Select your language

Suggested languages for you:
Login Anmelden
StudySmarter - Die all-in-one Lernapp.
4.8 • +11k Ratings
Mehr als 5 Millionen Downloads
Free
|
|

Die All-in-one Lernapp:

  • Karteikarten
  • NotizenNotes
  • ErklärungenExplanations
  • Lernpläne
  • Übungen
App nutzen

Zooplankton

Save Speichern
Print Drucken
Edit Bearbeiten
Melde dich an und nutze alle Funktionen. Jetzt anmelden
Zooplankton

Das Leben im Wasser ist sehr divers. Es gibt die verschiedensten Formen von Lebewesen, wobei es winzige Organismen gibt, die ihren Aufenthaltsort im Wasser nicht frei bestimmen können und von Wellen und Strömung durch das Wasser getrieben werden. Diese Organismen werden unter dem Begriff Plankton zusammengefasst, wobei das Zooplankton den nicht pflanzlichen, sondern tierischen Anteil der winzigen Organismen beschreibt.

Zooplankton Definition

Plankton umfasst alle Lebewesen im Wasser, die keine oder nur eine sehr schwache Eigenbewegung aufweisen. Planktonorganismen können sich also nicht aktiv entgegen Wind, Wellen und Strömung bewegen. Plankton wird in Phytoplankton (pflanzliches Plankton) und Zooplankton (tierisches Plankton) eingeteilt.

Zum Phytoplankton gehören einzellige und mehrzellige Algen, während Larven vieler Tiere wie z. B. von Fischen oder Muscheln, aber auch winzige Krebstiere zum Zooplankton gehören.

Zooplankton Nahrungskette

In Seen, Flüssen, Bächen, Tümpeln und Meeren stehen Zooplankton und Phytoplankton in einer Nahrungsbeziehung zueinander. Das Phytoplankton gehört zu den Produzenten, während das Zooplankton zu den Konsumenten im Ökosystem gehört.

Manche Organismen des Zooplanktons ernähren sich auch von abgestorbener organischer Materie und können somit den Destruenten zugeteilt werden.

Phytoplanktonorganismen bauen also über Photosynthese (Licht, Kohlenstoffdioxid und Wasser) und anorganischen Nährmineralien eigene Biomasse auf. Phytoplankton bildet dementsprechend in jedem aquatischen Ökosystem das erste Glied der Nahrungskette.

Zooplankton Nahrung

Viele der kleinen und größeren Algen des Phytoplanktons werden vom Zooplankton gefressen, wobei sich die vielen verschiedenen Organismen des Zooplanktons unter Umständen auch gegenseitig fressen. Das Zooplankton dient wiederum größeren Lebewesen als Nahrungsgrundlage.

Viele verschiedene Lebewesen ernähren sich von Zooplankton. Dazu gehören z. B.: Fische, Muscheln, Insekten und Krebse.

Zooplankton Beispiele

Organismen des Zooplanktons können sehr unterschiedlich aufgebaut sein, da sie vielen verschiedenen Tierklassen entspringen. So unterscheidet sich eine gerade geschlüpfte Fischlarve im äußeren Erscheinungsbild stark von einem Ruderfußkrebs oder einer winzigen Qualle. In der unten stehenden Tabelle sind verschiedene Stämme und Unterklassen von Tieren des Zooplanktons mit mindestens einem Beispiel aufgeführt.

KategorieBeispiel
Ruderfußkrebse
  • Hüpferling (Cyclops stagnalis)
Wasserflöhe
  • Gemeiner Wasserfloh (Daphnia pulex)
Wimpertierchen
  • Pantoffeltierchen (Paramecium aurelia)
  • Trompetentierchen (Stentor roeseli)
  • Waffentierchen (Stylonychia pustulata)
Rädertierchen
  • Facetten-Rädertier (Keratella cochlearis)
Nesseltiere
  • Ohrenqualle (Aurelia aurita)
Larven
  • Fischlarven (z. B. Hering oder Brachse)
  • Muschellarven (z. B. Miesmuschel oder Teichmuschel)
  • Larven von Krebstieren (z. B. Langusten oder Flusskrebs)

Krebstiere

Ein Großteil des Zooplanktons wird von Krebstieren gebildet. Viele Organismen werden dabei nie das Stadium als Planktonorganismus verlassen, während andere lediglich temporär dieses Stadium durchlaufen.

