatz,

• den Nebensatz von einem untergeordneten Nebensatz,


• den Nebensatz von einem gleichrangigen Nebensatz, wenn die
Sätze nicht durch eine Konjunktion wie und oder oder verbunden sind.

Frage anzeigen

Frage

Wann wird kein Komma bei Nebensätzen verwendet?

Antwort anzeigen

Antwort

Man setzt kein Komma, wenn gleichrangige Nebensätze durch eine der folgenden Konjunktionen verbunden werden:
• und
• oder
• beziehungsweise
• sowie
• weder … noch
• entweder … oder
• sowohl … als auch

Frage anzeigen

Frage

Wann wird ein Komma bei Hauptsätzen gesetzt?

Antwort anzeigen

Antwort

Zwischen gleichrangigen vollständigen Hauptsätzen setzt man ein Komma.

Martin spielt Tennis, Anna geht
zum Geigenunterricht.

Frage anzeigen

Frage

Wann wird ein Komma bei Vergleichsätzen gesetzt?

Antwort anzeigen

Antwort

Werden zwei vollständige Sätze durch die Vergleichswörter als oder wie verbunden, setzt man ein Komma.

Es ging schneller, als er dachte.

Frage anzeigen

Frage

Wann wird kein Komma bei Vergleichsätzen gesetzt?

Antwort anzeigen

Antwort

Folgt nach als oder wie nur ein Wort
oder eine Wortgruppe, so setzt man kein Komma.

Es ging schneller als gedacht.

Frage anzeigen

Frage

Wann setzt man einen Bindestrich?

Antwort anzeigen

Antwort

Man setzt einen Bindestrich:
• bei Zusammensetzungen mit Abkürzungen,
• bei Zusammensetzungen mit einzelnen Buchstaben,

• bei Zusammensetzungen mit Wortgruppen,
• bei Wortgruppen, die als Nomen verwendet werden,
• bei nominal gebrauchten Infinitiven mit drei und mehr Bestandteilen,

• bei unübersichtlichen Zusammensetzungen aus gleichrangigen
Adjektiven,

• bei einigen geografische Eigennamen

• bei einer Aneinanderreihungen von
Fremdwörtern
, die als Nomen verwendet werden,
• bei Zusammensetzungen mit Wortgruppen, die aus Fremdwörtern bestehen,

• bei Zusammensetzungen mit
mehrteiligen Eigennamen.

Frage anzeigen

Frage

Was besagt die Wortstammregel?

Antwort anzeigen

Antwort

Der Wortstamm ist in den gebeugten und abgeleiteten Formen eines Wortes erkennbar, das heißt, er wird gleich geschrieben oder höchstens durch einen Umlaut verändert.

Frage anzeigen

Frage

Wann wird -ss verwendet?

Antwort anzeigen

Antwort

Nach kurzem Vokal folgt -ss:

Hass, Fluss, Prozess


Insbesondere bei der Konjugation von Verben, die im Infinitiv ein -ss führen, bleibt das -ss nach kurzem Vokal erhalten.

ich muss (wegen: müssen)

Frage anzeigen

Frage

Wann wird -s bzw. verwendet?

Antwort anzeigen

Antwort

Nach langem Vokal oder Doppellaut (ei, au, eu) folgt s oder ß – je nach Wortstamm.

Straße

Weise


Faustregeln:
• stimmhafter s-Laut: immer s
• stimmloser s-Laut: 

--> ß, wenn der s-Laut in allen Formen des Wortes stimmlos bleibt.
--> s, wenn der s-Laut in manchen Formen des Wortes stimmhaft wird.

Frage anzeigen

Frage

Wie werden drei gleiche aufeinandertreffende Buchstaben geschrieben?

Antwort anzeigen

Antwort

Wenn drei gleiche Buchstaben aufeinandertreffen, kann man zusammenschreiben oder einen Bindestrich setzen.

Seeelefant/See-Elefant

Frage anzeigen

Frage

Wieder oder wider?

Antwort anzeigen

Antwort

- Man schreibt wieder im Sinne von
‚erneut‘ und ‚zurück‘.


- Man schreibt wider im Sinne von
‚gegen‘ und ‚entgegen‘.

Frage anzeigen

Frage

Wie trennt man Wörter am Zeilenende?

Antwort anzeigen

Antwort

Am Zeilenende trennt man die Wörter entsprechend ihrer Zerlegung in Silben.

Schu-le
aus-lei-hen

Frage anzeigen

Frage

Wie werden mehrere Konsonanten getrennt?

Antwort anzeigen

Antwort

Bei mehreren Konsonanten schreibt man den letzten in die neue Zeile.

Am-pel
Sil-be

ge-le-gent-lich

Frage anzeigen

Frage

Wie werden zusammengesetzte Wörter getrennt?

Antwort anzeigen

Antwort

Bei zusammengesetzten Wörtern trennt  man nach Bestandteilen (und nicht nach
den Regeln).

Haus-tür
Schul-bank

Frage anzeigen

Frage

Werden Vorsilben abgetrennt?

Antwort anzeigen

Antwort

Präfixe (Vorsilben) werden abgetrennt.

Ab-schluss
be-ste-hen

Frage anzeigen

Frage

Werden ch, ck, sch, ph, rh, th getrennt?

Antwort anzeigen

Antwort

Die Buchstabenkombinationen ch,ck, sch, ph, rh, th werden nicht getrennt, falls sie für einen Laut stehen.

Ku-chen
ba-cken

Frage anzeigen

Frage

der Ha____

Antwort anzeigen

Antwort

s

Frage anzeigen

Frage

der Ha__e

Antwort anzeigen

Antwort

s

Frage anzeigen
Mehr zum Thema Rechtschreibregeln
60%

der Nutzer schaffen das Ausrufezeichen Quiz nicht! Kannst du es schaffen?

Quiz starten

Über 2 Millionen Menschen lernen besser mit StudySmarter

  • Tausende Karteikarten & Zusammenfassungen
  • Individueller Lernplan mit Smart Reminders
  • Übungsaufgaben mit Tipps, Lösungen & Cheat Sheets
Finde passende Lernmaterialien für deine Fächer
Icon
Biologie
Icon
Chemie
Icon
Deutsch
Icon
Englisch
Icon
Geographie
Icon
Geschichte
Icon
Mathe
Icon
Physik
Hol dir jetzt die Mobile App

Die StudySmarter Mobile App wird von Apple & Google empfohlen.

Ausrufezeichen
Lerne mit der Web App

Alle Lernunterlagen an einem Ort mit unserer neuen Web App.

Mehr dazu Ausrufezeichen