Login Anmelden

Select your language

Suggested languages for you:
StudySmarter - Die all-in-one Lernapp.
4.8 • +11k Ratings
Mehr als 5 Millionen Downloads
Free
|
|
Ozelot

Vielleicht hast Du im Zoo oder auf Safari schon einmal einen "Miniatur-Leoparden" gesehen. Sein Fell ähnelt dem der Großkatze, aber die Größe passt nicht ganz. In diesem Fall handelt es sich um einen Ozelot, der nicht weniger anschaulich ist, und der viele Überraschungen bereithält.

Ozelot – Steckbrief

Ozelote sind nacht- bzw. dämmerungsaktive Kleinkatzen, die in den Wäldern und Buschlandschaften Nord- und Südamerikas leben. Tagsüber aktiv sind sie nur in den kalten Wintermonaten. Ihr wissenschaftlicher Name lautet Leopardus pardalis und bedeutet übersetzt so viel wie Leopard oder Panther. Diese Vertreter der Kleinkatzen werden in der Regel etwa 10 Jahre alt, wobei sich Weibchen mit anderthalb Jahren und Männchen mit zweieinhalb Jahren fortpflanzen können.

NameLeopardus pardalis
UnterfamilieKleinkatzen (Felinae)
FamilieKatzen (Felidae)
Aktivitätszeitnacht-/dämmerungsaktiv
Lebenserwartung10 Jahre
Aussehen
  • gelbliches bis graues Grundfell mit schwarzen Flecken
  • weißes Fell an Bauch und Hals sowie weiße Punkte auf den Ohren
  • schwarzer Ring am Schwanz
Größe
  • 60-100 cm lang
  • Schwanz etwa 30-50 cm lang
Gewicht
  • Weibchen bis 10 kg
  • Männchen bis 15 kg
Nahrungz. B.: Schlangen, Vögel, Kleinsäuger, Affen, Rehe, Fische, Schildkröten. Faultiere, ...

Ozelot – Aussehen

Das Fell der Ozelote ist durch schwarze, individuell geformte Kreise auf gräulich bis gelblichem Grundfell gekennzeichnet und ihr Schwanz hat charakteristische Ringe an der Spitze.

Die Fellfarbe unterscheidet sich je nach Wohnort. In trockenen Gebieten erscheint das Fell eher gräulich, in nassen Gebieten etwas gelblicher.

Weißes Fell besitzen sie an Hals und Bauch, ebenso wie weiße Punkte auf ihren Ohren. Außerdem erkennst Du sie an ihren runden Ohren sowie ihren breiten Tatzen und Beinen.

Schau Dir doch in der folgenden Abbildung an, wie ein typischer Ozelot aussieht.

Ozelot ausgewachsenes Tier Steckbrief StudySmarterAbbildung 1: ausgewachsener Ozelot

Ozelot – Größe

Ozelote gehören zu den größten Arten der Vertreter der Kleinkatzen.

Kleinkatzen unterscheiden sich dadurch von Großkatzen, dass sie nicht brüllen können.

Mit einer Gesamtlänge von 60 bis 100 cm sind sie nur etwa doppelt so groß wie eine übliche Hauskatze. Hinzu kommt noch ihr Schwanz, der zwischen 30 und 50 cm lang werden kann.

Ozelot – Gewicht

Beim Gewicht verhält es sich ähnlich wie bei der Größe, wenn man Ozelote mit Hauskatzen vergleicht. Weibchen erreichen ein Maximalgewicht von 10 kg, während Männchen mit maximal 15 kg nur etwas schwerer sind. Von Hauskatzen, die ca. vier bis sechs Kilogramm wiegen, sind sie also nicht weit entfernt.

Ozelot – Baby

Ozelote haben prinzipiell keine festen Paarungszeiten, sie können also über das ganze Jahr hinweg tragend werden. Wenn es dann so weit ist, ist das Weibchen für etwa 80 Tage tragend, bevor es ein bis drei Kitten zur Welt bringt. Die kleinen Ozelote öffnen dann nach etwa zwei Wochen ihre Augen und können nach etwa zwei Monaten feste Nahrung zu sich nehmen.

