Termiten

Häufig werden sie mit Ameisen verwechselt: die Termiten. Die kleinen Insekten, die auch als "weiße Ameisen" bekannt sind, werden selten allein aufgefunden. Gemeinsam in großen Staaten leben sie als Familienverband mit teils mehreren tausend Termiten zusammen. Sie sind soziale Insekten, deren Aufgaben im Familienverband klar verteilt sind. 

Termiten Termiten

Erstelle Lernmaterialien über Termiten mit unserer kostenlosen Lern-App!

  • Sofortiger Zugriff auf Millionen von Lernmaterialien
  • Karteikarten, Notizen, Übungsprüfungen und mehr
  • Alles, was du brauchst, um bei deinen Prüfungen zu glänzen
Kostenlos anmelden
Inhaltsangabe

    Termiten werden fachsprachlich auch Isoptera genannt und zählen zur Ordnung der Insekten. Sie gehören zu den staatenbildenden Insekten und bilden gemeinsam mit den Fangschrecken und Schaben die Überordnung Dictyoptera.

    Termiten Steckbrief

    Zur Übersichtlichkeit findest Du hier einen Steckbrief zu den Termiten, der wesentliche Aspekte enthält:

    Name

    Termite (Isoptera)

    Klasse

    Insekten (Insecta)

    Überordnung

    Dictyoptera

    Arten

    mehr als 2900 bekannte Arten

    Körperbau

    Kopf, Brust und Hinterleib + 3 Beinpaare

    Größe

    König und Königin: 5–15 mm

    Arbeiter: 2–12 mm

    Soldaten: 3–20 mm

    Vorkommen

    weltweit (außer in der Antarktis)

    Lebensraum

    überwiegend in Regenwäldern und Savannen

    Nahrung

    pflanzliches wie Holz, Humus, Gras oder Pilze (je nach Art)

    Sozialverhalten

    staatenbildend

    Termiten – Merkmale

    Alle Merkmale von Termiten einheitlich zu beschreiben ist schwierig, da sie sich je nach Kaste stark unterscheiden können. Kasten sind ein wesentliches Merkmal von Tierstaaten, bei denen die Tiere untereinander in Bau und Aufgabenbereichen variieren. Eine Kaste ist eine abgrenzbare Gruppe von Tieren, die jeweils Merkmale besitzen, die für ihren Aufgabenbereich entsprechend nützlich sind.

    Termiten Merkmale Aussehen StudySmarterAbbildung 1: Termiten

    Wenn Du mehr über die Kasten verschiedener Tierarten erfahren möchtest, dann lies Dir doch gerne hier bei StudySmarter die Erklärung zu den Tierstaaten durch!

    Termiten Aussehen

    Ein Tierstaat besteht bei den Termiten aus folgenden Kasten: Königin, König, Arbeiter und Soldaten. Sie alle unterscheiden sich in ihrem Aussehen. Die Festlegung der Kaste für jede Termite – und damit ihr jeweiliges Aussehen – wird durch Pheromone im Larvenstadium bestimmt. Pheromone werden durch die Nahrung oder Belecken aufgenommen.

    Arbeiter in einem Tierstaat bilden aufgrund der Pheromone ihre Geschlechtsorgane zurück, da sie bei ihnen nicht mehr benötigt werden. Pheromone sind chemische Botenstoffe mit Signalwirkung. Angelangt beim Empfänger erzeugen sie in dessen Pheromonrezeptoren einen Nervenreiz, der zu einer Verhaltensantwort – in dem Fall die Zurückbildung der Geschlechtsorgane – führt.

    Königin und König

    In einem Tierstaat sind mindestens zwei Geschlechtstiere vorhanden, die Königin und der König. Ihre Aufgabe besteht darin, sich fortzupflanzen. Königin und König sind meistens die größten Tiere in einem Tierstaat. Ein weiteres Merkmal in ihrem Aussehen sind ihre Augen, denn im Gegensatz zu ihnen sind die Arbeiter und Soldaten blind.

    Geschlechtstiere können durch zeitweise besitzende Flügel und durch ihre braun gefärbte Chitinhülle erkannt werden. Chitin ist ein Polysaccharid und stellt eine hornige Substanz dar.

    Königin und König besitzen vor der Neugründung eines Tierstaates Flügel, um ihre Partner beim Fliegen aufsuchen zu können. Die Flügel werden abgeworfen, sobald sich eine Königin und ein König gefunden haben.

    Arbeiter

    Die Aufgaben der Arbeiter bestehen darin, sich um die Brutpflege zu kümmern, Nahrung zu suchen und den Termitenbau zu reparieren. Ihre Geschlechtsorgane sind verkümmert und sie können sowohl männlichen als auch weiblichen Geschlechts sein. Die Arbeiter sind meist weißlich oder gelblich gefärbt und ihre Körpergestalt sieht mehr den Larven als den geflügelten Termiten ähnlich.

