Select your language

Suggested languages for you:
Log In Anmelden
StudySmarter - Die all-in-one Lernapp.
4.8 • +11k Ratings
Mehr als 5 Millionen Downloads
Free
|
|

Die All-in-one Lernapp:

  • Karteikarten
  • NotizenNotes
  • ErklärungenExplanations
  • Lernpläne
  • Übungen
App nutzen

Eukaryoten

Save Speichern
Print Drucken
Edit Bearbeiten
Melde dich an und nutze alle Funktionen. Jetzt anmelden
Eukaryoten

Man klassifiziert Lebewesen in Prokaryoten und Eukaryoten. In beiden Fällen handelt es sich um eine Gruppe von Lebewesen, die sich von der anderen durch einen bestimmten Aufbau der Zelle unterscheiden. Im Gegensatz zu Prokaryoten besitzen alle eukaryotischen Lebewesen einen Zellkern. Zu den Eukaryoten zählen Lebewesen wie Menschen, Tiere, Pflanzen und Pilze.

Eukaryoten Definition

Unter Eukaryoten beziehungsweise Eukaryonten oder auch Eukaryota versteht man Zellen, die einen Zellkern besitzen. Im Gegensatz zu Prokaryoten weisen die Eukaryoten Zellorganellen wie Mitochondrien oder das endoplasmatische Retikulum auf. Je nach Art der Eukaryota lassen sich auch spezifische Zellorganellen wie die Plastiden in einer Pflanzenzelle finden. Zu eukaryotischen Organismen zählen Tiere, Menschen, Pflanzen und Pilze.

Eukaryoten Aufbau

Innerhalb eines Organismus gibt es viele verschiedene Zellen, die unterschiedlich spezialisiert sind. In Zellen in denen viel Energie benötigt wird, lassen sich zum Beispiel mehr Mitochondrien auffinden, als in anderen Zellen. Eine Spezialisierung von Zellen ist deshalb essenziell für die Aufrechterhaltung eines Organismus.

Wenn du mehr über die Funktionen von Zellen erfahren willst, dann lies dir auch den passenden Artikel zum Thema Zellen durch!

Im Allgemeinen kannst du den Zellkern als Erkennungsmerkmal für die Eukaryoten verstehen. Dieser ist in jeder eukaryotischen Zelle vorhanden. Generell werden eukaryotische Zellen auch als Eucyte bezeichnet.

Die Kompartimentierung, also die Gliederung einer Zelle in verschiedene Zellorganellen, unterscheidet sich jedoch bei den verschiedenen eukaryotischen Lebewesen. Die einzige Gemeinsamkeit der Eucyten ist, dass sie deutlich stärker kompartimentiert sind, als prokaryotische Zellen.

Unter der Kompartimentierung versteht man die interen Gliederung einer Zelle in verschiedene Bereiche. Diese sind durch Membranen voneinander abgetrennt.

Die Kompartimentierung bietet den großen Vorteil, dass verschiedene biochemische Reaktionen gleichzeitig in der Zelle ablaufen können. Teilweise benötigen unterschiedliche Reaktionen nämlich auch unterschiedliche Reaktionsbedingungen. Damit zum Beispiel in den Mitochondrien der Citratzyklus und die Endoxidation in der Atmungskette gleichzeitig ablaufen können, sind die Mitochondrien durch eine äußere und eine innere Membran in zwei Kompartimente unterteilt.

In der Matrix der Mitochondrien findet eine oxidative Decarboxylierung und der Citratzyklus statt, während die ATP-Gewinnung in der Atmungskette über die innere Membran und den Intermembranraum abläuft.

Zellorganellen

Die folgenden Zellorganellen sind sowohl in Tierzellen auch als in Pflanzenzellen aufzufinden:

ZellorganellFunktion
Zellkern (Nucleolus)- umgeben von einer Doppelmembran mit Kernporen- Informations- und Steuerzentrale- beinhaltet die DNA in Form von Chromatiden- Ort der Transkription während der Proteinbiosynthese- Steuerung der Genregulation
Ribosome- bestehen aus zwei Untereinheiten- dienen als Ort der Proteinsynthese, da die mRNA während der Translation in ein Protein übersetzt wird
Endoplasmatisches Retikulum (ER)- ein labyrinthartiges Hohlraumsystem aus Röhren, Zisternen und Säckchen- von Membran umgeben- Unterscheidung in glattes und raues ER- das raue ER ist von Ribosomen besetzt- dient der Stoffproduktion, dem Stofftransport und der Stoffverteilung
Dictyosom- alle Dictyosome in einer Zelle werden als Golgi-Apparat bezeichnet- Stoffanlieferung, Weitertransport durch Verpackung in Vesikel- kann als "Postzentrale" oder "Lager" innerhalb der Zelle verstanden werden
Mitochondrien- kann als "Kraftwerk" der Zelle verstanden werden- von Doppelmembran umgeben- Ort der Zellatmung; Energiegewinnung durch den Abbau von Glucose zu CO2 und H2O, wobei ATP gewonnen wird
Cytoplasma- wässrige Substanz, welche verschiedene organische Zellinhalte wie Proteine, Zellorganellen, Zytoskelett, Aktinfilamente oder RNA enthält