Für immer können sie jedoch nicht bei ihrer Mutter bleiben. Ozelote sind Einzelgänger, weshalb die Jungen nach spätestens drei Jahren ein eigenes Revier aufsuchen müssen.

Wie so ein Ozelot-Kitten aussieht, kannst Du Dir in der nächsten Abbildung ansehen.

Ozelot Kitten Jungtier Baby StudySmarterAbbildung 2: Ozelot-Kitten

Ozelot – Nahrung

Die Ernährung des Ozelots verändert sich je nach Saison, da zu verschiedenen Jahreszeiten die Populationen der Beutetiere schwanken. Im Sommer müssen sich besonders Schlangen, Vögel, Kleinsäuger und Kaimane, aber auch Rehe, Affen und Wasserschweine in Acht nehmen. In der Regenzeit tendieren die Raubtiere eher zu Bewohnern der Flüsse und Seen, wie Fische und Krebse. Aber auch Faultiere und Gürteltiere sowie Schildkröten sind vor ihnen nicht sicher.

Tatsächlich nutzen Ozelote ihre Zähne nicht zum Kauen, sondern lediglich zum Reißen der Beute, wonach die Stücke im Ganzen geschluckt werden. Dabei wird in der Regel jedoch darauf geachtet, dass die Beute vollständig von Federn oder Fell befreit wurde.

Ebenso viel Mühe geben sie sich bei der Jagd selbst. Sie klettern für ihr Fressen auch auf Bäume oder gehen ins Wasser. Außerdem legen sie bei ihrer nächtlichen Jagd problemlos mehrere Kilometer zurück, bis sie passende Beute gefunden haben.

Ozelot – Lebensraum

Ozelote leben als Einzelgänger in tropischen Wäldern und Buschlandschaften, sie bevorzugen also starken Pflanzenwuchs. Ihr Lebensraum erstreckt sich von Nord- bis Südamerika. Ihre Reviere werden auch als Streifgebiete bezeichnet und werden durch die Tiere über Kot- und Urin-Markierungen gekennzeichnet. Für Weibchen umfasst ein solches Streifgebiet einen Radius von etwa 15 km, bei Männchen sogar knapp das Dreifache. Die Gebiete der Männchen überschneiden sich dabei mit mehreren Streifgebieten von Weibchen.

Anhand des Wohngebiets kann der Ozelot weiterhin in zwei Unterarten unterschieden werden: der Leopardus pardalis pardalis & Leopardus pardalis mitis. Letzterer lebt in den Gebieten von Mittelbrasilien und Nordargentinien und bildet eine Unterart des Ozelots. Der "ursprüngliche" Ozelot ist dementsprechend eher in Mittelamerika verbreitet und ist etwas größer als der L. p. mitis.

Ozelot – Besonderheiten

Ozelote haben eine so gute Anpassungsfähigkeit, dass sie sogar in kleinen Städten überleben können. Es ist also nicht ganz unwahrscheinlich einen Ozelot anzutreffen, wenn man in Südamerika Urlaub macht.

Ozelot-Population

Es stand einige Zeit lang nicht gut um die kleinen Raubkatzen. Sie wurden wegen ihres schönen Fells viel gejagt, weswegen ein Jagd- und Verkaufsverbot eingeführt wurde. Dies konnte die Population zwar stabilisieren, mittlerweile treten jedoch leider neue Probleme auf, die eine Bedrohung darstellen. Hierzu gehört vor allem der Verlust des Lebensraums durch Rodungen und Brände. Aktuell ist der Ozelot laut IUCN (International Union for Conservation of Nature) jedoch nicht gefährdet.

Dass es dieser Art wieder gut geht und die Population stabil ist, wird häufig zum Problem für andere Kleinkatzen. Dort, wo Ozelote verbreitet sind, kommen andere Kleinkatzen seltener vor, da sie in starker Konkurrenz stehen oder sogar Beute werden. Das wird auch als Ozelot-Effekt bezeichnet.

