Fjord

Die naturräumlichen Prozesse in Europa haben zur Entstehung von bestimmten Landschaftsformen geführt. In Skandinavien sind so etwa die Fjordlandschaften entstanden. Sie sind einzigartig, durch ihre Tiefe, die blaue Farbe und die Umgebung von hohen Bergen. Die Ufer sind meist sehr steil und felsig. Das Wasser ist sehr tief. Dadurch können unter anderem auch sehr große Kreuzfahrtschiffe problemlos durch den Fjord fahren und sind daher beliebt für Rundreisen.

Fjord Fjord

Erstelle Lernmaterialien über Fjord mit unserer kostenlosen Lern-App!

  • Sofortiger Zugriff auf Millionen von Lernmaterialien
  • Karteikarten, Notizen, Übungsprüfungen und mehr
  • Alles, was du brauchst, um bei deinen Prüfungen zu glänzen
Kostenlos anmelden
Inhaltsangabe

    Fjord Definition

    Die Fjordlandschaften sind eine stark ausgeprägte Landschaftsform in Skandinavien.

    Ein Fjord ist ein weit in das Landesinnere reichender, schmaler und tiefer Meeresarm, der durch einen talabwärts fließenden Gletscher entstanden ist.

    Fjord Fjord Alesund Norwegen StudySmarterAbbildung 1: Fjord Alesund in Norwegen

    Bedeutung des Wortes Fjord

    Das Wort "Fjord" kommt aus dem norwegischen. Es stammt vom altnordischen fjǫrðr ab, was so viel wie "wo man hindurchfährt oder -reist" bedeutet. Es ist vergleichbar mit dem englischen Wort "fare" und dem deutschen Wort "fahren".

    Fjord Entstehung

    Zur Entstehung eines Fjords braucht es nur Berge, Täler und Gletscher. Fjorde sind ursprünglich in den Eiszeiten durch die Gletscher entstanden.

    Die Gletscher bewegen sich langsam in Flussbetten talabwärts. Mit der Zeit wird das Gestein des Berges durch das Eis und Wasser der Gletscher abgetragen und mitgerissen. Dabei wird das Tal immer tiefer ausgeformt. Das Gestein kann bei Gletschern auch unter dem Meeresspiegel erodieren.

    Erodieren wird das Abtragen von Gestein durch anderes Gestein oder auch Wasser genannt.

    Steine und Kies lassen den Gletscher zu einem riesigen Stück Schleifpapier werden. Die Täler werden aber nicht nur tiefer, sondern auch breiter und bekommen steile Hänge. Das ganze Gestein sammelt sich am Ende des Gletschers. Diesen nennt man Endmoräne.

    Eine Endmoräne ist eine Aufschüttung des Gesteins am Ende eines Gletschers oder glazialem Inlandeis.

    Mit der Zeit taut das Eis vom Gletscher. Das Tal läuft mit Meerwasser voll und wird so zum Fjord.

    Meist haben Fjorde an ihrer Mündung zum Meer eine Fjordschwelle. Das sind Untiefen, die durch die Endmoräne entstanden sind.

    Fjorde und Gletscher

    Die Tiefe der Fjorde ist beeindruckend. Sie können über tausend Meter tief sein. Vor allem, wenn man zusätzlich die Höhe der umliegenden Berge beachtet. Die Kräfte, die diese Landschaften geformt haben, waren enorm hoch.

    An manchen Orten haben Gletscher die Eiszeit überstanden und bestehen sogar heute noch. Sie schmelzen aber langsam ab.

    Wenn viel von dem Schmelzwasser in den Fjord fließt, bekommt dieser eine auffällig, türkise Farbe. Diese Farbe entsteht durch die Partikel des Schmelzwassers.

    Unterschied – Fjord und Förde

    Förden sind schmale Meeresbuchten. Entstanden sind diese durch landwärts laufende Gletscherzungen.

    Aus der sprachlichen Perspektive sind Förden das deutsche Wort für das skandinavische Wort Fjord. Geologisch betrachtet, sieht es aber anders aus. Fjorde sind nicht durch landwärts laufende Gletscher entstanden, sondern durch seewärts verlaufende Gletscher.