Ruderfußkrebse

In den Meeren der Erde stellen Ruderfußkrebse den größten Teil des Zooplanktons dar. Sie werden in der Regel bis zu 2 mm groß und bilden nach dem Phytoplankton das wichtigste Glied in der Nahrungskette aus. Sie bilden damit die Basis der Ernährung von Fischpopulationen in Meeren und sind demnach indirekt an der Ernährung der Menschheit beteiligt. Ruderfußkrebse ernähren sich wiederum von Phytoplankton, anderen Organismen des Planktons oder leben als Parasiten.

Ruderfußkrebse stellen in den oberen Wasserschichten der Meere bis zu 90 % des Zooplanktons dar.

Wasserflöhe

Wasserflöhe kommen im Gegensatz zu Ruderfußkrebsen vorwiegend im Süßwasser vor. Sie werden je nach Art ca. bis zu 10 mm groß und leben in Tümpeln, Teichen und Seen. Das Nahrungsspektrum der Wasserflöhe erstreckt sich je nach Art von abgestorbener organischer Substanz über Phytoplankton und andere Zooplanktonorganismen. Wie die Ruderfußkrebse bilden sie eine wichtige Nahrungsgrundlage für größere Organismen im Süßwasser wie Fische, Insekten und Krebse.

Wimpertierchen

Wimpertierchen sind einzellige Lebewesen und gehören zu der Domäne der Eukaryoten. Sie kommen in vielen verschiedenen Lebensräumen vor und sind als Teil des Zooplanktons im Süßwasser, Brackwasser und Salzwasser vorzufinden. Ihren Namen haben Wimperntierchen durch die vielen Zilien auf ihrer Zelloberfläche, die Wimpern genannt werden und der Nahrungsbeschaffung und Fortbewegung dienen.

Rädertierchen

Rädertierchen gehören im Gegensatz zu den Wimpertierchen zu den mehrzelligen Eukaryoten, die nach einem festen Schema aufgebaut sind: Sie bestehen aus einem Kopf mit einem Räderorgan, einem Rumpf und einem Fuß.

Das Räderorgan dient dabei wie die Wimpern der Wimpertiere der Fortbewegung des Organismus und der Nahrungsaufnahme. Der Rumpf dient der Stabilität des Organismus und kann als Rückzugsort für den Kopf dienen. Anhand des Fußes können sich Rädertierchen an Treibgut oder festem Substrat anheften, allerdings besitzen nicht alle Arten diesen Fortsatz.

BestandteilFunktion
Kopf mit Räderorgan
  • Sitz des Räderorgans
  • Fortbewegung
  • Aufnahme von Nahrung durch das Räderorgan
Rumpf
  • Stabilität
  • Schutz des Kopfes durch Einziehen in den Rumpf
Fuß
  • Befestigung an Substraten wie Wasserpflanzen oder Steinen

Nesseltiere

Der Stamm der Nesseltiere wird durch die Ausbildung von Nesselzellen charakterisiert. Nesselzellen beinhalten einen Nesselfaden, der bei mechanischer Einwirkung auf die Zelle wie einer Berührung wie eine Harpune aus der Zelle geschossen wird. In den meisten Fällen werden durch die Mikroharpunen giftige Stoffe in das Opfer des Nesseltiers eingebracht, um es zu lähmen oder zu töten.

Typische Vertreter der Nesseltiere im Zooplankton sind Quallen und deren Larven. Auch die Larven von Korallen zählen in Meeren zum Zooplankton.

Zooplankton – Das Wichtigste

  • Zooplankton ist der tierische Teil des Planktons. Es umfasst einzellige und mehrzellige Eukaryoten, kleine Krebse und Nesseltiere sowie Larven von größeren Tieren, die nicht aktiv gegen Wellen und Strömung anschwimmen können.
  • Zooplankton ernährt sich meistens von Phytoplankton und wird somit der Trophieebene der Konsumenten 1. Ordnung zugeteilt. Allerdings verwerten manche Arten auch abgestorbene organische Materie (Destruenten) oder jagen und fressen andere Zooplanktonorganismen (Konsumenten 2. Ordnung).
  • Zooplankton bildet in Seen und Meeren die Ernährungsgrundlage für Fische.

Nachweise

  1. Jörg Ott (1996), Meereskunde, Ulmer.
  2. Hans Eckard Gruner (1993), Lehrbuch der Speziellen Zoologie: Arthropoda (ohne Insecta), Gustav Fischer.