Obwohl alle Eucyten die Gemeinsamkeit eines Zellkerns aufweisen, sind sie nicht gleich aufgebaut. Man unterscheidet zwischen einer Tier-, einer Pflanzen- und einer Pilzzelle. Anhand von verschiedenen eukaryotischen Einzellern wird der unterschiedliche Zellaufbau im folgenden verdeutlicht.

Beispiele für solche Einzeller sind mikroskopisch kleine Tiere wie Amöben oder Pantoffeltierchen, aber auch Algen (Phytoplankton), Pilze und Hefen.

Tierzelle

Die Tierzelle weist neben den oben angeführten Zellorganellen folgende Besonderheiten auf die in anderen Eucyten nicht zu finden sind:

ZellorganellFunktion
Lysosome- von einer Einzelmembran umgeben- enthält verschiedene abbauende Enzyme, welche schädliche Produkte abbauen und neue synthetisieren- können als "Recyclinganlage" der Zelle verstanden werden
Desmodesmendurch "Löcher" in der Zellmembran namens Tüpfel schaffen die Desmodesmen eine Zell-Zell-Verbindung

Eukaryoten Tierzelle StudySmarterAbbildung 1: Tierzelle

Du möchtest mehr über Tierzellen erfahren? Schau dir auch den StudySmarter-Artikel zu diesem Thema an!

Pflanzenzelle

In der Pflanzenzelle lassen sich folgende Zellorganellen finden, die in einer Pilzzelle oder Tierzelle nicht zu finden sind:

ZellorganellFunktion
Chloroplasten- Chloroplasten gehören zu den Plastiden- sind umgeben von einer Doppelmembran- die innere Membran ist nach Prinzip der Oberflächenvergrößerung aufgebaut, was dem Schutz des Zellorganells und der Erhöhung der Kapazität dient; Bildung von Thylakoiden- in Thylakoiden (Hohlräumen) befindet sich das Fotopigment Chlorophyll- Ort der Fotosynthese; Chloroplasten können mit einer Solaranlage verglichen werden die bei Sonneneinstrahlung Licht in Energie umwandelt- Fotosynthese erlaubt eine autotrophe Ernährung der Zelle
Plasmodesmen- durch "Löcher" in der Zellwand namens Tüpfel schaffen die Plasmodesmen eine Zell-Zell-Verbindung
Vakuole- mit Flüssigkeit gefüllt- erhält den Druck in der Zelle aufrecht, sodass die Zelle nicht in sich zusammen fällt- kann ähnlich wie die Lysosomen bei einer tierischen Zelle schädliche Stoffe verdauen
Zellwand- "Wand" welche den Innenraum der Zelle vor dem "Außenraum" schützt- Cellulose als Stoff in der Zellwand

Eukaryoten Pflanzenzelle StudySmarterAbbildung 2: Pflanzenzelle

Du möchtest mehr über Pflanzenzellen erfahren? Schau dir auch den StudySmarter-Artikel zu diesem Thema an!

Pilzzelle

Die Pilzzelle weist eine weitere Besonderheit auf. Pilzzellen besitzen genauso wie pflanzliche Zellen eine Zellwand. Jedoch besteht die Zellwand aus dem Stoff Chitin. Außerdem besitzen Pilze genauso wie Tierzellen Vakuolen.

Dennoch weisen Pilze auch Unterschiede zu Pflanzen auf, denn sie besitzen kein Chlorophyll und keine Chloroplasten. Die Energiegewinnung geschieht wie in Tierzellen über den Abbau von Glucose. Die einzelnen Zellen sind durch ein Septum verbunden, was einen Stoffaustausch zwischen den Zellen ermöglicht.

Eukaryoten Pilzzelle StudySmarter Abbildung 3: Pilzzelle

Wenn du mehr über den Aufbau einer Pilzzelle erfahren möchtest, sieh dir auch den passenden StudySmarter-Artikel zu diesem thema an.