    Soldaten

    Die Aufgabe der Soldaten besteht darin, Eindringlinge abzuwehren. Bei den Soldaten kann nochmals zwischen Kiefer- und Nasensoldaten unterschieden werden. Während die Kiefersoldaten einen großen Kopf mit einem großen Kiefer besitzen, haben die Nasensoldaten dagegen eine lange, nasenförmige Stirn. Die Kiefersoldaten wehren die Eindringlinge durch ihre stark ausgebildeten Mundwerkzeuge ab, indem sie sie schlagen oder beißen. Am Kopf der Nasensoldaten befindet sich eine Verteidigungsdrüse, über die ein Sekret abgesondert wird, das die Eindringlinge kampfunfähig macht.

    Termiten Körperbau

    Wie sehen Termiten aus? Der Bau aller Termiten kann einheitlich beschrieben werden. Der Körper besteht sowohl bei Königin, König, Soldaten und Arbeitern aus einem Kopf, einer Brust (Thorax) und dem Hinterleib (Abdomen). Generell kann gesagt werden, dass der Körper in der Regel bei allen Insekten so aufgebaut ist.

    Wenn Du mehr darüber erfahren möchtest, dann lies Dir doch gerne die Erklärung zu den Insekten hier bei StudySmarter durch!

    Im Gegensatz zu den Ameisen, mit denen die Termiten durch ihr ähnliches Aussehen leicht zu verwechseln sind, haben sie keine Einschnürung zwischen Brust und Hinterleib. Termiten besitzen außerdem 6 Beine, davon befindet sich immer ein Beinpaar an einem Segment.

    Termiten und Ameisen sind nicht miteinander verwandt, obwohl sie sich sehr ähnlich sehen. Termiten sind sozusagen die ursprünglichen Schaben, denn in der Entwicklungslinie sind sie ihre nächsten Verwandten.

    Termiten Besonderheiten

    Besonderheiten der Termiten liegen vor allem in ihrer Lebensweise und der Art, wie sie ihre Nahrung verdauen. Sie haben unter anderem Strategien entwickelt, um an heißen Standorten gut leben zu können und Energie aus Holz zu gewinnen.

    Termiten Vorkommen

    Termiten kommen überall auf dem Planeten vor, bis auf die Antarktis. Sie befinden sich überwiegend jedoch in den Tropen und Subtropen Amerikas, Afrika und Asiens. Dort erstreckt sich ihr Lebensraum vor allem in Regenwäldern und Savannen. Aufzufinden sind sie häufig anhand ihrer Termitenhügel, die teilweise bis zu mehreren Metern hoch werden können. Die Hügel stellen sozusagen ihre Behausungen dar.

    Termiten finden aber nicht nur in Termitenhügeln Unterschlupf. Auch Nester in Holz oder unter der Erde finden sie einen Lebensraum.

    Termiten Bau

    Ein Bau der Termiten oder auch der Termitenhügel besteht aus Erde, welche die Termiten mit ihrem Speichel vermischen, sowie aus Kot und Holz. Ein Staat kann auch aus mehreren Bauten bestehen, die unterirdisch zueinander führen. Die Hügel sind aus vielen Kammern, Gängen und Zellen aufgebaut. Sie werden unter anderem genutzt, um Vorräte zu speichern oder die Larven aufzuziehen. Letztendlich dient ein Termitenbau aber auch zum Schutz vor Umwelteinflüssen und Feinden.

    Termiten Bau Termitenhügel StudySmarterAbbildung 2: Termitenhügel

    Die Form und der innere Aufbau eines Termitenhügels sind Ausdruck seiner Umweltbedingungen, wie Klima und Luftfeuchtigkeit. Die Struktur aus dämmenden Isolationsschichten und Gängen sowie Luftschächten bewirkt, dass im Termitenbau ein konstant kühles Klima herrscht. Das ist insbesondere in den heißen Zonen Afrikas und Australien relevant.

    Termiten Nahrung

    Termiten ernähren sich überwiegend von totem Holz oder Pflanzenmaterial wie Blätter oder Pilze. Da sie das Holz und das Pflanzenmaterial eigentlich nicht verdauen können, hat sich der Enddarm von den Termiten zu einer speziellen Gärkammer (Darmsack) entwickelt. Hier befinden sich Bakterien und andere Mikroorganismen, die das Holz verdauen. Sie wandeln die Zellulose aus der Nahrung in Traubenzucker um. Traubenzucker können die Termiten in Form von Energie nutzen.

    Zellulose kommt in pflanzlichen Zellwänden vor und macht hier auch gleichzeitig den Hauptbestandteil aus. In Holz beträgt der Anteil an Zellulose rund 50 %. Zellulose ist ein Polysaccharid, also ein Vielfachzucker, das zu den Kohlenhydraten zählt.