    Eine Förde ist eine Meeresbucht. Diese erstreckt sich weit ins Flachland. Entstanden sind sie durch landwärts reichende Gletscherzungen.

    Wenn Förden als Fjorde gesehen werden, wird also kurz gesagt nicht korrekt zwischen der Entstehung landwärts und seewärts differenziert. Die landwärts gerichteten Förden werden erst durch den höheren Meeresspiegel geflutet.

    Fjord – Flora und Fauna

    Die Fjordlandschaften sind zum Teil von einer speziellen Tier- und Pflanzenwelt besiedelt.

    Flora und Fauna bezeichnet die Natur. Die Flora ist die Pflanzenwelt und die Fauna die Tierwelt.

    Flora der Fjorde

    Die Fjorde sind umgeben von abwechslungsreicher Vegetation. Meist gibt es sehr viel Wald in der Umgebungen von Fjorden. Aber auch eine Gebirgsflora ist nicht untypisch.

    Wenn du mehr zu dem Thema erfahren willst, dann lese doch gerne auch die StudySmarter Erklärung zur Vegetation.

    Anspruchsvolle Pflanzen wie der weiße Berghöswurz oder das gelbe Bergveilchen lassen sich finden. Nichtsdestotrotz gibt es auch gewöhnliche Blumenwiesen. Dort eine große Artenvielfalt aufzubauen, dauert sehr lange. Sie sind aber wichtiger Lebensraum für die Insekten.

    Fauna der Fjorde

    Das Wasser im Fjord ist Meerwasser. Somit ist das Wasser salzig und es leben Salzwasserfische im Fjord.

    Wenn man wachsam ist, hat man auch die Möglichkeit viele Tiere am Fjord zu sehen.

    An manchen Fjorden kann man Robben auf den Felsen am Fjord liegen oder sie an der Wasseroberfläche schwimmen sehen.

    Sichtungen von Robben werden in letzter Zeit leider immer seltener. Dies könnte unter anderem daran liegen, dass sie von den vielen Touristenbooten gestört werden.

    Häufig sind auch Wale im Meer zu sehen. Zum Beispiel sieht man des Öfteren Schweinswale an der norwegischen Küste. Größtenteils sind sie auf der Jagd nach kleinen Fischen, wenn man sie mal zu Gesicht bekommt. Auffällig ist das Blasgeräusch, das sie ausstoßen, wenn sie Auftauchen, um Luft zu holen.

    Aber es leben auch Vögel wie der Seeadler am Fjord. Dieser brütet gerne entlang der Fjorde. Nicht selten sieht man sie tief über den Fjord fliegen, wenn sie auf der Suche nach Futter sind.

    Auch Sumpf- und Bergvögel sind oft zu beobachten, da die Natur in der Nähe von Fjorden sehr abwechslungsreich ist.

    Um mehr dazu zu erfahren, lese auch unsere Erklärung zur Flora und Fauna.

    Wo gibt es Fjorde?

    Fjorde kannst du unter anderem in Norwegen und Schweden finden. Das sind aber nicht die einzigen Länder mit dieser Landschaftsform.

    Fjorde in Norwegen

    Norwegen ist bekannt für die Fjordküsten im Westen des Landes. Das liegt unter anderem daran, dass dort mehr als 1.700 Fjorde liegen, die sich bis in das Landesinnere erstrecken. An der Küste befinden sich auch zwei Fjorde, die zum UNESCO-Weltnaturerbes gehören. Und zwar der Nærøyfjord und Geirangerfjord.

    Die drei größten Fjorde

    Der Sognefjord ist der längste und tiefste Fjord Norwegens. Er reicht 204 Kilometer ins Landesinnere und ist an der tiefsten Stelle 1308 Meter tief. Die Umgebung des Sognefjords ist sehr beliebt für Touristen aus der ganzen Welt. Die Landschaft und die Kulturdörfer sind sehr beliebt.