Genregulation bei Eukaryoten

Die Steuerung der Aktivität von Genen ist ein wichtiger Mechanismus der Zelle, welcher die Entwicklung der Zelle beeinflusst. Über die Genregulation kann die Zelle die Bildung von Proteinen regulieren und somit auf Veränderungen der Umweltbedingungen reagieren.

Die Genregulation kann bei Eukaryoten auf verschiedenen Ebenen und damit zu verschiedenen Zeitpunkten stattfinden:

Wenn du mehr zur Genexpression von Eukaryoten erfahren möchtest, schau dir auch die Artikel zu Prozessierung und Spleißen, sowie zur Genregulation an.

Vergleich Eukaryoten und Prokaryoten

Laut der Endosymbiontentheorie sollen sich aus prokaryotischen Lebewesen eukaryotische Lebewesen entwickelt haben. Jedoch bestehen zwischen den Organismen große Unterschiede. Diese beziehen sich insbesondere auf die Zellgröße, die Kompartimentierung, die Organisation der DNA, die Genregulation und die Bewegung der Lebewesen.

EukaryotenProkaryoten
ZellgrößeDie Eucyte besitzt einen Durchmesser von 10 bis 30 µm.Eine besitzt Procyte einen Durchmesser von 1-2 µm.
KompartimentierungDie Kompartimentierung einer Eucyte ist deutlich stärker, da mehr Zellorganellen durch Zellmembranen voneinander abgetrennt sind.Eine Procyte weist keine Kompartimentierung auf.
DNADie DNA befindet sich im Zellkern der Zelle und liegt dort in Form von Chromosomen vor.Die DNA ist nicht abgetrennt, sondern bewegt sich frei im Cytoplasma. Sie ist in Form eines Rings aufgebaut.
GenregulationFür die Genregulation von Eukaryoten gibt es verschiedene Kontrollmechanismen, die auf unterschiedlichen Ebenen der Proteinbiosynthese anfallen können.Die Genregulation kann bei Prokaryoten nur während der Transkription nach dem Operon-Modell stattfinden.
BewegungEucyten können sich durch Flagellen fortbewegen, welche am Zellkörper beginnen und von einer Zellmembran umhüllt sind. Durch die Auf- und Abwärtsbewegung kann sich die Zelle fortbewegen. Dies ist zum Beispiel bei Spermien der Fall.Procyten können sich durch Proteinfäden außerhalb der Zellwand fortbewegen. Hierbei handelt es sich um Geißeln, welche durch eine Rotation die Fortbewegung der Zelle in Gang setzen.

Eukaryoten - Das Wichtigste

Häufig gestellte Fragen zum Thema Eukaryoten

Unter einem Eukaryoten versteht man Lebewesen, die einen Zellkern besitzen. Hierzu zählen Tiere, Pflanzen und Pilze.

Unter Prokaryoten und Eukaryoten versteht man jeweils eine Domäne von Lebewesen. Prokaryoten besitzen im Gegensatz zu Eukaryoten keinen Zellkern.

Unter einer eukaryotischen Zellen versteht man Zellen von Lebewesen, die einen Zellkern besitzen. Hierzu zählen Tier-, Pflanzen- und Pilzzellen.

Die verbreitetste Theorie zur Entstehung der Eukaryoten ist die Endosymbiontentheorie.  

Finales Eukaryoten Quiz

Frage

Wie nennt man die Zellen von Eukaryoten?

Antwort anzeigen

Antwort

Eucyten

Frage anzeigen

Frage

Wie bewegen sich Eucyten fort?

Antwort anzeigen

Antwort

Eucyten können sich durch Flagellen (Geißeln) fortbewegen. Durch deren Auf- und Abwärtsbewegung kann sich die Zelle fortbewegen. Dies ist zum Beispiel bei Spermien der Fall.

Frage anzeigen

Frage

Wo wird die DNA in eukaryotischen Zellen gelagert?

Antwort anzeigen

Antwort

Die DNA befindet sich im Zellkern der Zelle und liegt dort in Form von Chromatiden vor.

Frage anzeigen

Frage

Wie groß ist eine Eucyte?

Antwort anzeigen

Antwort

Eine Eucyte besitzt einen Durchmesser von 10 bis 30 µm.

Frage anzeigen

Frage

Was ist das Haupterkennungsmerkmal einer Eukaryote?

Antwort anzeigen

Antwort

Man erkennt Eukaryoten daran, dass die Zellen einen Zellkern besitzen. 

Frage anzeigen

Frage

Welche Zellorganellen können in jeder Art von Eucyte gefunden werden?

Antwort anzeigen

Antwort

Im Allgemeinen lassen sich in einer Eucyte der Zellkern, Ribosome, das endoplasmatische Reticulum, Mitochondrien und Dictyosome finden.