Die Faszination um den Ozelot

Eine weitere Besonderheit der Ozelote ist die Faszination, die Menschen dieser Art entgegenbringen. Da der Ozelot sowohl optisch als auch charakterlich sehr beliebt ist, wurde eine Rasse gezüchtet, die an ihn erinnern soll. Diese Rasse wird als Ocicat bezeichnet und ist – anders als z. B. eine Servanna-Katze mit dem Serval – nicht mit dem Ozelot verwandt. Dabei handelt es sich um eine Kreuzung aus den Rassen Siam und Abessinier.

Auch Azteken hatten eine gewisse Begeisterung für Ozelote. Sie haben die Tiere angebetet und haben sie in ihrer Kunst verewigt. Ihr Name für die Kleinkatzen lautete "tlalocelot", was direkt übersetzt Feldtiger bedeutet. Es wird davon ausgegangen, dass der aztekische Spitzname zu seinem jetzigen Trivialnamen geführt hat.

Der Ozelot als Haustier

Dass sie von den Azteken verehrt wurden, mag auch daran liegen, dass Ozelote sehr zahm und anhänglich werden können. Daher werden sie auch heute noch gezüchtet und verkauft, wobei ein Kitten etwa 1.500 € kostet, während man für ein ausgewachsenes Tier ganze 15.000 € ausgeben muss.

Der Handel ist nach wie vor durch das Washingtoner Artenschutzabkommen verboten.

Werden Ozelote trotz Verboten von Menschen gehalten, sind sie keinen Fressfeinden oder Nahrungsknappheiten mehr ausgesetzt, wodurch sie im Gegensatz zu freilebenden Ozeloten sehr alt werden können. Das Höchstalter, das bis heute für einen Ozelot aufgezeichnet wurde, liegt bei erstaunlichen 28 Jahren.

Ozelot – Das Wichtigste

  • Ozelote gehören zu den Kleinkatzen, sind jedoch aktive Raubtiere.
  • Ozelote sind dämmerungs- und nachtaktiv und leben als Einzelgänger in Nord- und Südamerika in den Tropen oder Buschlandschaften.
  • Sie werden etwa 10 Jahre alt und sind nach ca. zwei Jahren geschlechtsreif. Pro Wurf erblicken ein bis drei Kitten das Licht der Welt. Nach spätestens drei Jahren trennen sich die Wege von Mutter und Kind.
  • Sie werden, je nach Geschlecht, 60 bis 100 cm lang und wiegen zwischen 8 und 15 kg.
  • Ihr Fell ist an ihren Lebensraum angepasst und variiert daher zwischen einem grauen und gelben Unterton, je nach Umgebung.
  • Ähnlich wie viele andere Raubkatzen auch besitzen sie schwarze Ringe, die alle individuell sind.

Nachweise

  1. regenwald-schuetzen.org: Ozelot - Gefleckte Katze zu Wasser, zu Lande und in Bäumen.. (25.08.22)
  2. herz-fuer-tier.de: Ozelot. (25.08.22)
  3. biologicaldiversity.org: Ocelot: Natural history. (25.08.22)
  4. zoo-leipzig.de: Ozelot. (25.08.22)
  5. Abb. 1: Bild von joelfotos auf Pixabay
  6. Abb. 2: Bild von Ian Lindsay auf Pixabay

Häufig gestellte Fragen zum Thema Ozelot

Der genaue Bestand der Ozelote ist zurzeit nicht genau zu bestimmten. Er wird jedoch auf etwa 6.000 ausgewachsene Tiere in freier Wildbahn geschätzt. Die Tendenz ist sinkend.

Ozelote werden in der Regel etwa 10 Jahre alt. Die ältesten, je aufgezeichneten Tiere wurden jedoch über 20 Jahre alt.

Ozelote sind Fleischfresser und ernähren sich somit von kleinen Nagetieren, Vögeln, Fischen, Echsen, Affen und Hirschen.

Zu den natürlichen Feinden der Ozelote gehören Großkatzen wie z. B. Jaguare und Pumas, Riesenschlangen und Harpyien (Raubvögel). Die größte Bedrohung für diese Art ist jedoch der Mensch, der seinen Lebensraum nach und nach dezimiert.

Finales Ozelot Quiz

Frage

Ozelote sind ...

Antwort anzeigen

Antwort

tagaktiv

Frage anzeigen

Frage

Wo leben Ozelote?