    Mit 179 Kilometern Länge ist der Hardangerfjord der zweitlängste Fjord in Norwegen. Die Wirtschaft wird durch den Tourismus unterstützt und es bilden sich große Fischzuchten.

    Der Trondheimer Fjord ist 126 km lange und somit auf Platz drei. Er ist eine viel genutzte Wasserstraße und zusätzlich bekannt für die vielfältige Unterwasserwelt. Es gibt dort unter anderem Tiefseekorallen und Riesenkalmare zu entdecken. Sehr gut geeignet ist der Fjord für den Lachsfang, da Flüsse in ihm münden, die reich an Lachsen sind.

    Beliebte Fjorde

    Der Preikestolen, eine sehr bekannte norwegische Sehenswürdigkeit, liegt am Lysefjord. Er ist ungefähr 40 Kilometer lang und ist bis zu 422 Meter tief. Gleichzeitig besitzt er aber auch Fjordschwellen. Für große Fjorde liegt dieser sehr südlich und ist umgeben von vielen steilen Felswänden.

    Als „Perle der norwegischen Fjorde“ wird der Geirangerfjord bezeichnet. Das liegt unter anderem an riesigen Bergen, die bis zu 1700 Meter hoch sind. Zum schönsten Fjord wird es dann durch Wasserfälle.

    Auch der Trollfjord ist ein sehr bekannter norwegischer Fjord. Die steilen Felswände sind beeindruckend. Ein Stopp des bekannten Post- und Kreuzfahrtschiffs, den Hurtigruten, liegt auch dort.

    Fjorde Schweden

    Schweden ist nicht so bekannt für die Fjorde wie Norwegen. Das liegt unter anderem daran, dass Schweden weniger Fjorde hat und diese auch kleiner sind. Beispiele für Fjorde sind der Hakefjord, Stigfjord und der Sännasfjord. Der Sännasfjord ist zum Vergleich nur ca. 12 Kilometer lang und an der tiefsten Stelle 32 Meter tief.

    Fjorde Deutschland

    Es gibt keinen Fjord in Deutschland. In Schleswig-Holstein gibt es die Förden, welche auf Dänisch „Fjorde“ heißen. Geologisch gesehen sind es aber keine Fjorde. Es ist umstritten, ob die Schlei als Fjord betrachtet werden kann oder nicht. Es ist eine glaziale Rinne und beinhaltet Brackwasser.

    Eine glaziale Rinne ist durch die abtragende Wirkung des Schmelzwassers unter dem Gletschereis entstanden.

    Brackwasser ist ein Gemisch aus Süßwasser und Salzwasser.

    Fjorde Dänemark

    Für Dänemark gilt dasselbe wie für Deutschland. Geologische gesehen findet man in Dänemark nur Förden und Lagunen. Die Förden sind an der Ostsee und die Lagunen befinden sich an der Nordsee.

    Weitere europäische Länder mit Fjorden

    Aus geologischer Sicht gibt es also Fjorde in Norwegen und Schweden. Außerhalb von Skandinavien sind Island und Färöer sehr reich an Fjorden. Nur wenige Fjorde gibt es in Russland, Spitzbergen und Schottland. Irland hat nur einen einzigen Fjord.

    Fjord Karte

    Auf der Landkarte erkennt man Fjorde daran, dass sie weit ins Land hinein reichen. Dabei ähneln sie auf der Karte Flüssen, die sich durch das Land schlängeln.

    Fjord Tsunami

    Fjorde können aber auch eine Gefahr darstellen. Denn durch Fels- oder Bergrutsche können Tsunamis ausgelöst werden. Vielen ist nicht bewusst, dass Tsunamis auch an Fjorden vorkommen können. Das hohe Gewicht der Felsen kann allerdings riesige Flutwelle auslösen.

    Regionen, die selten von Tsunamis betroffen sind, tragen meist die größten Schäden davon. Das liegt daran, dass wenn nicht mit Tsunamis gerechnet wird, auch keine Vorsichtsmaßnahmen getroffen werden.

    In Norwegen gab es seit dem Jahre 1880 zehn Flutwellen, die als Tsunami eingestuft wurden. Die größte registrierte Flutwelle war 74 Meter hoch.