Frage anzeigen

Frage

Welche Zellorganellen lassen sich nur in tierischen Zellen finden?

Antwort anzeigen

Antwort

In einer tierischen Zelle lassen sich Lysosome und Desmodesmen finden. Diese tauchen in einer Pflanzen- oder Pilzzelle nicht auf.

Frage anzeigen

Frage

Welche Zellorganellen lassen sich nur in  einer pflanzlichen Zelle finden?

Antwort anzeigen

Antwort

In einer pflanzlichen Zelle lassen sich Chloroplasten mit Chlorophyll, eine Vakuole und Plasmodesmen finden. Außerdem ist ist die Pflanzenzelle vom einer Zellmembran umgeben. All diese Zellorganellen kommen bei einer Tierzelle nicht vor.

Frage anzeigen

Frage

Worin unterscheiden sich Prokaryoten und Eukaryoten?

Antwort anzeigen

Antwort

Prokaryoten und Eukaryoten unterscheiden sich in der Zellgröße, dem Vorliegen der DNA, der Genregulation und der Bewegung der Zelle.

Frage anzeigen

Frage

Welche Gemeinsamkeiten haben eine Pilzzelle und eine Pflanzenzelle?

Antwort anzeigen

Antwort

Zum einen sind beides Eucyten die von einer Zellmembran umgeben sind. Außerdem lässt sich in beiden Zellen eine Vakuole finden. Diese kommt bei Tierzellen nicht vor.

Frage anzeigen

Frage

Wie unterscheidet sich die Kompartimentierung bei Procyten und Eucyten?

Antwort anzeigen

Antwort

Im Gegensatz zu Procyten besitzen Eucyten Kompartimente (membranumschlossene Zellorganellen).

Frage anzeigen

Frage

Was sind „Plasmoden“?

Antwort anzeigen

Antwort

Plasmoden kann man sich als "Löcher" in der Zellwand vorstellen, die eine Zell-Zell-Verbindung mit der nächsten Zelle schaffen und pflanzliche Zellen verbinden. 

Frage anzeigen

Frage

Was ist die Aufgabe der Vakuole bei Pflanzen- und Pilzzellen?

Antwort anzeigen

Antwort

Die mit Flüssigkeit gefüllte Vakuole erhält den Druck in der Zelle aufrecht, sodass die Zelle nicht in sich zusammen fällt. Zudem kann sie ähnlich wie die Lysosomen bei einer tierischen Zelle schädliche Stoffe verdauen.

Frage anzeigen

Frage

Was ist die Aufgabe von Lysosomen in einer Tierzelle?

Antwort anzeigen

Antwort

Lysosome enthalten verschiedene abbauende Enzyme, welche schädliche Produkte abbauen und neue synthetisieren. Sie können auch als eine Art "Recyclinganlage" der Zelle verstanden werden.

Frage anzeigen

Frage

Wie ist der Nucleolus aufgebaut?

Antwort anzeigen

Antwort

Bei dem Nucleolus handelt es sich um den Zellkern einer Eucyte. Er ist umgeben von einer Doppelmembran mit Kernporen und dient als Informations- und Steuerzentrale der Zelle. Er beinhaltet die DNA in Form von Chromatiden.

Frage anzeigen
60%

der Nutzer schaffen das Eukaryoten Quiz nicht! Kannst du es schaffen?

Quiz starten

Finde passende Lernmaterialien für deine Fächer

Alles was du für deinen Lernerfolg brauchst - in einer App!

Lernplan

Sei rechtzeitig vorbereitet für deine Prüfungen.

Quizzes

Teste dein Wissen mit spielerischen Quizzes.

Karteikarten

Erstelle und finde Karteikarten in Rekordzeit.

Notizen

Erstelle die schönsten Notizen schneller als je zuvor.

Lern-Sets

Hab all deine Lermaterialien an einem Ort.

Dokumente

Lade unzählige Dokumente hoch und habe sie immer dabei.

Lern Statistiken

Kenne deine Schwächen und Stärken.

Wöchentliche

Ziele Setze dir individuelle Ziele und sammle Punkte.

Smart Reminders

Nie wieder prokrastinieren mit unseren Lernerinnerungen.

Trophäen

Sammle Punkte und erreiche neue Levels beim Lernen.

Magic Marker

Lass dir Karteikarten automatisch erstellen.

Smartes Formatieren

Erstelle die schönsten Lernmaterialien mit unseren Vorlagen.

Gerade angemeldet?

Ja
Nein, aber ich werde es gleich tun

Melde dich an für Notizen & Bearbeitung. 100% for free.