Antwort anzeigen

Antwort

Ozelote leben in tropischen Wäldern und Buschlandschaften Nord- und Südamerikas.

Frage anzeigen

Frage

Welche Besonderheit hat das Fell der Ozelote?

Antwort anzeigen

Antwort

Je nach Beschaffenheit des Territoriums variiert das Fell von grau bis gelb.

Frage anzeigen

Frage

Welche Körperteile sind charakteristisch für Ozelote?

Antwort anzeigen

Antwort

Ozelote haben runde Ohren und breite Beine sowie einen breiten Schwanz.

Frage anzeigen

Frage

Ab wann sind Ozelote geschlechtsreif?

Antwort anzeigen

Antwort

Weibchen sind mit 18 Monaten geschlechtsreif, Männchen erst mit zweieinhalb Jahren.

Frage anzeigen

Frage

Was ist der Unterschied von Groß- und Kleinkatzen?

Antwort anzeigen

Antwort

Großkatzen können brüllen, Kleinkatzen nicht.

Frage anzeigen

Frage

Wie lange sind die Weibchen trächtig?

Antwort anzeigen

Antwort

Die Schwangerschaft dauert etwa 80 Tage an.

Frage anzeigen

Frage

Wie nehmen Ozelote ihre Beute auf?

Antwort anzeigen

Antwort

Sie reißen mit ihren Zähnen Stücke ab und schlucken diese im Ganzen.

Frage anzeigen

Frage

Wie groß ist das Streifgebiet der Weibchen?

Antwort anzeigen

Antwort

5 km

Frage anzeigen

Frage

Wie groß ist in etwas das Streifgebiet eines Männchens?

Antwort anzeigen

Antwort

35 km

Frage anzeigen

Frage

Welche Unterart des Ozelots lebt eher in feuchten Gebieten?

Antwort anzeigen

Antwort

die größere Unterart

Frage anzeigen

Frage

Was beschreibt der Ozelot-Effekt?

Antwort anzeigen

Antwort

Der Ozelot-Effekt besagt, dass in Gebieten, in denen Ozelote verbreitet sind, deutlich weniger andere Kleinkatzen leben. Das liegt an der Konkurrenz und der Räuber-Beute-Beziehung.

Frage anzeigen

Frage

Wie heißt die Hauskatzen-Rasse, die in der Züchtung vom Ozelot inspiriert wurde?

Antwort anzeigen

Antwort

Die Ocicat soll an einen Ozelot erinnern.

Frage anzeigen

Frage

Wodurch ist der Handel mit Ozeloten verboten?

Antwort anzeigen

Antwort

Washingtoner Artenschutzabkommen

Frage anzeigen

Frage

Wie lautet der wissenschaftliche Name des Ozelots?

Antwort anzeigen

Antwort

Leopardus pardalis

Frage anzeigen

Mehr zum Thema Ozelot
60%

der Nutzer schaffen das Ozelot Quiz nicht! Kannst du es schaffen?

Quiz starten

Finde passende Lernmaterialien für deine Fächer

Alles was du für deinen Lernerfolg brauchst - in einer App!

Lernplan

Sei rechtzeitig vorbereitet für deine Prüfungen.

Quizzes

Teste dein Wissen mit spielerischen Quizzes.

Karteikarten

Erstelle und finde Karteikarten in Rekordzeit.

Notizen

Erstelle die schönsten Notizen schneller als je zuvor.

Lern-Sets

Hab all deine Lermaterialien an einem Ort.

Dokumente

Lade unzählige Dokumente hoch und habe sie immer dabei.

Lern Statistiken

Kenne deine Schwächen und Stärken.

Wöchentliche

Ziele Setze dir individuelle Ziele und sammle Punkte.

Smart Reminders

Nie wieder prokrastinieren mit unseren Lernerinnerungen.

Trophäen

Sammle Punkte und erreiche neue Levels beim Lernen.

Magic Marker

Lass dir Karteikarten automatisch erstellen.

Smartes Formatieren

Erstelle die schönsten Lernmaterialien mit unseren Vorlagen.

Melde dich an für Notizen & Bearbeitung. 100% for free.