Select your language

Suggested languages for you:
Login Anmelden
StudySmarter - Die all-in-one Lernapp.
4.8 • +11k Ratings
Mehr als 5 Millionen Downloads
Free
|
|

Die All-in-one Lernapp:

  • Karteikarten
  • NotizenNotes
  • ErklärungenExplanations
  • Lernpläne
  • Übungen
App nutzen

Schwäbische Alb

Save Speichern
Print Drucken
Edit Bearbeiten
Melde dich an und nutze alle Funktionen. Jetzt anmelden
Schwäbische Alb

Die schwäbische Alb ist eines der bekanntesten Mittelgebirge in Deutschland und ein beliebtes Urlaubsziel. Das ist auch kein Wunder, denn dort gibt es viel zu entdecken. Wusstest Du bereits davon, dass in der schwäbischen Alb viele Höhlen existieren? Diese können zum Teil sogar unterirdisch sein.

Schwäbische Alb – Mittelgebirge

Die Schwäbische Alb ist eines der Mittelgebirge Deutschlands. Es ist vor allem durch die vielen Aussichtsfelsen, die weiten Täler und die Höhlen besonders.

Mittelgebirge sind Erhebungen von 200 bis 1.000 Meter aus den umgebenen Landmassen.

Mittelgebirge sind eine der vier Großlandschaften, die es in Deutschland gibt.

Um mehr über Großlandschaften zu lernen, kannst Du gerne die Erklärung dazu lesen.

Schwäbische Alb – Karte

Die Schwäbische Alb liegt fast komplett in Baden-Württemberg. Kleine Teile liegen auch in der Schweiz. Die gesamte Schwäbische Alb ist bis zu 220 Kilometer lang und zwischen 20 und 40 Kilometern breit. Somit ergibt sich eine Gesamtfläche von rund 5.890 Quadratkilometern.

Entstehung der Schwäbischen Alb

Die Schwäbische Alb war zuvor ein kleiner Teil eines großen Ozeans. Vor rund 200 bis 150 Millionen Jahren verlandete die Schwäbische Alb immer weiter. Durch die Ablagerungen des ehemaligen Wassers entstand der Jura.

Schwäbischer Jura

Jura ist ein Gestein, das hauptsächlich aus Ton, Kalk und Mergel besteht. Mergel werden sehr feste Ablagerungen genannt. Die Schwäbische Alb besteht komplett aus Jura. Dieser kommt in den Farben Schwarz, Weiß und Braun vor und ist rund 700 Meter stark.

Schwäbische Alb – Sehenswürdigkeiten

In der Schwäbischen Alb gibt es viele sehenswerte Orte. Dazu gehören einige Berge, Höhlen, Burgen und Schlösser sowie Städte.

Schwäbische Alb – Berge

In der schwäbischen Alb gibt es unter anderem die Region der zehn Tausender. Das bedeutet so viel wie, dass es zehn Erhebungen gibt, die eine Höhe von rund 1.000 Metern haben. Darunter zählt auch der Lemberg.

Lemberg

  • höchster Berg in der Schwäbischen Alb
  • 1015 Meter hoch
  • Auf seinen Gipfel steht ein über 100 Jahre alter Aussichtsturm, der selbst noch einmal 33 Meter in die Höhe ragt.

Oberhohenberg

  • mit 1011 Metern, zweithöchster Berg
  • gehört auch zu den zehn Tausendern.
  • bietet zudem noch eine gleichnamige Burg und eine Hängebrücke, die für jeden zum Erlebnis wird

Hochberg

  • mit 1009 Metern dritthöchster Berg
  • bildet ein zusammenhängendes Bergmassiv (zusammen mit Lemberg und Oberhohenberg)
  • einer der 10 Tausender

Schwäbische Alb – Städte

Neben den Bergen in der Schwäbischen Alb gibt es auch einige Städte, die Besucher anlocken.

Tübingen

Tübingen ist eine Universitätsstadt. Zudem ist es eine junge Stadt, die trotz dessen viele Fachwerkhäuser hat. Für einen Einkaufsbummel oder den Besuch eines Kaffees ist Tübingen bestens geeignet. Die Neckarfront liegt auch dort. Sie ist ein sehr beliebtes und bekannte Fotomotiv.

Ulm

Ulm ist eine Stadt, in der klassisch gerne mit modern kombiniert wird. Ein Beispiel ist das klassische Rathaus und die moderne Architektur bei dem Glasgebäude der Bibliothek genau nebenan oder dem dreieckigen Kaufhaus. Zudem steht auch der weltweit höchste Kirchturm in Ulm. Der Turm der Ulmer Münster ist 161,53 Meter hoch. Auch sehenswert ist das Fischer- und Gewerbeviertel mit den vielen Fachwerkhäusern und dem schiefen Haus in der Nähe.

Blaubeuren

Blaubeuren trägt viel Geschichte mit sich. Dabei ist es ganz egal, ob es sich um Urgeschichte, Klostergeschichte, Fachwerk oder Handwerk handelt. Zudem befindet sich auch der Blautopf in Blaubeuren. Dabei handelt es sich um ein Naturphänomen eines Gewässers mit türkisfarbenem Wasser, das gleichzeitig der Eingang zu einer unterirdischen Höhlenwelt ist.