    Termiten – Das Wichtigste

    • Ein Tierstaat besteht bei den Termiten aus folgenden Kasten: Königin, König, Arbeiter und Soldaten.
      • Königin und König bilden die beiden Geschlechtstiere in einem Termitenstaat.
      • Die Aufgabe der Arbeiter besteht darin, sich um die Brutpflege zu kümmern, Nahrung zu suchen und den Termitenbau zu reparieren.
      • Soldaten kümmern sich um die Abwehr von Eindringlingen.
    • Aufzufinden sind die Termiten häufig in ihren Bauten, die teilweise bis zu mehrere Meter hoch werden können.
    • Termiten ernähren sich überwiegend von totem Holz oder Pflanzenmaterial wie Blätter oder Pilze.
    • Da Termiten das Holz und das Pflanzenmaterial eigentlich nicht verdauen können, hat sich der Enddarm von den Termiten zu einer speziellen Gärkammer (Darmsack) entwickelt.

    Nachweise

    1. Schmitt (2022). Insektenwunderwelt – Einstieg in die Entomologie. Springer Berlin, Heidelberg.
    2. Korb (2014). Sozialverhalten bei Termiten. Verlag Dr. Friedrich Pfeil. Rundgespräche der Kommission für Ökologie.
    3. Hildebrandt et al. (2021). Penzlin – Lehrbuch der Tierphysiologie. Springer Spektrum Berlin, Heidelberg.
    4. Abb. 1: Bild von Roy Buri auf Pixabay
    5. Abb. 2: Bild von Bishnu Sarangi auf Pixabay
    Häufig gestellte Fragen zum Thema Termiten

    Was ist der Unterschied zwischen Termiten und Ameisen?

    Der Unterschied zwischen Termiten und Ameisen liegt unter anderem in ihrem Bau. Im Gegensatz zu den Ameisen haben Termiten keine Einschnürung zwischen Brust und Hinterleib. Ein weiterer Unterschied liegt in ihrer Färbung. Ameisen sind Rotbraun, Braun und Schwarz. Termiten dagegen sind heller. Je nach Art sind sie weiß, gelblich bis hellbraun.

    Sind Termiten gefährlich für Menschen?

    Termiten sind nicht direkt gefährlich für den Menschen, allerdings sind sie als Holzschädlinge bekannt. Da sie sich von Holz und demzufolge auch von Möbeln, die aus Holz bestehen, ernähren können, haben sie dadurch teilweise schon ganze Wohnungen zerstört.

    Wie sehen Termiten aus?

    Der Bau aller Termiten kann einheitlich beschrieben werden. Der Körper besteht sowohl bei Königin, König, Soldaten und Arbeitern aus einem Kopf, einer Brust (Thorax) und dem Hinterleib (Abdomen). Generell kann gesagt werden, dass der Körper in der Regel bei allen Insekten so aufgebaut ist.  

    Wie alt können Termiten werden?

    Termiten können je nach Kaste unterschiedlich alt werden. Die beiden Geschlechtstiere Königin und König können bis zu 20 Jahre alt werden. Die Arbeiter leben dagegen nur 2 bis 3 Monate.

    Entdecken Lernmaterialien mit der kostenlosen StudySmarter App

    Kostenlos anmelden
    1
    Über StudySmarter

    StudySmarter ist ein weltweit anerkanntes Bildungstechnologie-Unternehmen, das eine ganzheitliche Lernplattform für Schüler und Studenten aller Altersstufen und Bildungsniveaus bietet. Unsere Plattform unterstützt das Lernen in einer breiten Palette von Fächern, einschließlich MINT, Sozialwissenschaften und Sprachen, und hilft den Schülern auch, weltweit verschiedene Tests und Prüfungen wie GCSE, A Level, SAT, ACT, Abitur und mehr erfolgreich zu meistern. Wir bieten eine umfangreiche Bibliothek von Lernmaterialien, einschließlich interaktiver Karteikarten, umfassender Lehrbuchlösungen und detaillierter Erklärungen. Die fortschrittliche Technologie und Werkzeuge, die wir zur Verfügung stellen, helfen Schülern, ihre eigenen Lernmaterialien zu erstellen. Die Inhalte von StudySmarter sind nicht nur von Experten geprüft, sondern werden auch regelmäßig aktualisiert, um Genauigkeit und Relevanz zu gewährleisten.

    Erfahre mehr
    StudySmarter Redaktionsteam

    Team Termiten Lehrer

    • 8 Minuten Lesezeit
    • Geprüft vom StudySmarter Redaktionsteam
    Erklärung speichern

    Lerne jederzeit. Lerne überall. Auf allen Geräten.

    Kostenfrei loslegen

    Melde dich an für Notizen & Bearbeitung. 100% for free.

    Schließ dich über 22 Millionen Schülern und Studierenden an und lerne mit unserer StudySmarter App!

    Die erste Lern-App, die wirklich alles bietet, was du brauchst, um deine Prüfungen an einem Ort zu meistern.

    • Karteikarten & Quizze
    • KI-Lernassistent
    • Lernplaner
    • Probeklausuren
    • Intelligente Notizen
    Schließ dich über 22 Millionen Schülern und Studierenden an und lerne mit unserer StudySmarter App!