Häufig gestellte Fragen zum Thema Zooplankton

Plankton hat keine oder nur eine sehr geringe Eigenbewegung und wird deswegen von Wellen und Strömung bewegt. 

Zooplankton ernährt sich hauptsächlich von Phytoplankton (Konsumenten 1. Ordnung). Allerdings ernähren sich manche Organismen des Zooplanktons auch von Detritus (Destruenten) oder anderen Zooplanktonorganismen (Konsumenten 2. Ordnung). 

Zooplankton bedeutet so viel wie "tierischer Anteil" des Planktons.  

Zum Zooplankton gehören alle eukaryotischen Organismen, die nicht aktiv gegen Strömung und Wellen anschwimmen können und keine Photosynthese betreiben. Sie ernähren sich von Phytoplankton, Prokaryoten, Detritus oder anderen Zooplanktonorganismen. Zum Zooplankton gehören z. B.:

  • Ruderfußkrebse
  • Wasserflöhe
  • Nesseltiere
  • Rädertierchen
  • Wimpertierchen
  • Larvenstadien von größeren Tieren (z. B. Fische, Muscheln oder Krebsen)

Finales Zooplankton Quiz

Frage

Was ist Zooplankton?

Antwort anzeigen

Antwort

Zooplankton umfasst den tierischen Teil des Planktons. Dazu gehören einzellige und mehrzellige Eukaryoten sowie Larvenstadien von z. B. Fischen, Krebsen, Nesseltieren und Muscheln.  

Frage anzeigen

Frage

Wie unterscheiden sich Zooplankton und Phytoplankton?

Antwort anzeigen

Antwort

Zooplankton umfasst den tierischen Teil des Planktons. Die Organismen des Zooplanktons betreiben keine Photosynthese, sondern ernähren sich von Phytoplankton, Prokaryoten oder anderen Zooplanktonorganismen. 

Frage anzeigen

Frage

Zu welcher Trophieebene gehört das Zooplankton in der Regel?

Antwort anzeigen

Antwort

Produzenten

Frage anzeigen

Frage

Zu welcher Trophieebene gehört das Phytoplankton?

Antwort anzeigen

Antwort

Produzenten

Frage anzeigen

Frage

Wovon ernähren sich die Organismen des Zooplanktons?

Antwort anzeigen

Antwort

Phytoplankton

Frage anzeigen

Frage

Welche Organismen gehören zum Phytoplankton?

Antwort anzeigen

Antwort

einzellige und mehrzellige Algen

Frage anzeigen

Frage

Nenne zwei Tierstämme bzw. Unterklassen, die Teil des Zooplanktons sind.

Antwort anzeigen

Antwort

  • Ruderfußkrebse
  • Kiemenfußkrebse
  • Wimpertierchen
  • Rädertierchen
  • Nesseltiere

Frage anzeigen

Frage

Was ist Plankton?

Antwort anzeigen

Antwort

Plankton umfasst alle Lebewesen im Wasser, die keine oder nur eine sehr schwache Eigenbewegung aufweisen. Planktonorganismen können sich also nicht aktiv entgegen Wind, Wellen und Strömung bewegen.

Frage anzeigen

60%

der Nutzer schaffen das Zooplankton Quiz nicht! Kannst du es schaffen?

Quiz starten

Finde passende Lernmaterialien für deine Fächer

Alles was du für deinen Lernerfolg brauchst - in einer App!

Lernplan

Sei rechtzeitig vorbereitet für deine Prüfungen.

Quizzes

Teste dein Wissen mit spielerischen Quizzes.

Karteikarten

Erstelle und finde Karteikarten in Rekordzeit.

Notizen

Erstelle die schönsten Notizen schneller als je zuvor.

Lern-Sets

Hab all deine Lermaterialien an einem Ort.

Dokumente

Lade unzählige Dokumente hoch und habe sie immer dabei.

Lern Statistiken

Kenne deine Schwächen und Stärken.

Wöchentliche

Ziele Setze dir individuelle Ziele und sammle Punkte.

Smart Reminders

Nie wieder prokrastinieren mit unseren Lernerinnerungen.

Trophäen

Sammle Punkte und erreiche neue Levels beim Lernen.

Magic Marker

Lass dir Karteikarten automatisch erstellen.

Smartes Formatieren

Erstelle die schönsten Lernmaterialien mit unseren Vorlagen.

Melde dich an für Notizen & Bearbeitung. 100% for free.