Das intensive Blau des Blautopfes entsteht durch die Lichtstreuung des kalkhaltigen Wassers.

Lichtstreuung entsteht dadurch, dass Licht auf kleine Teilchen trifft und dadurch die Richtung ändert. Im Falle des Wassers vom Blautopf trifft das Licht auf winzige Kall-Stücken und strahlt dann in eine andere Richtung und auf den Menschen wirkt das Wasser blau.

Schwäbische Alb – Höhlen

In der Schwäbischen Alb gibt es viele Höhlen. Diese bieten unter anderem spezielle Umweltbedingungen und sind der Lebensraum für manche Tiere. Fledermäuse fühlen sich in Höhlen zum Beispiel besonders wohl. Vor allem die Naturhöhlen bieten relativ ruhige Lebensbedingungen für Tiere. In den Sommermonaten können diese zwar auch manchmal offiziell besucht werden, sind aber nicht ausgebaut für die Besucher und Besucherinnen.

Die Besucherhöhlen hingegen sind bewusst für die Besucher*innen ausgebaut und haben daher nicht selten Wege sowie Beleuchtung oder es werden Führungen angeboten. Davon gibt es in der Schwäbischen Alb 12 Höhlen.

Ganz egal um welche Art einer Höhle es sich handelt, sollten immer die Hinweise zur Sicherheit und dem Höhlenschutz befolgt werden!

Entstanden sind die Höhlen durch die Kräfte der Plattentektonik. Diese hat dazu geführt, dass Risse und Spalten im Gestein entstanden sind. Wasser konnte eindringen und hat Gestein und Kalk ausgespült, wodurch die heutigen Höhlen entstanden. Sechs der Höhlen gehören heute zum Weltkulturerbe.

Lies gerne auch die Erklärung zur Plattentektonik, um mehr darüber zu lernen.

Sirgensteinhöhle

  • eine dieser Höhlen, die auf der UNESCO-Liste des Weltkulturerbes stehen
  • Über der Höhle ist ein riesiger Felsen, auf dem damals eine Burg stand.
  • wurde schon von Neandertalern benutzt, später dann von Menschen aus der Modernen
  • handelt sich um eine Naturhöhle, ist aber frei zugänglich

Bocksteinhöhle

  • gehört zum UNESCO-Weltkulturerbe
  • gilt als der älteste Siedlungskomplex der Neandertaler im Süden Deutschlands

Wimsener Höhle

  • einzige Schauhöhle ist, die mit dem Boot zu befahren ist
  • man kann bis zu 70 Meter in die Höhle reinfahren

Eine Schauhöhle ist eine Höhle, die touristisch genutzt wird.

Sontheimer Höhle

  • älteste Schauhöhle
  • man kann bis zu 34 Meter weit in die das innere der Erde gehen
  • Der erste Höhlenplan stammt aus dem Jahre 1753.
  • Bei archäologischen Ausgrabungen wurden auch Gräber entdeckt.

Schwäbische Alb – Burgen und Schlösser

Auch von sehr großer Beliebtheit sind die Schlösser und Burgen der Schwäbischen Alb bei Besuchern. Zusammen mit Ruinen gibt es über 100 solcher Bauwerke in der Schwäbischen Alb. Einige wurden sogar zu Unterkünften in Form von Hotels umgebaut.

Hohenzollernschloss Sigmaringen

Über der Donau auf einem Felsen steht das Hohenzollernschloss Sigmaringen. Im Mittelalter war es eine wehrhafte Burg. Später wurde das Gebäude zur Residenz für verschiedenen Adelsfamilien, wie 1535 dem Fürsten von Hohenzollern. Heute stehen die Türen des Schlosses für Besucher offen. Diese können mittels Führungen oder Audioguides mehr über dieses Schloss erfahren.

Burg Katzenstein

Die Burg Katzenstein stammt aus der Zeit der Romanik. Die Burg wurde fest verankert mit dem Fels, auf dem sie steht. Zudem gibt es eine riesige Wehranlage, die damals als Schutz galt. Durch das hohe Alter wurde bereits 1967 begonnen, die Burg zu restaurieren. Mehr über die Burg kann man mit einer Führung oder mittels des Audioguides bei einem Besuch der Burg lernen. Die Burg Katzenstein ist auch eine der Burgen, in der man als Gast übernachten kann.

Schwäbische Alb - Das Wichtigste

  • Die Schwäbische Alb ist ein Mittelgebirge.
  • Die Schwäbische Alb liegt in Baden-Württemberg und ein kleiner Teil reicht bis in die Schweiz:
  • In der Schwäbischen Alb gibt es viele schöne Städte, Schlösser, Burgen und Höhlen.
  • Der höchste Berg der Schwäbischen Alb ist der Lemberg.
  • Eine rund 700 Meter hohe Schicht Jura befindet sich unter der Schwäbischen Alb.