    Fjord - Das Wichtigste

    • Fjorde sind schmale, tiefe Meeresarme, welche tief ins Landesinnere reichen
    • Fjorde entstehen durch Gletscher, welche flussabwärts verlaufen und dabei Gestein mitreißen
    • am Ende des Gletschers befindet sich eine Endmoräne, welche man Fjordschwelle nennt, wenn diese im Fjord ist
    • Förden sind nicht wie Fjorde durch seewärts laufende Gletscher, sondern durch landwärts laufende Gletscher entstanden
    • Fjorde können, durch abbrechende Felsen, auch von Tsunamis betroffen sein

    Nachweise

    1. Abbildung 1: Alesund-02-Fjord-1975-gje (https://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/thumb/f/fd/Alesund-02-Fjord-1975-gje.jpg/1600px-Alesund-02-Fjord-1975-gje.jpg?20180326151038) von Gerd Eichmann (https://commons.wikimedia.org/wiki/User:Gerd_Eichmann) unter der Lizenz CC BY-SA 4.0 (https://creativecommons.org/licenses/by-sa/4.0/deed.en)
    Häufig gestellte Fragen zum Thema Fjord

    Hat Deutschland einen Fjord?

    Deutschland hat keinen Fjord sondern nur Förden.

    Wie entstehen Fjorde?

    Fjorde entstehen durch Gletscher, welche die Täler aushöhlen und somit Raum für tiefe Fjorde schaffen.

    Was ist ein Fjord einfach erklärt?

    Ein Fjord ist ein langer schmaler Meeresarm, welcher bis ins Landesinnere reicht.

    Wo gibt es Fjorde?

    Es gibt Fjorde in vielen Ländern. In Europa gibt es Fjorde zum Beispiel in Norwegen, Schweden, Island, Schottland und Irland. 

    Wie tief sind Fjorde?

    Fjorde können über tausend Meter tief sein. Der Sognefjord ist der tiefste Fjord Norwegens und an der tiefsten Stelle 1308 Meter tief. 

    1
    Über StudySmarter

    StudySmarter ist ein weltweit anerkanntes Bildungstechnologie-Unternehmen, das eine ganzheitliche Lernplattform für Schüler und Studenten aller Altersstufen und Bildungsniveaus bietet. Unsere Plattform unterstützt das Lernen in einer breiten Palette von Fächern, einschließlich MINT, Sozialwissenschaften und Sprachen, und hilft den Schülern auch, weltweit verschiedene Tests und Prüfungen wie GCSE, A Level, SAT, ACT, Abitur und mehr erfolgreich zu meistern. Wir bieten eine umfangreiche Bibliothek von Lernmaterialien, einschließlich interaktiver Karteikarten, umfassender Lehrbuchlösungen und detaillierter Erklärungen. Die fortschrittliche Technologie und Werkzeuge, die wir zur Verfügung stellen, helfen Schülern, ihre eigenen Lernmaterialien zu erstellen. Die Inhalte von StudySmarter sind nicht nur von Experten geprüft, sondern werden auch regelmäßig aktualisiert, um Genauigkeit und Relevanz zu gewährleisten.

    Erfahre mehr
    StudySmarter Redaktionsteam

    Team Fjord Lehrer

    • 9 Minuten Lesezeit
    • Geprüft vom StudySmarter Redaktionsteam
    Erklärung speichern

    Lerne jederzeit. Lerne überall. Auf allen Geräten.

    Kostenfrei loslegen

    Melde dich an für Notizen & Bearbeitung. 100% for free.

    Schließ dich über 22 Millionen Schülern und Studierenden an und lerne mit unserer StudySmarter App!

    Die erste Lern-App, die wirklich alles bietet, was du brauchst, um deine Prüfungen an einem Ort zu meistern.

    • Karteikarten & Quizze
    • KI-Lernassistent
    • Lernplaner
    • Probeklausuren
    • Intelligente Notizen
    Schließ dich über 22 Millionen Schülern und Studierenden an und lerne mit unserer StudySmarter App!