Select your language

Suggested languages for you:
Log In Anmelden
StudySmarter - Die all-in-one Lernapp.
4.8 • +11k Ratings
Mehr als 5 Millionen Downloads
Free
|
|

Die All-in-one Lernapp:

  • Karteikarten
  • NotizenNotes
  • ErklärungenExplanations
  • Lernpläne
  • Übungen
App nutzen

Lysosom

Save Speichern
Print Drucken
Edit Bearbeiten
Melde dich an und nutze alle Funktionen. Jetzt anmelden
Lysosom

Ein Lysosom ist ein Zellorganell. Es kommt in eukaryotischen Zellen - und hier vor allem in den Tierzellen - vor. Bei den Pflanzenzellen ist das Äquivalent zum Lysosom die Vakuole. Vakuolen enthalten sogar teilweise ähnliche Verdauungsenzyme wie die Lysosomen.

Die Mehrzahl von „Lysosom“ ist „Lysosomen“. Lysosomen sind für den Abbau von giftigen und zellfremden, aber auch von zelleigenen, Stoffen zuständig, aber dazu erfährst du unten genaueres. Sie werden vom Golgi-Apparat gebildet.

Aufbau der Lysosomen

Lysosomen haben eine kugelähnliche Form. Die Bläschen enthalten verschiedene hydrolysierende (Verdauungs-) Enzyme, unter anderem Lipasen und Nukleasen. Sie enthalten auch Phosphatasen. Das sind auch eine Gruppe von Enzymen. Sie spalten durch Wasseranlagerung, also Hydrolyse, Phosphorsäure.

Lysosomen sind von einer Biomembran umgeben, so sind sie geschützt.

Lysosom, Aufbau Lysosom, StudySmarter

Enzyme in den Lysosomen

Diese hydrolysierenden Enzyme sind nur hoch aktiv, wenn sie sich in einem sauren Umfeld befinden. Falls dem nicht so sei, können sie nicht richtig arbeiten und damit können die Stoffe der Zelle auch nicht verarbeitet werden. Sie selbst haben im Inneren einen sauren pH-Wert von ca. 4,5.

Falls doch Enzyme aus einem kaputten Lysosom in das Zytoplasma gelangen können sie durch diesen Mechanismus keinen großen Schaden anrichten. Das Cytosol im Zytoplasma hat einen pH-Wert von ca. 7.

Lysosomen brauchen das Transportprotein V-Typ-ATPase, um einen sauren pH-Wert sicherstellen zu können. Dieses Protein ist in der Biomembran des Lysosoms enthalten.

Diese bestimmten hydrolysierenden Enzyme können durch eine Hydrolyse beispielsweise Proteine, Lipide und Nukleinsäuren spalten.

Funktion der Lysosomen

Wie du bereits oben gelesen hast, ist die Hauptaufgabe von Lysosomen die intrazelluläre Verdauung, deshalb werden sie auch als „Magen der Zelle“ bezeichnet. Es hierbei werden Makromoleküle gespalten.

Im vorherigen Abschnitt haben wir die über die verschiedenen Enzyme der Lysosomen berichtet. Diese bauen eigenes und auch fremdes Material in der Zelle ab. Dazu gehört beispielsweise auch Alkohol und Nikotin.

Und wie baut ein Lysosom jetzt genau die zelleigenen Stoffe ab?

Lysosome haben die Fähigkeit zur Autophagie, also dem Abbau von zelleigenen Stoffen.

Lysosomen können auch als Reparaturvesikel für die Zelle dienen. Hierbei verarbeiten sie Abfallprodukte der zelleigenen Stoffe, wie beispielsweise von Organellen, reparieren sie. Oft können diese dann wieder benutzt werden.

Und wie baut ein Lysosom jetzt genau die zellfremden Stoffe ab?

Lysosome haben die Fähigkeit zur Heterophagie, also dem Abbau von zellfremden und giftigen Stoffen.

Das Lysosom sperrt dabei den Stoff, den es zu verdauen hat, praktisch in seinem Inneren ein. Der zellfremde Stoff ist in den sogenannten „Endosomen“ enthalten. Die primären Lysosomen verbinden sich mit den Endosomen. Daraus entstehen Endolysosomen. Diese wiederum können mit den in ihnen enthaltenen hydrolytischen Enzymen die Fremdstoffe zerlegen und abbauen. Teilweise können kleine Teile des Fremdstoffes sogar an die Zellmembran übergeben und dort gespeichert werden. Dort wirken sie als Antigene und können unsere Zelle als „Immun-Booster“ vor neuem Kontakt mit diesem Fremdstoff vorbereiten.

Das Wichtigste zum Lyosom auf einen Blick!

  • Ein Lysosom ist ein Zellorganell. Es kommt in eukaryotischen Zellen - und hier vor allem in den Tierzellen - vor.
  • Lyosome werden auch als „der Magen der Zelle“ bezeichnet.
  • Bei den Pflanzenzellen ist das Äquivalent zum Lysosom die Vakuole.
  • Lysosome enthalten hydrolysierenden Enzyme. Diese sind nur hoch aktiv, wenn sie sich in einem sauren Umfeld befinden.
  • Sie brauchen das Transportprotein V-Typ-ATPase, um einen sauren pH-Wert sicherstellen zu können. Dieses Protein ist in der Biomembran des Lysosoms enthalten.
  • Lysosome haben unter anderem zwei wichtige Fähigkeiten:1. Autophagie: Abbau von zelleigenen Stoffen2. Heterophagie: Abbau von zellfremden und giftigen Stoffen.

Wusstest du schon?

Bei den meisten Themen über die Zellorganellen lohnt es sich, eine Zeichnung anzufertigen bzw. unsere Abbildungen genau anzuschauen. Oft fällt es Schülern schwer sich die ganzen komplexen Fachbegriffe zu merken und dann zu verstehen, wie alles miteinander zusammenhängt. Die Zeichnungen helfen dir zum einen die Begriffe zu verinnerlichen und zum anderen auch besser zu verstehen was in einer pflanzlichen Zelle oder unserem Körper so passiert!

60%

der Nutzer schaffen das Lysosom Quiz nicht! Kannst du es schaffen?

Quiz starten

Finde passende Lernmaterialien für deine Fächer

Alles was du für deinen Lernerfolg brauchst - in einer App!

Lernplan

Sei rechtzeitig vorbereitet für deine Prüfungen.

Quizzes

Teste dein Wissen mit spielerischen Quizzes.

Karteikarten

Erstelle und finde Karteikarten in Rekordzeit.

Notizen

Erstelle die schönsten Notizen schneller als je zuvor.

Lern-Sets

Hab all deine Lermaterialien an einem Ort.

Dokumente

Lade unzählige Dokumente hoch und habe sie immer dabei.

Lern Statistiken

Kenne deine Schwächen und Stärken.

Wöchentliche

Ziele Setze dir individuelle Ziele und sammle Punkte.

Smart Reminders

Nie wieder prokrastinieren mit unseren Lernerinnerungen.

Trophäen

Sammle Punkte und erreiche neue Levels beim Lernen.

Magic Marker

Lass dir Karteikarten automatisch erstellen.

Smartes Formatieren

Erstelle die schönsten Lernmaterialien mit unseren Vorlagen.

Gerade angemeldet?

Ja
Nein, aber ich werde es gleich tun

Melde dich an für Notizen & Bearbeitung. 100% for free.