Nachweise

  1. geopark-alb.de: Die Geologie der Schwäbischen Alb (23.07.2022)
  2. schwäbischealb.de (23.07.2022)

Häufig gestellte Fragen zum Thema Schwäbische Alb

Die Schwäbische Alb ist 5.890 Quadratkilometer groß.

Die Schwäbische Alb befindet sich in Baden-Württemberg. Und ein kleiner Teil in der Schweiz.

Die Höhlen entstanden durch die Kräfte der Plattentektonik, die zu Risse und Spalten im Gestein geführt haben. Wasser konnte eindringen und hat Gestein und Kalk ausgespült, wodurch die heutigen Höhlen entstanden sind.

Finales Schwäbische Alb Quiz

Frage

Zu welcher Großlandschaft Deutschlands zählt die Schwäbische Alb?

Antwort anzeigen

Antwort

zum Mittelgebirge

Frage anzeigen

Frage

Definiere Mittelgebirge.

Antwort anzeigen

Antwort

Mittelgebirge sind Erhebungen von 200 bis 1000 Meter aus den umgebenen Landmassen.

Frage anzeigen

Frage

In welchem Deutschen Bundesland befindet sich die Schwäbische Alb hauptsächlich?

Antwort anzeigen

Antwort

Baden – Württemberg 

Frage anzeigen

Frage

Aus welchem Material besteht Jura?

Antwort anzeigen

Antwort

Ton, Kalk und Mergel

Frage anzeigen

Frage

Wie hoch ist die Jura-Schicht in der Schwäbischen Alb?

Antwort anzeigen

Antwort

rund 700 Meter

Frage anzeigen

Frage

Was bedeutet der Begriff der „10 Tausender“  in der Schwäbischen Alb?

Antwort anzeigen

Antwort

Zehn Berge, die ungefähr tausend Meter hoch sind

Frage anzeigen

Frage

Wie heißt der höchste Berg der Schwäbischen Alb?

Antwort anzeigen

Antwort

Lemberg

Frage anzeigen

Frage

Der Oberhohenberg ist … Meter hoch.

Antwort anzeigen

Antwort

1.011

Frage anzeigen

Frage

Welche Stadt in der schwäbischen Alb kombiniert gerne klassisch mit modern?

Antwort anzeigen

Antwort

Ulm

Frage anzeigen

Frage

In welcher Stadt steht der weltweit höchste Kirchturm und wie heißt dieser?

Antwort anzeigen

Antwort

In Ulm steht die Ulmer Münster.

Frage anzeigen

Frage

Was ist der Blautopf?

Antwort anzeigen

Antwort

Ein Naturphänomen eines Gewässers mit türkisfarbenem Wasser, das gleichzeitig der Eingang zu einer unterirdischen Höhlenwelt ist. 

Frage anzeigen

Frage

Was ist der größte Unterschied zwischen Besucherhöhlen und Naturhöhlen?

Antwort anzeigen

Antwort

Besucherhöhlen wurden bewusst für Besucher ausgebaut und Naturhöhlen nicht.

Frage anzeigen

Frage

Wie sind die Höhlen in der Schwäbischen Alb entstanden?

Antwort anzeigen

Antwort

Die Plattentektonik hat zu Rissen und Spalten geführt. Mittels Wasser wurde vor allem weiches Gestein wie Kalk ausgespült.

Frage anzeigen

Frage

Wie heißt die einzige Besucherhöhle, die mit Boot zu befahren ist?

Antwort anzeigen

Antwort

Wimsener Höhle

Frage anzeigen

Frage

Dürfen nur Besucherhöhlen in der Schwäbischen Alb besucht werden?

Antwort anzeigen

Antwort

Ja

Frage anzeigen

Mehr zum Thema Schwäbische Alb
60%

der Nutzer schaffen das Schwäbische Alb Quiz nicht! Kannst du es schaffen?

Quiz starten

Finde passende Lernmaterialien für deine Fächer

Alles was du für deinen Lernerfolg brauchst - in einer App!

Lernplan

Sei rechtzeitig vorbereitet für deine Prüfungen.

Quizzes

Teste dein Wissen mit spielerischen Quizzes.

Karteikarten

Erstelle und finde Karteikarten in Rekordzeit.

Notizen

Erstelle die schönsten Notizen schneller als je zuvor.

Lern-Sets

Hab all deine Lermaterialien an einem Ort.

Dokumente

Lade unzählige Dokumente hoch und habe sie immer dabei.

Lern Statistiken

Kenne deine Schwächen und Stärken.

Wöchentliche

Ziele Setze dir individuelle Ziele und sammle Punkte.

Smart Reminders

Nie wieder prokrastinieren mit unseren Lernerinnerungen.

Trophäen

Sammle Punkte und erreiche neue Levels beim Lernen.

Magic Marker

Lass dir Karteikarten automatisch erstellen.

Smartes Formatieren

Erstelle die schönsten Lernmaterialien mit unseren Vorlagen.

Melde dich an für Notizen & Bearbeitung. 100% for free.