Select your language

Suggested languages for you:
Log In Anmelden
StudySmarter - Die all-in-one Lernapp.
4.8 • +11k Ratings
Mehr als 5 Millionen Downloads
Free
|
|

Die All-in-one Lernapp:

  • Karteikarten
  • NotizenNotes
  • ErklärungenExplanations
  • Lernpläne
  • Übungen
App nutzen

Plasmid

Save Speichern
Print Drucken
Edit Bearbeiten
Melde dich an und nutze alle Funktionen. Jetzt anmelden
Plasmid

Vielleicht hast du unseren Artikel über die Bakterienzellen bereits gelesen und bist auf die Plasmide gestoßen. Neben den Bakterienchromosomen, den großen DNA-Molekülen, gibt es nämlich noch kleine DNA-Moleküle, die Plasmide.

Sie können sich unabhängig vom Bakterienchromosoms durch Teilung vermehren, was beispielsweise in der Gentechnik sehr vorteilhaft ist. Sie sind meist für das Überleben notwendig.

Plasmide sind die kleinen, ringförmigen und doppelsträngigen DNA-Moleküle einer Bakterienzelle, die wichtige Erbinformationen enthalten. Sie kommen frei im Bakterienplasma vor.

Plasmid Definition

Plasmide sind ringförmige doppelsträngige DNA-Moleküle. Sie kommen in Prokaryoten und manchen Eukaryoten (z. B. Hefen) vor und sind in den meisten Fällen selbstreplizierend.

Plasmid Aufbau

Plasmide sind vollständig aus DNA aufgebaut. Im Gegensatz zu der frei im Cytoplasma liegenden doppelsträngigen DNA der Prokaryoten (Bakterienchromosom) oder den Chromosomen der Eukaryoten,

Der Austausch von Erbinformationen über Plasmide

Plasmide werden, und damit die auf ihnen enthaltene Erbinformation, zwischen verschiedenen Zellen ausgetauscht. Dabei bildet sich die sogenannte Plasmabrücke und die Plasmide können zwischen zwei Bakterien ausgetauscht werden. Teilweise kann dieser Austausch sogar zwischen verschiedenen Arten von Bakterien erfolgen. Dieser Prozess wird auch Konjugation genannt.

Wieso existieren Plasmide, wenn es Bakterienchromosome gibt?

Neben den Bakterienchromosomen, den großen DNA-Molekülen, die die Erbinformationen des Hauptchromosoms enthalten, gibt es die Plasmide.

Plasmide haben den Vorteil, dass sie sich unabhängig vervielfältigen können und damit können in einer einzelnen Zelle mehrere Kopien des Plasmids vorkommen. Sie enthalten Gen-Informationen, die für die Bakterienzelle oft vorteilhaft sind. Beispielsweise kann hier gespeichert werden, dass die Bakterienzelle resistent gegenüber Fertilitätsfaktoren oder Antibiotika ist.

Plasmide in der Gentechnik

Im heutigen Zeitalter wird der Begriff „Gentechnik“ immer wichtiger. Plasmide werden hier sehr oft genutzt, da sie sich selbst vervielfältigen können und damit die Informationen weitergegeben werden können. Dabei werden bestimmte Restriktionsenzyme genutzt, welche die DNA an einer bestimmten Stelle ausschneiden können. In das Plasmid wird ein Fremd-Gen eingesetzt und das Plasmid vervielfältigt sich autonom, also unabhängig vom Bakterienchromosom. Damit wird das jeweilige Fremd-Gen bei der Teilung des Plasmids übergeben.

Des Weiteren werden die Plasmide benutzt, um ein fremdes Gen in andere Organismen, wie beispielsweise Pflanzen, zu übertragen. Das Plasmid dient in diesem Fall als eine Art „Transportauto“. Plasmide haben nämlich den Vorteil, dass sie in andere Zellen eindringen können.

Welche Arten von Plasmiden gibt es?

Man kann Plasmide in drei Arten unterteilen. Dabei wird je nach Art der Resistenz unterschieden:

  • Die Virulenzplasmide: Sie enthalten die Gene, die für die krankmachenden Eigenschaften verantwortlich sind. Aus diesem Grund haben diese Plasmide eine besonders große Bedeutung in der Medizin.
  • Die Resistenzplasmide: So werden die Plasmide bezeichnet, die gegen bestimmte Antibiotika resistent sind.
  • Die Abbauplasmide: Diese Plasmide enthalten die genetischen Informationen für die verschiedenen Enzyme.

Das Wichtigste zum Plasmid auf einen Blick!

  • Plasmide sind kleine, ringförmige, doppelsträngige DNA-Moleküle einer Bakterienzelle.
  • Sie enthalten wichtige Erbinformationen.
  • Neben den Plasmiden gibt es noch die Bakterienchromosome, die großen DNA-Moleküle der Bakterienzelle.
  • Sie kommen frei im Bakterienplasma vor.
  • Plasmide können sich autonom vervielfältigen.
  • Sie werden oft gezielt in der Genforschung eingesetzt.
60%

der Nutzer schaffen das Plasmid Quiz nicht! Kannst du es schaffen?

Quiz starten

Finde passende Lernmaterialien für deine Fächer

Alles was du für deinen Lernerfolg brauchst - in einer App!

Lernplan

Sei rechtzeitig vorbereitet für deine Prüfungen.

Quizzes

Teste dein Wissen mit spielerischen Quizzes.

Karteikarten

Erstelle und finde Karteikarten in Rekordzeit.

Notizen

Erstelle die schönsten Notizen schneller als je zuvor.

Lern-Sets

Hab all deine Lermaterialien an einem Ort.

Dokumente

Lade unzählige Dokumente hoch und habe sie immer dabei.

Lern Statistiken

Kenne deine Schwächen und Stärken.

Wöchentliche

Ziele Setze dir individuelle Ziele und sammle Punkte.

Smart Reminders

Nie wieder prokrastinieren mit unseren Lernerinnerungen.

Trophäen

Sammle Punkte und erreiche neue Levels beim Lernen.

Magic Marker

Lass dir Karteikarten automatisch erstellen.

Smartes Formatieren

Erstelle die schönsten Lernmaterialien mit unseren Vorlagen.

Gerade angemeldet?

Ja
Nein, aber ich werde es gleich tun

Melde dich an für Notizen & Bearbeitung. 100% for free.